finanzen.net

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 262 von 266
neuester Beitrag: 02.04.20 09:49
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 6626
neuester Beitrag: 02.04.20 09:49 von: matze91 Leser gesamt: 1691064
davon Heute: 440
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 260 | 261 |
| 263 | 264 | ... | 266   

21.01.20 18:05
1

1644 Postings, 4603 Tage rotsHabe heute auf der Kepler Konferenz

Gehört, dass Hannes morgen die Ziele 2020 verkünden wird, der Analyst meinte, dass der Umsatz 2019 Evtl enttäuschen könnte, Den Proffitt er wartet er aber stark, insgesamt sei er vom Unternehmen sehr angetan!  

21.01.20 18:32
1

1337 Postings, 1531 Tage Werner01#6526 Nachdem wir nun rel lange

nichts Neues gehört haben, ist zu hoffen, dass die Planung 2020 nicht vom kommunizierten Weg bis 2023 abweicht. Da nicht viel andere Fakten bekannt sind, ist der Markt m.E. sehr stark darauf fokussiert.
Psychologisch hat sich m.E. ein gewisser Spannungsbogen aufgebaut und das wording wird wichtig sein.
Spannend ist auch, dass die neuen Informationen gerade an der charttechnisch wichtigen 22? Marke kommen. Ich wäre nicht verwundert wenn die Volumina anziehen, je nach Tenor der Aussagen.


 

21.01.20 19:28
1

7069 Postings, 3437 Tage doschauherRots

welcher Analyst, bitte Quelle  

21.01.20 21:46
1

833 Postings, 1695 Tage matze91Technologietrends - Design Elektronik

Kontron »Wachstum auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten

interessanter Artikel vom 21.1.2010(sh. Link oben - von Buschi)

"Kontron-CEO Hannes Niederhauser sieht das Jahr 2020 durch sechs Trends bestimmt. Neben Technologien spielt dabei auch der Klimaschutz eine Rolle..............

Niederhauser als Fazit zusammen: »Alles in allem gilt für 2020: Digitalisierung und Innovation werden auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten für Wachstum sorgen«."

Alle Achtung, da scheint sich wirklich was großes anzubahnen!
Die von HN angesprochenen wirtschftlich evtl. schwierigeren Zeiten scheinen sich ja nach Angaben des ZEW von heute deutlich aufzuhellen.
 

22.01.20 07:38
6

7 Postings, 495 Tage larusPTA-News

PTA-News: S&T AG: 2020 soll erstmals mehr als 10% Profit (EBITDA) erreicht werden

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt



Linz (pta005/22.01.2020/07:00) - 22.01.2020

- Erhöhung der EBITDA-Guidance für 2019 - 2020 soll erstmals mehr als 10% EBITDA erreicht werden - Mittelfristziel Agenda 2023: Erhöhung des EBITDA Ziels von EUR 200 Mio. auf EUR 220 Mio.

Linz, 22.01.2020. Die S&T AG (www.snt.at) plant auch im Geschäftsjahr 2020 weiter kräftig zu wachsen und gibt ihre erneut ambitionierten Ziele für das laufende Jahr bekannt: Beim Umsatz sollen zumindest EUR 1,250 Mrd., bei der Profitabilität rund EUR 130 Mio. EBITDA erreicht werden, was einem Anstieg der EBITDA-Guidance von rund 25% gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 entspricht. Damit soll erstmals in der Firmengeschichte der S&T und bereits 2020 das in der ursprünglichen Agenda 2023 formulierte EBITDA-Margenziel von 10% übertroffen werden.

Bei den Jahreszielen 2020 baut die S&T AG auf dem erfolgreich abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019 auf. Die vorläufigen Zahlen des Unternehmens indizieren mit rund EUR 105 Mio. EBITDA die Übererfüllung des ursprünglich kommunizierten EBITDA-Jahreszieles von EUR 100 Mio. bei rund EUR 1.145 Mrd. Umsatz.

Aufgrund der guten Auftragsentwicklung bekräftigt das Unternehmen auch die Ziele der Agenda 2023 von EUR 2.000 Mio. Umsatz und einer von ursprünglich EUR 200 Mio. auf nunmehr EUR 220 Mio. EBITDA erhöhten Profitabilität. Dabei sollen auch die Earnings per Share (EPS) bis 2023 überproportional auf mehr als EUR 1,75 wachsen, was einer Steigerung von rund 150% gegenüber dem Geschäftsjahr 2018 mit EUR 0,70 entspricht.

Profitabilitätstreiber ist weiterhin das hochmargige Geschäftssegment "IoT Solutions Europe", wobei man auch für das IoT-Geschäft in Nordamerika bei dem Geschäftsbereich "IoT Solutions America" in 2020 von einer Verbesserung ausgeht. Das in 2019 erfolgreich gestartete "PEC-Programm" wird im Geschäftsjahr 2020 fortgesetzt und trägt ebenfalls zur Profitabilitäts- sowie Effektivitätssteigerung im Unternehmen bei. Durch das PEC-Programm konnte der operative Cash-Flow im Geschäftsjahr 2019 bereits wesentlich gegenüber dem Jahr 2018 gesteigert werden.

Der Geschäftsbericht 2019 der S&T AG wird am 26. März 2020 veröffentlicht.

Über die S&T AG Der Technologiekonzern S&T AG (www.snt.at, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, SANT) ist mit rund 4.800 Mitarbeitern und Niederlassungen in mehr als 25 Ländern weltweit präsent. Als Systemhaus ist das im TecDAX® und SDAX® an der Deutschen Börse gelistete Unternehmen einer der führenden Anbieter von IT-Dienstleistungen und Lösungen in Zentral- und Osteuropa. 2016 ist S&T bei der Kontron AG - einem Weltmarktführer im Bereich Embedded Computer - eingestiegen und zählt nach dieser Transaktion mit einem weiter gewachsenen Portfolio an Eigentechnologie in den Bereichen Appliances, Cloud Security, Software und Smart Energy zu den international führenden Anbietern von Industrie-4.0- bzw. Internet-of-Things-Technologie

 

22.01.20 07:46

7069 Postings, 3437 Tage doschauherDas liest sich gut ;-))

22.01.20 07:53

7069 Postings, 3437 Tage doschauherBin gespannt

ob Shortpositionen verringert werden  

22.01.20 08:42
1

7069 Postings, 3437 Tage doschauherUnd wird schon wieder

runter gedrückt.  

22.01.20 10:08
2

307 Postings, 3858 Tage HandbuchBei den Zahlen und dem Ausblick

einfach nur entspannt zurücklehnen und die Show genießen.  

22.01.20 10:28
1

7069 Postings, 3437 Tage doschauherWas mich wundert

dass an der Heimatbörse in Wien kein Interesse da ist.  

22.01.20 13:41
8

12221 Postings, 3291 Tage crunch timeAusbruch über die 22er Marke

Nachdem man zuletzt mehrmals die 22er Marke angetestet hatte, ist man nun endlich darüber ausgebrochen mit fundamentalen Neuigkeiten im Rücken. Gute Kombi ;) Die Aussagen zu 2020 finde ich dabei erstmal interessanter als die bis 2023, da ich mir zu 99% sicher bin, daß da bis 2023 noch andere Zahlen wieder stehen werden. Niemand kann heute wirklich sagen was bis 2023 alles passiert. Zudem wir man bis dahin auch noch weitere Zukäufen machen, was man scheinbar auch schon in gewissem Umfang miteingeplant hat in den Zahlen (denn sonst käme man kaum organisch  bis 2023 auf die angedachten 2 Mrd. Umsatz).  Ob diese Zukäufe wirklich den angedachten Umfang haben werden, dürfte man auch erst in 2-3 Jahren wissen.  Jedenfalls ist es 2019 gelungen und scheint es jetzt auch 2020 weiter zu gelingen den Anteil des Umsatzes mit Produkten auszubauen die höheren Margen aufweisen. Das ist erfreulich, da doch die Übernahme von der vormals margenschwachen Kontron von vielen Anlegern kritisch gesehen wurde und befürchtet wurde die Margen des Gesamtkonzern bleiben deswegen nun länger im Keller.  Wenn man sich das Chartbild  seit Mai 2019 auschaut, dann könnte man den Ausbruch über die 22er Region auch als eine Art Ausbruch über die Nackenlinie einer inversen SKS ansehen. Wichtig wäre dann, daß jetzt höchstens nochmal ein Pullback kommt ( z.B. um das Eröffnungsgap bei 22,10 noch zu schließen) und man ansonsten aber weiter darüber bleibt.  Oberhalb gäbe es jetzt als nächste mögliche (Zwischen-) Ziele die 23,96 (Gap von Anfang Mai) und danach die 25,16 (Top April 19). Die Bewertung ist aus KGV Sicht natürlich alles andere als günstig.  Gilt aber für sehr viele TechWerte. Von daher könnte es noch weiter steigen, wenn die Gesamtstimmung an der Börse weiter so freundlich bleibt  bzw. die neuen Allzeithochs in den USA und Europa weiter ausgebaut werden und Trump keinen geistigen Rückfall bekommt was Handelskriege angeht. Da der Mann aber im November wiedergewählt werden will, hat es sicherlich kein Interesse bis dahin seine Popularität bei den Wählern durch selbsterzeugte Börsendellen zu mindern.  
Angehängte Grafik:
chart_free_stag.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_free_stag.png

22.01.20 16:33
3

328 Postings, 2177 Tage keule16Oi

jetzt platzt der Knoten, war ja auch ne lange Durststrecke  

22.01.20 16:35
2
So etwas nennt der Fachmann wohl ?Short squeeze?  

22.01.20 16:36
2

7069 Postings, 3437 Tage doschauherAber eigentlich

kein übermäßiger Umsatz
 

22.01.20 16:59
1

328 Postings, 2177 Tage keule16Short speeze

hatt ich gar nicht auf dem Schirm, wieviel % waren denn leerverkauft  

22.01.20 17:00
1

37 Postings, 593 Tage RMM2018Durchbruch

Gekauft für  ? 23.30 das Stück vor über 13 Monaten. Endlich. ..  

22.01.20 17:08
1

7069 Postings, 3437 Tage doschauherLaut Bundesanzeiger

3,79% Meldepflichtige.  

22.01.20 17:08
2

4716 Postings, 6223 Tage Kleikeule16

es waren heute morgen alleine von den GROßEN gemeldeten Positionen 3,69% leer verkauft.

Das sind also ca. 2,4 Millionen Aktien.

aktuell gehandelt knappes 1% bzw. noch unter 600.000 Stück!

Fosse Capital Partners LLP S&T AG
Historie AT0000A0E9W5 0,94 % 2019-12-03
Ennismore Fund Management Limited S&T AG
Historie AT0000A0E9W5 1,12 % 2019-11-11
Portsea Asset Management LLP S&T AG
Historie AT0000A0E9W5 1,11 % 2019-10-04
GSA Capital Partners LLP S&T AG
Historie AT0000A0E9W5 0,52 % 2017-11-14  

22.01.20 17:13
2

1927 Postings, 4512 Tage Floyd07Bei Tradegate

11 % im Plus, und schon gehen die Gedanken um: jetzt aussteigen oder darauf hoffen, dass es weiter aufwärts geht?  

22.01.20 17:20
1

328 Postings, 2177 Tage keule16danke Klei

also ein kleiner sqeeze, dann kommt sie langsam dahin wo sie auch hingehört,
bleibe investiert  

22.01.20 18:36
1

1644 Postings, 4603 Tage rotsNa da hatte der Analyst ja Recht

Schöne Entwicklung, bleibe weiterhin investiert. Namen kann ich im Internet leider keinen nennen, sorry Friedhelm.  

22.01.20 18:37
1

1644 Postings, 4603 Tage rotsEs war ja auch nur seine Erwartung, keine Kenntnis

 

22.01.20 19:35
1

18996 Postings, 6714 Tage lehnaSo macht 2020 Spass

ariva.de
S&T profitiert von der zunehmenden Digitalisierung industrieller Prozesse  und bekommt dadurch viele Aufträge zugeschanzt.
Ist also kein Wunder, dass Hannes heute die mittelfristige Gewinnprognose angehoben hat.
Schätz mal, das Allzeithoch bei knapp 28 von 2018 dürfte früher oder später wieder angepeilt werden...
 

22.01.20 21:23
8

4716 Postings, 6223 Tage KleiS&T - positives Gerichtsurteil

Gerade in Nachrichten auf ZDF gesehen und somit auf www.zdf.de als Quelle nachvollziehbar:

In Deutschland wurden heute per Gerichtsurteil Online Wetten BUNDESWEIT  legalisiert!

Limitiert zwar auf Einzahlungen bis 1.000,-- pro Person aber dieser Bereich ist ELEMENTAR wichtig für S&T und kein KLEINER BEREICH mehr in Zukunft und SEHR SEHR lukrativ!

Gem. Wikipedia gehört die Nr. 1 bei Onlinewettsystemen zum S&T Konzern durch Übernahme dieser Gesellschaft:

https://www.cbc-x.com/de

Evtl. war auch die ein Grund für den heutigen Kursschub an sonsten gibt es jetzt den nächsten Grund für einen weiteren Kursschub!  

Seite: 1 | ... | 260 | 261 |
| 263 | 264 | ... | 266   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Apple Inc.865985
Carnival Corp & plc paired120100
NEL ASAA0B733
BayerBAY001