finanzen.net

Aphria

Seite 1 von 13
neuester Beitrag: 22.01.20 10:34
eröffnet am: 01.12.16 22:11 von: mrmofitch10. Anzahl Beiträge: 307
neuester Beitrag: 22.01.20 10:34 von: Soaring Leser gesamt: 85383
davon Heute: 13
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   

01.12.16 22:11
2

131 Postings, 2280 Tage mrmofitch1000Aphria

Anbau von Cannabis in Ontario, Canada und Arizona, USA.
Jetzt mit Treasure Island Sativa und Grand Daddy Purps Indica im Online Shop!
Im Dezember gibts 30% Rabatt auf CannWay Produkte!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   
281 Postings ausgeblendet.

18.11.19 16:53

54 Postings, 964 Tage nasemannenAlle

Topf-Aktien werden weiterhin regelrecht abverkauft.
Wallstreet:Online sieht (Chart-technisches Verkaufssignal ist da!) bei Aphria.
Man findet immer einen Grund zum Verkauf zu animieren. Ich bleibe gelassen, es kommen definitiv noch bessere Zeiten...  

18.11.19 17:51

23 Postings, 85 Tage IllairenWo ist der Boden

Noch 40 Cent zum Jahrestief bei 3,13. Hoffentlich ist dann der Boden erreicht.....  

19.11.19 19:19

483 Postings, 5161 Tage sowa2020 ein gutes Jahr für Aphria ?

https://www.fool.com/investing/2019/11/19/...ood-year-for-aphira.aspx
TRANSLATOR ÜBERSETZUNG

Warum 2020 ein gutes Jahr für Aphria sein wird
Die Aktie ist zwar in letzter Zeit im Minus, könnte aber einen besseren Start in das nächste Jahr bedeuten.

David Jagielski 19. November 2019 um 6:00 Uhr
Aphria (NYSE: APHA) hat im Laufe der Jahre große Anstrengungen unternommen, um starke Renditen für seine Anleger zu erzielen. In zwei Jahren ist die Aktie um mehr als 25% gefallen, und obwohl es in dieser Zeit einige gute Höchststände gab, waren sie oft kurzlebig, gefolgt von starken Rückgängen. Im Jahr 2020 sieht es für Aphria definitiv viel besser aus, da es viele Gründe gibt, warum die Aktie ein guter Kauf für das neue Jahr sein könnte.

Es verdoppelt seine Kapazität
Anfang dieses Monats erhielt das Unternehmen eine Anbaulizenz für Aphria Diamond, eine Tochtergesellschaft, an der Aphria 51% der Anteile hält. Der Rest befindet sich im Besitz von Double Diamond. Das Gewächshaus hat eine Produktionsfläche von 1.300.000 Quadratfuß und kann 140.000 kg Cannabis pro Jahr anbauen. Dies wird die Gesamtproduktionsfläche von Aphria auf 2.400.000 Quadratfuß erhöhen und die jährliche Cannabisproduktion wird nun 255.000 kg erreichen können.

Aber es ist nicht nur die Produktionskapazität, von der die Investoren begeistert sein sollten, sondern der Standort, der über "Automatisierungstechnologie im Industriemaßstab" verfügt. Die Automatisierung wird in der Lage sein, viele Aufgaben zu erledigen, darunter den Transport von Pflanzen, das Trimmen, die Abfallentsorgung und viele andere. Für einen Billigproduzenten wie Aphria ist dies eine großartige Möglichkeit für das Unternehmen, seine Kosten noch weiter zu senken und die Margen auf diesem Weg zu steigern.

Cannabis-Gewächshaus
BILDQUELLE: GETTY IMAGES.

Und auf jeden Fall müssen die Preise in der Branche gesenkt werden, um mit dem Schwarzmarkt mithalten zu können, und mit der neuen Lizenz ist Aphria in einer guten Position, um Produkte zu wettbewerbsfähigeren Preisen anbieten zu können. Mit einer bescheidenen Bruttomarge von nur 22% im letzten Quartal hat das Unternehmen definitiv genügend Spielraum, um seine Kosten zu verbessern und auf diesem Weg stärkere und nachhaltigere Gewinne zu erzielen. Wären nicht die Anpassungen des beizulegenden Zeitwerts und andere Einnahmen, die dem Unternehmen einen Schub verliehen hätten, berücksichtigt worden, hätte das Ergebnis sehr viel anders aussehen können.

