DIC Asset - TopPick?

Seite 1 von 75
neuester Beitrag: 11.05.21 20:37
eröffnet am: 04.05.11 22:14 von: 2141andreas Anzahl Beiträge: 1872
neuester Beitrag: 11.05.21 20:37 von: Jannah Leser gesamt: 476509
davon Heute: 253
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75   

04.05.11 22:14
9

3884 Postings, 3919 Tage 2141andreasDIC Asset - TopPick?

Um mein Investment in DIC Asset zu begleiten eröffene ich diesen Thread - ich freue mich über interessante Beiträge zu einer Aktie die derzeit eine Buchwert von rund 16 Euro hat und für 9 Euro zu haben ist
Chart
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75   
1846 Postings ausgeblendet.

19.02.21 12:02

9361 Postings, 4274 Tage Raymond_JamesSRC Research: EPRA NDV ''weit über 15 EUR''

engl.: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/DIC_15Jan2021.pdf

besprochen (deutsch) auf https://www.aktien-global.de/top-analysen/...er_portfolioausbau-7219/

"Nach Analystenaussage habe das Akquisitionsvolumen mit über 1,8 Mrd. Euro trotz der Pandemie praktisch genau auf dem 2019er Niveau gelegen und die wegen Corona auf 700 Mio. Euro bis 1,1 Mrd. Euro reduzierte Guidance weit übertroffen. Das neue mittelfristige Ziel von 15 Mrd. Euro Assets under Management erscheine SRC realistisch und solle bis Mitte 2024 erreicht werden. Das FFO Ergebnis von 96,5 Mio. Euro habe trotz der widrigen gesamtwirtschaftlichen Umstände sogar leicht über dem 2019er Niveau von 95,0 Mio. Euro gelegen. Zudem beteilige das Unternehmen die Aktionäre durch eine Anhebung der Dividende auf 0,70 Euro (zuvor: 0,66 Euro). Nach Meinung der Analysten sei das eigene Buch von DIC alleine schon im Rahmen des EPRA Net Disposal Value*** weit über 15 Euro je Aktie am Jahresende 2020 wert gewesen. In der Folge bestätigen die Analysten das Kursziel von 22,00 Euro und erneuern das Rating "Buy"."

***NAV metrics: NRV, NTA, NDV
EPRA NTA (Net Tangible Assets)
EPRA NRV (Net Reinstatement Value)
EPRA NDV (Net Disposal Value)

EPRA NDV betrachtet den Nettoinventarwert in einem Liquidationsszenario ("disposal scenario"). Laut EPRA soll der Investor darüber informiert werden, welchen aktuellen Zeitwert Verbindlichkeiten und Vermögenswerte aufweisen, wenn sie nicht bis zur jeweiligen Endfälligkeit gehalten werden. Wesentlicher Unterschied zur NTA-Kennzahl ist der vollständige Abzug latenter Steuern und die Berücksichtigung der Zeitwerte von Festverzinslichen Krediten und anderen finanziellen Instrumenten. Erwerbsnebenkosten werden hier nicht berücksichtigt.den Nettoinventarwert in einem Liquidationsszenario („disposal scenario“). Laut EPRA soll der Investor darüber informiert werden, welchen aktuellen Zeitwert Verbindlichkeiten und Vermögenswerte aufweisen, wenn sie nicht bis zur jeweiligen Endfälligkeit gehalten werden. Wesentlicher Unterschied zur NTA-Kennzahl ist der vollständige Abzug latenter Steuern und die Berücksichtigung der Zeitwerte von Festverzinslichen Krediten und anderen finanziellen Instrumenten. Erwerbsnebenkosten werden hier nicht berücksichtigt.

https://www.institutional-money.com/news/maerkte/...ennzahlen-196020/

 

22.02.21 10:53

1879 Postings, 5709 Tage MausbeerKönnte noch bis 12? laufen

Zahlen waren sehr gut, Kurs läuft aber erstmal nicht weiter.

