finanzen.net

BB Biotech

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.10.07 23:04
eröffnet am: 09.05.06 21:40 von: ER2DE2 Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 15.10.07 23:04 von: dagoduck Leser gesamt: 11026
davon Heute: 9
bewertet mit 2 Sternen

09.05.06 21:40
2

1171 Postings, 6026 Tage ER2DE2BB Biotech

Die Schweizer Biotechnologie-Beteiligungsgesellschaft BB-Biotech ist kurz vor Unterstützung

Einstiegschanche für Risikofreudige!

ISIN: CH0001441580




 
Angehängte Grafik:
CH0001441580_20060509.png
CH0001441580_20060509.png

10.05.06 21:41

1171 Postings, 6026 Tage ER2DE2KK 49,9?

nur so mal zum Antesten ...  

28.09.06 09:49

1171 Postings, 6026 Tage ER2DE2Kaufsignal BB Biotech

BB Biotech schaftte heute den Ausbruch aus einer längeren Konsolidierungsphase und generiert damit ein Kaufsignal

Biowerte allgemein auch wieder mehr gefragt


 
Angehängte Grafik:
888509_20060928.png
888509_20060928.png

04.10.06 15:05

1171 Postings, 6026 Tage ER2DE2BB BIOTECH reizvolles Investment (Focus Money)

28.09.06 16:37

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "FOCUS-MONEY" halten die Aktie von BB BIOTECH (ISIN CH0001441580/ WKN 888509) für ein reizvolles Investment.

Durch ein Investment in die Aktie sei man als Anleger zugleich an 24 Firmen der Biotech-Branche beteiligt. Zuletzt habe der Wert eher seitwärts tendiert. Doch nach Ansicht der Experten stünden die zukünftigen Chancen weitaus besser. Bereits in den kommenden Monaten könnten Biotech-Papiere durchstarten.

Mittlerweile würden allein in den USA 50% (Tendenz steigend) aller neu zugelassenen Arzneimittel von Biotech-Firmen stammen. Zudem sei die Entwicklungspipeline der Branche viel versprechend. Darüber hinaus würden die Experten auf die Zyklik der Branche hinweisen. So sei nach dem Superboom zur Jahrtausendwende eine Phase der Ernüchterung gefolgt. Seit fünf Jahren würden Biotech-Aktien dem dynamisch wachsenden Branchentrend hinterherhängen. Für BB BIOTECH-Manager Christian Lach sei es daher nur eine Frage der Zeit, bis die Börse diese Schere zu schließen beginne und damit die nächste Hausse-Phase eingeläutet werde, welche er dann auf drei bis vier Jahre schätze.

Im Gegensatz zu Biotech-Fonds setze BB BIOTECH auf eine weniger breite und gezieltere Titelauswahl. Entweder hätten die Gesellschaften bereits Produkte auf dem Markt oder sie befänden sich in Phase III der klinischen Testphase. Der TecDAX-Titel sei für die Experten aber auch noch aus einem anderen Grund interessant. So notiere das Papier momentan gut 10% unter seinem inneren Wert. BB BIOTECH wolle die Unterbewertung abbauen: Dafür kaufe das Unternehmen eigene Aktien zurück und wolle diese vernichten. Des Weiteren schütte der Konzern eine Dividende aus. Die Höhe der Ausschüttung orientiere sich am Abschlag, je höher der Discount, desto höher die Dividende.

Die Experten von "FOCUS-MONEY" halten die Aktie von BB BIOTECH für ein reizvolles Investment. (28.09.2006/ac/a/t) Analyse-Datum: 28.09.2006  

06.11.06 21:56

1092 Postings, 6836 Tage utimacoSecuritieBB BIOTECH kaufen

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Marco Günther, Analyst der Hamburger Sparkasse, stuft die BB BIOTECH-Aktie (ISIN CH0001441580/ WKN 888509) mit dem Rating "kaufen" ein.

Die BB BIOTECH AG sei eine Schweizer Gesellschaft, die sich ausschließlich an Biotechnologieunternehmen aus der Human-Biotechnologie beteilige. Das Unternehmen sei mit einem an der Börse notierten geschlossenen Fonds vergleichbar. Das Portfolio bestehe in der Regel aus fünf bis acht Kernbeteiligungen sowie mehreren kleineren Anteilen (max. 10% nichtnotierte Gesellschaften). Deshalb lasse sich (für Außenstehende) weder ein Ergebnis je Aktie noch ein KGV sinnvoll berechnen.

Der Beteiligungsfokus liege auf reifen Unternehmen, die bereits über Produkte am Markt verfügen würden oder zumindest eine hohe Stufe klinischer Entwicklung aufweisen würden. Aufgrund des hohen amerikanischen Anteils am Biotechnologiemarkt liege der Anlagefokus in den USA.

BB BIOTECH beweise bei der Auswahl seiner Beteiligungen ein gutes Händchen. Die hohe Expertise des Managements ermögliche es, in aussichtsreiche Felder der noch jungen Branche zu investieren. Die gleichzeitig starke Streuung in unterschiedliche Beteiligungen bedeute eine Senkung der branchentypischen Risiken im Zusammenhang mit der Erforschung neuer Wirkstoffe. Die Aktie bleibe ein interessantes Investment der Biotech-Branche.

Die Analysten der Hamburger Sparkasse stufen die BB BIOTECH-Aktie unverändert mit dem Rating "kaufen" ein.

Gruß

uS  

06.11.06 21:59

1092 Postings, 6836 Tage utimacoSecuritieBB Biotech schliesst zweites Aktienrückkaufprogram

BB Biotech schliesst zweites Aktienrückkaufprogramm ab und startet neues

Die Biotechnologie-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech hat am Mittwoch ihr zweites Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen und will in Kürze ein neues starten. Insgesamt seien seit Anfang April 2,57 Millionen Inhaberaktien oder 10 Prozent des Aktienkapitals zurückgekauft worden, teilte das im TecDAX notierte Unternehmen am Donnerstag in Schaffhausen mit.

Die außerordentliche Generalversammlung vom 18. September hatte beschlossen, 1,8 Millionen dieser Aktien zu vernichten. Die restlichen 0,77 Millionen Papiere sollen entweder an einer nächsten Generalversammlung vernichtet oder weiter plaziert werden.

Schon bald werde dritte Rückkaufprogramm in gleichem Umfang gestartet, hieß es weiter. Ein genauer Zeitpunkt wurde nicht genannt. Der Verwaltungsrat werde eine Kapitalherabsetzung in Höhe des Rückkaufvolumens beantragen. BB BIOTECH hat die Bank am Bellevue mit dem Aktienrückkauf beauftragt.

Gruß

uS  

16.01.07 10:52

1092 Postings, 6836 Tage utimacoSecuritieBB BIOTECH ein Schnäppchen

12.01.2007
Prior Börse

Frankfurt  - Die Experten der "Prior Börse" halten die Aktie von BB BIOTECH für ein Schnäppchen.

Das Schweizer Unternehmen investiere in Biotechnologiefirmen. Das im TecDAX notierende Papier befinde sich im Aufwind. Seit September habe sich der Kurs um 20 Prozent verbessert und notiere aktuell bei 57,80 Euro. Die Rally gehe weiter. Die Eidgenossen würden rund um den Globus nach lukrativen Firmen suchen. Derzeit gebe es rund 25 Beteiligungen. Dabei werde in erster Linie in Aktien von Gesellschaften investiert, die bereits Arzneimittel erfolgreich in den Markt eingeführt hätten. Ende September seien die größten Positionen Branchenführer wie Actelion (15 Prozent), Biogen Idec, Celgene und Gilead Sciences mit jeweils rund 12 Prozent Depotanteil gewesen.

Wie die Experten berichten würden, seien die großen Pharmalieferanten wie Roche, Merck (USA) und Pfizer ständig auf der Suche nach neuen Produkten, um ihre Pipeline zu füllen. Die Biotechnologiefirmen würden die Lösung bringen. Würden die Big Player einen interessanten kleinen Branchenvertreter finden, werde dieser kurzerhand übernommen. Anschließend folge die Vermarktung mit saftigem Profit.

Für das laufende Geschäftsjahr zeige der Sektor ein dynamisches und solides Gewinnwachstum. Das durchschnittliche KGV belaufe sich auf gerade mal 20. Damit sei der Wirtschaftszweig so günstig wie selten. Die Schweizer würden anhand ihres Beteiligungsbuchwertes taxiert. Die Marktkapitalisierung belaufe sich auf 1,3 Mrd. Euro. BB BIOTECH sei momentan rund 10 Prozent günstiger als die Summer seiner Beteiligungen.

Das sei ein Schnäppchen für die BB BIOTECH-Aktie, so die Experten der "Prior Börse". Sie würden die Branche und BB BIOTECH weiter im Aufwind erwarten.

Gruß

uS  

23.01.07 07:24

1092 Postings, 6836 Tage utimacoSecuritieTermin

DONNERSTAG, DEN 25. JANUAR 2007
TERMIN MIT ZEITANGABE  
07:00 CH: BB Biotech   Jahreszahlen

Gruß

uS  

29.01.07 22:34
1

1092 Postings, 6836 Tage utimacoSecuritieBB Biotech: Die Erfolgsformel stimmt


Von Stefan Riedel

Auf Branchenführer setzen und das Portfolio mit Newcomern ergänzen, deren Produkte vor der Zulassung stehen ? mit dieser Strategie ist BB Biotech im Jahr 2006 gut gefahren.

Die Biotech-Holding der Schweizer Beteiligungsgesellschaft Bellevue Asset Management AG kann sich im abgelaufenen Geschäftsjahr über einen Anstieg von 19 Prozent beim Aktienkurs freuen ? inklusive der Dividendenzahlung von 1,80 Schweizer Franken wohlgemerkt.

Dank massiver Aktienrückkäufe hat es BB Biotech auch geschafft, die Differenz zwischen Marktkapitalisierung und innerem Wert zu reduzieren. Als inneren Wert versteht man die Summe, die sich aus dem Börsenwert aller Beteiligungen von BB Biotech ergibt.

Den detaillierten Jahresbericht mit Zuflüssen oder Abflüssen von Investments wird BB Biotech am 1. März liefern. Deutlich wird aber schon jetzt: Das Management-Team um Roland Maier hatte bei der Auswahl der Kernbeteiligungen eine glückliche Hand. So ging der Aktienkurs von Actelion im vergangenen Jahr mit einem satten Plus von 140 Prozent durch die Decke.

Der Schweizer Biotech-Champion, mit umgerechnet 3,9 Milliarden Euro Börsenwert mittlerweile die Nummer eins unter den europäischen Biotechs, verzeichnet ein rasantes Umsatzwachstum mit Tracleer. Das Medikament gegen Lungenhochdruck muss zwar in diesem Jahr mit Konkurrenz rechnen. Allerdings arbeitet Actelion daran, für Tracleer auch die Zulassung in anderen Indikationen zu bekommen.

Mit 22,1 Prozent am Portfolio ist Actelion die größte Position, gefolgt von der US-Biotechfirma Celgene mit 18 Prozent. In einem Jahr, in dem gerade die Branchengrößen eher mittelprächtig abschnitten, hat der Kurs von Celgene um respektable 60 Prozent zugelegt. Grund für die Euphorie war die Zulassung von Revlimid, einem Medikament, dass gegen diverse Formen von Leukämie zum Einsatz kommen soll.

Weitere größere Positionen zwischen sieben und neun Prozent bilden die US-Konzerne Gilead Sciences, Genentech und Biogen IDEC. Bei den mittelgroßen, nicht-profitablen Firmen wurde der Anteil an Vertex Pharma auf mehr als fünf Prozent aufgestockt. Hier setzt das Team von BB Biotech auf positive Wirksamkeitsdaten eines Hepatitis-C-Wirkstoffs, die 2007 veröffentlicht werden sollen.

Zum Credo von BB Biotech zählt es, auf große Unternehmen zu setzen, die schon Produkte auf dem Markt haben. Diese Strategie hat sich 2006 ausgezahlt, als eine Reihe von mittelgroßen Unternehmen von klinischen Fehlschlägen getroffen wurde. Das kann sich dieses Jahr ändern. Umgekehrt sind aus fundamentaler Sicht Actelion und CelGene inzwischen angemessen bewertet. Dabei wurden gerade bei diesen zwei Top Picks die Positionen im Jahresverlauf sukzessive ausgebaut. Von den anderen Schwergewichten wird nur bei Gilead eine Fortsetzung des dynamischen Wachstums erwartet.

Gruß

uS  

29.01.07 22:38
1

1092 Postings, 6836 Tage utimacoSecuritieBB Biotech ist optimistisch für 2007


25. Januar 2007 | 11:41 Uhr

Börsennachrichten - BB Biotech plant, an die Aktionäre für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 2 Schweizer Franken (CHF) je Aktie auszuschütten. Es sei 2006 zudem gelungen, den Abschlag des Aktienkurses zum inneren Wert zu verringern ? unter anderem auch durch Aktienrückkäufe und die Vernichtung von 1,8 Millionen Aktien. Man wolle ?weiterhin alles tun, um den Abschlag zu verringern?, heißt es zudem in einer Mitteilung des Schweizer Unternehmens am Donnerstagmorgen. Zudem sei man unter anderem aufgrund eines interessanten Niveaus im PEG-Ratio optimistisch für das laufende Jahr.

Redaktion: 4investors.de

Gruß

uS  

06.03.07 22:21

1092 Postings, 6836 Tage utimacoSecuritieBB Biotech gut und günstig


"Auch 2006 glänzte die Biotech-Branche mit starker Innovationskraft und großer Wachstumsdynamik", sagt die Biotech-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech. Entsprechend positiv entwickelte sich das Geschäft bei den Schweizern.

Zwar sank der Gewinn im vergangenen Jahr von 318 auf 297,4 Millionen Schweizer Franken (rund 185 Millionen Euro). Doch wegen der Unternehmenskonstruktion rücken Umsätze und Gewinne bei dem Unternehmen stets in den Hintergrund.

Das TecDax-Mitglied ist eher mit einem Biotechnologie-Fonds zu vergleichen. BB Biotech kauft und verkauft Aktien von börsennotierten Biotech-Unternehmen. Der Wert des Portfolios wird börsentäglich auf der Website des Unternehmens veröffentlicht.

Im vergangenen Jahr legte das auch "innerer Wert" genannte Vermögen um 16 Prozent zu. Wieder einmal entwickelte es sich damit besser als Branchenindex Nasdaq Biotech, den die Schweizer als Vergleichsmaßstab heranziehen. Der innere Wert errechnet sich aus dem Wert der Beteiligungen und dem Kurswert der eigenen Aktien, die die Gesellschaft selbst hält. Außerdem zählen die flüssigen Mittel mit dazu. Ende des Jahres bestand das Portfolio aus 22 Unternehmens. Einzige deutsche Beteiligung war die Berliner Epigenomics.

Wachstumsbranche wie aus dem Bilderbuch

Das Wachstum wurde neben der Managementleistung bei der Auswahl der Beteilungen auch durch die positive Branchenentwicklung angetrieben. "Der Anteil der Biotech-Präparate an den Medikamentenumsätzen stieg in den USA von vier Prozent im Jahr 1993 auf gut 15 Prozent im Jahre 2006. Die Einnahmen der amerikanischen Biotech- Unternehmen wachsen jährlich deutlich im zweistelligen Bereich."

Bis 2013 wird der Anteil an den Medikamentenumsätzen auf 28 Prozent weiter zulegen, schätzt BB Biotech. Im selben Zeitraum rechnet das Unternehmen mit einem durchschnittlichen jährlichen Umsatzwachstum der noch jungen Branche um 20 Prozent. "Der Bedarf an besseren Medikamenten bleibt aber weiter immens. Von den rund 35.000 bekannten Krankheiten ist erst rund ein Drittel therapierbar, eine Heilung ist leider noch viel seltener."

Günstig zu haben

Doch nicht bei allen Anlegern hat sich das herumgesprochen. Anders ist wohl kaum zu erklären, warum die Aktie der Schweizer seit dem Jahr 2000 permanent unterhalb ihres inneren Wertes notiert. Derzeit liegt der Abschlag bei mehr als zehn Prozent. Wegen der Ähnlichkeit mit einem Fonds entspricht der Abschlag auf den inneren Wert praktisch einem negativen Ausgabeaufschlag.

Um die Aktie attraktiver zu machen, hatte BB Biotech im vergangenen Jahr erneut 1,8 Millionen eigene Aktien zurückkauft und danach eingezogen. Außerdem will das Unternehmen eine Dividende von zwei Franken je Aktie ausschütten.

Gruß

uS  

30.07.07 19:54

1262 Postings, 5191 Tage HerrmannBB Biotech hat per 25.07.07 1,4 Mio. Aktien

ausgebucht.
Offenlegung von Beteiligungen
17:35 27.07.07  

Veröffentlichung gemäss § 26 Abs. 1 WpHG Gestützt auf § 26 Abs. 1 WpHG teilt die BB BIOTECH AG, Vordergasse 3, 8200 Schaffhausen, Schweiz mit, dass sie den Bestand an eigenen Inhaberaktien per 25. Juli 2007 unter die Schwelle von 5% resp. 3 % des Stimmrechtsanteils reduziert hat. Die 1 400 000 von der Generalversammlung am 26. März 2007 zur Vernichtung bestimmten Inhaberaktien aus dem Aktienrückkaufprogramm wurden per 25. Juli 2007 aus dem Handelsregister ausgetragen. Das Aktienkapital der BB BIOTECH AG besteht neu aus 22.5 Mio. Inhaberaktien zu je CHF 1.00 nominal. Gemäss § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG sind der BB BIOTECH AG, Schaffhausen 6.03% des Stimmrechtsanteils (total 1 356 148 Inhaberaktien), welche über die 100% Tochtergesellschaft Biotech Target N.V., Snipweg 26, Curaçao, Netherlands Antilles gehalten werden, zuzurechnen. Die BB BIOTECH AG selbst hält keine eigenen Aktien mehr per 25. Juli 2007. Für weitere Informationen: Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16, 8700 Küsnacht, Schweiz Dr. Christian Lach oder Adrian Brüngger, Tel. +41 44 267 67 00 --- Ende der Mitteilung --- BB BIOTECH AG Vordergasse 3 Schaffhausen Schweiz WKN: 888509; ISIN: CH0001441580; Index: SBIOM, IGSP, SLIFE; Notiert: Investment Companies in SWX Swiss Exchange;
 

30.07.07 20:08
1

1262 Postings, 5191 Tage HerrmannBB Biotech ohne GPC Biotech

Die derzeitige Krise von GPC Botech(z.Z. nicht im Potefeulie) ist an BB ohne Spuren vorbei gegangen. Nachstehend die derzeitigen Beteiligungen in %

Portfolio per 31 März 2007
KERNBETEILIGUNGEN    
Actelion  23.6%  
Celgene  16.3%  
Gilead  11.8%  
Genentech  11.5%  
     
KLEINERE BETEILIGUNGEN    
Roche Holding GS  6.7%  
Biogen Idec  6.6%  
Vertex Pharmaceuticals  4.2%  
Genzyme  3.3%  
Affymetrix  2.9%  
Elan  2.5%  
Basilea Pharmaceutica  2.2%  
Zymogenetics  2.1%  
Amgen  1.3%  
The Medicines Company  1.3%  
BioXell  0.9%  
NicOx  0.9%  
Arena Pharmaceuticals  0.5%  
Rigel Pharmaceuticals  0.5%  
Keryx Biopharmaceuticals  0.5%  
Incyte  0.3%  
Epigenomics  0.3%  
Optimer Pharmaceuticals  0.2%  
Anadys Pharmaceuticals  <(0.1
 

15.10.07 23:04

540 Postings, 6873 Tage dagoduckFeuerwerk

da sollte morgen ein Feuerwerk abgehen nach den Zahlen aus den USA  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001