finanzen.net

Aufschwung? - Sorry!

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 20.01.08 11:00
eröffnet am: 28.05.07 15:41 von: C_Profit Anzahl Beiträge: 32
neuester Beitrag: 20.01.08 11:00 von: TraderonTou. Leser gesamt: 2781
davon Heute: 0
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2  

28.05.07 15:41
17

2598 Postings, 4763 Tage C_ProfitAufschwung? - Sorry!

Sollte irgendjemandem nicht klar sein, daß die Arbeitslosenstatisk so ziemlich das verlogenste und gröblichst verzerrte Bild wirft? Scheint so, sonst würde der "Rückgang der Arbeitslosenzahlen ja nicht ständig als  Beleg angeführt, für "was weiss ich nicht alles".

Ich weiss, das die Bemühungen der div. Berliner Job-Center sich darin erschöpfen, die Zahlen durch Bereinigungen zu schönen.

In Berlin schießen die AA`s (Arbeitsagenturen) wie Pilze aus dem Boden, MAE-(MehrAufwandsEntschädigte bis zu 180 € p.M.) werden zwangsverpflichtet den Profiteuren (AA´s und deren Betreibern) die Taschen zu füllen. Dazu kommt die Vernichtung regulärer Arbeitsplätze.

Alle Pflichten, keine Rechte, kein bez. Urlaub, von Krankengeld ganz zu schweigen, im Gegenteil, nach 2 Wochen Krankheit gibt´s die Kündigung. Sollte ein Amtsarzt dann noch feststellen, man stünde dem Arbeitsmarkt wg.Krankheit nicht zur Verfügung, wird Mensch aussortiert und in die Grundsicherung abgeschoben.

So entledigt man sich der Arbeitslosen und will den Aufschwung verkaufen, der ohnehin an den Menschen vorbeigeht, eben wegen exorbitant steigender Lebensmittelpreise,  Energie & Benzinkosten, Unwetterschäden etc. ...

Ich fühle mich als Investor und Spekulant in der Begegnung mit Freunden, die keine Möglichkeit haben etwas anderes zu investieren als ihre Arbeitskraft, oft eher unwohl. Vor allem wenn es sich, wie viel zu oft, um alleinerziehende Mütter handelt.

Passt jetzt vielleicht nicht so in die Welt von Funktionsgleichungen und Exponentialrechnung, war aber nett mal darüber geredet zu haben...     greetz C_Profit

 
Seite: 1 | 2  
6 Postings ausgeblendet.

28.05.07 16:48
4

1545 Postings, 4775 Tage HobbypiratMir erzählste nichts Neues C-Profit

Der Chef der Bundesagentur ist doch selber ein ehemaliger Neuer Markt Betrüger (microlog), der Schei.. als Gold verkauft hat.
Oder sehe ich diesbzüglich was falsch ?  

28.05.07 16:52
1

2598 Postings, 4763 Tage C_ProfitThx@ all

für das Echo, ich hoffe es ist kein Sarkasmusmus, kenne euch aber ein wenig
und kann das einordnen.  

28.05.07 16:55

2598 Postings, 4763 Tage C_Profit@Astrid

dein Vertrauensvorschuß ehrt mich...  

28.05.07 17:06
1

2598 Postings, 4763 Tage C_Profit@Hobbypirat #8

das wiederum ist für mich neu.
Da mach ich mich mal schlau...  

28.05.07 17:10
1

129861 Postings, 5782 Tage kiiwiijessas na, das weiß aber wirklich jeder...

28.05.07 17:31
2

2598 Postings, 4763 Tage C_Profit kiiwii...und ich jetzt auch,

und darum find ich Gedankenaustausch gut...

alles Gute
              C_Profit
 
Angehängte Grafik:
guitar.gif
guitar.gif

28.05.07 17:46
1

8140 Postings, 5242 Tage checkerlarseneffekt hascherrei....

was für nen aufschwung soll das denn sein,auf den du und dein klatschvieh warten? nen aufschwung von dem auch allein erziehende muttis was haben.zszszs,ne bevölkerungsschicht die sich in aller regel  früh von einem mittellosen taugenichts  schwängern läst und folglich oft ohne ausbildung dasteht. .--------------------------------------------------

Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, der Ossi macht es andersrum!







 

28.05.07 17:49
6

12175 Postings, 6711 Tage Karlchen_IIEin Hartz4--Empfänger hat keinen bezahlten Urlaub?

Schlimm, schlimm diese Welt.  

28.05.07 18:02
1

10765 Postings, 4911 Tage gate4shareViel zu wenig Eigeninitiative!

Das kann man den MEISTEN Hartz vier Leuten wohl bescheinigen.

Soweit ich weiss stehen doch alleinstehende Mütter auch nicht dem Arbeitsmarkt, bis zu einem bestimmten Alter der Kinder, zur Verfügung. Die bekommen doch dann Sozialgeld und müssen sich nicht in diesen JObCentern melden.

In der Tat, sind im Schnitt viele von den  Hartz vier Empfängern - überhaupt merkwürdig, dass das ein Status sein soll, arbeitlos, wäe nach wie vor, die richtige Bezeichnung, weder willig, noch fähig in vielen angebotenen Beschäftigungen zu arbeiten.

Auch, dass viel Elend gesehen werden soll, kann ich nicht ganz verstehen, die bekommen ja alle ne ganze Menge Geld, wovon man durchaus leben kann.

Das die Arbeitslosenstatistiken geschönt werdne, ist allerdings wohl richtig, und die Leute welche diese 1 Euro Jobs machen, die müssten weiterhin als Arbeitslose gezählt werden, denn das ist ja keine richtige Berufstätigkeit, sondern lediglich ein Ersatz, um den Menschen eine Beschäftiggung zu geben, und auch für gewisse Sachen des Gemeinwohls etwas zu erreichen, eigentlich doch ne gute Sache. Und wer seinen Lebensunerhalt von uns allen, vom Staat bezahlen lässt, der kann auch mal was dafür tun! Wenn ich das schon höre für "1 Euro arbeitet keiner" - tja, dann müssten die auch einfach mal zwangsweise einen Monat nur den 1 Euro bekommen.
Die Leistungen des Staates sind kein Geschenk sondern eine Hilfe zum Lebensunterhalt, wenn man selber dazu nicht in der Lage ist, diesen zu bestreiten.
Nach wie vor, bin ich  der Meinung, die Leistungen sind, zumindest für die jungen Menschen viel zu hoch, und der Abstand zu den niedrig bezahlten Tätigkeiten zu gering.
Es sollte auch endlich für niedrige Einkommen, eine Art Sozialabgabenfreiheit- evtl auch noch Steuerfreiheit kommen.

Wenn ein Familienvater 1,500 brutto verdient- dann gehen davon 600 Euro an die Sozilkassen und noch ca 30 Euro Steuern, er bekommt ausgezalt 1,170, wohl weniger als er vom Amt bekommen würde.
Oder eine Friseurin - bekommt 700 Euro- davon gehen dann 145 Sozialversicherung ab sind 555, und dann noch so 25 Euro steuern. sind dann 530. Wenn die Wohnung mehr als 185  Euro kostet, und das ist wohl fast imemr der Fall, wäre sie dumm zu arbeiten.

Ich meine, da müsste man die Sozialabgaben eben für diese Leute senken, denn es hat ja keinen Sinn, wenn man weniger verdient, als man vom Amt bekommt und dieses dann sehr oft nur aufgrund der staatlichen Abgaben. So werden ja auch Leute abgehalten, eine Arbeit anzunehmen!    

28.05.07 18:26
1

2598 Postings, 4763 Tage C_Profitkarlchen,

es geht um diejenigen, auch sog. 1? Jobber, die alle Pflichten haben wie jeder regulär
Beschäftigte, die Entschädigung aber den Mehraufwand kaum abdeckt.
Sicher hat gate4share recht, Fakt ist aber: Es gibt viel zuwenig  Arbeitsplätze,
und es werden immer weniger, und natürlich gehören die MAE´s in die Statistik, die dann allerdings ganz anders aussehen würde, und nicht mehr so tauglich die Erfolge der Regierung zu belegen.
...larsen : Ich nehme mir mal das Recht heraus deine Äußerung diffamierend zu finden.
Wenn jemand nichts als seine Arbeitskraft anbieten kann, die aber nicht gebraucht
und gewollt wird, oder mit weniger als 4 E entlohnt wird, kann man doch wohl von einer
gewissen Schieflage ausgehen.
Ich warte auch nicht auf den Aufschwung, den mache ich-
wenn´s sein muß auch am Reck .  

28.05.07 18:27

2598 Postings, 4763 Tage C_Profitund checker, immer schön ´n Gummi nehmen.

28.05.07 18:40

10765 Postings, 4911 Tage gate4shareMüssen Hertz4 Leute echt bezahlter Urlaub

haben?

die haben doch noch nicht mal eine richtige Arbeit, wofür dann noch zusätzlich Urlaub?

Diese MEA- (wofür seht das?) sind doch immer nur für ein paar Monate befristet da, und keiner, "arbeitet", wenn man es immer so nennen kann, ja mehr als 30 Stunden, wohl die meisten nur 20 Stunden die Woche oder?

Wir hatten in der Vergangenheit in Deutschland eine sehr geringe Spreitzung der Einkommen. Also der, der wenig verdiente hat noch verhältnismässig viel bekommt, gegenüber den Spitzenverdienern. Das war in anderen Ländern viel viel extremer. Das wir uns in Deutschland da nicht abschotten können, ist klar.
So schade das ist, und mag auch unsozial klingen, es wird so weiter gehen.
Es wird Menschen geben, die für 5 Euro brutto arbeiten, aber auch welche die für 2 Mio im Jahr nichts machen würden.
Wenn wir uns dem verstellen, also die niedrig bezahlten Tätigkeiten nicht zulasen, was wir ja heute schon mit den Sozialeistungen als Grundeinkommen tun, dann werden wir es nicht ändern, nur eben werden wie diese Arbeitslosen immer behalten und der Anteil steigt.

Das kann meiner Meinung nach nicht der richtige Weg sein.
Eigenverantwortlichkeit ist heute wichtiger als je zuvor.

Rumheulen, weil man kann Geld verdient, ist Unfug, weil wenn einer für die eigene Armut verantwortlich ist, dann doch wohl zu allerest man selber!  

28.05.07 18:52
1

129861 Postings, 5782 Tage kiiwiisprachverachtendes Posting - kein Herz für die

deutsche Sprache

"Also der, der wenig verdiente hat noch verhältnismässig viel bekommt, gegenüber den Spitzenverdienern."

...ist Sprachverachtung nicht auch eine Form der Menschenverachtung ?



MfG
kiiwii

 

28.05.07 18:57

2598 Postings, 4763 Tage C_Profit@gate

MAE=Mehraufwandsentschädigung.
Die Norm sind 30Std. (VW hatte bis vor kurzem noch 27,5)
Denk dir mal einen Telekomtechniker, 45J., der demnächst auf der Staße steht, mit Family und sonstigen  fin. Verpflichtungen, Der Erhält in 2 Jahren Hartz4 und muß alles Ersparte, das über 175? p. Lebensjahr liegt, für Lebensunterhalt aufwenden, alle Vorsorge ist dahin.
Dem kann man wohl doch nicht eigenverschuldete Armut vorwerfen?  

28.05.07 19:07

10765 Postings, 4911 Tage gate4shareDenke mal, mein Betrieb läuft nicht

mehr und ich habe keine Arbeit mehr.

Dann muss ich zu machen, und muss meine ganzen Lebensersparnisse, sogar die für das Alter erst verbrauchen bevor ich was bekomme......

Was kann ich dafür ,wenn die Leute mir keine Aufträge mehr geben...........  

28.05.07 19:50
1

2598 Postings, 4763 Tage C_ProfitIch wollte eigentlich nicht über

Arbeitslose diskutieren, mein Ansatz war mehr die Statistikschönung
und wie damit umgegangen wird...  

28.05.07 21:17
1

1545 Postings, 4775 Tage HobbypiratC-Profit Das Board besteht aus Personen

die 2000 noch nicht auf der Welt waren und das Böse nicht kennen ;-)
und vielen Arschgeigen die den Dummbullen mit Vergnügen einen
Narren aufbinden (sozusagen die rote Pappnase).
Die Firma Microlog wurde im Zuge einer Übernahme von Dummbeuteln geschluckt.
Herr Weise hat gutes Timing bewiesen, denn das Thema Logistik ist "out".
Thema ist unendliche "Gier" und rasche Verblödung.
Daß das Speicher-Gehirn von Menschen eine sehr kurze Halbwertzeit aufweist,
daran habe ich mich gewöhnt. Nicht gewöhnen tu ich mich an die
brutalen Langzeit Chartbilder mit 2 senkrechten Steilwänden des Schwierigkeitsgrades
11 (fragt den Messner, der hätte auch Probleme). Vielleicht sollte man
die JAhre 1900-1990 einfach streichen und eine neue Zeitrechung aufmachen ;-).  

28.05.07 21:53

2598 Postings, 4763 Tage C_ProfitHabe mich da auch gerade durchgelesen

ist noch schlimmer als Mologen.
Bisher glaubte ich, daß Logistik bei stärkerem weltweiten Handel an Bedeutung
gewinnen wird.
Beschäftige ich mich aber noch mal mit.
Das aber dieser Abzocker nun Präsi der BfA ist macht doch Sinn.
Die Gewinne der BfA jedenfalls werden an den Versicherten vorbeigeschleust.
Da hat Münte den richtigen an der Seite.
Das paßt zu dem traurigen Bild das die SPD abgibt.Wo bleiben die Milliarden?
Würden die gut angelegt, würde sich das System doch zumindest z.T. selber tragen.
Ich brauch gleich erstmal Beta-Blocker.
Manchmal wünsche ich mir, es gäbe doch eine Hölle.

FTD.de - Karriere - Nachrichten - Alle lieben Frank-Jürgen Weise  
Angehängte Grafik:
hoelle.jpg
hoelle.jpg

28.05.07 22:02

1545 Postings, 4775 Tage HobbypiratWo bleiben die Milliarden ?

Villeicht sind es virtuelle Milliarden ?  

28.05.07 22:07

2598 Postings, 4763 Tage C_Profit...und virtuelle Arbeitslose?

Die Abzüge für Arbeitslosenversicherung sind jedenfalls nicht vrtuell!
 

28.05.07 22:30

2598 Postings, 4763 Tage C_ProfitSie verschönern jeden Raum beim Verlassen..

und darum gute Nacht @all  
Angehängte Grafik:
tier.gif
tier.gif

29.05.07 00:02

10765 Postings, 4911 Tage gate4shareMeint Ihr nicht, dass Ihr der Politik

Unrecht so tut?

Was wird denn erwartet von Euch? Noch mehr  Geld, für die, die keine Arbeit haben?

Ein Recht auf Statusgemässes Einkommen?

Dann möchte ich nochmals klar reklamieren, was wir Selbstständigen Zeit unseres Lebens leisten, dann wäre wir mal zuerst dran, wir werden überall benachteiligt.

Ein Selbstständig kann in die staatliche Rentenkassen einzahlen, aber er bekommt nicht die gleichen Leistungen, obwohl er beide Beiträge, die das Arbeitgebers und des Arbeitnehmers einzahlt. Er hat nie Anspruch auf irgendeine Rente, vor der noramalen Altersrente.

Wenn dieser Selbstständige dann seine Altersvorsorge, anders anlegt, etwa in Immobilien oder Fonds etc. dann ist er der am schlimmsten Benachteiligte.
Denn ihm nimmt man im Falle der Pleite, wofür er teilweise wirklich nichts kann, alles. Er bekommt auch keine zwei Jahre dieses tolle arbeitslosengeld, er bekommt nur und ausschliesslich etwas wenn er nichts mehr hat, und auch seine Alterrücklage, bis auf eben die 175 je lebenjahr aufgebracht hat.
Der ehemals Angestellte, bekommt dann nachher ganz normal seine Rente, und wohl auch noch früher, weil er ja arbeitlos ist!

Hier setzen sich einige mehr für die Profiteure denn die wahren Opfer und Benachteiligten ein.  

29.05.07 01:43
2

2598 Postings, 4763 Tage C_ProfitHey, gate...! Haalloooo...

bin schon im Bett hab aber noch den Lap an, ich dacht es is soweit klar...
aber ich muß jetzt doch mal sagen, daß du mit deinen Forderungen nach Gerechtigkeit
und Menschenwürde doch äußerst selektiv umgehst.
Mich persönlich gehen die Menschen hier mehr an als schwule Russen in Moskau oder Kamtschatka, das du ja auch gerne Europa zuordnen würdest (nimm China doch auch gleich dazu).
Mir kommts auch dann und wann hoch, wenn Fatalismus und Lethargie den Alltag einiger Individuen prägen, zumal wenn sie dauerbesoffen sind.
Lebensmittelschein, kein Alkohol, keine Zigaretten - fertig.
Viele meiner arbeitslosen bekannten gehören aber nicht zu dieser Kategorie,
Das reicht vom Professor über Juristen (die sich ja schon mit dubiosen Abmahnverfahren wegen Urheberrechtsverletzungen im Internet über Wasser halten müßen), Diplombiologen die Taxi fahren, Soziologen, Pädagogen,(alle Diplomiert), Sozialarbeiter, Schauspieler,
Fachverkäuferinnen, mitnichten hirnlose Gebärmaschinen, aber so wie du es anscheinenend siehst, mit dem Makel behaftet a) nicht russisch und b) nichtschwul zu
sein-oder doch, was mir egal ist.
Welcher Grüne Politiker holt sich denn für die eine blutige Nase? Genau, keiner,
weil das nicht opportun ist, und bei leuten wie dir auf keine Bewunderung stößt.

Gehst du mal einkaufen? Irgendwas außer Gucci, Boss und Armani?
Kartoffeln vielleicht? Weisst du, was Maismehl kostet?  

Glaubst Du du bist der Einzige der fernab von Anspruchsdenken seinen Lebensunterhalt
bestreitet?
Weisst du was es heisst, als deutscher von einer türkischen Sachbearbeiterin,
abgebügelt zu werden? Bei einem deutschen Arbeitsamt, das regelmässige Heimflüge für moslemische Asylanten finanziert? Ich weiss das sicher von einer befreundeten
Stewardess, Libanesin, die meinte, das dürfe man gar nicht Publik machen?
Das ist kein Urlaubsgeld?

Soll´n se doch... aber bitte nicht die Menschen hier vergessen!

Für deutsche Kinder werden nicht mal die Kosten für Schwimmunterricht übernommen... 324 ? pM findest du viel? Wenn es wenigstens genug Kitas gäbe.

Bigotte Doppelmoral.
Ich find´s ja toll, daß du für dich selber sorgst, aber du kannst es doch, dann tu es und freu dich doch, und bitte, spuck nicht von deinem Hohen Roß auf die, die Deine
Fähigkeiten und Möglichkeiten-(reicher Pappi? fettes Erbe?) oder auch nur Intelligenz
und Gesundheit?, nicht haben.
Leiste was du kannst, und sei froh, daß du es darfst!
...und wenn ich jetzt endgültig verkackt habe, weil du meinst ich hätte gegen schwule polemisiert, dann ist mir das jetzt wurscht...

 
Angehängte Grafik:
bug1.gif
bug1.gif

20.01.08 10:57

2232 Postings, 4776 Tage TraderonTourWas redet ihr nur wieder

Wer jetzt keine Arbeit hat ist selbst schud! Und wer für das Geld was er bekommen würde nicht arbeiten will ist das doch seine Schuld und müsste auch sein Problem sein. Hartz4 ist schon ein richtiger Schritt in die richtige Richtung gewesen, doch noch lange nicht genug. Und was nun passiert ist dass es wieder rückläufig gehen soll... Mannomann, die linken Kommunisten haben doch wirklich nichts gelernt. Wir haben nichts zu verschenken, wann begreift ihr das denn endlich mal ?!? Im Übrigen sollte sich der Staat aus allem raushalten was nicht unbedingt sein muss (Grundversorgung der Alten und Kranken, die nicht arbeiten gehen können, Infrastruktur, Beamte nur noch im Polizei-Richterwesen).
Aber okay, ich werde wie es aussieht nicht mehr allzu lange in Deutschland bleiben, diese verdammten kurzsichtigen Linken Bewegungen nehmen mir zu sehr zu.
-----------
Mit freundl. Grüßen TraderonTour

20.01.08 11:00

2232 Postings, 4776 Tage TraderonTour..Aber das seht ihr ja zum Glück genauso wie ich

jetzt beim erneuten Überfliegen festgestellt habe :-)
-----------
Mit freundl. Grüßen TraderonTour

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
E.ON SEENAG99