finanzen.net

2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 310
neuester Beitrag: 29.03.20 20:55
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 7738
neuester Beitrag: 29.03.20 20:55 von: lueley Leser gesamt: 567015
davon Heute: 3629
bewertet mit 40 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310   

26.12.19 08:09
40

32853 Postings, 3091 Tage lo-sh2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Liebes Traderkollegium,

willkommen - 2020 - ein neues Jahrzent und wir sind wieder live dabei. Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungen werden in diesem Forum besprochen. Meinerseits kann ich zu GDAXi (DAX Performance), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Öl, BitCoin, immer etwas beisteuern.
Darüber hinaus sind natürlich eure Renten und Top-Tipps zu besonderen Aktien und Anlagemöglichkeiten willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Meine bevorzugten Webseiten für die laufende Info, neben unserer Seite 2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY :

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
de.investing.com/economic-calendar/
de.investing.com/earnings-calendar/
www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein zunehmendes Depot und gute Trades in 2020 !
Die wichtigsten Kurzbezeichnungen hier sind: LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig. Also, auf geht´s!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310   
7712 Postings ausgeblendet.

28.03.20 22:23
2

429 Postings, 1468 Tage Eugen BallEUR/USD_Analyse für Montag 30.03.2020

Erste 5 -3 Formation im Anmarsch. Siehe Chart 1H.

Nun kommt lange Reise nach Norden ;-)  
Angehängte Grafik:
eurusdh1.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
eurusdh1.png

28.03.20 22:28
1

429 Postings, 1468 Tage Eugen BallEUR/USD 28.03.2020 BigTF

Weekly Chart. Kritischer Bereich  1.06348 darf nicht verletzt sein.
Viel Glück.

MfG
Eugen  
Angehängte Grafik:
eurusdweekly.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
eurusdweekly.png

29.03.20 00:06
3

429 Postings, 1468 Tage Eugen BallGold_Weekly 28.03.2020

Gold Nächste Ziel der Welle [B] 1800 - 1900  
Angehängte Grafik:
xauusdweekly.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
xauusdweekly.png

29.03.20 10:13
6

304 Postings, 6199 Tage Willsorry Daytrader

aber es ist Wochenende und deshalb erlaube ich mir, meine eher mittelfristigen Überlegungen zum besten zu geben.
Ich bin etwas risikofreudiger und deshalb überwiegend mit Optionsscheinen unterwegs (die hier oft, m.E. zu Unrecht, verteufelt werden). Hebel i.d.R. zwischen 3 und 7, je nach Volatilität des Basiswerts.

Aktuell bin ich folgendermaßen aufgestellt:

Long in deutsche "Qualitätswerte", die vermutlich von Corona weniger stark tangiert sind (derzeit Telekom,  Münchner Rück, SAP, BASF). lange Laufzeiten bis mindestens Ende 2021. Annahme: diese Werte werden sich auf längere Sicht erholen.

Short in US-Indizes und Aktieon (Dow, Nasdaq, Apple), Laufzeiten von ca. 4-6 Monaten. Annahme: Die US-Börsen haben die Einbußen durch Corona noch nicht so stark eingepreist wie z.B. die deutschen Werte.

Long auf HangSeng, Laufzeit bis Jahresende. Annahme: die chinesische Wirtschaft wird sich als erste von Corona erholen.  

29.03.20 10:39
2

61 Postings, 134 Tage DaktuelSuper

Dann kannst du deine Call-Verluste mit den Put-Gewinne ausgleichen!
Lass es doch lieber und schau dir das ganze von der Seitenlinie an.
Ich denk nicht das hier mit deiner Strategie viel zu holen ist bei der heutigen Globalisierung  

29.03.20 10:43
1

304 Postings, 6199 Tage WillDaktuel

Dir sind schon die unterschiedlichen Laufzeiten aufgefallen, oder?
So ein Depot ist immer dynamisch, wenn ein Ziel erreicht ist, wird verkauft und neu aufgestellt.  

29.03.20 10:43
1

61 Postings, 134 Tage DaktuelZumal uns

neues Ungemach droht -> +++ 09:53 China warnt vor zweiter Infektionswelle +++

Die spanische Grippe kam auch in mindestens 2 Welken und ging über 2 Jahre!

Ob es diesmal anders wird, kann niemand sagen!  

29.03.20 11:07
6

304 Postings, 6199 Tage WillBin übrigens dankbar für jeden,

der sich hier mit seiner/ihrer eigenen Strategie outet. Wir können schließlich alle voneinander lernen und ggf. eigene Standpunkte überdenken.

Bin jetzt erstmal weg, schönen Sonntag!  

29.03.20 12:23
5

56211 Postings, 6009 Tage nightflyja, theoretisch schon, Will

ich hab noch nie anderen nachgetradet,
außer ich hatte eh schon die gleiche Idee im Hinterkopf.
Also quasi unbelehrbar.
Natürlich recherchiere ich manche Sachen,
kann mich aber selten anfreunden.
Long mit Optionsscheinen hab ich mir abgewöhnt,
so wie die Kurse des Basiswertes steigen, fällt die Vola.
Da bleibt unterm Strich nicht viel.
Da hilft immo nur, tatsächlich die Aktie zu kaufen
oder sehr weiter ko bei Zerties und strikter sl,
der dann gern über Nacht geholt wird.
Auch nicht ganz meins.
Jeden Abend raus, früh wieder rein?
Wenn ich nicht arbeiten müsste,
wäre das eine Variante.
usw.
Hier hat jeder seine eigene Art zu handeln.
Ideen sind trotzdem willkommen.
-----------
Wir lieben Fliegen!

29.03.20 12:26
7

630 Postings, 3887 Tage einser32Bei

Optionsscheine klar, da kann überproportionale Gewinne einfahren. Aber das Problem ist was viele nicht wissen oder verstehen die Laufzeit. Aufgrund der begrenzten Laufzeit, verliert der Optionsschein mit der Zeit kontinuierlich an Wert oder kann sogar wertlos werden, wenn der Basiswert nur seitwärts tendiert oder sich zu langsam in die gewünschte Richtung entwickelt. Übrigens sind OS in den USA verboten, hat wohl seinen Grund. BG  

29.03.20 12:44
5

774 Postings, 889 Tage d.Karusselld.s.w.Lanfristige Call

Optionsscheine auf Einzelwerte wie BASF und co würde ich jetzt nicht kaufen. Wer weiß, wie lange dieses mal die Erholung dauert. Erst mal noch Corona 1 Jahr lang, Rezession ...kann mehrere Jahre dauern. Setze nur auf Einzelaktien (hab fast den Tiefpunkt bei Allianz, Shell. Wdi erwischt) zum Nachkaufen und kurzfristige puts auf dax, dow. Wdi call bis ende 2022 ist fett im minus. Den lass ich laufen und hoffe  

29.03.20 12:57
1

429 Postings, 1468 Tage Eugen BallGold_Analyse für Montag 30.03.2020

1)    Long bis 1650 - 1680
2)    Short bis 1600 - 1550

Alternative:
1)    Short bis 1600 - 1550
2)    Long bis  ca. 1650 - 1700

Siehe Chart.  
Angehängte Grafik:
xauusdh1.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
xauusdh1.png

29.03.20 13:59
4

16205 Postings, 3132 Tage lueleyund

Wenn die neuen hier nun auch noch lernen Aktien entry's zu posten wenn diese getätigt werden und nicht immer die nachher info a la ich bin am tief da und dort rein sondern diese zeitnah posten haben sogar ggf mehr leute nen Mehrwert dadurch  

29.03.20 15:11
1

2318 Postings, 3230 Tage wmfeWie Ultimate Oscillator in MT4 implementieren ?

Der Ultimate Oscillator, auch genannt der Ultimative Oszillator, ist ein Oszillator, der drei Periodeneinstellungen gleichzeitig berücksichtigt, und wurde von Larry Williams entwickelt. Er vereint Eigenschaften von seinem Accumulation/Distribution Oscillator und dem Relative Stärke Index (RSI) nach Welles Wilder.  

29.03.20 15:30
1

429 Postings, 1468 Tage Eugen BallUSOIL_BigTF_29.03.2020

DZZ or TZZ als Korrektur der Welle I - a - w. Nun ist die Welle II - b - x Fast zur Ende.
Erwarte noch ein Tief in den Bereich von 18 - 16$, danach minimum Erholung (30 - 40$)
oder sogar Lange Reise nach Norden. Werden wir mal sehen wie der Kurs sich weiter
entwickelt.

MfG
Eugen  
Angehängte Grafik:
max_29032020.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
max_29032020.png

29.03.20 15:33
1

630 Postings, 3887 Tage einser32So

was lässt sich wie jeder andere Einfügen. Ob man ihn braucht, muss jeder selber entscheiden. https://www.youtube.com/watch?v=9_f0kjvsLHc  

29.03.20 15:54

429 Postings, 1468 Tage Eugen BallUSOIL_Weekly 29.03.2020

Beste Indikator ist EWA Theorie ;-))  
Angehängte Grafik:
usoilweekly.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
usoilweekly.png

29.03.20 15:55

429 Postings, 1468 Tage Eugen BallUSOIL_Analyse für Montag 30.03.2020

Erwarte Welle 4 als Triangle  
Angehängte Grafik:
usoilh4.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
usoilh4.png

29.03.20 16:08

619 Postings, 810 Tage TomXX@Eugen

Was heißt das bitte? Kannst du das erklären?

 

29.03.20 17:07
3

691 Postings, 3676 Tage Bernecker1977DAX in der Wochenvorbereitung KW 14/2020

Eine starke Woche mit zwischenzeitlichen Kursen über 10.000 Punkten täuscht im DAX etwas über die wirtschaftliche Lage hinweg. Veröffentlichte Daten waren mehr als schlecht und wie lange die Situation anhält, kann niemand sagen. Vor diesem Hintergrund entfernte sich der DAX auch wieder von den Wochenhochs.

Es droht ein weiterer Rückschlag bis auf die Unterstützung um 9.500 Punkte und darunter sogar auf das Ausbruchsniveau vergangener Woche bei 9.200.

Unter dieser grünen Zone ist dann noch ein GAP - doch warten wir erst einmal die Eröffnung morgen ab. Entsprechende Ideen sind auch noch einmal hier zusammengefasst.

Komm gut in die neue Handelswoche,
Dein Bernecker1977
 
Angehängte Grafik:
20200328_dax_xetra_wochenausblick.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
20200328_dax_xetra_wochenausblick.png

29.03.20 17:42

1141 Postings, 3908 Tage Berggeistwenn wti auf 16 USD fällt

werd ich mit 5-10.000 Euro long gehen mit einem KO Schein mit KO unter 2-5 USD.
Da müsste schon viel schief gehen, dass das kein Verdoppler wird...so meine Ansicht  

29.03.20 18:20

429 Postings, 1468 Tage Eugen Ball@ TomXX --- #7733

Das heißt, daß laut meiner Zählung befinden wir uns in der Welle (C) of [Y].
Welle (C) ist immer Impuls oder EDT und hat 5 Wellen.
Momentan befinden wir uns in der Welle 4 und die bildet sich Höchstwahrscheinlich als Triangle aus.
Triangle heißt Dreieck.  Wenn Dreieck komplett ist kommt Ausbruch in die Trendrichtung
nach Süden. Damit wird die Welle 5 auch fertig, danach muss ich schauen was weiter passiert.
Nach der 5 Welle kommt normalerweise Erholung in den Bereich 30 - 40$.
Das sehen wir wenns so weit ist. ;-)  

29.03.20 19:01
2

119 Postings, 931 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

Hallo Community, es ist Sonntag, der 29. März 2020 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Nein, das ist sie nicht, die V-förmige Erholung. Wir sahen ab Dienstag eine der stärksten Short-Squezze-Ereignisse. Der schnelle und rasante Aktienmarkteinbruch hat den großen Leerverkäufern auf dieser Welt schnelle und hohe Gewinne gebracht. Und natürlich müssen diese auch eingesackt werden. Mehr war das nicht. Dabei erwies sich tatsächlich der Bereich um 18.000 als starke Unterstützung und Sprungbrett. Die Stärke dieses Bereichs hatten wir hier vor einer Woche betont.  

Der Dow nutzte fast das gesamte charttechnische Potenzial für diesen Rebound. Er lief zurück zur Ausbruchstelle (Tief vom Dezember 2018 bei 21.713) und schaffte am Donnerstag sogar 22.595. Der Index schloss aber typischer Weise bereits am Freitagabend wieder unter der Ausbruchsmarke (21.637).

Die enorm lange und grüne Wochenkerze könnte in normalen Zeiten Mut machen. Wer aber bitteschön wird denn nun als Käufer auftreten und den Index weiter nach oben treiben?


Ausblick:

Hoffnung auf eine Crash-Ende käme erst nach einem Wochenschluss deutlich über 23.500 Punkten. Dann wäre eine Rückkehr in den alten Aufwärtstrendkanal gelungen.

Ich halte das für sehr unwahrscheinlich, was nicht heißt, dass der Versuch unternommen werden könnte.

Wahrscheinlicher ist ein erneutes Absacken, zunächst Richtung 20.000/19.650. Dort wäre ein gewisses Auspendeln denkbar. Sollte der Dow aber unter 19.000 schließen, käme der 2. Angriff auf den 18.000er- Bereich.

Wie letzte Woche schon geschrieben, muss dieser unbedingt halten. Sonst drohen noch deutlich tiefere Kurse, zunächst 16.000, welche sich aus der 162%-Extension des eben gesehenen Rebounds ergeben.

Ich setzte also darauf, dass wir um 18.000 einen Boden finden. Ein Test der 18.000 wird früher oder später wohl nicht ausbleiben können. Zu hoffen ist, dass das nicht zu schnell passiert. Dann könnte sich über Wochen ein Doppel-Tief entwickeln ? die Hoffnung stirbt zuletzt.

Widerstände sind: 22.179 (1e), 22.595, 23.243 (1f), 23.400, 23.700, 24.000, 24.700 (1g), 24.883, 25.000,25.800 (1h), 26.700, 26.775, 27.102, 27.399 (1i), 28.170, 28.892, 29.408, 29.568

Unterstützungen sind: 21.200 (1c), 20.531, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf unserer Homepage.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 05.04.2020.

Viele Grüße, haltet Abstand und bleibt gesund.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
308 | 309 | 310 | 310   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: grips, Gurkenheini, Kellermeister, Mister86, MM41, Rostlaube, futureworld, tick, USBDriver

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Siemens AG723610