finanzen.net

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 822
neuester Beitrag: 08.07.20 06:02
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 20530
neuester Beitrag: 08.07.20 06:02 von: na_sowas Leser gesamt: 3729365
davon Heute: 1534
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
820 | 821 | 822 | 822   

01.05.19 10:58
52

4961 Postings, 869 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
820 | 821 | 822 | 822   
20504 Postings ausgeblendet.

07.07.20 20:32

4961 Postings, 869 Tage na_sowasGigantische Anlage für grünen Wasserstoff

Air Products, ACWA Power und NEOM unterzeichnen Vereinbarung über eine 5-Milliarden-Dollar-Produktionsanlage in NEOM, die mit erneuerbaren Energien für die Produktion und den Export von grünem Wasserstoff in globale Märkte betrieben wird
Das weltweit größte Projekt für grünen Wasserstoff wird 650 Tonnen kohlenstofffreien Wasserstoff pro Tag für den weltweiten Transport liefern und der Welt drei Millionen Tonnen CO 2 pro Jahr einsparen.

Air Products gab in Zusammenarbeit mit ACWA Power und NEOM die Unterzeichnung einer Vereinbarung über eine weltweite Ammoniakproduktionsanlage auf Basis von grünem Wasserstoff auf Basis von 5 Milliarden US-Dollar bekannt, die mit erneuerbaren Energien betrieben wird. Das Projekt, das zu gleichen Teilen den drei Partnern gehört, wird in NEOM angesiedelt sein , einem neuen Modell für nachhaltiges Leben in der nordwestlichen Ecke des Königreichs Saudi-Arabien, und grünes Ammoniak für den Export in die Weltmärkte produzieren.

Das Joint Venture-Projekt ist die erste Partnerschaft für NEOM mit führenden internationalen und nationalen Partnern im Bereich der erneuerbaren Energien und wird ein Eckpfeiler für seine Strategie sein, ein wichtiger Akteur auf dem globalen Wasserstoffmarkt zu werden. Es basiert auf bewährter Technologie von Weltklasse und umfasst die innovative Integration von über vier Gigawatt erneuerbarer Energie aus Solar, Wind und Speicher. Herstellung von 650 Tonnen Wasserstoff pro Tag durch Elektrolyse unter Verwendung der Thyssenkrupp-Technologie ; Herstellung von Stickstoff durch Luftzerlegung unter Verwendung der Air Products-Technologie; und Produktion von 1,2 Millionen Tonnen grünem Ammoniak pro Jahr unter Verwendung der Haldor Topsoe-Technologie . Das Projekt soll 2025 in Betrieb gehen.    

Air Products wird der exklusive Abnehmer des grünen Ammoniaks sein und beabsichtigt, es um die Welt zu transportieren, um es zu dissoziieren und grünen Wasserstoff für den Transportmarkt zu produzieren.

"Wir fühlen uns geehrt und sind stolz darauf, mit ACWA Power und NEOM zusammenzuarbeiten und bewährte Technologien einzusetzen, um den Traum der Welt von 100 Prozent grüner Energie zu verwirklichen", sagte Seifi Ghasemi , Vorsitzender, Präsident und Chief Executive Officer von Air Products. ?Dieses Projekt nutzt das einzigartige Profil von Sonne und Wind von NEOM, um Wasser in Wasserstoff umzuwandeln. Es wird eine völlig saubere Energiequelle in großem Maßstab liefern und der Welt jährlich über drei Millionen Tonnen CO2-Emissionen einsparen und smogbildende Emissionen beseitigen andere Schadstoffe aus umgerechnet über 700.000 Autos. ?

Mohammad A. AbunayyanDer Vorsitzende von ACWA Power sagte: ?Aufgrund unseres Glaubens an Vision 2030 und des Bestrebens von HRH-Kronprinz Mohammed bin Salman, NEOM zum globalen Pionier für nachhaltiges Leben zu machen, sind der Verwaltungsrat und das Management von ACWA Power stolz darauf, daran teilzunehmen bahnbrechende und weltweit einzigartige Investition. ACWA Power hat nachweislich bahnbrechende erneuerbare Technologien eingesetzt, um kohlenstofffreien Strom zu niedrigsten Kosten zu liefern. Aufgrund unserer globalen Erfahrung sind wir zuversichtlich, dass unsere Zusammenarbeit mit einem branchenführenden Unternehmen wie Air Products bedeutende Chancen für die Produktion von grünem Wasserstoff schaffen wird, und wir unterstützen unser Ziel, Ländern dabei zu helfen, ihre Ziele für saubere Energie zu erreichen und bedeutende soziale Ziele zu erreichen Wirtschaftliche Vorteile. Das Unternehmen ist im Industriecluster von NEOM ansässig und verfügt über ein einzigartiges Mandat.

Nadhmi Al Nasr, CEO von NEOMsagte: ?Diese Partnerschaft spiegelt unser tiefes Engagement für die Entwicklung einer kohlenstoffpositiven Gesellschaft wider, die ein Leuchtturm für ein nachhaltiges Leben und eine Lösung für viele der Umweltprobleme sein wird, denen sich die Welt gegenübersieht. Dies zeigt die Fähigkeit von NEOM, bedeutende Partnerschaftsmöglichkeiten für internationale und nationale Investoren zu schaffen. Dies ist ein entscheidender Moment für die Entwicklung von NEOM und ein Schlüsselelement in Saudi Vision 2030, das zur Strategie des Königreichs für saubere Energie und zirkuläre Kohlenstoffwirtschaft beiträgt. Als weltweit größtes Projekt für erneuerbaren Wasserstoff freuen sich der Verwaltungsrat von NEOM unter der Leitung von Kronprinz Mohammed bin Salman und das Führungsteam des Unternehmens, diesen bedeutenden Meilenstein für NEOM bekannt zu geben, um weltweit führend in der Produktion von grünem Wasserstoff und grünen Kraftstoffen zu werden.

Air Products (NYSE: APD) ist ein weltweit führendes Industriegasunternehmen, das seit fast 80 Jahren in Betrieb ist. Air Products ist derzeit der weltweit größte Wasserstoffanbieter. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Versorgung von Energie, Umwelt und Schwellenländern und bietet Kunden in Dutzenden von Branchen, darunter Raffinerien, Chemie, Metalle, Elektronik, Fertigung sowie Lebensmittel und Getränke, wichtige Fachkenntnisse in Bezug auf Industriegase, zugehörige Geräte und Anwendungen. Air Products ist auch weltweit führend bei der Lieferung von Verfahren und Geräten für die Verarbeitung von Flüssigerdgas. Das Unternehmen entwickelt, konstruiert, baut, besitzt und betreibt einige der weltweit größten Industriegasprojekte, darunter Vergasungsprojekte, bei denen reichlich vorhandene natürliche Ressourcen nachhaltig in Synthesegas für die Produktion von hochwertigem Strom, Kraftstoffen und Chemikalien umgewandelt werden.

Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 8,9 Milliarden US-Dollar aus Betrieben in 50 Ländern und verfügt derzeit über eine Marktkapitalisierung von rund 55 Milliarden US-Dollar. Mehr als 17.000 leidenschaftliche, talentierte und engagierte Mitarbeiter mit unterschiedlichem Hintergrund werden von Air Products 'höherem Ziel angetrieben, innovative Lösungen zu entwickeln, die der Umwelt zugute kommen, die Nachhaltigkeit verbessern und die Herausforderungen für Kunden, Gemeinden und die Welt bewältigen. Für weitere Informationen besuchen Sie airproducts.com oder folgen Sie uns auf LinkedIn , Twitter , Facebook oder Instagram .  Anruf von Air Products-Investoren zur Erörterung dieses Projekts: 8:30 Uhr USET am 7. Juli 2020

http://www.airproducts.com/Company/news-center/...ydrogen-market.aspx  

07.07.20 21:10
1

44 Postings, 32 Tage JB_1220Maydorn

Seine Meinung ergibt sich aus seinem Investment.

Meine Meinung....  

07.07.20 22:13

1565 Postings, 436 Tage DreckscherLöffelEndlich!

Wer Bock hat normal über Wasserstoffaktien zu diskutieren kommt zu : t.me/joinchat/H_wRJFfG-2ZzHkU2STEvsw. Gebt D.ummschwätzern keine Chance!  

