finanzen.net

BASF

Seite 6 von 184
neuester Beitrag: 05.12.19 17:40
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 4582
neuester Beitrag: 05.12.19 17:40 von: mrdaimler44 Leser gesamt: 1517691
davon Heute: 723
bewertet mit 43 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 184   

13.03.09 17:09

15 Postings, 4027 Tage baer999Übernahme

http://de.reuters.com/article/deEuroRpt/idDELD59166920090313

Eine Übernahme und die Dividende von 1,95 € je Aktie dürften die Aktie sehr interessant machen. Ich bin bei 23,85 € rein und bin mal gespannt wie der DAX sich nächste Woche schlägt, nach dieser furiosen Woche...

 

19.03.09 17:58

220 Postings, 3977 Tage Taschendieb@svenne

du kannst hier gerne ablabern, aber ich kauf vor dax3000 keine aktien

Nicht ausgeschlossen, daß du dann den nächsten Zyklus verpaßt. ;-)  

25.03.09 17:04
2

13016 Postings, 4890 Tage gogolich glaube ihr braucht starke Nerven

denn wer sich ein wenig in Chemie auskennt kann die Nachricht von BASF richtig einordnen, da es sich nicht um eine X-beliebige Anlage handelt.................. An dem Stammsitzt Ludwigshafen wird einer von zwei so genannten Steamcrackern für mindestens drei Monate abgestellt. In einem Streamcracker werden aus Rohbenzin Ethylen und Propylen hergestellt.............
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

26.03.09 23:36

11513 Postings, 5909 Tage .Juergendonnerwetter, da wären ca.8% bei 24? kurs

Für BASF hat Vorstandschef Jürgen Hambrecht ein klares Ziel formuliert: In guten Zeiten soll die Dividende steigen, in schwereren Tagen mindestens stabil bleiben. Und trotz roter Zahlen im vierten Quartal und eines extrem schwierigen Umfeldes - der Chemiekonzern hat weltweit in zahlreichen Werken die Produktion gestoppt und in anderen auf Kurzarbeit umgeschaltet - hält sich der BASF-Chef an diese Vorgaben: In diesem Jahr schüttet das Unternehmen 1,95 Euro je Aktie an seine Anteilseigner aus. Da sich die konjunkturelle Lage so schnell nicht verbessern dürfte, sollten Anleger 2010 mit dem gleichen Wert rechnen können.
-----------

28.03.09 00:18

39 Postings, 4055 Tage NjetschneNach der HV...

.... wird auch die BASF in Kurzarbeit übergehen. (Ist meine Prognose) Der kleine Dampfkracher wird für mindestens 3 Monate runtergefahren und da es sonst wirtschafltich nicht rosig aussieht wird auch die Kurzarbeit nicht spurlos an den Anilinern vorüber ziehen. Da sind Dividendenausschüttungen schön und gut, aber wie sich der Aktienkurs dann (nach der Kurzarbeit Nachricht) verändern wird, das weiss wohl jeder, der eins und eins zusammenzählen kann.....  Das Stammwerk Ludwigshafen und deren Mitarbeiter haben vieles getan um Kurzarbeit abzuwenden, aber leider ist die Wirtschaft in dieser Zeit nicht angesprungen. Es sieht nicht rosig aus :-(  In diesem Sinne, ich hoffe das es schnellstens wieder los geht, mit unserer und der Weltwirtschaft.  Gruß

 

28.03.09 13:46

160 Postings, 4046 Tage Dragan83Dividende

Ich selbst bin meist einer der schnell kauft und verkauft. Jedoch habe ich mir angewähnt die Aktien (auf ejdenfall mal die Blue-Ships) länger zu halten.Ich weiss, dass man vor der HV Aktien haben muss um Dividende zu beziehen. Aber wann wird diese denn ausbezahlt? Gleich am Tag der HV? 

LG

 

28.03.09 14:59

50455 Postings, 5048 Tage Radelfanzum xten Mal: Dividendenzahlung erfolgt i.d.R.

am Tag nach der HV. D.h. du musst am Tag der HV die Aktie besitzen, um die Dividende einzustreichen!  

01.04.09 10:59

5883 Postings, 5879 Tage tafkarbasf kaufen?

auf sicht von zwei bis drei jahren ? jetzt kaufen oder nicht?  

01.04.09 11:07

50455 Postings, 5048 Tage RadelfanKönnte richtig sein, aber frag lieber Hummel!

01.04.09 11:10

5883 Postings, 5879 Tage tafkarden führer persönlich?

würg  

01.04.09 11:11

49885 Postings, 5855 Tage SAKU@tafkar:

Ja! Allerdings mit SL und immer die Wirtschaft im Auge behalten. Wenn die BASF einen Ihrer Steamcracker abschaltet, so ist das ne (ge)wichtige Sache. Das Unternehmen an sich ist gut aufgestellt - Risiko ist da aber überschaubar.
-----------
Kleiner Happen...

01.04.09 11:22

5883 Postings, 5879 Tage tafkardanke saku, ich will halt vermeiden, dass

es direkt nach der hv 20% runter geht.  

01.04.09 11:30
1

49885 Postings, 5855 Tage SAKUTeil dir die Kohle für das Invest

eben auf. Wenn es runter geht, kannst du ja noch ne Tranche nachlegen - Bei pimalungefähr 20 (knapp drunter, wie immer eben *g*) is ne gute Unterstützung, die nächste wieder bei 16,91 (10-Jahres Tief).

Wie du was machst ist deine Sache - 136 & das hier ist nur meine bescheidene Meinung. Ich hab die BASF ins Depot meiner Mom reingeschoben, zugegebenermaßen mit einem genialen (glücklichen, keine Frage) Einstieg (KK war 20,98) und ich hab auch welche - KK 21,07 - *grml* Mom hat nen besseren Kurs ;o).

Sl & noch etwas Investkohle in etwa wie oben beschrieben.
-----------
Kleiner Happen...

01.04.09 11:33
1

5883 Postings, 5879 Tage tafkar:-) hier geht's um schwiegermama

01.04.09 11:35

49885 Postings, 5855 Tage SAKU*loool*

Geilo... ähnliches Explosionspotential also... ;o)
-----------
Kleiner Happen...

01.04.09 13:18

11513 Postings, 5909 Tage .Juergen#138, bei ca. 20,50 wäre ne dicke stützung

 

http://www.godmode-trader.de/de/aktie-analyse/...119104,a1193107.html

BASF - „A bissl was geht immer“ BASF - WKN: 515100 - ISIN: DE0005151005 Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 24,39 Euro Rückblick: Die Aktie von BASF stellte den Bären am 06.03. und 09.03.2009 eine Falle, da sie unter die Marke bei 20,53 Euro abfiel, dann aber immer wieder darüber anzog. Diese Bärenfalle war das Startsignal für eine kräftige Erholung. Dabei zog die Aktie bis an den Widerstand bei 25,11 Euro an. An diesem Widerstand scheiterte die Aktie am 13.03.2009. In den letzten Tagen konsolidierte die Aktie in einer bullischen Flagge und fiel dabei auf die Unterstützung bei 23,10 Euro zurück. Heute morgen brach die Aktie in einer sehr starken Eröffnung aus der Flagge nach oben aus. Allerdings setzte nach einem Tageshoch bei 24,64 Euro sofort ein Pullback an die Flagge ein, welches aber am Nachmittag nach einem Tief bei 23,80 Euro bereits wieder gekauft wurde. http://www.godmode-trader.de/de/aktie-analyse/...119104,a1193107.html Charttechnischer Ausblick: Damit hat die Aktie von BASF nun die Chance auf eine Rallye bis ca. 25,11 und später möglicherweise sogar bis ca. 26,33 - 27,10 Euro. Sollte die Aktie aber wieder unter 23,80 Euro per Stundenschlusskurs abfallen, dann droht auch der Bruch der Marke bei 23,10 Euro. In Folge dessen könnte die Aktie dann über 10% an Wert verlieren und in Richtung 20,53 Euro abverkauft werden. Kursverlauf vom 10.02.2009 bis 21.03.2009 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

 

 

-----------
Angehängte Grafik:
basfjpg.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
basfjpg.jpg

01.04.09 23:15

39 Postings, 4055 Tage NjetschneIch würde...

... erst nach der HV wieder bei BASF einsteigen. Dann zu tieferen Kursen. Ich erwähne nur nochmal das hässliche Wort "Kurzarbeit"....  

02.04.09 16:22

50455 Postings, 5048 Tage RadelfanEs stinkt immer noch bei BASF

02.04.2009 13:55
BASF reduziert Umweltbelastung am Standort Ludwigshafen teilweise

Der Chemiekonzern BASF hat 2008 die Umweltbelastung insgesamt am Standort Ludwigshafen gesenkt, aber mehr Treibhausgase in die Luft geblasen als im Vorjahr. Das geht aus dem am Donnerstag vorgelegten BASF- Umweltbericht hervor. Pro Tonne Verkaufsprodukt fielen im vergangenen Jahr bei rückläufiger Produktion 2,7 Kilogramm an Emissionen und Abfällen an. 2007 waren es den Angaben zufolge noch 3,3 Kilogramm. Der gesamte Ausstoß von Treibhausgasen stieg dagegen von 11,8 auf 12,2 Millionen Tonnen CO2- Äquivalente. Das entspricht nach Angaben des Umweltbundesamtes in etwa einem mittelgroßen Braunkohlekraftwerk.

[....]

Rückläufig war 2008 zum Beispiel die Menge organischer Stoffe, die mit dem Abwasser in den Rhein floss. Der Wasserbedarf blieb mit mehr als 1400 Millionen Kubikmetern auf Vorjahresniveau, er wurde fast ausschließlich über den Rhein gedeckt. Die BASF-Umweltzentrale bekam im vergangenen Jahr 138 Anrufe aus der Nachbarschaft, bei denen seltsame Gerüche gemeldet wurden. In knapp 60 Fällen war tatsächlich die BASF Urheber./mc/DP/he

Hier gibt es alles: http://www.finanznachrichten.de/...ort-ludwigshafen-teilweise-016.htm  

23.04.09 14:29
1

9860 Postings, 4099 Tage kalleariKommentare zu Basf HB

Chemie
Die Chemiebranche bekommt die Krise mit voller Wucht zu spüren. Zwar hat sich der Aktienkurs des deutschen Branchenführers BASF zuletzt deutlich von den Tiefständen aus dem November entfernt. Vorstandschef Jürgen Hambrecht sagte aber in einem Interview mit dem "Manager Magazin", dass die schlimmsten Zeiten für den Konzern erst noch kämen. Die Chemiebranche gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, da die Unternehmen praktisch sämtliche Wirtschaftszweige mit ihren Produkten beliefern. Analysten rechnen damit, dass die Gewinne der Branche in den kommenden zwölf Monaten um 13 Prozent einbrechen werden. Anleger können sich bei Chemieaktien zumindest über eine durchschnittliche Dividendenrendite von 4,2 Prozent freuen.
Pharma
Die Pharma-Industrie gehört in Krisenzeiten zu den Favoriten der Analysten. Immerhin schreiben die Unternehmen auch jetzt noch Gewinne. Der Einbruch der Konjunktur macht ihnen nicht so sehr zu schaffen. Bayer und Merck KGaA stehen oben auf den Empfehlungslisten. Ganz ohne Risiken und Nebenwirkungen ist die Branche aber nicht. Gestern knickte der Aktienkurs von Roche um bis zu elf Prozent ein, nachdem Zweifel an der Wirksamkeit eines Medikaments aufgekommen waren. Kaum eine Branche ist so abhängig von so wenigen Produkten wie die Pharma-Industrie. Einige Hersteller haben die Forschung in den vergangenen Jahren vernachlässigt. Jetzt fehlt der Nachschub an neuen Medikamenten.


http://mobil.handelsblatt.com/7val.fit/...8f9a2de2666766539bb1b37288d  

30.04.09 07:31
1

1536 Postings, 4338 Tage snappleHauptversammlung 2009

Die ordentliche Hauptversammlung der BASF SE findet am 30. April 2009 ab 10 Uhr im Congress Center Rosengarten, Mannheim statt.
10 Uhr live übertragung...  

30.04.09 09:59

28 Postings, 3879 Tage knoxyzWas gibt es für Gründe...

...dass BASF (und mehrere andere AGs) schlechte Quartalszahlen vorlegen und der Aktienkurs trotzdem explodiert?

Wünsche allen ein erfolgreichen Handelstag

knoxyz

 

30.04.09 10:07

58037 Postings, 5691 Tage Anti LemmingBASF geht mit Gewinneinbruch ins Jahr

Schlechter Start
BASF geht mit Gewinneinbruch ins Jahr

Die Chemiebranche gilt als Konjunkturindikator - daher hatten Analysten die Zahlen des Chemiekonzerns mit Spannung erwartet. Sie fielen schlecht aus: Binnen Jahresfrist ging der Gewinn des Dax-Unternehmens um fast 60 Prozent zurück.

(Links im Orig.)

Der Chemiekonzern BASF hat im Sog der Wirtschaftskrise zum Jahresauftakt einen herben Gewinneinbruch verbucht. "Eine Trendwende ist nicht in Sicht", sagte Konzernchef Jürgen Hambrecht am Donnerstag vor Beginn der Hauptversammlung in Mannheim. Vor Sondereffekten - wie etwa Restrukturierungen - sei der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) im ersten Quartal um 58,2 Prozent auf 985 Mio. Euro geschrumpft, teilte das weltgrößte Chemieunternehmen mit. Analysten hatten im Schnitt mit 744 Mio. Euro gerechnet. Unter dem Strich blieb für die Monate Januar bis März ein Überschuss von 375 Mio. Euro, der damit um 67,9 Prozent binnen Jahresfrist wegschmolz.

(Chart im Orig.)

Zeitweilige Verbesserungen der Geschäfte in einzelnen Regionen und Branchen seien keine nachhaltigen Anzeichen für einen Aufschwung, erklärte der Konzern. Hambrecht bekräftigte für das Gesamtjahr 2009 frühere pessimistische Prognosen. Unter Einbeziehung der jüngsten Übernahmen von Ciba und der norwegischen Ölfirma Revus werde der Umsatz voraussichtlich unter Vorjahr liegen. Der Betriebsgewinn, der durch Kosten für die Integration der übernommenen Geschäfte belastet werde, solle noch deutlicher sinken als der Umsatz. "Unser Ziel, die Kapitalkosten zu verdienen, wird damit immer schwieriger zu erreichen", sagte der Manager.

Die Nachfrage nach chemischen Produkte hat sich BASF zufolge seit Jahresbeginn nochmals abgeschwächt. Das habe das weltweite Geschäft im ersten Quartal stark geschmälert. Der Absatz ging im Quartal um 20 Prozent zurück. Der Konzernumsatz verringerte sich um 23,3 Prozent auf 12,22 Mrd. Euro.

...

Die Wirtschaftskrise hat die Chemiebranche rund um den Globus fest im Griff: So verzeichnete auch der US-Chemieriese DuPont im Auftaktquartal einen Gewinneinbruch. Zudem senkte DuPont seine Prognosen für dieses Jahr. Der saudiarabische Chemieriese Sabic wies wegen des weltweiten Nachfrageeinbruchs sogar zum ersten Mal seit mindestens fünf Jahren einen Verlust aus. Bayer rutschte im Auftaktquartal in seinem Kunststoffgeschäft beim operativen Ergebnis in die roten Zahlen.

BASF hatte bereits wegen des Nachfrageeinbruchs weltweit Produktionskapazitäten deutlich gedrosselt, legte Anlagen vorübergehend still und zog Wartungsarbeiten vor. In Ludwigshafen hatte der Konzern mehrere Produktionsanlagen komplett heruntergefahren und eine von zwei petrochemischen Großanlagen (Steamcrackern) für mehrere Monate abgestellt. Ab Juni soll es zudem am Stammsitz Ludwigshafen Kurzarbeit geben. Der Konzern will sich auch mit einem Sparprogramm gegen die Krise stemmen. Damit sollen schrittweise bis 2012 Ergebnisverbesserungen von mehr als 1 Mrd. Euro jährlich erzielt werden. Weltweit will BASF dieses Jahr mindestens 2000 Stellen abbauen. Ende 2008 hatte der Chemiekonzern 97.000 Beschäftigte.

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...bruch-ins-Jahr/507464.html
 

 

30.04.09 10:37

7615 Postings, 4675 Tage HighMasterBasf nachher Tief im rot

wenn es bei den Amis runtergeht.  

30.04.09 10:46

9860 Postings, 4099 Tage kalleariWeitere Entlassungen

BASF streicht 2000 Stellen nach Gewinneinbruch  Foto: dpaBeim weltgrößten Chemiekonzern brechen die Gewinne ein: Im ersten Quartal verdiente BASF zwar noch 375 Millionen Euro – das bedeutet allerdings ein Minus von 68 Prozent. Nun steuert der Vorstand gegen. 2000 Arbeitsplätze sollen abgebaut werden, um Kosten zu senken.Der Chemiekonzern BASF hat den Abbau von 2000 Arbeitsplätzen angekündigt. „In Krisenzeiten kommt es auf schnelles und entschlossenes Handeln an“, sagte Konzernchef Jürgen Hambrecht vor Beginn der Jahreshauptversammlung in Mannheim. Der Umsatz der BASF sank im ersten Quartal um 23 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro. Der Gewinn (Ebit) vor Sondereinflüssen ging sogar um 58 Prozent auf 985 Millionen Euro zurück.
Das Nettoergebnis sackte um 68 Prozent auf 375 Millionen Euro ab. Die BASF habe frühzeitig auf die Krise reagiert, die Produktion an die rückläufige Nachfrage angepasst und ihre Vorräte verringert, erklärte das Unternehmen. Seit Jahresbeginn sei zudem die Nettoverschuldung um rund 1,5 Milliarden Euro abgebaut worden. Anlagen und Standorte, die die Wettbewerbsfähigkeit der BASF nicht langfristig sicherstellten, würden restrukturiert, falls notwendig aber auch geschlossen oder veräußert. Auch die Investitionen würden verringert.
Im Jahr 2009 stehe die BASF vor außerordentlichen Herausforderungen, sagte Hambrecht. Die Nachfrage nach chemischen Produkten habe sich seit
usw.

http://mobil.welt.de/article.do?id=wirtschaft/...h&cid=Wirtschaft  

30.04.09 11:40

6965 Postings, 7340 Tage bauwiGuter Tag für den dicken Helmut!

Er hält sich noch genügend Aktien von BASF!

Starten die Frühzykliker schon durch? Scheint so!!

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 184   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
BayerBAY001
Siemens AG723610