finanzen.net

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 932 von 940
neuester Beitrag: 15.11.19 15:02
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 23480
neuester Beitrag: 15.11.19 15:02 von: Hein_Blöd Leser gesamt: 4315087
davon Heute: 1090
bewertet mit 112 Sternen

Seite: 1 | ... | 930 | 931 |
| 933 | 934 | ... | 940   

11.10.19 11:32
1

2565 Postings, 2227 Tage Benz1Ok Cosha

jetzt verstehe ich es alles gut..............  

11.10.19 11:33

2378 Postings, 822 Tage CoshaAber klar kenne ich 'ne bessere Aktie

Rakuten !

Das ist die Schönste von allen, liegt leider seit 5 Jahren im Dornröschenschlaf.
Aber die kleine wird abgehen wie eine Rakete,sobald sich ein alterschwacher und leicht debiler Prinz zu ihr vorgekämpft hat und sie wach küßt aus ihrem Kurskoma.

Wetten das...  

11.10.19 11:52

2565 Postings, 2227 Tage Benz1Jetzt habe ich lange gesucht

und gefunden, na ja so paar Leichen habe ich auch........  

11.10.19 12:02
10

1888 Postings, 7284 Tage NetfoxIch freue mich über den neuen Benchmark bei 266?!

Und wo bleibt der Leo? Aber als es vor 6 Wochen das erste Mal über 260? lief, ging es im Board ja auch recht lustig zu. Dann kam der Absturz auf fast 220, dann Wiederaufstieg auf fast 260, dann wieder runter auf fast 220, jetzt wieder über 260?.  Letztendlich sind das normale prozentuale Schwankungen in einem unsicheren Börsenumfeld bei einem weiterhin noch recht unbekanntem Nebenwert. Die absoluten Bewegungen in Euro merken ja nur diejenigen besonders, die Hypoport schon vor Mitte 2017 im Depot liegen haben. Für andere passt daher eher die tägliche automatische Wasserstandsmeldung von ARIVA:
"Die Hypoport-Aktie (Hypoport-Aktie) notiert am Freitag etwas fester. Das Wertpapier notiert gegenwärtig bei 265,50 Euro."

Mich interessiert die Marktkapitalisierung - und da ist noch sehr viel Luft nach oben. Solange der letzte erfolgreiche IPO-Kandidat (Namen darf man ja nicht nennen) ohne wirklichen Burggraben in einem umkämpften Markt noch mit 4,7 Milliarden ? bewertet wird, mache ich mir bei einer MK von 1,7 Milliarden ? bei Hypo noch keine Gedanken über einen Ausstieg oder eine Überbewertung.

(Hypokurs bei MK von 4,7 Milliarden ist dann rund 725?.laugthing)


 

11.10.19 12:33

653 Postings, 4957 Tage DrilledoppWC vs HP

habe mir am 13.03.2019 ein Musterdepot eingerichtet:

1000 HP zu 170400       aktuell 264000  + 54,93%
1414 WC zu 170457      aktuell 170457  + 16,72%
 

11.10.19 12:43
3

2378 Postings, 822 Tage CoshaHOLABE,die Waldfee kommt

Neuigkeiten aus der Welt der Holakratie.

Von Dennis Wittrock,  Holacrazy Coach bei Hypoport & encode.org, Co founder der Integral European Conference

https://blog-pno.hypoport.de/2019/10/11/...-auftakt-der-holabe-gilde/  

11.10.19 12:58

2378 Postings, 822 Tage CoshaWas ist HOLABE ?

11.10.19 15:34
3

140 Postings, 1390 Tage Pitt_GHYPOPORT - Ein Leader in Deutschland!

Die Hypoport-Aktie ist einer der stärksten Titel am deutschen Aktienmarkt. Den Beweis liefert der Wert mit einem neuen Allzeithoch im heutigen Handel.

Als ich im März 2015 die Aktie von Hypoport ausgrub, hätte ich mir nicht ausmalen können, dass der Titel 4 1/2 Jahre später bei 262 EUR notiert. Damaliger Kursstand: 18 EUR. Ehrlich gesagt fand ich die damals gewählte Überschrift mit "Dieser Smallcap kann sich noch einmal verdoppeln" schon gewagt. Es zeigt aber, was an der Börse möglich ist, wenn man stark wachsende Unternehmen zu passablen Preisen einsammeln kann, was immer schwerer wird. Viele Wachstumswerte sind nach der Rally der letzten Jahre bereits extrem teuer bewertet.

Das ist bei Hypoport nicht anders. Lag der Gewinn je Aktie im Jahr 2013 noch bei 0,51 EUR, dürften es 2019 bereits 4,33 EUR sein. Das ist ein ansehnliches Wachstum. Allerdings bezahlt man dies inzwischen auch mit einem KGV von über 60, das 2020 auf gut 45 absinken dürfte. Die Kursziele der Analysten sind mittlerweile nahezu alle erreicht. Einzig das "Buy"-Rating von Warburg Research aus dem Monat August mit Kursziel 280 EUR ist mit Blick auf den Kursverlauf noch aktuell.

Kollege Rain mit Volltreffer

Sehr gut im Griff hatte die Aktie zuletzt mein Kollege André Rain, der frühzeitig auf die Ausbruchschancen bei der Aktie hinwies. Seine Besprechung können Sie hier noch einmal nachlesen. Es gab zwischenzeitlich sogar noch einmal eine kleine Konsolidierung, in die man sich einklinken konnte. Auf Intraday-Basis bricht die Aktie heute über den Trigger bei 261,50 EUR aus. Diese Signal muss freilich erst noch bestätigt werden. Bleiben die Käufer in der kommenden Woche aber am Ball, winkt ein mittelfristiges Ziel von 300 EUR, welches sich aus der Höhe der verlassenen Range ableiten lässt.

Absicherungen müssten spätestens unter die Rangebegrenzung bei 222 EUR in den Markt gelegt werden. Ein etwas gewagterer Stopp liegt bei 239,50 EUR. Am 4. November wird Hypoport die nächsten Quartalszahlen vorlegen.



Quelle: https://www.godmode-trader.de/analyse/...eader-in-deutschland,7780123  
Angehängte Grafik:
3586167.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
3586167.png

11.10.19 16:19
15

1888 Postings, 7284 Tage NetfoxHm

"Es zeigt aber, was an der Börse möglich ist, wenn man stark wachsende Unternehmen zu passablen Preisen einsammeln kann, was immer schwerer wird. " Wieso schwer? Trifft doch jetzt immernoch zu!
Damals 2014/2015 haben wir über Kurse von 100? geredet- damals war nur Europace/Dr.Klein der Investmentcase. Mittlerweile ist Hypo viel breiter aufgestellt und hat seinen Burggraben gefestigt.
Ich traue denen zu, dass sie nicht nur das umsetzen werden, was sie auf den Konferenzen und auf den letzten HVen öffentlich gemacht haben. Ich bin mir außerdem sicher, dass weitere Geschäftsideen/Plattformen zur Ausbreitung des Hypoportnetzwerkes im Stillen geplant und erprobt werden.  
Von daher ist der Weg von 250? zu den 1000? in meinen Augen wahrscheinlicher als damals der Anstieg von 10? auf 100?.

 

11.10.19 17:40
2

660 Postings, 1001 Tage TheseusXTja, aufwärts, immer weiter aufwärts,

und mir soll es recht sein. Dass es auch mal heftig runter gehen kann hatte ich ja gepostet - aber das darf gern bis zur 500 / 600 / 700 Euro Marke warten, damit habe ich gar kein Problem. War ich auch nicht negativ gemeint - war einfach nur eine Warnung. Gerade auch aus der Hypoport Erfahrung heraus...

Schönes Wochenende euch allen!  

11.10.19 17:56
3

86 Postings, 1018 Tage noriscHyp Hyp Hurra :-)

11.10.19 19:44
3

602 Postings, 1569 Tage Risikoklassefreitäglicher Schlusskurs

Bei hohen Umsätzen an einem Freitag mit einem (fast) ATH aus dem Markt zu gehen, das lässt mich hoffnungsvoll auf den Start der nächsten Börsenwoche blicken.

Jetzt muss nur noch Trump ruhig bleiben.

(Wobei Trump manchmal (ähnlich wie Libuda) auch richtig liegt, denn seine Bemerkung, dass die kurdischen Streitkräfte nicht die USA bei der Landung in der Normandie unterstützt haben, erscheint mir genauso legitim, wie die Frage, die er sicherlich schon unserer Bundeskanzlerin gestellt hat, nämlich warum die Bundeswehr damals nicht an der Seite der Amerikaner gekämpft hat.)  

13.10.19 19:05
3

2378 Postings, 822 Tage CoshaEr liegt eben nicht richtig

nicht der Eine und auch nicht Trump,wenn dieser mit einem leicht idiotischen Ausflug in die Geschichte behauptet,die Kurden würden nur dann an der Seite des Westens,der USA stehen,wenn es um ihren eigenen Staat ginge.
Zwar nicht in der Normandie,aber innerhalb der britischen Streitkräfte gab es Kurdische Einheiten die im Irak,in Italien,auf dem Balkan und Zypern gegen Hitler und seine Verbündeten kämpften.


Biji Biji...Hypoport  

14.10.19 01:40

602 Postings, 1569 Tage RisikoklasseDanke, Cosha!

Das hatte ich tatsächlich nicht gewußt, dass es kurdische Truppenteile innerhalb der britischen Armee gab. Wieder was gelernt, prima.  

14.10.19 02:04
1

602 Postings, 1569 Tage Risikoklasse21. September 2010

In diesem Tag hat Swen Lorenz seinen legendären Research-Bericht über die Hypoport AG veröffentlicht, und ich hatte das Glück ihn damals lesen zu können. Wie ich finde, ist er noch heute, neun Jahre später, von Interesse.

Und dass HYQ SAP zwischenzeitlich total outperformed hat, das sei nur am Rande erwähnt:

https://www.undervalued-shares.com/wp-content/.../UVS-Hypoport-DE.pdf

Viel Spaß dabei. ‘Dausend++’  

14.10.19 16:19
7

2586 Postings, 3600 Tage JulietteSogar in der "Ärzte-Zeitung" wird Hypoport

als "Hidden Champion" bezeichnet. Warum auch nicht. Bei dem Leserklientel der Ärzte-Zeitung liegt bestimmt genügend Geld herum, um es sinnvoll zu investieren ;-)
https://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/...-renditehelden.html  

15.10.19 09:25

602 Postings, 1569 Tage RisikoklasseWIRECARD aktuell minus 12%

Was ist denn da los?
Unser Schätzchen plus 2. ATH  

15.10.19 09:31

602 Postings, 1569 Tage RisikoklasseJetzt minus 17% - freier Fall

Bitter! Nach meiner Theorie sollte dies auch Auswirkungen auf uns hier haben. Bislang aber erfreulicher Weise Entwarnung.  

15.10.19 09:35
2

90 Postings, 2576 Tage TirolerBub@Risikoklasse

Wirecard stürzt ab wegen erneuter Vorwürfe der FT. Das hat keine Auswirkungen auf Hypoport.  

15.10.19 10:08

433 Postings, 4077 Tage pinktrainer@TirolerBub

" Das hat keine Auswirkungen auf Hypoport. "

Das würde ich so nicht sagen - das bei Wirecard abgezogene Geld will ja auch wieder angelegt werden . . .  

15.10.19 11:04
1

249 Postings, 551 Tage Der_SchakalDie Seile von meiner Hängematte

kriegen gerade mächtig Fransen...... mir juckt der Finger! "Jetzt raus und 20 ? tiefer wieder rein". Aber wie ich Euch einschätze, würdet Ihr mir davon abraten und sagt: "Einfach weiterschaukeln." Richtig? @ Angela, von Dir habe ich die Hängematte ja erworben (einschließlich Sauerstoffmaske für diese luftigen Höhen :) :) ). Hoffentlich habe ich noch genug  O2 in der Flasche..... :)  

15.10.19 11:36
5

2378 Postings, 822 Tage CoshaIch verkaufe

wenn mein Kursziel erreicht wurde.
Und es liegen keinerlei Informationen vor,warum ich mein Kursziel ändern sollte.
Am Charakter der Aktie hat sich eben auch nicht geändert,ist für mich kein Papier zum traden oder gar zocken, sowas mach ich weizerhin mit Zertifikaten als Beimischung und lasse die Aktien im Langzeit Depot liegen bzw. erhöhe den Bestand mit Gewinnen aus dem Zertifikate Handel.

Aber das haben wir alles schon X-mal gehabt,muß jeder selber wissen.
Im Ernst,wegen läppischen 20 ? (minus Steuern und Kosten) ?
Das rechnet sich doch nicht.  

15.10.19 11:50

249 Postings, 551 Tage Der_Schakal@Cosha

Du hast natürlich Recht. Steuern und Kosten verdränge ich manchmal gerne. Wenn ich dran denke, was ich dem Fiskus für ein Geschenk bei einem vollständigen Verkauf machen würde, wird mir schlecht.  :) Wollte auch garnicht wieder dieses Thema ausgraben, sorry. Dein Kursziel schätze ich jetzt einfach mal auf Dausend. :)  

15.10.19 12:08
1

2378 Postings, 822 Tage CoshaEs ist vierstellig...

15.10.19 12:28
12

2378 Postings, 822 Tage CoshaKurz durchgerechnet

jetzt nicht ganz exakt,aber passt schon.
Hat auch nicht jeder die genau gleichen steuerlichen Abzüge oder Kosten.

Würde ich bei 273  ? verkaufen, müßte der Hypoport Kurs auf knapp über 200 ? fallen,damit ich nicht Abzug von Steuer und Soli die Gleiche Anzahl Aktien zurückkaufen könnte.

Da sind die Transaktionskosten beim Verkauf (und beim Neukauf kommen ja wieder welche dazu) nioch nicht mal mit drinne, sprich der Kurs muß unter 200 fallen und dann hätte ich immer noch nicht die Möglichkeit signifikant mehr Aktien zu erwerben.

Und selbst wenn ich am Ende vom Lied ein paar Aktien mehr hätte,würde ich doch nur dann erneut einsteigen,wenn ich davon ausgehe das Hypoport wenigstens die 273 ? Marke erneut erreicht.
Da die Aktie ja nicht regelmäßig in einer Range von ca. 275 - 190 ? hin und her springt,machen solche Überlegungen alle keinen Sinn.

Ich bin sozusagen gefangen in der Aktie und das ist gut so.
Verkauft wird dann,wenn ich meine die Party ist zu Ende,vorher nicht.

Und eins nicht vergessen: Nach der Party ist vor der Party.
Machen wirs rund: Hat Hypoport in 10 Jahren einen Marktanteil X mit einem Umsatz Y und von dem Niveau dann im Vergleich zu heute nur  "geringe" prozentuale Wachstumsraten aufzuweisen ist zwar die Zeit rasanten,dynamischen Wachstums vorbei. Wir reden dann aber über ein gesetzes Unternehmen mit Gewinnen die zu einem Teil ausgeschüttet werden,weil nicht mehr soviel in Wachstum investiert werden muß.
Auf den eigenen EK gerechnet ergibt sich dann vermutlich eine prozentuale Dividendenrendite von der viele Anleger Zeitlebens meist nur träumen können.
Ich werde also diese Aktie vielleicht sogar nie verkaufen sondern weiter vererben,mal sehn...  

Seite: 1 | ... | 930 | 931 |
| 933 | 934 | ... | 940   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100