finanzen.net

Analytik Jena-Weg zum hochmargigen MedTecBigplayer

Seite 7 von 90
neuester Beitrag: 14.01.16 00:04
eröffnet am: 02.10.09 12:31 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 2237
neuester Beitrag: 14.01.16 00:04 von: joejoe Leser gesamt: 162569
davon Heute: 11
bewertet mit 32 Sternen

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 90   

02.11.09 17:34

12567 Postings, 5169 Tage ScansoftWenn der Kurs zur HV weiterhin

in dieser Region rumdümpelt (oder sogar darunter) werde ich auf der HV dem Management mal diesen Vorschlag nahelegen... Es wird aber nicht dazu kommen (hoffe ich jedenfalls)  

02.11.09 17:41

96369 Postings, 7158 Tage KatjuschaWürd ich unterstützen, aber nur wenn der

Kurs weiter bei 8-10 ? dümpelt.

Wüsste auch nicht was riskant wäre bei AJA. Wenn ich so viel Kohle wie Scansoft hätte, würd ich sie auch überwiegend in AJA investieren. Mir fällt derzeit nicht eine einzige Aktie mit so gutem CRV ein. Klar haben Frogster, Asian Bamboo oder andere Small Caps höhere Chancen, aber bei weitem mehr Risiken.

Was soll denn bei AJA schlimmstenfalls passieren?
-----------
"Wir sehen euch nicht,
doch ihr seid da,
ihr seid die Helden vom BKA"

Welle:Erdball

02.11.09 17:44

234 Postings, 4911 Tage grafzehlDie Forderungen und die hohen

Vorräte (auf die seid ihr übrigens nicht eingegangen) stimmen mich doch etwas vorsichtiger.  

02.11.09 17:45

96369 Postings, 7158 Tage Katjuschanicht drauf eingegangen? hääää?

-----------
"Wir sehen euch nicht,
doch ihr seid da,
ihr seid die Helden vom BKA"

Welle:Erdball

02.11.09 17:49

234 Postings, 4911 Tage grafzehlnicht nur die Forderungen

sondern auch die Vorräte sind enorm angestiegen.  

02.11.09 18:07
2

96369 Postings, 7158 Tage KatjuschaWerde doch mal konkret !

Okay, die Forderungen sind um 7 Mio und die Vorräte um 10 Mio ? gestiegen. Gleichzeitig ist die Bilanzsumme entsprechend angestiegen. All das durch die Übernahmen von Cybio und Biometra sowie die operative Geschäftsausweitung. Möglicherweise kommen noch saisonale Effekte hinzu. Dazu müsste man erstmal den Geschäftsbericht abwarten.

Ich versteh nur nicht was du konkret dabei kritisierst bzw. befürchtest. Hier handelt es sich um einen Medtec-Unternehmen mit entsprechenden Vorräten. Ist ja kein Internetwert oder sowas.

Aber selbst wenn ich unterstelle, dass von den 10 Mio weiteren Vorräten die Hälfte abgeschrieben werden muss, wäre das Eigenkapital immernoch bei etwa 33-35 Mio ? zum Geschäftsjahresschluß 2008/09. Ab diesem Geschäftsjahr könnten jährlich minimal 5 Mio ? hinzu kommen. Im übrigen ist mir der Cashflow wichtiger. Die aktuelle Bilanz zum 30.Juni wirft die Frage auf, ob nicht durch den von dir angesprochenen Unterschiedsbetrag zwischen Debitoren und Kreditoren nicht auch durchaus zusätzlicher positiver Cashflow aus dem working capital zu erwarten ist. Selbst wenn also 5 Mio ? nicht cashwirksam abgeschrieben werden, könnten auch die liquiden Mittel trotzdem weiter steigen, bzw. die Verbindlichkeiten abgebaut werden.

Aber um das klarzustellen. Auch ich lege natürlich wert darauf, dass AJA keine hohen Risiken eingeht, wenn es zu weiteren Übernahmen kommen sollte. Das werd ich der IR und dem Vorstand sicherlich auch ab und zu mitteilen. Bei starkem Wachstum ergeben sich immer auch Risiken, meist bilanzieller Natur. Ich finde aber AJA hat das bisher sehr gut gemacht. Für Cybio war der Kaufpreis sehr gering und ob da noch Wertberichtigungen anstehen, wird man sehen. Sie sind aber nicht im Ansatz so risikoreich, um 1 ? Kursabschlag oder sowas zu rechtfertigen. Bei einem KBV von 1,1 und einem KUV von 0,5 ohnehin nicht. Zumal AJA nicht am Tropf von Banken hängt, sondern da auch das Land Thüringen Sicherheit bietet.
-----------
"Wir sehen euch nicht,
doch ihr seid da,
ihr seid die Helden vom BKA"

Welle:Erdball

02.11.09 18:10
5

12567 Postings, 5169 Tage ScansoftDa hat Katjuscha den entscheidenen

Aspekt bei AJA angesprochen. Ich kenne faktisch keine andere Aktie, die ein so gutes CRV aufweist. Es gibt m.E. aktuell für AJA zwei Risikotatbestände. Zum einen der immer schwächer werdende Dollar. Hier hat aber AJA gezeigt, dass sie auch zu kursen von 1,6 zum EUR profitabel arbeiten können. Zudem hatte Berka in einem Interview erwähnt, dass jährlich die Herstellungskosten um 15 - 20 % gesenkt werden. Letztlich bleibt auch die Mögichkeit selber im Dollarraum zu produzieren.

Der zweite große Risikotatbestand ist das Scheitern der beiden Übernahmen. Selbst wenn sich beide unternehmen als vollständig wertlos erweisen sollten, würde AJA maximal 9 - 10 Mill. abschreiben müssen. Dies ist bei einer Eigenkapitalquote von über 50 % und einem aktuellen Eigenkapital von 37 Mill EUR zwar ein herber Schlag aber nicht existenzgefährdent.

Weitere existenzgefährdende Risiken sehe ich nicht.

Wie bereits schon gesagt, ich verstehe die Mentalität in Deutschland nicht. Da wird millionenfach mit einer Eigenkapitalquote von 15 - 20 % Eigentumswohnungen in fragwürdigen Gebieten oder (noch schlimmer) Autos gekauft, wenn man mit einer Eigenkapitalquote von 75% Anteile an einem soliden Unternehmen wie AJA kauft ist man aber ein Zocker. Also ich wohne lieber zur Miete und bin dafür AJA Aktionär (kann damit auch besser schlafen)  

02.11.09 18:20

234 Postings, 4911 Tage grafzehlkann ja sein dass du recht hast

Mir ist bei  Vergleich der beiden Abschlusse nur die starke Veränderung aufgefallen. Sicher ist der Vergleich wegen der Änderungen des Konsolidierungskreises und des Wegfalls der einen Sparte schwierig.
Wenn sie Vorräte (mit Zahlungsziel) verkauft werden, ist das ja sehr schön.
Es sollte lediglich ein Hinweis sein weil es mir auffiel. Abschreibungen und entsprechende Gewinnminderung wäre aber auch nicht gut.

Versteh die Fragen also nur als Hinweis.
Ansonsten bin ich ja auch durchaus Hoffnungsvoll was das Unterhenmen betrifft. Die Produkte sollten allerdings nicht nur fürs Lager produziert werden sondern verkauft werden.  

02.11.09 18:23

1339 Postings, 3736 Tage mh2003Danke für die Analysen!

"Wie bereits schon gesagt, ich verstehe die Mentalität in Deutschland nicht. Da wird millionenfach mit einer Eigenkapitalquote von 15 - 20 % Eigentumswohnungen in fragwürdigen Gebieten oder (noch schlimmer) Autos gekauft, wenn man mit einer Eigenkapitalquote von 75% Anteile an einem soliden Unternehmen wie AJA kauft ist man aber ein Zocker. Also ich wohne lieber zur Miete und bin dafür AJA Aktionär (kann damit auch besser schlafen)"


Danke Scansoft, endlich einmal jemand der das anspricht. Das wird gerne vergessen. Hängt wohl auch damit zusammen, das Aktien hier nicht so Gesellschaftsfähig sind wie im angelsächsichen Raum.

Danke auch an Katjuscha für die Analyse.  

02.11.09 20:35

7197 Postings, 3780 Tage AND1auch mit im Boot

So, hab mich heute auch mal bei 9,00 ? positioniert. Mal sehen, ob's sich lohnt (schaut mM aber sehr gut aus). Hab daf u.a. Analytik Jena (Testgeräte könnten u.a. am Flughafen eingesetzt werden)  

02.11.09 20:46
1

7197 Postings, 3780 Tage AND1was da los?

gleich der erste post in die hose gegangen :-(

wollte eigentlich bloß mitteilen, dass ich dafür schweren herzens meine letzten brennstoffzellenteile (SFC) abgestoßen habe und dass auf anlegerfernsehen.de gerade ein beitrag über profiteure der schweinegrippe kam (u.a. analytik jena mit ihren testgeräten) ;-)

@katjuscha: bis jetzt hast du mit deinen empfehlungen ganz gut gelegen ;-)  

03.11.09 08:18
2

1150 Postings, 4236 Tage celmarUnd täglich grüßt das Murmeltier

Für all diejenigen die an der Werthaltigkeit von Vorräten zweifeln. Es gibt da ein Zauberwort: "LiFo" Und je nachdem wie oft AJA die Umbewertung durchführt gehe ich davon aus das zumindest zum Jahresende alles abgeschrieben ist was abgeschrieben werden kann. Nach IFRS dito. Ich denke es braucht sich hier keiner der Illusion hingeben das bei den Vorräten oder Forderungen der AJA besondere Risiken schlummer. Im Gegenteil, auch wenn eine Bilanz immer Schnee von gestern ist hat AJA doch eine sehr solide und gut aufgestellte.
Wenn es Risiken gibt dann halte ich es wie Scansoft:
1. Dollar (obwohl ich da recht optimistisch bin das, man in Zukunft Mittel und Wege finden wird. Denn das Geschäft in USA ist durch Cybio stark gestiegen und vielleicht lohnt sich die Produktion dort wirklich bald, obwohl es ein enormer Schritt wäre)
2. Integration, und glaube ich nicht das AJA scheitern wird, aber das sie doch sehr viele Rescourcen aufwenden müssen und so Zeit und Geld verlieren.

Übrigens möchte ich nochmal allen Spekulationen entgegenwirken AJA verschaffe sich über die KE Zugang zu weitere % an Cybio, Die KE dient einzig dem Erhalt der Verlustvorträge, denn durch die Sachmittelerhöhung hat AJA das Recht diese fort zu schreiben.  Obwohl die neue Bundesregierung wohl das alte neue Gesetzt zur Übernahme der Verlustvorträge wieder kippen wird, und das rückwirkend bis 2008.  

03.11.09 10:02
1

39833 Postings, 4959 Tage biergottscan, plünderst du die Portokasse?

;))
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

03.11.09 10:04

2733 Postings, 4798 Tage allavistaGibts was neues?

Sickern die Vorabzahlen schon durch?
An einem Tag wie heute besonders schön.  

03.11.09 10:10
2

2733 Postings, 4798 Tage allavistaAm Mittwoch Schweinegrippespezial im Aktionär,

dürfte AJA wohl auch mit bei sein.
Wär jetzt auch Zeit das man den Schnelltest für die mobilen Geräte fertig bekommt, sonst verpasst man die Welle.  

03.11.09 10:11
3

12567 Postings, 5169 Tage ScansoftDie habe ich (leider) schon geplündert,

meine Kreditlinie habe ich auch bis an die für mich gerade noch zu tolerierende Grenze ausgeschöpft. Ich habe nun 13500 Stück. Mehr ist nicht drin, auf meinen Urlaub werde ich wegen AJA nicht verzichten. Ich hoffe mal, dass die Aktie nun langsam mal abgeht. Wir haben schließlich alle lang genug gewartet.  

03.11.09 10:13
3

39833 Postings, 4959 Tage biergottscheiße man,

der scan wird noch ne richtig reiche Sau!!   ;))
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

03.11.09 10:24

5883 Postings, 5832 Tage tafkarwar da grad ne 10?

ich hoffe, herr scan bekommt keinen infarkt  

03.11.09 10:24

39833 Postings, 4959 Tage biergottsind wohl die Aktionäre....

hab gestern gelesen, das die Abonnenten die Ausgabe immer Dienstags kriegen. naja, solange es nun endlich für nen nachhaltigen Ausbruch langt, habe ich nix dagegen.
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

03.11.09 10:25
1

12567 Postings, 5169 Tage ScansoftEntscheidend ist immer noch Gesundheit, Familie

und einen interessanten Job zu haben. Dann kann AJA von mir aus pleite gehen. Seit meiner hohen Verluste am Neuen Markt, hat Geld für mich (zum Glück) nur noch einen virtuellen Charakter. Anders kann man das Spiel an der Börse nicht durchhalten. Wenn man sich bei jedem realisierten Verlust vorstellt, wie lange man dafür arbeiten müsste und was man dafür alles an Gütern bekommen würde, geht man zugrunde. Ohne ein gewisses Maß an Fatalisimus hat man an dem Markt nichts verloren  

03.11.09 10:26
1

5883 Postings, 5832 Tage tafkarsorry, scan, aber das ist humbug

du schreibst keine fünf postings vorher, dass du auf kreditlinie aktien kaufst und sprichst dann von familienwichtigkeit.  

03.11.09 10:27

96369 Postings, 7158 Tage KatjuschaSooo, glaub das ist jetzt der endgültige Ausbruch

Wird vermutlich wirklich was in dem Aktionärsspezial kommen. Dazu gestern schon der Bericht bei DAF.

Hoffentlich gehen die Leute nicht nur wegen der Schweinegrippe rein. Man kann nicht oft genug betonen, dass AJA in dem Bereich bisher nur minimalste Umsätze generiert.
-----------
"Wir sehen euch nicht,
doch ihr seid da,
ihr seid die Helden vom BKA"

Welle:Erdball

03.11.09 10:28
1

12567 Postings, 5169 Tage Scansoft@tafkar, da mein Kursziel immer

noch bei EUR 40 liegt, wäre es gesundheitlich fazal, wenn ich schon bei EUR 10 einen Infarkt bekäme. Gesundheitlich problematisch könnte es im Bereich von EUR 50 - 60 werden :-)  

03.11.09 10:34
1

96369 Postings, 7158 Tage KatjuschaAlso Scansoft, wenn Geld für dich keine Bedeutung

mehr hat, kann ich dir ruhig meine Kontonummer mailen.
-----------
"Wir sehen euch nicht,
doch ihr seid da,
ihr seid die Helden vom BKA"

Welle:Erdball

03.11.09 10:34

12567 Postings, 5169 Tage Scansoft@tafkar, ich operiere an der Börse mit

einer Eigenkapitalquote von 85 - 90 %. Ich glaube dies ist ein ziemlich konservativer Ansatz. Jeder der sich ein Auto für 20.000 EUR least geht viel größer ins Risiko. Selbst wenn alle meine Aktien auf Null gehen würden, könnte ich den Kredit sofort vollständig tilgen. Also ich finde diesen Ansatz nicht problematisch  

Seite: 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 90   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750