finanzen.net

Beiersdorf - Chinese walls? hahaha

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.11.07 17:56
eröffnet am: 17.01.07 17:25 von: jungchen Anzahl Beiträge: 16
neuester Beitrag: 07.11.07 17:56 von: haraldgehrke Leser gesamt: 14861
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

17.01.07 17:25
2

18637 Postings, 6387 Tage jungchenBeiersdorf - Chinese walls? hahaha

soso, gestern nachmittag erhoehen die analysten der deutschen bank das kursziel fuer beiersdorf von 50 auf 60 euro. der kurs zieht nachmittags kraeftig an.
und um boersenschluss herum, 4-5 stunden spaeter, wird bekannt, dass die stadt hamburg sich von ihrem 10% anteil trennt. bookrunner?? richtig, deutsche bank.

zufall? oder masche?  

17.01.07 17:29

18637 Postings, 6387 Tage jungchenBaFin untersucht schon

die meldung hatte ich noch gar nicht gesehen. scheinbar nicht nur mir spanisch vorgekommen...


BaFin analysiert Beiersdorf-Aktienkurs routinemäßig
17.01.2007 -

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
(BaFin) analysiert den Kursverlauf von Beiersdorf-Aktien im Vorfeld der
Platzierung eines Aktienpaketes routinemäßig. "Wir schauen uns die
Kursbewegungen im Vorfeld der Platzierung an", sagte eine BaFin-Sprecherin am
Dienstag auf Anfrage von Dow Jones Newswires. Dies sei ein normales Vorgehen im
Umfeld solcher Transaktionen, einen konkreten Anlass dafür gebe es nicht.

Am Finanzmarkt waren zuvor Stimmen laut geworden, die eine Hochstufung der
Beiersdorf-Aktien durch die Deutsche Bank unmittelbar vor der Platzierung
kritisierten. Am Dienstagabend hat die Deutsche Bank damit begonnen, rund 10%
der Beiersdorf-Aktien im Auftrag der Stadt Hamburg an der Börse zu platzieren.
Am Dienstagmorgen hatte die Bank noch eine aktuelle Studie veröffentlicht, in
der sie das Beiersdorf-Kursziel auf 60 von 50 EUR angehoben und die Titel auf
ihre "Focus-List" gesetzt hatten.

Es sei schon verwunderlich, dass die Deutsche Bank so kurz nach einer
Kaufstudie mit einem Placement in Beiersdorf komme, hatten mehrere Händler dies
kommentiert. Ein Sprecher der Deutschen Bank wollte dies nicht kommentieren.

Webseite: http://www.bafin.de

-Von Simon Steiner, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 116,
simon.steiner@dowjones.com
 

17.01.07 17:58

18637 Postings, 6387 Tage jungchenaktien uebrigens fuer ?48 zugeteilt

25.2 mio stueck  

17.01.07 18:43

1545 Postings, 4809 Tage HobbypiratNachdem der Boss Sepp A.

gegen Barzahlung und mit gütiger Hilfe einen Knastaufenthalt vermeiden konnte,
hat man nun jegliche Skrupel verloren und verfällt ziellos der Gier.  

18.01.07 11:06

778 Postings, 4895 Tage hui456Insider

Dies Verhalten ist ja nicht neu und hinterher erklärt man dann wieder wie gut das Insiderwissen innerhalb der Bank abgeschirmt wird. Die empfehlende Analyseabt. hatte keine internen Infos gehabt. Schöne saubere Welt.  

16.02.07 17:09

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanBaFin findet (natürlich) alles o.k.!

Wie konnte hier überhaupt angenommen werden, dass bei dem Verkauf des 10%igen Pakets von Hamburg durch die Deutsche Bank irgendetwas faul gewesen sein könnte *ironie aus*!

16.02.2007 16:08
BaFin findet bei Beiersdorf-Kursverlauf keine Auffälligkeiten
FRANKFURT (Dow Jones)--Vor der Platzierung von Aktien der Beiersdorf AG (Nachrichten/Aktienkurs) Mitte Januar hat es nach Erkenntnis der BaFin keine auffälligen Kursbewegungen gegeben. Es seien keine Handelsauffälligkeiten bei der routinemäßigen Analyse festgestellt worden, sagte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am Freitag Dow Jones Newswires auf Anfrage.

Die Freie und Hansestadt Hamburg hatte Mitte Januar ihr Aktienpaket von 10% durch die Deutsche Bank im Markt anbieten lassen. Kurz vorher hatte die Deutsche Bank in einer aktuellen Studie ihr Kursziel für Beiersdorf von 50 EUR auf 60 EUR angehoben und die Titel auf ihre "Focus-List" gesetzt. Dies hatte bei einigen Händlern Verwunderung ausgelöst.

Die BaFin verwies bei der Überprüfung des Kursverlaufes darauf, dass der Konsumgüterhersteller aus Hamburg bereits Anfang Januar sehr gute Zahlen für das Jahr 2006 vorgelegt hatte.

Webseite: http://www.beiersdorf.de

-Von Kirsten Bienk, Dow Jones Newswires, +49 (0)40 3574 3116,

kirsten.bienk@dowjones.com  

28.02.07 15:06

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanBDF: Expansionspläne

28.02.2007 14:50
AUSBLICK: Bei Beiersdorf stehen Expansionspläne im Fokus

Beim Konsumgüterhersteller Beiersdorf  (Nachrichten/Aktienkurs) stehen anlässlich der Vorlage des Geschäftsberichts die Expansionspläne in China und die Entwicklung der Marge im Fokus. "Es ist die Frage, ob Beiersdorf weiterhin eine EBIT-Marge von 15 Prozent bis zum Jahr 2010 anpeilt", sagt Analyst Heinz Müller von der DZ-Bank. "Ich gehe davon aus, dass Beiersdorf beim Restrukturierungsprogramm im Zeitplan liegen", sagt sein Kollege von der Bank Sal. Oppenheim, Christian Bruns. Beiersdorf hatte bereits im Januar überraschend die Eckdaten für Umsatz und Ergebnis veröffentlicht. Am Donnerstag, 1. März, legt das Unternehmen den Jahresabschluss vor.

Nachdem das im MDAX  notierte Unternehmen Mitte Februar eine Zusammenarbeit mit dem chinesischen Mischkonzern C-BONS im Haarpflege-Geschäft angekündigt hatte, erwartet Branchenexperte Bruns nun konkrete Aussagen dazu. Dies gilt auch für weitere Zukäufe. Eine Fünf-Milliarden-Euro-Übernahme ist seiner Ansicht nach im Rahmen des Möglichen. Beiersdorf sollte Bruns' Ansicht nach auch deutlich machen, wie es seine Präsenz in Schwellenländern generell verbessern möchte.

AUSSAGE ZU DIVIDENDE ERWARTET

Das sieht auch Analyst Müller so. "Brasilien, China, Indien - das sind die Wachstumsmärkte, auf die es ankommt." Die Kooperation mit C-BONS hält er vom Volumen her für nicht so bedeutend. "Es stellt sich die Frage, wie sich die Consumer-Sparte weiterentwickelt." Auch eine Aussage zum Konsumklima in Westeuropa wäre ihm wichtig. Diese Märkte seien zwar weitgehend gesättigt, aber immer noch die Ertragsbringer für das Unternehmen. Bei der Empfehlung zur Höhe der Dividende erwartet Analyst Bruns keine Überraschungen. Sicher sei: "Es wir eine Aussage geben."

Beiersdorf hatte für 2006 nach vorläufigen Zahlen ein Umsatzwachstum von 4,78 Milliarden auf 5,12 Milliarden Euro gemeldet. Der Jahresüberschuss verdoppelte sich nahezu von 335 auf rund 665 Millionen Euro. Dabei fiel der Verkauf der Beteiligung an der Medizinprodukte-Tochter BSN Medical Care ins Gewicht, der nach Steuern 361 Millionen Euro einbrachte. Das Betriebsergebnis (EBIT) sank von 531 auf 470 Millionen Euro. Ohne Sonderposten stieg es auf 590 Millionen Euro. Die EBIT-Marge erhöhte sich von 11,1 auf die vom Unternehmen prognostizierten 11,5 Prozent./stw/mw

ISIN DE0005200000  

01.03.07 11:09

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanWeiter Expansion, Dividende 0,60 ?

01.03.2007 10:47
Beiersdorf legt endgültige Geschäftszahlen vor, hebt Dividende an
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf AG (ISIN DE0005200000 (Nachrichten/Aktienkurs)/WKN 520000) legte am Donnerstag die endgültigen Geschäftszahlen für das abgelaufene Fiskaljahr vor.

Demnach verringerte sich der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Vorjahresvergleich von 531 Mio. Euro auf 477 Mio. Euro. Inklusive der Einmaleffekte in Zusammenhang mit dem Verkau von BSN Medical sowie Aufwendungen zur Optimierung der Consumer Supply Chain verbesserte sich der Jahresüberschuss von 335 Mio. Euro auf 668 Mio. Euro, während man vor Sondereffekten einen Jahresüberschuss von 387 Mio. Euro verbuchte. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich auf 2,93 Euro (Vorjahr: 1,45 Euro). Bereinigt um Sondereffekte lag das Ergebnis pro Aktie bei 1,69 Euro. .

Beim Konzernumsatz verbuchte Beiersdorf einen Anstieg von 4,78 Mrd. Euro auf 5,12 Mrd. Euro. Im Segment Consumer verbuchte der Konzern auf wechselkursbereinigter Basis einen Umsatzanstieg von 7,2 Prozent auf 4,33 Mrd. Euro, während der Bereich "tesa" auf vergleichbarer Basis um 8,2 Prozent auf 793 Mio. Euro zulegen konnte.

Für das abgelaufene Fiskaljahr will man der Hauptversammlung eine Dividendenanhebung von 0,57 Euro auf 0,60 Euro je Aktie vorschlagen. Für die kommenden Jahre erwartet der Konzern einen positiven Geschäftsverlauf und will weiter schneller als der Markt wachsen. Die EBIT-Umsatzrendite (ohne Sondereffekte) soll sich weiter erhöhen. Das Ergebnis wird in den nächsten zwei Jahren noch von Aufwendungen in Höhe von etwa 100 Mio. Euro (vor Steuern) im Zusammenhang mit der Neuausrichtung der Consumer Supply Chain belastet, davon werden etwa 70 Mio. Euro in 2007 anfallen. Der Gesamtbetrag wird unverändert bei 220 Mio. Euro erwartet. Durch dieses Projekt sollen nach Abschluss Kostenvorteile von etwa 100 Mio. Euro pro Jahr erreicht werden.

Der Jahresüberschuss vor Sondereffekten soll überproportional gesteigert werden, die Nettoumsatzrendite soll sich weiter verbessern. Der Unternehmensbereich Consumer will im nächsten Jahr ein deutlich über dem Markt liegendes Umsatzwachstum von 7 Prozent bis 8 Prozent erreichen, während "tesa" beim Umsatz ebenfalls schneller wachsen soll als der Markt.
 

09.03.07 12:54

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanWarburg empfiehlt erneut zum Kauf

09.03.2007 12:19
Beiersdorf AG: kaufen (M.M. Warburg)
Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von M.M. Warburg&CO, Sven Dopke, stuft die Aktie von Beiersdorf (ISIN DE0005200000 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 520000) unverändert mit "kaufen" ein.

Beiersdorf sei 2006 operativ weiter voran gekommen. Das organische Wachstum habe beschleunigt werden können. Die ersten Erfolge der neuen Strategie würden dadurch sichtbar. Zugleich werde die Restrukturierung der Supply Chain schneller als ursprünglich geplant umgesetzt. Bereits 2007 würden die ersten Einspareffekte realisiert.

Die Equity Story sei charakterisiert durch zwei Treiber: Zum einen die Dynamisierung des Wachstums, zum anderen die kräftige und nachhaltige Verbesserung der Ertragskraft. Ihres Erachtens seien sowohl das Maßnahmenpaket zur Wachstumsbeschleunigung als auch die Schritte zur Margenverbesserung (insb. durch die Restrukturierung der Consumer Supply Chain) geeignet, die strategischen Ziele 2010 einzufahren. Die Analysten würden für Consumer bis 2010 einen Umsatzanstieg um 50% auf mehr als 6 Mrd. Euro (CAGR: +8 bis+ 9%) und eine Margenverbesserung um rd. 3,5 PP auf 15% für realistisch halten. Das Consumer-EBIT werde damit innerhalb von fünf Jahren auf mehr als 600 Mio. Euro verdoppelt (CAGR: +13,5% bis 14,0%).

Das Unternehmen sei außerordentlich gut finanziert (u.a. EK-Quote mehr als 50%, Nettoliquidität per Ende 2006 bei 1,16 Mrd. Euro). Der Umbau der Supply Chain werde zudem den ohnehin starken operativen Free Cashflow (über 10% vom Umsatz) weiter verbessern. Das sichere die Wachstumspläne ab und schaffe Raum für gezielte Akquisitionen. Beiersdorf plane, insbesondere in den definierten Kernwachstumsregionen (Russland, Brasilien, China, Indien) gut positionierte, entwicklungsfähige "Plattformen" zu kaufen. Die avisierte Kooperation mit der chinesischen C BONS (Umsatz rd. 120 Mio. Euro, größter regionaler Anbieter mit flächendeckendem Vertrieb) sei ein erster Schritt.

Beiersdorf sei heute klar auf das Kosmetikgeschäft (Consumer) fokussiert und organisatorisch entsprechend aufgestellt. Alles andere sei desinvestiert bzw. rechtlich und organisatorisch verselbständigt (tesa) worden.

Die aktuelle Marktbewertung reflektiere nach Meinung der Analysten weder die neue Dynamik und das hohe Ertragspotenzial, noch die Tatsache, dass Beiersdorf über erhebliche Reserven (im Sinne von Assets außerhalb des operativen Consumergeschäfts) verfüge. Das seien nach Einschätzung der Analysten die hohe Nettofinanzliquidität, die sie für Ende 2007 auf 1,5 Mrd. Euro schätzen würden, die 10% eigenen Aktien (Marktwert rd. 1,2 Mrd. Euro) sowie das tesa-Geschäft (der Wertansatz der Analysten: knapp 800 Mio. Euro). Isoliere man diese Assets aus der aktuellen Bewertung der Aktie und berechne das KGV auf Basis eines lediglich auf Consumer umgerechneten Nettogewinns (Konzerngewinn ohne tesa), werde die Aktie mit einem 2008er KGV von nur knapp 16 bezahlt. Das sei ein Discount von ca. 20% zur Peer Group.

Die Analysten von M.M. Warburg&CO bekräftigen ihre Kaufempfehlung für die Beiersdorf-Aktie und sehen das Kursziel bei 57 Euro. (07.03.2007/ac/a/d)
Analyse-Datum: 07.03.2007
 

29.05.07 14:23

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanSG sieht Beiersdorf bei 65,00

29.05.2007 14:07
Beiersdorf AG: buy (Société Générale (SG))
Paris (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Société Générale vergeben für die Aktie von Beiersdorf (ISIN DE0005200000 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 520000) das Rating "buy".

Die vorgelegten Quartalszahlen und die Gespräche mit dem Management hätten ein weiteres Mal das Vertrauen der Analysten in den Ausblick des Unternehmens sowie in das Aufwärtspotenzial der Aktie bestätigt. Entsprechend habe man die EPS-Prognose für das Jahr 2007 um 3% auf 2,02 EUR angehoben (KGV: 25,9). Darüber hinaus kalkuliere man nun für 2007 mit einem organischen Wachstum von 9,7%, während man zuvor von lediglich 7,5% ausgegangen sei. Die Steuerquote sehe man bei 35,3% (bisherige Prognose: 36%). Nachdem man auch die EPS-Schätzungen für die Jahre 2008 und 2009 heraufgesetzt habe, kalkuliere man nun für die Jahre 2007 bis 2009 mit einem durchschnittlichen jährlichen EPS-Wachstum von 18,6%.

Man gehe davon aus, dass das Unternehmen in den kommenden Monaten neue Restrukturierungspläne bekannt geben werden. Vor dem Hintergrund der aktuellen Konsolidierungsreichweite sei anzunehmen, dass Beiersdorf den Nettogewinn innerhalb von fünf Jahren verdoppeln könne. Zusätzliche Akquisitionen dürften die Kapazitäten des Unternehmens darüber hinaus erweitern. Man habe das Kursziel für die Aktie von 64,00 EUR auf 65,00 EUR nach oben angepasst.

Vor diesem Hintergrund stufen die Analysten der Société Générale das Wertpapier von Beiersdorf mit "buy" ein. (Analyse vom 29.05.07) (29.05.2007/ac/a/d) Analyse-Datum: 29.05.2007  

15.06.07 17:19

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanBDF: Charttechniker positiv gestimmt

15.06.2007 17:07
BEIERSDORF - Kurz vor Ausbruch

Beiersdorf  - WKN: 520000 - ISIN: DE0005200000

Börse: Xetra/ Kursstand: 54,89 Euro

Kursverlauf vom 16.09.2005 bis 15.06.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Kurzkommentierung: Die BEIERSDORF Aktie (Nachrichten/Aktienkurs) befindet sich seit Oktober 2004 in einem starken Aufwärtstrend. Im letzten Bewegungshoch erreichte der Wert ein neues Allzeithoch bei 55,47 Euro. In den letzten Wochen ist die Aktie oftmals unter das Unterstützungsniveau von 52,75 Euro gefallen, konnte auf Wochenschlusskursbasis das Niveau aber nahezu immer zurückerobern.Diese Vielzahl an bärischen Fehlausbrüchen kann als eine Dominanz der Bullen gewertet werden. Aktuell notiert die BEIERSDORF Aktie mit 54,89 Euro sehr nahe an dem Ausbruchslevel des Allzeithochs bei 55,47 Euro und präsentiert eine sehr starke Wochenkerze. Schließt BEIERSDORF in nächster Zeit auf Wochenschlusskursbasis über 55,47 Euro, ergibt sich ein mittelfristiges Kursziel von 65,00 Euro. Sollte der Wert wider Erwarten größere Schwäche zeigen, könnte es im Falle eines Wochenschlusskurses unter der Horizontalunterstützung bei 48,00 Euro zu weiteren Abgaben kommen. Ein Test des Aufwärtstrends seit Oktober 2004 bei 44,80 Euro wird dann wahrscheinlich.  
Angehängte Grafik:
bei111.GIF (verkleinert auf 80%) vergrößern
bei111.GIF

02.08.07 16:58

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanBDF mit neuem Chart

02.08.2007 16:42
BEIERSDORF - Kleine Rallye möglich

Beiersdorf  - WKN: 520000 - ISIN: DE0005200000

Börse: Xetra/ Kursstand: 50,55 Euro

Kursverlauf vom 09.04.2004 bis 02.08.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Die BEIERSDORF (Nachrichten/Aktienkurs) - Aktie markierte im Januar 2002 ihr Allzeithoch bei 48,00 Euro. Bis Oktober 2002 fiel der Wert dann auf 23,32 Euro zurück. Seit diesem Tief zieht die im MDAX gelistete Aktie wieder an. Im Dezember 2006 durchbrach sie das alte Allzeithoch. Zwar notiert sie seitdem abgesehen von kleinen, kurzen Rücksetzern konstant über dieser Marke, aber die Aufwärtsdynamik hatte seitdem deutlich nachgelassen. Am 13.07.2007 markierte sie ihr aktuelles Allzeithoch bei 58,69 Euro. Seit diesem Hoch fällt der Wert deutlich zurück und notiert nun nur noch knapp über dem alten Allzeithoch bei 48,00 Euro.

Charttechnischer Ausblick: Solange die BEIERSDORF - Aktie per Wochenschlusskurs über 48,00 Euro notiert, ist das Chartbild mittelfristig bullisch.  Kurzfristig besteht die Möglichkeit zu einer Rallye bis 58,69 Euro. Fällt der Wert aber unter 48,00 Euro zurück, dann wären Abgaben bis ca. 41,41 Euro nur schwerlich zu vermeiden.  
Angehängte Grafik:
coruscant2810.gif (verkleinert auf 78%) vergrößern
coruscant2810.gif

21.09.07 11:37

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanBDF-Chart vom 21.09.2007

21.09.2007 11:31
BEIERSDORF - Das sieht ?lecker? aus

Beiersdorf  - WKN: 520000 - ISIN: DE0005200000

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 51,96 Euro

Kursverlauf vom 12.03.2004 bis 21.09.2007 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Rückblick: Der Kursverlauf der BEIERSDORF (Nachrichten/Aktienkurs) - Aktie  wird seit Oktober 2004 von einer langfristigen Aufwärtsbewegung dominiert. Im Dezember 2006 überwand sie erstmals ihr Allzeithoch aus dem Januar 2002. Bis Mitte Juli 2007 kletterte sie auf ihr aktuelles Allzeithoch bei 56,89 Euro und setzte anschließend auf das alte zurück.  In den letzten Woche drohte die Aktie zwar kurzzeitig mehrmals unter die Marke bei 48,00 Euro zurückzufallen, zu einem Wochenschlusskurs darunter kam es aber nicht. Seit letzter Woche zieht sie ausgehend von dieser Marke wieder stark an.

Charttechnischer Ausblick: Die nächsten Tage und Wochen sollten in der BEIERSDORF Aktie von steigenden Notierungen bestimmt werden. Das Allzeithoch bei 56,89 Euro ist das nächste Ziel. Darüber hinaus wäre Platz bis zunächst 60,50 Euro. Fällt die Aktie aber doch noch unter 48,00 Euro per Wochenschlusskurs ab, könnte es zu Abgaben bis ca. 41,41 Euro kommen.  
Angehängte Grafik:
coruscant3196.gif (verkleinert auf 74%) vergrößern
coruscant3196.gif

02.10.07 12:23

50258 Postings, 5003 Tage RadelfanBeiersdorf geht nach China

02.10.2007 12:14
DGAP-Adhoc: Beiersdorf Aktiengesellschaft (deutsch)

Beiersdorf AG (Nachrichten/Aktienkurs) : Beiersdorf unterzeichnet Kaufvertrag für C-BONS Hair Care

Beiersdorf Aktiengesellschaft / Vertrag/Firmenübernahme

02.10.2007

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Beiersdorf unterzeichnet Kaufvertrag für C-BONS Hair Care

Die Beiersdorf Aktiengesellschaft, Hamburg, hat heute durch ihre hundertprozentige österreichische Tochtergesellschaft, die Beiersdorf CEE Holding GmbH ('Beiersdorf'), mit der C-BONS Holding (International) Limited ('C-BONS'), Hongkong, und der Global Source Investments Limited ('Global Source'), British Virgin Islands, einen Kaufvertrag über den Erwerb von 85% der Aktien der Peak Victory Group Limited, der Eigentümerin des chinesischen Haarpflegegeschäfts von C-BONS ('C-BONS Hair Care'), abgeschlossen. Der Kaufpreis basiert auf einem Unternehmenswert (ohne Finanzverbindlichkeiten und Barmittel) von 317 Millionen Euro für 100% von C-BONS Hair Care und beträgt für den 85%-Anteil 269,45 Millionen Euro (vorbehaltlich marktüblicher Kaufpreisanpassung). Global Source wird für mindestens 2 Jahre nach Vollzug des Anteilserwerbs mit den restlichen 15% an dem Unternehmen beteiligt bleiben. Sowohl Beiersdorf als auch Global Source besitzen die Möglichkeit, die 15%-Beteiligung für einen Mindestpreis von 47,55 Millionen Euro (vorbehaltlich einer Erhöhung des Kaufpreises in Abhängigkeit von der zukünftigen Entwicklung von C-BONS Hair Care) zu kaufen bzw. zu verkaufen. Der Vollzug der Transaktion ist abhängig von marktüblichen Vollzugsbedingungen und wird noch in diesem Jahr erwartet.

C-BONS, Hongkong, ist unter anderem in Bereichen wie Körperpflege, Immobilien und Pharma tätig. C-BONS Hair Care verfügt im chinesischen Markt über eine umfangreiche Palette an Shampoo-, Conditioner- und Styling-Produkten mit starken und bekannten Marken wie 'SLEK' und 'Maestro'. C-BONS Hair Care ist eines der führenden Unternehmen im chinesischen Haarpflegemarkt mit einem gut ausgebauten Vertriebsnetzwerk in China.

Die Akquisition ist Teil der Beiersdorf Consumer Business-Strategie, die das Wachstum von Beiersdorf in China - einem der in der Strategie definierten vier Fokusmärkte - weiter beschleunigen soll.  

09.10.07 10:28
1

1847 Postings, 5605 Tage MeierVolksbank Karlsruhe - Beiersdorf Depotaufnahme

Karlsruhe (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der Volksbank Karlsruhe haben die Aktie von Beiersdorf (ISIN DE0005200000/ WKN 520000) am 01.10.2007 bei einem Kurs von 52,10 EUR in ihr Musterdepot aufgenommen.

Beiersdorf sei 1882 von Paul C. Beiersdorf als kleine Apotheke in Hamburg gegründet worden und habe sich in den darauf folgenden 125 Jahren zu einem weltweit agierenden Unternehmen mit rund 150 Tochtergesellschaften entwickelt. Zu den bekanntesten Erzeugnissen würden dabei die Produkte der Kernmarken Labello, NIVEA, 8x4, la prairie, JUVENA, atrix, Eucerin, FUTURa, Hansaplast und Florena zählen.

Die Zahl der Mitarbeiter habe sich gegenüber dem Stand vom 31. Dezember 2006 um 182 auf 16.990 verringert. Zum 30. Juni seien 13.201 Mitarbeiter im Unternehmensbereich Consumer und 3.789 Mitarbeiter bei tesa beschäftigt gewesen.

Im ersten Halbjahr habe der Konzern ein um Wechselkursveränderungen bereinigtes Umsatzwachstum von 10,6% erzielt. Zu diesem guten Ergebnis hätten der Unternehmensbereich Consumer mit einer Umsatzsteigerung von 11,1% und tesa mit einer Steigerung von 7,9% beigetragen. Zu aktuellen Wechselkursen sei der Umsatz um 9,2% auf 2.850 Mio. EUR (Vorjahr: 2.609 Mio. EUR) gestiegen.
Das betriebliche Ergebnis ohne Sondereffekte sei von 321 Mio. EUR auf 373 Mio. EUR gesteigert worden. Die entsprechende EBIT-Umsatzrendite habe sich von 12,3% auf 13,1% erhöht. Die Aufwendungen für die Neuausrichtung der Consumer Supply Chain in Europa hätten wie im Vorjahr 58 Mio. EUR betragen und würden alle bisher angekündigten oder in der Umsetzung befindlichen Maßnahmen beinhalten.

Das übrige Finanzergebnis sei um 16 Mio. EUR auf 14 Mio. EUR (Vorjahr: -2 Mio. EUR) gestiegen. Das Ergebnis nach Steuern habe bei 206 Mio. EUR (Vorjahr: 518 Mio. EUR) gelegen. Ohne Sondereffekte habe das Ergebnis nach Steuern 244 Mio. EUR (Vorjahr: 197 Mio. EUR) erreicht, die entsprechende Umsatzrendite nach Steuern habe 8,6% (Vorjahr: 7,6%) betragen. Das Ergebnis je Aktie habe bei 0,90 EUR (Vorjahr: 2,27 EUR) gelegen. Ohne Sondereffekte sei das Ergebnis je Aktie auf 1,07 EUR (Vorjahr: 0,86 EUR) gestiegen.

Der Konzern peile nach der sehr guten Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2007 für das Gesamtjahr ein Umsatzwachstum über den Marktentwicklungen an. Der Jahresüberschuss (ohne Sondereffekte) solle überproportional gesteigert werden, die Nettoumsatzrendite solle sich dadurch weiter verbessern. Als Folge der im Juli 2007 beschlossenen Unternehmensteuerreform 2008 in Deutschland rechne das Unternehmen durch die Neukalkulation der latenten Steuern mit einem zusätzlichen positiven Einfluss auf das Ergebnis nach Steuern. Der Effekt werde erstmalig im Zwischenabschluss zum 30. September 2007 ausgewiesen.

Die Analysten der Volksbank Karlsruhe haben die Beiersdorf-Aktie in ihr Musterdepot integriert. (Ausgabe vom 08.10.2007) (09.10.2007/ac/a/d)
 

07.11.07 17:56

22 Postings, 4973 Tage haraldgehrkeAnalystenlogik

Sal. Oppenheim stuft Beiersdorf ab, von "Strong Buy" auf "Buy", d.h. auf deutsch: kaufen. Als "fairer " Preis werden 30 Euro genannt. Kurs heute: 51 bis 52 Euro.
 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Allianz840400
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
SAP SE716460
Ballard Power Inc.A0RENB
Scout24 AGA12DM8