finanzen.net

MPH dominierender Anteilseigner bei Windsor

Seite 1 von 82
neuester Beitrag: 06.02.20 19:34
eröffnet am: 07.05.12 22:52 von: proxima Anzahl Beiträge: 2045
neuester Beitrag: 06.02.20 19:34 von: thepefectma. Leser gesamt: 581517
davon Heute: 27
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   

07.05.12 22:52
8

4763 Postings, 5287 Tage proximaMPH dominierender Anteilseigner bei Windsor

Die MPH AG gibt den Erwerb von rund 52% am Grundkapital der WINDSOR AG, Berlin, bekannt.

Berlin, 7. Mai 2012.

Die MPH Mittelständische Pharma Holding AG, Berlin (ISIN: DE000A0NF697), gibt den Erwerb von rund 52% am Grundkapital der WINDSOR AG, Berlin, bekannt. Rund 2,2 Mio. WINDSOR-Aktien wurden an der Börse oder zu Börsenkursen gekauft. Weitere 5 Mio. WINDSOR-Aktien wurden durch eine Kapitalerhöhung bei der MPH Mittelständische Pharma Holding AG erworben. Die am heutigen Tag beim Handelsregister Berlin-Charlottenburg eingetragene Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage von EUR 38.050.000 um EUR 3.117.155 auf EUR 41.167.155 aus genehmigtem Kapital durch Ausgabe von
3.117.155 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien, wurde durch die MAGNUM AG, Schönefeld, vollständig gezeichnet.

Die MPH Mittelständische Pharma Holding AG ist eine Holdinggesellschaft, die sich auf Unternehmen zur Herstellung und zum Vertrieb von Arzneimitteln spezialisiert hat. Mit einem Kundenkreis von über 3.500 Apotheken, Kliniken und Krankenkassen in Deutschland und im Europäischen Ausland hat die MPH AG mit ihren Beteiligungsgesellschaften sehr effektive Vertriebskanäle aufgebaut.

Die WINDSOR AG hat in den letzten beiden Jahren als neues Wachstumssegment
Pharma-Beteiligungen aufgebaut, die in anderen pharmazeutischen Wertschöpfungsstufen tätig sind. Durch die Übernahme der Mehrheit an der WINDSOR AG können eine Reihe von Synergien geschaffen werden, die beiden Unternehmensgruppen großen Mehrwert bringen sollten. So bekommen die Pharma-Beteiligungsgesellschaften der WINDSOR AG Zugang zu etablierten Absatzkanälen innerhalb Europas, während die MPH AG und ihre Töchter neue Märkte außerhalb der EU erschließen können. Zudem wird die bearbeitete Wertschöpfungskette deutlich erweitert.

'Wir freuen uns, dass sich unsere Pharma-Beteiligungen so gut entwickelt haben, dass die WINDSOR AG als nachhaltig strategischer Partner in diesem Geschäftsfeld gesehen wird. Wir sehen in der nun folgenden engen Zusammenarbeit großes Potential für zusätzliches Wachstum bei beiden Unternehmen und freuen uns daher über unseren neuen Großaktionär', so Roy von der Locht, Vorstand der WINDSOR AG.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   
2019 Postings ausgeblendet.

11.06.19 14:24
1

526 Postings, 2347 Tage Moldexmomentan baut CR Capital im Raum Leipzig!

hat also wenig mit Berlin zu tun!  

27.06.19 22:37

864 Postings, 1229 Tage xy0889MPH

im Moment hat man mit Mph eig. 3 Aktien auf einmal im Depot .. 1. M1 Kliniken, 2. Haemato 3. CR Capital.

Bei 1 und 3 scheinen die Geschäfte ja zu laufen .. Heamato sieht aber aktuell sowohl von den Zahlen als auch Chart nicht recht gut aus .. ich überlege ob ich mit kleinen Minus vor der Dividende bei Mph wieder rausgehe .. und erstmal abwarte wie es mit Haemato weitergeht ..  
Angehängte Grafik:
haemato.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
haemato.png

29.06.19 11:11

4031 Postings, 4044 Tage Versucher1... ich vermute ja bisher noch immer, dass

bis zur und wegen der HV/Dividenden-Zahlung ein wenn auch kleiner Kursanstieg (ca. + 25 Cent ?) erfolgt. Wäre damit dann auch zufrieden.  

03.07.19 17:51

4031 Postings, 4044 Tage Versucher1tja ... die Kurs-Zone von ca. 4,20 ? - 4,25 ?

scheint derzeit unüberwindlich zu sein. Hm.  

15.07.19 20:23

409 Postings, 6110 Tage DiddiHV am 17. Juli 2019

wäre schon gut wenn wir bis dahin wieder die 4,20 ? - 4,25 ? erreichen.

Eigenkapital bei 6,15? pro Aktie, da sollte es eigentlich auch mal mit dem Kurs wieder nach oben gehen.  

16.07.19 15:32

409 Postings, 6110 Tage DiddiVerwendung des Bilanzgewinns -

2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanz-
gewinns 2018
Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Bilanzgewinn
der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2018 in Höhe von
EUR 38.610.472,70 wie folgt zu verwenden:
a. Ausschüttung an die Aktionäre:
Ausschüttung einer Dividende je dividendenberechtigter
Stammaktie von EUR 0,20 (bei 42.813.842 Stück dividendenberechtigten Stammaktien sind das insgesamt
EUR 8.562.768,40);
b. Verbleibt als Gewinnvortrag EUR 30.047.704,30

Die Dividende ist am 22. Juli 2019 fällig.
 

18.07.19 08:09

4031 Postings, 4044 Tage Versucher1... die 0,20 ? Dividende werden also gezahlt.

Gottseidank. Will gar nicht wissen wohin der Kurs durchgesackt wäre wenn diese gekürzt worden wäre.
Zur Zeit ist die Marktkapitalisierung von MPH schon allein abgedeckt durch die 75%-Beteiligung an den M1-Kliniken. Ich bin hier drinnen wg der Divi-Rendite ... die passt aktuell, für die kommenden Jahre sehe ich das auch so kommen bzw. Kurssteigerung bei MPH für gut möglich insbesondere wg von mir erwarteter guter Entwicklung der Beteiligungen M1 und CR Capital.  Haemato berappelt sich wieder, denke ich.  

18.07.19 08:42
4

160 Postings, 3019 Tage leinebärrGestrige HV im Ludwig-Erhard-Haus

Das Thema der HV war natürlich die Dividenden-Kürzung bei Haemato. Dieser Gegenantrag auf der Haemato-HV kam ja wie aus dem Nichts. Herr Brenske wurde von 7 Aktionären mit Fragen dazu befeuert, auch von mir. Seine Erklärung: "ein erhöhter Liquiditätsbedarf in der Tochtergesellschaft, dem adhoc*  Rechnung zu tragen war". *(à propos - habe keine ad hoc dazu gelesen). Da soll es um Digitalisierung, Marketing, Investitionen etc. gehen. Der Wertverlust der Haemato ob dieses Reingrätschens beläuft sich (nur für die MPH) auf 15,4 Mio?., oder 0,36 ? per MPH Share (siehe Kurs von gestern und heute). Dass hier Vertrauen der Aktionäre leichtfertig auf's Spiel gesetzt worden ist, steht außer Frage. So wurde es auch (von mir) adressiert. Auf die Frage, ob bei Haemato derzeit andere operative Probleme auftreten, antwortete Herr Brenske mit nein.

Ich meine, diese Dividendenkürzung war ganz schlechter Stil. Da hätte man lieber im Frühjahr schon die Kappung verkünden sollen, als Einmaleffekt hätte einem das vermutlich kaum jemand übel genommen. Oder alternativ hätte man diesen "gesparten Liquiditätsabfluss" durch ein Darlehen der Muttergesellschaft MPH an Haemato auf arm's length zu 2,5% finanzieren können. Hätte unter dem Strich ~ 100 k? gekostet und nicht eine Masse an Vertrauen und Kursverlusten.

Herr Brenske versprach, dass die Haemato und MPH nun Vertrauen zurückgewinnen wollen. Das kostet, wie man weiß, das 7-fache an Energie wie das Verlieren.

Nur gut, dass die Töchter CR Capital und M1 Kliniken derzeit vernünftig performen. Man kann nur hoffen, dass die in der Lage sind, die Underperformance von Haemato zu kompensieren.



 

18.07.19 08:57

4031 Postings, 4044 Tage Versucher1Die Divi-Kürzung bei Haemato bewerte ich ebenso

wie Du, das war/ist übler Stil! Jetzt leider ... mit üblem Stil/Rücksichtslosigkeit gegenüber Kleinaktionären ist bei MPH (bzw. dem Hauptaktionär) nach meiner Erfahrung immer zu rechnen. Deswegen auch oben mein 'Gottseidank' = 'puuh, Glück gehabt' ;
Der Absacker im Kurs bei MPH heute früh runter auf 3,50 ? ... mal sehen ob da noch was kommt ! Wenn ja neige ich zum Nachkauf/Verbilligen, denn meine  MPH-Position soll bei mir lafri laufen und Dividende reinbringen.      

18.07.19 09:00

176 Postings, 1321 Tage Dau7hyDividende

der absacker müsste ja mit der 20 Cent Dividende zusammenhängen, oder?  

18.07.19 10:26

2658 Postings, 5557 Tage boersenjunkyJa

Heute ist Handel ex-Dividende. Alles normal.
-----------
boersenjunky
-- reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.--

Achtung! Postings sind KEINE Kauf-, Verkaufsempfehlung

18.07.19 10:42

583 Postings, 1067 Tage Midas13@Leinebär

Danke für dein Auftreten auf der HV und deiner Darstellung. Ich habe auf primitiverer Form das schon auf dem Haemato Fred angeprangert.
Ist das Dummheit, Dreistigkeit oder Dummdreistigkeit, was das MPH "Management" da abgeliefert hat? 15 Mio. an Wert vernichtet in der MPH Bilanz, Tochter massiv am Markt diskreditiert und das alles hätte mit einem einfachen Gesellschafterdarlehen in der Holding geregelt werden können. Was sind da für Doppelnullagenten am Werk? Muss ich mir um mein Geld sorgen machen, bei diesem "Management"? Was für ne Schote kommt als nächstes?

Bei haemato hilft meiner Meinung nach, jetzt nur ein schnell aufgelegtes Aktienrückkaufprogramm, um die Reputation wieder herzustellen und den Kurs zu pflegen. Immer wieder schade, dass es dt. Klein-AGs bis rauf zum MDax einfach nicht drauf haben, sich mit dem wichtigen Thema Kurspflege zu beschäftigen.  

18.07.19 17:48

402 Postings, 3484 Tage kaufladenDer ganz schlechte Stil ist insbesondere,

Der ganz schlechte Stil ist insbesondere, dass nichts zu den Hintergründen veröffentlich wurde. bei so einer dramatischen Dividendenkürzung stellt man sich schon die Farge, was mit dem Unternehmen ist.
Vielen Dank auch von mir an @Leinebär, das ist immerhin schon mal ein wenig Info. Aber so ist man als kleinaktionär ziemlich in den Allerwertesten gekniffen, denn wir haben kaum Informationen zum Analysieren. Ich *hoffe* dass es nur eine einmalige Geschichte ist und Haemato tatsächlich im Grunde solide weiterläuft und halte daher - aber mehr wissen, um die Entscheidung zu halten, zu verkaufen oder gar aufzustocken (der Zocker in mir denkt schon an eine Kauforder..) wären doch irgendwie sehr schon.  

01.08.19 10:57

4031 Postings, 4044 Tage Versucher1tja ... da gehts weiter runter ... mögen tu ich

das nicht ... ist wohl Sommerloch-bedingt;
Die Trump-USA immerhin hat geliefert mit der FED-Zinssenkung. Dass die Merkel-EU den BREXIT für die Finanzwelt/Börsen halbwegs hinkriegt ... mehr als 2 Jahre jetzt schon mal nicht, die kriegen da gar nix geregelt (siehe auch die jüngste Postenvergabe bei den EU-Führungsämtern)! Ob die Engländer ihre offene EU-Rechnung zahlen (waren das nicht 38 Mrd EUR?) wenn sie denn wirklich dann rausgehen ?
   

03.08.19 13:34

1202 Postings, 2335 Tage KnightRainer..........

wo liegt der NAV jetzt nach dem Haemato Absacker?  

03.08.19 21:17

176 Postings, 1321 Tage Dau7hy...

immernoch weit über den aktuellen Wert! ;)
Haemato ist halt die kleinste der drei Beteiligungen.  

09.01.20 21:03
2

4763 Postings, 5287 Tage proximaund tschüss...

... verabschiede mich hiermit von der Aktie und meinem Thread.
In den Anfangsjahren lief es besser.
Insbesondere charttechnisch ist der Wert für mich nicht mehr interessant.
Das kann eine Fehleinschätzung sein, ist nur meine persönliche Meinung.
Ich investiere aber doch lieber in derzeit interessantere Werte.  

09.01.20 21:05
2

4763 Postings, 5287 Tage proximakorrekt ist natürlich

von beiden Werten MPH und Haemato (ehem. Windsor)  

06.02.20 06:25

626 Postings, 4566 Tage thepefectmanKann hier in 2020 der Rebound kommen?

Das 2019 grottenschlecht war ist ja bekannt. Aber wie seht ihr die kommenden Jahre? Kommt hier 2020 und folgende der Rebound?
Sieht im Moment nach doppelter Bodenbildungbildung aus. Habt ihr eine Meinung dazu?
 

06.02.20 06:27

626 Postings, 4566 Tage thepefectmanWarum hat Haemato eigentlich keinen eigenen....

THread sondern wird unter MPH diskutiert?  

06.02.20 08:59

1751 Postings, 5677 Tage langen1Gibt es doch..

haemato: Könnte Charttechnisch jetzt ersteinmal auf 5,2 runter gehen. Kurs zeigt wenig Stärke .
 

06.02.20 09:04

1751 Postings, 5677 Tage langen1Ausserdem

es kann sinnvoll sein das auch hier zu diskutieren, da der MPH-Kurs aktuell auch
aufgrund von Haemato negativ beeinflußt wird..  

06.02.20 19:18

626 Postings, 4566 Tage thepefectman@langen1

Danke, habe ich doch glatt übersehen.  

06.02.20 19:30

176 Postings, 1321 Tage Dau7hyMPH Beteiligungen

ganz Unrecht hat er nicht.
schließlich ist die Haemato zur Zeit auch die unbedeutestende Beteiligung von MPH. Auch wenn es die älteste Tochter ist, die Zukunft spielt bei M1 und CR.
Haemato ignoriere ich mittlerweile komplett, lasse mich aber gerne positiv überraschen.  

06.02.20 19:34

626 Postings, 4566 Tage thepefectmanIm März kommen die Zahlen...

und hoffentlich ein Ausblick. Mal sehen wie der Kurs sich bis dahin entwickelt.

https://haemato.ag/investoren/finanzkalender  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
80 | 81 | 82 | 82   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
GRENKE AGA161N3
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
NVIDIA Corp.918422
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
NikolaA2P4A9
BYD Co. Ltd.A0M4W9