Arques 2006, wieder ein erfolgreiches Jahr

Seite 2 von 50
neuester Beitrag: 07.03.08 17:24
eröffnet am: 14.01.06 18:30 von: dagoduck Anzahl Beiträge: 1243
neuester Beitrag: 07.03.08 17:24 von: Vermeer Leser gesamt: 155981
davon Heute: 15
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 50   

13.02.06 16:43

73 Postings, 5451 Tage CK869Was meint ihr?

Schon die "aktuellen" News gelesen?! Was haltet ihr davon?!
Eher halten oder doch lieber verkaufen?!

 

13.02.06 17:10

759 Postings, 5574 Tage FlamingMoeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.07.11 13:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung - Gegen diese Pressemitteilung gab es einstweilige Verfügung und sie wurde von Arques Industries AG  zurückgenommen.

 

 

13.02.06 18:44

73 Postings, 5451 Tage CK869Das hoffe ich doch, aber

wo sollte man denn dann bei Berücksichtigung dieser Umstände den SL setzen?!
 

13.02.06 19:15

6268 Postings, 5638 Tage FundamentalErgebnis der BaFin

ist für mich bedenklich, aber "relativ" harmlos.
Ergebnisrelevant für den Abschluss 2004 (!) sind "nur" 3 Mio. Euro, d.h. der Überschuss fällt von 35 auf 32 Mio. Euro. Demnach eher Peanuts in Relation zu "echten Bedenken" gegen das Geschäftsmodell und den Bargain Purchase.
Sieht man dann noch die Ergebnisse 2005 und den Ausblick 2006 sowie die (sehr hohen) Insiderkäufe nach dem Kurssturz, ist Arques fundamental nach wie vor sehr günstig - aber mittlerweile auch anrüchig  

16.02.06 09:28

759 Postings, 5574 Tage FlamingMoeArques erwirkt einstweilige Verfügung gegen DPR

Jetzt weiß ich endgültig, warum Katjuscha das Management mal als "zu pushermäßig" bezeichnet hat. Obwohl ich natürlich nicht beurteilen kann, ob die Arques-Beschwerde nicht gerechtfertigt ist, aber ungewöhnlich ist das schon...
Meldung von gestern abend:

Presse: ARQUES Industries legt sich mit der "Bilanzpolizei" an

Die Auseinandersetzung um Fehler im Geschäftsbericht 2004 der Beteiligungsgesellschaft ARQUES Industries AG (ISIN DE0005156004/ WKN 515600)  verschärft sich. Dies berichtet die "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" am Mittwoch vorab aus ihrer Donnerstag-Ausgabe.

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR), die so genannte "Bilanzpolizei", darf aufgrund einer einstweiligen Verfügung des Landgerichts Berlin den Jahresabschluss von ARQUES und dessen Prüfung nicht mehr öffentlich kommentieren.

Andernfalls droht der Bilanzpolizei ein Ordnungsgeld bis zu 250.000 Euro. Arques hatte diese Verfügung beantragt. "Außerdem prüfen wir gerade, ob wir Schadensersatzforderungen gegen die DPR stellen", sagte Martin Vorderwülbecke, Finanzvorstand des Unternehmens, gegenüber der FAZ. "Die Prüfung werden wir in der nächsten Woche abschließen." DPR-Präsident Eberhard Scheffler wollte sich am Mittwoch nicht zu der Frage äußern, ob die Prüfstelle Rechtsmittel gegen die einstweilige Verfügung einlegt.

Die Aktie des Unternehmens schloss am Mittwoch bei 115,40 Euro (+3,06 Prozent).

Quelle: MOODY S INVESTOR...


 

16.02.06 12:04

540 Postings, 7359 Tage dagoduckwieso pusher

soweit ich den Bericht gelesen und verstanden habe verstehe ich die Prüfstelle auch nicht. na ja irgendwie muss jeder seine Bereichtigung haben.

man kann ja einmal versuchen Kontakt zur DPR über die Webseite zu bekommen (ein Trauerspiel)

Jeder ist herzlich eingeladen dort mal eine Klärung von der DPR zu Arques zu erhalten wem es gelingt geb ich einen aus ;-)  

22.02.06 07:39

73 Postings, 5451 Tage CK869wie seht ihr arques

denn mittelfristig? Wird sich da demnächst noch groß was tun, oder lieber mit kleinem Plus rausgehen und anderweitig investieren?!  

24.02.06 21:18

540 Postings, 7359 Tage dagoduckendlich mal sachliche nachrichten die mich erfreue

Fünf Druckereien  befinden sich mittlerweile im Portfolio der ARQUANA Print & Media AG (ISIN DE0006781008). Die jüngste Akquisition heißt Wanfried-Druck und eröffnet ARQUANA den Weg in ein neues Geschäftsfeld.

Mit dem Closing des Vertrages am 15. Februar 2006 hat ARQUANA die Wanfried-Druck Kalden GmbH zu 100 % übernommen. Wanfried-Druck beschäftigt rund 180 Mitarbeiter und ist Experte für das Bedrucken hochwertiger Faltschachteln und Etiketten. Die Kunden stammen vorrangig aus der Lebensmittel- und Tabakindustrie sowie aus dem Non-Food-Bereich.
            

§
Wanfried ist Experte beim Bedrucken von Faltschachteln

ARQUANA-Vorstandsvorsitzender Dr. Friedrich-Carl Wachs erklärte: "Mit der Akquisition dieses eingeführten, profitablen und gut im Markt positionierten Betriebes eröffnen wir ein neues, zweites Geschäftsfeld für die ARQUANA Gruppe. Wanfried-Druck ist unser Brückenkopf für die weitere Expansion in den ertragreichen Markt des Verpackungs- und Etikettendrucks."

ARQUES-Vorstandsvorsitzender Dr. Dr. Peter Löw beurteilte die Entwicklung der ARQUANA Gruppe ähnlich: "Die Eröffnung eines zweiten Geschäftsfeldes ist für ARQUANA ein strategisch wichtiger Schritt." Im Segment des Verpackungs- und Etikettendrucks sei der Konsolidierungsprozess noch nicht allzu weit fortgeschritten. Entsprechend könne sich ARQUANA hier - ähnlich wie im Rollenoffsetmarkt � zu einem der führenden Anbieter von Druck- und Medienleistungen werden, betonte Löw.

Zu der ARQUANA Gruppe gehören die österreichische Sochour Group, die französische Evry Rotatives S.A.S., Johler Druck, Nord Offset Druck und Wanfried-Druck. Die Druck-Holding, ein Tochterunternehmen der ARQUES Industries AG, strebt für das laufende Jahr den Wechsel in den Geregelten Markt an.  

27.02.06 16:40

540 Postings, 7359 Tage dagoduckLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.04.12 08:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Falschaussage lt. Löschantrag - Keine Belege

 

 

01.03.06 13:50

759 Postings, 5574 Tage FlamingMoePositive News & Aussichten

ARQUES Industries AG übernimmt Transportschutz-Spezialist Heinrich Heiland

Heinrich Heiland ist die erste Akquisition der ARQUES im Jahr 2006

Starnberg, 1. März 2006 - Das Starnberger Beteiligungsunternehmen ARQUES Industries AG (ISIN DE0005156004) hat sämtliche Anteile an dem Transportschutzsystem-Hersteller Heinrich Heiland GmbH mit Sitz in Magstadt übernommen.

Heinrich Heiland ist ein Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von hochwertigen Pkw-Transportschutzhauben mit Sitz in Magstadt nahe Stuttgart und zwei Werken in Bratislava (Slowakei). Das Produkt-Portfolio der Gesellschaft umfasst hochwertige Schutzhauben für Pkw, die beim Überland- und Überseetransport zum Einsatz kommen, Sitzschutzhüllen sowie Sitz- und Kopfstützbezüge. Bei der Entwicklung und Produktion der Transportschutzhauben ist Heiland in Europa Marktführer. Zu den Kunden des Unternehmens zählen renommierte Autohersteller wie VW, Audi und Porsche. Die insgesamt über 400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2005 einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Grundstücke der Heinrich Heiland in Magstadt und Bratislava wurden im Rahmen der Akquisition von ARQUES übernommen.

Die Gesellschaft wurde entsprechend der ARQUES-Unternehmensphilosophie erworben. Mit Heinrich Heiland hat ARQUES ein weiteres hoch spezialisiertes Unternehmen akquiriert. Durch die Fokussierung auf die Nische der Transportschutzsysteme für Pkw konnte die Gesellschaft die Position des Marktführers in Europa einnehmen. ARQUES Beteiligungsmanager Dieter Kuhl wird Heinrich Heiland als Geschäftsführer operativ leiten. Unterstützt wird er von der ARQUES Task Force, die sofort zum Einsatz kommt.

"Heiland ist im Nischenmarkt der Transportschutzhauben Marktführer in Europa und arbeitet ständig daran, durch Produktverbesserungen und innovative Neuentwicklungen diese Führungsposition auszubauen", sagte ARQUES Vorstand Markus Zöllner.

Heinrich Heiland ist die erste Akquisition der ARQUES im Jahr 2006. "Heiland wird nicht das einzige Unternehmen bleiben, das wir in diesem Quartal übernehmen", betonte ARQUES Akquisitionsvorstand Dr. Martin Vorderwülbecke. "Die Übernahmeaktivitäten stellen sich zum Jahresbeginn 2006 deutlich lebhafter als erwartet dar. Verhandlungen mit anderen Unternehmen befinden sich teilweise schon in einem sehr fortgeschrittenen Stadium". Das erste Quartal eines Kalenderjahres gilt saisonal als das Schwächste. Zum Vergleich: Im 1. Quartal des Vorjahres konnte ARQUES keine Übernahme vermelden.

Über ARQUES Die ARQUES Industries AG, Starnberg, ist ein Turnaround-Spezialist, der sich auf den Erwerb und die aktive Restrukturierung von Unternehmen in Umbruchsituationen konzentriert, um sie mit einem eigenen Team und aus eigener Kraft zu wettbewerbsfähigen und ertragsstarken Unternehmen zu entwickeln. ARQUES revitalisiert das Wertschöpfungspotenzial seiner Beteiligungsunternehmen zum Nutzen aller seiner Stakeholder unter Wahrnehmung der damit verbundenen sozialen Verantwortung. ARQUES macht es sich zur Aufgabe, unterbewertete Unternehmen mit bereits eingeschränkter Überlebensfähigkeit, aber hohem Wertsteigerungspotenzial, zu identifizieren und dabei komplexe Unternehmensstrukturen und Umbruchsituationen zu meistern. Die Aktien der ARQUES Industries AG werden im Geregelten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol "AQU" (ISIN: DE0005156004) gehandelt und notieren seit 19. September 2005 im SDAX.

Kontakt: ARQUES Industries AG Investor Relations & Unternehmenskommunikation Anke Lüdemann, CEFA/CIIA Tel.: +49 (0) 8151/ 651 0 Email: luedemann@arques.de
__________________________________________________

Vor allem die Aussicht auf weitere Akquisitionen ist hier als sehr positiv anzusehen, man darf gespannt sein, was da noch so kommen wird.  

09.03.06 16:42

759 Postings, 5574 Tage FlamingMoe...und da ist schon die nächste Akquisition

DGAP-News: ARQUES Industries AG übernimmt Schweizer Spezialchemieunternehmen Rohner AG

ARQUES Industries AG / Firmenübernahme

09.03.2006

Corporate-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

ARQUES Industries AG übernimmt Schweizer Spezialchemieunternehmen Rohner AG

Verkäufer Dynamit Nobel GmbH Explosivstoff- und Systemtechnik fokussiert sich auf das Kerngeschäft, ARQUES steigert Konzernumsatz in 2006 um 10%

Starnberg, 09. März 2006 - Das Starnberger Beteiligungsunternehmen ARQUES Industries AG (ISIN DE0005156004) hat mit sofortiger Wirkung sämtliche Anteile an dem Schweizer Spezialchemieunternehmen Rohner AG mit Sitz in Pratteln bei Basel übernommen. Der Verkäufer Dynamit Nobel GmbH Explosivstoff- und Systemtechnik, Leverkusen, ist Teil des französischen Groupe Novasep SAS, die sich auf die Bereiche "Life Science" und Feinchemie spezialisiert hat.

Ursprünglich war der Schwerpunkt der geschäftlichen Aktivitäten der Rohner AG das Geschäft mit grafischen Chemikalien und Färbestoffen. Mittlerweile hat sich Rohner AG als ein Spezialist für Feinchemie mit den Schwerpunkten pharmazeutische Wirkstoffe und "Life Science"-Produkte positioniert. In 2005 erzielte Rohner AG einen Umsatz von über EUR 30 Mio. Das Schweizer Unternehmen erhöhte jüngst seine Produktionskapazitäten im Bereich der "Life Science"-Industrie, einem der zukünftigen Wachstumsmärkte.

Rohner verfügt über moderne Produktionsanlagen auf dem eigenen 35 000 m² großen Betriebsgelände und produziert nach US-FDA-Norm. Rohner ist frei von Bankverbindlichkeiten. ARQUES plant den eingeschlagenen Restrukturierungskurs in dem Werk in Pratteln fortzusetzen und vor allem die Bereiche "Life Science" und Feinchemie auszubauen.

Nach der SKW Metallurgie-Gruppe, die ARQUES im Jahr 2004 übernommen hatte, ist Rohner das zweite Unternehmen der ARQUES in dem Bereich Spezialchemie. ARQUES prüft in diesem Sektor weitere Übernahmen.

"Das ist bereits die zweite Übernahme der ARQUES Industries AG im ersten Quartal des Jahres 2006 und wir sind zuversichtlich, in diesem Monat noch eine dritte Akquisition bekannt geben zu können", sagte ARQUES-Vorstand Dr. Martin Vorderwülbecke. "Angesichts der gut gefüllten Pipeline stellen wir fest, dass sich unser Ruf als größter börsennotierter Turnaround-Spezialist in Europa mehr und mehr auszahlt. Mit der Übernahme der Heinrich Heiland GmbH im Februar und nun der Rohner AG konnten wir unseren annualisierten Umsatz in 2006 bereits um 10% steigern", fügte er hinzu.
 

14.03.06 15:24

346 Postings, 5426 Tage maggusmheute - 6 % : Einstieg

weiß einer, warum der kurs so gefallen ist? Bin heute rein nach dem Absturz, scheint nicht begründet zu sein  

14.03.06 15:48

540 Postings, 7359 Tage dagoducknachgelegt

hab auch keine Ahnung warum der Kurs fällt, hab mir daher auch noch ein kleines paket zugelegt, schliesslich hat einer vom Vorstand vor kurzem für 120 gekauft  

14.03.06 16:04

759 Postings, 5574 Tage FlamingMoeScheint tatsächlich keinen Grund zu geben,

das stand auch heute schon bei boerse.ard.de, die negative Presseberichte oder ähnliches sicherlich erwähnt hätten. Bleibt nur einsteigen, nachkaufen oder einfach abwarten. Jedesmal, wenn Arques Zahlen bringen wird, werden sicherlich wieder neue Investoren auf die günstige Bewertung aufmerksam werden. Vielleicht liegt der Kurssturz heute ja auch an der Sorge der Anleger, dass Vorstandschef Löw zuviel abnehmen könnte und dann (völlig ausgehungert) seinem Job nicht mehr nachgehen kann... :)

ARQUES Industries AG, 13.03.2006

Arquees tauschen Bauch gegen Bares
Fast jedes zehnte CLUB Mitglied beteiligt sich an Fastenaktion

24,9 Kilogramm haben die Teilnehmer der ARQUES Fastenaktion ?Tausche Bauch gegen Bares? bisher abgenommen. Mit ihrem freiwilligen Verzicht unterstützen die Arquees den Malteser Hilfsdienst, denn für jedes ?verlorene? Kilo spendet ARQUES diesem 10 Euro.

Viele der fastenden Arquees freuten sich über ihren Gewichtsverlust: ?Die Waage zeigt stolze 3,3 Kilo weniger an? und ?das harte Ergometertraining hat sich bereits bezahlt gemacht?, teilten die Teilnehmer mit.

Auch ARQUES Vorstandsvorsitzender Dr. Dr. Peter Löw, der mit 103,5 Kilo in die Aktion gestartet war und nun sehr motiviert Sport treibt und fastet, konnte bereits 6,5 Kilogramm abnehmen.

Aber nicht alle Arquees sind mit ihrem ersten Zwischenresultat zufrieden ? ?der Geist ist willig, doch das Fleisch zu schmackhaft? wurde das ein oder andere Mal geklagt. Doch statt den Kopf in den Sand und tröstende Schokolade in den Mund zu stecken, wollen die Arquees lieber an ihrer gewählten Diät festhalten und mancher seine sportlichen Aktivitäten sogar ausweiten.

Die ARQUES Fastenaktion zu Gunsten des Malteser Hilfsdiensts hat am Aschermittwoch (01. März) begonnen und endet am Karfreitag (14. April). Über 20 der 265 Mitglieder des ARQUES Clubs wollen durch ihr Fasten für eine möglichst hohe Spende sorgen.


 

14.03.06 19:15

101054 Postings, 7613 Tage KatjuschaSieht charttechnisch aber gar nicht gut aus

Nacdem die Aktie nach dem Fall unter die 200TageLinie und die 100?Marke wieder die gleitenden Durchschnitte zurückerobert hatte, ist man jetzt wieder deutlich darunter gefallen. Kein gutes Zeichen. Wird man wohl zumindest die 100? wenn nicht sogar die Korrekturtiefs nochmal sehen.

Wäre ja auch nicht weiter wild nach dem steilen Anstieg im Vorjahr. Dazu kommen halt immer weder die Fragen nach den Bewertungskriterien bei Arques. Würde jetzt weder kaufen noch verkaufen, sondern klarere Signale abwarten.  

14.03.06 22:19

6268 Postings, 5638 Tage FundamentalWundert mich immer mehr,

mit welchen adhocs Arques aufwartet. Neben der "Abnehme-Aktion" nun der "Sozialreport" - passt meines Erachtens so gar nicht in das "Heuschrecken-Geschäftsmodell" von Arques ... Sicher, aufgrund der Zahlen/Prognosen istdie Bewertung mehr als günstig. Bin aber aufgrund der vielen dubiosen Informationen ausgestiegen (zweifelhafte Geschäftsmodell (Bargain-Purchase), Ermittlung BaFin, Entlassung Finanzvorstand etc.). Sehe in Arques eines der wenigen zweifelhaften Unternehmen und mahne daher zu großer Vorsicht.

14.03.2006 - 17:00 Uhr     ARQUES Industries AG veröffentlicht Sozialreport 2005

Starnberg. 14. März 2006 - Der ARQUES Industries Konzern beschäftigte zum
Jahresende 2005 (31. Dezember 2005) weltweit 2.568 Mitarbeiter. Damit stieg
die Zahl abhängig Beschäftigter im Vergleich zum Vorjahr (31. Dezember
2004) von exakt 1.000 auf 2.568 (+157%). Die Gesamtlohn- und Gehaltssumme
stieg auf knapp EUR 70 Mio.

Von den 2.568 Mitarbeitern waren 2.439 in Europa und 129 im Rest der Welt
beschäftigt. 2.258 Mitarbeiter kamen aus EU-Ländern, 181 aus dem sonstigen
europäischen Ausland, 72 aus dem asiatischen Raum und 57 aus dem
nordamerikanischen Raum. Dabei sind die Mitarbeiter aus den indischen
Produktions-Joint-Ventures der SKW-Gruppe nicht berücksichtigt. Diese
Verteilung bestätigt die Aufstellung der ARQUES als globaler Konzern mit
deutlichem Schwerpunkt in Europa.

In Deutschland stellte sich die Situation im abgelaufenen Geschäftsjahr
2005 wie folgt dar:

Insgesamt waren zum 31. Dezember 2005 1.608 Mitarbeiter beschäftigt, was
gegenüber dem Jahresende 2004 (784 Mitarbeiter) ein Plus von 105 %
darstellt. Dabei wurde schon berücksichtigt, dass durch den Verkauf der
Louis Schierholz GmbH im Sommer 2005 etwa 220 Arbeitsplätze nicht mehr im
Konzern erfasst werden.

Im Rahmen der notwendigen und durchgeführten Restrukturierungen verloren in
2005 471 Mitarbeiter in Deutschland ihren Arbeitsplatz, im gleichen
Zeitraum wurden 203 Mitarbeiter neu eingestellt.

In den ARQUES Betrieben wurden 138 Auszubildende beschäftigt, von denen 48
ihren Abschluss in 2005 erfolgreich ablegen konnten. Die frei gewordenen
Lehrstellen wurden vollständig mit neuen Auszubildenden besetzt.

Zudem konnten mit den Arbeitnehmervertretungen 7 Sozialpläne verhandelt und
8 Firmentarifverträge neu abgeschlossen werden.

Die vom ARQUES Konzern in Deutschland zu tragenden und abgeführten
Sozialabgaben betrugen in 2005 insgesamt EUR 9,1 Mio. davon allein EUR 4,2
Mio. für die Rentenversicherungen und EUR 1,4 Mio. für die
Arbeitslosenversicherung.

Insgesamt konnten allein in Deutschland 3 Firmen unmittelbar vor einer
drohenden bzw. eingetretenen Insolvenz gerettet werden. Dadurch gelang es,
496 Arbeitsplätze dauerhaft zu erhalten, was der öffentlichen Hand Ausgaben
in zweistelliger Millionenhöhe ersparte (ohne Insolvenzausfallgelder).

Über ARQUES
Die ARQUES Industries AG, Starnberg, ist ein Turnaround-Spezialist, der
sich auf den Erwerb und die aktive Restrukturierung von Unternehmen in
Umbruchsituationen konzentriert, um sie mit einem eigenen Team und aus
eigener Kraft zu wettbewerbsfähigen und ertragsstarken Unternehmen zu
entwickeln. ARQUES revitalisiert das Wertschöpfungspotenzial seiner
Beteiligungsunternehmen zum Nutzen aller seiner Stakeholder unter
Wahrnehmung der damit verbundenen sozialen Verantwortung. ARQUES macht es
sich zur Aufgabe, unterbewertete Unternehmen mit bereits eingeschränkter
Überlebensfähigkeit, aber hohem Wertsteigerungspotenzial, zu identifizieren
und dabei komplexe Unternehmensstrukturen und Umbruchsituationen zu
meistern. Die Aktien der ARQUES Industries AG werden im Geregelten Markt
(Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol "AQU"
(ISIN: DE0005156004) gehandelt und notieren seit 19. September 2005 im
SDAX.

Kontakt:
ARQUES Industries AG
Investor Relations & Unternehmenskommunikation
Anke Lüdemann, CEFA/CIIA
Tel.: +49 (0) 8151/ 651 0
Email: luedemann@arques.de  

14.03.06 23:02

540 Postings, 7359 Tage dagoduckäh

Hallo Leute

verstehe nur Bahnhof

wenn interessiert irgendwelche Fastenaktion bei Arques... mich interessiert das nun wirklich nicht...

ich glaube ausserdem nicht an irgendwelche fundamental daten, chart analysen oder ähnlichges. hier findet man ebensoviele beispiele dafür wie dagegen. man sollte an etwas glauben und oder verstehen oder die finger weg lassen.

Ich sehe zumindets für mich sehr viel potential in der aktie und daher hab ich heute nachgekauft

 

15.03.06 00:48
1

7114 Postings, 7104 Tage Kritikerzu dagoduck - ?

also kein Interess an Abläufen, an Fundamental oder ähnl. -
nur glauben oder verstehen - und dann viel "Potential" sehen - ??
Wie DAS funzen soll ??
Hallo, aus was willst Du Potential sehen, wenn Dich nichts interessiert?
Hauptsache: Kaufen! - Viel Glück! - Kritiker.  

16.03.06 18:16

540 Postings, 7359 Tage dagoduck@Katjuscha

Sher gut. Mit dem Test der 100 Euro hattest du den richtigen Richer  

16.03.06 18:48

346 Postings, 5426 Tage maggusmjaja, die charttechnik ...

@ katjuscha: wen interessiert charttechnik? da kannst du auch im kaffeesatz lesen ...  

17.03.06 00:03

101054 Postings, 7613 Tage KatjuschaNa wenn du meinst, ...

Dein Timing wird daher immer echt perfekt sein, wie ich vermute.  

17.03.06 10:05

346 Postings, 5426 Tage maggusmmit dem timing hast du recht ...

perfekt ist das nie, ich achte aber immer auf Fundamentaldaten und kaufe eine Aktie, wenn ich denke, dass sie langfristig unterbewertet ist. Wenn bei Arques der faire Wert der Aktie zwischen 108 und und 180 geschätzt wird und das Kursziel auf 134,50, dann ist es einfach logisch bei 105 zu kaufen, egal obs kurzfristig unter 100 geht oder nicht.  

17.03.06 10:13

540 Postings, 7359 Tage dagoduckich freue mich

das der Kurs nun auf 115 steigt und ich somit 10 Euronen pro Stück verdient habe egal ob Charttechnik oder nicht  

17.03.06 11:03

759 Postings, 5574 Tage FlamingMoeWo irgendwelche Analysten ihre Kursziele setzen

ist doch wirklich dermaßen nebensächlich; ich würde mich da niemals drauf verlassen, sondern immer mein eigenes Research betreiben, nur so kann ich dann auch ruhig schlafen. :)
Und auch bei Arques kann ich das trotz des Kurssturzes der letzten Zeit, denn fundamental ist hier selbst ohne "Bargain Purchase" (BP) aus meiner Sicht alles im Lot. Diese sind auch in der Prognose des Unternehmens (EBIT bei 63 Mio. Euro) nicht enthalten, man kann demnach von einem Jahresüberschuss vor BP von mindestens 30 Mio. Euro ausgehen, was ein KGV von etwa 9 bedeutet. Dank den BPs plant Arques ja aber sogar mit einem Überschuss von 50 Mio. (KGV etwa 5,5), und im ersten Quartal wurden nun schon mehr Akquisitionen als gedacht getätigt, sicherlich kann man daher ein gutes Ergebnis für Q1 ausweisen und vielleicht auch dieses Jahr wieder die Prognosen im Laufe des Jahres anheben.
Meiner Meinung nach sind die BPs zwar irgendwo irreführend ist und wären gemäß HGB-Grundsätzen auch verboten (Ausweis unrealisierter Gewinne), aber andererseits macht diese Regelung die Transaktionen des Unternehmens für den Aktionär durchsichtiger (Kauf der Unternehmen unter Substanzwert) und passt damit auch ganz gut zum Geschäftsmodell von Arques. Im Übrigen wird diese Praxis mit den BPs vielen (potentiellen) Aktionären gar nicht auffallen, die sehen dann nur die tollen Zahlen und kaufen die Aktie sofort, was mir natürlich auch in den Kram passt. :)

Ich jedenfalls sehe hier Ende des Jahres deutlich höhere Kurse und bleibe langfristig dabei...  

22.03.06 09:25

759 Postings, 5574 Tage FlamingMoeStreit mit DPR ist beigelegt

DGAP-News: ARQUES Industries AG

DGAP-News: ARQUES Industries AG: DPR und ARQUES legen Streitigkeiten einvernehmlich bei

ARQUES Industries AG / Vereinbarung

22.03.2006

Corporate-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

DPR und ARQUES legen Streitigkeiten einvernehmlich bei

Starnberg, 22. März 2006 - In freundlicher und entspannter Atmosphäre fand
am Montag, den 20. März 2006, in Berlin ein Spitzengespräch zwischen dem
Präsidenten der DPR, Prof. Dr. Eberhard Scheffler, und dem
Vorstandsvorsitzenden der ARQUES Industries AG, Dr. Dr. Peter Löw, statt,
um aufgekommene Meinungsverschiedenheiten einvernehmlich beizulegen.

Dabei wurde festgehalten:

1. Die von der DPR in ihrer Prüfung festgestellten Fehler im
Konzernabschluss der ARQUES zum 31.12.2004 werden von ARQUES weiterhin
anerkannt. Der Bescheid der BAFIN ist insoweit für beide Seiten
abschließend.

2. In besagtem Konzernabschluss sind die Voraussetzungen für das Bargain
Purchase Accounting von ARQUES zutreffend beachtet worden. Weitere Punkte
im Konzernabschluss 2004 sind von der DPR nicht festgestellt worden.

Die Parteien werden sich im Übrigen in dieser Angelegenheit nicht an
öffentlichen Bewertungen und Spekulationen beteiligen. "Der veröffentlichte
Bescheid der BAFIN ist für uns insoweit abschließend", so Prof. Dr.
Scheffler und Dr. Dr. Löw.

Im Anschluss wurden allgemeine Fragen zur IFRS-Praxis besprochen. Hier
wurde für die Zukunft eine Intensivierung des Meinungsaustausches
vereinbart. Am 27. April 2006 werden Prof. Dr. Scheffler und ARQUES
Vorstand Dr. Vorderwülbecke neben anderen Referenten auf einer
Veranstaltung der Schmalenbach-Gesellschaft zu Fragen im Zusammenhang mit
dem Enforcement-Verfahren Stellung nehmen.

 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 50   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln