RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 891 von 906
neuester Beitrag: 14.06.21 20:21
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 22635
neuester Beitrag: 14.06.21 20:21 von: Stegodont Leser gesamt: 4016061
davon Heute: 662
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | ... | 889 | 890 |
| 892 | 893 | ... | 906   

13.05.21 13:03

286 Postings, 64 Tage dannell3Greece + RWE

Ende Sommer wissen wir ob wir auch hier sind. 2GW Verwaltung.
https://www.reuters.com/article/...re-wind-partnerships-idUSL8N2MY2JK  

13.05.21 13:30

286 Postings, 64 Tage dannell3ST2021: Dividende

Ich mache mir keine Sorgen fuer die Zukunft.
Jetzt besorgt mich nur wann ich was verkauft kriege um 20TStck runde und was dann RWE kostet.
Ich habe eher kleine Sorge es teuerer zu bezahlen... kleines schlechtes timing.
Es gibt schlimmeres.

;)  

13.05.21 13:44

286 Postings, 64 Tage dannell3Milliardenhilfen fuer Steuerrueckerstattungen

https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/aachen/...gen-an-rwe-100.html

Hier sind die Gruenen nicht gern gesehen. Und irgendwas voreilliges.  

13.05.21 13:56

286 Postings, 64 Tage dannell3Wie schon oft gesagt...

https://www.ka-news.de/wirtschaft/news/topthemen/...as;art207,2653231

... muessen wir die Gewinnprognosen fuer die Zukunft hoeher setzen. Oder nach frueher vorschieben.
Das ist das worauf ich gebaut habe.
An zu niedrig gesetzten Prognosen der Analysten . Nicht was den Aktienkurs betrifft, sondern was die Gewinne und dessen Auftreten betrifft.

Jetzt ist denke ich das beste sich zurueckzulehnen und wie Oskar meint... schauen was die Zukunft bringt.
Schade dass ich nicht zu jetztigen Kursen eingestiegen bin aber... es ist meistens so und nicht dramatisch auf lange Sicht.  

13.05.21 14:08

286 Postings, 64 Tage dannell3Dies auch... RWE Steinkohle in Netzreserve

https://www.montelnews.com/no/story/...bilise-grid-in-q1--cfo/1221050

Kann man nicht mal ohne Steinkohle auskommen geschweige denn...  

13.05.21 15:11

286 Postings, 64 Tage dannell3@Oskar

Ich wusste es. Ich habe dir gesagt ,dass 30 verteidigen nicht an der Tages- und sonstiger Ordnung steht.
Die Aktie steigt immer wenn ich die stark kaufen will und gerade kein Cash habe .
Besseres Barometer gibt es nicht.  

13.05.21 15:18

50 Postings, 721 Tage Madien43Im Mai 2021

6 Analystenhäuser sehen RWE sogar über 40?. Abwarten Analysten erzählen viel wenn der Tag lang ist.  

13.05.21 15:35

2379 Postings, 1586 Tage AktienvogelJungs

...Ich habe die Aktie und ein Derivat heute Morgen um 11:20 Uhr gekauft. Ich kann mich nur bei euch bedanken,  richtige Einschätzung des Forums! Bestes Invest des Monats bis jetzt  

13.05.21 15:38

286 Postings, 64 Tage dannell3@Aktienvogel: Jungs

Es war so offensichtlich und schwer zu missen.
:(
Seufz  

13.05.21 15:51

2379 Postings, 1586 Tage Aktienvogel..

Ja aber man sieht ja oft den Wald vor lauter Bäumen nicht. Als Zockermentalität schaue ich da selten in den DAX. Deswegen ehrlicher Dank!
Das könnte jetzt gut bis 34 in einem Schwung in 2-3 Tagen durchknallen. Chart gibt es her. Dann mal schauen.
Nur meine bescheidene Meinung  

13.05.21 15:56

286 Postings, 64 Tage dannell3@Aktienvogel

Mein Tip:
Freie Farhrt auf der Autobahn, leichtes Terrain bis 32.3.
Das Derivat abstossen, Die Haelfte der aktien vor 33 verkaufen.
Dann Resumieren.
Auf Dips und Dipschen hoffen.  

13.05.21 18:32

2379 Postings, 1586 Tage AktienvogelWarum

32.30? Du meinst das letzte Hoch?
 

14.05.21 09:27

1575 Postings, 231 Tage LionellMein Tip:

>47? -70?  

14.05.21 09:38

286 Postings, 64 Tage dannell3Aktienvogel: Warum

Ja ungefaehr. Vorsichtshalber.
Wir sind vielleicht im fallendem oder seitwaerts kurzfristigem Trend/Phase. Wenn diesem die Puste ausgeht gibt der langfristige wachsende das Ton an. Daher etwas Vorsicht vor allem mit dem Derivat.
Ich weiss zwar nicht welches du hast aber Zeit ist wohl eine der kritischen Variablen.

Haelfte Behalten weil... man weiss nicht was der Boden ueber 30 wird. Ich bin der Meinung der steigt und kann um Stufen mit positiven Nachrichten steigen. Daher kann man die Verkaufen und schon bald ist die teuerer als der Verkaufskurs.

Grund zur Hast beiderseits gib es nicht, aber Nachrichten koennen unerwartet etwas nette Bockigkeit bringen.
 

14.05.21 09:40

511 Postings, 243 Tage Oskar2020Lionell

von welcher Aktie schreibst du jetzt? Und warum sind alle gestern sooooo euphorisch gewesen? Weil die 30 gehalten haben und die Aktie mit dem Markt mal gedreht hat. Ist zwar schön gewesen, aber bis die Parameter auch charttechnisch für steigende Kurse stehen, ist noch ein steiniger Weg und da muss dann auch der Gesamtmarkt mitspielen. Noch ist gar nichts gewonnen und kann auch schnell wieder runter gehen. Sehen wir ja heute bisher, nix mit sofort weiter hüpfen. Oberhalb von 31,65-31,70, was in der letzten Woche offen bei 31,84 lag, ist erstmal eine ungeahnte Hürde. Da müssen wir erstmal sicher drüber.  Also mehr als nur ein paar Stunden oder einen Tag. Heute scheint das nicht zu funktionieren.  

14.05.21 09:42

286 Postings, 64 Tage dannell3Lionell: Mein Tip:

Wann?
:))  

14.05.21 10:09

286 Postings, 64 Tage dannell3@Oskar

Gestern sind nicht alle euphoooorische gewesen.
Erstens bin ich nicht eingestiegen, zweitens das Bisschen Bewegung am Boden... nichts besonderes.
Im Gegenteil, ich war irronisch gegenueber den Empfehlungen.

Aber positiv bin ich jetzt schon und will sagen... hier ist Euphorie fehl am Platz. Etwas Heiterkeit und Gelassenheit ist schon OK. Ist auch etwas nach so langer Zeit und Stress.

Das wird schon gut.

;)  

14.05.21 10:18

1 Posting, 32 Tage jnm100Naja...

Aus meiner Sicht befindet sich die Aktie von RWE in einem leichten Abwärtstrend und wird die 30 wohl halten. Erst dann geht aus wohl wieder nach oben, ich wäre jetzt noch nicht eingestiegen, aber kommt natürlich drauf an wie langfristig Du das siehst.  

14.05.21 10:19

511 Postings, 243 Tage Oskar2020Es

ist eigentlich schon Wochenende, dass Wetter ist nicht soo schlecht. Draußen ist alles grün. Das macht euphorisch. Hatte nur die Nachrichten gestern überflogen hier und die klangen so positiv.  

14.05.21 10:31

286 Postings, 64 Tage dannell3@Oskar

Ja, Sonne, Wetter, Gruen...
Man kann jetzt entspannen, wegschauen, verreisen...
Das postivste dabei ist... man kann Spruenge und Anstiege verpassen.
Ich habe immer im Kopf... wir sind begehrtes Ueberahmeziel.
Die "Gefahr" ist da bevor wir ein ein Paar Jahren viel staerker sind.
Erstens... wir werden schwer zu schlucken sein.
Zweitens, wir koennen schauen was es schnelleres als Selbstbauen gibt.

BTW. Habt ih bemerkt wie der Megaverschmutzer Uniper steigt?
Haupsache wir sind im Focus der boesen Zungen.
:)  

14.05.21 10:36
3

1004 Postings, 4087 Tage Alexander909Kurze Einschätzung

Ich schaue mir gerne den Earnings Call an und hier insbesondere die Fragerunde. Hier erhält man tendenziell eher einen tieferen Einblick in das laufende Geschäft, als es die vorbereitete Präsentation leisten kann, man muß als CEO oder/und CFO eben spontan antworten und gibt eher aus Versehen mal etwas preis.

Was mir bei der 'Question-and-Answer Session' aufgefallen ist :

Ein Analyst verwies auf das starkes Handelsgeschäft und den Umstand, daß sich der Gaspreis im 1.Q. im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt und zu Beginn des 2.Q. sich sogar zum Vorjahr vervierfacht hat. Daraus leitete er ab, daß auch im 2.Q. ein sehr gutes Handelsgeschäft anstehen könnte.  Die Antwort war sinngemäß, man nimmt keine Stellung zu einzelnen Positionen und gibt auch keine Prognose für das 2.Q. ab, aber Zitat Müller (CFO) : "But I can confirm it's still moving in the right direction, the business. So we are happy with the development also in Q2 so far.". Für mich hört sich das sehr gut an, würde man nicht davon ausgehen, daß man auch im 2.Q. ein sehr gutes Handelsgeschäft erzielen kann, hätte man an dieser Stelle deutlich zurückhaltender kommuniziert.

Weitere Fragen drehten sich um den Anstieg der Preise und Engpässe in der Lieferkette, ob diese zu Verzögerungen, insbesondere bei den Offshore-Projekten, führen könnten und ein Kostenanstieg ein Problem sein könnte. Hier wurde geantwortet, daß man aus heutiger Sicht keine finanziellen Auswirkungen  sehen würde.

Dann ging es oft um die politische Seite, also den Aufschwung der Grünen und der Diskussion um einen früheren Kohleausstieg. Zusammenfassend war man da sehr gelassen, unterm Strich würde man eher davon profitieren, da es die Neuausrichtung auf erneuerbare Energien eher unterstützen würde. Zum möglichen früheren Kohleausstieg wollte man sich nicht äußern, da er noch sehr spekulativ sei.

Im Übrigen ist man weiter zuversichtlich, daß die EU-Kommission die Entschädigungszahlung zum Braunkohleausstieg nicht ernsthaft torpedieren wird "We're pretty confident with our position here. And in the end, let's first wait if there are some topics to be discussed [Technical Difficulty] in sticking to the agreement, ...."

Unterm Strich für mich ein positiver Earnings Call.

https://seekingalpha.com/article/...-results-earnings-call-transcript

Obwohl ich kein großer Freund der Charttechnik  bin, schaue ich mir gerne im Chart an, wo die sog. Gap's liegen. Ein Gap oben gibt es (hervorgerufen durch den Dividendenabschlag) bei 32,85 ?. Dies wäre für mich ein (kurzfristiger) Zielbereich, wo es hinlaufen könnte. Meist schießt der Kurs bei einem Gapclose etwas darüber hinaus, also 33 ? wäre eine schöne Zielmarke für mich.  Hier würde ich auch einen Teil meiner Derivateposition verkaufen, die ich gestern Vormittag eröffnet habe.  Nach unten möchte ich heute nicht schauen, da fehlt mir die Lust dazu.  

14.05.21 10:54
1

2379 Postings, 1586 Tage AktienvogelUnd

noch ein Aspekt am Rande. Das ist alles nur davon abhängig was für einen Anlagehorizont man hat. Möchte nicht mit meiner generellen Strategie nerven, aber die sieht meist so aus, dass ich Aktien und ein Derivat kaufe. Und zwar zu einem Zeitpunkt wo ich glaube dass zumindest kurzfristig ein Anstieg kommt. Und insgesamt natürlich in einem Wert mit Potenzial.
Insoweit stimmt es doch nicht, dass man nicht gestern ein kleines Geschäft machen konnte. Derivat mit Sechserhebel hat einem gestern 25% in die Kasse gespült. Der Ertrag wird dann zusätzlich in die Aktie investiert. Es ist daher vollkommen egal ob ich RWE bei 30,  knapp unter 30 oder bei 34 ? kaufe...  

14.05.21 11:28
1

1004 Postings, 4087 Tage Alexander909Grob gesagt

ist es auch meine Strategie, als Basis kaufe ich mir eine größere Position. Läuft der Kurs nach unten, stocke ich noch etwas auf und gebe dann aber wieder bei einem größeren und schnelleren Anstieg die zusätzlichen Stücke wieder ab.

Zusätzlich kaufe ich bei größeren Rücksetzern sukzessive ein paar Optionsscheine (keine Knock-out und Faktorzertifikate) dazu, die man dann wieder auch bei einem moderaten Anstieg mit ansehnlichem Gewinn veräußern kann. Allerdings kann es natürlich auch sehr lange gegen einen laufen. Deshalb kaufe ich grundsätzlich nur Optionsscheine mit relativ langer Laufzeit (derzeit z.B. 12.22) und einem Basispreis, der unterm aktuellen Kurs liegt (sowie mit geringem Spread). Sollte es also in den nächsten Monaten weiter seitwärts/abwärts laufen, kann ich die Position einigermaßen entspannt aussitzen. Natürlich verliert man dann den Zeitwert, aber bei einem größeren Kursanstieg in ein paar Monaten ist man dennoch meist  im Plus.

Wie auch immer, es gibt viele Strategien, die zum Erfolg oder Mißerfolg führen können, aber man sollte grundsätzlich nicht zu euphorisch sein, Demut zeigen und nicht zu spekulativ handeln, meiner Meinung nach.  

14.05.21 11:31

2379 Postings, 1586 Tage AktienvogelUnd

einen breiten Arsch haben!  

Seite: 1 | ... | 889 | 890 |
| 892 | 893 | ... | 906   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln