Arques 2006, wieder ein erfolgreiches Jahr

Seite 48 von 50
neuester Beitrag: 07.03.08 17:24
eröffnet am: 14.01.06 18:30 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 1243
neuester Beitrag: 07.03.08 17:24 von: Vermeer Leser gesamt: 156087
davon Heute: 22
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | ... | 44 | 45 | 46 | 47 |
| 49 | 50  

05.12.07 20:12
2

540 Postings, 7362 Tage dagoduckEinstieg?

siehe heutige Nachricht. das Management von Arques kauft selber nach, muss natürlich nicht richtig sein aber in der Regel ist das eine positive indikation für steigende Kurse  

06.12.07 08:56

1454 Postings, 7818 Tage AcamporaNee, Einstieg !!

06.12.07 09:12
2

2457 Postings, 5379 Tage templerDas sehe ich auch so Acampora

Folgende interessante Meldung vom 26.11. glaube ich fehlt noch im Thread


Pratteln, 26.11.2007

Rohner verstärkt sich durch neuen CEO

ARQUES Manager Daniel Pedrett treibt Ausbau der ARQUES Swiss voran

Das im März 2006 übernommene Schweizer Spezialchemieunternehmen Rohner konnte früher als geplant die Restrukturierung beenden und hat zum Jahresbeginn erfolgreich die Wachstumsphase eingeleitet. Beispielsweise wurde der für das Gesamte Jahr 2007 budgetierte Auftragseingang bereits im März erreicht und sowohl Umsatz als auch Ergebnis liegen über den anvisierten Werten.

Im Rahmen des eingeschlagenen Wachstumskurses hat die Rohner AG nun ihre Führungsspitze mit Thomas Rosatzin verstärkt. Der Branchenkenner ist Biologe und promovierter Chemiker und war in verschiedenen Führungspositionen bei Unternehmen aus dem Chemie-Sektor tätig. Thomas Rosatzin wird als CEO die Neuausrichtung der Rohner AG auf anspruchsvolle Wachstumsmärkte in der Spezialchemie und im pharmazeutischen Bereich aktiv vorantreiben. In diesen Bereichen konnten Rohner jüngst die Schweizer Unternehmen Syngenta Crop Protection AG und Novartis Pharma AG als Kunde gewinnen.

Der bisherige Vorstand Daniel Pedrett wird als Verwaltungsratspräsident der Rohner AG weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Daniel Pedrett wird den Ausbau der ARQUES Swiss intensiv betreiben. Das Geschäftsmodell der ARQUES Industries AG ist in Deutschland fest etabliert. Da ARQUES mit seinen Beteiligungen vermehrt im Ausland aktiv ist, vor allem im europäischen Ausland, will der Starnberger Turnaround-Spezialist dort auch vor Ort mit eigenen
                    §
Landsgesellschaften den nationalen Markt bearbeiten. ARQUES Countrymanager bauen dabei in dem jeweiligen Land eine eigenständig operierende ARQUES Landesgesellschaft auf und setzen das ARQUES Businessmodell um. Dazu gehört das Bilden eines eigenen Akquisitionsteams sowie eines Pools von Beteiligungsmanagern und Task Force Mitarbeitern, die unter Leitung des Beteiligungsmanagers aktiv die Restrukturierung der übernommenen Beteiligungen durchführen.

 

17.12.07 19:28

540 Postings, 7362 Tage dagoduckweitere Perle

schaut euch einmal Anmathe an. WKN: 589414
hast in den letzten Tagen guten 80% hingelegt
Arques bleibt aber das Orginal  

17.12.07 21:17

1454 Postings, 7818 Tage AcamporaNur Geduld, Arques-Shareholder werden alle reich!

18.12.07 15:44
2

25951 Postings, 7144 Tage Pichelgodmode

diese Aktie ist einer von denen die zum 31.12. evtl. gepflegt werden, da die Fonds zu hohen Kursen (reinkommen in den MDAX) erst ins Depot genommen wurden!


ARQUES - Anzeichen für weiteren KapitalzuflußDatum 18.12.2007 - Uhrzeit 14:30 (© BörseGo AG 2007, Autor: Paulus Alexander, Charttechniker, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
WKN: 515600 | ISIN: DE0005156004 | Intradaykurs:  


Arques Industries - WKN: 515600 - ISIN: DE0005156004

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 24,07 Euro

Rückblick: Die Aktie der ARUQES INDUSTRIES erreichte im Juli 2007 ein Allzeithoch bei 41,88 Euro. Dieses Hoch war Ausgangspunkt einer Korrektur, die an und für sich immer noch intakt ist. Denn einerseits ist der Abwärtstrend bei aktuell 29,73 Euro noch intakt und andererseits ist die Serie von tieferen Tiefs und Hochs noch intakt. Allerdings gibt es bereits Anzeichen für ein baldiges Korrekturende. Denn im November 2007 fiel die Aktie unter die wichtige Unterstützung bei 22,34 Euro zurück, bildete dann aber quasi sofort ein Reversl auf Wochenbasis aus und notiert seitdem wieder über 22,34 Euro. In dieser Woche fiel sie aber erneut auf diese Unterstützung zurück, wo es wieder zu Käufen kommt.

Charttechnischer Ausblick: Die Aktie der ARQUES INDUSTRIES hat nun die Chance auf eine Rallye bis zunächst 33,72 und später 44,80 Euro. Dafür muss die Aktie aber zunächst einmal 22,34 Euro auf Wochenschlusskursbasis verteidigen und später über 28,50 Euro per Wochenschlusskurs ausbrechen. Fällt die Aktie nämlich unter 22,34 Euro ab, wären Abgaben bis ca. 14,80 Euro zu erwarten.
-----------
Gruß Pichel
Angehängte Grafik:
hoth82.gif (verkleinert auf 79%) vergrößern
hoth82.gif

21.12.07 00:20

12984 Postings, 4926 Tage wawiduNix mit Jahresendrallye?

Nach der Rallye auf Grund "toller Zahlen" in der zweiten Novemberhälfte wird ARQUES permanent verkauft. Vgl. # 1176 - Management kauft selber nach - lol!  
Angehängte Grafik:
arques.png (verkleinert auf 89%) vergrößern
arques.png

22.12.07 18:09

465 Postings, 4897 Tage sunwaysArques..

aus der Traum auf steigende Kurse bei Arques,an diesem Verfallstag hat man genau gesehen, welche Werte auf der Kaufliste stehen,
ARQUES JEDENFALLS NICHT!!
Seit der Aufnahme in den Looser-M-Dax (hier haben doch alle Werte bis auf den astronmisch überbewerteten Wacker-Chemie-Dreck) 2-stellig verloren ging es mit Arques 45% nach unten!!
Schöne Bescherung!!
Man kann nur hoffen,daß viele Käufer an der Börse im neuen Jahr auch mal wieder ihr Hirn einschalten,dann sollte wieder Vernunft einkehren und Spitzenwerte wie unsere Arques sich endlich verdoppeln und der Gottverdammte
Solarschund sich in Luft auflösen!!!
Merry Christmas!!!  

07.01.08 14:10
4

53083 Postings, 5459 Tage RadelfanArquana meldet Insolvenz

Eine sehr schöne und auch aufbauende Meldung für die Geschäftsführung von Arques!

07.01.2008 14:07
Ex-ARQUES-Tochter ARQUANA meldet Insolvenz an

Die frühere ARQUES-Tochter  (News/Aktienkurs) ARQUANA hat Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen und seine beiden Beteiligungen ARQUANA Sales GmbH und ARQUANA Media GmbH seien überschuldet oder vor der Zahlungsunfähigkeit, teilte der Druckereikonzern am Montag in Neumünster mit. Die vorhandenen Zahlungsmittel gingen im Laufe der nächsten Zeit aus, und vom Konzern unabhängige Finanzierungsquellen stünden nicht zur Verfügung, hieß es.

ARQUES hatte sich erst Mitte Dezember von seinem verbliebenen Anteil von knapp 20 Prozent an ARQUANA getrennt. Die Starnberger Beteiligungsgesellschaft hatte den Druckereikonzern im Oktober 2005 an die Börse gebracht. ARQUANA hatte das dritte Quartal 2007 mit einem Verlust von 17,4 Millionen Euro abgeschlossen. Grund war vor allem der Konkurs der österreichischen Tochter SOCHOR im November./fj/stw  

07.01.08 14:17
1

2302 Postings, 6194 Tage grazergute Arbeit

zeigt wie nachhaltig Arques seine Käufe saniert....
der Fall Arquana grenzt ja schon fast an...naja....ich will mich da keiner Verleumdung schuldig machen....aber ich hoffe da gibt es noch ein Nachspiel für Arques...denn das war ja Anlegerverarsche auf höchstem Niveau, wenn man Arquana beim börsengang zeichnete...

Jedenfalls wirft das ein bitterböses Licht auf Arques.... wird nicht ohne Folgen bleiben..
-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.

07.01.08 14:32
1

6759 Postings, 5251 Tage Vermeerna endlich ist die Sau raus.

aber an den Fingern abzählen konnte man es sich schon seit langem...  

07.01.08 15:39

53083 Postings, 5459 Tage RadelfanKurz zuvor noch restliche Anteile verkauft!

Fragt sich nur, zu welchem Preis der Ausstieg erfolgte!

07.01.2008 15:19
Arques nicht mehr an insolventer Arquana beteiligt

DJ Arques nicht mehr an insolventer Arquana beteiligt

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Arques Industries AG, (News/Aktienkurs) Starnberg, besitzt keine Anteile mehr an der insolventen Arquana Print&Media AG. "Wir haben die letzten knapp 20% an Arquana vor etwa vier Wochen verkauft", sagte die Sprecherin der Beteiligungsgesellschaft, Anke Lüdemann, am Montag Dow Jones Newswires.

Die Druckholding Arquana International Print&Media AG (News/Aktienkurs) hatte am Berichtstag einen Insolvenzantrag für sich und die Beteiligungen Johler Druck GmbH, Arquana Sales GmbH und Arquana Media GmbH gestellt.  

07.01.08 17:35

6759 Postings, 5251 Tage Vermeereben: beruhigend ist diese Äußerung nicht

-- denn umgekehrt heißt das, sie hatten bis vor vier Wochen noch 20% an so einer Inso-Bude!  Schauerlicher Gedanke !!
Oder vielleicht soll man sagen: eigentlich tapfer, jeder vernünftige Privatanleger hätte viel früher verkauft, angesichts des Charts...  
Angehängte Grafik:
bigchart.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
bigchart.png

07.01.08 17:44

2302 Postings, 6194 Tage grazerich denke

die haben mit dem börsengang so viel kohle gemacht, dass die 20% die sie noch hatten ziemlich egal sein werden..
ausserdem können sie so behaupten, bis fast zum schluss an ihre eigene arquana-reanimation geglaubt zu haben......und dass die bude dann doch verstorben ist, war einfach pech...
die frage ist, wie sich nun zukünftige börsengänge verkaufen lassen...da werden die aktinäre und grossinvestoren, dopperlt genau schauen, was ihnen da von arques angedreht wird....
-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.

08.01.08 01:34

26 Postings, 4899 Tage JDoetja,

die Arquana Pleite ist sicher nicht gut für die Reputation. So etwas kann bei der Zahl der "entlassenen" Firmen aber immer mal vorkommen. Mir scheint, Arques hat daraus etwas gelernt. Arques hatte ja schon im Früjahr ziemlich deutlich gemacht,dass bei Arquana ein extremes Risiko besteht.

Mir war bei Arquana aufgefallen, dass der im Herbst gefeuerte Vorstandsvorsitzende zuvor ohne erkennbare unternehmerische Logik wie wild in- und ausländische Druckereien aufgekauft hatte, die dann in kürzester Zeit unter hohen Abschreibungen Pleite machten. Danach war wohl Arquana nicht mal mehr die symbolische Mark Wert. Soviel ich mich erinnere, hat Arques schon im letzten Quartal ihre Forderungen in zweistelliger Milionenhöhe an Arquana abgeschrieben, vielleicht um eine Pleite abzuwenden.

Das 20% Paket wurde wahrscheinlich über die "Allianz Global Investors Kapitalgesellschaft" gehalten, die den Verkauf ihrer Arquana Beteiligung Mitte Dezember gemeldet hatte. Dürfte dann noch so 50k gebracht haben. Warum man das noch gemacht hat, frage ich mich etwas - bringt für das Immage sicher nichts.  

08.01.08 11:19
1

667 Postings, 5184 Tage TurtleTraderBoden gefunden?

Das Xetra-Orderbuch von Arques schaut heute wieder sehr stark aus. Fast doppelt soviele Aktien zum Kauf wie zum Verkauf. Es scheint, als ob ein Boden gefunden ist.

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        21,70 Aktien im Verkauf     720
        21,65 Aktien im Verkauf     550
        21,64 Aktien im Verkauf     1.013
        21,58 Aktien im Verkauf     230
        21,56 Aktien im Verkauf     200
        21,52 Aktien im Verkauf     168
        21,49 Aktien im Verkauf     100
        21,47 Aktien im Verkauf     686
        21,46 Aktien im Verkauf     200
        21,42 Aktien im Verkauf     200

[b]Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/AQU.aspx [/URL][/b]

28       Aktien im Kauf 21,39
250       Aktien im Kauf 21,38
400       Aktien im Kauf 21,37
167       Aktien im Kauf 21,30
1.200       Aktien im Kauf 21,27
1.738       Aktien im Kauf 21,21
900       Aktien im Kauf 21,19
250       Aktien im Kauf 21,17
1.738       Aktien im Kauf 21,16
420       Aktien im Kauf 21,10

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
7.091                   [b]1:0,57[/b]         4.067  

10.01.08 12:32

2302 Postings, 6194 Tage grazerdie 15 Euro winken schon

-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.

10.01.08 16:02

2302 Postings, 6194 Tage grazernachvollziehbar

arques wird bei diesem Umfeld, drohende Rezession, und frustriertem Börsenumfeld, keine Börsengänge vollziehen können...Stichwort Actebis, oder wie der Laden heisst..somit besteht gefahr, dass das Sanierungswunderwrk Arques zum Erliegen kommt...

-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.

10.01.08 16:07
1

465 Postings, 4897 Tage sunwaysArques..wie tief noch???

so langsam sollten den Angelsachsen, denn nur die widerlichen Ratten verkaufen ohne Ende, die Knochen abfaulen, diese Bastarde zerlegen unsere Spitzenunternhemen in Pennystocks!!!
Die AMI´S richten uns finanziell hin!!!  

10.01.08 21:33
2

540 Postings, 7362 Tage dagoduck@grazer

greif mal in deinen geldbeutel und zieh drei 5 euro schein raus (aber nur wenn du von deiner mami auch taschengeld bekommen hast)

für alle anderen schaut euch mal unternehmen wie Toyota, GM, Praktiker an. da sehe ich keine anleger die so jammern wie hier bei arques.

wie weit es noch nach unten geht kann "KEINER" sagen und genaus wenig wie weit es nach oben geht so ist die börse eben. mal gibt sie uns mal nimmt sie uns. wer das nervlich nicht durchsteht dem rate ich dann "FINGER WEG" schaut euch die fundamental daten an schaut euch die vergangenheit an und dann bildet euch eine meinung

so long

 

11.01.08 12:46
1

540 Postings, 7362 Tage dagoduckAlternative zum Sparbuch :-)

Fundamentaldaten   2007  2008e  2009e  
Gewinn pro Aktie    5,27  7,34  6,52  
KGV                 4,46  2,38  2,40  
Dividendenrendite   4,0%  6,9%  8,1%  

Gefunden bei Consors. Kenn zur Zeit keine Bank die 6,9% Zinsen bezahlt

bald sind die Zittrigen und die Einsteiger bei 30 und 40 Euro raus
 

11.01.08 12:54

7114 Postings, 7107 Tage Kritikerarques hat z.zt. keine Lobby!

Bis Ende Januar wird nur nach Stimmung getradet.  

11.01.08 15:46

2457 Postings, 5379 Tage templerStimmt genau Kritiker

Es ist schon seit langer Zeit so, die einen lieben sie, die anderen hassen sie.

Mit den Shortsellern und dem Konkurs der ehemaligen Beteiligung Arquana haben die, die sie hassen seit einiger Zeit die Oberhand. Jedoch auch die "Zwillingsfirma" Aurelius hat bereits zwei Unternehmen in den Konkurs geführt, nur redet keiner darüber.

Dass sich Firmen als unsanierbar erweisen können gehört zum Alltagsgeschäft. Bei Arquana ist es etwas pikanter, durch die Übernahme mehrer Firmen und auch als börsennotiertes Unternehmen. Der unfähige Arquana-Manager Wachs wird bei Arques keine Aufgaben mehr bekommen.  

Auf der Gewinnseite für 2007 ist mit 150 Mio. ? plus Exiterfolgen zu rechnen.

Die entscheidende Wende kann erst mit den Zahlen zum 4. Quartal bzw. den Jahreszahlen 2007 erfolgen. Unterbewertet ist Arques natürlich  allemal und das sogar ziemlich krass.  

11.01.08 16:29

540 Postings, 7362 Tage dagoduckdie Zeiten änder sich auch wieder

das Modell von Arques hat sich bisher bewert und bewiesen. Und man erkennt ja auch das das Modell nicht ganz so einfach ist wie immer von vielen Nachahmern behauptet jedoch führe ich die Abschläge nicht auf Arquana zurück sondern auf das Marktumfeld. Es gibt viele bekannte Aktien die ebenfalls im Keller sind.
Ich bin dabei, ich bleib dabei...so long  

11.01.08 19:04

465 Postings, 4897 Tage sunwaysArques..ein solides Unternehmen

weiß jemand, wann die Zahlen zum 4.Q 2007 bei Arques kommen??
Bisher konnte man immer bei Finanzen.net erfahren, wann die Q-Zahlen der Unternehmen kommen, bis jetzt steht aber außer von Thyssen noch kein Termin drin, die "Experten" sind wahrscheinlich noch im Weihnachtsurlaub!!
Oder kennt jemand eine andere Seite, wo man den Termin für die einzelnen Unternehmens-Q-Zahlen erfährt???
Thank you  

Seite: 1 | ... | 44 | 45 | 46 | 47 |
| 49 | 50  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln