finanzen.net

Kauftipp Conti !

Seite 3 von 71
neuester Beitrag: 09.11.11 17:58
eröffnet am: 08.12.08 21:14 von: pastorana Anzahl Beiträge: 1759
neuester Beitrag: 09.11.11 17:58 von: Dreadi Leser gesamt: 231040
davon Heute: 6
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 71   

12.12.08 13:45

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009Quo vadis, Conti?

Zitat:
"weiter runter geht der kurs wohl nur, wenn feststeht, dass der deal nich klappt... "

Darauf kannst Du wetten. Also, ich wette mit jedem, dass der Kurs der angedienten dann sogar noch unter dem Kurs der normalen Conti-Aktien liegen wird. Wer hält dagegen?

Einsatz: ein Kasten Bier (Marke egal)  

12.12.08 13:49

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009Also mal im Ernst...

Das ist jetzt wirklich Verunsicherung pur hier. Würde mich wirklich nicht wundern, wenn die schlechten Nachrichten tatsächlich mit voller Absicht gestreut wurden, nur damit man nochmal in die vollen gehen kann.

Eigentlich ein echter Dreck, sowas. Aber so läuft's halt an der Börse. Die Zittrigen werden eiskalt abgezockt.

Falls ich mich aber trotzdem irren sollte, werden wir halt demnächst noch zu Großaktionären bei Conti. Wie sieht's aus, Reichi, hast Du Dich emotional schon gut darauf vorbereitet, auf den Schritt zum Langfrist-Investor?  

12.12.08 13:55

12 Postings, 3927 Tage Reicheinsteinhehe

ja, hab ich. bin ich eh schon :( ich musste ja unbedingt vor der krise schön einkaufen :/ hab zwar nachgekauft, muss aber trotzdem aussitzen. conti würde sich nur in die reihen meiner auszusitzenden aktien einreihen *g*  

12.12.08 13:59

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009shake hands

Hätte mir einer früher gesagt, dass z. B. ein Warren Buffett bis Herbst 2008 nur Staatsanleihen hielt und dann auf einen Schlag praktisch zu 100% in Aktien ging, dann hätte ich wohl auch noch gewartet, statt im August 2007 anzufangen, ein Portfolio aufzubauen. Momentan hält sich daher selbst meine Begeisterung über 30% bei diesem Deal hier in Grenzen, auch wenn am Ende alles klappen sollte.

So tief wie ich in den Miesen stecke, können die meisten Bausparer und Kapitallebensverunsicherte wohl gar nicht gucken.  

12.12.08 14:13

12 Postings, 3927 Tage Reicheinsteinich würd mich schon freuen

is wenigstens mal ein gewinn bei mir drin, obwohl das den kohl nun wirklich nich fett macht. aber immerhin etwas. und bausparen kann man ja nebenbei auch noch *g*  

12.12.08 14:41
1

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009Ach ja, das Bausparen...

Hör mir auf mit Bausparen. Hab grade jemandem vorgerechnet, was er damit über die Jahre macht. Anschließend hieß es nur noch: "Bloß weg mit dem Sch...! Wie komme ich da am schnellsten raus, und mit möglichst wenig Verlust?"

Die Leute denken immer, mein Papa und meine Mama haben das auch schon gemacht, so schlecht kann's ja nicht sein. Oder, dass sie halt Sicherheit haben. Ja, gut, aber für diese Sicherheit zahlen sie am Ende einen Haufen in verlorener Rendite. Ich sage denen dann immer: "Wenn Sie Sicherheit wollen, dann nehmen Sie Tagesgeld. Da haben Sie wenigstens eine ansehnliche Verzinsung." Wenn man das Bausparen mit ca. 2-3% p. a. bei den meisten Verträgen betrachtet und sich dann überlegt, dass man bei manchen Banken schon 4-5% p. a. aufs Tagesgeld bekommt, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion meistens.

Der gleiche Beschiss findet auch, nur in etwas abgewandelter Form, bei den Kapitallebensversicherungen statt. (Dazu gehören auch die tollen neuen privaten Rentenversicherungen, die alle großen Versicherer heute anbieten.) Meistens bleibt einem da unterm Strich über Laufzeiten von 30 Jahren gerade mal die Garantie-Verzinsung von ca. 2,75%. Überschussbeteiligungen sind kein Versprechen, werden nur in Aussicht gestellt. Das ist so, als wenn ich jemandem sage: "Hier haben Sie den Schlüssel für einen Porsche. Allerdings müssen Sie dafür jedes Jahr ein paar tausend EUR einzahlen, und nach 30 Jahren bekommen Sie dann vielleicht den Porsche, der zum Schlüssel passt. Sofern Sie dann noch leben oder ich noch lebe (bzw. noch nicht pleite gegangen bin) und ein Porsche dann überhaupt noch etwas erstrebenswertes sein wird."

Garantieren tun sie ja nur die Mindestverzinsung, und die liegt eben meist bei ca. 2,75 von hundert. Aber 30 Jahre lang dürfen die Wichser (man verzeihe mir den Ausdruck, aber ein treffender fällt mir nicht ein) dann mit Deinen Kohlen herumhantieren und die Rendite einsacken. Ist doch ein guter Deal, oder? Allerdings von deren Standpunkt aus betrachtet.

Bei einer Risikoleben garantieren sie bzw. den Hinterbliebenen wenigstens eine ordentlich Summe, wenn man den Löffel weglegt. Aber als Kapitalanlage taugen diese ganzen Versicherungen und Bausparverträge doch alle nix. Mit dem Thema beschäftige ich mich quasi beruflich und weiß daher, von was ich labere. Ehrlich!

Reichi, wir sind vielleicht am 19.12. erstmal die Blöden, aber dafür sehen wir eventuell in fünf Jahren gar nicht mehr so blöde aus, wenn viele kleine Zulieferer längst pleite gegangen sind und die großen wie Conti, Bosch und die ganzen Japaner dann die vielen kleinen schmucken Elektroflitzer mit Teilen versorgen. Wer weiß, wer weiß...

Wünsche uns und jedem anderen, der hier einen mutigen Schritt gemacht hat, viel Glück.  

12.12.08 16:23

49946 Postings, 4942 Tage RadelfanBundeskartellamt hat keine Bedenken!

Frankfurt (Reuters) - Das Bundeskartellamt hat nach eigenen Angaben keinen Rückverweisungsantrag für die Prüfung der Conti-Übernahme durch Schaefffler gestellt.

Die Behörde teilte am Freitag mit, sie sehe auch keinen Grund dazu.

Quzelle: http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE4BB09L20081212  

12.12.08 16:31
das is doch schonmal ne gute nachricht (hoff ich)  

12.12.08 16:38

49946 Postings, 4942 Tage RadelfanHeute nachmittag bisher ziemlich konstant bei 54,5

mal sehen, was noch daraus wird. War auch schon mal kurz unter 54; ich denke tiefer wird es nicht mehr gehen. Dafür wird wohl schon Schaeffler durch Zukäufe sorgen, denn schneller kann man - wenn die Finanzierung tatsächlich stimmen sollte - kein Geld verdienen! - Das gilt natürlich auch für uns - wenn's klappt!  

12.12.08 16:44

49946 Postings, 4942 Tage RadelfanConti zeigt die Zähne!

Alles nur ein Spiel oder was soll das nun wieder? Das letzte Aufbäumen des Vorstandes?

12.12.2008 16:37
Continental: Schwere Vorwürfe gegen Schaeffler - ''Einmischung in Geschäft''

Kurz vor der geplanten Übernahme durch Schaeffler hat der Autozulieferer Continental schwere Vorwürfe gegen das Familienunternehmen erhoben. Schaeffler mische sich in Geschäftsverhandlungen von Conti ein, kritisierte das Unternehmen am Freitag in Hannover. Hintergrund sind Neu-Verhandlungen mit Banken über die milliardenschweren Kredite für die Übernahme der früheren Siemens-Tochter VDO durch Conti. Schaeffler habe mit einem Schreiben an Banken versucht, Einfluss auf die Gespräche zu nehmen, kritisierte Conti scharf. "Dieser Schritt ist ein massiver Eingriff in die souveräne und unabhängige Geschäftsführung der Continental."/hoe/DP/tw

Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...r-einmischung-in-geschaeft-016.htm  

12.12.08 16:55

49946 Postings, 4942 Tage RadelfanHier mal wieder eine negative Stimme, die ich nich

vorenthalten möchte:

Continental AG: verkaufen (M.M. Warburg)
Im Zuge der Pressemeldungen über einen Eigenkapitalbedarf Schaefflers in Milliardenhöhe haben die Analysten des Bankhauses M.M. Warburg nochmals ihre "verkaufen" Einstufung für die Aktien der Continental AG bestätigt. Da sich die Anzeichen für Probleme beim Stemmen der Übernahmen mehren, könnte Schaeffler nach Wegen für einen Rückzug suchen. Wenngleich Schaffler bisher Gegenteiliges behauptet, könnte das Unternehmen die erstbeste Gelegenheit für einen solchen Schritt nutzen. Die Experten sehen aber die einzige Möglichkeit in einem Einspruch der Kartellbehörde. Das Einbringen der Autozuliefersparte von Schaeffler bei Continental kann derzeit noch nicht abschließend bewertet werden. Daher sehen sie das Kursziel für den Titel zunächst unverändert bei 30 Euro. [WKN 543900]

Quelle: redaktion@aktienmarkt.net  

12.12.08 17:48

631 Postings, 4114 Tage summerblue78@Radelfan

...das ist ja alles schön und gut. Jedoch sollte man beachten, ob es um die "normale" Aktie geht, oder um die angegienten. Die Aktie als solche würde ich aktuell nicht kaufen. Die angedienten ja. Die ganzen Empfehlungen beziehen sich ja auch die Aktie als solche.  

12.12.08 17:52
1

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009Haha

Der erste Ehekrach bei Schaefflers und Conti noch bevor die Ehe überhaupt vollzogen wurde... zum Schießen! Wird wirklich immer (aber)witziger der ganze Quark mit Schaeffler und Conti. Oder finde nur ich das? Vielleicht ist der Neumann-Fritze nun der nächste, der abdanken darf. Wennemer lässt grüßen...

Was die Suche nach einem Ausweg angeht: Die Kartellbehörde ist wahrscheinlich wirklich der einzige Prüfstein, der noch auf dem Wege liegt. Aber die Leutchen lassen sich auch relativ viel Zeit. Habe denen vor Tagen mal eine Anfrage geschickt, um mich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen. (Klar, sagen die nix. Aber an der Art, wie sie nix sagen, kann man auch schon einiges ablesen.) So wie ich das sehe, müssten die ja eigentlich nicht erst bis zum Ultimo mit ihrer Ergebnisverkündung warten. Daher frage ich mich schon, warum die so lange brauchen, bis sie mal ihr Maul aufmachen, wenn's denn keine Bedenken gibt. Auf meine Anfrage habe ich bislang jedenfalls nichts gelesen, außer dieser Mitteilung:

"Wir bestätigen den Empfang Ihrer E-Mail die als per Post eingehendes Schreiben registriert wurde und sobald wie möglich beantwortet werden wird.

Kabinet Kommissar KROES
Dienst Posteingang"

Tja, da kann man sich zu alledem, was heute ablief, nun wieder zu denken, was man grad will.

Fröhlichen Feierabend  

12.12.08 18:01

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009@summer

Du vergisst aber dabei eine wichtige Komponente:

WENN, und ich sage ausdrücklich WENN der Deal scheitert, dann wirst Du sehr wohl zum Continental-Aktionär. Und das eventuell für länger, als Dir lieb sein wird, wenn Du nicht mit einem zu realisierenden Verlust aussteigen willst. Kann dann durchaus ein paar Jährchen dauern, bis die Conti-Aktie mal wieder durch die Decke geht. Dass das passieren wird, da bin ich mir relativ sicher. Nur wann, das kann Dir keiner beantworten.

Falls also jemand die angedienten gekauft hat oder sich noch kaufen will, sollte er immer diese Möglichkeit als "worst case scenario" im Hinterkopf behalten. Für mich ist das okay, ich mag die Firma sowieso. Bin absolut davon überzeugt, dass die in der Automobilzulieferbranche der Zukunft (also in den nächsten 10-20 Jahren) eine große Rolle spielen werden. Aber das ist, wie schon oft gesagt, meine eigene langfristige Perspektive. Jeder hat aber wohl eine andere. Der eine ist damit d'accord, dass sein Geld auf Jahre hinaus festgelegt sein wird. Der andere will eben schneller einen Profit sehen oder muss wieder drankommen können, ohne große Verluste zu realisieren.

Alles eine Frage des Horizonts...

Aber wie sang doch einst Udo Lindenberg so schön: "Hinterm Horizont geht's weiter..." (Der hatte vielleicht einen Horizont...!)  

12.12.08 18:11

49946 Postings, 4942 Tage Radelfan@summerblue

Ich meine, der Text in #61 spricht doch für sich! Dort wird zwar explizit die WKNr der Alt-Aktie genannt, aber wenn du dir den Text durchliest, wirst du mir doch sicher zugeben, dass sich dieser mit dem gesamten Deal - und damit auch mit dem Ankauf der angedienten Stücke - befasst und eben diesen Deal infrage stellt!

Im übrigen, heute Schlusskurs Xetra 56,05!  

12.12.08 18:12

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009Ums noch deutlicher zu sagen:

Wenn Du die A0WHME oder A0WHMF kaufst, dann wirst Du per se zum Conti-Aktionär, mit allen Vor- und Nachteilen, die damit verbunden sind!

Die angedienten Aktien sind nichts anderes als normale Continental-Aktien, die zwar angedient wurden, aber jederzeit, wenn der Deal eben in die Hose geht, wieder in normale umgewandelt werden können. Wer hier denkt, er kauft irgendwelche "Vertragspapiere", denkt falsch. Es handelt sich um stinknormale Aktien von Continental, die z. B. auch zur Dividende berechtigen, wenn denn noch eine gezahlt wird. Sie heißen momentan eben nur anders.

Nicht, dass hier noch einer am Ende denkt, er würde irgendwas für um die 55 EUR kaufen können, das ihm am Ende in wenigen Wochen für 75 EUR wieder abgekauft werden muss oder er dann sofort sein Geld wiederkriegt. Geld kann er zwar wiederkriegen, nur wird es dann wohl eher "etwas weniger" sein. Falls er dann den Verlust aussitzen will, muss er IMHO zumindest ein paar Jährchen einplanen, in denen die Kohle festliegt.

Aber wenigstens Dividende sollte Conti zumindest ab 2010 wieder zahlen können, denke ich. Da bin ich mir relativ sicher.  

12.12.08 18:15

49946 Postings, 4942 Tage Radelfan#63

Aber was erwartest du denn im Ernst für eine Antwort als die automatische Bestätigung?

Bist du da nicht etwas blauäugig, wenn du meinst, du könntest aus der Kommissarin eine Info herauskitzeln? Ich meine, du konntest nicht erwarten, dass von denen vor der Entscheidung überhaupt irgendetwas offiziell gesagt wird!  

12.12.08 18:20

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009@radelfan

Natürlich habe nie angenommen, dass die sich wirklich zu einem schwebenden Verfahren äußern. Dürften sie doch gar nicht!

Aber je nachdem,  wie lange es z. B. dauert, bis sie sich überhaupt mal melden und mit welchen Klauseln sie antworten, kann man m. E. ablesen, ob sie unter Druck stehen oder nur pennen.

Tipp: Immer auch zwischen den Zeilen lesen!  

12.12.08 18:50

429 Postings, 3929 Tage armageddon2009Mein Szenario

Sofern's jemanden interessiert, hier meine persönliche Planung bzgl. dieses Deals:

1) Deal klappt.
Super!
Rendite auf mein Investment: ca. 27%, Zeitaufwand dafür: ein paar Wochen

2) Deal geht in die Hose.
Naja...
Rendite auf mein Investment: Hängt stark von der Entwicklung des globalen Kfz-Zuliefermarktes in den nächsten fünf bis zehn Jahren ab. Eventuell gehen einige Autohersteller nun endlich pleite (Gottseidank, wenn's passiert. Dann machen die alten endlich Platz für neue und innovativere. Die werden am Ende aber auch Teile brauchen.) und die Conti-Aktie geht wohl dann erstmal mit auf Talfahrt. Rechne da mit einem negativen Potenzial von nochmal ca. 50%, also Kursen von evtl. 15-18 EUR im schlimmsten Fall.

Dann sollte es aber wieder (so in ein, zwei Jahren) aufwärts gehen und mit den Umsätzen und Gewinnen steigen auch die Aktienkurse. Eventuell gibt es andere Branchen, die schneller hüpfen werden, aber die gibt es immer. Wenn alles glatt läuft, dann wird Conti in spätestens fünf Jahren wieder zu Kursen um die 60-70 EUR notieren und in zehn Jahren evtl. auch zu weit höheren. Falls keine neue Krise der Branche in den nächsten zehn Jahren erneut zu schaffen macht, denke ich, dass es nicht zu hoch gegriffen ist, Kurse von 200-300 EUR im Jahr 2018/19 zu erwarten.

Bezogen auf mein Investment heute zu Kursen von ca. 60 EUR würde das also bedeuten:

Rendite in den nächsten 10 Jahren im besten Fall: 300-60=240 EUR, bezogen auf 60 EUR=400% -> 17,46% p.a.
ditto im Fall von 200 statt 300 EUR: 200-60=140 EUR, bezogen auf 60 EUR=233% -> 12,79% p.a.

Sieht doch gar nicht so übel aus, oder?

Man muss sich einfach vor Augen halten, dass eine Verzehnfachung im Kurs über zehn Jahre im Schnitt gerade mal ca. 26% Kurszuwachs pro Jahr bedeutet. In einem Bullenmarkt kann es durchaus in einem Jahr mal um 100% nach oben gehen, gerade bei stark abgestürzten Aktien. Das ist absolut keine Seltenheit.

Wenn Conti/Schaeffler über die nächsten zehn Jahre, wie ich es antizipiere, zu einem der ganz großen, vielleicht dem größten, der Branche aufsteigen, dann kann sowas durchaus drin sein. Die Umsätze und Gewinne würden in dem Fall explodieren und m. E. gleicht sich der Kurszuwachs langfristig dem Gewinnzuwachs an.

Falls ich wider Erwarten doch falsch liegen sollte, dann steht der Kurs vielleicht nur bei 150 EUR. Eigentlich auch kein echter Beinbruch: 150-60=90 EUR, bezogen auf 60 EUR=150% -> 4,14% p.a. und damit immer noch ungefähr das, was ich heute aufs Tagesgeld kriege. Die Dividenden sind da noch gar nicht berücksichtigt.

Was habe ich also zu verlieren? Nicht viel, solange Conti/Schaeffler nicht pleite gehen zumindest. Das Risiko werde ich halt beim Kauf von Aktien eines Unternehmens nie los. Aber dafür bekomme ich auch in den meisten Fällen einer höhere Rendite als bei "sicheren" Anlagen. Da ist nämlich in meinen Augen meist eines sicher: Dass ich von irgendeiner Versicherung oder Bank übers Ohr gehauen werde!

Schönes Wochenende uns allen!  

12.12.08 19:25

116 Postings, 3911 Tage pastoranaDeal ist durch !!

http://www.faz.net/s/...E799445658F49D345E~ATpl~Ecommon~Scontent.html

(man beachte die Bildunterschrift ;-)

aus dem W:O-Forum  

12.12.08 20:54
1
für mich is das noch kein zeichen. aber ich kenn mich da noch nich so aus. vllt steckt da ja doch was dahinter. aber derzeit kann man noch nix sagen, fürchte ich.

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wirtschaft/...-Schaeffler.html

derzeit gibt es von beiden seiten gerüchte über gerüchte, die unsicherheiten verbreiten. das beste is, abwarten und cool bleiben.  

12.12.08 23:04

116 Postings, 3911 Tage pastoranaDas ganze Interview mit Schaefler So in der FAS

....zudem rettet Cowboy Bush (temporär) die US-Autobauer. Somit für Mo alles im grünen Bereich. Denke, das Störfeuer aus Hanover deutet darauf hin, daß die Übernahme näher rückt und einige bei Conti ziiiiiemlich nervös werden. Glaube, daß Schaeffler heute wieder Stücke geordet hat. Dies dürfte Mo publik werden. Evtl. ist man nun schon nahe an der 25%-Grenze. Das Verbilligen hat Schaeffler viel Geld gespart. Immerhin muß für jede jetzt gekaufte Aktie nicht 75, sondern nur 55/56 bezahlt werden. Bei mittlerweile 22% kommt da eine schöne Summe zusammen. Denke, bis Fr nächster Woche hat Schaeffler durch die Nachkäufe eine Dreiviertelmilliarde gespart.  

13.12.08 11:17

631 Postings, 4114 Tage summerblue78@armageddon2009

...deinen Ausführungen sind komplett. Genau das sind die drei Möglichkeiten.

Ich bin jetzt gut dabei..hier reden immer alle, dass es aufgrund finanzieller Schwierigkeiten Probleme geben könnte. Das sehe ich gar nicht.

Viel mehr macht mir die Politik sprich EU-Kommission sorgen. Nicht das hier noch ein Haar in der Suppe gefunden wird.

Naja, spätestens Freitag den 19.12 sind wir schlauer. Entweder Grossaktionär von Conti, oder es gibt eine schöne Sonderzahlung.

 

14.12.08 11:41

49946 Postings, 4942 Tage RadelfanInterview-Auszüge aus der FAS

Hier findet ihr einige interessante Interview-Auszüge aus der FAS von heute, die ich dem W-O-Forum entnommen habe (#402):

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...ann-gibt-es-die-75-euro  

14.12.08 18:27

210 Postings, 4101 Tage Reichensteinwie is das zu interpretieren?

wahrscheinlichkeit, dass deal klappt gestiegen oda gesunken?  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 71   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100