Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt

Seite 1318 von 1395
neuester Beitrag: 04.08.21 11:31
eröffnet am: 07.08.19 22:45 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 34866
neuester Beitrag: 04.08.21 11:31 von: Bozkaschi Leser gesamt: 4799152
davon Heute: 5420
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | ... | 1316 | 1317 |
| 1319 | 1320 | ... | 1395   

19.06.21 10:57
4

2049 Postings, 388 Tage grafikkunstDas war das große Short-Bankster-Finale

Wer jetzt noch auf shorts sitzt, kann sich überlegen, wie groß die Verluste in Zukunft werden dürfen. Basel III scheint genau so zu greifen, wie es geplant war.
Heißt für uns im Klartext: Zinsloses Gold wird von den Banken benötigt, um Kredite mit Zinsen zu generieren und damit Margen zu erwirtschaften. Steigt der Wert des Goldes, steigen die Möglichkeiten, zusätzliche Kredite zu generieren.

Um es mal für jeden verständlich zu machen: Eine Sparkasse, die in der ablaufenden Wochen 10.000 oz
physisches Gold gekauft hat, hat einen Wert von derzeit 17.700.000 Mio$ im Tresor. Den Gegenwert kann sie in Krediten mit Verzinsung von 3% aufwärts ausgeben.
Steigt der Goldpreis auf 3000$/oz, kann die Sparkasse ohne Belastung ihrer Liquidität zusätzlch fast 70% Kredite ausgeben und die Zusatzmarge  kostenfrei verbuchen.  

19.06.21 11:07

2177 Postings, 658 Tage Goldkinder@Grafikkunst - Suppi

und so werden aus Goldhassern Goldliebhaber - fast zu schön, um wahr zu werden; grübel, grübel...  

19.06.21 11:21
2

2049 Postings, 388 Tage grafikkunst@Goldkinder

Weder die Zentralbanken, noch die Bullion-Banken haben bisher Gold gehasst. Im Gegenteil, sie wollten alle soviel Gold wie möglich zu den jeweils niedrigsten Preisen haben. Die weltweite Verschuldung ist die Ursache für ein Umdenken. Alle Fiat-Währungen sind in den letzten ca 20 Jahren um ~98% im Wert gefallen.
Jetzt wird ein Vehikel gesucht - und ist in G+S gefunden worden, um aus der Schnappatmung rauszukommen. Die Frage aller Fragen lautet für mich: Welche Bank hat den Systemwechsel rechtzeitig beherzigt und mit physischem Gold vorgesorgt? Welche Bank hat das verpasst. Banken, die heute über zu niedrige Goldbestände verfügen, sind die Looser von morgen. Es gilt für Jeden (!) sich über sein Ausfallrisiko seiner Bank als Gegenpart für sein Vermögen schlau zu machen. Edelmetalle haben nichts in einem Banktresor zu suchen. Schon dreimal-nicht in einer Sammelverwahrung im großen Bankentresor.
Die Beispiele Zypern/Griechenland sollten ausreichende Warnung für Jeden sein!  

19.06.21 14:31

152 Postings, 145 Tage HartzfearVon welcher Aktie

war letztens nochmal die Rede, als es hieß, die hätten das drittgrößte Landpaket in Neufundland?  Ich war schon auf der Homepage und kann mich jetzt ums verrecken nicht mehr dran erinnern... Bin wirklich mal gespannt, wie es nächste Woche weitergeht und was Basel III bewirkt. Hoffenttlich haben wir mal Glück nach dieser abgefu ckten Scheißhaufenwoche...  

19.06.21 14:44

5098 Postings, 4690 Tage Alfons1982Depotkorrektur

Vom Hoch vor ein paar Tagen bis vorgestern ging es um ca 25000 Euro zurück. Gestern dann eine kleine Erholung im Depot um ca 4000 Euro verbleibt trotzdem ein harter Rückgang von ca. 21000 Euro. Das ist viel wie ich finde. Bin froh das meine Neufundländer überwiegend gestern fett nach oben gedreht haben, im Vergleich zum Rohstoffsektor. Die letzten Tage wurde vor allem in GDX zum Vergleich zu vorher mit sehr viel Volumen gehandelt und abverkauft
Nächste Woche sollte zwingend eine Korrektur der Korrekturbewegung diesmal nach oben statt finden.  

19.06.21 14:46

5098 Postings, 4690 Tage Alfons1982True precious Metals

und Aurwest Resources sind die Biden mit größeren Liegenschaften. Auch eine Gossan Resources sich mal anschauen. Sind jetzt auch scho wieder zurück gekommen. Auf dem Niveau grundsätzlich kaufenswert.  

19.06.21 14:55

152 Postings, 145 Tage Hartzfear@Alfons

nee die meine ich nicht. Auf der Homepage hat man gesehen, dass die viel weiter im Norden angesiedelt sind. Also nicht da wo Newfound usw. sind.  

19.06.21 14:57
2

3592 Postings, 6040 Tage bradettiAlfons1982

" trotzdem ein harter Rückgang von ca. 21000 Euro. Das ist viel wie ich finde".

Niedlich.

NATÜRLICH ist das viel, oder bin ich hier nur von Millionären umgeben, die mit G&S-Aktien spekulieren, um sich der öden Langeweile des Daseins zu entziehen?  

19.06.21 15:07

6410 Postings, 5636 Tage BozkaschiInflation

höhere Lohne im Rohstoffsektor.

https://www.nzz.ch/amp/meinung/...itter&__twitter_impression=true
-----------
Silversqueeze

19.06.21 15:15

20965 Postings, 4136 Tage Balu4uGrande Portage Es gibt Aktien die sich gut halten

19.06.21 15:58
1

2177 Postings, 658 Tage Goldkinder@Alfons - Schon cool,

wie Du mit einem Wochenverlust von (geschätzt) 8% umgehst. Da sieht man aber auch, dass sich selbst ein sorgfältig/professionell aufgebautes Depot nicht dem allgemeinen Markttrend entziehen kann. Und was man auch mal festhalten sollte ist, dass sich viele Explorer besser geschlagen haben als die Produzenten. Das allgemeine Blabla, dass Explorer viel risikoreicher sind, habe ich immer schon für zu einfach gehalten.  

19.06.21 16:18
1

5098 Postings, 4690 Tage Alfons1982Goldkinder

Wenn man so breit aufgestellt ist wie ich und Silber, Gold, Platin, Palladium und Rhodium gleichzeitig stark korrigieren habe ich keine Chance mich dem zu entziehen. Das geht nur wenn man wenige Werte hat und die aktuell sich halten oder gut performen. Aber es ging auch die letzten Wochen schnell nach oben und jetzt halt die Korrektur. Bin trotzdem zuversichtlich das bei guten Explorerergebnissen in den nächsten Wochen das Depot neue Höchststände erreichen kann.
Das größere Fragezeichen mache ich mir trotz guter Fundamentaldaten aktuell vor allem bei den 3 PGES. Aktuelles Problem ist halt weltweite gedrosselte Autoproduktion und dadurch eine aktuell geringere Nachfrage da ja wenn keine Autos gebaut werden, auch keine PGES in dem großen Umfang benötigt werden. Das ist halt aktuell sehr schwer bis garnicht abzuschätzen und vor allem wie lange das noch gehen kann.

Sibayne von 550 % plus auf jetzt nur noch 445 %
Sylvania von knapp über 200 % auf 165 %?
Podium Minerals von über 300% auf 240 %
Dazu haben alle anderen PGE Werte auch korrigiert.

Genauso bei vielen Goldexplorern und den Kupferexplorer. Vor allem Fathom Nickel, Metallica Metals und Juggernaut Exploration ohne Ergebnisse gut abgegeben.
Dazu die Looser Mistango und Brigadier die weiter abgegeben haben.

Neue Höchsstände erreichte diese Woche nur Riley Gold. Abe  

19.06.21 18:53
1

2049 Postings, 388 Tage grafikkunstCoT Daten für Silber zeigen den Shortabbau

 
Angehängte Grafik:
chan061821-s3.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
chan061821-s3.png

19.06.21 18:53

6410 Postings, 5636 Tage BozkaschiHZ 1:2 ;)

-----------
Silversqueeze

19.06.21 20:02

152 Postings, 145 Tage HartzfearCharttechniker

auf youtube usw. sagen alle, dass es das höchstwahrscheinlich noch nicht war mit dem Abverkauf und noch weiter geht. Die Labern alle was von ner Welle 3!? Ich kenne mich da einfach nicht aus. Was meinen denn die Charttechniker hier im Forum?  

19.06.21 20:41

6410 Postings, 5636 Tage Bozkaschi@Grafikkunst

und sind nur die Daten einschließlich Di. die beiden schlimmen Tage danach kommen erst nächste Woche Fr. zum vor schein.
-----------
Silversqueeze

19.06.21 20:44

6410 Postings, 5636 Tage BozkaschiFED

Markets to the Fed: Your Hawkish Turn Isn?t Fooling Anyone

https://www.barrons.com/articles/...amp#click=https://t.co/CH8aKH1GCs
-----------
Silversqueeze

19.06.21 21:44
4

520 Postings, 461 Tage Silversurfer76Wunder

gibt es halt doch nur im Fernsehen!
Jetzt ist der Abverkauf da, weil eben die Short Positionen noch viel zu hoch waren und wahrscheinlich noch immer sind. Ich habe das lange gepredigt, aber die letzten Wochen haben auch mich vor allem beim Silber hoffen lassen, dass uns das wegen dem Druck der ws silver community erspart bleiben würde. Ob die Zinsen jetzt fallen oder nicht, die bullions wollen bzw. müssen aus ihren shorts raus! Die einzige Verblendung war, dass sie es nicht in den letzten Wochen gemacht haben, sondern jetzt nach einer FED Verlautbarung, um das auch begründen zu können. Es macht sich auch immer mehr Endzeitstimmung des Finanzsystems breit, sodass dieser Abverkauf eventuell der letzte sein könnte, bevor die EM extrem ansteigen. Also werden die kabale nochmals 10 Jahresproduktionen leerverkaufen wenn nötig, um den Spottpreis so zu drücken das auch Stops reißen. Ich habe es immer geschrieben, es hört erst auf, wenn unter großem Volumen nach einem Abverkauf sofortige rebounds zu erkennen sind, weil dann die shorts gecovert werden. Bis jetzt gab es da noch gar nichts.
Was die Minen angeht, gibt es da natürlich auch starke Abverkäufe, die aber schnell wieder aufgeholt werden dürften, auch wenn Gold und Silber noch nicht extrem zu steigen beginnen. Ich für meinen Teil kaufe was die Liquidität hergibt, hauptsächlich den GDXJ und GDX, den Sprott Physical Silver Trust auch, das ist meiner Meinung nach jetzt alles eine Bank. Vielleicht geht es noch ein paar Prozent runter, aber der folgende Anstieg wird Reichtum für Generationen schaffen.
Wie weit die Spottpreise der EM noch fallen, keine Ahnung, vielleicht geht es im Silber auch nochmals deutlich unter 20 Dollar, so skrupellos kriminell wie das Bänkster Gesinde ist, kann man nichts ausschließen mMn. Mit Verlaub?auf Charttechnik schei.. ich schon lange, da können Vermeulens oder wer auch immer hundert mal prophezeihen, dass der Ausbruch bevor steht, alles Käse! Die Bullions bestimmen und kämpfen zur Zeit ums Überleben. Und ein verletzter Bär ist noch viel gefährlicher als ein gesunder.
Kaufen, wenn die Kanonen donnern und am besten nicht im Depot nachrechnen, wieviel billiger man es hätte bekommen können oder wieviel man im Minus ist. Man tauscht FIAT gegen echtes Geld oder Unternehmensanteile an echtem Geld. Das ist meine Meinung und ich ziehe das auch durch. Ich bin auch überzeugt, dass dieser Mut belohnt wird, alles was dazwischen liegt ist nur unruhiges Fahrwasser und es hat niemand gesagt, dass es einfach wird!  

19.06.21 22:00
3

2049 Postings, 388 Tage grafikkunstCoT Daten, Kontraktende Juli gestern etc.

Ja, die Cot-Daten zeigen den Stand ende Dienstag, der war schon nicht schlecht, dann kamen Donnerstag und Freitag mit dem großen Verfallstag. Wenn die Bullionbanken jetzt immer noch shorts offen haben, müssen sie bis kommenden Dienstag ( nächster CoT-Stichtag ) neue shortpositionen für den Septemberkontrakt eingehen, um den Preis nochmals zu drücken. Wie wollen sie da jemals ohne neue - größere Verluste zu riskieren - wieder rauskommen? Zumal sie sich mit einer solchen Maßnahme alle Aussichten, durch zusätzliche Kreditvergaben Einnahmen zu erzielen, berauben?
Auch wenn die USA-Bullion-Banken noch nicht von Basel III ab 1.7. direkt betroffen sind, sie bräuchten weltweit Gegenparts und die gibt es nicht mehr.
In der Vergangenheit war es immer so, dass nach dem Verfalltag zunächst einmal die Branche aufatmete und long gespielt worden ist. Ich glaube nicht, dass dies dieses Mal für 2 Handelstage und einem enormen Risiko für die Banken, denn bis zum Septemberverfallstag ist noch sehr, sehr lang (!), einen Sinn macht, die Kurse zu drücken.
Wir werden sehen!  

19.06.21 23:00

2177 Postings, 658 Tage GoldkinderSilversurfer - hört sich für mich

ziemlich emotional und trotzig an; warum greifst Du in ein fallendes Messer, sagst doch selbst, dass es erst einen starken rebound bräuchte. Wenn Silber unter die 20 fallen sollte (wovon ich nicht ausgehe) kannst Du z.B. ne Coeur für 4 Euronen einsammeln.  

19.06.21 23:37

520 Postings, 461 Tage Silversurfer76@Goldkinder

Das bleibt abzuwarten, ob Produzenten nochmals so arg nachgeben. Darauf würde ich nicht wetten. Rückgänge schon, die aber ziemlich schnell wieder egalisiert werden. Und Einzelaktien und ETFs machen auch noch einen Unterschied. Einzelne Produzenten kaufe ich sowieso nicht mehr. Die habe ich fast alle schon viel billiger gekauft und bei den VE ETFs ist das Potential ohne Einzelpositionsrisiko auch schon enorm, mir reicht das.
Den einen oder anderen Silber Explorer oder Junior werde ich mir natürlich noch ins Depot legen.
Und all in gehe ich eh nicht. Mit der Restliquidität, die ich habe, investiere ich sukzessive in die erwähnten Produkte.
Ich wollte damit nur sagen, dass ich ernsthaft nichts verkaufe, weil ich glaube/hoffe in 2 Monaten nochmals deutlich billiger reinzukommen.  

19.06.21 23:48

520 Postings, 461 Tage Silversurfer76Und natürlich

ist das Thema emotional. Ich versuche zwar die Emotionen beim Investieren auszuschalten, gelingen tut mir das aber nicht besonders gut. Aber die fundamentals in ?unserem? Sektor sind einfach zu überragend als dass man sich aus dem Markt drängen lassen sollte. Und ein Abverkauf lässt einen zweifeln, große Vola ist wie ein Kampf zwischen Euphorie und Zweifel und die Vola wird immer mehr zunehmen, fürchte ich. Gut für Trader, schlecht für Langzeitinvestierte wie mich!  

20.06.21 07:39
1

5098 Postings, 4690 Tage Alfons1982Hartzfear

Dann kann es sich nur noch um  Leocor Gold handeln.
Desweiteren kommt jemand an Karten von den Victoria Goldfields dran wo man sieht wo die einzelnen Explorer die Claims abgesteckt haben ?
Wäre wichtig um von einen Goldrush hier zu profitieren zu können.

Ich werde demnächst eine Liste erstellen mit den Titeln. Eine neue Watchliste wird angelegt werden. Durch E79 ist die Region jetzt heiß und mehrere Explorer haben mit den Bohrprogrammen angefangen.


Desweiteren gibt es Neuigkeiten zu Labrador Gold. Laut ceo.x besteht die Möglichkeit das die 2 visible Bohrlöcher in den nächsten 48 Stunden ab Montag veröffentlicht werden können. Das wäre Klasse und gut für das Momentum.

Desweiteren mir gestern Nacht noch Crescat angeschaut. Laut Dr Quinton handelt es sich um die gleiche Mineralisierung Waadters Quartzbohrlöcher angeht und die 7,5 km Quartzstruktur ist eine Verlängerung derApppleton Fault. Ist aber nur seine Mei  

20.06.21 07:48

5098 Postings, 4690 Tage Alfons19822 Teil

Meinung dazu, was ja auch erst bestätigt werden muss. Aber wenn Er recht behalten sollte und dies zutrifft + natürlich mindestens genauso gute Bohrergebnisse, dann haben hier die Höchstkurse noch nicht gesehen. Ich rechne dann mit bis zu 5 cad in der Spitze bei aktuell ca 200 Millionen ausstehenden Aktien. Dann hätten wir in der Spitze eine Bewertung von 1 Milliarde cad  im Vergleich zu New Found mit den ca 1,6 bis 2 Milliarden cad Bewertung.
Hier entwickelt sich gerade eine interessante Geschichte. Dazu wird das Bohrprogramm auf 50000 Meter erweitert und 2 weitere Rigs sollen dann bohren. Endlich soll dann am 7,5 km Steike gebohrt werden. Es wurde auch aber Zeit. Gibt es die Verlängerung zu New Found oder nicht? Es wird ein spannender Sommer hier. Desweiteren wurden Warrants gezogen so das Labrador aktuell ca 36 Mio cad in der Kasse hat. Samt kann man sehr viel und lange Bohren.  

Seite: 1 | ... | 1316 | 1317 |
| 1319 | 1320 | ... | 1395   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln