Ariva Trader unsere Halbjahresbilanz III

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.07.07 12:06
eröffnet am: 04.07.07 08:01 von: DeadFred Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 06.07.07 12:06 von: Trout Leser gesamt: 3236
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

04.07.07 08:01
4

501 Postings, 8568 Tage DeadFredAriva Trader unsere Halbjahresbilanz III

Hi miteinand,

mich interessiert eure Billanz nachdem 2007 nun schon zur Hälfte vorbei ist.

Wenn dich interessiert, wie die Performance der anderen Trader wirklich ist überlege dir, einfach auch die Wahrheit zu posten. Natürlich kannst du vorgeben, ein gaaanz toller Trader zu sein ( ist den meisten ehrlich gesagt egal ).

Also, schau deiner Performance ins Gesicht und trau dich die Wahrheit zu posten, ich versuchs auch,


Fred  

04.07.07 08:12
5

501 Postings, 8568 Tage DeadFred+22%, hohes Risiko, bin unzufrieden

Hi,

hier meine Halbjahresbilanz:

Gewinn/Verlust: +22%

Beste Strategie:
Saisonale Strategie bei ROhstoffen, Volatilität bei Daxeinbrüchen

Größte Fehler:
Hebelprodukte auf Indizees wegen Geldgeilheit

Arbeitsaufwand:
Viieel zu hoch, ich hätte mit weniger Aufmerksamkeit vermutlich mehr verdient

Was gelernt:
Wenn ich kein gutes Gefühl bei einer Spekulation habe und sie einfach sein lasse ist das wirklich gut !Meine Jahresperformance steigt, wenn ich Geld auf dem Tagesgeldkonto parke.

Zufrieden:
NEIN. Dumme Geldgier im Januar und April haben mir meine Performance ruiniert. Der wesentliche Faktor für mein positives Abschneiden war Glück.

Vorsätze fürs nächste Halbjahr:
Nur Spekulationen, von denen ich was verstehe. Wenn ich wieder aus Geldgier Blödsinn mache und Erfolg habe, sollte ich die Gewinne spenden :-)

regards

Fred


 

04.07.07 08:48

67 Postings, 6050 Tage ollllibin erst ab Mai an der Börse

habe aus 11600 euro, 13000 euro gemacht (wenn ich jetzt alle Aktien verkaufen würde)
ist das gut ????  ca . 12 % in 2 Monaten, ok ????
für mich bin ich eigentlich zufrieden, müsste jetzt nur noch so weiter gehen  :-)

habe aber, bevor ich ein Depot aufgemacht hatte, mich umfangreich informiert und auch Musterdepos angelegt.

mal schauen wo ich ende des jahres stehe (20000 Euro wäre schön)

olli  

04.07.07 09:02

174 Postings, 5702 Tage BörsentaucherDie Dax-Werte machen es

bei mir.Habe mit Salzgitter AG ; Q-Cells ; Nordex ; Baader Wertpapier und World of Medicine ( alle am Jahresanfang geordert) mit Dax-Werten allgemein eine ansehnliche Performance. Bei meinen Rohstoffwerten/Explorern habe ich dieses Jahr nur Griffe in die Güllegrube getätigt,bin aber auf Grund des prozentual geringen Anteils noch überdeutlich im Plus.  

04.07.07 09:04

3030 Postings, 6550 Tage ORAetLaboraIm Plus,

das ist das wichtigste...  

04.07.07 09:14

2597 Postings, 5928 Tage domi87Deutlich im Plus...

Bin wirklich mehr als zufrieden mit der derzeitigen Situation!
~220% Gewinn seit Anfang Januar

Wie?
Keine Zockerpapiere sondern Hebelprodukte mit geringen Risiko...und immer mit dem Trend geschwommen.. einknicke im Dax konsequent zum Neuaufbau von Long-Positionen genutzt und Gewinne konstant mitgenommen

Cashquote derzeit 60%
Sprich egal was passiert ich hab mehr als ich Anfangs eingesetzt habe:)

Schöne an der Sache ist das ich zurzeit Zivi bin und somit mein Einkommen immer so verdreifache.


Dem Rest noch weiterhin Good-Trades  

04.07.07 19:56
2

1268 Postings, 5898 Tage WubertOuting... steh' ich drauf.

Und bei meinen Zahlen ist's wohl auch noch glaubhaft...

Gewinn / Verlust: + 14,9%

Beste Strategie:
Liegenlassen...
Ich denke, insgesamt liege ich im Trading-Bereich nicht besser als +5%; die Performance haben die Blue-Chips ohne mein Zutun - oder gerade deswegen - erreicht. Die Übergewichtung von Finanz- und Pharmatiteln hat sich als stabil erwiesen: Keine großen Sprünge aber auch keine großen Stürze.

Größter Fehler:
Überhöhtes Selbstvertrauen und anschließender Kauf von Hebelprodukten.

Arbeitsaufwand:
Geht so. Zwischendurch viel zu hoch, zu große Ablenkung von anderen Dingen. Inzwischen geht's wieder.

Beste Trades: Solarparc (Aktie), Stada (K.O.Call), ein Dax-K.O.Call
Mieseste Trades: Concord Effekten (Aktie), einige Dax-Calls und Puts...

Was gelernt: s.o.

Zufrieden:
An sich ja. Eigentlich schon. Hab einiges gelernt, vor allem mich nicht zu überschätzen - und nicht zuviel Lehrgeld gezahlt.

Was ich vor allem gelernt habe ist, auch mal zu verkaufen. Auch wenn man sich über entgangene Gewinne schrecklich ärgern kann, ist ein realisierter Gewinn wenigstens handfest. Allerdings bin ich immer noch nicht bei mehr als ca. 10% Cash. Und nur mit max. 5% davon hab' ich spekuliert (vulgo: gezockt).

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu fad für den "Ariva-Trader-Thread", aber so bin ich eben :)

__________________
ignorance is bliss  

04.07.07 21:24

2597 Postings, 5928 Tage domi87...

mal im ernst warum habt ihr alle so eine "schlechte" perfomance?!

der dax steigt und steigt aber ihr verdient nicht dran?

und was meinst du mit unglaubwürdig? 220% in einer  bullenphase... gut viel glück dabei aber gewinn ist gewinn
finds schade das man direkt als unglaubwürdig abgetan wird ....
ausserdem denke ich das viele wesentlich mehr geld gemacht haben .
z.b. dax longs bei 5400 letzten sommer meine güte da sind 200% ja geradezu lächerlich


aber hey good trades weiterhin  

04.07.07 22:26
4

501 Postings, 8568 Tage DeadFred@domi

Hi Domi,

prima, daß du diese Performance hast. Ich habe wesentlich mehr Kapital zu verlieren als dein Zivi Gehalt und bin dementsprechend vorsichtiger. Überleg dir mal folgendes Szenario:

Eines Tages spekulierst du auf der falschen Seite, vieleicht bist du noch long während der Markt sich dreht. Nach deinen Angaben wirst du nachkaufen. Das führt innerhalb kürzester Zeit zum Totalverlust deiner Optionsscheine. Wie gesagt, zum spielen ist das ok, wenn ich es richtig verstanden habe wirst du am Monatsende Kasse zu máchen und im nächsten Monat ein neues Zivi Gehalt zu verwetten.

Halte dir einfach mal vor Augen das die besten Börsenspekulanten der Welt eine durchschnittliche Performance von rund 19 bis 24% im Zehnjahresdurchschnitt schaffen. Damit verdoppeln diese ihr riesiges Vermögen alle 3 Jahre. Das werden wir alle nicht schaffen. Vieleicht mal ein Jahr, mit Glück.

Mein Ziel sind weiterhin 20% im Jahr, da wäre ich mehr als glücklich, meistens schaffe ich es nicht.

Würde mich freuen, wenn du mir nächstes Jahr um die gleiche Zeit eine lange Nase drehst und 100% im Plus bist... good Luck,

regards

Fred


 

05.07.07 06:07

2597 Postings, 5928 Tage domi87.

Danke für deine Antwort... aber ich kaufe NICHT mehr nach... die Sache ist mir zu heikel derzeit ...und ausserdem weiss ich auch das verkaufen mit verlust auch leider dazu gehört "Ich habe wesentlich mehr Kapital zu verlieren als dein Zivi Gehalt und bin dementsprechend vorsichtiger. " mittlerweile sind es bei mir wohl auch das 64x zivi gehalt und dementsprechend vorsichtig bin ich geworden.... (erklärt meine hohe cashqoute) aber du hattest recht als ich vor 2jahr angefangen habe hab ich "gespielt" mittlerweile investiere ich ein kleiner unterschied für mich... damals wusste ich nichts heute weiss ich wesentlich mehr und lese viel um mich besser vorzubereiten.

 

05.07.07 07:03
4

7215 Postings, 6139 Tage TroutBin wohl der einzige,

welcher im Minus ist.
Sind zwar "nur" 4%,tun aber trotzdem weh,da es durch vermeidbare Fehler passiert ist.
90% der Trades wurden im Plus abgeschlossen.
15 Trades wurden im Minus ausgestoppt,ist Ok da Verlustbegrenzung.
Durch grob fahrlässiges agieren(ohne Stopp)hatte ich bei 4 Trades einen KO.
Hätte ich meine Stopps,wie immer,gesetzt,müsste die Performance bei ca 15% liegen.
Aber aus Fehler lernt man bekanntlich.

Trout







--------------------------------------------------
Wahre Bildung besteht darin,zu wissen,was man kann,
und ein für alle Male zu lassen,was man nicht kann.
(Voltaire)  

06.07.07 00:13

501 Postings, 8568 Tage DeadFredoptionsscheine killen die langfristige performance

Hi Trout,
ich würde gern sagen daß mir so was nicht mehr passiert nur dummerweise kenn ich das zu gut aus eigener Erfahrung ( und ich rede hier nicht in von Sachen die lange her sind).

Die Gier und Ihre Manifestation ( ich rede von den teuflischen Optionsscheinen lol)
frisst auch bei mir jedes Jahr Prozentpunkt um Prozentpunkt.

Leider lern ich aus den Fehlern viel zu langsam, naja für ein Äppler langts ja noch :-)

regards

Fred  

06.07.07 12:06
2

7215 Postings, 6139 Tage TroutHi Fred

Würd ich nicht sagen.
Bin die letzten Jahre sehr gut damit gefahren(MM)
Nach einigen sehr unglücklichen Ausstoppern,hab ich (wie ein blutiger Anfänger)die SLs weggelassen.Das war tödlich,passiert bestimmt nicht wieder.
Ohne konsequentes MM funktioniert die Geschichte nicht.

So jetzt einen Schoppen Äppelwoi und Mahlzeit

Trout





--------------------------------------------------
Wahre Bildung besteht darin,zu wissen,was man kann,
und ein für alle Male zu lassen,was man nicht kann.
(Voltaire)  

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln