finanzen.net

Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 107 von 130
neuester Beitrag: 26.01.20 16:51
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 3244
neuester Beitrag: 26.01.20 16:51 von: Guru51 Leser gesamt: 591216
davon Heute: 675
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 105 | 106 |
| 108 | 109 | ... | 130   

30.11.19 19:39

967 Postings, 1530 Tage MinusrenditeTom Tailor

geht den Weg von Gerry Weber ...

YV kann natürlich auch unterhalb von 1,91 ? kaufen. Nur dann nicht aus dem Wandelanleihenpaket sondern regulär zum dann jew. gültigen Kurs.

Hier ist doch grundsätzlich der Wurm drin. Frage mich auch immer wieder, welche Pläne Cosmo hat. Die verhalten sich ja doch etwas "ruhig".  

30.11.19 21:44

831 Postings, 2266 Tage sam 55mr

Cosmo wird Paion nicht über nehmen ....das passt gar nicht mehr in deren portfolio. wie wollen die das bezahlen ..... vielleicht Fresenius ???   sonst würden die sich ganz anders positionieren ..... machen die aber nicht ...  

01.12.19 10:17
1

244 Postings, 412 Tage flavirufasam 55

Brandaktuelle Paion Aktienprognose von Experte Nr.1 enttäuscht alle Paion Aktionäre

Moin sam,
gute Nachrichten, die "Stimmung" kann noch schlechter werden.
Ich habe letzte Woche auch zugeschlagen und werde es nächste Woche wieder tun.
Sehr gespannt bin ich auf den Aktionärsabend, ich habe mich am Freitag noch angemeldet.
Gruß
 

01.12.19 10:24

212 Postings, 56 Tage wabonaWandelanleihe

moin

nur mal zu meinem verständnis, vielleicht kann es jemand erklären, erwirbt York die Aktien, um sie im Bestand zu halten oder läuft hier eher diese Art der Kapitalbeschaffung, wo der Kapitalgeber die Aktien vorab am Markt leerverkauft, um sie dann mit einem Disagio bei der Gesellschaft risikolos wieder einzudecken?

Langsam befürchte ich das. Stutzig macht mich, das es jedesmal um ziemlich exakt 100.000 Euro geht, die Stückzahl der Aktien doch jedesmal eine andere ist. Verstehe ich leider nicht ganz.

Weiss jemand, ob York also noch Paion Aktien hat, oder haben die im Prinzip nie welche, höchstens mal zwei bis 3 Tage auf der Leerverkaufsseite, die sie dann per Wandlung eindecken und sozusagen wieder auf 0 bringen (also von minus Aktienbestand durch Leerverkauf auf ausgeglichen).

Wenn das so ist, dann kann man nur hoffen, das es sehr schnell geht, alle Stücke zu wandeln, sonst hört der Verkaufsdruck ja nicht auf. Ich muss mir die Adhoc nochmal durchlesen, mir ist das zu verworren :(  

01.12.19 10:57

244 Postings, 412 Tage flavirufawabona

Die Aktien von Yorkville dürfen, gemäß Vereinbarung mit Paion, nicht leerverkauft werden.
Quelle: Börse online  

01.12.19 11:24
1

2159 Postings, 1153 Tage Renegade 71YV

man weiß natürlich nie aber ich stütze meine Zuversicht das remi zugelassen wird darauf das YV niemals bis zu 20 mil.investiert wenn sie nicht so sicher sind wie es nur geht.klar 100 % sicherheit wird es nie geben aber 20 mil.riskieren für ca. paar mil.gewinn einzufahren ist nicht ohne.YV sind ja keine börsenzocker wie wir.  

01.12.19 11:57

831 Postings, 2266 Tage sam 55r71

.. die hätten auch nicht d. Kredit bekommen wenn das hier ein Rohrkrepierer ist  ....es gibt schon einiges mehr an kreterien warum das ganze nicht scheitert .... würde mich wundern - allen falls eine neu Studie wegen diesem oder jenem ....aber das glaube ich auch nicht ...  

01.12.19 13:16

3020 Postings, 3792 Tage JoeUpWort zum Sonntag

nur mal zu meinem verständnis, vielleicht kann es jemand erklären, erwirbt York die Aktien, um sie im Bestand zu halten oder läuft hier eher diese Art der Kapitalbeschaffung, wo der Kapitalgeber die Aktien vorab am Markt leerverkauft, um sie dann mit einem Disagio bei der Gesellschaft risikolos wieder einzudecken?
-  YV macht den Deal um Geld zu verdienen und das können sie mit einem 5% Disagio und 5 % Abschlag
  auf den Kurs beim Wandeln! Eigentlich ist es gegen das Geschäftsmodel dieser Finanziers, die Aktien    
  im Bestand zu halten!
  Leerverkauf siehe #2655

Langsam befürchte ich das. Stutzig macht mich, das es jedesmal um ziemlich exakt 100.000 Euro geht, die Stückzahl der Aktien doch jedesmal eine andere ist. Verstehe ich leider nicht ganz.
-  die Stückzahl ist immer eine andere, weil der Wandlungskurs nicht immer der selbe ist! Schau Dir die
   letzten 3 Wandlungen an, da sind die Stückzahlen fast indentisch. Die vom 22.11. ist indentisch mit
   der vom 29.11. (natürlich geteilt durch 2 )  :-)

Weiss jemand, ob York also noch Paion Aktien hat, oder haben die im Prinzip nie welche, höchstens mal zwei bis 3 Tage auf der Leerverkaufsseite, die sie dann per Wandlung eindecken und sozusagen wieder auf 0 bringen (also von minus Aktienbestand durch Leerverkauf auf ausgeglichen).
-  http://www.yorkvilleadvisors.com/firm/
  YV schreibt auf der HP von Finanzierungslösungen und nicht von Fondsanlagen. Sie halten Kontakt
  zu den Unternehmen, mit denen sie zusammenarbeiten, um immer wieder Finanzierungsmöglich-
  keiten auszuloten und anzubieten!  YV ist ein Finanzierungsunternehmen und wird keine
  Handelsabteilung unterhalten, die an der Börse spekuliert!

Wenn das so ist, dann kann man nur hoffen, das es sehr schnell geht, alle Stücke zu wandeln, sonst   hört der Verkaufsdruck ja nicht auf. Ich muss mir die Adhoc nochmal durchlesen, mir ist das zu     verworren :(
-   YV kann jetzt günstig wandeln, hat aber anscheinend noch keinen Druck das zu tun. Wird wohl vor
   den News passieren. Wenn 75% gewandelt sind, kann Paion die nächste Tranche abrufen.
  Vielleicht will YV mit dem Geld erst einmal noch arbeiten, weil sie anderweitig noch profitablere
  Anlagen als 5 % Agio haben!
   Ich denke, daß hier kein Verkaufsdruck herrscht. Bei rd. 65 Mio Aktien und knapp 88 % Freefloat
   sind die gehandelten Umsätze zu vernachlässigen und sind m.E. den Aktionen von YV geschuldet.
   Sicher wird YV nach guten News in den steigenden Kurs hinein verkauft, dies aber sorgsam tun
   wird. Zum einen, weil sie selber gute Profite machen will, zum anderen, um die Partner (z.B. Paion)
   nicht zu verärgern und sich von weiteren Geschäften abzuschneiden.
  Man sollte sich die HP und die Unternehmen, die finanziert wurden, anschauen. Das sind keine 1 x
  Geschäfte, sondern Aktionen, die sich wiederholen.

Ich bin kein großer Verfechter dieser Unternehmen, weil sich deren interessen nicht mit meinen decken. Ich bin einer Verwässerung ausgesetzt und kann nicht so günstig Aktien erwerben, wie es der Finanzier tut (vlt. jetzt doch bei 1,91 ?). Ich habe nicht die gleichen Informationen wie der Finanzier und bin auf die Exitstrategie der Finanzierungsgesellschaft angewiesen.
Aber wenn es Paion letzten Endes hilft, weiterzukommen und einen guten Kurs hinzubekommen, dann bin ich zwar noch lange kein Fan, aber kann es akzeptieren  :-))
-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

01.12.19 14:25

831 Postings, 2266 Tage sam 55all

noch mal zur Erinnerung ......Per Ende September verfügte das Aachener Unternehmen über einen Finanzmittelbestand von 22,8 Millionen Euro. .........  

01.12.19 15:34

3020 Postings, 3792 Tage JoeUpsam

aus welchem Grunde wolltest Du daran erinnern?
-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

01.12.19 16:20

831 Postings, 2266 Tage sam 55Ju

.... der Grund...... es gibt immer wieder neue User die überlegen hier einzusteigen und hier nur die Hälfte an Infos haben oder gar keine .....siehe oben ....dann bestimmte Infos von Zeit zu Zeit immer mal zu wiederholen .....deswegen ......  

01.12.19 16:29

212 Postings, 56 Tage wabonadanke

joeup für deine ausführliche antwort

also scheint es doch so zu sein, das die eigentlcih gar keine aktien halten, sondern sie im prinzip gleich wieder verkaufen bzw. dies bereits vorab tun, auch wenn der leerverkauf dementiert wird

nicht ganz schlüssig finde ich den satz aber:  "-   YV kann jetzt günstig wandeln, hat aber anscheinend noch keinen Druck das zu tun. Wird wohl vor  den News passieren. Wenn 75% gewandelt sind, kann Paion die nächste Tranche abrufen.  Vielleicht will YV mit dem Geld erst einmal noch arbeiten, weil sie anderweitig noch profitablere  Anlagen als 5 % Agio haben! "

sie wandeln doch schon, alle paar tage, halten aber keine aktien, demnach heisst es für mich, sie verkaufen sie sofort wieder bzw. , um das risiko zu minimieren, vorab per leerverkauf

das ist ein schönes geschäft, wenn man zu 2 euro verkauft, der durchschnittskurs der letzten tage bei 1,91 liegt, zu dem man mit 5% disagio wandeln kann, also nur 1,81 bezahlt - demzufolge fliessen dem unternehmen also 1,91 minus 5% mal  anzahl der aktien zu, der altaktionär muss unter dem kursverfall leiden, finde ich nicht gut

vor allem, wenn der deal ja endlos nach unten weitergeht, man kann ja dann auch zu 1,60 verkaufen, der durchschnittspreis sinkt weiter, disagio nochmal 5% und die kaufen zu 1,51 - endlose spirale, oder gibt es halt einen preis nach unten, den sie nicht unterschreiten dürfen? ich meine damit nicht den variablen durchschnittspreis der letzten paar tage, sondern einen festen preis, meinetweg 2 euro abzgl. disagio - darunter keine wandlung möglich, ist dem so?

mir dreht sich alles im kopf bei dieser art finanzierung, habe aber kein gutes gefühl dabei


 

01.12.19 17:00

3020 Postings, 3792 Tage JoeUpwabona

Paion hat das Geld und YV das Recht zu wandeln. Das machen sie auch,  siehe Liste.
Ich gehe davon aus, daß YV die 443.000 bisher gewandelten Aktien dafür nutzt, den
Kurs stabil, nämlich unten, zu halten, damit sie immer günstig wandeln können. Das
hat nichts mit leer verkaufen zu tun. YV braucht die Aktien, damit sie immer, wenn
der Kurs zu steigen beginnt, Aktien zu Tiefspreisen verkaufen können. Bestimmt halten
sie noch ein paar 10Tausend Aktien, aber die brauchen sie auch zum Drücken.
Es kann ja jederzeit eine News kommen, die das Wandeln teurer machen würde.  Es
gibt ja noch 3,95 Mio. ?, die in Aktien gewandelt werden können. Am besten zu
Tiefstkursen!

Leerverkäufe müssen übrigens gemeldet werden und im Bundesanzeiger kannst Du
schauen, bei welcher Company Leer gehandelt wird.
https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/...let?page.navid=to_nlp_start
Mit dem, was Du nicht schlüssig findest meine ich einfach, daß Yorkville erst dann
Tranchen ausgibt, wenn sie die Möglichkeit haben, bald zu wandeln. YV muß sich auch
das Geld leihen,  mit dem sie z.B. Paion finanzieren.
Bezügl. Deiner Anmerkung, "das ist ein schönes Geschäft" lese die Erklärung hier #2647 !

Das sich bei Dir alles im Kopf dreht, das Gefühl habe ich auch  :-)))
-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

01.12.19 17:07

2295 Postings, 3471 Tage nuujJoeUp u.a.

muss mich anscheinend korrigieren. Habe die ersten Paions am 5.1.2010 gekauft. Also praktisch 10 Jahre dabei. Das war zwar immer wieder mal aufregend, man hatte jedoch das Gefühl, Paion geht seinen Weg. Das wird schon was. Ich erinnere mich an eine Frage während einer HV eines Aktionärs. Der fragte Söhngen, ob die Investition eine gute Rente darstelle. Söhngen simmte dem verhalten zu. Bindend konnte er die Frage nicht beantworten. Also ich denke mal, die großen Erwartungen werden nicht erfüllt.  In der Adhoc steht auch nichts von Leerverkäufen. Also müßten sie statthaft sein. Das machen Investoren im Prinzip nur, wenn sie von niedrigen Kursen ausgehen. YV hat bisher einen kleinen Teil der Wandelanleihe in Aktien gewandelt. Damit können sie im Prinzip machen was sie wollen. Verkaufen, dazu kaufen, verleihen etc. Die Quelle, dass Leerverkäufe verboten sind habe ich nicht gefunden oder ich hab es einfach auf den Augen. Nun kann man sich das ja ausrechnen, welche Aktienzahl dann im Juni 2022 auf dem Markt ist. Es sei denn die Wandelanleihen werden nicht voll und ganz in Anspruch genommen werden. Es verschiebt sich dann durch die Rechnung (Prozent/Anzahl) so, dass der freefloat geringer wird, Cosmo auch etwas weniger Anteile hat und YV bestenfalls mit (Kurs 2) mit 7,5 Mio Aktien zubuche schlägt.D.h. YV wäre ein recht großer Player. Da es ja eine Finanzierungsgesellschaft ist, haben sie mit der medizinischen Seite nichts am Hut. Sie könnten aber z.B. bei einer Übernahme ein dickes Wort mitreden und den Kurs treiben oder sie verkaufen dann ihre shares, wenn der Preis gut ist.Für mich ist daher eine Klarheit oder Verlässlichkeit in Paion so nicht mehr gegeben. Lediglich die medizinische Seite überzeugt.
Lediglich das vermutliche Interesse, dass YV cash machen will, was nur über einen höheren Kurs geht lässt hoffen.  

01.12.19 17:22

967 Postings, 1530 Tage Minusrenditewabona

hat sein/ihr Depot durchleuchtet und steigt hier voll ein. Da frag ich mich, Herrschaftszeiten, wo bin i?  

01.12.19 18:00

212 Postings, 56 Tage wabona@minus

das hast du falsch verstanden, ich bin hier nicht voll eingestiegen bei paion, ich habe die [leider] schon ewig, sondern beim durchleuchten meiner depots (das betrifft noch andere werte, dividenentitel, biotechs usw.)  will ich im zuge des jahresendes evtl hie rund da noch verluste realisieren und schaue nun, welche aktien ich rauswerfe, weil ich in näherer zukunft keine hoffnung mehr habe

und nach allem, was ich nun  nochmal aufgefrischt und zusammengetragen habe, könnte paion wegen dieser merkwürdigen finanzierung, die auf absehbare zeit nur für druck sorgen wird, schon in frage kommen für den depotrauswurf in den nächsten paar wochen

aber es gibt auch noch andere kandidaten, cytotools, magforce zum beispiel

morphosys, qiagen jedenfalls nicht :)  

01.12.19 18:39

967 Postings, 1530 Tage MinusrenditeEs kommt, wie immer,

darauf an: Du hast bei Paion wahrscheinlich schon sehr lang' auf die Ernte gewartet. Nun würde ich es an deiner Stelle aussitzen, denn es ist unwahrscheinlich, dass alle gestellten Zulassungsanträge scheitern.
Das Produkt "Remimazolam" wird kommen. Die Frage ist lediglich, was der Eigner (heute Paion), daraus macht.
Fest steht, dass nach Zulassung noch erhebliche Kosten auf Paion zurollen werden: In Europa, exemplarisch.

Deine Entscheidung pro/contra Paion solltest du an deinem EK festmachen und dir entsprechend die Frage stellen, ob dieser Kurs wieder erreichbar sein könnte.  

01.12.19 18:44

967 Postings, 1530 Tage MinusrenditeBei Magforce

bin ich selbst investiert. Hier rate ich dir deshalb zu gar nichts.

Allerdings sehe ich den Wert Magforce deutlich risikobehafteter als Paion an. Wenn alles (!) nach Plan läuft, dann werden in 2021 nennenswerte Umsätze erzielt werden. Das betrifft Paion, wie auch Magforce.  

01.12.19 18:54
1

212 Postings, 56 Tage wabonamein

Ek ist laut depotübersicht bei über 2,6

Kapitalerhöhung vor einiger Zeit hatte ich auch mal mitgemacht

klar, bei 3-4 laufenden Zulassungsanträgen kann das mal schnell gehen, aber nicht, wenn jemand noch 6- 7 Mio Aktien abladen kann, die er dazu noch billiger zurückkaufen kann mit so einem komischen Deal, das schmeckt mir eben nicht. schon extrem ärgerlich, das die Aktie nicht frei laufen kann deswegen und jede Fantasie im Keim durch den Verkaufsdruck erstickt wird.

ich sehe das leider wirklich so, York behält keine einzige Aktie, sie wird sofort am Markt rausgedrückt oder schon im Vorfeld draufgehauen und dann wieder per Wandlung glattgestellt.

Ansonsten wäre es ja nur eine Frage der Zeit, bis York eine Meldeschwelle überschreitet und melden müsste.

Was die Meldung von Leerverkäufen beim BAFIN betrifft, denke ich, sind das nur welche, die länger als  2-4 Tage dauern, alles andere wird über die Valutierung bei den banken, sagen wir mal, "überpinselt".

Wir können sowas sicher mal daran ablesen, wenn wieder eine Meldung über eine große Stückzahl kommt und dann der Börsenumsatz dazu passt. Wenn scheibchenweise diese massenhafte Anzahl an Aktien über den Markt plaziert wird, sehe ich den Kurs festgetackert, es geht dann vielleicht mal 10-20 cent hoch bei News, die aber sofort durch York dann abverkauft werden und 1-2 Tage später kommt die Wandlung, es ist halt risikolos für die, vor allem, wenn der Kurs steigt und man zum Durchschnittskurs der Tage vorher noch wandeln kann.
 

01.12.19 19:05
1

2159 Postings, 1153 Tage Renegade 71wabona

aber du weißt das bei zulassung mal so eben an einem Tag 0,5 bis 3 mil.aktien aufgeschnupft werden?  

01.12.19 19:06
1

2159 Postings, 1153 Tage Renegade 71aber

ich möchte hier niemanden zum bleiben überreden. reisende soll man nicht aufhalten. jeder muss das machen was er meint.  

01.12.19 19:39
1

3020 Postings, 3792 Tage JoeUpnuuj

das mit den Leerverkäufen ist doch unsinnig. Sicher wird so etwas nicht in der Ad-Hoc kommuniziert, sondern in den Finanzierungsverträgen vereinbart. Welche Gesellschaft gibt einem Finanzier 5% Agio und 5% Nachlass auf den Kurs und dazu noch die Möglichkeit zu Leerverkaufsgeschäften. Und welcher Finanzier geht ein Leergeschaft ein, wenn er befürchten muß, daß täglich eine positive Meldung eintrudelt. Da kann das Eindecken recht teuer werden.
Schau Dir einmal die Seite von YV an. Die habe Biotechfirmen als Kunden (GenTech, Cytotools, Santhera etc), halten aber nicht deren Aktien. Auf der HP steht "17 Professionals", d.h. mit 17 Finanzfachleuten handeln die den Laden. Da werden die kaum Zeit haben. HV's zu besuchen und
Bewsprechungen mit Vorständen zu führen und sich in das Thema der Company (z.B. Remimazolam) einarbeiten und Konzepte machen, welche Strategie die Richtige wäre.
Die Aktienanzahl bei voller Ausnutzung alle 3 Tranchen schätze ich auf knapp 5 Mio. zu den jetzt bestehenden 65 Mio. Aktien. Da die 2te + 3te Tranche zu höheren Kursen gewandelt wird, ist die Dilution nicht ganz so hoch (gehe von steigenden Kursen aus). Evtl. fließem mit den Zulassungen auch  die Milestonezahlungen, zudaß sich die 3te Tranche erübrigt!
YV wird evtl. bei einer Übernahme mitfinanzieren, aber nicht mitreden!
Ich brauche ja nicht dazuzuschreiben, daß es meine Meinung ist, weil wenn ich hier schreibe, ist es meine Meinung!  :-)
--------------------------------------------
@wabona:
bei Cytotools ist YV auch drin mit Wandelanleihen!
Aber ich habe das Gefühl, daß hast das ganze System noch immer nicht durchschaut.
Mühe haben wir uns hier allerdings gemacht, das zu erklären. Handeln mußt Du selbst! Viel Glück.

-----------
“Haß gleicht einer Krankheit, wo man vorne herausgibt,
was eigentlich hinten weg sollte"  Goethe

01.12.19 20:02

2295 Postings, 3471 Tage nuujNa

wer sagt denn, dass YV ein Leerverkäufer wird oder ist. Wenn dann denn können sie die Aktien verleihen und erhalten eine Leihgebühr. Zumindest ist es ein taktisches Mittel, den Kurs unten zu halten. Beispiel hierfür ist Aixtron. Über 10 läuft da seit geraumer Zeit nichts. Die Finanzierung sieht auch bei anderen AG´s anders aus, z.B. mehr Produkte in der Pipeline. Keine große Abhängigkeit etc. Ich sehe nur das, was im Moment läuft. Prognosen sind vielleicht Erwartungshaltungen die nicht zutreffen müssen. Ist so was wie die Verkäufer einem immer erzählen wollen bei ETF´s monatlich. Je mehr Kaufpunkte, umso besser.
Ich zerbreche mir da auch nicht mehr den Kopf. Die Amis wissen was sie tun. Beim Geld gibt es da keine Gutmenschen. Sie wollen an das Geld der anderen. Billig eingekauft-Zulassungen locken Käufer-der Kurs steigt und sie nehmen den Profit. Im Prinzip eine einfache Regel. Wie gesagt halten ja, nicht aber nachkaufen ist meine Devise. Es weiss auch keiner, was YV machen wird. Auch was Paion machen wird, Cosmo möchte da bestimmt auch mitreden. Paion ist und bleibt was für Spekulanten. Die Zitone wird von YV ausgequetscht werden. Und das Management von Paion schaut zu. Die haben gute Gehälter. Die Aktionäre, die Paion erst möglich gemacht haben, werden schlecht bedient.
 

01.12.19 20:30
1

212 Postings, 56 Tage wabonaalso

ein bisschen widersprichst du dir aber selbst, finde ich

"Welche Gesellschaft gibt einem Finanzier 5% Agio und 5% Nachlass auf den Kurs und dazu noch die Möglichkeit zu Leerverkaufsgeschäften. Und welcher Finanzier geht ein Leergeschaft ein, wenn er befürchten muß, daß täglich eine positive Meldung eintrudelt. Da kann das Eindecken recht teuer werden.
Schau Dir einmal die Seite von YV an. Die habe Biotechfirmen als Kunden (GenTech, Cytotools, Santhera etc), halten aber nicht deren Aktien. "

einerseits halten sie keine aktien, andererseits sollen sie angst vor einem leerverkauf haben, den sie laut deal aber ja doch zu vorab angekündigten konditionen eindecken können, wenn eine news kommt, egal, sie decken ein zum durchschnittskurs der letzten tage minus 5%

steigt der kurs durch die news, kloppen sie noch mehr aktien drauf, die sie einen tag später wieder zu einem durchschnittskurs der letzten tage (eben nicht zum höchstkurs des vortages minus 5%) eindecken dürfen per wandlung

ich fürchte eher, du hast den deal nicht richtig verstanden, während er mir langsam immer klarer wird

wir könnten ja mal ein beispiel rechnen:

kurs
1. tag  5 euro
2. tag 6
3. tag 7
4. tag 8
5.tag 9

5 tage Durchschnitt: 7 euro

tag 6 ohne news, man verkauft für 100.000 euro aktien zu 9 euro (LEER) am tag 6, danach wandlung zu durchschnitt 7 minus 5% = 6,65 - das macht einen schönen gewinn

nun folgt tag 7, mit einer meganews, zulassung des präparates, kurs zieht auf 12 Euro an

wir rechnen den durchschnitt neu:
6. tag kurs = 9 euro
7. tag kurs = 12 euro

5 tage Durchschnitt nunmehr:  9 euro

man verkauft für 100.000 euro aktien zu 12 euro (LEER) am tag 7, danach wandlung zu durchschnitt 9 minus 5% = 8,55 - das macht einen schönen, noch fetteren und noch risikoloseren gewinn

ich weiss nicht, ob ich das falsch rechne, aber genauso scheint mir der deal zu laufen und das ist nicht gut für den kurs für meine begriffe, denn ohne diesen permanenten verkauf und die risikolose sofortgewinnrealisierung würde der kurs villeicht richtig gut laufen, entsprechend den news

 

01.12.19 20:35

212 Postings, 56 Tage wabonaoder

zum schluss noch eine ganz einfache frage:

wenn york trotz wandlung keine aktien im bestand hat (egal ob von santhera, cytotools, paion, gentech), WO SIND DIE AKTIEN denn dann hin?


bis morgen, machts es gut  

Seite: 1 | ... | 105 | 106 |
| 108 | 109 | ... | 130   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
XiaomiA2JNY1
Amazon906866
BASFBASF11
Allianz840400
Eastern Tobacco902053
BayerBAY001