RWE/Eon - sell out beendet?

Seite 1 von 909
neuester Beitrag: 22.06.21 09:07
eröffnet am: 11.09.11 12:39 von: Bafo Anzahl Beiträge: 22713
neuester Beitrag: 22.06.21 09:07 von: Oskar2020 Leser gesamt: 4036706
davon Heute: 144
bewertet mit 52 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
907 | 908 | 909 | 909   

11.09.11 12:39
52

3097 Postings, 4084 Tage BafoRWE/Eon - sell out beendet?

Moinsen!

Möchte hiermit mal ein Thema für beide Versorger zusammen einrichten.

Charttechnisch befinden sich beide immer noch in einem langfristigen Bullenmarkt.
Ein kurzer Blick auf den Gesamtchart genügt, um dies zu erkennen.


Aber zu den letzten Monaten braucht man nicht viel zu sagen, da wurde so manchem Anleger wohl das Nervenkostüm weggesprengt angesichts des massiven sell out.
Dass es an der Börse nicht nur eine Richtung gibt ist nicht nur den Bullen bekannt, denn auch Leerverkäufer kommen in bestimmten Kursregionen ordentlich ins Schwitzen.
Viel Platz sehe ich nach unten nicht mehr, denn dann kommen wir in Bereiche, wo ordentliche Gegenwehr zu erwarten ist - vor allem von Investoren, die nicht nur bis um die nächste Ecke denken.
Immerhin bieten beide Werte zZ eine sehr gute Dividendenrendite sowie ein gewisses Maß an Sicherheit angesichts ihres Geschäftsmodells.
Mein persönlicher Favorit unter den beiden ist z.Z. RWE, sollte die drehen ist erstmal ordentlich Platz für einen zünftigen rebound. Werde nächste Woche mal das Geschehen von der Seitenlinie aus betrachten, vor allem die Vola.
Bei RWE könnte man sogar schon Tiefstkurse gesehen haben.
Eon bin ich noch vorsichtig, vielleicht wird die noch in den Bereich 11,30 geboxt.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
907 | 908 | 909 | 909   
22687 Postings ausgeblendet.

21.06.21 11:49

1067 Postings, 2750 Tage tibesti2Kampf um die 30 (2)

Absehbar möglicherweise steigende Zinsen sind nicht gut für zyklische und kapitalintensive Geschäftsmodelle, wer dagegen aufgrund gigantischem Cashflow gar nicht auf Fremdfinanzierung angewiesen ist wie BigTech, kann dazu eher die Schultern zucken. Unter anderem diesen Effekt sahen wir letzte Woche bei den Sektoren, die Zykliker sind in eine scharfe Korrektur gewechselt...  
Angehängte Grafik:
p.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
p.jpg

21.06.21 12:33

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Ist die

Frage. War es das mit der generellen scharfen Korrektur oder geht die noch weiter. Das die Möglichkeit besteht durchzubrechen und es dann zu e8ner Kettenreaktion kommt ist allen klar. Für mich ist die überzeugende Schärfe der Formulierung neu. Es besteht eigentlich gar kein Zweifel. Ich glaube ich geh lieber raus und warte den fals Break ab, sofern er kommt.  

21.06.21 12:43

333 Postings, 104 Tage Stegodont@Oskar

Thomas May von Godmode hat schon oft bei Aktien am Tief neue Kursziele auf der unteren Seite ausgegeben. Ist für mich eher ein gutes Zeichen, wenn der ankommt. Muss aber jeder für sich entscheiden.  

21.06.21 13:02

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Naja

für mich ist das auch ein stochern im Nebel. Das sieht man bei jedem Analysten. Gibt nicht wenig Aktien bei denen liegen höchster Snalysewert und niedrigster 200% auseinander. Daran erkennt man, dass jeder mit dem für ihn verfügbaren Zahlen und Daten sich was zusammenschustert. Aber was man nicht von der Hand weisen kann ist, dass auf einen Abschwung derzeit keine entsprechende Erholung kommt, so schaukelt der Kurs immer weiter runter und Fakt ist auch, dass die 30 chartechnisch und psychologisch unheimlich wichtig ist. Ich bin nur ein kleiner ungeduldiger Trader, der schon öfter auf die Schnauze gefallen ist und daher immer wankelmütiger und vorsichtiger geworden bin. Bin halt keinTyp für Kaufen und ein Jahr wegschauen.  

21.06.21 13:23

333 Postings, 104 Tage Stegodontja stimmt

geht mir genauso. Bin da auch hin her gerissen. Was soll man machen? Die 30? ist wichtig. Genauso gut kann es einen Fake-Ausbruch nach unten geben. Alles ist möglich. Und tatsächlich, Stärke sieht anders aus als der Verlauf momentan....  

21.06.21 13:24

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Stego bin

bei 30,40 vorhin raus. Reines Bauchgefühl.  

21.06.21 13:59

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Der Kurs ist wie ein Ball

den man auf den Boden geworfen hat. Nach dem ersten Aufprall kommt er gut zurück, mit jedem weiteren verliert er an Energie und bleibt tiefer bis er am Boden rollt. Mal sehen wann jemand den Ball aufnimmt und wieder hochwirfst. Ich befürchte das die 30 wirklich nicht halten.  

21.06.21 14:35

1602 Postings, 239 Tage LionellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.06.21 14:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.06.21 14:36

1602 Postings, 239 Tage LionellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.06.21 14:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.06.21 14:43

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Lionell

muss man das verstehen oder ist das ein Insider?  

21.06.21 16:02

333 Postings, 104 Tage Stegodonttja Oskar

ist vielleicht auch besser an der Seitenlinie zu warten. Der Kurs wird sicher nicht weglaufen wie es aussieht.  

21.06.21 16:08

333 Postings, 104 Tage Stegodonthabe Siemens Energy

auch gerade geschmissen. Auch so eine Lusche momentan....obwohl die jetzt gerade steigt, ist ja wie immer  

21.06.21 16:10

333 Postings, 104 Tage Stegodontgenau

kaum ist man draußen, da geht die Post ab.  

21.06.21 16:14

29 Postings, 355 Tage Venkmanfeuerdisziplin

wollte ja eigentlich bis unter 30 oder bis es klar nach vorne geht im bunker bleiben hab aber heute doch schonmal nen schuss gelöst. jetzt erlaube ich mir noch eine salve und wird devinitiv erst verfeuert wenn ess klar gen 38 oder deutlich unter 30 geht und dann ist bei mir waffenstillstand  

21.06.21 16:20

333 Postings, 104 Tage Stegodont@Venkman

wenn da mal der Schuss nicht nach hinten los geht. Aber viel Glück....  

21.06.21 16:31

29 Postings, 355 Tage Venkmanflaute

naja im schlimmsten fall war das timing ungünstig aber genau wie bei bayer wo ich heute auch billig zugeschlagen habe mach ich mir persönlich keine großen sorgen. lanweilig ja. timing nicht ideal - möglich, aber meines erachtens kann man beides dafür auch sorgenfrei liegenlassen. wenns sein muss halt auch mal 2-3 jahre. viel tiefer wirds glaub ich nicht und irgenwann fahren die dinger wieder los.  

21.06.21 17:00

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Stego

Siemens Energy hab ich auch im Blick,  die Analysten mögen die ja ganz gern, aber leiden unter Weißrusslandsanktionen und insgesamt sind die Margen nicht so besonders. Dachte dort geht es nochmal unter 25.

Venkman mit Bayer ist das auch so eine Sachr. Allen entnervt von der Never Endung Story mit Glyphosat. Wäre das Problem vom Tisch, wird es da hochgehen.

Na hier, tja, was spricht hier für kurzfristige Steigerungen. Charttechnisch im Moment nichts, Zahlen kommen erst im August und Nachrichten werden von der Börse ignoriert sofern sie positiv ausgelegt werden können.  

21.06.21 17:24

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Für

heute hat die 30 auf jedenfalls gehalten und gar nicht bis auf den letzten Cent. Der Bereich um 30,20-30,30 scheint hier genug Käufer anzulocken. Ich schau erstmal weiter zu was die Tage passiert. Vielleicht steigt die Kiste ja auch Morgen Richtung 31, wer weiß.  

21.06.21 18:05

1602 Postings, 239 Tage Lionellja ist zu verstehen

sage ich z.Bsp.einen Kaufkurs,
So wird das gemeldet unter Rubrik
unter"Marktmanipulation"  

21.06.21 18:08

1602 Postings, 239 Tage LionellAuf jedenfall sensationell

 

21.06.21 19:48

333 Postings, 104 Tage StegodontOskar

ja SE habe ich natürlich auch noch im Fokus. Habe aber mal mein Depot verschlankt, weil ich gar nicht mit so einer Rally heute gerechnet habe. Dachte, die Korrektur würde etwas weiter gehen. Kann ja auch in den kommenden Monaten noch kommen. Für 24? oder gerne auch weniger würde ich SE aber auch zurück kaufen.  

21.06.21 20:28

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Stego

das mit den kurzen Korrekturen ist schon auffällig. Immer wenn es auch nur zwei drei Prozent runter geht, wird das innerhalb spätestens 48 Stunden wieder aufgekauft. Hab ich in der Form so oft auch nicht erlebt. Es ist wohl einfach Zuviel Geld da und immer noch keine echte Alternative. Da kann man gar kein Händchen haben und richtig aus oder einsteigen. Ist echt kompliziert finde ich das Timing zu finden. Eine größere Korrektur wäre mal gut und es gäbe ein besseres Gefühl als dieses wursteln. Aber ist ja kein Wunschkonzert.  

22.06.21 08:43

3657 Postings, 6775 Tage ciskaVergesst ähnliche Traumkurse

24-30 das wird nicht passieren, eher das Gegenteil.
Vermute dass hier Bewust der Kurs unten gehalten wird wegen einer Uebernahme.........Durchschnittskurs der letzten 6 Monate plus 30-35% und fertig ist der Lack

Aus dem Kohlestromanbieter RWE ist der mittlerweile drittgrößte Ökostromanbieter Europas geworden. Im vergangenen Jahr gehörte RWE zwar zu den besten Aktien im DAX, aber der Marktwert ist noch vergleichsweise niedrig. Das macht den Konzern einer US-Investmentbank zufolge zu einem möglichen Übernahmekandidaten.

RWE ist Deutschlands größter Stromproduzent. Daneben ist der Dax-Konzern aber auch schon hinter Iberdrola aus Spanien und Enel aus Italien Europas drittgrößtes Ökostromunternehmen. An der Börse wird RWE derzeit mit etwa 17 Milliarden Euro bewertet. Das könnte wiederum Begehrlichkeiten wecken, wie die US-Investmentbank Goldman Sachs vermutet.  

22.06.21 09:07

1006 Postings, 4095 Tage Alexander909Schon richtig,

wenn man z.B. die Marktkap. von Iberola ansieht, beträgt sie ca. 70 Mrd. ?, Enel liegt bei 83 Mrd. ?. Rechnet man noch eine Übernahmeprämie hinzu, dann wird z.B. auch Shell diesen Betrag nicht so einfach aus der Portokasse bezahlen können. RWE hingegen kommt auf eine Marktkap. von ca. 20 Mrd. ?.

Auch möglich, daß Iberola oder Enel auf RWE zugehen könnten.

Die News vom Wochenende über den Zusammenschluß der kommunalen Aktionärsverbände u.a. mit der Begründung, sich einer möglichen Übernahme entgegenzustellen, hat sicherlich seine reale Begründung.  

22.06.21 09:07

543 Postings, 251 Tage Oskar2020Der Kampf

um die 30 Teil???? Es sind schon einige Teile abgedreht in diesem Bereich.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
907 | 908 | 909 | 909   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln