finanzen.net

Auch in der größten Not findet sich immer wieder

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.10.00 18:00
eröffnet am: 06.10.00 13:59 von: Karlchen_I Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 06.10.00 18:00 von: Viola Leser gesamt: 1156
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

06.10.00 13:59

21799 Postings, 7385 Tage Karlchen_IAuch in der größten Not findet sich immer wieder

ein tröstendes Wort.

http://de.biz.yahoo.com/001006/36/14153.html

Aber mal im Ernst: Knackt der Nemax all in den nächsten zwei Wochen noch die 4000er Marke?  

06.10.00 14:09

1995 Postings, 7349 Tage IZwenn die nasdaq die 3200 knackt, dann ja. o.T.

 

06.10.00 15:47

13475 Postings, 7532 Tage SchwarzerLordWenns hilft: Nemax geht unter 4000 Punkte

Hielt ich bis vor kurzem noch für ziemlich unwahrscheinlich, aber was solls. Je weiter abwärts und je schneller desto besser. Nervt doch so allmählich, daß Versager aus anderen Firmen die Kurse der eigenen Aktien ungerechtfertigterweise (wie Dell und Apple gegenüber Lintec) in den Keller ziehen. Ich will gar keine Ralley, nur einen Stillstand beim Index, dann können meine Aktien outperformen. Jetzt helfen nur hervorragende QZ eines großen US-Unternehmens, alles andere ist unnütz.
S.Lord  

06.10.00 16:19

760 Postings, 7408 Tage storyhunterBeten + Warten auf YAHOO:

quelle: www.finance-online.de

Gibt es eine Gewinnwarnung bei Yahoo?

Wohl eher nicht, so sagen die Analysten fast einstimmig. Allerdings gehen sie auch nicht davon aus, daß die Erwartungen so wie in den letzten Quartalen deutlich geschlagen werden können. Für das vergangene Quartal gehen die Analysten von einem Umsatz von ca. 280 Mio. Dollar aus.
Die Gewinnwarnungen anderer Unternehmen haben auch den Yahoo-Aktienkurs in den letzten Tagen deutlich unter Druck gebracht. Er fiel sogar unter die 100 Dollar Marke und ist damit so niedrig wie seit über einem Jahr nicht mehr.

In den letzten Wochen machten sich die Investoren Sorgen um die Werbeeinnahmen des Internetportals. Yahoo macht nämlich 80% seiner Umsätze mit Werbung. Mitte des Jahres wurden einige Marketingbudgets gekürzt, was sich natürlich auch auf die Umsätze von Yahoo auswirken wird.

Am Dienstag nach Börsenschluß wird es soweit sein. Egal, in welche Richtung das Ergebnis ausfallen wird, es wird mit Sicherheit die Börse beeinflussen.

06.10.00 10:02 -jo-


Kaufempfehlung für Yahoo

Entgegen der allgemein schlechten Stimmung bei Internetaktien und insbesondere auch bei den Papieren des Internetportals Yahoo empfehlen die Analysten bei William Blair & Co. die Yahoo-Aktie heute zum Kauf.
Der Titel notiert derzeit bei 84,70 Dollar und damit auf seinem 52-Wochen-Tief. Der Höchstkurs in diesem Jahr betrug 250 Dollar.

Analyst Abhishek S Gami setzt sein Rating demnach in einer neuen Studie auf "long term buy". Erst am Mittwoch hatten sich die Analysten von Thomas Weisel positiv zur Yahoo-Aktie gemeldet und wiederholten ihr "strong buy"-Rating.

Yahoo gewinnen im vorbörslichen Handel rund 0,5% auf 85,1 Dollar.

06.10.00 15:30 -ps-


 

06.10.00 16:33

1945 Postings, 7446 Tage DrogoYahoo der Wendepunkt ?

Eventuell ? Aber ich erwarte nichts gutes....we will see  

06.10.00 17:09

760 Postings, 7408 Tage storyhunterYahoo, ein letzter Strohhalm...

ob sie es wie am 11. Juli schaffen, den Markt zu drehen, gewiß, es bleibt eine Unsicherheit....
schönes Wochenende
sh  

06.10.00 18:00

517 Postings, 7232 Tage ViolaYahoo - Ausblick

AUSBLICK: Yahoo weist in Q3 einen Gewinn pro Aktie von 12 Cents aus

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Yahoo! Inc wird am Dienstag einen Gewinn pro Aktie von 12 Cents im Vergleich zu 7 Cents im Vorjahr bekannt geben. Dies erwarten übereinstimmend 31 von First Call befragte Analysten. Als führendes Unternehmen der Branche werden Yahoo's Zahlen den Investoren zeigen, wie sehr Internet-Firmen von dem jüngsten Abschwung beim Geschäft mit Online-Werbung beeinflusst werden können. Es sei jedoch noch unklar, wie sehr dieser Yahoo beeinflusst habe, sagte Jordan Rohan, Analyst bei Wit Soundview. Rohan erwartet, dass Yahoo bei einem Umsatz von 287 Mio. USD die angepeilte Gewinnmarke von 12 Cents pro Aktie erreicht. Er sei jedoch nicht davon überzeugt, dass Yahoo sein Wachstum der letzten Jahre wiederholen könne. Auch bei anderen Medienwerten sei er nicht so optimistisch. Frederick Moran von Jefferies & Co hält das Internetportal für stark genug, die Schwächeperiode in der Nachfrage nach Online-Werbung zu meistern. Yahoo gelinge es zunehmend, Kunden zu gewinnen, die für ihre Werbung traditionell andere Medien bevorzugten. Auch er erwartet ein EPS von 12 Cent./pk/js/sk  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750