Das Unternehmen hält viele neue Produkte bereit
Die zusätzliche Kapazität wird sich für Aphria sicherlich als nützlich erweisen, da das Unternehmen jetzt, da die nächste Phase der Legalisierung in Kanada stattgefunden hat und der Verkauf von Lebensmitteln und anderen Derivaten möglich ist, viele neue Produkte bereitstellt. Das Unternehmen geht davon aus, dass im kommenden Jahr weitere Produkte zum Verkauf angeboten werden, von Vapourstiften bis hin zu Gummis. Und wenn Aphria von niedrigeren Produktionskosten profitieren kann, könnte es einen großen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern haben, indem es seine Gewinnspannen maximiert und niedrigere Preise anbietet.

Zwar bestehen nach wie vor Bedenken hinsichtlich dampfbedingter Krankheiten, doch scheinen diese Probleme mit dem Schwarzmarkt in Verbindung zu stehen, auf dem mangelnde Kontrollen und keine Regulierung ein größeres Risiko für die Verbraucher darstellen können.
Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die Aktie erholt
In den letzten Monaten war die Cannabisindustrie von Skandalen und schlechten Ergebnissen geplagt, die sich nicht nur auf Aphria, sondern auch auf andere Marihuana-Bestände negativ ausgewirkt haben. Die gute Nachricht für die Anleger ist, dass sich die Aktie in den letzten Wochen offenbar stabilisiert hat, da sie seit Oktober flach ist. Und da Aphria direkt um seinen Buchwert und das Sechsfache seines Umsatzes handelt, was für die Branche sehr niedrig ist, könnte es einige wertorientierte Investoren anziehen.

Schlüsselfaktoren für Investoren
Zusätzliche Kapazitäten, neue Produkte und der Aktienhandel zu einem relativ niedrigen Preis sind nur einige Gründe, warum Aphria für ein starkes Jahr 2020 bereit sein könnte. Zwar besteht immer noch das Risiko, dass der Gegenwind in der Branche die Aphria-Aktie weiter antreibt Der Kurs sinkt sogar noch weiter, und es ist schwer zu sehen, dass die Aktien angesichts der bisherigen Verluste und der positiven Entwicklung des Unternehmens viel weiter fallen.

Derzeit ist es eine Aktie, die Anleger im Auge behalten sollten, da es nur eine Frage der Zeit sein kann, bis sie sich erholt. Aphria hat sich langsam als eine der sichereren Cannabis-Aktien etabliert, und deshalb könnte es heute eine der besseren sein.

10 Aktien, die wir besser mögen als Aphria Inc.
Wenn die Investmentgenies David und Tom Gardner einen Aktientipp haben, kann es sich lohnen, zuzuhören. Immerhin hat der Newsletter, den Motley Fool Stock Advisor seit über einem Jahrzehnt betreibt, den Markt vervierfacht. *

David und Tom haben gerade enthüllt, was ihrer Meinung nach die zehn besten Aktien sind, die Anleger derzeit kaufen können ... und Aphria Inc. war keiner von ihnen! Das ist richtig - sie denken, diese 10 Aktien sind noch besser zu kaufen.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa

19.11.19 19:49

483 Postings, 5161 Tage sowaKennzahl in der Bilanz von Aphria

Die Quartalszahlen von Aphria Inc. seien ein Beleg dafür, dass die Entwicklung wie geplant verlaufe. Die Expansion des Unternehmens gehe rasch vonstatten. Die Bewertung des Titels sei allerdings niedriger als bei der Peer Group. Aphria stehe für hochwertige Produkte und strenge sich sehr an die Beziehungen zu Partnern und Distributoren zu verbessern.


ABER!!! der tadellose Schein trügt das ist die frage ?

Die Gewinn- und Verlustrechnung des Unternehmens erzählt jedoch nur die halbe Wahrheit. Investoren, die einen genaueren Blick in die Bilanz des Cannabisproduzenten werfen, werden eine Kennzahl ausfindig machen, welche für weniger Freude sorgen dürfte. Dabei handelt es sich um den Goodwill des Konzerns, welcher zum Geschäftsjahresende auf rund 670 CAD kalkuliert wurde. Verglichen mit der gesamten Bilanzsumme des Konzerns, welche bei rund 2,442 Milliarden CAD liegt, nimmt der immaterielle Vermögensposten, welcher durch den entgeltlichen Erwerb von anderen Firmen entstanden ist, einen bedenklichen Teil ein.


Goodwill - die Mitgift einer Akquisition

Nach Angaben von Aphria stammen dabei 377 Millionen CAD an Goodwill aus der Nuuvera-Akquisition, 146 Millionen CAD aus dem Erwerb von Broken Coast und weitere 139 Millionen CAD aus dem Zukauf von Vermögenswerten aus Südamerika.

Natürlich ist es am Kapitalmarkt üblich, dass bei einer lohnenswerten Akquisition ein gewisser Goodwill gezahlt werden muss. Schließlich muss die Firma, welche den Zukauf vollziehen möchte, mit ihrem Angebot einen Großteil der Aktionäre der anderen Partei zur Annahme der Offerte bewegen. Dennoch ist es bei Aphria nun mehr als ungewiss, ob der gezahlte Goodwill zu einem späteren Zeitpunkt wieder generiert werden kann. Denn ein Großteil der Investitionssummen von Aphria ist direkt nach der Übernahme wieder in den Goodwill geflossen.

Sollte es bei dem Cannabiskonzern zu einem späteren Zeitpunkt zu einer größeren Goodwill-Abschreibung kommen, dürfte sich diese extrem negativ auf den Aktienkurs auswirken. Analysten, wie John Zamparo von der Investmentbank CIBC, gehen sogar davon aus, dass Aphria seinen gesamten Goodwill aus der Nuuvera-Übernahme zu einem späteren Zeitpunkt abschreiben muss. Ein solches Szenario würde zu einem Verlust in Höhe von fast 1,50 Kanadischen Dollar je Aktie führen und rund 15 Prozent des Gesamtvermögens des Konzerns vernichten.

Aurora mit Milliardenrisiko

Mit diesem Problem ist Aphria jedoch längst nicht allein, so beläuft sich der Goodwill des Branchenvorreiters Aurora Cannabis gegenwärtig auf rund 3,18 Milliarden CAD, was rund 57 Prozent der Bilanzsumme des Unternehmens entspricht. Diese enorme Summe wurde aufgrund von mehr als einem Dutzend Übernahmen generiert. Sollte es bei Aurora jemals zu einer Goodwill-Abschreibung kommen, wären die Auswirkungen somit noch gravierender als bei Aphria.

Das Beispiel von Kraft Heinz mahnt zur Vorsicht

Welche Kurskapriolen eine größere Abschreibung auf die immateriellen Vermögenswerte auslösen kann, zeigt das jüngste Beispiel von Kraft Heinz. Der US-Nahrungsmittelriese musste zu Beginn des Jahres eine Abschreibung in Höhe von rund 16 Milliarden US-Dollar auf sein umfassendes Markenportfolio vornehmen. Daraufhin verlor die Aktie, die zu den Lieblingen von Starinvestor Warren Buffett zählt, mehr als 33 Prozent an Wert.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa

19.11.19 20:45

6949 Postings, 5368 Tage pacorubioGlückwunsch

An die die gestern gekauft haben  

21.11.19 19:29

98 Postings, 3743 Tage JT_MarlinGeht ja endlich mal

in die erfreuliche Richtung. Was genau gibt denn jetzt den Auftrieb? Bin hier und bei Cronos dabei  

22.11.19 01:09

23 Postings, 85 Tage IllairenRisikoreduktion

Hatte EK von 4,33, dann kam kurz darauf der Absturz bis auf 3,45. Habe die Chance jetzt bei 4,4 genutzt und meine Position von 7 % auf 1,5 % meines verfügbaren Geldes verringert.

Cannabis-Aktien sind nichts für schwache Nerven und 6 % schaffen definitiv zu viel Volatilität in meinem Depot xD...jetzt verkrafte ich auch einen temporären Absturz um 40% ohne groß mit der Wimper zu zucken.  

22.11.19 16:38

296 Postings, 2336 Tage GosAthor@Illairen

Alles richtig gemacht. :-)
Die Vola ist echt schlimm.
Leider Durchschnitts-EK von 5,25 .. hatte bei 3,70 noch ein wenig vergünstigt. ;-)
Nun ja.. eine von zwei roten Positionen im Depot.. und diese hier ist verkraftbar.
 

22.11.19 19:28

483 Postings, 5161 Tage sowaEin alter Börsianer

Mit der Wirtschaft und der Börse verhält es sich wie mit dem Mann und seinem Hund beim Spaziergang. Der Mann läuft langsam und gleichmäßig weiter. Der Hund läuft vor und zurück. Aber beide bewegen sich in die gleiche Richtung. Der Mann ist die Wirtschaft, der Hund die Börse.

Als ich Auto fahren lernte, sagte einmal der Fahrlehrer zu mir: "Sie werden nie wirklich Auto fahren können." - "Warum?" fragte ich erschrocken. "Weil Sie immer nur auf die Motorhaube schauen. Heben Sie den Kopf und schauen Sie dreihundert Meter voraus auf die Straße." So ist es auch an der Börse. Vorstellen muß man sich nicht, was morgen oder übermorgen sein kann, sondern man muß die Zukunft erforschen, auf Jahre vorausdenken. Also man soll die Ereignisse nicht mit den Augen verfolgen, sondern mit dem Kopf. Oft ist es sogar an der Börse besser, die Augen zu schließen. Und immer Angst haben, nie erschrecken! Gewinne an der Börse sind Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen und dann das Geld.

Ein Mann kann zwischen mehreren Methoden wählen, sein Vermögen loszuwerden: Am schnellsten geht es am Roulette-Tisch, am angenehmsten mit schönen Frauen und am dümmsten an der Börse. Meine Empfehlung ist gehen Sie an die Börse, und stecken Sie Ihr Geld in Aktien. Dazu kaufen Sie sich in einer Apotheke eine große Dosis Schlaftabletten. Nach paar Jahren wachen Sie als reicher Mann auf.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa

22.11.19 23:30

580 Postings, 4136 Tage Alfons1982sowa

08.12.19 20:12
1

483 Postings, 5161 Tage sowaWieder zurück in der Spur?

Der Cannabis-Sektor durchlebt eine schwierige Phase. Die Euphorie vergangener Monate ist mittlerweile nahezu vollständig aus dem Sektor entwichen. Mit der blanken Realität konfrontiert, geht es für die einzelnen Unternehmen nun darum, sich innerhalb härter werdender Marktgegebenheiten und Rahmenbedingungen zu behaupten. Den einen wird es gelingen, den anderen wird es eben nicht gelingen.

-----------
Wer billig gibt und teuer kauft, der hat am Markt bald ausgeschnauft.
Sowa
Angehängte Grafik:
aphria.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
aphria.png

09.01.20 08:45

296 Postings, 2336 Tage GosAthorZahlen & Ausblick Legalisierung

Am 14.01. sollen m.W.n. Zahlen bekannt gegeben werden.
Gehe davon aus, dass Aphria immer noch schwarze Zahlen schreibt.
Zumindest hoffe ich es. ;-)

Hat jemand einen Überblick in welchen (Bundes)Staaten  2020 eine Legalisierung stattfindet,
die ggf. dem Kurs einen Schub verpasst?
 

09.01.20 16:27

901 Postings, 3063 Tage Flaterik1988Wann kommen die zahlen

Jeder schreibt was anderrs... laut finazen
... heute  

09.01.20 18:55

62 Postings, 406 Tage h3llfiireich

dachte eigentlich auch heute (laut finanzen.net), und daher gestern abend der anstieg...hm?  

09.01.20 22:32

4 Postings, 387 Tage Conelly90.

14.01.2020 (Pre-Market)  

13.01.20 14:23
2

536 Postings, 1450 Tage DawnrazorZahlen + Legalisierungstendenzen

Datum für Zahlen: https://www.marketscreener.com/APHRIA-INC-18750182/calendar/
zu #295: laut aktueller AKTIONÄR-Heftausgabe gibt es in den folgenden US-Bundesstaaten Legalisierungstendenzen
- Arizona
- Florida
- Mississipi
- Missouri
- Idaho
- Arkansas
- Nebraska
- North Dakota
- South Dakota
- New Jersey
Das sind potenziell also bis zu 10 weitere Staaten zu den 12 bereits legalisierten. Laut Google sind das aber Staaten mit gerade mal zusammengerechnet <55 Mio Einwohnern, kein wirklich großer Impact in Anbetracht der 327 Mio Einwohnern in den USA  

14.01.20 12:10
3

130 Postings, 449 Tage SoaringAphria top NEWS

NEWS: 14.01.2020
   Der Umsatz mit Cannabis belief sich im zweiten Quartal auf 29,0 Mio. USD, eine Steigerung von 46% gegenüber dem Vorquartal.
   Der Nettoumsatz mit Cannabis belief sich im zweiten Quartal auf 33,7 Mio. USD, eine Steigerung von 9% gegenüber dem Vorquartal.
   Der Nettoumsatz belief sich im zweiten Quartal auf 120,6 Millionen US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von 457% gegenüber dem Vorjahresquartal und einem Rückgang von 4% gegenüber dem Vorquartal.
   Der Nettoverlust von 7,9 Mio. USD wies jedoch im zweiten Quartal ein positives bereinigtes EBITDA von 1,9 Mio. USD aus.
   Das bereinigte EBITDA aus Cannabisgeschäften belief sich im zweiten Quartal auf 3,4 Mio. USD, eine Steigerung von 155% gegenüber dem Vorquartal.
   Beendete das Quartal mit einer starken Bilanz und Liquidität, einschließlich 497,7 Mio. USD an liquiden Mitteln, um das geplante kanadische und internationale Wachstum zu finanzieren.
   Erhielt die Anbaulizenz für seine Tochtergesellschaft Aphria Diamond mit einer Fläche von 1,3 Millionen Quadratmetern für die Gewächshausproduktion.
   Anerkannt für sieben Auszeichnungen bei den 6. jährlichen kanadischen Cannabis Awards, bei denen alle fünf medizinischen und Freizeitmarken von Aphria mit Preisen ausgezeichnet wurden, sowie für Broken Coasts Master Grower, Kevin Anderson, der die Auszeichnung "Master Grower" erhielt, und für Aphrias Solei's CBN Renew oil "Innovation of das Jahr'.
   Jodi Butts in den Verwaltungsrat gewählt.
   Verstärktes Führungsteam mit wichtigen Terminen und Beförderungen.
   Sicherte sich eine vorrangig besicherte Kreditfazilität in Höhe von 80 Mio. USD für Aphria Diamond und stärkte damit die Bilanz, ohne die Aktionäre zu verwässern.  

14.01.20 16:33

460 Postings, 2574 Tage Zonte von Mott... dem Markt

.. schmeckts nicht gut genug ;-) Schade, habe heute auch einen kleinen Zock gewagt - glücklicherweise nicht viele Stücke.

Mal sehen, ob es sich die tage noch fängt - könnte durchaus ein Boden bei rund 4,50 werden.  

15.01.20 16:38

130 Postings, 449 Tage SoaringAphria und Dubuque Bank

Mit Jahresende 2020 sollte Aphria Deutschlands erste legale Cannabis-Produktionsanlage in Neumünster (Schleswig-Holstein) die Lieferungen von medizinischem Cannabis beginnen, was die Ertragslage von Aphria deutlich verändern sollte. Aphria sollte konstant an Wert zulegen, zumal Aphria im Vergleich zu Aurora deutlich stabiler finanziert ist.
NEU
  Investor§Dubuque Bank & Trust Co  
hat sein Aphria Portfolio mit 14.01.2020 auf $ 678,962,000 ausgebaut.
 

17.01.20 18:30

130 Postings, 449 Tage SoaringPaukenschlag Aphria Deal mit AMP

AMP German Cannabis Group  Vertriebsdeal mit Aphria!

Den Vogel hat heute aber die AMP German Cannabis Group Inc. (WKN: A2PRD0) abgeschossen, aber lesen Sie selbst: "AMP German Cannabis Group unterzeichnet Vertriebsabkommen mit CC Pharma, einer 100-Prozent-Tochtergesellschaft von Aphria Inc. und einem führenden Vertriebshändler von pharmazeutischem und medizinischem Cannabis in Deutschland AMP wird den wachsenden deutschen Markt mit pharmazeutischem, medizinischem Cannabis beliefern, das aus Kanada importiert wird Erfurt und Berlin (Deutschland), 15. Oktober 2019 - AMP German Cannabis Group Inc. (CSE: XCX, Frankfurt: C4T - ISIN: CA00176G1028) hat über seine 100-Prozent-Tochtergesellschaft AMP Alternative Medical Products GmbH ("AMP Germany") mit der CC Pharma GmbH ("CC Pharma"), einem führenden Vertriebshändler von EU-Pharmaprodukten für über 13.000 Apotheken in ganz Deutschland

AMP German Cannabis Group: Paukenschlag - Vertriebsdeal mit Aphria! | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ag-vertriebsdeal-aphria

 

17.01.20 22:50

6560 Postings, 1586 Tage AnonymusNo1Heute

Kommen good news scheinbar net wirklich gut am Markt an. PLUS products... transcanna... wo imma ma hinschaut alles a bissle schläfrig  

21.01.20 09:55

130 Postings, 449 Tage SoaringAphria Squeeze?

Short Volumen Ratio vom 2020-01-07 bei 30  auf 17.9 gesunken (17.01) riecht nach Squeeze.
Bullen und Bären gegen verbliebene Bären? Ein rasanter Kursanstieg sollte in den nächsten Tagen möglich sein.  

22.01.20 10:34

130 Postings, 449 Tage SoaringAphria NASDAQ News

Aphria-Tochter erhält GMP-Zertifizierung; Versand von medizinischem Cannabis in die EU
Veröffentlicht: NASDAQ 22. Januar 2020 01:02 EST

(RTTNews) - Das kanadische Cannabisunternehmen Aphria Inc. gab bekannt, dass seine Tochtergesellschaft eine EU-GMP-Zertifizierung (Good Manufacturing Practices) erhalten hat, die es dem Unternehmen ermöglicht, medizinische Cannabisprodukte in die Europäische Union zu liefern.

Aphria gab bekannt, dass die Tochtergesellschaft ARA - Avanti Rx Analytics die Zertifizierung von der Malta Medicines Authority (MMA) erhalten hat. Die GMP-Zertifizierung gilt für Humanarzneimittel und Prüfpräparate.

Aphria mit Sitz in Ontario gab an, die MMA für die Durchführung des EU-GMP-Audits ausgewählt zu haben, da die von der Agentur festgelegten Kriterien und Zertifizierungsschwellen zu den strengsten und anspruchsvollsten in der EU gehören.

Die Zertifizierung ermöglicht es Aphria, lose und fertige getrocknete Blumen sowie Cannabisöl für medizinische Zwecke in zugelassenen Gerichtsbarkeiten in der gesamten Europäischen Union zu versenden.

Irwin Simon, Vorstandsvorsitzender von Aphria, sagte, dass er der Ansicht ist, dass die EU-GMP-Zertifizierung ein Grundstein für das Unternehmen sein wird und es ihm ermöglichen wird, seine Präsenz auf den zulässigen Märkten für medizinisches Cannabis in ganz Europa, wo die Nachfrage nach Produkten hoch ist, erheblich zu verbessern.

"Mit einer lizenzierten Produktionskapazität von 2,4 Millionen Quadratfuß und einer Kapazität von bis zu 255.000 Kilogramm, modernsten Gewächshäusern und Labors und unserer globalen Infrastruktur sind wir der Ansicht, dass Aphria gut positioniert ist, um auf dem kanadischen und internationalen Markt führend zu sein", fügte Simon hinzu .

Aphria stellte fest, dass die deutschen Betriebe sich auf den Import von EU-GMP-zertifiziertem Cannabis aus Kanada vorbereiteten, was Lieferungen an die deutsche Tochtergesellschaft CC Pharma GmbH des Unternehmens ermöglichte.

Das Unternehmen erwartet, dass die ersten Lieferungen von medizinischem Cannabis an CC Pharma im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020 erfolgen werden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
11 | 12 | 13 | 13   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Varta AGA0TGJ5
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
AlibabaA117ME
XiaomiA2JNY1
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
PowerCell Sweden ABA14TK6