Amerimark-Aktie mit grossem Kurspotential?

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 15.06.21 11:22
eröffnet am: 03.05.21 13:48 von: mosquitokille. Anzahl Beiträge: 91
neuester Beitrag: 15.06.21 11:22 von: wavetrader1 Leser gesamt: 7000
davon Heute: 113
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

03.05.21 13:48

41 Postings, 501 Tage mosquitokillerAmerimark-Aktie mit grossem Kurspotential?

Guten Tag zusammen,

Ich habe mir die Wiener Börse in den letzten Tagen ein wenig genauer angeschaut.
Die Aktie von Amerimark sieht für mich wie ein Kandidat aus, der jederzeit einen grösseren Kurssprung machen könnte. Ich fange einmal an, beim aktuellen Kurs zu kaufen und spekuliere auf 2 bis 3 Euro oder sogar mehr.

Viel Erfolg an alle  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
65 Postings ausgeblendet.

10.06.21 08:00

3 Postings, 414 Tage Rudi FriedrichResteverwertung

Die Zulassung an der Wiener Börse wurde m.W. für Anfang Juli gekündigt. Kann mir jemand sagen, was mit den Resten geschieht, die ich noch halte? Danke für eure Info/Tips.  

10.06.21 10:28

2471 Postings, 5845 Tage Borealis@Rudi

Das wird wohl eine Depotleiche werden für alle, die nicht bis dahin noch einen größeren Deppen gefunden haben, der ihnen den Schrott abkauft.
Danke insbesondere an Jacko, der aus meiner Sicht maßgeblich dazu beigetragen hat, diesen Kriminellen schnell das Handwerk zu legen.
Pech allerdings für die, die auf diesem Mist sitzenbleiben und eine Lehre für die Zukunft, nicht auf marktschreierische Werbung zu hören, die von Leuten herausgegeben wird, die auch schon in der Vergangenheit ihr Geld mit Kapitalanlagebetrügereien verdient haben.  

10.06.21 11:22

3 Postings, 414 Tage Rudi Friedrich@Borealis

Danke für dein Statement. Gott sei Dank geht es bei mir um keine existenzbedrohende Summe. Was mich aber trotzdem interessiert: was passiert denn mit der Firma. Ich denke, es steckt ja schon eine Geschäftsidee dahinter. Wird die Firma dann aufgelöst oder wie läuft das? Und was geschieht mit den "Geschäftsanteilen"? Es macht mir keinen Schmerz, die Schrottdinger die nächsten Jahre im Depot zu lassen. Prozentual wirkt sich das  nicht wirklich aus, bei dem Kurs :-)  

10.06.21 13:27

2471 Postings, 5845 Tage Borealis@Rudi

Mit der Firma hat das Ende des Börsenhandels erstmal nichts zu tun. Es gibt ja jede Menge Firmen, die nicht an einer Börse gehandelt werden.. Die Firma existiert weiter  und du bleibst auch Anteilseigner, was dir aber nur etwas nützen würde, falls die irgendwann mal Gewinne machen und an die Aktionäre ausschütten. Bei den meisten Buden, die so unrühmlich die Börse verlassen müssen, ist das aber eher unwahrscheinlich. Da wäre eher zu erwarten, daß in ein paar Jahren die Insolvenzmeldung kommt. Dann wäre die Bude endgültig platt.  

10.06.21 13:41

3 Postings, 414 Tage Rudi Friedrich@Borealis

OK. Dank dir für die aufklärenden Worte.  

10.06.21 15:15

10 Postings, 24 Tage Reiner47Jacko

Dank an Jacko?! War es wirklich das, was Du wolltest, Jacko? R.H. sitzt immer noch gemütlich in Thailand, mit etwas (weniger) Gewinn diesmal. Stattdessen ist jetzt die Firma Amerimark dran und wurde gekündigt, obwohl (vermutlich) unschuldig an dem ganzen Schlamassel. Auch allen anderen Investoren, ob groß oder klein, wurde dazwischengefunkt und die  sind letztendlich die Leidtragenden, nicht R.H. War das wirklich Sinn der Sache? Insofern ist mir auch das Agieren der Börse Wien in dieser Angelegenheit unverständlich. Da gibt es auf dem Börsenparkett ganz andere Dinge.  

10.06.21 22:05

10 Postings, 24 Tage Reiner47R.H. grüßt schon wieder aus Asien

R.H ist putzmunter. Was hat das ganze Theater also genutzt? Ihm hat es offensichtlich nicht geschadet, nur anderen und Amerimark selbst.  

