Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 3155 von 3160
neuester Beitrag: 31.07.21 22:17
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 78998
neuester Beitrag: 31.07.21 22:17 von: fränki1 Leser gesamt: 10658652
davon Heute: 1018
bewertet mit 70 Sternen

Seite: 1 | ... | 3153 | 3154 |
| 3156 | 3157 | ... | 3160   

09.06.21 12:38

126 Postings, 191 Tage SMGYSoviel zur Knappheit...

M3 LR Lieferstop EU: https://teslamag.de/news/...tlere-version-auslieferung-november-37812

Bin schon sehr gespannt auf Freitag - Fremont Flyover Model S: https://www.youtube.com/watch?v=etEylrkGw-E  

09.06.21 13:11

686 Postings, 739 Tage MaxlfSMGY M3

Aus deinem Link:
"Das Model 3 Standard Plus kommt jetzt wieder aus der Gigafactory in China nach Europa, und dafür scheint es genügend Kapazität zu geben. Ob mangels Nachfrage im Inland oder strategisch lange so geplant, blieb offen, aber im Mai verkaufte Tesla nach Daten von Dienstag nur 9235 seiner lokal produzierten Model 3 in China selbst ? und 11.527 gingen in den Export."
Ich bin sprachlos über die unterschiedlichen Produktionszahlen/Verkäufe in China! Danach produziert man dort doch auf Halde. TESLAMAG ist doch pro Tesla eingestellt.  

09.06.21 13:14

5814 Postings, 4485 Tage UliTsIch weiss

nicht. Früher war Tesla pro Tesla eingestellt, versuchte Aber meines Wissens sachlich und neutral zu berichten. Das war jedenfalls mein Eindruck. Wie es heute ist, weiß ich nicht?  

09.06.21 13:31

1230 Postings, 468 Tage Ksb2020Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.06.21 14:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

09.06.21 14:35
1

126 Postings, 191 Tage SMGYQuellen

Nur weil eine Quelle offensichtlich pro Tesla ausgelegt ist, heißt es noch lange nicht, das ein Artikel nicht auch objektiv sein kann.
Ganz ehrlich, bei dem ganzen Wirrwar gebe ich nur etwas auf die offiziellen Quartalszahlen oder Zulassungen. Alles andere ist zu spekulativ.

@ Ksb2020: Milchmädchenrechnung sagt eigentlich alles ;) Wer hätte vor mehr als 5 Jahren an die 500k in 2020 geglaubt ?  

09.06.21 14:43

1230 Postings, 468 Tage Ksb2020SMGY

"Wer hätte vor mehr als 5 Jahren an die 500k in 2020 geglaubt ?
Bewerten"


Eindeutig niemand - mein Glückwunsch an jene die es getan haben - nicht falsch verstehen ich kann gönnen.

Nur denke ich das dieses Ponzi Sheme in sich zusammenfällt -die Frage ist m.E. nicht ob sondern wann.



 

09.06.21 14:51
2

1230 Postings, 468 Tage Ksb2020Löschung wegen fehlender Quelle,

nun mit Quelle:

"Auch im Falle Tesla vs. Volkswagen lässt sich daher bestenfalls ein Teil der Frage nach der Rechtfertigung der Bewertungen beantworten, nämlich der rationale, auf aktuellen Fakten beruhende:

- Volkswagen verkaufte 2019 knapp elf Millionen Autos weltweit, bei Tesla waren es 367.500. "

Quelle: Manager Magazin
https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/...eist-a-1304317.html

Habe ich da ein Nerv getroffen (nun mit Quelle):
------------------------------------------
Deine Aussage:
"weitergeht wie in den letzten zehn Jahren, dann wird die heutige Markt Kapitalisierung durchaus gerechtfertigt sein."

zum Stand der Dinge:

"Volkswagen verkaufte 2019 knapp elf Millionen Autos weltweit, bei Tesla waren es 367.500. "

Milchmädchenrechnung:

Bei 30% Wachstum p.A. wären das ca. 4 Mio Fahrzeuge die Tesla produziern würde - Sprich noch nicht einmal die halbe Produktion von VW.

Die Marktkapitalisierung von Tesla ist ca 475Mrd, die von VW ist ca 135Mrd .
Sprich jetzt schon der 3+x fache Marktwert.

Ohne dabei zu berücksichtigen das VW die Fahrzeuge gewinnbringend verkauft und Tesla nur vom Zertifikathandel lebt.

Also damit Deine Aussage" mit den 10 Jahren Wachstum" zutrifft -wenigstens so grob - müsste Tesla die nächsten 10 Jahre ca. den 6 fachen Wachstum von jetzt haben müssen, Gewinnbringend produzieren, und dann dürfte der Kurs natürlich nicht mehr steigen und außerdem müsste Tesla noch eine Dividende auszahlen....

qed

Milchmädchenrechnung Ende
 

09.06.21 15:33

1230 Postings, 468 Tage Ksb2020Die Frage mit dem Nerv

eindeutig ja.
das die Quelle fehlte war richtig. Leider ist sie jetzt da.
 

09.06.21 16:02
1

126 Postings, 191 Tage SMGYKsb2020


"Ohne dabei zu berücksichtigen das VW die Fahrzeuge gewinnbringend verkauft und Tesla nur vom Zertifikathandel lebt."
Die EY Studie (bezogen auf Q1 2021) hat doch gezeigt, das Tesla ohne Zertifikate jetzt schon mit Volkswagen mithalten kann. Und die Marge kommt auch nicht von der VW Kernmarke- das sieht jeder, der die Zahlen mal genauer betrachtet hat.

Nur mal ein Bear-Case Beispiel: 8 Mio Fahrzeuge in 2030 - Bei einem Schnitt von 35k/Fahrzeug sind das schon 280Mrd Umsatz und bei 7% wären das schon knapp 20Mrd. Gewinn. Verglichen mit VW jetzt klingt das doch gar nicht so schlecht. Dabei ist nur das reine Automobilgeschäft berücksichtigt. Potenzial für FSD, Energiegeschäft, Softwarelösungen, KI, Mögliche Vorteile in der Batterietechnik, höhere Margen, etc.... alles noch nicht mit dabei.

Wir sind uns alle einig, dass Tesla in der Gegenwart überbewertet ist. Aber das muss nichts heißen.  
 

09.06.21 16:09
1

1230 Postings, 468 Tage Ksb2020SMGY

"Wir sind uns alle einig, dass Tesla in der Gegenwart überbewertet ist. Aber das muss nichts heißen.  "

Die einzige Frage ist, wie viel überbewertet, den

"Potenzial für FSD, Energiegeschäft, Softwarelösungen, KI, Mögliche Vorteile in der Batterietechnik, höhere Margen, etc." gilt für fast jedes Unternehmen. Also mal nüchtern betrachtet: ist der Name Elon Musk (den mehr ist da nicht) diese Überbewertung wert? Das muss jeder selbst entscheiden.
Ich persönlich setze einen fairen Wert für Tesla noch ein gutes Stück unterhalb von BMW an.

Abgesehen davon finde ich den Typen Musk echt interessant. Marketing Profi.  

09.06.21 16:43

1019 Postings, 415 Tage Micha01@SMGY

Tesla wird auch in der Zukunft überbewertet sein - der Kurs dürfte sich ab heute keinen Millimeter nach oben bewegen und wäre bei deinen genannten Bsp. Zahlen immer noch um ein viel zu hoch...

Dabei sprechen wir noch gar nicht davon, wie Tesla da hin kommen möchte in 9 Jahren - nen Plan dazu ist mir nicht bekannt - stand jetzt auch realistisch nicht erreichbar.  

09.06.21 20:50
2

10573 Postings, 2151 Tage ubsb55KSB2020

" Abgesehen davon finde ich den Typen Musk echt interessant. "

Ich finde auch Leute, die einen an der Klatsche haben, manchmal ganz interessant/lustig. Problematisch wird es, wenn solche Leute Macht, Geld oder beides haben. Größenwahn ist eine anerkannte Krankheit.  

10.06.21 10:44
1

3468 Postings, 2126 Tage fränki1Aus meiner Sicht wäre

es dringend erforderlich, dass Musk sich mehr auf seine beiden Kerngeschäfte Space X und Tesla konzentriert. Die anderen Ausflüge scheinen wenig zielführend zu sein. Sein Hyperloop in Las Vegas scheint jedenfalls eher zur Posse zu werden.
https://www.spiegel.de/auto/...a-6a728f68-1e42-4113-94e0-4c9661a77fe7
Natürlich werden die Teslas in der Röhre irgendwann autonom fahren, aber das tun andere Schon seit vielen Jahren mit U-Bahnen um Welten effizienter.
Ähnliches gilt für die an Tesla adaptierten Solarroof Ziegel. Im klassischen Solarbau sieht es genauso schlecht aus. Das können Andere deutlich besser und vor allem viel kostengünstiger.
Bin gespannt, was heute Nacht beim Event neues präsentiert wird. Allerdings befürchte ich, dass die Erwartungen mittlerweile so hoch geschraubt wurden, dass sie kaum erfüllbar sein werden. Aber morgen sind wir wohl dann alle etwas schlauer.  

10.06.21 11:51
1

15992 Postings, 3130 Tage börsianer1@fränki

Was ist eigentlich aus Musks angedachten Boring Container Tunnelsystem im Hamburger Hafen geworden ?

Da sollten die Container doch in "approx. lightspeed" von A nach B transportiert werden...  :-)  

10.06.21 12:04

126 Postings, 191 Tage SMGY@Micha01

"Dabei sprechen wir noch gar nicht davon, wie Tesla da hin kommen möchte in 9 Jahren - nen Plan dazu ist mir nicht bekannt - stand jetzt auch realistisch nicht erreichbar.  "

In der Tesla Bubble findet man so manche Hinweise und Ideen, wie das klappen könnte. Klingen allesamt nicht so unrealistisch. Die bestehenden GF werden weiter ausgebaut und es werden noch welche kommen. Bei 2 Jahren Bauzeit (je nach Land) müsste er also demnächst schon eine Ankündigung machen. Ansonsten hat der aktuelle Stand noch viel Luft nach oben. 2021~0,8Mio aus 2 GF, nächstes Jahr kommen 2 dazu -->also 2022 ~ 1,4-1,6Mio. Produktionskapazität würde auch noch steigen, wenn weitere kleine Modelle folgen wie das"Model 2".

"der Kurs dürfte sich ab heute keinen Millimeter nach oben bewegen und wäre bei deinen genannten Bsp. Zahlen immer noch um ein viel zu hoch..."
Das stimmt, aber wie gesagt: Worst Case und null Potential abgerufen.

@Fränki:
"Natürlich werden die Teslas in der Röhre irgendwann autonom fahren, aber das tun andere Schon seit vielen Jahren mit U-Bahnen um Welten effizienter. "
kennst du da konkrete Zahlen oder ist das eine Annahme? Ich glaube bei solchen Beispielen unterschätzen wir alle das Potential von Elektroautos. Die Ausschreibung für das LVCC Projekt wurde sicher nicht nur gewonnen, weil Elon so ein töfter Typ ist :)

"Wir schaffen die gleiche Strecke an einem Tag. Das ist technisch noch ganz weit weg von uns." Solche Sätze erinnern mich eher an die Worte von Herrn Müller über Telsa...  

10.06.21 12:04
1

15992 Postings, 3130 Tage börsianer1@ubsb

Mich erinnert das "erfolgreiche" Marketinggeschafel Musks eher an Maschmeyer und ähnliche Größen...

Im Spiegel war gerade in Bericht zu lesen, dass der Steuerzahler per Quasi-Steuerbefreiung dem Weltenretter Musk ein gewaltiges Geldvermögen schenkte.  Der Top Abzocker ist wohl Bezos, da muss muss noch üben... lol

Was sagt eigentlich die bürgerliche, tatsächlich wertschöpfende Mittelschicht zu solchen Feudalherren ?  

10.06.21 13:03

5814 Postings, 4485 Tage UliTs@ksb2020 #78858

"Deine Aussage:
"weitergeht wie in den letzten zehn Jahren, dann wird die heutige Markt Kapitalisierung durchaus gerechtfertigt sein.""

Meinst Du mich damit?

"Milchmädchenrechnung:
Bei 30% Wachstum p.A. wären das ca. 4 Mio Fahrzeuge die Tesla produziern würde - Sprich noch nicht einmal die halbe Produktion von VW."

Was hat das mit meiner Aussage zu tun?

"Die Marktkapitalisierung von Tesla ist ca 475Mrd, die von VW ist ca 135Mrd .
Sprich jetzt schon der 3+x fache Marktwert.
...
Also damit Deine Aussage" mit den 10 Jahren Wachstum" zutrifft -wenigstens so grob - müsste Tesla die nächsten 10 Jahre ca. den 6 fachen Wachstum von jetzt haben müssen, Gewinnbringend produzieren, und dann dürfte der Kurs natürlich nicht mehr steigen und außerdem müsste Tesla noch eine Dividende auszahlen....
qed"

Was meinst Du mit qed? Was wolltest Du beweisen? Wie Du geschrieben hast, ist aktuell die Marktkapitalisierung von Tesla etwa 3x so hoch wie die von VW. Ich habe das Wachstum von Tesla der letzten 10 Jahre zugrunde gelegt (siehe https://ir.tesla.com). Wobei die letzten 10 Jahre stark übertrieben zugunsten von Tesla sind, da 2011 Tesla noch ausschließlich den Roadster verkaufte und zwar nach meiner Erinnerung mit einer Jahresstückzahl < 1.000.

Wenn wir aber nur das Wachstum (verkaufte Fahrzeuge/Jahr) der letzten 7 Jahre nehmen, hat sich dieses von 22.500 (Quelle s.o.) in 2013 auf 500.000 in 2021 erhöht. Also ein jährliches Umsatzwachstum von durchschnittlich 47,35%. Das hochgerechnet auf die nächsten 10 Jahre ergäbe 24 Millionen verkaufte Fahrzeuge / Jahr. So meinte ich das.

Von wegen wink

"Milchmädchenrechnung Ende"

Aber keine Sorge: ich kann mir heute genauso wenig wie vor 10 Jahren (500.000 verkaufte Fahrzeuge in 2021) vorstellen, dass in 2031 24 oder gar 30 Millionen Fahrzeuge von Tesla verkauft werden. Nicht nur deshalb denke ich, dass in 10 Jahren nur durch andere Aspekte die heute Marktkapitalisierung gerechtfertigt sein kann. Z.B. Tesla hat is dahin FSD nahezu perfekt umgesetzt, ist ein globaler Stromanbieter, etc.

 

10.06.21 15:12
2

3468 Postings, 2126 Tage fränki1Nun sind wir aber in einem

Börsenforum und da sind sich wohl zumindest in einem Punkt alle einig. Die eigene Investition soll sich so gut wie möglich verzinsen. Egal, ob nun durch Dividenden und, oder Kursanstiegen. Dabei ist es mittelfristig zunächst erst mal Bedingung, dass Tesla in seinen aktuellen Börsenwert hineinwächst.
Dazu haben wir aber festgestellt, dass sie ohne sonstige Gründe mindestens ein Drittel aller produzierten PKW + LKW der Weltproduktion herstellen müssten. Außerdem würde jede weitere KE diese Forderung noch erhöhen.
Bleibt also die Frage, wo zusätzliche Werte geschaffen werden können. FSD als Robotertaxi wäre eine Möglichkeit. Allerdings besteht im Gegenzug die Gefahr, dass andere schneller sind. In diesem Fall dürfte eine Existenz gefährdende Klagewelle drohen, denn Tesla verkauft ja schon seit geraumer Zeit die Hardware dafür. Die zweite Möglichkeit wäre ein revolutionierender Energiespeicher (Batterie), welcher Tesla den entsprechenden Schub geben könnte. Allerdings besteht auch hier das Risiko, dass andere da schneller eine Lösung finden.
Passiert in diesen beiden Richtungen in den nächsten drei bis 5 Jahren nichts fundamentales, so ist das Risiko recht hoch, dass der Wert der Aktie stagniert oder gar rückläufig ist.
Da es andererseits keine Dividende gibt, dürfte die Aktie unter diesen Bedingungen schnell an Attraktivität verlieren. Aktuell liegt die Bewertung ca. 15% unter der des 01.01.2021. Wenn das bis Jahresende so bleiben sollte, dürften die ersten großen Fonds beginnen zu reduzieren.
Es bleibt also mächtig spannend.  

10.06.21 17:18

5814 Postings, 4485 Tage UliTs@fränki1

Danke für deinen sehr guten Beitrag. Nur: warum sollten Fonds den Tesla Anteil reduzieren, wenn der Kurs um 15 % fallen sollte?  

10.06.21 23:10

5814 Postings, 4485 Tage UliTs5:30 für die

die nicht schlafen können oder früh aufstehen...
 

11.06.21 05:34

5814 Postings, 4485 Tage UliTsGeht los

smile

 

11.06.21 06:14

5814 Postings, 4485 Tage UliTsWenn ich

An das Event von vor 9 Jahren zurück denke war das heute ein lahmer Zock ...frown

 

11.06.21 06:46

126 Postings, 191 Tage SMGY@UliTs

Fand ich auch eher enttäuschend. Nichts wirklich neues, keine Waypoints, etc.... Schlimm finde ich auch, dass man nicht richtige Eindrücke bekommen hat. Für die trocken präsentierten Spezifikationen hätte ich auch einfach auf die Homepage gucken können. Auch wenn die Leistungskurve beeindruckend war, ich hätte viel lieber eine Ladekurve gesehen.  

11.06.21 07:07
1

626 Postings, 1342 Tage hallo333naja

Die Amis feiern das Event.
Die Beschleunigung ist brutal, und das mit 4 Personen.  

11.06.21 08:49
1

5814 Postings, 4485 Tage UliTsAber die 0

Seite: 1 | ... | 3153 | 3154 |
| 3156 | 3157 | ... | 3160   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln