finanzen.net

Anlagetipp: Baywa

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.12.04 11:41
eröffnet am: 03.08.03 11:18 von: Nassie Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 02.12.04 11:41 von: Kritiker Leser gesamt: 12955
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

03.08.03 11:18

15990 Postings, 6884 Tage NassieAnlagetipp: Baywa

Baywa: Mit Laptop und Traktor (EuramS)

   
Der Lagerhaus-Betreiber aus Bayern hat sich zu einem Handels- und Dienstleistungs- Konzern gewandelt. Trotz der guten Entwicklung hat die Börse die Aktie noch nicht entdeckt
von Carl Batisweiler / Euro am Sonntag

Gott mit dir, du Land der BayWa?, spotteten vor über 20 Jahren die Musik-Kabarettisten der Biermösl Blosn in Anlehnung an den Text der Bayern-Hymne. Es war ja auch augenfällig: In vielen Dörfern des Freistaats war das zweithöchste Gebäude nach der Kirche das Lagerhaus und oben prangte statt dem Kreuz das grüne BayWa-Signet. Doch die Struktur Bayerns hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten mächtig gewandelt ? und damit auch die BayWa: Die 1923 von Genossenschaftsbanken gegründete Gesellschaft wurde durch zahlreiche Übernahmen in den vergangenen Jahren ein international tätiger Konzern.

Deutschlands größter Agrar- und Baustoffhändler wird in diesem Jahr rund sechs Milliarden Euro umsetzen. Neben dem dichten Netz von Niederlassungen im Stammland, haben die Bayern nicht nur nach Ostdeutschland, sondern auch nach Österreich und Osteuropa kräftig expandiert. Ein direkter Vergleich mit Wettbewerbern wie der Baumarktkette Hornbach ist allerdings schwierig, denn die BayWa ist ein Gemischtwarenladen.

Der Bereich Agrar trug 2002 gut die Hälfte zum Umsatz bei. ?Das ist unser Kerngeschäft, in dem wir auch künftig stark wachsen werden?, sagt Vorstands-Chef Wolfgang Deml. Wobei für ihn das Potenzial vorerst in den gut erschlossenen Märkten Deutschland und Österreich liegt. Die Übernahmen in Ungarn, Slovenien, der Slovakei und Kroatien sieht Deml als langfristige Investitionen: ?Derzeit sind die Märkte dort noch nicht reif.?

Rund 20 Prozent des Geschäfts machte die BayWa 2002 mit Baustoffen und Zubehör. Die Sparte leidet zwar unter der schlechten Baukonjunktur, hat aber durch ihre Regionalisierung Standortvorteile und Stärken bei Produkten für Modernisierung und Sanierung. So ist der Umsatz im vergangenen Jahr annähernd gleich geblieben. Für künftiges Wachstum sollen neue Baumärkte in Württemberg sowie in Nord- und Ostdeutschland sorgen. Kräftig zugelegt hat der Umsatz bei den Tankstellen und im Mineralölhandel ? sie brachten 2002 fast ein Viertel der Erlöse. Die BayWa ist auch ein bedeutender Autohändler. Die Autosparte steuerte 2002 mehr als 100 Millionen Euro zum Umsatz bei.

Beim aktuellen Börsenwert ist die BayWa ein Schnäppchen. Derzeit ist der Konzern mit rund 243 Millionen Euro bewertet. Dabei wird allein das Immobilienvermögen auf über 800 Millionen Euro geschätzt. Freilich ist dieses Tafelsilber der Bayern nicht auf die Schnelle in bare Münze zu verwandeln, denn die Gebäude und Grundstücke liegen in der Regel in ländlichen Gebieten. Doch oft ist ihre Lage in den Dörfern und Kleinstädten zentral. Nach der strukturbedingten Schließung manches Lagerhauses wird die Industriebrache dann schnell zum Filetgrundstück.

Was viele Anleger bisher allerdings vom Kauf abhielt, war das geringe Handelsvolumen der Aktie, die ein vinkuliertes Namenspapier ist ? der Vorstand muss einer Beteiligung also zustimmen. BayWa-Chef Deml erklärt, warum: ?Bei der aktuellen Börsenbewertung ist das ein Schutz vor feindlichen Übernahmen.? Bisher sei aber noch kein Neu-Aktionär abgelehnt worden. Die Liquidität dürfte sich zudem bald erhöhen: Für August plant die BayWa eine große Analysten-Konferenz, um das Papier an der Börse bekannter zu machen.

Nachdem EURO die BayWa als ?Aktie der Woche? am 23. Juli im exklusiven Fax-Abruf vorgestellte hatte, ist der Kurs bereits um rund XX Prozent gestiegen.

Christoph Schlienkamp, Analyst beim Bankhaus Lampe, hat errechnet, dass Konsum- und Bauzulieferwerte aus dem Prime Market der Börse durchschnittlich mit dem 0,24fachen des Jahresumsatzes 2003 bewertet sind, bei der BayWa beträgt der Multiplikator dagegen nur 0,04. Auch sein Urteil lautet deshalb klar: ?Outperformer?.
 
-red- / -red-

 

03.08.03 11:25

9045 Postings, 7244 Tage taosJa, im Mai war es ein guter Kauf.

12.08.03 23:15

15990 Postings, 6884 Tage NassieGute Zahlen

Reuters
BayWa mit Umsatz- und Ergebnisanstieg im Halbjahr


München, 12. Aug (Reuters) - Deutschlands größter Agrar- und Baustoffhändler BayWa hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres mehr umgesetzt und verdient als im Vorjahr. Für das Gesamtjahr hält der Konzern trotz der außergewöhnlichen Trockenheit, die vor allem Teile des Agrargeschäfts zu schaffen machen, weiter an seiner Umsatz- und Ergebnisplanung fest.
In den ersten sechs Monaten 2003 habe sich der Umsatz um über 14 Prozent auf knapp drei Milliarden Euro erhöht, teilte BayWa am Dienstagabend mit. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) habe mit 26,4 Millionen Euro um 26,3 Prozent über dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gelegen. Nach Steuern seien 22,2 Millionen Euro verdient worden. Dabei hätten bei der Integration der übernommenen WLZ Raiffeisen höhere Synergie (Paris: FR0000032658 - Nachrichten) als ursprünglich erwartet erzielt werden können. Zusätzliche Rationalisierungspotenziale sollen in der zweiten Jahreshälfte gehoben werden.

Für das Gesamtjahr geht die Unternehmensleitung weiter davon aus, den Umsatz auf sechs (Vorjahr: 5,35) Milliarden Euro zu steigern und beim DVFA-Ergebnis den Vorjahreswert von 37 Millionen Euro zu erreichen. In der ersten Jahreshälfte habe die in den Segmenten Agrar, Bau und Energie tätige BayWa konzernweit die Zahl der Mitarbeiter um 484 auf 15.228 reduziert.

ban/

 

10.11.03 16:59

15990 Postings, 6884 Tage NassieUmsatz und Ergebnis gesteigert

BayWa steigert Umsatz und Ergebnis  


Der Agrar- und Baustoffhändler BayWa AG hat den Umsatz in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 14 % auf 4,5 Mrd. Euro gesteigert. Davon entfielen 1,5 Mrd. Euro auf das 3. Quartal (+14 %). Das Ergebnis nach Steuern verbesserte sich um 20 % auf 28,8 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr kündigte der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Deml einen Umsatz von rund 6 Mrd. Euro und ein Nettoergebnis von 37 Mio. Euro an. "Damit entwickelt sich der Konzern entgegen der Konjunkturschwäche und ungünstigen Branchentrends weiter positiv", so Deml.

© BörseGo


 
 

19.01.04 21:28

7114 Postings, 6993 Tage KritikerHeute Baywa gekauft.

Nach Studium der Firmengeschichte müßte es aufwärts gehen, auch wenn es heute anders gesehen wird. Empfehlung - Kritiker.  

19.01.04 21:52

8764 Postings, 6097 Tage WalesharkHast Recht

Hallo Kritiker, wollte heute auch rein habe aber dann gezögert.Die Aktie war vor ein paar tagen auf neuem Hoch und kommt jetzt zurück. Ich hoffe morgen noch auf die 14,10?.
Da liegt Dienstag mein Limit. Ich wollte nach F gehen, wo hast Du gekauft?. Hoffentlich klappt es.
Grüße vom Waleshark  

20.01.04 19:20

7114 Postings, 6993 Tage KritikerHallo Waleshark, Vorsicht ist

geboten z.Zt. bei meinen Trades; denn wenn ich verkaufe, geht danach der Titel sofort hoch (!), und wenn ich kaufe geht er sofort nach unten.
Gestern bin ich während meiner Order in das blöde SL geraten und dabei über Ff zu 14,75 rein. Momentan kann ich mir den Rückgang nicht erklären - es sei denn, - "Große" wollen billig rein und balanzieren den Kurs dazu in den Keller.
Deine Ausgangslage ist besser - viel Glück - Kritiker.  

20.01.04 19:49

8764 Postings, 6097 Tage WalesharkHallo Kritiker Keine...

...Angst, jetzt bin ich bei Dir. Geteiltes Leid ist  halbes Leid. Aber ich hatte zu letzt mit meinen Käufen ein gutes Händchen. ( Depfa,Ceag AG ).Außer dem habe ich noch Pulver im Trockenen,fals es weiter runter geht.Ich bin für Baywa sehr positiv gestimmt.Das waren nur Gewinnmitnahmen.Auf diesem Nivau steigen wieder viele ein. Du wirst sehen wie schnell es wieder nach oben geht.Was hast Du für ein Kursziel?
Viele Grüße und positiv denken.
Waleshark  

20.01.04 20:04

7114 Postings, 6993 Tage Kritiker@ Waleshark, Danke für

die Antwort. Ich bin nur spontan im board.
Mit Baywa hoffe ich, daß Du Recht hast. Kursziel bedeutet bei mir meist + 10% !
Wegen den hohen Trade-Kosten (DAB) investiere ich in Paketen zu € 1ooo,- .
Leider bin ich aus negativer Erfahrung ziemlich mißtrauisch geworden.
Wie sagte "Bruno Jonas": Der N-Bayer glaubt im Prinzip alles, aber nie ganz.
Für heute - Gute Nacht - Kritiker.  

21.01.04 12:16

7114 Postings, 6993 Tage KritikerMomentan sollte ich

von Aktienkäufen besser die Finger lassen. 5 Titel hatte ich im Visier und habe mich schließlich für Baywa entschlossen - Ergebnis -10%; die anderen 4 gingen heute nach oben. z.B. UMS mit 10%. Sch...lage.
z.Zt. gehen wieder mehr empfohlene Titel abwärts- z.B. Continental, EADS - warum?
Ich kaufe mir jetzt etwas warmes zum Essen - Kritiker.  

21.01.04 12:46

8764 Postings, 6097 Tage WalesharkHallo Kritiker, jede Krise

hat einmal ein Ende. Ich hatte gestern auch Paragon im Visier und habe mich dann ebenfalls für die Baywa entschieden.Heute liegt meine Angel noch mal bei 13,40 ? aus.Waren heute schon tiefer.Grundsätzlich ist Baywa eine gute Wahl,war halt nur schlechtes Timing.Übrigends ist Paragon heute im Plus.Also tröste Dich, mir gehts genauso. Bin aber trotzdem Optimist. Kopf hoch!!!
Grüße vom Waleshark.
 

28.01.04 18:45

7114 Postings, 6993 Tage KritikerJetzt wird Baywa

doch noch interessant. Der Aufsteiger aus der Provinz. - Gruß - Kritiker.  

31.03.04 15:16

210 Postings, 6117 Tage Spekulatius9Morgen kommen bei BayWa die Zahlen...

...die sollen angeblich ganz gut werden.

Was denkt ihr, lohnt sich hier ein Zock?

Gruß

Spekulatius9  

01.04.04 22:09

25951 Postings, 7030 Tage Pichelwar wohl nix, hätte gerne vorher

gewarnt....
wird auch sonst nich so viel werden, kenne genug Abgeber....


Gruß Pichel ariva.de  

01.04.04 23:16

63 Postings, 6071 Tage catweazle2Frage: warum bekommen bayerische Bauern kein AIDS

weil das bei der Baywa nicht gibt.  

08.04.04 12:28

7114 Postings, 6993 Tage KritikerDie Billigabgeber werden weniger.

Mein Tip: HALTEN! - Kritiker.  

13.04.04 15:42

7114 Postings, 6993 Tage KritikerIrgendwie wird an dem Kurs

manipuliert. Sieht nach einem Groß-Einsteiger aus. - Kritiker.  

02.12.04 11:41

7114 Postings, 6993 Tage KritikerTolle Anal-Ysten:

Anfang November: "meldet Ergebnis-Rückgang"! - 4 Wochen später (ohne Veränderung):
"es gäbe Kurschancen" ?? - welche?
Wollen diese Schreiberlinge nur testen, wie weit sich die Lemminge manipulieren lassen? - oder?  So habe ich mir die Pressefreihieit nie vorgestellt! - Kritiker.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000