finanzen.net

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1302 von 1385
neuester Beitrag: 30.05.20 01:45
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 34618
neuester Beitrag: 30.05.20 01:45 von: Masterle Leser gesamt: 3847040
davon Heute: 720
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | ... | 1300 | 1301 |
| 1303 | 1304 | ... | 1385   

29.03.20 17:38

998 Postings, 6752 Tage Werni2@cavo73

was labberst Du denn wieder !
vor 3 Tagen hast Du geschrieben das der Virus volleingepreist ist,
und das am Anfang der Pandemie.

Morgen sitzt Du wieder wie der Ochs vor dem Berg und bestaunst wie sich
Deine Buchverluste weiter ausbreiten................  

29.03.20 17:45

900 Postings, 328 Tage cavo73wenn verkauft wird

weil das geld benötigt wird, dann ist es was anderes wenn man an steigenden Todeszahlen Gewinne einfährt.
Muss jeder mit seinem Gewissen selber vereinbaren.  

29.03.20 18:07

998 Postings, 6752 Tage Werni2@cavo73

wenn es nach mir geht kannst Du die Pandemie morgen absagen !
dafür opfere ich auch gerne meine Putoptionen......

Aber nun mir zu unterstellen das ich mich bereichere über Menschenleben
geht deutlich unter die Gürtellinie.
Ich kann weder was für den Virus noch für die Unfähigkeit der Politiker und schon garnicht
für die Dämmlichkeit der Ingnoranten Menschen die den "Schnupfen" einfach nicht ernst genommen haben.
Ich habe hier seit Wochen im Forum lange genug getrommelt das der "Schnupfen" garkein Schnupfen ist.

Musste gestern wieder nach Berlin ins Comic-Lager und die meißten Deutschen haben mich für meinen Mundschutz ausgelacht und meine Lagernachbarn aus China (auch mit Mundschutz)
steckten mir den Daumen nach oben aus und sagten GOOD GERMAN-MEN.........  

29.03.20 19:13

1893 Postings, 732 Tage telev1db

die frage ist doch einfach, wie lange soll dieser lockdown weiter gehen? die virologen reden von monaten. die wirtschaftlichen folgen werden die corona folgen wohl um ein vielfaches überschreiten. aber selbst die menschen, sind ja nicht lange bereit diesen zustand mitzutragen. in italien werden erste supermärkte geplündert und apotheken überfallen. die gefährdeten schützen und den rest der bevölkerung durch infizieren, was anders geht doch gar nicht.

https://www.focus.de/panorama/welt/...-kontaktverbot_id_11826802.html

https://www.focus.de/panorama/welt/...or-aufstaenden_id_11826664.html



 

29.03.20 21:21

1369 Postings, 607 Tage difigianoeventueller brandbeschleuniger?


das EugH urteil von donnerstag.  wenn die diese ersten beurteilungen der juristen nicht wg. werbung in eigener Sache über das ziel hinausschiessen kommt zum Covid19 noch ein knock-out für unser bankensystem  hinzu. dann sind wir schneller als gedacht auch in einer banken-finanzkrise angekomnen:

https://www.youtube.com/watch?v=QiOw6AMVzoY


Der BGH zum LG Saarbrücken:


?Soweit das Landgericht Saarbrücken (Beschluss vom 17. Januar 2019 - 1 O 164/18, juris) die Verknüpfung der Information über die Voraussetzungen für das Anlaufen der Widerrufsfrist mit dem Verweis auf eine gesetzliche Vorschrift für unklar hält, hätte der Senat aus mehreren Gründen weder Anlass, dem Gerichtshof der Europäischen Union ein Vorabentscheidungsersuchen zur Auslegung der Richtlinie 2008/48/EG zu unterbreiten, noch von der gefestigten Rechtsprechung abzugehen. Zum einen findet die Richtlinie 2008/48/EG nach ihrem Art. 2 Abs. 2 Buchst. a und c auf den (Immobiliar-)Darlehensvertrag der Parteien keine Anwendung. Zum anderen ergibt der Wortlaut des Art. 10 Abs. 2 Buchst. p der Richtlinie 2008/48/EG offenkundig und ohne dass für vernünftige Zweifel Raum bliebe, dass in der Widerrufsinformation bei der Umschreibung der Bedingungen für das Anlaufen der Widerrufsfrist nicht sämtliche Informationen im Sinne des Art. 14 Abs. 1 Satz 2 Buchst. b der Richtlinie 2008/48/EG aufgelistet sein müssen?

deutlicher kann man den BGH nicht klar machen wie falsch sie entschieden haben.

warten wir?s ab.....


 

29.03.20 22:15

1893 Postings, 732 Tage telev1db

trump war da wohl unserer politik ein wenig voraus, jetzt denken auch unsere über die wirtschaftlichen folgen nach (ard anne will). die schweden machen diesen unsinn auch nicht mit.

https://www.n-tv.de/panorama/...Corona-Sonderweg-article21676935.html


 

29.03.20 23:21

998 Postings, 6752 Tage Werni2@telev1

sehr witzig !
Du vergleichst ?
ein Land was nicht ganz die 2,5 fache Bevölkerung hat wie Berlin ?
Die Schweden bekommen das vielleicht sogar hin mit einer vernünftigen Bevölkerung,
und geben das Virus langsam weiter bis alle durch sind.
So gewinnt man locker Zeit und tägliche Erfahrungen dazu.
Aber die Schweden haben ganz andere Flächen zur Verfügung als z.b. New York oder L.A. usw........  

30.03.20 01:56

1291 Postings, 4446 Tage Masterle@difigiano

Das Urteil wird keine großen Auswirkungen auf die Banken haben! Es ist vielleicht richtig, dass Verträge vom Zeitraum 2010-2016 davon betroffen sind, aber 1. eine PKW Finanzierung über solch einen langen Zeitraum ist selten auch ein Verbraucherkredit für sonstigen Konsum hat meist eine kürzere Laufzeit (12-36 Monate)
2. Hauskredite können vielleicht davon betroffen sein aber
a. Ist die Laufzeit für solch ein Kredit mit Sicherheit länger und daraus folgt
b. Gibt es für die Restsumme meist eine neufinanzierung und es wird einen Grund haben wieso Kunde xyz bei Bank zyx gelandet ist! Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde es sich mit der Bank bei einem Hauskredit verscherzen will, ist sehr gering.
3. Dazu kommt noch, die wenigsten Verbraucher wollen zusätzlich Arbeit haben und in der aktuellen Zeit, wo vielleicht der ein oder andere Hausfinanzierer seine Raten nicht mehr Zahlen kann, wird mit Sicherheit nicht das Risiko eingehen einen Kredit zu kündigen und vielleicht, weil er z.B. Kurzarbeitergeld bekommt, keinen neuen erhält ?

Ich erinnere mich an die Thematik mit den Kreditgebühren vor paar Jahren, das hat auch kein großes Loch in den Finanzen gerissen!

@Cavo73, das mit Adidas und den anderen Firmen (welche noch solvent sind) ist nicht schön, die Miete muss so oder so bezahlt werden und da frage ich mich wieso Adidas und Co, da Sie es auch können, die Miete nicht einfach weiterzahlen.... Naja das Thema ist auch schon auf N-TV und Co. gelandet.

@All, eine Diskussion wie man investiert und auf welche Kosten es geht, ist mMn überflüssig. Es ist nun einmal eine extrem Situation, es ist auch nicht schön, wenn man sich die Fallzahlen anschaut.

Aber solange morgen kein Weltuntergang ist, muss jeder für seinen Lebensunterhalt Geld verdienen (zumindest die meisten).

@telev, natürlich kann es sein, dass es eine Art Lockdown für mehrere Monate geben wird, aber nicht in der aktuellen Intensität, die Zahlen stabilisieren sich aktuell in Deutschland und glücklicherweise auch in Italien (hoffentlich keine Eintagsfliege)  

30.03.20 08:25

7684 Postings, 4117 Tage Dicki1Bei ca 100 000 Toten in USA

Bei  ca100 000 Toten in USA haben wir andere Kurse.
So abgebrüht sind nicht mal die Amis, dass sie in Zwischenzeit die Kurse hochtreiben.

Andere Meinung?  

30.03.20 08:51

7684 Postings, 4117 Tage Dicki1Mit wieviel Infizierte rechnet die USA?

https://www.google.com/...sg=AOvVaw1R_t61m21J-mGujwXdr5t7&ampcf=1

Mit wieviel Erkrankte Menschen rechnet die USA, wenn mit 100 000 Tote gerechnet wird?
Wenn viele der kranken Menschen nicht krankenversichert sind, ist rs doch eine riesige Katastrophe die kommt.
Dazu würde Trump 100 000 Tote noch als gut ansehen, da andere Prognosen noch höhere Zahlen sehen, wenn ich es richtig verstehe.

Eine riesige  Katastrophe also.  

30.03.20 09:07

7684 Postings, 4117 Tage Dicki1Bei 100 000 Toten in USA

Bei 100 000 Toten würde doch das ganze Gesundheitssystem in des USA kolabieren, da es viel mehr Erkrankte bedeutet.
So wie ich es verstehe, würde Trump es sogar noch als einen guten Wert sehen, da mit viel mehr Tote gerechnet wird.
Zum Schuss verkauft er so eine riesige Toteszahl noch als Erfolg.

Wenn die Pandemie sich so stark in den USA ausbreitet ist es doch nicht zu erwarten dass die Fabriken wieder in 3 Wochen geöffnet sind?
 

30.03.20 09:19

5959 Postings, 1193 Tage gelberbaronmannmannmann

jetzt wartet doch erst mal ab was kommt....

diese ewige Nachrichten Verbreitung ist nicht zu ertragen wir wissen es doch

Dicki1 Dicki1 Dicki1 Dicki1 mach mal langsam sonst schreibt hier gar keiner mehr  

30.03.20 09:39
3

5959 Postings, 1193 Tage gelberbaronwenn der Markt mal rechnet

dass die meisten Heimbewohner und Pensionsnehmer, denn die
Beamten werden am ältesten, ableben durch Corona und man
Schwerstpflege für 5 Jahre im Schnitt nicht mehr finanzieren muss

ja dann ist die ganze Sache im Prinzip schon fast bezahlt.
Traurig aber wahr. Statt 90 werden dann manche nur 80.

10 Jahre Pensionen einfach so weg...  

30.03.20 09:42
2

5959 Postings, 1193 Tage gelberbaronoder

ganze Renten verschwinden und Firmenrenten und Pensionen....

ich sage jetzt nichts was Verschwörungstheoretiker so verbreiten!

Silent green.....  

30.03.20 09:56

942 Postings, 4001 Tage b336870oder # 32544

Finde diese Diskussion mehr als makaber
Hoffentlich hast du auch noch Eltern und Schwiegereltern.
Mehr möchte ich dazu nicht sagen.                 - Auch an dir ist Corona noch nicht vorbei -  

30.03.20 10:00
1

1598 Postings, 3519 Tage cordieVielleicht gibt es Personen die das Virus

absichtlich in die Pflegeheime bringen.
Das ist schon seltsam das da so viele Menschen sterben.  

30.03.20 12:30

1070 Postings, 914 Tage Graf YosterDeutsche Bank ist sinnlos runtergeprügelt worden

Müsste eigentlich bei 7 stehen. Wer shorten will, lieber Unicredit. In Italien ist Landunter, Supermärkte werden geplündert, die ganzen Schwarzarbeiter stehen da wie Max in der Sonne.  

30.03.20 12:41

5959 Postings, 1193 Tage gelberbaronb33

reiner Galgenhumor ich bin selber über 70 und Lungenkrank  

30.03.20 12:46

7684 Postings, 4117 Tage Dicki1@Graf Yoster

Niemand weiss, wie lange die Produktion in den Firmen still steht und wie lange der ganze Einzelhandel ausser den Grund Nahrungsmittel, Hygiene etc geschlossen sind.
Dadurch kann auch niemand die Kreditausfälle erahnen.

Dazu kommen schwierige Zeiten auf die ganze Welt zu.
Für mich scheint es warscheinlich, dass nach dem Virus vielerorts kurz gearbeitet wird.
Will nicht wissen, wieviel Zahlungsausfälle auf die Banken zukommen.
Der Konsum wird sich sicherlich auch nicht so schnell erholen.
 

30.03.20 12:47

620 Postings, 1055 Tage solodrakbangräfesol.gar nix bist du gelber

ein ganz armes Würstel bist du (sorry an die Wurst)  

Seite: 1 | ... | 1300 | 1301 |
| 1303 | 1304 | ... | 1385   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Airbus SE (ex EADS)938914
ITM Power plcA0B57L
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M