07.07.20 22:17
2

4961 Postings, 869 Tage na_sowasMorgen 16h geht es los.... Hydrogen Europe


Auftaktveranstaltung der European Clean Hydrogen Alliance

16:00 Die Perspektive für sauberen Wasserstoff (Video) -  Vision der Rolle von sauberem Wasserstoff bis 2030


16:10 Die Schlüsselrolle von Wasserstoff bei Green Deal und Erholung -  Warum Wasserstoff für die Klimaneutralität unerlässlich ist:  Frans Timmermans , Executive Vice President der Europäischen Kommission


16:15 Die Clean Hydrogen Alliance - Mission und Erwartungen: Thierry Breton, Kommissar für Industrie, Europäische Kommission


16:20 Der Kontext der EU-Wasserstoffstrategie -  Das Potenzial von sauberem Wasserstoff im Energiemix: Kadri Simson , Kommissar für Energie, Europäische Kommission


16:25 Die Roadmap für sauberen Wasserstoff und die Wiederherstellung -  Wegbeschreibung: Zahlen, Konzepte und Aufgaben:  Jorgo Chatzimarkakis , Generalsekretär von Hydrogen Europe


16:40 Stakeholder-Perspektiven (max. 5 Minuten pro Redner)

Die deutsche Perspektive: Peter Altmaier , Minister für Wirtschaft und Energie, Deutschland
Die portugiesische Perspektive: João Galamba , stellvertretender Minister für Energie - Umwelt und Klimaschutz, Portugal
Die tschechische Perspektive: Silvana Jirotková , stellvertretende Ministerin für Industrie und Handel, Tschechien
Die französische Perspektive: Bruno Le Maire , Minister für Wirtschaft und Finanzen, Frankreich
Die Perspektive der Wasserstofftäler: Nienke Homan , Regionalminister, Provinz Groningen, Niederlande
Ambitionen für eine saubere Wasserstoffproduktion: Wolfgang Anzengruber , CEO, VERBUND
Ambitionen in Bezug auf die Übertragung und Verteilung von Wasserstoff: Marco Alverà , CEO, SNAM
Ambitionen auf Wasserstoff für Mobilität: Florent Menegaux , CEO, Michelin
Ambitionen auf Wasserstoff in industriellen Anwendungen: Daniel Obajtek , CEO, PKN ORLEN
Ambitionen für Wasserstoff im Energiesektor: Han Fennema , CEO, Gasunie
Ambitionen auf Wasserstoff in Wohngebieten: Volkmar Denner , Vorsitzender, Robert Bosch
Die Perspektive der Zivilgesellschaft: Wendel Trio , Direktor, Climate Action Network Europe, und Judith Kirton-Darling , stellvertretende Generalsekretärin, industriAll
Die Anlegerperspektive : Ambroise Fayolle, Vizepräsidentin der Europäischen Investitionsbank

17:50 Die nächsten Schritte und Aufgaben: Kerstin Jorna, Generaldirektorin, GD GROW, Europäische Kommission


17:55 Video abheben


18:00 Ende des Treffens

https://hydrogeneurope.eu/events/...an-hydrogen-alliance-launch-event  

07.07.20 22:21

1565 Postings, 436 Tage DreckscherLöffelEndlich

Wir ziehen uns zurück und leben wieder eine normale Unterhaltungskultur über Wasserstoffaktien. t.me/joinchat/H_wRJFfG-2ZzHkU2STEvsw  

07.07.20 22:31

1408 Postings, 50 Tage Deriva.OptiIch gehe erst mal nicht rein

viele warnen vor einer "Wasserstoff Blase" kann auch weiter nach oben gehen.
Ich denke aber das noch eine Korrektur vom Gesamtmarkt kommen wird.
Viele haben hohe Gewinne da reicht wenig um eine Verkaufswelle auszulösen.
Werde die nächsten Tage bei allen DAX Werten meine Gewinne mitnehmen und mich mal an die Seitenlinie stellen.  

07.07.20 22:33

43077 Postings, 2235 Tage Lucky79Der Preis für "ANALYSE DES TAGES" geht an...

https://www.start-trading.de/2020/07/07/nel-verkaufswelle-beginnt/

etwas selten blödes u. plumpes hab ich selten gelesen...
 

07.07.20 22:33
1

210 Postings, 3201 Tage DepotknallerMeine Einschätzung...

....will nur günstiger rein. H2 wird kommen bzw. noch präsenter werden und ist die Zukunft.
Charttechnik hilft hier wenig...mM  

07.07.20 22:34

129 Postings, 30 Tage allesnormelSich gegen den Markt

Zu positioniern, weil einem dieser als sinnfrei erscheint, ist nicht immer die beste Entscheidung.  

07.07.20 22:35

58 Postings, 24 Tage BrausemeisterVolatilität....

..... betrachte einfach mal die Volatilität von anderen Wasserstoffaktien und ihren Verlauf und dann die von Nelly :)

Beurteile selbst!  

07.07.20 22:38

1408 Postings, 50 Tage Deriva.OptiUnd Nikola wird wohl noch weiter nach unten gehen

Der IPO Hype ist vorbei

Die Euphorie aus dem Juni ist gewichen: Heute verbilligt sich die Nikola-Aktie (WKN: A2P4A9) den zweiten Tag in Folge im zweistelligen Prozentbereich bis auf 42,30 USD. Nikola will ein den nordamerikanischen Kontinent umspannendes Hydrogen-Netzwerk erschaffen, das unter anderem von Nel ausgestattet wird - für Kritiker war und ist die "NKLA"-Aktie jedoch viel zu teuer und auch ich rechnete für die Handelsphase unmittelbar nach dem Börsengang-Hype, der nach dem bekannten Schema abläuft, mit deutlich ...

Und der NEL Kurs war auch so hoch wegen Nikola (Aufträge)
Das wird dauern die Bauen erst mal Elektro LKW und da gibt es auch schon Konkurrenz.
Nette Nachrichten und Videos reichen nicht aus.
Der Kurs  scheint auch zu fallen wegen einem Gerücht  das die LKW  die Nikola auf Shows gezeigt hat überhaupt nicht Fahrbereit waren.

Denke das der Kurs auch da wieder auf 10 Dollar lauft.  

07.07.20 22:39
1

1565 Postings, 436 Tage DreckscherLöffelIch glaube ich mach

auch einen Blog auf und schreibe dann mies gegen Aktien die mich interessieren. Macht ja anscheinend heute jeder. /-D  

07.07.20 22:45

1408 Postings, 50 Tage Deriva.Optidie Zukunft gehört vielleicht Wasserstoff

aber 2 Punkte stören mich einfach.

Keinen Gewinn, immer wieder Kapitalerhöhungen und die Abhängigkeit von Nikola

Lauft  das jetzt bei Nikola nicht dann wird es auch hier weniger

Die Korrektur heute hängt auch mit dem schlechten Nikola verlauf zusammen da werden halt viele Nervös und nehmen ihre fetten Gewinne mit (habe ich auch so gemacht).  

07.07.20 22:59
1

4221 Postings, 3862 Tage clownwegen morgen Mittwoch

nochmal,
Die CEOs von Shell, Siemens, EDF und Vattenfall "sitzen an Bord des führenden EU-Ausbaus für sauberen Wasserstoff"
Ebenfalls enthalten sind die Chefs von zwei relativ kleinen Wasserstoffunternehmen - Jon Lokke vom norwegischen Elektrolyseurhersteller Nel und Daniel Teichmann von Hydrogenious
https://www.rechargenews.com/transition/...rogen-build-out/2-1-838734  

07.07.20 23:07

43077 Postings, 2235 Tage Lucky79#20521 Gute, Nachhaltige Neuigkeiten...!

07.07.20 23:25

44 Postings, 32 Tage JB_1220@ Deriva.Opti

Ich muss mich jetzt nochmals wiederholen! Warum muss man denn bitte Gewinne einfahren? Ein Unternehmen was wachsen muss und erfolgreich sein will wird die nächsten Jahre null Gewinn einfahren! Warum? Ganz einfach weil alles an Gewinn wiederum in die Expansion investiert wird. Ist kein guter Vergleich, aber siehe Tesla!
Der Gewinn kommt spät..... sehr spät, erst recht, wenn wir uns am Anfang der Energiewende befinden!

Meine Meinung..    

07.07.20 23:27

44 Postings, 32 Tage JB_1220@ Deriva.Opti

nich was.... Nikola macht in meinen Augen max. 10% der Aufträge in 2020 aus... Mehr nicht!  

07.07.20 23:57
1

112 Postings, 173 Tage CarwoodIch bin der Meinung

wie viele hier im Forum, das man die alten Werte wie Gewinn, MK usw hier nicht anwenden kann, oder nicht so strikt wie früher.  Gewinne gut und schön, aber ich muss ja erst mal die Infrastuktur schaffen um die vielen Aufträge die da sind und die kommen werden zu bewältigen. Mir haben die KE`s auch nicht so gefallen, ABER:

1. Stellt NEL ja die Elektrolyser für viele Bereiche her nicht nur für Nikola
2. dieses Düngerprojekt mit Yara wird zu wenig beachtet
3. die Stahlerzeugung ohne Co2 birgt ein wahnsinniges Potential
4. Stellt Euch mal vor an allen Windrädern steht ein kleiner mobiler Elektrolyser ........

Die Möglichkeiten sind schier unglaublich. Und nur mal so als Gute Nacht Geschichte: Bei diesem Meeting morgen wird einer der Großen, ob Shell, Siemens Energy oder auch wer anders als strategischer Partner vorgestellt, dann aber hallo.

Abschliessend bleibt mir nur zu sagen, das es viele Firmen im H2 Businnes gibt, aber NEL ist in mehreren Bereichen Marktführer und sehr weit vorne mit dabei. Also wird das Stück vom Kuchen sicher kein kleines werden.

Passend zur Guten Nacht Geschichte: Kursziel Traum in einigen Jahren 25 Euro oder mehr.

Gute Nacht und allen viel Erfolg und Gewinn mit unserer/meiner NELLY.

Carwood  

08.07.20 00:01

1408 Postings, 50 Tage Deriva.OptiJa aber Augen auf.................................

Markt ist sehr Nervös das riecht nach großer Korrektur am Markt.

Wird vielleicht nicht so schlimm wie im März aber die 10k könnten wir nochmal im DAX sehen.
Hype Werte kommen da mal schnell unter die Räder, ich halte mal so 30-50% von meinem Geld "trocken"
Und JB_1220 natürlich muss ein Unternehmen Gewinn machen, Energiewende abwarten nicht zu viele Emotionen bei Aktien, sieht man bei Wirecard die sitzen jetzt alle auf großen Verlusten. NEL kann auch noch bis 4 oder 5 Euro laufen mein größtes Problem ist aber die Entwicklung beim DAX und in den USA.
Viele auch ich sitzen auf großen Gewinnen und auch ich bin schon nervös bin gespannt man die Blase platzt .................... und die Börse eine große Korrektur macht.


Nichts lauft ewig nach oben.  

08.07.20 00:08

44 Postings, 32 Tage JB_1220@Opti

Wie kannst du das mit Wirecard vergleichen?.. Da passt je nix zusammen  xD  

08.07.20 00:10

44 Postings, 32 Tage JB_1220@Opti

Gesamtmarkt:
Für mich uninteressant, da wenn die Aktie mit Gesamtmarkt fällt, liegt es nicht am Unternehmen selbst, sondern nur an der Kauf bzw. Verkaufslust der Masse..  

08.07.20 00:54

26 Postings, 137 Tage VaterTeresa@ Deriva.Opti

Ist das jetzt ne Blase oder ein Betrugsfall wie bei Wirecard??
Immer diese Vergleiche mit der Bum.sbude WDI.

Wie JB schon sagt. Wenn der Markt untergeht, hat es nix mit der einen Aktie zu tun.

Und wenn diese Woche ne kleine Korrektur kommt. Wen interessiert das?? Ich denke an die Jahre 2025-2030. Dann kann man sehen...
Es ist ein Marathon, kein Sprint!
#long  

08.07.20 06:02

4961 Postings, 869 Tage na_sowasEU Kommission mit Timmermans um 12h

Clean hydrogen is one of the top priorities in our energy transition.

Follow the presentation of our hydrogen strategy tomorrow at 12.00 CET with @TimmermansEU and @KadriSimson. #EUGreenDeal https://t.co/8AffV0QUve  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
820 | 821 | 822 | 822   
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord, DasGespenst, NotanExpert, tolksvar, Vestland

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
NikolaA2P4A9
BASFBASF11