finanzen.net

Aurelius

Seite 1 von 642
neuester Beitrag: 06.07.20 13:02
eröffnet am: 18.09.06 20:23 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 16045
neuester Beitrag: 06.07.20 13:02 von: DaxHH Leser gesamt: 4639433
davon Heute: 1382
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
640 | 641 | 642 | 642   

18.09.06 20:23
32

540 Postings, 7165 Tage dagoduckAurelius

hat schon ne gute performance hingelegt  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
640 | 641 | 642 | 642   
16019 Postings ausgeblendet.

04.07.20 13:28
1

11 Postings, 3 Tage bs2021Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 05.07.20 22:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

04.07.20 13:29

4031 Postings, 7179 Tage Nobody IIImpfstoff bei ständig mutierendem Virus

unrealistisch, Volkswirtschaftlich ist die Todesrate ein Witz, was daraus gemacht wird, existenzgefährdend.  
-----------
Gruß
Nobody II

04.07.20 13:40

11 Postings, 3 Tage bs2021Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.07.20 11:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

04.07.20 19:50

1371 Postings, 3749 Tage Thebat-FanHmm


"Impfstoff bei ständig mutierendem Virus unrealistisch, Volkswirtschaftlich ist die Todesrate ein Witz, was daraus gemacht wird, existenzgefährdend."

Wenn mich meine bescheidene Allgemeinbildung nicht täuscht, dann mutieren Influenzaviren jedes Jahr mehr oder weniger stark, daher ist auch jedes Jahr eine angepasste Grippeimpfung notwendig. Was bei der Influenza wunderbar klappt, das könnte auch bei Covid klappen.

Aber ich bin kein studierter Virologe, daher halte ich mich mit absoluten Aussagen bezüglich eines Impfstoffes mal zurück.
 

04.07.20 21:02
1

4031 Postings, 7179 Tage Nobody IIGenau, deswegen ist die Grippeimpfung

gegen bereits bekannte Mutationen, und eher prophylaktisch, wenn die aktuelle Grippemutation ähnlich bisheriger Stämme ist, deswegen wird auch Covid einem Impfstoff immer voraus sein und genau wie die Grippe weiter Todesopfer fordern.  
-----------
Gruß
Nobody II

04.07.20 22:57

250 Postings, 289 Tage cosmocMutierte Virus

Ein mutierte Virus heißt nunmal nicht,  das der Wirkstoff anschließend nicht mehr wirkt, ganz im Gegenteil. Es gab Studien über Querimmunität, also eine Immunität bei Menschen, die bereits einen Corona-Stamm hatten (nicht Covid-19) und auch gegen Covid-19 immun sind. Durch die neue Mutation kann er sich schneller ausbreiten, dennoch ist es derselbe Stamm. Es kommt nunmal auf die Art der Mutation an.  

04.07.20 23:00

250 Postings, 289 Tage cosmocGrippe

Bei der Grippe sind es nicht die Mutationen, gegen die jedes Jahr neu geimpft wird, sondern gegen die aktuell auftretenden Stämme, es gibt eine Handvoll unterschiedlicher Grippe-Stämme und es werden die genommen, die zuvor am wahrscheinlichsten auftraten. Ein kleiner aber entscheidender Unterschied. Es kann somit dennoch vorkommen, dass man trotz Impfung eine Grippe bekommt, weil man in Kontakt kam mit einem jeweils anderen Stamm, als den aus der Impfung.  

04.07.20 23:34

4031 Postings, 7179 Tage Nobody IIUnd da die Mutation nicht planbar ist

Ist alles auf einen Impfstoff zu setzen und zu glauben, damit wird alles gut, reines Wunschdenken.

Die effektivste Immunität ist, diese selbst zu erwerben, da es aber aktuell keine wirkliche Behandlungsmethoden gibt, hat jeder Mensch sein individuelles Risiko.

Am Ende wird es die Menschheit überleben, fraglich ist nur wie gross der Schaden in der Wirtschaft ist. Für diese ist es wichtig, dass und wenn es nur per Placebo ist, die Angst endet.  
-----------
Gruß
Nobody II

05.07.20 00:13

250 Postings, 289 Tage cosmocImpfung

Doch genau das behaupten nunmal Forscher und Ärzte, die daran arbeiten. Mutationen sind nunmal nichts ungewöhnliches, doch der Stamm bleibt ähnlich, entsprechend funktionieren die Antikörper auch ähnlich. Bei der Grippe gibt es bereits Medikamente, entsprechend muss sich der Virus von Jahr zu Jahr anpassen. Wie in dem Video prognostiziert, ist der Covid- Virus nicht besonders mutationsfreudig.

https://www.youtube.com/watch?v=wlUr_H-5vik  

05.07.20 09:16

4031 Postings, 7179 Tage Nobody II...

Das ist relativ. 50km/h beim Auto fahren, sind heute auch nicht mehr schnell.
Mit 30 km/h gegen einen Baum donnern, sehr unschön. Dabei war man doch langsamer...

https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/...-sich-weltweit-aus/

Und den ersten Impfstoff würde ich bei diesen Todesrate nicht an mir getestet wissen wollen.

https://www.dzif.de/de/entwicklung-von-impfstoffen



-----------
Gruß
Nobody II

05.07.20 10:11

250 Postings, 289 Tage cosmocImpfung

Okay, das Gleichnis des Autofahrens im Zusammenhang der vermeintlichen Unwirksamkeit eines möglichen Impfstoffes verstehe ich gar nicht. Auch hätte ich bei deinem ersten Link erwartet, dass er deine These der vermeintlichen Unwirksamkeit bestätigen würde, stattdessen wird wiederholt, was ich in Kürze schon erwähnte. Würde ab jetzt auch vorschlagen, klugscheißen nur noch von Menschen mit Fachwissen.  

05.07.20 15:09

4031 Postings, 7179 Tage Nobody II@cosmoc

Warum wirst du jetzt beleidigend?

Das Thema ist einfach nicht digital zu bewerten und Allgemeinplätze helfen da nicht.

Zu argumententieren, dass ein noch nicht entwickelter Impfstoff auch bei Mutationen wirkt, welche ebenfalls unplanbar laufen, ist genau das Gleichnis. 50km/h ist schnell, 30 wenn es gegen den Baum geht auch.

Fakt ist, dass die Menschen, welche das Virus hatten und überlebt hat, keinen Impfstoff brauchen und welche den Virus noch bekommen und überleben ebenfalls keinen Impfstoff brauchen, wenn es keine Mutation gibt, welche die Situation zurücksetzt. Und die Zahl der Menschen, welche das Virus überlebt haben ist deutlich höher, als die Zahl der Toten.
Und die Entwicklung von Medikamenten dauert, wenn man nicht ein Versuchskaninchen werden will.

Und persönlich finde ich es traurig, wenn man sich beleidigen lassen muss, nur weil man einen Sachverhalt nicht schwarz/weiss sieht.

-----------
Gruß
Nobody II

05.07.20 16:35
2

149 Postings, 207 Tage pantos00back to topic

Möglicherweise findet ja der Eine oder Andere noch ein paar Worte zum Thema Aurelius bevor das hier weiter zum persönlichen Impfstoff Thread abgleitet. Danke schön.  

05.07.20 17:14
1

11 Postings, 3 Tage bs2021Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.07.20 11:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

05.07.20 17:54

4031 Postings, 7179 Tage Nobody IIAurelius braucht News.

Entweder guter Kauf oder ein lukrativer Exit. Ich glaube aber im Moment wird es mit dem Exit mangels Käufer schwierig und mit den Käufen tut man sich schwer, wenn man den Cash zusammenhalten will, dann muss das Objekt der Begierde schon extrem lukrativ sein.

Ich denke die Aktie wird die nächsten Wochen weiter im Schatten des Marktes laufen. Habe auf 21 verbilligt und warte.  
-----------
Gruß
Nobody II

05.07.20 18:02
1

11 Postings, 3 Tage bs2021Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.07.20 11:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

05.07.20 19:22

786 Postings, 4527 Tage oranje2008Thema ist doch Aurelius, oder?

Irgendwie sehe ich nur noch Wirecard, Impfstoffe, Autofahren...  

05.07.20 19:45

30 Postings, 22 Tage AlterindianerIch sage nur Impfstoffe

05.07.20 20:46

4031 Postings, 7179 Tage Nobody IIEs fehlen eben die News von Aurelius

Und irgendwie macht Wirecard doch nervös.  
-----------
Gruß
Nobody II

05.07.20 21:10

30 Postings, 22 Tage AlterindianerBörse insgesamt macht nervös.

Keine Ahnung wann der nächste Crash kommt ..:  

05.07.20 23:36
1

11 Postings, 3 Tage bs2021Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 06.07.20 11:27
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

06.07.20 09:14
4

231 Postings, 634 Tage Perca@bs2021

Macht ja nichts, du legst dir einfach wieder den x-ten Account zu und schreibst so wie immer, verweist auf die "fremden" User von früher oder unterhältst dich mit dir selber (mit Account x+1), wenn dir die Aufmerksamkeit fehlt, das kennen wir doch bereits, selbst wenn gelöscht wird, du sorgst schon dafür, dass die veralteten Sachen oder komplett verdrehten, aus jeglichem Zusammenhang gerissenen "Tatsachen" immer wieder neu auf der vordersten Seite stehen, während du weiter munter wissentlich Einzel- und Konzernabschluss vertauschst, so wie es dir gerade passt. Hut ab vor deiner Ausdauer.  

06.07.20 10:40

1396 Postings, 3997 Tage mh2003@bs2021

Steht bs für bull-shit? Würde zu deinen Aussagen passen.

Du wiederholst dieselben alten Kassetten die hier schon andere vor dir abgespielt haben. Du bist durchschaubar wie Plexiglas!  

06.07.20 10:44
1

4576 Postings, 5112 Tage albinoBei 15 Euro ist Schluss, da der große....

....Verkäufer, der seit Wochen permanent Aurelius-Aktien verkauft, es so will.
Irgendwann wird der dumme Kleinanleger es erfahren, warum ein größerer Aktionär selbst zu 60 % Kursabschlag zu den Vor-Corona-Kursen, unbedingt aussteigen wollte.
Dass es eventuell keine nennenswerte Zukäufe oder Exits geben wird in 2020 leutet ein, aber es leuchtet nicht ein, warum die Aurelius-Beteiligungen im Schnitt heute zu 60 % niedriger bewertet werden als noch vor Corona.   Habe nirgends gelesen, daß Aurelius sich an Wirecard oder Vapiano beteiligt hatte oder dass diese Unternehmen zum Aurelius Portfolio gehören.
Hier scheint etwas mächtig faul zu sein und der Kurs wird kräftig nachgeben, sobald der Gesamtmarkt wieder konsolidiert.  

06.07.20 13:02

165 Postings, 66 Tage DaxHHFakt ist doch eigentlich

das Aurelius die Firmen saniert, bei ZIM Flugsitze haben die meiner Meinung nach so dermaßen ins Klo gegriffen schlimmer geht es eigentlich nicht. Wenn Aurelius die Firmen saniert kann es eigentlich nicht sein das der Vorstand noch eine Berater Firma hat die Gelder aus Aurelius abfließen lässt. Dieses Konstrukt ist dermaßen skurril entweder Aurelius saniert und berät oder nicht. Dann muss das Geld auch bei Aurelius bleiben und nicht abfließen. Zweitens wundert es mich das wenn der Cashflow so hoch ist wozu die Wandelanleihe benötigt wird. Es war sicher nicht angedacht das die auch zurück gezahlt werden muss. Wir werden sehen ob das Geld dafür auch vorhanden ist.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
640 | 641 | 642 | 642   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11