AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Seite 1 von 94
neuester Beitrag: 28.07.21 16:13
eröffnet am: 06.07.20 14:25 von: IanBrown Anzahl Beiträge: 2346
neuester Beitrag: 28.07.21 16:13 von: charitos Leser gesamt: 389520
davon Heute: 1327
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   

06.07.20 14:25
1

1257 Postings, 474 Tage IanBrownAMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Neuer AMS Thread,

hier sollen die fundamentalen, technologischen Aussichten, Chancen und Risiken von AMS und OSRAM behandelt werden. Entsteht hier der angestrebte Welt Photonics Leader mit größer 5 Mrd. Umsatz pro Jahr und 20 % EBIT Marge? Oder platzt der Traum?

Board CEO: bin ich (einzige Qualifikation ist Optimismus)
CTO: Jack der Ripper
COO: OelePinguin
CFO: dlg (kauft dlg AMS?)
Chief Strategy officer and Bond Blicker: mjj

ausgeschlossen: jeder dick

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   
2320 Postings ausgeblendet.

23.07.21 08:51
1

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRipposram

Wenn man die damalige (z.B 2019) EbitDa (also nicht Ebit)-Marge von durchschnittlich (über den Daumen gepeilt) von knapp 10-12 % sieht, dann kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass für 2021 vom Osram-Part eine bessere Ebit-Marge als die von P.Enis herauskommt.

In Q2 dürfte allerdings durch die Verwässerung mit den AMS Zahlen noch so etwas wie die Grössenordnung von 10-15 % herauskommen.
Bei Q3 (der Ausblick) dürfte es jedoch, wenn es sehr gut laufen sollte ungefähr das P.Enis herauskommen. Alles die korrigierten Margen natürlich.

Zum Thema Umsatz: Wenn Osram nicht mindestens das Niveau von 2019 erreicht, würde ich das als enttäuschend einstufen. Wenn das 2018 Niveau angekratzt wird (natürlich ohne DI-Anteil), dann würde ich das als sehr positiv betrachten.
In Q2 kann man sicherlich noch sehr leicht differenzieren, von wo welcher Umsatz kommt, in Q3 wird es wegen des dramatischen Einbruchs bei AMS schwieriger, deshalb empfinde ich ausnahmsweise mal die Q2 Zahlen ebenso interessant wie der Ausblick auf Q3 ?. man will ja wissen, was man da gekauft hat ;-)  

23.07.21 14:47

4870 Postings, 2946 Tage dlg.Jack

Jack, irgendwie ist es mir jetzt schwergefallen, Deine EBITmargin-Erwartung herauszulesen, aber geht auch ohne :-). Es waren jetzt 7-10% für 2Q, normalerweise hätte man einen Uplift für 3Q antizipieren können - muss aber den Face-ID-Einfluss abwarten.

Und, ja, die Berichte bleiben verschwunden. Du hast ja auch ?nur? die Halbjahresberichte verlinkt - aber die Quartalsberichte hat ams oder Osram oder beide vom Netz genommen. Man kann also nicht nachschauen/rausrechnen wie das letztjährige September-Quartal bei Osram gelaufen ist. Immerhin bleibt man sich treu bei der absolut unterirdischen Kommunikation mit Aktionären.

Valeo heute mit guten Zahlen - der Automotive-Bereich in 2Q kann einfach nur sehr gut gelaufen sein bei ams osram.  

23.07.21 14:52
1

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippdlg

für Q2 sehe ich 10-15 % Ebitmarge und für Q3 eher 2-4 %  

23.07.21 16:14
1

6 Postings, 52 Tage RocheneQ-Berichte Osram und Guidance

Der mit den Q-Berichten ist mir auch aufgefallen. Bin mir ehrlichgesagt gerade nicht 100% sicher, ob die tatsächlich dort waren. Wenn sie dort waren, würde ich mich schon fragen warum die dort gelöscht wurden.
Gefühlsmässige 12-15% bereinigte Marge sind vielleicht doch etwas hoch, nach meinen Berechnungen (waren aber nur schnell auf Papier gekritzelt) würde ich schon auf ca. 9-12% tippen. Ist halt immer so eine Sache mit dem Ebit auf Quartalssicht. Ich habe mich ehrlichgesagt auch nie sehr damit beschäftigt.

Mir würde sich die Frage stellen, ob die im Falle einer solchen Marge dann 2-4% "guiden" oder einfach kommentieren "wir erwarten derzeit eine leicht geringere Ebit-Marge für das dritte Quartal" o.ä.. Würde mich in solch einem Fall nicht sonderlich überraschen^^.

Grüsse
Dominus  

23.07.21 17:06

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippdominus

ja, eine 2-4 % marge für Q3 würde der Alex vermutlich nicht direkt guiden, auch wenn er sie erwarten würde. Eher ?für Q3 werden wir eine sinkende Marge haben wegen bestimmten Dingen? :-))  

23.07.21 17:28
1

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippQ2 Q3

vielleicht noch etwas zur Erläuterung der Q2 Q3 Gedanken.
Bei Osram gab es eigentlich kein signifikant bevorzugtes Quartal seither.
Bei AMS waren Q3 und vor allem Q4 wegen Apple die Umsatz und Margen Quartale.
Bei den Androiden hängt das eher an anderen Quartalen.
Die haben
a) keinen solchen fulminanten Ramp-up der Stückzahlen bei neuen Modellen
und
b) andere Neumodell-Vorstellungszeitpunkte
Bei Samsung z.B dürfte viel in Q2 und Q3 laufen
Bei VIVo und Oppo usw. eher in Q1
Bei Xiaomi ist es glaub ähnlich wie bei Samsung eher Q2 und Q3

Diesmal wird sicherlich umsatzmässig bei AMS direkt in Q3 und Q4 ca. 200-300 mio $ fehlen, damit könnte/wird  möglicherweise in Q3 weniger Umsatz als in Q2 da sein.
Bei Osram dürfte dieses Mal das Q2 besser als das Q3 sein, wenn ich mal mit TI quervergleiche.
Das dürften folglich insgesamt vermutlich in Q3 weniger Umsätze als in Q2 sein (erstmalig vermutlich)
Beides dürfte erheblich auf die Margen drücken.
Einen großen design-win auf der Androidenseite gab es ja wohl ebenfalls nicht, welches irgendetwas an der Q3 zu Q2 Situation ändern könnte.
Angst kann einem eher das Q4 machen, wo sicherlich fast alles seither Apple war, aber davon wird ja auch nichts erwähnt ;-)
Mittelfristig wird dann zukünftig das Q4 immer das schwächste Quartal werden (muss man sich erst mal daran gewöhnen), aber die Quartale werden sich dann nicht mehr so stark unterscheiden wie seither.  

26.07.21 12:15

230 Postings, 1279 Tage stksat|229130208An 9 Stelle

von allen leerverkauften Aktien in Europa, 13.4% der Aktien sind leerverkauft.  

26.07.21 12:57

4870 Postings, 2946 Tage dlg.Jack

@Jack, danke für Deine Erläuterungen. Nur kurz folgende Gedanken: nehmen wir mal an, dass ams osram in 2H21 rund 300 Mio USD an Face-ID Umsätzen verliert (nicht vergessen, die wahrscheinlich höhere Anzahl von iPhones ggü dem Vorjahr hilft zB beim ALS Chip) und nehmen einen Split von 100 Mio in 3Q und 200 Mio in 4Q an. Wende ich 30% EBIT-Marge auf diese Umsätze an, dann würde ams osram also rund 30 Mio EBIT in 3Q verlieren, gefolgt von 60 Mio in 4Q. Im letzten Jahr wurden 128 Mio EBIT in 3Q erzielt. Sicherlich gibt es noch andere Effekte (der Fixkostenblock, Leverage), so dass die 30 Mio USD EBIT-Verlust vllt zu positiv gerechnet sind ? aber soo schlecht dürfte es dann doch nicht aussehen. Zumindest sehe ich nicht, wie die von Hr. Enis unterstellte ams stand-alone Marge bei oder unter null möglich sein soll.

Deswegen: wenn wir das eine Extrem bei 2-4% haben, andere von 9-12% ausgehen, dann bin ich irgendwo in der Mitte anzutreffen, eine Guidance von 5-8% wäre für mich zu erwarten.

Dass das Management davon abweicht, konkrete Zahlen zu nennen, kann ich mir nicht vorstellen. Das wäre das nächste Kommunikationsdesaster mit nachfolgendem Stottern im CC auf die Nachfragen. Seit zig Jahren guided ams immer für das laufende Quartal mal mit 3, 4 oder 5 Prozentpunkten Spread bei der Marge.  

27.07.21 12:13

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippams q2

@dlg: ich bin augenblicklich lieber etwas defensiv. Bei Q3 ohne Sondereffekte dürfte es vermutlich eher in Deine Richtung laufen.

Ich persönlich sehe diesmal das aktuelle Q2 als mindestens so wichtig an, wie das Q3. Bin mal gespannt, ob ich der einzige bin, der das so sieht ;-)

Q2 ist für mich persönlich erkenntnisreicher, weil Auto in Q2 noch fast ohne Chipmangel behindert wurde und möglicherweise schon deutlich Kapazitäten auf der Face-id Seite abgebaut wurde, was sich definitiv in der reinen EBIT-AMS Geschichte auswirken dürfte.
Ich möchte sehen, wie OSRAM in Q2 dasteht, da sicherlich etliche Spareffekte von Berlien schon sichtbar sein müssten und das Q2 von Osram ungefähr dem entsprechen dürfte was zukünftig möglich ist.

Wenn das Q2 möglichst positiv ist (Ebit-Marge über 9-10%), dann wäre das schon ein mächtiger Schritt in die richtige Richtung. Q3 zeigt dann wiederum mehr, wieviel kurz- bis mittelfristige negative Auswirkungen der Design-Out haben wird. Wenn man da wirklich auf Deine 5-8% kommen würde, wäre das sicherlich schon positiv.

Der zitierte Enis hatte übrigens das Jahr2021 mit Ebit 2-4% prognostiziert. Danach müssten ja das Quartale Q2 ebenfalls sehr niedrig sein. Das glaube ich wiederum nicht. Q2 dürfte her das Königsquartal in 20212 sein ;-)  

27.07.21 12:15

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRipp2021

2021  

27.07.21 23:22

230 Postings, 1279 Tage stksat|229130208Marktgerüchte

Leerverkäufer sollen einsteigen, weil sie auf schlechte Zahlen/Ausblick spekulieren.  

28.07.21 08:40
1

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippapple

Apples hypergalaktischen Verkaufszahlen dürften das Q2 von AMS-Osram nochmals extrem befeuern !
Unfassbare Entwicklung dort.
Ich bleibe bei meinen 10-15% Marge für das Q2 und erhöhe meine Q3 Ebit-marge auf 6-8 % !!

Spannend wird, ob der Markt, wie bei Apple trotz galaktischer Zahlen negativ reagieren wird, oder ob man bei AMS/Osram unterscheidet, was eigentlich gerechtfertigt wäre.
Das Q2 wird definitiv das Königsquartal werden, da bin ich mir jetzt sicher und das Q3 wird nicht dermaßen schlecht werden.

Gleichzeitig glaube ich nicht mehr an 90 mio Iphone13, weil der Konsumermarkt augenblicklich ziemlich rational eher günstigere ?alte Iphones? zu bevorzugen scheint. Gut für AMS, etwas schlechter für Cirrus und ii-Vi möglicherweise ?  

28.07.21 08:49

431 Postings, 114 Tage turicumspannend

hab ich mir gestern auch gedacht: wie kann ams nach den beeindruckenden applezahlen (und angesichts der boomenden autoindustrie) keine guten zahlen liefern?

bleibt spannend, die geschichte.  

28.07.21 09:01

1257 Postings, 474 Tage IanBrownprotipp

ich glaub heut morgen gibts noch günstige amds!

unter 92Dollar auf tradegate.....

geld liegt eben doch manchmal auf der straße  

28.07.21 09:03

1257 Postings, 474 Tage IanBrownamd

selbstverständlich kein trade tipp, sondern lt :-)  

28.07.21 09:04

4870 Postings, 2946 Tage dlg.Text


@stksat, mit Quellenangabe ist immer besser: https://www.cash.ch/news/politik/...eizer-boerse-broeckelt-ab-1800386
?Zu den schwächsten Blue Chips zählt auch AMS (-2,2 Prozent). Der Titel gehört laut Händlern zu den am stärksten leerverkauften Aktien der Schweizer Börse. Möglicherweise wetteten Marktteilnehmer darauf, dass der Sensorenhersteller am Freitag mit dem Quartalsbericht enttäuschen könnte.?


@Jack, Deine Euphorie in Ehren ? aber das hatten wir jetzt schon einige male, dass die Ergebnisse von anderen im Vorfeld die Erwartungen deutlich nach oben geschraubt haben (Du erinnerst Dich, zB Dialog & Apple im Januar), dann aber nicht DER Befreiungsschlag bei den ams Zahlen kam. In anderen Worten: während andere Unternehmen immer konservativ geguidet habe, war ams immer recht realistisch ? was ja absolut iO ist.

Ams hat 7-10% geguided und wenn die tatsächlich Deine 10-15% geschafft hätten (das wären ja ca. 4ppts Outperformance gewesen, was man auch wohl nur beim Überschreiten der Umsatzguidance erreichen kann), dann hätten die das mE adhoc melden müssen. Dass die Zahlen nicht schlecht gewesen sein können, hat Hella heute morgen auch gezeigt:
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...mobilmarkt/?newsID=1466949

Sieht so ein wenig nach ?Jack & Dominus vs. ?Marktteilnehmer?? aus ? mal schauen, wer Recht behält. Ich schaue mir das mit einer Tüte Popcorn von der Seitenlinie an. Und falls ein dürftiger 3Q Ausblick kommt, dann wird der mE gute 2Q Zahlen zunichte machen ? 3Q ff ist nun mal die Zukunft ohne Face-ID. Da die Aktie aber die letzten Wochen wiederum geschwächelt hat, gehe ich von wenig Verkaufsdruck am Freitag aus; vllt sogar ein ähnlicher Effekt wie nach 2Q als es dann nach oben ging.  

28.07.21 09:31

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippebit

@dlg : wenn ich von 10-15 % Ebitmarge spreche, dann meine ich, dass von 10 bis 15 % alles möglich ist für Q2 und nicht, dass ich 12,5 % erwarte ? bin ja kein Unternehmen ;-)
AMS hat von 7-10 % prognostiziert . Wenn die am oberen Ende liegen (10 %), dann hätte ich schon Recht :-))
Die Vergangenheit gibt Dir allerdings Recht mit den seitherigen Prognosen und dem entsprechenden Eintreffen. Dafür bin ich ja wenigstens bei Q3 pessimistisch ;-)

Trotzdem dürftest Du mir ja Recht geben, dass die Entwicklung mit den jetzt auslaufenden Iphone-Modellen so nicht absehbar war. Einen 20 % igen Anstieg bei auslaufenden Iphone-Modellen gab es meiner Erfahrung nach noch nie. Die Käufermentalität hat sich scheinbar extrem gewandelt. Das ist definitiv sehr gut für AMS (wenn auch nur kurz bis mittelfristig).
Eine sehr gute Chance, dass weniger Iphone13 und dafür mehr Iphone11,12 und so weiter im nächsten Jahr verkauft werden?  

28.07.21 10:07

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippdlg

@dlg: natürlich wird es wie in 99,5% der Fällen so sein, dass Du Recht haben wirst, aber ich werde trotzdem mutig bleiben und wenigstens darstellen, warum ich falsch liegen werde :-)

Umsatz AMS Q2/2020: 460 mio $ -- Ebitmarge 20%
Umsatz Osram Q2/2020 821 Euro= 970 mio $ Ebitmarge -%

Meine Annahmen für Q2/2021
Umsatz AMS Q2/2021: 490 mio $ -Ebitmarge (auch aufgrund des Abbaus der Fertigungskapazitäten) 25%
Umsatz Osram Q2/2021: 890 mio Euro (1050 mio $) - Ebitmarge 3 %+x  (vergleich 8 % hella, Kostensenkungsmaßnahmen durch Berlien etc.)

Gesamt-Ebitmarge = (490*25%+ 1050*3%+x)/1540= 10 % plus x
Sollte z.B Osram eine Ebitmarge von 4% haben, dann wäre die Gesamtebitmarge schon 10,7 %



So, jetzt wissen wir zumindest möglicherweise, warum der Jack dann falsch liegen könnte :-)
An den 25% Ebitmarge von AMS zweifel ich keinesfalls, eher an den 3% plus x% von Osram ;-)  

28.07.21 12:28

10122 Postings, 3672 Tage herrscher2Ian


Mit über 1 Mrd Aktien wartet man bei amd, trotz hervorragender Zahlen, mmn vergeblich auf einen Kurssturm!  

28.07.21 13:13

4870 Postings, 2946 Tage dlg.Jack

Jack, danke für Deine Rückmeldung und klingt alles recht plausibel ? die 10% sehe ich ja auch. Ich verweise nur noch mal auf den Track Record von ams, dass die eher realistisch, denn konservativ guiden und man sonst mE etwas hätte melden müssen (ich weiß aber auch nicht, wo der Konsensus für 2Q steht). Alles andere was ich jetzt schreiben würde, wäre eine Wiederholung. Ich wünsche Dir und den anderen aber, dass der Kurs mal aus seiner Lethargie ausbricht...während alle anderen Aktien steigen, ist das hier der Fels in der Brandung :-)  

28.07.21 15:05

1257 Postings, 474 Tage IanBrownherrscher 2

Hi, hab dir im amd thread geantwortet  

28.07.21 15:14
2

5102 Postings, 2119 Tage JacktheRippams

ja @dlg, obwohl ich mich gerne immer 100%ig auf Deine Schätzungen verlasse, breche ich wider aller Vernunft kurz aus ... und habe bei AMS aufgestockt ..
Hoffentlich bereue ich das übermorgen nicht ..... ;-)  

28.07.21 15:34
1

4870 Postings, 2946 Tage dlg.Jack

Ich liege ganz bestimmt nicht zu 99,5% richtig...dann würde ich nicht hier schreiben, sondern schreiben lassen :-). Außerdem ist meine Schätzung NICHT, dass der Kurs übermorgen fällt.

Ich habe sogar Sympathie für Dein Aufstocken und kann das durchaus nachvollziehen. Bei den letzten Zahlen wurde der Design Out bestätigt und trotzdem ist der Kurs meiner Erinnerung nach über 6% gestiegen - warum nicht Freitag auch? Dazu mögliche Eindeckungen danach.

Wenn ich aber auf Q-Zahlen zocken will, dann mache ich das lieber mit II-VI, Veco oder CRUS.

Ich drücke Dir die Daumen (absolut ernst gemeint).
 

28.07.21 16:13

47 Postings, 453 Tage charitosA

Handelsblatt


Doch nicht abgehängt: In diesem Feld ist Europas Chipindustrie führend


https://www.handelsblatt.com/technik/it-tk/...-fuehrend/27440704.html


 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
92 | 93 | 94 | 94   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln