finanzen.net

Allianz Wann kommt Trendwende und wohin führt sie?

Seite 9 von 10
neuester Beitrag: 12.07.13 09:55
eröffnet am: 25.03.08 11:49 von: DrShnuggle Anzahl Beiträge: 239
neuester Beitrag: 12.07.13 09:55 von: dax_mark Leser gesamt: 127292
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |
| ...  

19.09.11 14:40

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22eins steht fest

heute ist es genau umgekehrt wie es onst der fall ist.....in den letzten wochen sind die kurse mit hohem handelsvolumen gefallen und mit niedrigem gestiegen. heut fällt alles, aber bei niedrigem volumen. ist wohl wieder nur eine kurzzeitige preisdrückerei....  

19.09.11 15:58
2

209 Postings, 3935 Tage Svenne123bei finanzwerten und versicherungen

wirds mit hoher wahrscheinlichkeit noch deutlich abwärts gehen..lieber an der seitenlinie bleiben...allianz ý 35?
-----------
Alle schauen in das brennende Haus, nur nicht Klaus, der schaut raus...

20.09.11 21:14

22 Postings, 3329 Tage lFreeDomlHallo

Das mit den Aktien, welche die Allianz ausgibt, verwirrt mich jetzt etwas. Warum machen die das? Eine Kapitalerhöhung wirst du ja wohl nicht meinen, die wird schließlich nicht ständig durchgeführt.

grüße

 

20.09.11 22:45
1

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22er meint damit

dass die allianz in den letzten 21 jahren insgesamt 8 kapitalerhöhungen durchgeführt hat und falls der chart nicht um die KE's bereinigt ist nicht den korrekten verlauf der marktkapitalisierung wiedergibt....  

21.09.11 10:27

22 Postings, 3329 Tage lFreeDomlHmm...

Wieso sollte man Charts nach Kapitalerhöhungen(KE) bereinigen? Das würde man machen, wenn dies eine rein technische oder formale Angelegenheit wäre. In der Realität haben KE doch aber reale Gründe und die wirken sich auf den Kurs aus. Wenn ein Unternehmen vorher positiv gesehen wurde (steigende Kurse) kann eine KE (z.b.) für Investitionen den Kurs nicht grundlegend verändern , sprich eine Trendwende herbeiführen. Vielleicht bei kleineren Unternehmen...oder winzigen, das kann sein.

Bei der Allianz sind die Anleger eben nicht ausschließlich positiv gestimmt. In der Vergangenheit wurde die Aktie eher verkauft als gekauft. Es zeichnet sich im Chart ein Boden ab, da stimme ich euch zu. Der Verkaufsdruck lässt also nach, vielleicht kann man sich ja bald über steigende Notierungen freuen. In der Vergangenheit war das aber nicht so.

Vielleicht könnt ihr mir noch genauer erklären, was ihr meint :)

 

22.09.11 12:20

2629 Postings, 4283 Tage DrShnuggle@ IFreeDoml

Warum man KE in Charts bereinigen sollte:
1.) Es kommt erst einmal sehr darauf an, in welchem Maße sich die Anzahl der Aktien erhöht, da der künftige Gewinn durch mehr Aktien geteilt wird und sich somit ein anderes KGV usw. ergibt, und
2.) wofür die eingenommen Gelder verwendet werden. Ob es also zu einem Substanzzuwachs kommt oder nur Schulden beglichen werden.
3.) Geht das nicht immer ganz einfach und dauert immer einige Jahre, bis die Bereinigung endgültig statt gefunden hat, wobei ca. 50% der Bereinigung in den ersten Tagen und Wochen statt findet, aber eben nur um das Offensichtliche.

Bsp:
Eine AG hat 100 Aktien zu je 200? im Umlauf! Somit also eine Marktkapitalisierung von 20.000?. 2000? war deren letzter Gewinn und somit hat sie ein KGV von 10.
Jetzt macht sie eine große KE von 1:5 mit Ausgabe von 100?, damit die Bezugsrechte auch ausgeübt werden. Das bedeutet, dass sie 50.000? einimmt, jetzt aber 600 Aktien im Umlauf sind. Werden jetzt mit den 50.000? Schulden beglichen oder andere Unternehmen dazu gekauft, wodurch es zu einem Substanziellen Zuwachs kommt, welcher erneut zu bewerten ist. Nehmen wir mal an, es werden nur alte Schulden beglichen. Das Unternehmen macht weiterhin 2.000? Gewinn und behält das alte KGV von 10 bei, dann ergibt sich daraus ein neuer Kurs von ursprünglich 200? bei den jetzt 600 Aktien im Umlauf ein neuer Kurs von 33,33?!

Deswegen mus man bei einer KE den Chart bereinigen, damit man Kurse von der Zeit vor der KE mit denen danach vergleichen kann. Natürlich ist das Beispiel extrem gewählt, um diesen Effekt zu verdeutlichen. Doch meistens ist eine Kursbereinigung um 10-25% nach einer KE notwendig. Manchmal kommt es aber auch zu ganz kleinen KE.

Diesen Effekt habe ich bei meinem Anfangsthread bei der Allianz sehr bemängelt, wobei sie diese ständige Kursverwässerung bis 2006 zum Glück eingestellt hat. Das war die Zeit der großen Bonis in Form vo Aktienoptionen und der Zuwachs in die Ostblockländer. In den vergangenen 5 Jahren ist hier mehr Ruhe und Wachstum aus eigener Kraft gekommen, das Abstoßen von der Dresdener Bank usw. Bin bei der Allianz wesentlich positiver gestimmt, als damals.  
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

22.09.11 13:02
1

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22alles halb so wild

wie man im chart sieht hat die allianz im vergleich zum dax schon seit jahren underperformed. das ist einfach der risikoabschlag und der wird auch in den nächsten 20 jahren so bleiben. alle unternehmen, die ihre gewinne durch investments, oder ähnlich riskante geschäfte teilweise oder komplett generieren sind diesem risikoabschlag ausgesetzt weil anleger seit der schrottkrise risikoscheuer geworden sind.......  
Angehängte Grafik:
chart_3years_allianz.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
chart_3years_allianz.png

22.09.11 15:26

46 Postings, 3137 Tage QuereinsteigerWarum nicht?

 

Ich habe mir ein paar Optionsscheine mit langer Laufzeit auf die Aktie geholt. In 12 Monaten, wenn der

Trubel sich gelegt hat sind, 85 Euronen bestimmt wieder drin.

dpa-AFX: Barclays belässt Allianz auf 'Overweight' - Ziel 110 Euro

22.09.2011 - 08:52 LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat  die Einstufung für Allianz nach einem Treffen mit dem Management von  Europas größten Versicherern und Rückversicherern auf "Overweight" mit  einem Kursziel von 110,00 Euro belassen. Er sei ermutigt von der  positiven operativen Entwicklung der besuchten Unternehmen, schrieb  Analyst Andy Broadfield in einer Branchenstudie vom Donnerstag.  Sämtliche Gesellschaften seien bemüht, die Anlagerisiken zu minimieren  und geschaffene Werte abzusichern. Besonders beeindruckt habe ihn das  Meeting mit den Allianz-Offiziellen. Die Aktie berge ein  Aufwärtspotenzial von 72 Prozent und sei sein "Top Pick" im Sektor.

BARCLAYS CAPITAL, Andy Broadfield

 

 

22.09.11 16:25
1

2629 Postings, 4283 Tage DrShnuggle@ thomasd22

Dies ist ein interessanter Chart, der schön die Finanzkrise Visualisiert. Seit der Finanzkrise haben sich Finanztitel von Industrietitel gelöst und stark underperformad, während sie zuvor über viele Jahre hinweg sich im Bollingerband um den Dax bewegt haben. Nur darf für diese Visualisierung nicht die Milleniumblase betrachtet werden, da in dieser Zeit sich für Versicherungen absurde Werte erreicht haben.
Allerdings sollte man auch für die künfitge Entwicklung berücksichtigen, das die Versicherungsprämien wohl angepasst werden, um die fehlenden Zinserträge aus Anlagen auszugleichen. Das Aktieninvest von Versicherungen wird immer relativ gering gehalten werden, nachdem die Versicherungen mit dem Platzen der Milleniumblase böse auf die Nase geflogen sind. Deswegen erwarte ich für die künftige Entwicklung der Versicherungen ein stabiles Geschäft, allerdings ohne nennenswerten Wachstum. Durch den Klimawandel werden aber künftig die Naturkatastrophen zunehmen, was aber in steigenden Versicherungsprämien ebenfalls berücksichtigt werden wird. Glaube allerdings nicht, dass diese Underperformance 20 Jahre anhalten wird, vor allem nicht, wenn man vom jetzigen Zeitpunkt als Ausgangspunkt ausgeht, da momentan deren Kurse weit unter denen der übrigen Werte liegt, aber deren Geschäftsmodell auf jeden Fall noch in 20 Jahren in der heutigen Form benötigt wird, was man nicht von jeder anderen AG behaupten kann. Wie wird z.B. die Automobilindustrie in 20 Jahren aussehen?

Chart zur Visualisierung der Auswirkungen von der Finanzkrise gegenüber der restlichen Industrie (im Dax enthaltene AGs der Finanzindustrie: Primär: Deutsche Bank, Commerzbank; Sekundär: Allianz, MunichRe; Tertiär: Deutsche Börse)
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
110922_chart_free_allianz.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
110922_chart_free_allianz.png

22.09.11 17:09
1

2629 Postings, 4283 Tage DrShnuggledie magische 45?

Ist mir gerade mal so aufgefallen:
2003 bei 45? abgeprallt
2008/09 bei 45? abgeprallt
fallen wir jetz wieder bis auf 45? runter und prallen wieder von dieser Marke ab? Und wieder irgendwann zwischen Oktober und März? Ganz getreu dem Motto: "Und täglich grüßt das Murmeltier!"
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

30.09.11 10:29
1

2629 Postings, 4283 Tage DrShnuggleWas für eine Woche

Die beiden konservativen trägen Dickschiffe hier im Thread haben 20 % (MuRe 78,35?>>93,93?) bzw. 28% (Allia 56,83?>>72,73?) zugelegt! Was hat sich geändert! Nichts, nur der EFSF wurde wieder mal aufgestockt anstatt das Übel im Kern endlich mal anzugehen!

Die Banken (DB & CoBa) konnte sogar noch etwas mehr profitieren! Jetzt kommt wohl eine technische Gegenreaktion, wobei aus Chartsicht sich bei diesen vier Werten ein kräftiges und klares "W" ausgebildet hat. Dies könnte (Konjunktiv!) die Trendwende einleiten und wieder einmal ohne deutlichen bzw. überzeugenden Grund!

Die Börsen spielen wirklich verrückt und es kommt bei den BlueChips zu ultraschnellen Kursbewegungen, als ob sie kleine Nebenwerte wären. Stimmt mich etwas nachdenklich!
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!
Angehängte Grafik:
110930chart_week_allianz.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
110930chart_week_allianz.png

30.09.11 11:24

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22nachdenklich

sollte einen eher die tatsache machen, dass sich die kurse aus panik erst mal fast halbiert hatten. daher ist so eine erholung gar nichts besonderes. von 105? auf 57? ist einfach übertrieben. ist doch klar dass schlaue investoren bei solchen kursen zugreifen und den kurs treiben....  

30.09.11 11:35

4754 Postings, 5122 Tage AriaariOS auf ALV

habe meinen call auf ALV heute morgen glattgestellt, nächste Woche sehen wir weiter...
mein Investment in die Aktie ist und bleibt davon unberührt, da bleibe ich long ...

good luck allen Investierten !  

30.09.11 11:46
1

2629 Postings, 4283 Tage DrShnuggle@ thomasd22

Ja, aber warum greifen diese Investoren bei einem Fall von 105? nicht schon bei 70? zu, oder eben erst bei 45?? Und warum dann so massiv? Das die einen etwas früher einsteigen und die anderen etwas später einsteigen wollten, ist wohl jedem klar. Aber gleich so ein massiver Zugriff, dass das Dickschiff Allianz um fast 30% in 2 Tagen steigt!?!

Die andere Sache bleibt, das mit der Erhöhung des Volumens des EFSF das Kernproblem weiterhin bestehen bleibt. Wie groß soll denn noch der Rettungsschirm werden und wer wird ihn dann wirklich tragen und wie lange wird er wirklich halten? Wer soll denn alles darunter passen? Kommt noch Spanien und Italien hinzu, wird er wieder definitiv zu klein sein. Wohin soll das denn noch alles führen? Wann wird eigentlich das zugrunde liegende Problem wirklich angegangen und nicht immer mehr Zeit erkauft? Ist natürlich besonders gut für die französischen Banken, aber auch für die Allianz.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

03.10.11 16:00
1

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22so

ich möchte nur mal meine sicht der dinge und eine alternative zu dem absoluten pessimismus aufzeigen. was in dem chart besonders auffällt ist die tatsache, dass der Dax es beim dirtten anlauf richtung 8000 punkte nicht gelungen ist an den oberen riesigen widerstand zu laufen. normalerweise bilden sich bearishe tendenzen in einem aufsteigenden keil erst dann wenn der kurs beim dritten mal gegen den oberen widersatnd läuft und dort wieder nach unten abprallt.
das ist aber nicht passiert. anders ausgedrückt könnte das bedeuten, dass der Dax im kommenden winter/frühling erneut eine erholung in richtung 7.000 punkte und darüber startet. die eingezeichneten kurseinbr anschließende panikverkäufe -ý erneute erholung.

ich könnte mir gut vorstellen, dass es im dax im oktober evtl. zu einem rutsch bis auf 4.800 punkte kommt und ab november eine langsame erholung eintritt. die operative entwicklung für die allianz sieht ja anscheinend nicht schlecht aus, daher gehe ich davon aus , dass allianz die kursentwicklung beim dax outperformen könnte.
ich weiß, dass es viele probleme auf der welt gibt, die eigentlich überhaupt nicht für eine erholung spricht, AABER so hat es sich in der vergangenheit auch immer verhalten. wenn alle pessimistisch und zurückhaltend waren kam plötzich die wende und ich möchte mich nicht zu weit aus dem fenster lehnen, aber ich denke es wird sich ganauso wiederholen.  
Angehängte Grafik:
chart_all_dax.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
chart_all_dax.png

03.10.11 16:03

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22mein fazit

lautet daher, dass ich denke, dass der DAX mittelfristig in richtung der oben eingezeichneten kurslücke läuft und vielleicht sogar den widerstand knackt....  

03.10.11 17:44
1

708 Postings, 4455 Tage Regina Lü@thomasd22

So sehe ich das auch
und so habe ich das oben weiter schon mal angedeutet.
Der Dax versucht derzeit oder besser gesagt seit 10 Jahren die 8000der Marke zu knacken.
Sollte dieses geschehen, ist der Weg nach oben frei (Vielleicht 10000 Punkte.
Im Jahr 2007 fand ein neuer Versuch statt.
Hauptsache, man hat dann auch die richtigen Aktien, die dann gut performen.
Es wird zwar noch ein wenig dauern bis der Ausbruch erfolgt.
Aber wie Du schon geschrieben hast, ich meine auch, dass wir im
Frühjahr die 7000der Marke erreichen sollten.
Das Gap was du im Dax anspricht, könnte dann die 104er Marke bei der Allianz sein,
wo sich ja noch ein offenes Gab seit diesem Jahr befindet. Aber alles müsste dann gut laufen.  

04.10.11 18:52
1

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22ich mal wieder

vom chart her könnte es morgen zumindest eine kurzfristige trendwende nach oben geben. ich bin gespannt. es hat sich mal wieder ein hammer ausgebildet, welcher die situation beschreibt, dass der kurs zwar stark gefallen war sich aber letztendlich wieder auf ein höheres niveau erholt hat, was auf eine bärenschwäche hindeuten könnte.warten wir es ab;-))  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_allianz.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
chart_quarter_allianz.png

04.10.11 18:53

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22ach ja

darüber hinaus wurde heute genau das gap vom letzten dienstag geschlossen. auch ein gutes zeichen.....  

05.10.11 18:14

2867 Postings, 3898 Tage thomasd22fortsetzung

also, die hammerformation hat super funktioniert siehe #218. wenn jetzt keine schlechten nachrichten mehr in den nächsten tagen kommen, dürfte der kurs zum 100-tagesdurchschnitt laufen und erst dort wieder abprallen. der kurs könnte dann im maximum bis an die 80 bis 82? laufen, aber eher die 80? wegen der psychologie;-)
der grundtenor, den ich aus den ganzen nachrichten rausgelesen habe war, dass man alles versuchen wird um eine stabilität in der eurozone zu sichern. das ist eigentlich genau die aussage, die die börse braucht um anleger für die zukunft zu gewinnen und eine erholung am markt zu produzieren. ich möchte jetzt nicht zu optimistisch sein, aber ich gehe davon aus, dass spätestens mitte oktober wenn über die 8 mrd. ? tranche für griechenland entschieden wird ein über monate anhaltende erholung beginnt. aus den USA gab es heute auch postive nachrichten sowohl vom arbeitsmarkt als auch von den benzin- und rohöllagerbeständen. das sind fast die perfekten vorrausetzungen für einen turnaround bis in den januar/februar hinein.

ich bin relativ optimistisch, dass das szenario so eintreten wird.....;-) aber warten wir es ab  
Angehängte Grafik:
chart_quarter_allianz.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
chart_quarter_allianz.png

06.10.11 14:04

17202 Postings, 4662 Tage Minespecmageres Eigenkapital, Quote nur 7,5 %

lächerlich...
wie wil man mit den Papierversprechen
(die laut Voltaire zum inneren Wert , zurückkehren ) überleben ? Wenig bis gar keine Substanz
nicht bekannte faule Papiere und Bilanzen die Verluste nicht nach fair value berücksichtigen
Hier wäre ich vorsichtig, wer kann schon durch die Jauchegrube sehen ?
Quelle: comdirect.de
Link: http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...&ID_NOTATION=1937897
Nur meine Meinung, ich kann mich auch irren, aber ich steige hier nicht ein.
Wer will kann mich vom Gegenteil überzeugen wie gut das doch hier ist un d warum man unbedingt hier einsteigen muss....
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

06.10.11 14:06

17202 Postings, 4662 Tage Minespecwelche Trendwende ?

warum sollte es eine  Wende geben ?  Woher soll die Wende kommen ? Und warum ? Der Trend ist doch zu sehen.....
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

06.10.11 14:08

17202 Postings, 4662 Tage Minespecwer garantiert, dass die nicht wie Banken gestützt

werden muss ?
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

06.10.11 14:09

17202 Postings, 4662 Tage Minespecwerden muss

-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

06.10.11 14:35
1

2629 Postings, 4283 Tage DrShnuggleNoch keine Trendwende

Momentan glaube ich noch nicht an eine Trendwende. Glaube, dass die Trendwende erst kommt, wenn der europäische Losungsweg für Griechenland eingeschlagen worde. Allerdings wird es dann trotz Erleichterung erst einmal zu deutlichen Verwerfungen kommen. Dann folgt die Bewertung des eingeschlagenen Weges. Bis Weihnachten wird es also zumindest noch recht turbulent einher gehen.

Zu Deiner Eigenkapitalquote, die ich jetzt gar nicht so genau betrachten werde. Aber die Allianz erwirtschaftet kontinuirlich 4-8 Mrd. Jahresgewinn (bis auf 2008), hat immer eine ordentliche Dividendenrendite, was momentan in Zeiten niedriger Zinsen ein Argument für viele Anleger ist, ein extrem niedriges KGV, wobei sich wohl dieses Jahr vermutlich der Gewinn eher etwas dem Kurs annähern wird als umgekehrt. Bei der Münchener Rück sieht es ähnlich aus. Wegen der niedrigen Zinsen auf Staatsanleihen werden vermutlich die Versicherungsprämien etwas angehoben werden. Rechne allerdings in den kommenden Wochen noch mit deutlich günstigeren Einstiegskursen. Genau Deine Befürchtung sorgt schließlich für die günstigen Einstiegskurse.
-----------
Meine Rechtschreibfehler sind übrigens gratis!

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 |
| ...  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
SAP SE716460
NEL ASAA0B733
adidasA1EWWW