finanzen.net

Firma verlässt Rehabiliation - Warren Buffet Alarm

Seite 1 von 55
neuester Beitrag: 21.01.19 16:16
eröffnet am: 21.07.17 11:09 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 1361
neuester Beitrag: 21.01.19 16:16 von: MugelOne Leser gesamt: 84039
davon Heute: 255
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   

21.07.17 11:09
5

3022 Postings, 689 Tage USBDriverFirma verlässt Rehabiliation - Warren Buffet Alarm

Es gibt nur 2 aktive Firmen die aktiv Geschäfte in diesem Bereich machen dürfen. Die eine gehört Warren Buffet und der Name ist bekannt: Berkshire Hathaway (Warren Buffet)
und die andere ist Assured Guaranty Corp. Nun kommt die Dritte wieder an den Markt und verdient fast jedes Jahr 100% von dem was sie kostet.

BESTE AKTIE Meldung von Gestern aus USA

Ein Anleihversicherer verlässt die Rehabiliation. Behörde OCI genehmigt den EXIT. Gerichtstermin im Dezember ist nur noch pro-Forma.
Firma meldet neue Bilanz. Alle aktuellen Versicherungsrisiken (Ausfälle) sind zu 100% mit Kapitalreserven abgedeckt, auch wenn Versicherungsschäden niedriger als 100% ausfällen, so ist dies die Auflage für das Ende der Rehabiliation der OCI Behörde.
Aktuell gibt es nur 2 Versicherer im Markt die neue Geschäfte in dem gleichen Geschäftsfeld betreiben wie diese Versicherung AMBAC Financial Group. Nach der Rehabiliation darf diese neue Geschäfte tätigen. Die Firma versichert Anleihen, die von öffentlichen Unternehmen, sowie Staaten vergeben werden. Im Falle einer solchen öffentlichen Unternehmensinsolvenz darf die Versicherung nach CH8 die Kontrolle übernehmen und die FIrmensanierung begleiten.
Geschäftsmodell ist, dass die Firma ein besseres Rating als die z.B. Kommunen hat, wodurch die Kommunen mit Versicherung sich auf den Kapitalmarkt günstiger refinanzieren können.

Gestern war der Kurs von $18 Dollar hochgesprungen, weil ihr nach Firmendaten $36 sicher erhaltet. Die Firma verdient pro Jahr um die $700 bis 800 Millionen bei nur 45 Millionen Aktien, d.b. jedes Jahr ca. noch mal $18 pro Jahr dazu und Prognose steigend durch neue Geschäfte.

Firmenpräsentation von Gestern: files.shareholder.com/downloads/...HAB_EXHIT_7_19_17_FINAL.pdf

Firmenhomepage: www.ambac.com
!!!! WARRENBUFFET ALARM!!!!!!!!!!! in den USA

DIES IST KEINE KAUFEMPFEHLUNG, SONDERN EINE MELDUNG AUS DEN NACHRICHTEN VON GESTERN!!!!!!!!!! DAS IST KEIN FAKE!!!!!!!!! Prüft es alle selbst.

P.S. Ich bin dann mal wieder im Urlaub. Die Meldung erreichte mich Gestern und meine die muss man weitergeben.


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   
1335 Postings ausgeblendet.

18.01.19 18:01

2109 Postings, 3916 Tage chriseb@ZBR

Die 10% insgesamt an Aktien halte ich auch locker, natürlich nicht nur in Ambac  

18.01.19 18:04
muss anscheinend aufstocken ^ J^  

18.01.19 18:47
5

249 Postings, 365 Tage MugelOne*Urteil zu COFINA erfolgt schriftlich*

https://www.bondbuyer.com/news/...es-narrow-legal-concerns-in-hearing


"Richterin Swain wird in den nächsten Wochen ein Urteil schriftlich erlassen."

COFINA-Richter will bei entscheidender Anhörung rechtliche Schlüsse ziehen
Von Robert Slavin
Veröffentlicht am 18. Januar 2019, 12:08 Uhr EST
Mehr in PROMESA Puerto Rico Umsatzsteuerfinanzierung Corp (COFINA) Gemeinschaft Puerto Rico Puerto Rico Infrastruktur Finanzbehörde Puerto Rico Industrial Development Co Puerto Rico
Die Konkursrichterin von Puerto Rico, Laura Taylor Swain, hat diese Woche die Anwälte dazu gezwungen, einige rechtliche Grenzen in den Anpassungsplan für 17,6 Milliarden US-Dollar an Umsatzsteueranleihen zu binden.

Bei der abschließenden Anhörung in der Rechtssache Titel III hörte Swain Argumente über eine Abrechnung der Einnahmen zwischen dem Commonwealth und der Puerto Rico Sales Tax Financing Corp. (COFINA) und über die Umstrukturierung der Anleihen. Die Anhörung fand am Mittwoch und Donnerstag in San Juan mit einigen Argumenten statt, zu denen auch ein geschlossener Fernsehapparat aus einem New Yorker Gerichtssaal gehört hatte.

Die 17,6 Mrd. USD an COFINA-Anleihen bilden die größte Kategorie der Staatsschulden in Puerto Rico. Eine Entscheidung über den Vergleich der Umsatzerlöse und der Steuereinnahmen an COFINA und die Regierung von Puerto Rico würde sich auch auf die Einnahmen auswirken, die für die Zahlung anderer Anleihen zur Verfügung stehen.


Der Anwalt der COFINA-Senioren, Susheel Kirpalani, sagte, er glaube, die Bedenken des Richters hinsichtlich der vorgeschlagenen Anordnung zur Bestätigung der Umstrukturierung seien nicht substantiell.
Nach dem aktuellen Vergleich sind die Ansprüche der Anleihegläubiger vom ersten Anspruch auf den Erlös aus einer Umsatz- und Nutzungssteuer von 5,5% auf den ersten Anspruch von 53,65% dieses Umsatzes reduziert. Der Restbetrag geht an die Commonwealth-Regierung.

Das Puerto Rico Oversight Board sagte in diesem Sommer, dass mit dem vorgeschlagenen Deal, wenn der Plan des Anleiheverwaltungsgeldes einbezogen würde, Rückerstattungen von 93% für Inhaber älterer COFINA-Anleihen und von 56,4% für Inhaber von nachrangigen Anleihen von COFINA bestanden würden.

Mehrere Einsprechende versuchten, dem vorgeschlagenen COFINA-Anpassungsplan mit Argumenten aus der US-Verfassung oder mangelnder Beteiligung von nachrangigen Anleihegläubigern am Vermittlungsprozess, durch den der Plan erstellt wurde, Todesopfer zu bringen. Swain unterhielt sich wenig mit diesen Themen.

Stattdessen bat Swain zu Beginn des zweiten Tages der Anhörungen die Anwälte, die das Abkommen befürworteten, um Fragen zu engen rechtlichen Fragen zu beantworten, die sie mit Absätzen von erstem hatte, die vorgeschlagenen Tatsachenfeststellungen und Schlussfolgerungen des Gesetzes und zweitens die vorgeschlagene Anordnung und Urteil zur Bestätigung des Anpassungsplans sowohl für COFINA. In dem Absatz des vorgeschlagenen Beschlusses heißt es zum Teil: "Der Plan und die dazugehörigen Dokumente oder deren Änderungen oder Änderungen sind unbeschadet eines anderweitig geltenden Insolvenzrechts anwendbar und durchsetzbar."

Sie sagte, dass sie am Ende der Tatsachenfeststellungen und rechtlichen Schlussfolgerungen auch mit einem ähnlichen Absatz befasst sei.

Swain wies darauf hin, dass einige der einschlägigen Dokumente in New York oder Puerto Rico gesetzlich geregelt seien und sie sich Sorgen über ihre Fähigkeit als Bundesrichter machte, sie für vollstreckbar zu erklären.

Susheel Kirpalani, der oberste Anwalt der Gruppe, die die COFINA-Senioren vertritt, sagte Swain, dass die entsprechenden Dokumente die Eigentumsrechte der Inhaber der neuen COFINA-Anleihen schützen sollten. "Ich weiß nicht, ob es ein inhaltliches Problem gibt", sagte er.

Die Puerto Rico Oversight Board und die COFINA-Senioren unterstützen den Deal.

Swain fragte Kirpalani, ob er wollte, dass sie die neuen Bindungen in Übereinstimmung mit der Verfassung von Puerto Rico findet oder dass sie die Verfassung von Puerto Rico umschreibt. Sie sagte, sie könne das letztere nicht tun.

Kirpalani antwortete, dass die neuen Anleihen der Verfassung von Puerto Rico entsprechen würden. Stattdessen sagte er, er wolle, dass sie sicher sei, dass die neuen Bindungen der US-Verfassung entsprechen würden.

Swain teilte den Anwälten des Verwaltungsrates und der Ad-hoc-Gruppe der COFINA-Senior-Anleihemitglieder mit, um ihre Position bezüglich dieser Passage der vorgeschlagenen Anordnung zu erläutern.

Swain sagte, sie wolle eine Klarstellung und Verstärkung der Passagen in der vorgeschlagenen Reihenfolge und Tatsachenfeststellungen sowie Schlussfolgerungen des Gesetzes zu Unterlassungsklagen gegen die Verfolgung von Personen, die an COFINA beteiligt waren. Sie sagte den Anwälten, sie wolle einen ergänzenden Antrag auf Entschädigung. Sie sagte, sie wolle ein Dokument, das klarstellt, wer von der Strafverfolgung frei wäre. Die Frage schien zu sein, ob die Immunität nur für diejenigen bestimmt wäre, die zur Gründung des aktuellen Deals beigetragen haben, oder sich auf diejenigen erstrecken würde, die die ursprünglichen COFINA-Anleihen geschaffen haben.

Am Ende der Anhörungen gab Swain keine Entscheidung über die vorgeschlagene COFINA-Regelung und den Anpassungsplan ab. Sie wird in den nächsten Wochen ein Urteil schriftlich erlassen.

Wenn sie dem Vergleich und dem Anpassungsplan zustimmt, erlaubt das Gesetz über Aufsicht, Verwaltung und wirtschaftliche Stabilität in Puerto Rico Einspruch gegen die Entscheidung.

Eine Entscheidung zugunsten der Entscheidung würde die Schulden von COFINA zur ersten Schuldenschulung von Puerto Rico machen, die im Rahmen des Titels III-Verfahrens umstrukturiert wurde, wenn auch eine Verhandlungslösung. Die Schulden der staatlichen Entwicklungsbank für Puerto Rico wurden bereits durch den PROMESA-Titel-VI-Prozess umstrukturiert.  

18.01.19 19:11

3022 Postings, 689 Tage USBDriverDanke @MugelOne

18.01.19 19:15

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingjeden Tag nach

Montag jucken mit die Eingweide.. o.O.  

18.01.19 20:16
1

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingohne flax diese

stoische nichtbeachtung des Anlegers seitens des Kurses ist extrem! Ich habe wochenlang Butzen beobachtet die nicht mal soviel Wert waren wie das Papier auf dem sie geschmiert waren. Kanada Butzen von Cannabis bis bitcoin von blockchain zu Kartoffel Salat mit Bowu.. bei denen kam eine 8k in der Stand die Toilettenhygienebeauftragte hat eine 12 % umsatzsteigerung bei Selbstreinigenden Pissoarduftsteinen verzeichnen können nach anhebung der Mitgliedschaftbeitrages bei Prostatainkontinentz worauf  manche bitc*co*k Blockbumsbude um 1000% innerhalb einer Stunde gestiegen ist. Ich meine Hallo? Was ist hier loooos!  

18.01.19 21:08

3022 Postings, 689 Tage USBDriver@ZBR Der Kurs ist von Arbitrageuren

manipuliert. Wer soll denn wie die  23 Millionen Aktien zusammen bekommen?
Selbst 2,3 Millionen wären schon schwer.

Im Grunde ist es so. Einige Anbieter von Optionen besitzen gar nicht die Aktien. Die bieten eine synthetische Ware an. Die nehmen deshalb das Geld vom Optionsschein und arbeiten damit gegen denjenigen.

Warte mal ab, was passiert, wenn hier die 5% Hürde fällt oder die Bilanz mit den Erträgen aus COFINA vorgestellt wird. Dann wirst du aus der Presse und von den ganzen Analysten lesen: ,,WAAAAAAAS IST DENN DA LOS?????" und dann sagen sie, dass sie  das nicht wussten, weil die Wurzel x aus Salat Y bei Graf Zahl von der Semsamstraße drei mal im Kreis gedreht ups irgendein falschen Fantasiewert Puh der Magic Drache ausgespuckt hatte. Aber du denkst, warum habt ihr nicht einfach mal in die Bilanz geguckt und 1 und 1 zusammen gerechnet.  

18.01.19 21:26

3022 Postings, 689 Tage USBDriverIch empfehle zu dem Thema faire Kurse meinen

Lieblings Film ,,the big short".

Der das gesehen hatte, dass der US-Immobilienmarkt zusammenbricht, wurde ausgelacht, angefeindet und am Ende wurde auch noch 4mal vom FBI verhört, anstatt ihn einmal zu fragen, woher er wusste, dass es so kommen würde. Die Frage hatte ihn nie einer gestellt.


 

18.01.19 21:36

249 Postings, 365 Tage MugelOneSehr geiler Film!

Ruhe bewahren und genießen wenn es knallt und alle das haben wollen was wir schon besitzen. Das Verhalten im Underlying ist schon sehr ungewöhnlich. Es pendelt hin und her bei kaum Volumen. Sonst hatten wir so um die 500k Stück. Im Moment max. 200k am Tag und die Hälfte davon in den letzten 5 Minuten des Handelstages. Die sitzen alle wie die Schlange vorm Loch und warten das die Maus rauskommt.  

18.01.19 21:41

3022 Postings, 689 Tage USBDriverHier die Calls für März

Contract NameLast Trade DateStrikeLast PriceBidAskChange% ChangeVolumeOpen InterestImplied Volatility
AMBC190215C000150002019-01-02 11:33AM EST15.002.603.704.200.00-520460.35%
AMBC190215C000175002019-01-09 11:46AM EST17.501.801.501.850.00-1039351.66%
AMBC190215C000200002019-01-18 1:13PM EST20.000.450.400.500.00-7656,84544.73%
AMBC190215C000225002019-01-08 11:17AM EST22.500.250.000.150.00-834550.78%
AMBC190215C000250002019-01-08 12:22PM EST25.000.100.000.200.00-2512,60264.45%
AMBC190215C000300002018-12-31 10:24AM EST30.000.010.000.550.00-1007,818116.80%
 

18.01.19 21:45

3022 Postings, 689 Tage USBDriverSorry Februar ist das

der 15 Februar und mehr als die von mir angesprochenen 23 Millionen. Hat sich schon erhöht.

Keine Ahnung was noch US-Banken an der AMEX oder NYSE anbieten an Wetten.  

18.01.19 21:52

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingloool

seehr geil USB  ;DDD Graf Zahl..  willkommen bei der Sesambac-street..

.. big Short arbeitet die Thematik auf aber ich finde die Szenenteilweise zusammenhangslos. Auf einmal ist da diese alte in der Badewanne.. Ich glaube die wollten nen Wolf of Wallstreet auf nerdisch machen ;D Batman als Schauspieler.. Er ist gut aber es fehlt was?

Schaut euch "Gold" an der ist finde ich richtig Geil  

18.01.19 21:58

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingund to big to fail..

18.01.19 22:25

2109 Postings, 3916 Tage chrisebMugelOne Top

Der Drops ist noch nicht gelutscht. Swain tut sich schwer, und dann gibt es noch Einspruchfristen...  

18.01.19 22:32

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingweiß

einer von euch was das Alltimehigh war?  

18.01.19 23:06
1

249 Postings, 365 Tage MugelOneDie Sinnhaftigkeit von diesen

Einspruchsfristen erschließt sich mir nicht. Swain urteilt und dann kann jeder Einspruch einlegen. Das Spiel kann man lange treiben. Die entscheidenden Parteien sind sich einig. Swain hat nur die Befugnis Änderungen am Plan zu erwirken ihn aber nicht komplett in Frage zu stellen. Was werden die Gegner wohl nach einem Urteil machen, Einspruch einlegen. Wie lang kann man dieses Spiel spielen. Gibt es da Grenzen?  

19.01.19 07:09
1

3022 Postings, 689 Tage USBDriverIch glaube, dass ist anders gemeint

Das Urteil in Sache COFINA sollte Suprem court Charakter haben. Ob nun das Supreme court überhaupt eine Klage gegen den Finanzplan zu lässt, dass ist fraglich.  

19.01.19 09:20

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingich hoffe

das Rosello Trump nicht Spitz macht und aud Retter des OR Volkes. Das wäre ja nen Riesen Ding wenn Trumpello sich als Volkshelden sehen.. :/
 

19.01.19 10:35

2109 Postings, 3916 Tage chrisebZBL

Eine Mauer zu Mexiko und dann noch Rettung von PR? Da würde der Shutdown zu einem Bürgerkrieg ausarten.
MugelOne habe ich auch gedacht. Diese ganzen Einspruchfristen finde ich zäh wie Kaugummis
USB ich hoffe du hast recht. Wenn sich alle Parteien geeinigt haben muss auch irgendwann Schluss sein. Wenn hier jeder Hansel seinen Einwand vorbringen kann wird das nie was  

19.01.19 11:46

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingsollte

das im gesetzt verankert werden können noch so viele Einsrüche geltend gemacht werden:D
 

19.01.19 19:29

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingalter rosello

ist nen Typ..  Auf der ambac Seite steht er als Mitkläger, und jetzt
das!

https://www.telemundopr.com/noticias/destacados/...s-2-504589921.html  

19.01.19 23:12
ist sehr Interessant.

Jetzt sind wir im
Wallstreet Journal! Pro-beitrag

https://www.wsj.com/articles/...ucturing-nears-completion-11547906401  

21.01.19 12:11
kannst du mir sagen was der aktuelle Wert der Prifa-bonds ist? Normalerweise sollte der Prozess über Prepa, Prifa&Co  ja auch anstehen. Aber ich meine mich zu erinnern  das Mbia oder Aus wesentlich mehr prifa usw hat?  

21.01.19 15:14

2461 Postings, 1588 Tage DrZaubrlhrlingich glaub

21.01.19 16:16

249 Postings, 365 Tage MugelOneDie Meinung eines Mannes, der es wissen könnte

https://www.elnuevodia.com/opinion/columnas/...omica-columna-2471733/

Auszug (übersetzt):

"Andererseits argumentierte die Kammer, dass das Cofina-Abkommen unerlässlich ist, um einen Anpassungsplan für die Regierung von Puerto Rico vorzulegen, der kompliziertesten Angelegenheit, die vor dem Gerichtshof anhängig ist.

Richter Taylor Swain war zu Beginn der Anhörung klar: "Keine Entscheidung [des Gerichts] kann alle Bedenken perfekt in Einklang bringen". Er warnte, dass "es Verträge und rechtliche Vereinbarungen gibt".

Obwohl der Gerichtshof mit einigen Klauseln des Cofina-Plans unzufrieden war und Änderungen beantragte, besteht kein Zweifel, dass Gegner des Plans ihren Fall nicht ausreichend bewiesen haben. Viele Einwände sind für den Cofina-Plan nicht relevant. Sie beziehen sich vielmehr auf die Bestätigung des Regierungsplans, dessen Einreichung noch aussteht.

Ein weiteres Kapitel der Wirtschaftsgeschichte steht bevor."


Zum Autor - soweit ich das richtig sehe ein Vorgänger von Richterin Swain

Gerardo A. Carlo-Altieri hat an der  Fakultät der Rechtswissenschaft (J.D.) promoviert,
Universität von Puerto Rico (1965); Er hat einen Master of Law (LL.M. In Taxation), Boston University
Law School (1965?1967); Promotion in Philosophie, Abteilung für Geschichte Amerikas, Universität von Sevilla (2004).
Er war als Gerichtspräsident des United States Bankruptcy Court für die USA tätig
im Bezirk von Puerto Rico (1994-2009); Richter der gerichtlichen Konkursanmeldung
(Insolvenzausschuss) für die erste Berufungsrunde der Vereinigten Staaten (1996-
2009) und Rechtsberater des Gouverneurs von Puerto Rico (1980-1982).
Gerardo A. Carlo-Altieru ist derzeit akademischer Vizepräsident und Mitglied von
das Iberoamerikanische Institut für Insolvenzrecht, die Internationale Insolvenz
Institut und der World Bank Insolvency Task Force.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: defrezzer, bochris
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
EVOTEC AG566480
Henkel KGaA Vz.604843
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
SteinhoffA14XB9