finanzen.net

Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5715
neuester Beitrag: 09.04.20 00:27
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 142851
neuester Beitrag: 09.04.20 00:27 von: Blauschwert Leser gesamt: 16376320
davon Heute: 559
bewertet mit 453 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5713 | 5714 | 5715 | 5715   

20.02.07 18:45
453

61011 Postings, 5817 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5713 | 5714 | 5715 | 5715   
142825 Postings ausgeblendet.

08.04.20 20:16

1337 Postings, 152 Tage Aktiensammler12USB,

glaub dass es in Schweden noch richtig ausbricht. Dauert aber noch vielleicht 1 bis 2 Wochen. Ich persönlich halte deren Vorgehen Verantwortungslos...

Meine Sicht der Dinge, kann mich täuschen  

08.04.20 20:21
1

5859 Postings, 1133 Tage USBDriverOk, guckt euch Zerohedge Frage dazu an

https://www.zerohedge.com/health/...ovid-19-totaled-less-2-all-deaths

Die vergleichen die Zahlen und fragen nach.

 
Angehängte Grafik:
deeaths_compared.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
deeaths_compared.png

08.04.20 20:27
4

61011 Postings, 5817 Tage Anti Lemming# 825 - USB-Driver's Schweden-Märchen

Schweden hat 10 Mio. Einwohner.

USA hat 327 Mio. Einwohner.

USA hat somit 32,7 Mal so viele Einwohner wie Schweden.

--------------------------------------------------

In USA gibt es 14.200 Corona-Tote (siehe # 817)

IIn Schweden gibt es 687 Corona-Tote (unten)

(Beide Zahlen sind von heute)

--------------------------------------------------

Multipliziere ich die 687 toten Schweden mit 32,7, komme ich auf: 22.464 Tote.
.
Schweden hat somit - bezogen auf die Einwohnerzahl - fast doppelt so viele Corona-Tote wie USA!

Das ist der Preis für unterbliebene Lockdowns.

 
Angehängte Grafik:
hc_3001.jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
hc_3001.jpg

08.04.20 20:35

5859 Postings, 1133 Tage USBDriver@AL ließ bitte den Zerohedgeartikel

Den ich im Beitrag vorher mit Bild verlinkt hatte.

Da steh übersetzt im Artikel, dass die Art und Weise wie die Toten gezählt werden, in Frage gestellt werden sollte.

Und dann guck bitte auf die Anzahl der Toten 2019 und 2018 bezogen auf deine Schweden kein Lockdown und USA damals ohne Lockdown 2019-2018 an. Fällt dir nicht auf, dass die Zahlen in etwa gleichwertig sind?

Also keine von mir erfundene Story.  

08.04.20 20:37
1

61011 Postings, 5817 Tage Anti LemmingObendrauf legt Algerien noch ein Öl-Osterei

Welcher "Warlord-Ölminister" wurde dort überhaupt befragt? Und wieviel hat Trump ihm für die Antwort bezahlt ;-)

Die Antwort ist zudem überhaupt nicht überraschend, sondern entsprach der Markterwartung bzgl. OPEC.

Wie auch immer. Es ist es den Akteuren und Jongleuren gelungen, eine weitere Fake-Monster-Rallye im Öl losgetreten, die natürlich auch "den DOW" und Alles hebt, wegen der vielen Ölaktien.

https://www.zerohedge.com/energy/...roduction-cuts-could-reach-10mmbd

Crude Soars, USO Halted After Algeria Says OPEC+ Production Cuts Could Reach 10MMb/d

Crude has exploded higher, in the process triggering a limit up circuit breaker of the biggest oil ETF, the USO...

... following a report quoting the Algeria oil minister that OPEC+ production cuts could reach 10mmb/d when OPEC+ meets in its teleconference call tomorrow.

(A.L.: Ich bin mir fast sicher, dass morgen genau NIX vereinbart wird!)

Why this is news to the market is unclear, as a 10mmb/d cut has been discussed for the past few days as a potential outcome, one which however would require the US to participate in a coordinated global cut. The problem is that the as Ryan Sitton, the Texas Railroad Commissioner at the Texas Railroad Commission, who has quickly emerged as the coordinator behind any potential US production cuts, tweeted earlier that:


 
Angehängte Grafik:
2020-04-08.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
2020-04-08.jpg

08.04.20 20:41

61011 Postings, 5817 Tage Anti LemmingUSO

ist eine ETF (genauer: ein ETN) auf US-Öl.

https://boerse.ard.de/boersenwissen/boersenlexikon/etn-100.html

 
Angehängte Grafik:
hc_3002.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
hc_3002.jpg

08.04.20 20:43
1

61011 Postings, 5817 Tage Anti LemmingFed: US-Erholung kommt schlimmstenfalls erst 2021

https://www.marketwatch.com/story/...til-next-year-minutes-2020-04-08

The worst-case scenario of the staff of the Federal Reserve for the economy is no recovery until next year, according to minutes of the central bank's March 15 policy meeting released Wednesday. The staff told officials that there were two plausible scenarios for the U.S. economy grappling with the coronavirus. In one scenario, the U.S. economy would start to recover in the second half of the year....

 

08.04.20 20:54

5859 Postings, 1133 Tage USBDriver@AL hast du das jetzt gelesen und überprüft?

Deine Umrechnung Schweden auf USA mit den zerohedge zahlen von 2018-2018 und der Quote von Influenza?

Man kommt auf in der Ränge auf dein Ergebnis, also ziemlich identisch bei beiden Länder im 2018-2019 Vergleich.

Zerohedge stellt sogar die Frage, wenn nur 1% Corona hat und diese in  8,2% von 100% mit denen von Influenza einschließen, muss man sich nicht ein landesweiten Shotdown der Ökonomie des Landes machen, oder?
Fragt Zerohedge nach. Das bin nicht ich.

Für mich ist das alle sehr merkwürdig und ich halte die Sache weder für so noch so, aber ziemlich untransparent.  

08.04.20 20:58

5859 Postings, 1133 Tage USBDriverIch lass es mit Corona, kommen wir zur Wirtschaft

IFO macht es kurz und knackig bei zwei Szenarien: Abwärts mit viel Text und Aufwärts eine schleunige Erholung.

 
Angehängte Grafik:
gd-202004-bip-euroraum-de.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
gd-202004-bip-euroraum-de.png

08.04.20 21:05
3

5564 Postings, 4969 Tage skunk.worksGoldmann schlägt vor....

Goldman Tells Rich Clients U.S. Stocks Promise Best Returns

Strategists expect a V-shaped economic rebound after crisis
Goldman Sachs Group Inc. is advising its wealthy clients to return to equities and particularly favors U.S. stocks on optimism for a strong economic recovery after the end of the virus lockdowns.

?Our own advice to clients is that right now is a good time to get back into markets and take advantage of the decline in equity markets to position for the rebound,? Silvia Ardagna, managing director in the investment strategy group within Goldman Sachs Private Wealth Management, said in a phone interview.

While Goldman strategists expect a sharp near-term decline in global economic activity, they also forecast a V-shaped rebound in the second half of the year. Ardagna said her team has been ?positively impressed? by the response of policymakers and while these measures won?t prevent a recession in the first half, they?ll likely fuel a powerful recovery.

U.S. equities attempt a rebound on economic stimulus optimism
Goldman?s investment strategy group recommended in mid-March that clients use the selloff to slowly add to risk assets and said it was using options instead of direct purchases of U.S. stocks. Ardagna said that in its tactical fund, Goldman has since gone outright long the S&P 500 Index to position for the bounce. U.S. equities reached their low on March 23 after slumping 34% over the course of a month and have since rallied 21%.


https://www.bloomberg.com/news/articles/...eturns?srnd=premium-europe  

08.04.20 21:16
2

321 Postings, 2521 Tage tarantellound ich erwarte

den S&P 500 bei 800 irgendwann in 2021/22. Ich glaube ich lege mir doch ein Derivatekonto an, und von den Gewinnen kaufe ich dann Goldmann Sachs und mache dann neue Prognosen (dausend%).  

08.04.20 21:20

5859 Postings, 1133 Tage USBDriverDie beste Zeit für Rabatte beim Neuwagen

Der Automarkt ist in den USA stark eingebrochen.  
Angehängte Grafik:
us-new-vehicle-sales-daily-percent-change-2020-....png (verkleinert auf 66%) vergrößern
us-new-vehicle-sales-daily-percent-change-2020-....png

08.04.20 21:22

61011 Postings, 5817 Tage Anti LemmingZu viel Bullen-Bullshit, USB....

08.04.20 21:41
1

165 Postings, 3944 Tage azoreDie Börsen

steigen und steigen und  dass, obwohl es AL ihnen wieder und wieder verboten hat, tote Katzen wurden zum xten Male ausgerufen, jetzt müssen alle Weltuntergangsszenarien, die sich auf den hinreichend bekannten VT Seiten finden lassen gepostet werden, irgendwann muss doch der Crash, den man jetzt über eine Dekade lang ausruft, doch eintreten, warum verhält sich die Welt nicht so, wie wir Weltuntergangsjünger es vorhersagen?

da hilft nur Hegel

Wenn die Tatsachen nicht mit der Theorie übereinstimmen ?umso schlimmer für die Tatsachen.

Irgendwann kommt der Crash... ganz bestimmt, wenn wir nicht gestorben sind...  

08.04.20 21:43

61011 Postings, 5817 Tage Anti Lemming# 840 - wo zitierte ich VT-Seiten?

08.04.20 21:50

5859 Postings, 1133 Tage USBDriverRealität ist eine Rezession und eine Börse die

Gerade eher sich eine V-Formation wunschhandelt.

Irgendwann holt den Markt die Realität ein.

 

08.04.20 21:59
3

61011 Postings, 5817 Tage Anti Lemming# 836 Fake-News zweiter Ordnung

Bloomberg bringt einen Artikel, in dem steht, was Goldman angeblich seinen reichen Kunden empfiehlt. Diese reichen Kunden müssen für solche Buy-side-Analysen allerdings normalerweise sehr viel Geld hinlegen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass diese Analysen dann nachträglich zu Bloomberg weitergereicht und der "Anleger-Masse" kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Interpretationsvorschlag:

Kleinanleger sollen mit diesem Artikel getäuscht werden, Goldman hätte diese Empfehlung an seine "reichen Kunden" tatsächlich gegeben. Die Kleinanleger freuen sich, dass sie solche "tollen teuren Analysen" umsonst von Bloomberg erhalten. "Ich bin doch nicht blöd", sagt ein Kleinanleger, der sonst auch gern im Media-Markt einkauft, und deckt sich gleich mal fett mit US-Aktien ein.

Tatsächlich jedoch hat Goldman seinen reichen Kunden in den 10.000-Dollar-teuren Buy-Side-Analysen empfohlen, den US-Aktienmarkt wegen der ökonomischen Spätfolgen der Corona-Krise zu shorten.

Begleitend dazu werden die Kleinanleger mit obiger Bloomberg-News gelockt, JETZT in den Aktienmarkt einzusteigen. Grund: Die Reichen brauchen beim anvisierten SP-500-Stand von 1600 jemanden, der dann noch willig verkauft, sonst klappt das mit den Shorteindeckungen nicht reibungslos.

Wir werden daher beim SPX-Stand von 1600 noch Goldman-Analysen lesen, diesmal für die "Sell-Side" (= Kleinanleger-Muppets), in denen stehen wird: "Es ist noch längst nicht zu spät zu verkaufen! Denn der SP-500 wird noch das Tief aus 2009 unterbieten. Besser jetzt mit Verlust raus als später ganz pleite!"

*Ironie off*  

08.04.20 22:07

61011 Postings, 5817 Tage Anti Lemming# 835

Die UFO-Zahlen erscheinen mit "outlandish"

 

08.04.20 22:08

61011 Postings, 5817 Tage Anti Lemmingmir (statt mit)

08.04.20 22:11

61011 Postings, 5817 Tage Anti Lemming# 834 "AL hast du das jetzt gelesen..."

Nein. Das bisschen, was ich lese, schreib ich mir selbst.  

08.04.20 22:13

5859 Postings, 1133 Tage USBDriverJesus ist nach 3 Tagen auch wider auferstanden

So what? Wir können doch nicht behaupten, dass 1 Milliarden Menschen verkackteiert werden, oder?  

08.04.20 22:46
2

39977 Postings, 6931 Tage Dr.UdoBroemme@USB deine Zahlen stimmen nicht

"The US recorded its highest one-day death toll, with 1,858 people dying on Tuesday. New York City was still the worst-affected part of the country, recording 806 fatalities. The city has registered more than 4,000 deaths."

Und auch in GB neue Höchstwerte

"The UK suffered its deadliest day since the outbreak began as official figures showed 938 more people had died in hospitals, taking the overall total to 7,097. The true death toll is likely to be significantly higher."
https://www.theguardian.com/world/live/2020/apr/...ses-latest-updates
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

08.04.20 22:52

945 Postings, 1227 Tage NeverKnowNew York

Und würde man das auf die Einwohner Deutschlands umrechnen (Faktor 10),
hätten wir heute alleine 45 000 Tote!

Keine schlechte Bilanz. Mal sehen, wann die Amerikaner bemerken, dass es auch besser geht.  

08.04.20 23:02

945 Postings, 1227 Tage NeverKnowKorrektur 2

Natürlich nicht 45 000 heute sondern ...
45 000 insgesamt, aber 7790 Tote alleine heute .....

Entschuldigung. Ich habe nur die Meldung oben auf JHU gesehen
und nicht lange genug nachgedacht.  

09.04.20 00:27

49 Postings, 1248 Tage BlauschwertUnternehmensgewinne

lassen sich nicht über die Notenpresse drucken. Was wir hier sehen ist blanker übertriebene Geldflut der Fed die die reale Wirtschaft ausblendet. Weltweiter wirtschaftlicher Rückgang wird mit 32% taxiert. Es bleibt jedem selbst zu beurteilen, ob die Wirtschaft wieder für solche Kurse gut genug ist.

Nach 14%igen Anstieg der Chapter 11 Eigrnverwaltungen pfeifen die doch auf das Trumpsche Sozialmodell mit Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Die machen das was sid immer tun. Kündigen. Dann frag mal die inzwischen 9 Mio. Arbeitslosen wie sie ihren Häuserkredit bezahlen.

M.E. Schon wieder in der Übertreibungsphase. Max. bis 25.000, dann implpdiert der Markt nachdem sämtliche Unternehmen ihre Ergebnisse für 2020 auf 0 reduziert haben.

Morgen gibt es einen Vorgeschmack auf die sicherlich nicht überschaubare Anzahl neu hinzugekommener Erwerbslosen.

Aber dann komm die täglich wiederkehrende Trumpsche Pandemieshow in der Glotze und der intelligente Durchschnittsamerikaner glaubt den Nonsens, dass das ja alles dank dem Konjunkturprogramm nicht zählt und nur temporär wäre.

Früher oder später holt die Realität die Börse ein.

Mark Twain
Nicht das man nicht weiß, bringt Dich in Schwierigkeiten, sondern das was Du sicher zu wissen glaubst  Das was Du sicher denkst zu wissen, obwohl es gar nicht wahr ist.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5713 | 5714 | 5715 | 5715   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Afila, afila10, Bill Ackman, Ergebnis, MM41, Romeo237, Shenandoah, SzeneAlternativ, Vanille65, WALDY_RETURN

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Allianz840400
TUITUAG00
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866
Apple Inc.865985
Infineon AG623100