finanzen.net

Avalon massiv unterbewertet

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.04.06 13:57
eröffnet am: 03.04.06 13:57 von: Rolli20 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 03.04.06 13:57 von: Rolli20 Leser gesamt: 849
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

03.04.06 13:57

962 Postings, 5350 Tage Rolli20Avalon massiv unterbewertet

Oil & Gas:
Massiv unterbewerteter Ölexplorer
mit reichlich "Zündstoff"
Der Öl- und Gasexplorer Avalon Oil & Gas (WKN: A0F45C) steht vor wichtigen Meilensteinen. Der Schritt zum produzierenden Unternehmen wird die massive Unterbewertung der Aktie aufdecken und kann für immense Kurssprünge sorgen. Auch charttechnisch ist die Aktie in einer höchst interessanten Lage!

Ölwerte sind absolut hip an der Börse. Die Preishausse beim Kurs für das Barrel Öl hat den Sektor in den vergangenen Quartalen beflügelt. Es ist in den vergangenen Jahren ein geradezu exzellentes Umfeld für Ölwerte jeglicher Couleur entstanden - seien es kleine Explorationsunternehmen, die ihren Aktionären immer wieder raketenartige Gewinne bei Bohrerfolgen bringen, oder die Ölgiganten, die hohe Cashflow-Überschüsse erwirtschaften.

Und es spricht viel dafür, dass dies auch in absehbarer Zeit so bleiben wird. Die Argumente hierfür sind bekannt, denn die Schere von Angebot und Nachfrage geht immer weiter auseinander. Nur ein Beispiel: Steigt in den Boommärkten Indien und China die Ölnachfrage nur um wenige Prozent, bedeutet dies ein riesiges Wachstum der Nachfrage. Dem entgegen steht das Angebot. Große Teile der Ölförderung kommen aus politisch instabilen Gebieten. Dass Öl ein endliches Gut ist und die Produktion ihre Spitzen schon gesehen hat, ist mittlerweile auch an der Börse eingesehen worden. Schon die kleinste internationale Krise auf politischer Ebene kann den Ölpreis wieder auf neue Höhen explodieren lassen.

Eine lukrative Anlage-Alternative zu risikobelasteten Explorern sind Unternehmen, die stillgelegte Quellen aufkaufen und revitalisieren. Hier entfällt ein wichtiges Risiko: Die Quellen, die revitalisiert werden, stehen auf nachgewiesenen Reserven, nicht auf lediglich vermuteten. Damit werden potenzielle Enttäuschungen vermieden, wenn ein tiefes Loch gebohrt und dann doch kein Öl gefunden wird. Unter diesen Unternehmen ist uns bei unseren Recherchen in Nordamerika ein stark unterbewertetes, weil noch unentdecktes Unternehmen ins Netz gegangen: Avalon Oil & Gas.

Das Unternehmen hat sich auf die Akquisition von "gebrauchten" Öl- und Gasvorkommen spezialisiert, die man zu günstigen Konditionen kauft und revitalisiert. Avalon steht mit der bevorstehenden Inbetriebnahme einer Vielzahl von Quellen vor einem immensen Wachstumsschub. Vor diesem Hintergrund relativieren sich die letzten Quartalsdaten, die vom Explorationsstadium der Aktivitäten des Unternehmens geprägt waren.

Dieser Schub wird sich in den kommenden Quartalen in deutlich steigenden Umsätzen und Ergebnissen niederschlagen, sodass das Papier auf dem aktuellen Niveau hoch interessant ist. Daran ändert auch nichts, dass die Aktie in den vergangenen Wochen auf 4 Cent deutlich zulegen konnte. Erste Anleger haben das im Unternehmen steckende Potenzial bereits erkannt, weitere werden folgen. Angesichts einer Marktkapitalisierung von nur rund 7 Millionen Dollar besteht bei der Aktie massives Potenzial nach oben. Eine Vervielfachung scheint möglich. Schlüsselfaktor hierfür wird das Revitalisierungsprogramm sein. Zwei größere Projekte werden nach einigen Verzögerungen im Akquisitionsprozess von Avalon Oil & Gas nun revitalisiert.

Allein im Montgomery County, einem Revitalisierungsprojekt von Avalon Oil & Gas in Kansas, werden rund 120 geschlossene Ölquellen nun nach und nach wieder in Betrieb genommen. Je Quelle rechnet man bei Avalon mit Revitalisierungskosten von etwa 7.500 Dollar. Im Boden stecken hier enorme Werte: 220.000 Barrel Öl betragen die nachgewiesenen Reserven, ein Marktwert in Höhe eines zweistelligen Millionen-Dollar-Betrages.

Auch wenn sich als Gesamtsumme aller Förderpotenziale aus den Projekten des Unternehmens ein hoher dreistelliger(!) Millionenbetrag ergibt, zeigt man sich bei Avalon Oil & Gas noch nicht satt: Das Unternehmen sucht in Kansas und Oklahoma nach weiteren geeigneten Projekten zur Akquisition. Als Akquisitionswährungen sollen Cash, Kredite und auch eigene Aktien genutzt werden. Unseren Informationen zufolge hat das Unternehmen bereits weitere Quellen im Fokus.

Die Zukunftsaussichten von Avalon sind hoch interessant. Die bestehenden und neuen Projekte steigern die zukünftigen Umsatz- und Gewinnpotenziale enorm. Vollzieht Avalon den Schritt vom Explorations- zum fördernden Rohstoffunternehmen, wird die Börse den massiven Bewertungsabschlag der Aktie deutlich nach oben korrigieren. Und das ist die Basis, auf der Anleger sehr hohe Gewinne erzielen können. Schlüssel dazu ist die positive Entwicklung im operativen Geschäft.

Und dass Avalon eine solche positive Entwicklung nimmt, erscheint hoch wahrscheinlich und kann bereits kurzfristig für weitere gute Nachrichten sorgen: Mit jeder positiven Nachricht, die mit dem Aufbau des Förderungsprogramms zusammen hängt, wird die Börse der Avalon-Aktie mehr Vertrauen entgegenbringen und das Unternehmen ein Stückchen wertvoller machen. Auch charttechnisch ist die Aktie in einer hoch interessanten Situation: Zwischen 4,5 und 5,5 Cent liegt ein Widerstandsbereich. Wird dieser überwunden, ist der Weg nach oben erst einmal frei und eine deutliche Aufwärtsbewegung wahrscheinlich.

Angesichts der Gesamtlage ist ein Investment in die Aktie als chancenreich anzusehen. Gerüchten zufolge stehen Übernahmeverhandlungen für neue aussichtsreiche Öl- und Gasfelder kurz vor dem Abschluss. Ein positiver Newsflow ist somit für die kommenden Wochen und Monate bei Avalon Oil & Gas vorprogrammiert. Die aktuelle Marktkapitalisierung von gerade einmal rund 7 Millionen US-Dollar lässt genug Spielraum nach oben für die Aktie - insbesondere vor dem Hintergrund der bereits nachgewiesenen Ölreserven im Montgomery County Projekt, die allein schon im zweistelligen Millionen-Dollar-Bereich angesiedelt sind. Für spekulative Anleger ist die Aktie auf dem aktuellen Niveau daher als glasklarer Kauf einzustufen.

Avalon Oil & Gas
Frankfurt: WKN A0F45C
New York: AOGS
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NikolaA2P4A9
Amazon906866
BayerBAY001
CureVacA2P71U
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747
Airbus SE (ex EADS)938914
Siemens AG723610
Allianz840400