finanzen.net

Schmuckstück der Nanotechnologie Bio-Gate

Seite 2 von 5
neuester Beitrag: 13.02.09 10:03
eröffnet am: 10.04.06 20:10 von: uno1962 Anzahl Beiträge: 117
neuester Beitrag: 13.02.09 10:03 von: Geizbonzend. Leser gesamt: 32267
davon Heute: 2
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5  

11.07.06 12:20

21 Postings, 4945 Tage KostolonelySommer-Rally-Start ...

...  endlich wurde der Abwärtstrend mit reichlich Verzögerung verlassen, was für
eine sichere Bodenbildung spricht. Überaus bullisch setzt die Bio-Gate-Aktie sogar
zum Ausbruch nach oben an. Noch scheint kaum jemand dem Braten zu trauen, denn die Umsätze sind nach wie vor etwas dünn. Ein möglicher Rücksetzer dürfte nach der vielversprechenden Präsentation auf der Nanotech-Veranstaltung in Frankfurt/M gestern zu weiteren Kurssteigerungen genutzt werden. Einen schönen Tag wünscht
Kostolonely  

12.07.06 10:26

622 Postings, 5455 Tage uno1962nicht schlecht

Bio-Gate: Airbus qualifiziert Lack mit Silber von Bio-Gate  

08:21 12.07.06  

Nürnberg (aktiencheck.de AG) - Das Nanotechnologie-Unternehmen Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG999/ WKN BGAG99), ein Anbieter von innovativen Lösungen für antimikrobielle Materialien, gab am Mittwoch bekannt, dass es über seinen Vertriebspartner Ciba Spezialitätenchemie AG (ISIN CH0005819724/ WKN 905373) das mikroskalige Silber an den Hamburger Lackhersteller Mankiewicz liefert.

Mankiewicz hat gemeinsam mit dem Flugzeughersteller Airbus, einer Tochter der European Aeronautic Defence and Space Co. EADS N.V. (ISIN NL0000235190/ WKN 938914), ein mit Bio-Gate- Silber ausgerüstetes antimikrobielles Lacksystem für den Einsatz im Flugzeuginnenraum entwickelt und qualifiziert. Die Beschichtung verbessert die Hygiene an Bord, etwa in Küchen und Toiletten. Airbus hat den Lack nach umfangreichen Prüfungen qualifiziert und zugelassen. Fluggesellschaften können die Innovation als Sonderausstattung beim Kauf neuer Maschinen bestellen oder bei der Wartung und Neulackierung des Innenraumes nachrüsten lassen. Erste Anfragen von mehreren Airlines aus dem In- und Ausland für die Nutzung der antimikrobiellen Beschichtung liegen bereits vor.

Bio-Gate und Mankiewicz kooperieren seit zwei Jahren bei der Entwicklung von Lacken mit antimikrobieller Wirkung für die Luftfahrt- und Transportindustrie. Im Rahmen der Partnerschaft liefert Bio-Gate über den Vertriebspartner Ciba mit dem Produkt HyGate den entsprechenden Wirkstoff an Mankiewicz und stellt die Messmethodik zur Ermittlung der optimalen Lackrezeptur zur Verfügung. Mankiewicz produziert und vertreibt das Lacksystem. Der Lack bietet einen lang anhaltenden Schutz gegen Bakterien und andere Mikroorganismen. Einsatzgebiete im Flugzeug sind beispielsweise Nasszellen, Küchen sowie alle wichtigen Kontaktflächen an Bord, etwa Sitzlehnen, Gepäckfächer und Druckschalter aller Art. Die Fluglinien können mit den antimikrobiellen Lackoberflächen die Hygiene an Bord verbessern.
 

18.07.06 10:15

622 Postings, 5455 Tage uno1962noch besser

Nachrichten:  Bio-Gate erweitert Portfolio mit zwei neuen Patenten von der Fraunhofer Gesellschaft    

Die Bio-Gate AG, Anbieter innovativer Lösungen für antimikrobielle Materialien, erweitert ihr Portfolio mit zwei neuen Patenten und vergrößert dadurch ihr Markt- und Absatzpotential. Erworben wurden die in Europa und in den USA bereits erteilten Patente von der Fraunhofer Gesellschaft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit verfügt das börsennotierte Nanotechnologie-Unternehmen jetzt über die Grundlagen, um in den Anwendungsfeldern Silikon-Technologie und Personal Care neue Produkte zu entwickeln und gemeinsam mit Partnern zu vertreiben. Bio-Gate will bereits 2007 erste Anwendungen auf Basis der neuen Patente auf den Markt bringen.

Harald Kraus, Finanzvorstand der Bio-Gate AG: "Mit den beiden neuen Patenten stärken wir die Vermarktung des von uns entwickelten nanoskaligen Silbers. Bio-Gate kann nun in weitere Märkte vordringen, in denen das Unternehmen auch die Patente hält." Im Bereich Silikon-Technologie sind neue Anwendungen in der Medizin, der Lebensmitteltechnik oder bei Farben und Lacken möglich. Im Personal Care-Bereich geht es vor allem um die antimikrobielle Ausstattung von Kosmetik- und Hygieneprodukten. "Wir haben bereits erste Anfragen für diese Anwendungen", so Kraus.

Das Patent Silikon-Kautschuk schützt die Verwendung von metallischen Silber-nanopartikeln in Silikonen für den Einsatz in der Medizin und anderen Bereichen. Mit der von Bio-Gate verwendeten Technologie können metallische Silbernanopartikel (in der Größe 1 bis 50 nm) in aushärtbare Silikonzusammensetzungen eingebracht werden. Durch diese Veredelung wirkt Silikon antimikrobiell und verringert die Besiedlung des Materials durch Bakterien und Pilze. Nachfrage hierfür bestehen in zahlreichen Einsatzbereichen: Orthopädie (Hand- und Fußimplantate), Urologie (Katheter), Medizintechnik (Dialyse- und Herz-Lungen-Maschinen) bis hin zu Herzklappen. Auch in Dichtungsmassen und -ringen der Lebensmitteltechnik sowie bei speziellen Farben und Lacken kommen Silikone zum Einsatz.

Mit dem Patent PersonalCare ist der Einsatz von metallischen Silbernanopartikeln (in der Größe 1 bis 50 nm) in Körperpflegeprodukten geschützt. Vor allem Hygieneprodukte (z.B. Windeln, Tampons, Damenbinden etc.), aber auch Zahnbürstenborsten und weitere Produkte des täglichen Bedarfs profitieren von dem zusätzlichen antimikrobiellen Schutz, der durch das Silber von Bio-Gate erzielt wird.

 

24.07.06 21:52

622 Postings, 5455 Tage uno1962Bio-Gate erhält Meilensteinzahlung

Bio-Gate wird von ihrem Kooperationspartner Ciba SC eine Meilensteinzahlung für die Erteilung des Patents "Körperpflegemittel mit porösen Silberpartikeln" erhalten. Wie der Nanotechnologie-Spezialist heute erklärte, wurde das Patent jetzt vom Deutschen Patentamt erteilt und schützt den Einsatz des mikroskaligen Silbers von Bio-Gate in Körperpflege-Produkten. Durch das Silber erhalten Körperpflegemittel wie beispielsweise Pflegesalben, Shampoos oder Sonnenschutzprodukte einen zusätzlichen antimikrobiellen Schutz. Ob der guten Nachrichten klettern die Titel kurz vor Börsenschluss um knapp 7 % auf 18,94 Euro.
 

04.08.06 15:19

21 Postings, 4945 Tage KostolonelyNeues MACD-Kaufsignal, bullische Umkehrformationen

verleihen der Aktie zunächst ein Potential bis ca. 23 EUR (oberes Bollinger-Band)
Natürlich dürfte nach Überwindung dieser Hürde auch dieses Jahr noch eine Aufwärtsfantasie bis in den 30 EUR-Bereich möglich sein.
Schönes Wochenende wünscht
Kostolonely  
Angehängte Grafik:
bio-gate_chart.bmp
bio-gate_chart.bmp

09.08.06 16:42

3493 Postings, 4939 Tage knuspriDas war der Super Gau!!

Zahlen grottenschlecht!

So baut man kein Vertrauen auf!  

09.08.06 17:32

3493 Postings, 4939 Tage knusprischon -30%

Das geht aber fix!  

09.08.06 17:33

3493 Postings, 4939 Tage knuspriAn die Charttechniker

Die Linien müssen neu gezeichnet werden!  

10.08.06 16:34

407 Postings, 4850 Tage solarworldAber ganz neu

       ariva.de
       

14.08.06 23:06
1

364 Postings, 5044 Tage Don carlosIch habe das Gefühl,

es geht in Richtung 3 bis 4 ?. Langfristig gesehen ist der Wert sehr interessant, aber zu teuer an die Börse gekommen. Nun wird die Aktie runtergeprügeltund die Kleinaktionäre müssen wieder bluten. Mich hat das Engagement schon einige Tausender gekostet (mehrmals aus- und wieder eingestiegen). Augenblicklich ist nichts in Sicht, was den Kursverfall aufhalten könnte. Also lieber raus und zu 4 wieder mit demselben Betrag rein.  

17.08.06 19:48
2

364 Postings, 5044 Tage Don carlosVorsicht!!

Die Aktie steigt, aber bei sehr niedrigem Umsatzvolumen. Es könnte eine erneute Bullenfalle geben.  

21.08.06 13:40
1

364 Postings, 5044 Tage Don carlosAlso doch wieder eine Bullenfalle? o. T.

21.08.06 15:51

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Danke @Don carlos u postings35/36 u Grüne für Don

Du hattest recht mit deiner Bullenfalle und Danke das Du in postings 35 - 37 gewarnt hast,
hast recht behalten nur leider hat warscheinlich kaum einer auf Dich gehört.

Würde Dir dafür gerne Grüne geben,
nur da Du leider und zu unrecht zuwenig Grüne bekommst kann ich Dir derzeit leider nicht mehr geben.

darum hier der Aufruf:
Bitte Grüne für Don,
wenigstens einer der warnt auch wenn alle im Lemmingstil auf die Klippen und drüber hinaus spazieren.

Und Don Carlos erinner mich doch bitte dran,
das ich Dir noch Grüne geb für 35 u 36 sobald Du noch ein paar erhalten hast und ich dich auch wieder belohnen kann für deine Guten Beiträge.

Bitte weiter so und mehr davon.  

21.08.06 15:52

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Danke @Don carlos u postings35/36 u Grüne für Don

Du hattest recht mit deiner Bullenfalle und Danke das Du in postings 35 - 37 gewarnt hast,
hast recht behalten nur leider hat warscheinlich kaum einer auf Dich gehört.

Würde Dir dafür gerne Grüne geben,
nur da Du leider und zu unrecht zuwenig Grüne bekommst kann ich Dir derzeit leider nicht mehr geben.

darum hier der Aufruf:
Bitte Grüne für Don,
wenigstens einer der warnt auch wenn alle im Lemmingstil auf die Klippen und drüber hinaus spazieren.

Und Don Carlos erinner mich doch bitte dran,
das ich Dir noch Grüne geb für 35 u 36 sobald Du noch ein paar erhalten hast und ich dich auch wieder belohnen kann für deine Guten Beiträge.

Bitte weiter so und mehr davon.

Und hier nochmal Schwarz auf Weiß:

BetaFaktor - Bio-Gate zu teuer  

10:15 18.08.06  

München (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor" ist die Aktie der Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG999/ WKN BGAG99) zu teuer.

Was der Konzern Ende August auf den Tisch legen werde, könne wirklich niemanden zum Kaufen verführen. Es seien voraussichtlich nur 1 Mio. Euro an Umsätzen im ersten Halbjahr 2006 erzielt worden. Das vorläufige Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) und vor IPO-Kosten werde wahrscheinlich bestenfalls lediglich ausgeglichen sein. Fürs Gesamtjahr dürften nun allenfalls wie im Jahr 2005 rund 3 Mio. EUR an Erlösen durch die Bücher gehen. Das habe sich beim Börsengang im April dieses Jahres noch anders angehört. Von Umsätzen von rund 5 Mio. EUR sei da noch gesprochen worden. Und das operative EBIT sollte natürlich schwarz sein.

Freilich habe Bio-Gate interessante Nanotechnologien entwickelt. Die Nürnberger hätten sich darauf spezialisiert, Materialien und Oberflächen in allen Bereichen des Alltags durch mikro- und nanoskaliges Silber mit einem langfristigen und medizinisch wirksamen Schutz gegen Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger auszustatten. Das Verfahren sei gemeinsam mit der Fraunhofer Gesellschaft entwickelt worden, welche auch am Unternehmen beteiligt sei. Bio-Gate halte eine Vielzahl von Patenten, fast monatlich würden neue hinzukommen.

Wesentlicher Anteil der aktuellen Entwicklung seien aber Meilensteinzahlungen der wichtigsten Patentnehmer, allen voran vom dem Schweizer Partner Ciba SC. Hier habe sich das Bio-Gate-Management gnadenlos verkalkuliert. Anleger sollten sich vor Augen führen: IPO im April - und die negative Entwicklung habe bereits im Mai und Juni eingesetzt. Einem Vorstand, der noch nicht mal ein paar Monate planbar überblicke sollten Anleger kein Geld anvertrauen. Selbst auf der reduzierten 2006er Schätzung wiege man derzeit immer noch mehr als den 12-fachen Jahresumsatz. Für ein stagnierendes Unternehmen sei das deutlich zu viel.

Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor" ist bei der Aktie von Bio-Gate noch viel Luft nach unten. Das Kursziel sehe man bei 3 EUR. (18.08.2006/ac/a/nw)


 

21.08.06 16:46
1

364 Postings, 5044 Tage Don carlosDanke Peddy78 für Deine Worte.

Würde zwar gerne irren, um den treuen Anlegern Verluste zu ersparen, bin aber bei höheren Kursen selber immer wieder auf die Bullenfallen bei diesem Wert hineingefallen und musste teures Lehrgeld bezahlen. Würde es gerne anderen ersparen.  

21.08.06 17:03

364 Postings, 5044 Tage Don carlosRhön Klinikum könnte einen Boden gefunden haben o. T.

22.08.06 12:08
2

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Bio-Gate,Tor für weitere Verluste offen

Unkraut vergeht nicht,
Bio-Gate Kurs kennt nur eine Richtung,
nämlich die nach unten.

Wer jetzt noch drin ist,
Sorry aber der hat es nicht anders verdient.

Hier wurde genug gewarnt,
wer jetzt noch investiert ist,
Ordentlichen Verlust realisieren oder auf Kurswunder hoffen?
Am besten gar nicht erst in solche Werte investieren,
schließlich gibt es genug solide Werte die zwar auch abgestraft worden sind,
aber da dürfte das Geld schneller wieder da sein.

Viel Glück allen investierten.
Und lernt was draus.  

22.08.06 14:04

364 Postings, 5044 Tage Don carlosHeute schon unter 10 Euro.

Es ist wirklich traurig wie hier die KLeinaktionäre wieder ausgenommen werden. Keine gute Werbung für neue IPOs  

22.08.06 15:34
1

407 Postings, 4850 Tage solarworldOb es wirklich bis auf 3 Euro heruntergeht?

BetaFaktor - Bio-Gate zu teuer

10:15 18.08.06

München (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor" ist die Aktie der Bio-Gate AG (ISIN DE000BGAG999/ WKN BGAG99) zu teuer.

Was der Konzern Ende August auf den Tisch legen werde, könne wirklich niemanden zum Kaufen verführen. Es seien voraussichtlich nur 1 Mio. Euro an Umsätzen im ersten Halbjahr 2006 erzielt worden. Das vorläufige Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) und vor IPO-Kosten werde wahrscheinlich bestenfalls lediglich ausgeglichen sein. Fürs Gesamtjahr dürften nun allenfalls wie im Jahr 2005 rund 3 Mio. EUR an Erlösen durch die Bücher gehen. Das habe sich beim Börsengang im April dieses Jahres noch anders angehört. Von Umsätzen von rund 5 Mio. EUR sei da noch gesprochen worden. Und das operative EBIT sollte natürlich schwarz sein.

Freilich habe Bio-Gate interessante Nanotechnologien entwickelt. Die Nürnberger hätten sich darauf spezialisiert, Materialien und Oberflächen in allen Bereichen des Alltags durch mikro- und nanoskaliges Silber mit einem langfristigen und medizinisch wirksamen Schutz gegen Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger auszustatten. Das Verfahren sei gemeinsam mit der Fraunhofer Gesellschaft entwickelt worden, welche auch am Unternehmen beteiligt sei. Bio-Gate halte eine Vielzahl von Patenten, fast monatlich würden neue hinzukommen.

Wesentlicher Anteil der aktuellen Entwicklung seien aber Meilensteinzahlungen der wichtigsten Patentnehmer, allen voran vom dem Schweizer Partner Ciba SC. Hier habe sich das Bio-Gate-Management gnadenlos verkalkuliert. Anleger sollten sich vor Augen führen: IPO im April - und die negative Entwicklung habe bereits im Mai und Juni eingesetzt. Einem Vorstand, der noch nicht mal ein paar Monate planbar überblicke sollten Anleger kein Geld anvertrauen. Selbst auf der reduzierten 2006er Schätzung wiege man derzeit immer noch mehr als den 12-fachen Jahresumsatz. Für ein stagnierendes Unternehmen sei das deutlich zu viel.

Nach Ansicht der Experten von "BetaFaktor" ist bei der Aktie von Bio-Gate noch viel Luft nach unten. Das Kursziel sehe man bei 3 EUR. (18.08.2006/ac/a/nw)


Quelle: aktiencheck.de

 

24.08.06 18:02

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Bio-Gate Korrektur der Korrektur.

Nicht jeder muß durchs Tor gehen,
aber es steht immer noch weit offen,
und die Gefahr das Kurs wieder Einstellig wird ist auf keinen Fall gebannt,
also größte Vorsicht und bloß nicht zum "Höchstkurs" kaufen.

Cobracrest läßt grüßen,
und sowas endet dann bitter.  

24.08.06 23:52

364 Postings, 5044 Tage Don carlosKurspflege oder erneute Bullenfalle?

Vorsicht! Es gibt keine grundlegend neuen Erkenntnisse, die den Kursanstieg von heute und der letzten Tage rechtfertigen. Lediglich der Drang auf jeden Fall bei der Umkehr des negativen Sentiments gegen diese Aktie von Anfang an dabei zu sein, erklären solche immer wieder kehrenden Impulse nach oben. Eine Betrachtung des Charts zeigt aber eindeutig die grundsätzliche Richtung (nach unten) und es gibt keine neuen fundamentalen Daten, die eine Umkehr rechtfertigen. Vergesst nicht: "the trend is your friend". Versucht nicht gegen den Trend zu handeln. Oder noch bildlicher: "greife nie in ein fallendes Messer".  

24.08.06 23:55

364 Postings, 5044 Tage Don carlosPosting 45 bezieht sich auf Bio-Gate

und nicht auf Rhön-Klinikum!!  

28.08.06 08:46

17100 Postings, 5209 Tage Peddy78Bio-Gate AG bestätigt vorläufige Zahlen

News - 28.08.06 07:37
DGAP-News: Bio-Gate AG (deutsch)

Bio-Gate AG: Bio-Gate AG bestätigt vorläufige Zahlen

Bio-Gate AG / Halbjahresergebnis

28.08.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

- EBIT vor IPO-Kosten nahezu ausgeglichen - Anteil des kontinuierlichen Geschäfts am Umsatz gesteigert - Gespräche mit potentiellen weiteren Vertriebspartnern

Nürnberg, 28. August 2006 - Die Bio-Gate-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2006 einen rückläufigen Umsatz auf 1.488 TEUR (1. Halbjahr 2005: 1.972 TEUR) verzeichnet. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) und vor IPO-Kosten war mit -40 TEUR nahezu ausgeglichen. Nach IPO-Kosten lag das EBIT bei rund -1.202 TEUR (Vj: 1.044 TEUR). Das Ergebnis je Aktie vor IPO-Kosten belief sich auf rund -0,02 EUR, das Ergebnis je Aktie inklusive IPO-Kosten betrug etwa -0,46 Euro. Die Bio-Gate-Gruppe bestätigt somit die vorläufigen Zahlen zum ersten Halbjahr, die am 9. August veröffentlicht worden waren.

Mit dem Erlös aus dem Börsengang versiebenfachte sich das Eigenkapital annähernd auf 12.506 TEUR (per 30.6.2006). Die Eigenkapitalquote belief sich auf 87,2 Prozent. Bedingt durch die Kosten für den Börsengang und die laufende Geschäftstätigkeit lag der operative Cashflow im ersten Halbjahr bei -1.527 TEUR. Die liquiden Mittel betrugen zum Stichtag 10.516 TEUR nach 1.093 TEUR zum Beginn des Berichtszeitraumes.

Wie bereits gemeldet, ist der Umsatzrückgang in Höhe von 24,5 Prozent im ersten Halbjahr insbesondere auf den höheren Anteil der Milestone-Zahlungen im Vorjahreszeitraum zurückzuführen. Außerdem sind die Umsätze mit kosmetischen Produkten und der Vermarktung des Messverfahrens (Oberflächenscreening) im Vergleich zum Vorjahr trotz einer Verdreifachung weniger stark gewachsen als zu Jahresbeginn erwartet. Neben dem verzögerten Start von Vertriebsaktivitäten im Partnernetzwerk veranlassten potentielle Neukunden, vor allem im Kosmetikbereich, zusätzliche Produkttests, unabhängig von bereits erfolgten Tests und der erfolgreichen Vermarktung durch bestehende Kunden. Dennoch hat das Unternehmen seine Strategie umgesetzt, den Anteil kontinuierlicher Erlöse durch die Vermarktung kosmetischer Produkte und des Messverfahrens zu erhöhen: Im ersten Halbjahr betrug der Anteil des kontinuierlichen Geschäfts am Umsatz rund 33 Prozent (Vj: rund 16 Prozent).

Im Bereich der Entwicklung und Einführung neuer antimikrobieller Lösungen und Produkte verläuft die Geschäftstätigkeit gemäß den Erwartungen des Managements. Dies wird auch durch die im ersten Halbjahr 2006 vereinnahmten Meilenstein-Zahlungen im Rahmen laufender Entwicklungsprojekte bestätigt.

Im zweiten Halbjahr 2006 will die Bio-Gate-Gruppe ihren Vertrieb verstärken. Ziel ist, die Lizenz- und Dienstleistungsumsätze, vor allem aus der Vermarktung kosmetischer Produkte und der Messmethode, noch deutlicher zu steigern. Um dies zu erreichen, soll das vorhandene Netzwerk durch zusätzliche Vertriebspartner ergänzt werden. Derzeit werden entsprechende Gespräche mit potentiellen neuen Partnern geführt. Außerdem will die Bio-Gate-Gruppe die eigenen Vertriebsaktivitäten verstärken. Für das Gesamtjahr 2006 erwartet die Bio-Gate-Gruppe einen Umsatz auf Vorjahresniveau und ein negatives operatives Ergebnis (EBIT).

Hinweis: Der vollständige ungeprüfte Halbjahresbericht der Bio-Gate Gruppe ist auf der Website des Unternehmens unter http://www.bio-gate.de abrufbar.

Über Bio-Gate: Mit innovativer Messmethodik und Silber-Technologie Infektionen verhindern: Das Nanotechnologie-Unternehmen Bio-Gate AG ist darauf spezialisiert, Materialien und Oberflächen in allen Bereichen des Alltags durch mikro- und nanoskaliges Silber mit einem langfristig und medizinisch wirksamen Schutz gegen mikrobiellen Befall auszustatten. Das Verfahren wurde gemeinsam mit der Fraunhofer Gesellschaft entwickelt. Der Technologielieferant Bio-Gate mit Hauptsitz in Nürnberg hat drei Geschäftsfelder: das Testen von Werkstoffen und Produkten im Hinblick auf ihre antimikrobiellen oder antiadhäsiven Eigenschaften sowie das diesbezügliche Veredeln von Materialien und das Beschichten von Oberflächen. Der Vertrieb erfolgt zusammen mit internationalen, in ihren Branchen marktführenden Partnern, beispielsweise dem Schweizer Konzern Ciba Spezialitätenchemie. Bio-Gate wurde im Jahr 2000 in Erlangen als Spin-Off der Universität Erlangen-Nürnberg mit finanzieller Unterstützung des Freistaates Bayern (FLÜGGE-Programm) gegründet.

Hauptsitz Bio-Gate AG Neumeyerstr. 48 D-90411 Nürnberg ww.bio-gate.de

Kontakt: equinet Communications AG Christian Dose Tel:069 / 58 997 313 christian.dose@equinet-ag.de

Disclaimer: Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Die Aktien der Bio-Gate AG (die 'Aktien') dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder 'U.S. persons' (wie in Regulation S des U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden. Die Wertpapiere sind bereits verkauft worden.

This publication constitutes neither an offer to sell nor an invitation to buy securities. The shares in Bio-Gate AG (the 'Shares') may not be offered or sold in the United States or to or for the account or benefit of 'U.S. persons' (as such term is defined in Regulation S under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the 'Securities Act')). The securities have already been sold.



DGAP 28.08.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Bio-Gate AG Neumeyerstr. 48 90411 Nürnberg Deutschland Telefon: +49 (0)421 3362-0 Fax: +49 (0)421 3362-111 E-mail: guen.miski@biogate.de WWW: www.biogate.de ISIN: DE000BGAG999 WKN: BGAG99 Indizes: Börsen: Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, München, Stuttgart; Entry Standard in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Bio-Gate AG Inhaber-Aktien o.N. 11,52 -1,03% XETRA
 

08.09.06 19:45

364 Postings, 5044 Tage Don carlosBio-Gate testet bald wieder die alten Tiefs.

Fällt die Aktie unter 9,2?, dann geht es zunächst Richtung 7?. Der Abstand zu den 3? wir immer kleiner. Legt also Euer Pulver trocken.  

22.09.06 19:30
1

364 Postings, 5044 Tage Don carlosChart sieht schlecht aus!!

Vorsicht, die 9? könnten bald unterschritten werden.  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
adidasA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750