 
Angehängte Grafik:
dic_chart_220221.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
dic_chart_220221.jpg

22.02.21 13:21

1329 Postings, 3248 Tage MindblogDie Unsicherheiten

an den Kapitalmärkten bleiben wohl weiter bestehen.
Von daher rechne ich mit größeren Kurssprüngen in nächster Zeit.
Dennoch bleibe ich hier investiert (Einstiegsniveau bei 11,14 Euro)  

22.02.21 13:24

1329 Postings, 3248 Tage MindblogKorrektur

"Von daher rechne ich nicht mit größeren Kurssprüngen in nächster Zeit"
muss es heißen  

08.03.21 14:12
1

718 Postings, 1951 Tage DHLer 2020Villa Kennedy verkauft...

...und hohen zweistelligen Millionenbetrag einkassiert:

https://www.dic-asset.de/investor-relations/...gen/eqs/?story=2066699

Grüße!  

25.03.21 11:32

9361 Postings, 4274 Tage Raymond_Jamesheute dividendenabschlag 0,70 EUR

25.03.21 12:15

1645 Postings, 5214 Tage ZyzolFrage an die Runde

der Preis für die Dividendenaktie bezieht sich auf den Schlusskurs der Xetra Handel vom 24.03, verstehe ich das richtig?
Danke für die Aufklärung  

25.03.21 13:37

1329 Postings, 3248 Tage MindblogDividendenabschlag

Leider schon über 1 Euro.
Kurs derzeit: 14,76 im allerdings schwachen Gesamtmarkt.
Was heißt das dann für die Aktiendividende, wann wird
die Bezugsgröße festgelegt?  

26.03.21 09:53

1645 Postings, 5214 Tage ZyzolAktiendivi.

Die rechte wurden im Depo. aufgeführt. Der Preis jedoch wird voraussichtlich am  09.04. festgelegt.  

17.04.21 06:49

1645 Postings, 5214 Tage ZyzolAktiendivi.2

Eingebucht zu 15,40?  

22.04.21 14:15

650 Postings, 5582 Tage StanglwirtDividende?

Hat schon jemand die Dividende eingebucht bekommen?  

22.04.21 16:35

483 Postings, 4269 Tage urlauber26Ja,

ich so eben bei Cortal Consors.  

22.04.21 21:45

42 Postings, 1277 Tage stksat|229113475Dividende eingebucht

Hallo,
ja meine Dividende wurde heute per 22.04. bei Flatex AT eingebucht.
Die 0,5€ brutto je Aktie haben gepasst, aber bei den 0,2€ brutto wurde bei mir ein negative Betrag ausgewiesen. Habe ich dem Support gemeldet und die haben es an die Fachabteilung weitergeleitet.
Jemand zufällig auch so einen Fehler gehabt?
LG  

23.04.21 20:05

25 Postings, 5465 Tage Bert3@stksat

"Im Rahmen der ersten Buchung erhalten Sie einen Teil der Dividende in Höhe von EUR 0,20 je
Stückaktie  abzüglich der von der Depotbank an die Steuerbehörden abzuführenden
Kapitalertragsteuer. "
Ich vermute mal :
Im Falle von Österreich ist das eine ausländische (D) Dividende und man zieht dir erst mal 38,88 % ab . (D Quellensteuer 26,375%  +öKest 27,5% -15 %D Anrechnung ) Damit reichen die 20 Cent nicht zur Bezahlung der Steuern und du musst noch -7,22 Cent von den 50 Cent abdrücken .
Auf den extremen Papierkrieg samt Kontomitteilung ans Finanzamt mit der Rückholung der Doppelbesteuerung (11,38%) verzichte ich .  

24.04.21 00:30

42 Postings, 1277 Tage stksat|229113475@BERT3

Danke für die Antwort.
Ich habe 100 Stk. und bekomme bei 0,5€ + 0,2€ insgesamt 70€ brutto.
Wenn ich jetzt die 38,88% anwende, dann kommen 42,78€ netto heraus.
Ich hingegen habe für die ersten 50€ brutto €36,82 netto bekommen und für die €20 brutto eine Belastung von -7,21€ am Konto.
Das heißt aus 70€ Brutto sind 29,61€ netto geworden.
Trotz Quellensteuerabzug als Österreicher kann das meiner Meinung nach nicht stimmen. Wenn ich die €36,82 mit €7,21 addiere, komme ich auf 44,03€ und damit ziemlich nah an die Summe mit Steuersatz 38,88%.
Ich denke, da wurde eine Steuer doppelt belastet. Oder siehst du das anders?
 

24.04.21 02:13

9 Postings, 22 Tage MandyuivsaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 13:49

10 Postings, 22 Tage KathrincgyzaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 02:51

9 Postings, 21 Tage ChristinexxkwaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:28
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 11:26

10 Postings, 21 Tage LauragfuiaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

06.05.21 08:49
1

9361 Postings, 4274 Tage Raymond_JamesQ1/2021: ''von Immobilienverkäufen profitiert''

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Konzern Dic Asset hat im Auftaktquartal von seinen Immobilienverkäufen profitiert. Der Gewinn unter dem Strich legte vor allem deshalb im Jahresvergleich um rund 38 Prozent auf 22,2 Millionen Euro zu, wie Dic Asset am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Die Erlöse aus dem Immobilienverkauf betrugen von Januar bis März rund 107 Millionen Euro nach rund 10 Millionen Euro im Vorjahr. Die Nettomieteinnahmen schrumpften aufgrund der Verkäufe um 13 Prozent auf 19,6 Millionen Euro, während die Erträge aus dem Immobilienmanagement um rund 18 Prozent auf 24 Millionen Euro zulegten. Die für Immobilienbranche wichtigen operativen Kennziffer FFO (Funds from Operations) verharrte mit 26,5 Millionen Euro auf dem Niveau des Vorjahres.

"Das Ergebnis des ersten Quartals zeigt, dass wir mit Blick auf unsere Ziele für 2021 wieder sehr erfolgreich gearbeitet haben", sagte die Vorstandsvorsitzende Sonja Wärntges laut Mitteilung. Für das laufende Jahr peilt Dic Asset weiterhin einen FFO von 106 bis 110 Millionen Euro an./mne/fba

https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...k-ins-jahr/?newsID=1442389

DIC startet mit hoher Dynamik ins Jahr 2021

- Assets under Management steigen auf 10,6 Mrd. Euro
- Transaktionen in Höhe von 274 Mio. Euro umgesetzt (Ankäufe 101 Mio. Euro, Verkäufe 173 Mio. Euro)
- Anstieg der Vermietungsleistung um rund 50% gegenüber Vorjahr
- Wachstum der Immobilienmanagementerträge um 18% auf 24,0 Mio. Euro
- Funds from Operations (FFO) auf starkem Vorjahresniveau mit 26,5 Mio. Euro
- Unter Einrechnung von Verkaufsgewinnen (FFO II) Wachstum von 33% auf 38,5 Mio. Euro



 

06.05.21 14:24

1329 Postings, 3248 Tage MindblogQuartalszahlen

überzeugen offenbar nicht: der Aktienkurs ist stark unter Druck!  

11.05.21 15:02

9361 Postings, 4274 Tage Raymond_James''Preisrutsch bei Gewerbeimmobilien bleibt aus''

11.05.21 18:00

5483 Postings, 5386 Tage brokersteveSchnäppchenpreise ..sehr solide der Laden

Allein die vermögensverwaltung für fremde ist eine Goldader.  

11.05.21 20:37
1

324 Postings, 571 Tage JannahHahaha Brokersteve

...ähnlich wie Wirecard, ThyssenKrupp, Occidental, Alibaba und all Deine anderen Aktien wo du auf die Nase fällst / gefallen bist. Herrlich!!!!!
Schön das du gestern mal wegen deiner Beleidigungen gesperrt warst.
Hab einen tollen Abend
liebe Grüße  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
73 | 74 | 75 | 75   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln