finanzen.net

Deutschlands Zukunft - der neue Thread :)

Seite 8 von 967
neuester Beitrag: 18.11.19 21:00
eröffnet am: 01.09.17 17:02 von: short squeez. Anzahl Beiträge: 24165
neuester Beitrag: 18.11.19 21:00 von: Weckmann Leser gesamt: 1790394
davon Heute: 632
bewertet mit 73 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 967   

08.09.17 19:45
6

4691 Postings, 1723 Tage manchaVerdeHoppla....

was ist denn da los?

Flüchtlinge dürfen nicht mehr in bestimmte Städte ziehen....in NDS trifft es jetzt Salzgitter. Vor kurzem traf es Hof in Bayern. Weitere werden bestimmt folgen.

Dabei hatte man noch vor 2 Jahren fast euphorisch davon geschwärmt, dass Flüchtlinge eine grosse Chance für schrumpfende Städte mit hohem Leerstand seien.

Heute scheint es man eher als Gefahr zu sehen....

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/amp/...fuer-Fluechtlinge.html  

08.09.17 19:58
4

6650 Postings, 2087 Tage SteviiafanHeute

Nacht könnten in D Polarlichter zu sehen sein  ...

Find ich irgendwie cool.

Ob das auch "Deutschlands Zukunft" ist ...?

http://www.ariva.de/forum/...n-im-atlantik-550130?page=1#jump23235612  

08.09.17 21:11
6

27398 Postings, 2953 Tage ex nur ichPanorama Pöbler vs. Merkel

08.09.17 21:15
4

6650 Postings, 2087 Tage SteviiafanAngeblich

würden in Slowenien von 217 Flüchtlingen immerhin  172 bleiben . Welch großartiges Ergebnis.

Deutschland hat schon 7853 von  27536 (verpflichtende Quote) aufgenommen.

Die Slowakei hat nach de, EuGH-Urteil auch klein beigegeben ... von 902 sind da immerhin schon 16 ...

Anders sieht das der Ungar, der von1294 zu Nehmenden noch keinen hat:

"Das Urteil ist eine politische Entscheidung. Die Politik hat das europäische Recht, die europäischen Werte vergewaltigt", donnerte der ungarische Außenminister Peter Szijjarto. Er kann auf die Zustimmung Polens zählen, das gestern ebenfalls sofort klarstellte: Man werde weiterhin keine Flüchtlinge aus dem Relocation-Programm aufnehmen.

Insgesamt sind Ungarn, Polen und Tschechien die einzigen drei EU-Staaten, die gar keine Flüchtlinge aus Griechenland oder Italien aufgenommen haben. "

--- Haben ja (anders als Slowakei und Slowenien) eh nicht den Euro ...  

09.09.17 10:24
7

3241 Postings, 4908 Tage LimitlessFrage: wollen die Flüchtlinge

überhaupt nach Polen !
Die Sozialhilfe wär dort wesentlich geringer.
limi  

09.09.17 10:39
4

6650 Postings, 2087 Tage SteviiafanPolen

wollte 2015 doch nur christliche Flüchtlinge aufnehmen.
Frage: Wollen wenigstens christliche Flüchtlinge nach Polen?
Vielleicht könnte ihnen dort die (kath.) Kirche nen aussichtsreichen Job zur Verfügung stellen?.  

09.09.17 10:41
7

4691 Postings, 1723 Tage manchaVerdeKein Flüchtling

will nach Polen oder sonstwo in Osteuropa:

- zu geringe Leistungen
- keine bestehende Community von Landsleuten
- schlechter Ruf u.a. durch Politiker wie Orban

Polen hatte 2015 (noch vor der grossen Welle) ca 150 Syrer  (ausschliesslich Christen) aufgenommen. Diese haben sich im katholischen Polen nicht wohl gefühlt und sind fast alle nach Deutschland weiter gezogen.



 

09.09.17 10:53
1

6650 Postings, 2087 Tage SteviiafanWas

aber, wenn es hier für neue Asylbewerber mal kein Geld mehr gibt und man sie auf die anderen EU-Länder verweist? Da bleiben die womöglich trotzdem hier und gehen lieber betteln (oder stehlen)?
Das kann ja nicht wirklich das Ziel sein.
 

09.09.17 10:58
1

6650 Postings, 2087 Tage SteviiafanDie

polnische EU-Kommissarin sagt, dass Länder "wie Polen" eine viel "größere Gefahr für den Zusammenhalt der EU" seien als der Brexit.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...der-wie-polen-a-1166885.html  

09.09.17 11:00
7

1723 Postings, 1886 Tage ibriist ja auch kein Wunder

DIESES Urteil  ist in der ganzen Welt bekannt:
(nur beim dt. Wähler NICHT so richtig...)

Bundesrat stimmt Gesetz zu
Höhere Leistungen für Asylbewerber

Flüchtlinge und in Deutschland Geduldete bekommen höhere Leistungen für den Lebensunterhalt. Diese berechnen sich nach einem klarem Modus. Zukünftig besteht nach 15 Monaten Aufenthalt in Deutschland der Anspruch auf Sozialhilfeniveau nach Asylbewerberleistungsgesetz.

Der Bundesrat hat dem vom Bundestag am 6. November beschlossenen Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes zugestimmt. Mit dem Gesetz wird das Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2012 umgesetzt. Es tritt zum 1. März 2015 in Kraft.

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/...tz-kabinett.html


"Mit dem Gesetz wird das Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2012 !!!! umgesetzt."

Es tritt zum 1. März 2015 in Kraft.

"Im ersten Halbjahr 2014 haben insgesamt 77.109 Menschen in Deutschland Asyl beantragt. 67.441 Flüchtlinge haben einen Erstantrag gestellt, 9.668 einen Folgeantrag. Die Menschen kamen vor allem aus Syrien (knapp 13.000) und Serbien (9.300) sowie aus Afghanistan (4.500). Von Flüchtlingen aus dem Irak wurden 2.500 Asylanträge gestellt, von Flüchtlingen aus Somalia 2.900.
Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2013 stellten 48.524 Menschen einen Antrag, jeder Fünfte stammte aus Ländern der Russischen Föderation....

Wann hat der ganz große Ansturm begonnen?

Also wenn, ich als normal Sterblicher, in 90 % der Länder irgendwo auf dieser Welt leben müßte und Wissen über dieses Urteil hätte würde ich mich auf den Weg machen um in dieses "Vollkasko Paradies" zu gelangen:
"Es ist für Asylbewerber gesetzlich geregelt, dass sie in der Anfangszeit in Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften untergebracht sind, wo ihnen Sachleistungen zum Beispiel in Form einer Gemeinschaftsverpflegung, Putzmitteln oder Bekleidung zu gewähren sind. Diese Sachleistungen sind unter Berücksichtigung des konkreten Bedarfs individuell festzusetzen. Kann Kleidung nicht ausgegeben werden, so können dafür Wertgutscheine gewährt werden. Gebrauchsgüter des Haushalts können leihweise zur Verfügung gestellt werden.

Darüber hinaus steht allen Menschen, die als Flüchtlinge aus Drittstaaten nach Deutschland gekommen sind, auch Bargeld zu. Damit können persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens bezahlt werden."....



 

09.09.17 11:32
6

1723 Postings, 1886 Tage ibriDa hat doch

tatsächlich selbst dem BUNDESVERFASSUNGSGERICHT

der WEITBLICK  gefählt...  wenn man die Zahlen vergleicht...

Im Jahr 2009 bezogen 121.918 Personen Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Davon erhielten 81.314 Grundleistungen nach § 3 AsylbLG, 39.921 entsprechende Leistungen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch gemäß § 2 AsylbLG und 683 Personen erhielten ausschließlich sonstige Leistungen nach § 6 AsylbLG (vgl. die Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage verschiedener Abgeordneter und der Fraktion DIE LINKE vom 10. November 2010, BTDrucks 17/3660, S. 16).

...mit denen von 2017 oder mit den zukünftigen Zahlen...  

09.09.17 11:39
1

6650 Postings, 2087 Tage SteviiafanDas

Urteil war ein Freudenfest für Pro Asyl, die das damals gleich überall geteilt hatten ...
Ich krieg irgendwie den Link nicht rein, kann man aber googeln.  

09.09.17 11:54
4

6650 Postings, 2087 Tage SteviiafanDerweil

macht die Organisation hier weiter ... sie loben Malta, Lettland und Co. und lehnen "Verschickung in "aufnahme-unwillige" Länder ab " ...

Zitat:
?Es bringt nichts, Schutzsuchende zu zwingen, in aufnahmeunwillige Staaten wie Ungarn zu gehen oder in strukturell überforderten Grenzstaaten wie Griechenland zu bleiben. Die reichen, traditionellen Aufnahmestaaten wie Deutschland, Frankreich und andere sind gefordert, voranzugehen.?

und

"An die Bundesregierung appellierte Burkhardt, einen großzügigen Familiennachzug für Geflüchtete zu ermöglichen: ?Familienangehörige von in Deutschland lebenden Kriegsflüchtlingen müssen einreisen dürfen. Wer hier in Dauerangst um seine Familie lebt, hat es schwer, anzukommen.?

http://02elf.net/headlines/politics-headlines/...en-vorangehen-969366

(Was da noch ganz unten steht, spar ich mir lieber zu posten ...)  

09.09.17 12:32
3

6650 Postings, 2087 Tage Steviiafan?

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will eine Angleichung der Leistungen für Asylbewerber in Europa. In Deutschland seien diese Leistungen "im EU-Vergleich ziemlich hoch", sagte der Minister der in Düsseldorf erscheinenden ?Rheinischen Post? (Samstagausgabe). " ...
 

09.09.17 12:35
7

12957 Postings, 4695 Tage noideaSPD im Sinkflug

? Zittern auf der Zielgerade: Die SPD sackt im Wahlkampf weiter ab, kommt in der jüngsten ARD-Umfrage nur noch auf 21 Prozent ? wie zum Start von Parteichef und Spitzenkandidat Martin Schulz.
Mit kaum verhohlener Angst sehen alle anderen Parteien zugleich, wie das Flüchtlingsthema die Wähler bewegt ? und die AfD-Werte derzeit nach oben treibt, bei der ARD auf 11 Prozent, Tendenz steigend?.
http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/...rsionToLogin.bild.html

Mit Schulz an der Spitze ist die SPD nicht mehr wählbar, wer Schulz wählt bekommt die CDU. Doch für die AfD ist Schulz ein guter Wahlhelfer. Vermutungen, dass die AfD noch vor der SPD landen wird, könnte Realität werden. Alle, außer der AfD faseln Merkel zu Munde, jeder will mit ihr eine Koalition bilden, jeder will Teil der Bundesregierung werden.
Die AfD hat die richtigen Themenfelder besetzt, und viele andere Parteien kupfern aus dem Parteiprogramm der AfD ab. Eigene Ideen/ Visionen, Fehlanzeige auf breiter Flur.  

09.09.17 12:40
9

12957 Postings, 4695 Tage noideaRecht herzlichen Dank Frau Merkel

Ein Goldstück hat zugeschlagen. Das Opfer ist zwar eine Prostituierte, doch in erster Linie ist sie ein Mensch den man das Leben auslöschte. Warum wurde der Täter nicht vorher abgeschoben? Sie wurde mit läppischen 50 Euro bezahlt, was sie nicht wissen konnte, sie erkaufte sich somit den Tod. Der hinterhältige Mörder saß schon in Griechenland in Haft, auch wegen eines Mordes, dass ist unglaublich.
http://www.bild.de/news/inland/mord/...abgeschoben-53125418.bild.html
?Es ist inzwischen wirklich schwer zu ertragen. Schon wieder hat ein Asylbewerber eine Frau in Deutschland getötet, der schon längst hätte abgeschoben werden müssen!
Erst Mittwoch berichtete BILD aus dem Mordprozess gegen Hussein K. (laut Gutachten älter als 22), der Studentin Maria L. (??19) vergewaltigt und ermordet hatte. K. hätte nie in Deutschland ein Asylverfahren bekommen dürfen: Er hatte bereits in Griechenland Asyl beantragt und sogar wegen versuchten Mordes in Haft gesessen?.  

09.09.17 13:07
2

8289 Postings, 3858 Tage Multiculti# 1

das hat jetzt gerade noch gefehlt.Tzzzzzzz  

09.09.17 13:12
5

1878 Postings, 1496 Tage short squeeze#178 was will uns Frau Reschke

mit diesem Beitrag sagen?
Dass die AFD Wähler Idioten sind? Dass generell Leute, die sich gegen den Multikulti Wahn stemmen Idioten sind?
Dass 99,9% der Stimmen für die AFD nur aus kleinen sächsischen Hinterkuckucksheimen kommen?

Derart suggestive Beiträge bekomme ich bei einer Grünen, Linken oder Gewerkschaftsdemo auch zusammen.
Was meint ihr, wenn ich zur ZAST bei uns in der Nachbarschaft fahre und dort mit einem Profi-Kamerateam einen Beitrag über Flüchtlinge zusammenstelle.
Ich könnte den so zusammenschneiden, dass sich die Bewohner der Stadt nicht mehr aus dem Haus trauen, nachdem sie ihn gesehen haben!

Ich suche mir die schwärzesten Schwarzafrikaner raus, möglichst groß und breit, Narben im Gesicht wären prima. Die stelle ich nebeneinander und lasse sie möglichst bedrohlich aussehen - sowas macht man über die Kameraeinstellung.
Dann schnipple ich mir daraus Sequenzen zusammen und lasse das dreimal am Tag über die öffentlich Rechtlichen laufen.

Anschließend freue ich mich über das Wahlergebnis der AFD, die aus dem Stand 40% erreicht.

Was diese sogenannten öffentlich rechtlichen Sender hier betreiben ist Meinungsmache.
Dafür werden sie vom Steuerzahler aber nicht finanziert. Man sollte zur Strafe die GEZ Gebühren abschaffen, damit ihr und ich solchen Schund nicht mehr finanzieren MÜSSEN.

 

09.09.17 13:28

32782 Postings, 5278 Tage JutoLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 11.09.17 12:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Diffamierung

 

 

09.09.17 13:54
8

1878 Postings, 1496 Tage short squeezeWarst du schonmal

auf ner Linken-Demo, Juto?

Dagegen sind diese sächsischen Dorfjacken aber relativ harmlos :-)
Also ich habe mir solch eine Demo mal angeschaut. War sogar eine Gewaltfreie! Sowas muss ja leider betont werden :-(
Nach 15 Minuten bin ich dort abgehauen, ich konnte den Dünschiss dort nicht mehr ertragen. Die AFD Sachsen sind ja nur gegen Merkel. Diese Linken dort waren gegen einfach alles. Habe mich nur gewundert, warum es nicht zu spontanen Suiziden durch Verbrennen o.ä. kam, so schlecht wie die Welt für die war.  

09.09.17 13:58
7

1878 Postings, 1496 Tage short squeezeDas Schlimmste,

was ich je gesehen habe war aber ein Grünen-Parteitag. Fremdschämen hoch Drei und das Gehirn musste scheinbar beim Betreten des Gebäudes am Eingang abgegeben werden.
Omg, wenn ich daran denke. Ich hätte um Haaresbreite den Fernseher aus dem Fenster geschmissen  

09.09.17 14:15
5

1723 Postings, 1886 Tage ibriFast könnte man sagen..

Deutschland hat echt Glück gehabt, dass die Wahl jetzt schon ansteht und nicht erst in 2 Jahren...

de Maizières Vorschlag klingt etwas "populistisch". Könnte von der AfD kommen.
Aber mal abwarten - der Rüffel kommt noch..  ;-).
Das war mit AM bestimmt nicht abgestimmt.  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 967   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Plug Power Inc.A1JA81