10.06.21 23:51

51 Postings, 31 Tage Jacko31Amerimark group ag Aktie

Ich hatte schon vom Anfang an nicht vor der Aktie gewarnt,  sondern vor den Börsenbriefen.
Ich wurde belächelt, teils beleidigt in anderen Foren.  Nun ja, dies hat mich nicht beeindruckt. Ich hatte am Anfang vom Push die österreichische Finanzaufsicht kontaktiert.
Die Finanzaufsicht hatte zum Glück schnell reagiert.

Ich hatte mit meinen Posts die rechtzeitig Investoren gewarnt. Viele wollten meiner Warnung nicht folgen.
Es war mein Anliegen den Börsenbrief das Handwerk zu legen.

Der Verantwortliche Börsenbrief Schreiber liest diese Posts. Und versucht unauffällig hier zu schreiben.
Aber, dass es sich um den Tread Eröffnet handelt,  war mir sofort klar.
Das gleiche hatte er auch bei wallstreet-online.de de gemacht und sich als Nutzer bigbucks1 ausgegeben.
Mittlerweile habe ich zum Glück viele Aktivitäten im Blick. Leider liegt es nicht in meiner Hand entsprechende Maßnahmen gegen die Börsenbriefe zu veranlassen. Jedoch versuche ich die hoheitliche Instanzen zu kontaktieren, dass diese die richtige Maßnahme ergreifen.
Jede Aktivität die auf Marktmanipulation oder Kursmanipulation hindeutet wird unverzüglich von mir überprüft und an die entsprechende zuständige Stelle gemeldet.

Auf jeden Fall,  was den Push von AmeriMark Group ag betrifft,  war es für den Börsenbrief, Game over.

Und das die Wiener Börse nun die Kündigung ausgesprochen hat,  bestätigt meine rechtzeitige Warnung umso mehr.

Hätte ich nicht rechtzeitig gewarnt und nicht die österreichische Finanzaufsicht kontaktiert,  wäre ein größerer Schaden der Investoren entstanden.
 
Mein Anliegen war die Investoren zu warnen und rechtzeitig zu schützen.

Wie gesagt ich wurde in vielen Foren belächelt und nicht für ernst genommen. Teilweise wurden meine Post gelöscht. Dies hat mich umso mehr motiviert die österreichische Finanzaufsicht zu kontaktieren, um d. Spiel der Börsenbriefe ein Ende zu setzen. Schlussendlich ist jeder erwachsen genug,  mit welchen Aktien er handelt.

 

11.06.21 00:07

51 Postings, 31 Tage Jacko31Amerimark group ag Aktie

Am Tag nachdem die österreichische Finanzaufsicht rechtzeitig gewarnt hatte, wurden vom Börsenbrief die eigenen Anteile verkauft,  siehe hierzu den Link von Swissinvestormonday:

https://swissmonday.de/transaktion/

Da könnt ihr sehen wann gekauft und verkauft wurde.
Dann schaut wann die Warnung der österreichischen Finanzaufsicht war.

Ich kann nur jedem nahelegen vor Empfehlungen durch Börsenbriefe aufzupassen.
Bitte teilt es mit Freunden Bekannten usw.
Je mehr solche Warnungen rechtzeitig die Investoren erreichen umso geringer der Schaden und umsoweniger können kriminelle das Geld anderen aus der Tasche ziehen.

Big brother hat immer ein Auge nach Thailand und dessen Aktivitäten.



 

11.06.21 14:26

10 Postings, 24 Tage Reiner47Jacko31

Natürlich hat er nach der Warnung der Finanzaufsicht sofort verkauft. Ist doch logisch. Was erwartest Du? Er ist immer schneller als alle anderen. Ist doch sein Geschäft. Das Problem ist nur, daß jetzt nicht er dran ist, sondern die Firma Amerimark. Es sei denn, die haben zusammengearbeitet. Was ich nicht glaube. Es würde ihnen nur selbst schaden, wie man sieht. Das ist auch nicht die Vorgehensweise von R.H., denke ich.
Paß weiter gut auf. Aber, wie Du selbst sagst, ich zitiere: schlußendlich ist jeder erwachsen genug, mit welchen Aktien er handelt.
 

11.06.21 17:23

333 Postings, 1224 Tage wavetrader1meine Meinung

das ganze hier ist keine Luftnummer. Das Finanzergebnis 2020 war beeindruckend und sicher nicht alles komplett gefaked.

Der dramatische Kursverfall entsteht durch Anleger, die meinen Verkaufen zu müssen, weil ab Juli die Welt untergeht. Ich habe mir jetzt zu 0,15? einen grossen Schluck aus der Pulle gegönnt. Sehe hier 3000% mögliches Potential, da reicht mir dann auch 1/10 des sonstigen Einsatzes.

War alles nur fake dann eben tschüss, ich glaube es aber nicht  

11.06.21 18:50

2 Postings, 4 Tage Rainer47Wavetraders Meinung

Stimme Dir zu. Schließlich gibt es einen USBackground. Allerdings sind 3000 wohl doch zu optimistisch. Wollte auch nachkaufen, trotz Warnung Jacko, aber die Börse Wien hat mich 2x abblitzen lassen und die Orders gestrichen. Weiß jemand, woran das liegen könnte? War immer kurz vor Schluß. So gegen 17.15 Uhr. Hoffe, sie werden bald an einer anderen Börse gelistet. Denn jetzt noch verkaufen lohnt echt nicht.  

11.06.21 21:53

51 Postings, 31 Tage Jacko31Amerimark group ag Aktie

Es wäre für alle noch investierten wünschenswert,  dass die Aktie an einer anderen Börse gelistet wird!!!
Ich hoffe und wünsche euch, dass es sich zum positiven entwickelt. Ohne das irgendwelche Börsenbriefe den Kurs beeinflussen.  

Aber stellt euch vor einige von euch hätten noch bei 2, 3 oder 4 Euro nachgekauft.
Wäre verheerend gewesen.
Die Börsenbriefe versuchen immer wieder bei höheren Kursen zu Nachkaufen zu anmieren. Dies kann sehr fatal enden.

Jetzt sieht man was geschehen ist.
Aber wenn die Firma wirklich gut ist, wird diese hoffentlich auf einer anderen Börse gelistet.


 

11.06.21 22:06

2471 Postings, 5845 Tage BorealisDie Firma

hat es zugelassen, daß ihr Name zu kriminellen Machenschaften mißbraucht wurde. Daß sie sich von Hahn distanziert hätte und Interessenten mit transparenten Informationen die Möglichkeit geboten hätte, sich selber ein realistisches Bild von der Firma zu machen, davon war nichts zu bemerken.
AmeriMark ist also nicht unverschuldet in diese Situation geraten.  

11.06.21 23:48

2 Postings, 4 Tage Rainer47Borealis

M. E. haben sie das mit ihrer Mitteilung Insiderinformationen vom 25.5. getan. Genauso wie seinerzeit CAG und Rain forest Resources. Möglicherweise zu spät. Vielleicht hatten sie noch nie von R. H. gehört und haben das Problem unterschätzt. Wie dem auch sei, das Kind ist in den Brunnen gefallen.  

12.06.21 13:39

2 Postings, 3 Tage StankoweitDelisting

Hallo,
ich schreibe alle Beteiligten an wie Wiener Börse, Amerimark etc. und das sollten vielleicht viele tun.

Besteht denn die Möglichkeit, dass die an eine andere Börse gehen?

Falls nicht: Wenn wie jetzt nicht verkaufen, wie kann man dann die Aktien noch handeln, die man hat? Wie geht das? Kennt sich da jemand aus? Wie kömmen Käufer u. Verkäufer hier zusammen?

Ich denke auch, dass die Firma gut ist und Potential hat. Der Kurs war anfangs nicht schlecht, warum dieser dann nach unten ging vor der Sache mit Hahn, weiß ich leider nicht.  Aber die 2020-er Zahlen sind mega gut, dann die künftige Zusammenarbeit mit mobile.de und auch autoscout, das ist doch alles nicht schlecht. Die Aktie hat denke ich genug Luft nach oben, aber nochmal: Wie handeln, wenn weg von der Börse Wien?

Bitte um Infos, falls sich hier jemand auskennt. Für mich ist diese Situation abolutes Neuland.  

12.06.21 23:08

10 Postings, 24 Tage Reiner47Stankoweit

Ob die Firma eine neue Listung an einem anderen Börsenplatz bekommt, und das überhaupt will, ist völlig unklar. Fakt ist, daß diejenigen, die jetzt noch Restaktien haben, vorerst darauf sitzen bleiben. Sie bleiben Anteilseigner, wie Borealis schon mal erklärt hat, aber das nützt nur etwas, wenn die Amerimark AG  Dividende zahlt oder an eine andere Börse geht. Ich habe die Firma heute per email angeschrieben hinsichtlich künftiger Börsenpolitik. Mal sehen, ob ich eine Antwort erhalte. Rechne aber nicht damit.  

13.06.21 01:05

51 Postings, 31 Tage Jacko31Börsenbriefe

Alle Aktien die vom Börsenbrief R.H beworben wurden und bei der Wiener Börse gehandelt wurden, haben über 90% + Verlust erlitten.

Dazu braucht man glaube nichts mehr sag.

Schaut euch mal auch BAL germany usw.

Und jetztwurden mir Infos mitgeteilt,  dass der Börsenbrief die Wiener Boerse und AmeriMark anschreiben möchte. Was soll das? Wen möchte er damit beindrucken?
Glaube gewisse Personen scheinen verwirrt zu sein.

ER    sollte sich mal das Buch kaufen:

"Wer bin ich - wenn ja wie viele?
Vom Richard David Brecht.

Einfach unfassbar dieser Börsenbrief.
Mir fehlen einfach die Worte.
 

13.06.21 01:08

51 Postings, 31 Tage Jacko31Börsenbrief

Mein vorheriger Post bezieht sich auf den Börsenbrief natürlich.
Nicht dass jetzt ein Nutzer hier, dies falsch versteht.



 

13.06.21 11:54

2471 Postings, 5845 Tage Borealis@Stankoweit

Die Annahme, daß die Firma gut wäre und Potential hätte, setzt voraus, daß ihre Infos zutreffend und glaubwürdig wären (Wirecard läßt grüßen).
Ich befürchte, daß gar nicht Hahns Machenschaften der Grund für das Delisting sind, sondern Ungereimtheiten, die die Börse bei der Firma festgestellt hat. Ich glaub nicht, daß die Firma für Handlungen Dritter verantwortlich gemacht wird, auf die sie gar keinen Einfluß haben.
Es wirft bereits Fragen auf, warum Aktien aus der Schweiz nicht am heimischen und doch recht bedeutenden Finanzplatz gehandelt werden,  sondern nur an einer ausländischen unbedeutenden "Hinterwäldlerbörse". Waren andere Börsen nicht bereit, die aufzunehmen?
Da ist es höchst unwahrscheinlich, daß eine andere Börse die einfach so aufnehmen würde, solange der Grund für den Rausschmiss in Wien nicht aufgeklärt und ausgeräumt worden ist.  

13.06.21 15:37

10 Postings, 24 Tage Reiner47Borealis

Könnte schon sein, daß es so ist. Die Überlegung hatte ich auch schon, warum die nicht in Zurich handeln. Dachte mir aber, für Zurich sind sie noch zu unbedeutend.
Was den Vorwurf der Wiener Börse betrifft, Marktmanipulation, was sollen die groß manipuliert haben?
Umsätze und Kurszuwächse waren doch eher gering im Vergleich zu anderen Firmen und Börsen.
Wenn ich da an die Turbulenzen mit Gamestop, AMC...etc. denke.  

14.06.21 09:24

333 Postings, 1224 Tage wavetrader1nun gut

ich halte jetzt jetzt je 5K Stücke zu 0,15 und 0,1, das entspricht genau dem Gewinn aus einer anderen Pennystock Transaktion  (ITN) .  Delisting ist erst nach drei Wochen und bis dahin kann noch viel geschehen.

Ich hege die Hoffnung, dass die company kein kompletter Bluff ist. Sind auch nur 10% der gemeldeten Zahlen real, wären diese Kurse  Schnäppchen.

Wissen tu ich nichts, black blox, 100% Zock  

14.06.21 14:19

2 Postings, 3 Tage StankoweitKurssprung

Kurs heute: vom Tief 8 Cent auf 22 Cent und jetzt bei 29 Cent.
 

14.06.21 14:30

333 Postings, 1224 Tage wavetrader1ja und so schnell gehts

plötzlich bin ich 132% vorne und hoffe, dass es erst der Beginn einer großen Erholung ist
wollte bei 0,1 nochmals die Posi verdoppeln, leider wurde das ask dann mit einer einzelnen Order abgeräumt ( dacht erst es wird angeknabbert und ich hätte noch Zeit)  

15.06.21 11:22

333 Postings, 1224 Tage wavetrader1aktuell 0,35

und in meinem Fall +180%

hier wurde aus Angst vor dem Delisting bis runter zu 0,08 geworfen.

Merke: Wenn ein Delisting angekündigt wird fallen die Kurse dramatisch. Dann kurze Zeit vor dem Delisting geht es wieder hoch.

Ungeklärt bleibt die Frage nach der Werthaltigkeit der Investition : Stimmen die Zahlen der letzten AdHoc ist CARS dramatisch unterbewertet; ist alles nur ein Fake ( was ich nicht glaube) wars das.

Ich bleib dabei, mal sicher bis zum Ende der nächsten Woche  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln