Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1465
neuester Beitrag: 17.04.21 14:21
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 36615
neuester Beitrag: 17.04.21 14:21 von: RobertContro. Leser gesamt: 4802846
davon Heute: 116
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1463 | 1464 | 1465 | 1465   

21.05.14 21:51
47

15483 Postings, 4246 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1463 | 1464 | 1465 | 1465   
36589 Postings ausgeblendet.

13.04.21 15:29
2

555 Postings, 2228 Tage G.A.Lächerlich

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat vor den Zahlen zum ersten Quartal sein Kursziel für die Deutsche Bank von 8,50 auf 8,7 Euro erhöht.

für mich ist das eine Verspottung des Managements der Deutschen Bank aber so ist das eben wenn man seine Aktionäre 20 Jahre verarscht.  

14.04.21 14:39
1

6678 Postings, 5488 Tage charly2Der steigende DB-Kurs dürfte auf gute Zahlen ihrer

amerikanischen Kollegen hindeuten. Nach der Seitwärtsbewegung über mehrere Wochen könnte es langsam spannend werden. Für mich sind hier zumindest 14 EURO in absehbarer Zeit durchaus vorstellbar.  

14.04.21 15:40

6678 Postings, 5488 Tage charly2Es sollte angerichtet sein!!

Für Freude sorgte dabei vor allem Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) . Ein Boom im Wertpapierhandel und im Kapitalmarktgeschäft brachte der Investmentbank Anfang 2021 den höchsten Quartalsgewinn ihrer Geschichte ein. Im vorbörslichen US-Handel stiegen die Aktien um knapp zwei Prozent.

Der Kreditriese Wells Fargo (Wells Fargo Aktie) vervielfachte seinen Gewinn zu Jahresbeginn trotz anhaltender Belastungen durch niedrige Zinsen. Für die Papiere ging es vorbörslich moderat nach oben.  

14.04.21 19:19
3

27 Postings, 6 Tage erloesermenschLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 11:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

15.04.21 09:43
2

75 Postings, 1476 Tage HopfenstopferAktualisierung

Wie im letzten Post von mir angeteasert, wurden bereits zwei weitere Reports released.

Im letzten Consensus Report vom 14.04. wird bereits ein Vorsteuergewinn von 997 Mio ? im Mittel erwartet. Zum Vergleich: Anfang März wurden noch 706 Mio ? erwartet.

Wie kann es sein, dass ein Vorstand sich im letzten Drittel des Quartals vor die Kameras stellt und einen Ertrag von 2,8 Mrd ? im IB prognostiziert. Auf der anderen Seite Analysten aber noch Wochen später von einem Ertrag im IB von 2,180 Mrd ? ausgehen?

Das sieht mir eher nach Interessenvertretung als nach seriöser Bewertung aus...  

15.04.21 10:23

218 Postings, 257 Tage Orbiter1Neubewertung?

Die DB stand schon öfter vor einer Neubewertung. Aber von irgendwo her kam dann immer eine Altlast und die schöne Neubewertung war für die Katz. Mal sehen welche Leiche bei der anstehenden Neubewertung ausgegraben wird und die Performance zerstört.  

15.04.21 10:30
1

876 Postings, 1167 Tage ewigeroptimist@Orbiter1

wenn Sie davon überzeugt sind das wieder irgendwelche Leichen ausgegarben werden, sind Sie doch sicherlich short.

Man kann es drehen und wenden wie man will - vor einem Jahr stand der Kurs bei ca. 6 ?.
Wenn Sie oder auch der Herr Weltenbummler das letzte Jahr short waren, werden Sie wohl nicht viel Freude an der DB gehabt haben.  

15.04.21 11:20
1

27 Postings, 6 Tage erloesermenschLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 11:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

15.04.21 13:30
1

8983 Postings, 3610 Tage DrEhrlichInvestorLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 11:31
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

15.04.21 17:03
1

9609 Postings, 2314 Tage MM41DeuBa hat begonnen

Geld wieder zu verdienen. Wie??? Lieber nicht fragen. Die Banken sind sicher nicht heilig. Machenschaften, Tricksereien sind in dieser Branche ganz normal. Das war immer so, das ist leider die Börse und die Finanzbranche.

Wer damit Problem hat, soll die Bankaktien nicht kaufen. Wer moralische Werte hat, der kauft Bank- oder Rüstungsaktien nicht. Auch Bayer steht auf Abschu´ßliste der Anleger. Monsanto betrügt, vergiftet mensch und Boden..darum kauft man so eine Aktie nicht. Am besten schauen was Vatikan-Fond kauft :)

Im Grunde alles ist mit Betrug verbunden. Wir leben in Zeiten wo jeder irgendwie manipuliert und betrügt...

Leider...Jesus wird uns bald retten :)  

15.04.21 17:08
2

9609 Postings, 2314 Tage MM41in den USA lässt sich

derzeit viel Geld verdienen. Das haben wir gestern gesehen bei Goldi-Zahlen etc... Aktuell verdient DeuBa sehr viel Geld gerade in den USA...Nun irgendwann mal ja wie immer wird die Immo-Blase platzen und die Branche wird wieder leiden...

ABER, es gibt etwas was eher für die Bankaktien spricht. Steigende Zinsen, die meiner Ansicht nach noch in diesem Jahr angehoben werden, denn die Inflation steigt schneller als man denkt.

Deswegen sollte man Babkaktien kaufen, außer man hat damit ein moralisches Problem  

15.04.21 18:24

8983 Postings, 3610 Tage DrEhrlichInvestorLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 10:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

15.04.21 18:49

8983 Postings, 3610 Tage DrEhrlichInvestorLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 10:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

15.04.21 19:28

1679 Postings, 3779 Tage RobertControllerSchaut Euch mal die ...

.. Kursentwicklung amerikanischer Banken der letzten 12 Monate an... und dann die DeuBa... oder noch besser die ComBa... haben die wirklich das gleiche Geschäft?
Oder noch besser: Kurse von 2006-jetzt...  

16.04.21 10:16

555 Postings, 2228 Tage G.A.Bankenvergleich

wie wenig Ahnung von der Materie kann man haben wenn man amerikanische Banken mit der Deutschen Bank vergleicht.

JP Morgan hat im ersten Quartal 2021 nach Steuern 14,3 Milliarden Dollar Gewinn gemacht.

Die Deutsche Bank wird nächste Woche mit stolzgeschwellter Brust maximal einen Gewinn nach Steuern von 700 Millionen Euro verkünden.

vor 30 Jahren war JP im Vergleich zur Deutschen Bank nicht auf Augenhöhe, doch dann kam Jamie Dimon und bei der Deutschen Bank nur noch überbezahlte Möchtegern-Manager mit Ausnahme von Herrhausen aber der wurde ermordet.  

16.04.21 10:42

1679 Postings, 3779 Tage RobertControllerWie wenig kann man ein Posting lverstehen?

16.04.21 11:31
1

876 Postings, 1167 Tage ewigeroptimist@GA, @RobertControll: Bankenvergleich

Ihre genannten 14,3 Mrd Gewinn sind aber nur die halbe Wahrheit.

Wo würde die DB ohne komplette deutsche/europäische Überregulierung stehen?
Oder wo ohne Bankenabgabe.
Oder was wäre wenn es in Deutschland auch bloss so wenig Banken wie in den USA geben würde, dort verteilt sich der Kuchen halt auf weniger Esser.
Abgesehen davon hat USA viermal mehr Einwohner als Deutschland.
Und in den USA ist es  auch für Privathaushalte vollkommen normal, Aktien als Rentensicherung zu kaufen.



 

16.04.21 12:41

555 Postings, 2228 Tage G.A.@ewiger optimist

Juni 1999 hat die Deutsche Bank mit Bankers Trust die damals achtgrößte Bank in Amerika für 16,9 Mrd. DM übernommen und wurde damit zur größten Bank der Welt.

Die Möglichkeiten um in Amerika Geld zu verdienen waren da, aber die nicht zu überbietende Unfähigkeit von Führungskräften der Deutschen Bank haben das verhindert.

was ist von dieser Übernahme übrig geblieben?

2020 hat die Deutsche Bank in Amerika mit 8136 Mitarbeitern Erträge in Höhe von 4908 Millionen Euro und dabei einen Gewinn vor Steuern in Höhe von 320 Mio. Euro erzielt.  

16.04.21 19:36

1679 Postings, 3779 Tage RobertControllerEs gab einen Zeitpunkt...

.. nach der Postübernahme, an dem ich mich entschied massiv in die DeuBa zu investieren.
Dabei kam natürlich die Frage auf, ob nicht auch amerikanische Banken investitionswürdig seien.
Ich hatte mich falsch entschieden und Punkt.

Die weitere Historie ist hinreichend bekannt und auch hier im Forum von Anfang an durchdiskutiert worden... ich habe richtig geblutet für diese Fehlentscheidung!  

16.04.21 19:47
1

1679 Postings, 3779 Tage RobertController... und noch eins obendrauf...

... vor einem Jahr wieder eingestiegen bei der DeuBa und nicht bei den amerikanischen Banken... und was war... wieder eine Fehlentscheidung!

Das ist der Background zu meinem Vergleichsposting!
Diesmal wenigstens nicht mit Verlust....  

16.04.21 20:33
2

876 Postings, 1167 Tage ewigeroptimist@RobertControl

vor einem Jahr stand die DB bei ca. 6 ?, jetzt bei 10.
Macht über 60 % Gewinn.
Wo ist das eine Fehlentscheidung?

Sehen wir uns mal JPMorgan an:
vor einem Jahr ca. bai 80, jetzt bei 120.
Also ca. 50 % Gewinn im letzten Jahr, Performance der DB war besser.

Oder Goldman Sachs. vor einem Jahr bei ca. 170, jetzt bei 280.
Ungefähr die gleiche Performance wie die DB im letzten Jahr.

Mit welcher US Bank vergleichen Sie denn?
 

17.04.21 09:56

1679 Postings, 3779 Tage RobertControllerWo Du Recht hast..

... hast Du Recht... wenn ich bei 6 eingestiegen wäre!
Aber ich vertraue tatsächlich Sewing zumindest so ziemlich... und halte weiter... bis Ende 2022... und dann schaun wir mal!  

17.04.21 10:00
1

1679 Postings, 3779 Tage RobertController... und da hätten wir noch...

... wie seit langer Zeit die Übernahmefantasien der ComBa... wer wird von beiden kursmäßig am meisten profitieren?
Und was geschieht mit den 30-40 Tsd freiwerdenden Mitarbeitern... auf jeden Fall erstmal gigantische Abfindungen.  

17.04.21 11:34

876 Postings, 1167 Tage ewigeroptimist@RobertControl

1. Sie haben geschrieben, dass Sie vor einem Jahr bei der DB eingestiegen wären.
Vor einem Jahr war der Kurs bei 6 ?.
Wenn Sie jetzt doch nicht vor einem Jahr eingestiegen sind, haben Sie sich offenbar geirrt. Kann vorkommen, niemand ist perfekt. Aber dann können Sie sich doch nicht über die Performance der DB beschweren, wenn Sie selber die Chance verpasst haben.

2. Freiwerdende Mitarbeiter - Stellenabbau
Ende 2019 wurde kommuniziert, dass von den 92000 Mitarbeitern 18000 wegfallen sollen.
Ihre 30-40 Tsd sind vollkommen aus der Luft gegriffen.
Von den 18000 Stellen sollen 9000 in Deutschland entfallen.
Hohe Abfindungen gibt es im wesentlichen nur in Deutschland.
Und auch in Deutschland gibt es natürliche Fluktuation und Altersteilzeit, die genutzt werden kann.
Ihre Zahlen entbehren jeder Grundlage.

Eines würde mich allerdings interessieren:
wenn Sie Herrn Sewing nicht glauben und alles mies machen,
warum sind Sie dann bei der DB überhaupt eingestiegen?
Sind Sie wirklich sicher, dass Sie Aktien der DB halten?
Macht doch bei Ihrer Einstellung - die meiner Ansicht nach legitim ist - doch überhaupt keinen Sinn.  

17.04.21 14:21
1

1679 Postings, 3779 Tage RobertControllerMit Verlaub Herr Präsident...

... sie sollten Postings richtig durchlesen.
Ich habe geschrieben, dass ich Herrn Sewing so ziemlich traue und der Stellenabbau war natürlich bezogen auf einen ev. Zusammenschluß von DeuBa und ComBa... und dann waren es halt weniger als exakt 12 Monate ... mein Vergleich trifft trotzdem zu und ich habe mich nicht darüber beschwert zu spät wieder eingestiegen zu sein...ich habe fertig mit irgendwelchen Rechtfertigungen!
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1463 | 1464 | 1465 | 1465   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln