finanzen.net

BMW-präsentiert Elektroauto i 3 und i 8

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 31.10.14 00:17
eröffnet am: 14.11.13 00:43 von: Energie Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 31.10.14 00:17 von: Energie Leser gesamt: 19600
davon Heute: 7
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2  

14.11.13 00:43
3

2310 Postings, 5265 Tage EnergieBMW-präsentiert Elektroauto i 3 und i 8

http://www.ariva.de/news/BMW-praesentiert-Elektroauto-i3-4730479

ich finde es sehr mutig ,und zeigt daß die Autoindustrie und in dem Fall sogar  ein Luxuswagenhersteller hier keine  Milliardeninvestitionen scheut .

http://www.bmw-i-stuttgart.de




niedrige Einspeisevergütung ??? egal ...tanke/ lade ich halt mein Auto



-----------
Usle timilai kati tiryo?
Seite: 1 | 2  
13 Postings ausgeblendet.

19.11.13 07:45

57142 Postings, 3562 Tage meingottNebenbei noch gesagt

Ist der Entfall der Motor bezogenen Steuer bei E Fahrzeugen, wie es bei uns hier ist in Österreich, so und so eine Frechheit sondersgleichen
Bedeutet wieder einmal, dass alle für einige wenige  für die Abnützung der Strassen aufkommen müssen.

Ja wirklich echt Sozial und demokratisch das ganze.
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

20.11.13 17:18
2

3480 Postings, 3143 Tage CokrovisheBevor

ich der Klatten ihre unausgereifte E-Schrottmühle zum Wucherpreis abkaufe, schicke ich mein Geld lieber zu den Hottentotten.

Spart euch eure Schleichwerbung für den Mist.

 

24.11.13 12:34
3

2310 Postings, 5265 Tage EnergieIst eine Glaubensfrage und die Bereitschaft zum

Wandel .
war beim Benziner ned anders ,....mei jam die Pferdedroschkenfahrer gflucht über
die neimodische  Benzinkutschen.
Von dem her bleibt ja doch einiges beim Alten,nur keine Sorge.



http://www.gaia-akku.com/batterien.html
-----------
Usle timilai kati tiryo?

24.11.13 21:10
1

908 Postings, 2420 Tage reinnagestern

den ersten i3 auf der straße gesehen. geräuschlos, modernes design, schon ein wenig beeindruckend. mir viel auf, dass nicht nur ich dem auto besonderes interesse zukommen ließ. was für ein statussymbol! erfüllt damit den vorwiegenden zweck.

man muss diese entwicklung als quantensprung in der automobiltechnik begreifen. üblich für solche weiterentwicklungen: nicht die breite masse hat anteil an den ersten schritten. angesprochen werden hier  zahlungsbereite überzeugungstäter, trendsetter und statusjäger.

bleibt interessant zu beobachten.

das thema aber mit eon zu verbinden macht mmn nur sinn wenn wir über das thema energie und energieerzeugung im verkehrsbereich sprechen. über das für und wieder von elektroautos und insbesondere vom i3 kann man bei bmw schreiben und lesen. hier bleibt nur festzuhalten, dass wir aller vorraussicht nach in der zukunft unsere mobilität zum höheren teil aus elektrischer energie gewährleisten. fossile energieträger werden dadurch beim energiemix zurückgedrängt. dadurch muss natürlich viel mehr energie erzeugt werden, was die versorger und damit eon freuen dürfte.

 

25.11.13 22:08
2

2310 Postings, 5265 Tage Energiewar ehrlich gesagt ein Versehen von mir mit Eon

läßt sich aber nicht mehr ändern und ist somit ...wiederum auch nicht verkehrt .

Power to gas ,den der Strom soll nicht aus AKWs kommen .
http://www.eon.com/de/presse/news/...chen-falkenhagen-in-betrieb.html
-----------
Usle timilai kati tiryo?

26.11.13 08:23

57142 Postings, 3562 Tage meingottOb man überhaupt soviel Energie

mit Wind und Sonne erzeugen , um den Straßenverkehr damit zu versorgen?
Daran kann wohl gezweifelt werden.
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

26.11.13 08:26
3

2804 Postings, 2602 Tage DerWerbepartnerlass doch deine hasstiraden, meingott

man merkt dir in jeder zeile an, dass es dir überhaupt nicht um die fakten geht! wegen irgendwas bist du doch verbittert oder ähnlich... richtig!?  

26.11.13 08:30
1

57142 Postings, 3562 Tage meingottwerbepartner

kannst du keine anderen Meinungen akzeptieren?
Scheint so...sollte aber schlecht sein für sich. So ist das nun mal hier in Europa..hier darf jeder seine Meinung haben, obs dir passt oder nicht.

Und warum kommst du auf Hass?

Es ist einfach schlicht weg unmöglich , mit Wind und Sonne den Straßenverkehr damit zu bedienen.
Es ist nämlich schon nicht mal möglich, der Strombedarf von den Haushalten mit Wind und Sonne ab zu decken z 100%

Jo, dass sind mal Tatsachen..ob sie dir passen oder nicht
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

26.11.13 08:33
2

10705 Postings, 3336 Tage sonnenscheinchenmit Atomkraft können

wir alle Autos mit sauberem Strom versorgen. Investitionskosten für eine Produktionsausweitung sind gering, wir müssen nur unsere modernen Meiler wieder anfahren, die wir vorzeitig vom Netz genommen haben. Andere Länder wollen bis zu 100 Jahre ihre Meiler nutzen. Wir keine 40. Was eine Verschwendung und ein Skandal für das Klima.  

26.11.13 08:44

908 Postings, 2420 Tage reinnamein gott!

zum einen muss man vorsichtig sein, wenn man sagt, etwas sei  unmöglich. gerade bei diesem thema. was wurde schon alles,im  zusammenhang mit ee als unmöglich bezeichnet. warum ist eon und rwe da  wo sie heute sind. weil sie das thema unterschätzt haben. 

 zum  anderen bleibt doch langfristig keine andere wahl. klar. kohle reicht  noch jahrhunderte, gas ist auch noch lange vorhanden. aber beim öl  befinden wir und mitten im peak. das ist nur noch eine frage von wenigen  jahrzehnten oder sogar nur jahren.

 festzuhalten bleibt, dass die stromnachfrage, alleine durch den verkehr, in den nächsten jahren steigen wird.  

26.11.13 08:57
1

57142 Postings, 3562 Tage meingottreinna

Zum Ölpeak,,,den hatten wir schon in den 80ern...in den 90ern und 2010 auch wieder ;)
Jedes Jahrzehnt kommt diese Meldung vom Ölpeak ;)

Genauso wie die These der Entstehung von Öl
Fakt ist, dass immer grössere Gasvorkommen gefunden werden..und wo Erdgas da auch ÖL

Wie ensteht Öl? Kurz gesagt..unter großen Druck und großer Hitze.
Naja...sehr verwunderlich, dass man dann nicht auf die Idee kommen könnte, dass Öl im Erdkern ensteht...sind die selben voraussetzungen..oder ? :=)

Und Eon und RWE stehen da, weil ihnen von einem Tag auf den anderen seitens der Regierunge die Grundlagen zum Geld verdienen entzogen wurde
Jedes andere Unternehmen würde da wohl auch in die Knie gehen
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

26.11.13 09:05

57142 Postings, 3562 Tage meingottOder anders gesagt

wenn die Regierung BMW von heute auf Morgen zwingen würde, die Hälfte seiner Autos mit E Motoren aus zu statten, und andere dürfen sie nicht mehr verkaufen

Da wäre aber was los bei BMW..meinst nicht auch ?
Man muss schon mal auch bei der Realität bleiben ...und nicht immer nur das gute und das schöne raus filtern.
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

26.11.13 10:11

908 Postings, 2420 Tage reinnaich finde deine...

haltung dazu realistischer als die vieler   fundamentalisten vom    anderen lager. gerade weil sie gegen die   bestehenden paradigmen geht.    totzdem ist das erdölzeitalter begrenzt.   ich werde es noch erleben    (30). 

der   zusammenhang zwischen öl  und gas ist nicht ganz so    einfach wie du   ihn darstellst. lass dir das von einem geologen sagen.    aber es   stimmt. gas ist umfangreicher vorhanden und über einen gas peak      brauchen wir noch lange nicht zu sprechen. wenn du dich aber     eingehender  mit der thematik des oil-peaks auseinandersetzt wird dir     auffallen,  dass es nicht um das vorhandensein von öl in den     gesteinsschichten geht,  sondern lediglich über das wirtschaftlich     mögliche fördern und die  nachfrage. aber seis drum. die zahlen dazu     sind eh schwierig zu  bekommen, da eine reihe von akteuren bewußst     falsche aussagen machen, um  vorteile zu erhalten. sicher kann man da     nicht sein.

 

26.11.13 10:12

908 Postings, 2420 Tage reinna...

das  einführen eines   elektrofahrzeugs, das einsteigen   von den saudis in    automobilhersteller, die   wirtschaftsmodellverbreiterung im golf, das    fördern von   ölsanden,schiefern, der kampf um die arktis und    antarktis.... das sind   die unumstößlichen hinweise. über die zahlen   kann  man lange   ergebnissoffen streiten.

 

26.11.13 12:59

57142 Postings, 3562 Tage meingottreinna

mich wundert jetzt ja schon, dass du als Geologe nicht auf die Entstehungs Thesen des Öl eingegangen bist und auf die Thesen, an denen man fest hält...aber auch egal
Ist auch nur Sekundär, wie es ensteht/entstanden ist.

Mir ist schon klar, dass Ölpeak nicht in Summe zum verbrauchten Öl steht, sondern in Summe zum verwendeten steht.

Ändert dennoch nichts dran, dass jedes Jahrzehnt das selbe ausposaunt wird...nämlich Ölpeak

Und weiters...Öl ist auf der gesamten Welt vorhanden..nur unterschiedlich tief gelagert ist es...was für mich wiederum NICHT für die These steht, dass Öl aus Kleinstlebewesen in den Meeren entstanden ist.
Und fördern und maximale Gewinne hat man, wenn es so nahe als möglich an der Oberfläche zu fördern ist....
Aber auch tiefer gehts....siehe Vietnam...das White Tiger Ölfeld...
-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

26.11.13 14:31

9504 Postings, 2415 Tage Melmacniacaha

auch hier hetzt meingott gegen die Energiewende!

 

Er will lieber eine kaputte Umwelt, ist gegen Solarenergie, gegen Windenergie und gegen Elektromobilität

dafür aber für Atom Kohle und Öl

 

Klasse Typ!

 

26.11.13 16:03

908 Postings, 2420 Tage reinnammm

mich wundert es auch mit was für einer vehemenz du gegen alle veränderung schreibst. die theorie des öls aus kontinentalspalten ist mmn überholt, die anderen auch. aber: jede theorie ist nur solange gültig, bis sie wiederlegt worden ist. ich mag die querdenker. die nicht alles abnicken und für richtig halten, nur weil es "offensichtlich" richtig ist. aber ob wir aber beim öl und auch beim klimawandel, besonders aber bei der kernkraft, diese diskussionen noch brauchen?? ich nicht. das meiste davon ist hinreichend diskutiert und gesellschaftlich entschieden.

vorwärts in die zukunft!
zudem sehe ich eon als invest und nicht als glaubensphilosophie... bin jetzt gute 5% im plus! mit eon! :)  

26.11.13 16:31
1

57142 Postings, 3562 Tage meingottreinna

es geht ums Geld, nicht ums Klima.
Sieh die neuen Glühbirnen...verseucht mit Quecksilber...aber Reibach hat man gemacht damit
Und das hat man mit dem sauere Regen gemacht
mit dem Ozonloch  und nun kommt der Klimawandel.

Diejenigen, die damit die Milliarden verdienen, denen ist das Klima so egal wie nur was, glaub mir.

-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

27.11.13 23:50

2310 Postings, 5265 Tage Energiepositiv denken .die mit Quecksilber sind out LED

ist in .Wir stzen alle in einem Boot gerade die Geld haben ...lieben diese Erde auch ,
weil sie oft Zeit haben sie zu genießen ...und so soll es sein .
Bin auch eher Minimalist ...aber eben auch in der Industrie tätig ...die uns doch einiges ermöglicht .Bitte keine Neid. Sondern positive Visionen .Habe ich auch erst in den letzten Jahren gelernt .
-----------
Usle timilai kati tiryo?

28.11.13 07:21
4

9504 Postings, 2415 Tage MelmacniacLieber Meingott, liebe RWE Führung

 

In der RWE Werbung wird gefragt ob die Deutschen verrückt wären, wegen der Energiewende.

 

Liebe RWE Frontleute und Werbefachleute,

ich glaub eher dass es vernünftig ist, nicht länger Ölscheichs, russische Gasmilliardäre oder chinesische Kohleexporteure reich zu machen, sondern mal das Geld in Deutschland lassen und in Deutschland haben wir Wind und auch Sonne genug für eine Komplettversorgung.

 

Ich frage mich eher ob RWE und unsere Regierung verrückt geworden ist und noch bis 2050 den Geldfluss für russiche Erdgasmilliardäre, arabische Ölscheichs oder ausländische Urankonzerne sichern will und dafür sorgen möchte dass das Geld möglichst lange aus Deutschland rausfließt?

 

Wir haben in Deutschland Konzerne in Wind und Solartechnologie und Wind und Sonne haben wir auch, also liebe RWE Leute, liebe Bundesregierung

Seid ihr Verrückt, dass ihr das Ganze mit der Energiewende nicht schneller macht?

 

 

Daher ein großes Lob für BMW, dass sie endlich damit anfangen das Geld in Deutschland zu lassen, anstatt Ölscheichs noch reicher zu machen dass sie auf unsere Kosten ihren Kilometertower bauen können und den Burj Khalifa noch übertreffen können.......

 

28.11.13 07:23
1

9504 Postings, 2415 Tage Melmacniacund richtig meingott es geht ums Geld

und das Geld fließt derzeit zu Ölscheichs, zu russischen Ölmilliardären, ausländischen Erdölkonzernen, ausländischen Urankonzernen und sogar nach China für Kohle!

 

Wird Zeit dass wir das Geld in deutschland halten und in deutschland haben wir Wind, Sonne und bald auch dank BMW Elektromobilität!

 

28.11.13 23:05

2310 Postings, 5265 Tage EnergieGas und Öl wird auch weiter gefragt sein ..gerade

mit der Möglichkeit AUS WIND UND SONNEÜBERSCHÜßEN ERZEUGTem WASSERSTOFF INS GASNETZ EINSPEISEN ZU KÖNNEN,
(Stadtgas hatte früher 50 % Wasserstoff )
Wird da Gasnetz eine weitere Expansion erfahren.
-----------
Usle timilai kati tiryo?

29.11.13 07:54

57142 Postings, 3562 Tage meingottUnd genau deswegen

ist in dieser Richtung noch nichts geschehen...denn diejenigen, denen die Gasleitungen gehören, werden schon wissen, was sie verlangen werden dafür, für den Transport .

Wie gesagt....in meinen Augen müsste man für alles Nicht Grundlastfähige SÄMTLICHE Subventionen und Beihilfen streichen

Die hatten nun lange genug Zeit dazu, ein Konzept zu entwickeln...wollten und konnten scheinbar nicht, weil man dann in keinster Wiese irgendwie Konkurrenzfähig wäre...so schauts aus.

So hat man die Vorhaltekosten schön auf andere abwälzen können..

-----------
Ablaufdatum Onshorewindkraft  kommt immer näher
Nordexkursziel SemperMM von 40  auf 0,44€ reduziert

21.12.13 18:46

2310 Postings, 5265 Tage Energienoch nichts geschehen?

31.10.14 00:17

2310 Postings, 5265 Tage EnergiePower to gas von Eon

verfügbar für Strom und Gasversorgung

https://www.eon.de/pk/de/unternehmen/presse/...n-gas-umgewandelt.html
-----------
Usle timilai kati tiryo?

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Continental AG543900
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480