Villeroy & Boch Vz ab morgen endlich im SDAX!

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 01.08.22 18:22
eröffnet am: 26.11.13 21:49 von: Netfox Anzahl Beiträge: 200
neuester Beitrag: 01.08.22 18:22 von: Juliette Leser gesamt: 77938
davon Heute: 7
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   

26.11.13 21:49
3

2599 Postings, 8293 Tage NetfoxVilleroy & Boch Vz ab morgen endlich im SDAX!

Villeroy & Boch kennt jeder - doch über die Aktie wird kaum diskutiert. Es gibt hier zwar schon 2 wenig frequentierte Threads, aber die Aufnahme in den SDAX sollte einen neuen Thread wert sein.
Außerdem wollte ich nach langer Abstinenz auch mal wieder einen Thread eröffnen;-)))
Oft schon war V&B als SDAX-Aufstiegskandidat gehandelt worden. Relativ unbeachtet hat sich die Aktie seit dem Absturz von 2008 über die letzten Jahre wieder nach oben gekämpft.
Dass der Anstieg fundamental untermauert ist, zeigen die Zahlen der letzten zwei Jahre.
Potential für einen weiteren Kursanstieg ergibt sich aus der immernoch attraktiven Dividendenrendite (Ich erwarte wieder mindestens 40 Cent), der Phantasie, die man sich selbst aus dem Vorstandsinterview ausmalen kann (Gefunden bei W:0, danke fürs Reinstellen an User unicum aus dem W:O-Board) und der neuen SDAX-Notiz, die auch für höhere Umsätze sorgen wird.


Marktkapitalisierung der VZ-Aktien aktuell: 142 mio ? ( Die Stammaktien sind nicht börsennotiert)
Umsatz 2013 erwartet: Ca 760 Mio?

Mein Kursziel für 2014 ist das alte Hoch aus 2007- also 16?

Ich bin schon länger investiert und werde es auch noch ´ne Weile bleiben;-)

Bye Netfox
Badausstattung : Villeroy & Boch setzt auf neues Luxus-Dusch-WC - Nachrichten Geld - DIE WELT
Frank Göring, Vorstandschef bei Villeroy & Boch, sieht eine innovative Dusch-Toilette als Hoffnungsträger. Europa aber, fürchtet er, sei gegenüber Asien auf diesem Gebiet im Rückstand.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
174 Postings ausgeblendet.

30.03.22 14:18

22276 Postings, 4517 Tage Balu4u24,10EUR +0,60EUR +2,55%

Sind das jetzt Dividendenjäger? Bringt ja nichts, da der Kurs nach Auszahlung meist um den Dividendenabschlag fällt...

https://www.mydividends.de/news/...y-boch-erhalten-hoehere-dividende/  

01.04.22 09:42

22276 Postings, 4517 Tage Balu4uIst heute jemand auf der HV?

04.04.22 09:36

22276 Postings, 4517 Tage Balu4uDickes Minus wegen Dividendenabschlag

04.04.22 10:16

38602 Postings, 8079 Tage Robinbalu4u

und dicke Unterstützung bei ? 22 ( EMA 200 bei ? 21,82 )  

04.04.22 11:12

22276 Postings, 4517 Tage Balu4uJa, ich hab die Aktie ja nicht wegen der Divi

gekauft. Hab letzte Woche schon auf das Risiko des Dividendenabschlages hingewiesen.  

04.04.22 12:38

422 Postings, 1985 Tage Dr. QV&B

Da scheinen mir einige den Ex-Tag beim Setzen der Stop-Loss-Orders nicht auf dem Schirm gehabt zu haben. Obwohl viele Broker da ja ne Warnung geben mittlerweile. Bewertung scheint jetzt gerade wieder interessant geworden.

Kann mir jemand kurz sagen, was in 2021 im Vergleich zu 2019 so auf die Marge drückte? Sind es Übernahmen oder Personal oder schlicht Materialkosten?    

06.04.22 14:32

22276 Postings, 4517 Tage Balu4uDividende heute auf dem Konto!

21.04.22 14:55

5082 Postings, 4609 Tage JulietteMorgen kommen die Q1-Zahlen

Ich bin gespannt auf die Geschäftsentwicklung in Q1 und auf ein evtl. aktualisiertes Statement bzgl. der steigenden Energiepreise, Lieferkettenproblematiken etc. und ob man im Zuge dessen die Prognose 2022 (veröffentlicht am 17.02.22) halten kann.

Da hieß es noch:
"...Mit Blick auf das Jahr 2022 wird von einer Erholung der Weltwirtschaft ausgegangen. Allerdings ist zu erwarten, dass die anhaltenden Versorgungsengpässe und die damit verbundenen erheblichen Preissteigerungen bei Energie und Frachten sowie für Rohstoffe und Verpackungsmaterialien das Jahr 2022 stark beeinflussen werden. Darüber hinaus kann auch der weitere Verlauf der Corona-Pandemie zu erneuten Störungen führen. Auf Basis einer grundsätzlich positiven Markteinschätzung mit einer Reihe stützender Faktoren wird im Geschäftsjahr 2022 inklusive berücksichtigter Preissteigerungseffekte eine Steigerung des Konzernumsatzes um 5 bis 6 % angestrebt.

Durch Prozessverbesserungen und ein weiterhin aktives Kostenmanagement wird für das operative EBIT im Jahr 2022 eine überproportionale Verbesserung um voraussichtlich 5 bis 10 % erwartet. Damit setzt der Konzern auf weiterhin hohe, jedoch im Vorjahresvergleich weniger dynamische Wachstumsquoten..."  

22.04.22 08:03
2

5082 Postings, 4609 Tage JulietteLäuft bei V&B

Anhaltend gute Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2022

- Konzernumsatz um 11,3 % auf 248,5 Mio. ? gesteigert

- Konzernergebnis (EBIT) mit 20,4 Mio. ? um 9,7 % über Vorjahr

- Umsatz- und Ergebnisprognose trotz zunehmender Risiken für das Gesamtjahr 2022 bestätigt

Konzernumsatz: 248,5 Mio. ?
Im ersten Quartal 2022 erzielte der Villeroy & Boch-Konzern einen Umsatz (inkl. Lizenzerlöse) in Höhe von 248,5 Mio. ? und lag damit um 25,2 Mio. ? bzw. 11,3 % über dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Konzern profitiert weiterhin verstärkt vom anhaltenden Trend zur Renovierung und Neuausstattung von Haus und Bad sowie der Verschönerung des eigenen Wohnumfelds. Auf kursbereinigter Basis, das heißt gerechnet zu Währungskursen des Vorjahres, wurde ein Umsatzzuwachs von 10,0 % erzielt. Die Auftragseingänge des ersten Quartals 2022 führten im Vergleich zum 31. Dezember 2021 zu einer Erhöhung des Auftragsbestands um 29,4 Mio. ? auf 216,2 Mio. ?. Davon entfielen 177,2 Mio. ? (31.12.2021: 165,1 Mio. ?) auf den Unternehmensbereich Bad und Wellness und 39,0 Mio. ? (31.12.2021: 21,7 Mio. ?) auf den Unternehmensbereich Dining & Lifestyle.

EBIT: 20,4 Mio. ?
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich im ersten Quartal 2022 vor allem durch die Umsatzsteigerung in beiden Unternehmensbereichen auf insgesamt 20,4 Mio. ? (Vorjahr: 18,6 Mio. ?).

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...en-quartal/?newsID=1557229


 

25.04.22 09:47

22276 Postings, 4517 Tage Balu4uKlasse Zahlen, klasse Wert.

Echtes Kriseninvest.  

25.04.22 12:05

1210 Postings, 900 Tage Bennyjung17Aber minus 6%

Hat der Markt mehr erwartet.

Nun, ja, der Gesamtmarkt gibt auch deutlich nach.  

25.04.22 20:44

940 Postings, 3129 Tage buzzlerEnergie

Hat auch V&B Mal zu den Energiekosten geäußert? Keramik ist eine Energieintensive Angelegenheit, mir scheint dieser Fakt nicht ausreichend eingepreist.

Der starke Rücksetzer könnte daher rühren...  

25.04.22 22:32
1

5082 Postings, 4609 Tage Juliette@buzzler

Bei w:o hat jemand geschrieben, V&B hat sich Energiepreise bis 2023 gesichert  

28.04.22 15:25
1

72 Postings, 883 Tage Nobody62Energie

Dazu hat sich der Vorstand lt. DGAP-News klar geäußert:

"Ausblick für das Gesamtjahr 2022 Das erwartete Weltwirtschaftswachstum wird durch die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs gebremst. Die Länge und das Ausmaß der Kriegshandlungen sind derzeit nicht abzusehen. Die damit einhergehende Unsicherheit sowie aktuell steigende Inflation und die Auswirkungen der Corona-Pandemie vor allem in China erschweren die Prognose für die Weltkonjunktur.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat daher seine Prognose für das Wachstum der Weltwirtschaft für das Jahr 2022 im April wegen der Folgen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine auf 3,6 % abgesenkt.

Besorgt ist der Vorstand der Villeroy & Boch AG insbesondere hinsichtlich der Risiken in der Energieversorgung und den gestiegenen Energiepreisen. So sieht sich der Villeroy & Boch-Konzern derzeit mit außerordentlichen Steigerungen bei Gas- und Stromkosten sowie in den Bereichen Frachten, Verpackung als auch bei Rohstoffpreisen konfrontiert. Da die hieraus resultierenden Preissteigerungsrisiken nur teilweise durch Sicherungs- und Einspar-Maßnahmen kompensiert werden können, musste im ersten Quartal bereits eine Preisanpassung vorgenommen werden. Zudem kann nicht ausgeschlossen werden, dass je nach weiterer Entwicklung zusätzliche Kostensteigerungen an die Kund:innen weitergegeben werden müssen.

Trotz dieser unsicheren Rahmenbedingungen ist der Vorstand der Villeroy & Boch AG aufgrund des Geschäftsverlaufs der ersten drei Monate und der gestiegenen Auftragseingänge zuversichtlich, den Prognoserahmen für Umsatz, Ergebnis und operative Nettovermögensrendite für das Gesamtjahr 2022 erreichen zu können. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass sich die weitere Entwicklung im Ukraine-Krieg noch deutlicher auf die Konjunktur im Baugewerbe und das zukünftige Konsumverhalten der privaten Haushalte und somit auch negativ auf die Entwicklung des Villeroy & Boch-Konzerns im zweiten Halbjahr 2022 auswirken kann."  

09.05.22 12:56

38602 Postings, 8079 Tage RobinNächste

Unterstützung erst bei 17,80  

01.07.22 14:19

5082 Postings, 4609 Tage JulietteAuszeichnung für Villeroy & Boch

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Einer der ältesten Markenhersteller Deutschlands, die Villeroy & Boch AG, erfindet sich immer wieder neu. Das Unternehmen, das in den TOP 100- Bewertungskategorien ?Innovative Prozesse und Organisation? sowie ?Außenorientierung/Open Innovation? hervorsticht, stimmt seine Innovationsprozesse exakt auf den Lebenszyklus des jeweiligen Produkts ab. Es gewinnt neue, jüngere Kundengruppen, experimentiert mit neuen Vertriebswegen und Marketingauftritten und überzeugt als Branchenführer in Sachen Nachhaltigkeit.

Die Herstellung von hochwertigen und formschönen Keramikprodukten für den Haushalts- und den Sanitärbereich ist eine energieintensive Angelegenheit. Dennoch hat man sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Bis 2040 sollen alle Produktionsprozesse klimaneutral gestaltet werden. Eine Aufgabe, die das Unternehmen nicht allein angeht, sondern gemeinsam mit Kooperationspartnern. ?Wir sind zum Thema Dekarbonisierung in engem Austausch mit dem Fraunhofer-Institut in Dresden, dem Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt und verschiedenen Hochschulen?, berichtet der Innovationsdirektor Dr. Peter Delwing.

Nachhaltigkeit im Fokus

Um die Produktionsprozesse zu optimieren, kooperiert der Mittelständler auch mit einem führenden Energieunternehmen. Gemeinsam hat man 150 Dekarbonisierungsmaßnahmen identifiziert, die künftig weltweit angewandt werden. Das Thema Nachhaltigkeit steht zudem im Fokus vieler Produktinnovationen. So hat der Bereich ?Bad und Wellness? eine neue wassersparende Spültechnologie entwickelt, die mit einem kontrollierten Wasserwirbel arbeitet. Und im Segment ?Dining & Lifestyle? wurde ein ?ToGo?-Sortiment aus Keramik entwickelt, das während seines Lebenszyklus weitaus weniger CO2 verursacht als herkömmliches Einweggeschirr und zudem weder Klebe- noch Bindemittel enthält.

Kooperationen mit Start-ups

Innovation, davon ist Dr. Delwing fest überzeugt, entsteht meistens an der Schnittstelle unterschiedlicher Wissensbereiche. Deshalb arbeitet das Unternehmen auch mit zahlreichen Universitäten und Hochschulen zusammen, führt Hochschulprojekte zum Thema ?Bad der Zukunft? durch und organisiert regelmäßig einen Start-up-Pitch-Day, aus dem neue Geschäftsmodelle und Kooperationen hervorgehen. Innovativ ist auch die Arbeit des über 100-köpfigen Digital-Unit-Teams. Das dort tätige Social-Media-Team erschließt neue, jüngere Zielgruppen und platziert die Traditionsmarke erfolgreich auf Facebook, Instagram und TikTok. Denn obwohl die Villeroy & Boch AG 2023 stolze 275 Jahre alt wird, ist sie weiterhin auf Erfolgskurs, da sie sich immer wieder neu erfindet.


https://www.top100.de/villeroy-boch-ag-2022/  

04.07.22 11:03

38602 Postings, 8079 Tage Robinnächste

Unterstützung bei Euro  15,60  

04.07.22 12:19
1

49 Postings, 535 Tage billmorV&B rechnet mit Kurzarbeit und Umsatzausfällen

Interessant und wohl schuld für den Abverkauf aktuell:

https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/...ach_gas_lieferstopp_100.html

 

06.07.22 22:01

940 Postings, 3129 Tage buzzlerUmbruch

Gerade habe ich noch das hier gefunden:

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/...ndustrie_aid-72495799

Das Fließenwerk, auch wenn man nicht Mehrheitseigener ist, ist es schade, wird geschlossen.


ZUM THEMA GAS FÜR DIE ÖFEN:

Beruflich beschäftige ich mich auch mit Hochtemperaturöfen und es gibt durchaus sehr sehr effiziente Hochtemperaturöfen, die mit Strom betrieben werden. Das muss man aber wollen! Solche Systeme lassen sich mit langfristigen Stromlieferverträgen schon heute wirtschaftlich betreiben. Die Behauptung von V&B, es benötigt hier noch 10 Jahre, ist meines Erachtens nach falsch und irreführend.

Man versucht hier nur auf die Tränendrüse zu drücke und die notwendige Investition in die Zukunft zu verzögern. Pfui.  

20.07.22 08:08
1

5082 Postings, 4609 Tage JulietteStarke Halbjahreszahlen

Zwischenbericht zum zweiten Quartal 2022

Villeroy & Boch erreicht deutlichen Umsatz - und Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr 2022

Konzernumsatz im ersten Halbjahr um 9,1 % auf 490,3 Mio. ? gesteigert

Konzernergebnis (EBIT) mit 41,3 Mio. ? um 9,8 % über Vorjahr

Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2022 wird bestätigt

https://mobile.dgap.de/dgap/News/corporate/...albjahr/?newsID=1616491

 

20.07.22 08:14

5082 Postings, 4609 Tage JuliettePrognosebestäigung am oberen Rand

Prognoserahmen für Umsatz, Ergebnis und operative Nettovermögensrendite für

das Gesamtjahr 2022 am oberen Ende erreichen zu können.

 

20.07.22 09:46

5082 Postings, 4609 Tage JulietteInteressant vielleicht noch,

dass die angehobenen Verkaufspreise der Villeroy&Boch-Produkte sich erst im zweiten Halbjahr vollends positiv auf das Zahlenwerk auswirken sollten.

V&B dazu im Halbjahresbericht:
Da wir die steigenden Beschaffungspreise nur teilweise durch Sicherungs- und Einspar-Maßnahmen kompensieren können, mussten wir im Verlauf des ersten Halbjahres bereits unsere Verkaufspreise anpassen, deren volle Auswirkungen wir im zweiten Halbjahr sehen werden. Zudem können wir nicht ausschließen, dass wir je nach weiterer Entwicklung zusätzliche Kostensteigerungen an unsere Kund:innen weitergeben werden müssen.

https://www.villeroyboch-group.com/fileadmin/...cht_Q2_2022__sec_.pdf

Ansonsten ist V&B stark unterbewertet am Aktienmarkt mit einem KGV von deutlich unter 10.
Zum Halbjahr liegt das EPS bei 1,08 (0,97 Vorjahr) und das umsatz-/und ergebnissstärkste 4. Quartal kommt erst noch. Ich rechne mit 2,50 Euro EPS (Vorjahr 2,30) für das Gesamtjahr 2022. Das wäre ein KGV von 7,20 bei einem Kurs von 18,00 Euro. Echt günstig für solch ein gesund wachsendes Unternehmen.  

26.07.22 13:34

5082 Postings, 4609 Tage JuliettePlatow betrachtet den jetzigen Kurs als Chance

Auch Platow kommt auf ein KGV von 7. Dazu die Dividendenrendite von 6%. Was will man mehr?!
Für mich auch ein klarer Kauf.  

28.07.22 14:22

5082 Postings, 4609 Tage JulietteKaufempfehlungen für Villeroy & Boch

Noch eine Kaufempfehlung für Langfristanleger, den Rat jetzt aufzuspringen und  die Verwunderung über den schwachen Kurs gibt es auch hier:
https://www.plusvisionen.de/27_07_2022/...h-vz-volle-auftragsbuecher/

Und hier noch der oben fehlende Link zu der Kaufempfehlung von Platow:
https://www.nebenwerte-magazin.com/...sitive-signale-durch-q2-zahlen/  

01.08.22 18:22

5082 Postings, 4609 Tage JulietteDie 20 zurückerobert

Und das vollkommen zu Recht  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln