finanzen.net

CASH.LIFE

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 12.09.08 12:25
eröffnet am: 24.01.06 11:54 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 297
neuester Beitrag: 12.09.08 12:25 von: knuspri Leser gesamt: 47133
davon Heute: 1
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   

24.01.06 11:54
21

Clubmitglied, 27441 Postings, 5476 Tage BackhandSmashCASH.LIFE

cash.life schlägt Prognosen für 2005

Die cash.life AG (ISIN: DE0005009104, der größte Käufer von Lebensversicherungen in Deutschland, hat die Ergebnisprognose für 2005 überschritten.
Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, hat es im Jahr 2005 in der Gruppe Policen im Wert von 421,3 Mio. Euro erworben, was einer Steigerung von 86,7
Prozent im Vergleich zum Ankaufsvolumen des Vorjahres (225,7 Mio. Euro) entspricht. Damit übertraf das Unternehmen die eigene Prognose von 330 bis 370 Mio. Euro deutlich.
Der Umsatz blieb mit 299,1 Mio. Euro nach 300,1 Mio. Euro im Vorjahr praktisch unverändert. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 5,5 Mio. Euro und lag damit über der Unternehmensprognose von 4,7 bis 5,2 Mio. Euro.

Zum 31. Dezember 2005 verwaltete cash.life Policen im Wert von 1.125,8 Mio. Euro. Dies bedeutet eine Steigerung von 48,6 Prozent gegenüber 2004 (757,8 Mio. Euro).

Am Freitag stiegen die Aktien um 1,69 Prozent und schlossen bei 30,00 Euro.
--------------------------------------------------
Einen weiteren Thread gibt es im Forum HOT-STOCKS ->  http://www.ariva.de/board/228593
--------------------------------------------------
Denke einen Thread unter Börse erscheint sinnvoller, da die Musterdepotaufnahme inzwischen ja ein "alter" Hut ist, und nicht mehr Kursrelevant ist !

Aber eine Aufnahme in den SDAX könnte nochmal für steigende Kurse sorgen - wobei dieses den Kennern der Index'e ja auch schon bekannt sein sollte und dieses auch schon zum größten Teil im Kurs ist.


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
271 Postings ausgeblendet.

06.06.08 17:04

7114 Postings, 6782 Tage KritikerZur Erinnerung - holt doch mal

mein posting Nr. 174 vom 6.12.07 hervor.
Damals hätte es mehr Geld als heute gegeben!  

06.06.08 19:25

781 Postings, 5026 Tage hui456vom Handel ausgesetzt

cash.life AG: Abwicklung des geschlossenen Policenfonds Deutsche Leben 1 des Emissionshauses König & Cie.

cash.life AG / Umsatzentwicklung/Prognose

06.06.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Ad hoc-Mitteilung vom 6.6.2008

cash.life AG: Abwicklung des geschlossenen Policenfonds Deutsche Leben 1 des Emissionshauses König & Cie.

Die Gesellschafterversammlung der König & Cie. Deutsche Leben GmbH & Co. KG hat nach der cash.life AG am 5. Juni mitgeteilten Informationen des Emissionshauses Ende Mai 2008 beschlossen, den Fonds sofort komplett abzuwickeln. Grund sei, dass die laufenden Kosten inklusive der Fremdkapitalkosten durch die Fondserträge nicht gedeckt werden können. Die Gesellschaft ist ein geschlossener Fonds, der in deutsche Kapitalversicherungen investiert. Die Auswahl und Prüfung der Policen erfolgte durch die König & Cie. Deutsche Leben GmbH & Co. KG, die Strukturierung des Fonds durch das Emissionshaus König & Cie. Der Fonds hat die cash.life AG mit der Administration des Policenportfolios beauftragt. Hierfür erhält die cash.life AG eine jährliche Vergütung.

Im Falle einer Umsetzung des Gesellschafterbeschlusses müsste die cash.life AG nach heutigem Kenntnisstand im schlimmsten Fall damit rechnen, dass im laufenden Geschäftsjahr ein Teil der Verwaltungsvergütung, ein knapp sechsstelliger Betrag, nicht mehr anfällt. Für die Folgejahre ab dem Jahr 2009 bis zum planmäßigen Laufzeitende im März 2018 würden im schlimmsten Fall barwertige Verwaltungsvergütungen (Diskontierungssatz: 5%) in Höhe von circa einer Million Euro entfallen.

Die Gesamthöhe der derzeit durch Verträge hinterlegten künftigen Verwaltungsvergütungen aller Kunden belief sich per 31. März 2008 barwertig auf 52,5 Millionen Euro bei einem Diskontierungssatz von 5 %. Der Vorstand entschließt sich aus kaufmännischer Vorsicht aufgrund dieser Entwicklung, die künftigen Verwaltungsvergütungen mit einem höheren Zinssatz zu diskontieren. Zum neuen Diskontierungssatz von 10 % sinkt der per 31. März 2008 ausgewiesene Barwert auf circa 46 Millionen Euro.

Als Dienstleister bei der Beschaffung und Verwaltung von Lebensversicherungen richtet sich die cash.life AG nach den vorgegebenen Anforderungen und Wünschen ihrer Kunden. Die cash.life AG hat keine Zweifel an der grundsätzlichen Werthaltigkeit, Wertbeständigkeit und Nachhaltigkeit deutscher oder österreichischer Kapitalversicherungen.

cash.life AG, Florian Leinauer, CFA,

 

09.06.08 18:24

5465 Postings, 4650 Tage bull2000Das hört sich in der Tat alles nicht besonders gut

an. Habe daher einen ersten Teilausstieg vorgenommen, um das Risiko herunterzufahren.  
-----------
"Das Reich der Freiheit beginnt in der Tat erst da, wo das Arbeiten, das durch Not und äußere Zweckmäßigkeit bestimmt ist, aufhört."
(Karl Marx)

11.06.08 17:56
2

5465 Postings, 4650 Tage bull2000So, raus mit dem Dreck, der Vorstand hat beim

letzten Interview einen Offenbarungseid abgelegt und indirekt zugegeben, dass das Geschäftsmodell von CL tot ist. Mein persönliches Kursziel nach Abwägung aller neuen Infos ist jetzt daher 0 ?. Die Schönfärberei bis zur HV hat ihr bitteres und für mich verlustreiches Ende gefunden, aber einmal muss jetzt auch Schluss sein. Better late than never.  
-----------
"Das Reich der Freiheit beginnt in der Tat erst da, wo das Arbeiten, das durch Not und äußere Zweckmäßigkeit bestimmt ist, aufhört."
(Karl Marx)

12.06.08 12:47

811 Postings, 4558 Tage The_PlayerOh mann, jetzt gehts aber richtig abwärts

10.07.08 08:47

39898 Postings, 5092 Tage biergott...

cash.life AG: Abwicklung des geschlossenen Policenfonds Deutsche Leben 2 des
Emissionshauses König & Cie.





cash.life AG / Umsatzentwicklung/Prognose

10.07.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die
DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Gesellschafterversammlung der König & Cie. Deutsche Leben 2 GmbH & Co.
KG hat nach der cash.life AG am 9. Juli mitgeteilten Informationen des
Emissionshauses am 8. Juli 2008 beschlossen, den Fonds sofort komplett
abzuwickeln. Grund sei, dass die laufenden Kosten durch die
Fondserträge nicht gedeckt werden können. Die
Gesellschaft ist ein geschlossener Fonds, der in deutsche
Kapitalversicherungen investiert. Die Auswahl und Prüfung der Policen
erfolgte durch die König & Cie. Deutsche Leben 2 GmbH & Co. KG, die
Strukturierung des Fonds durch das Emissionshaus König & Cie. Der Fonds hat
die cash.life AG mit der Administration des Policenportfolios beauftragt.
Hierfür erhält die cash.life AG eine jährliche Vergütung.

Im Falle einer Umsetzung des Gesellschafterbeschlusses müsste die cash.life
AG nach heutigem Kenntnisstand im schlimmsten Fall damit rechnen, dass im
laufenden Geschäftsjahr ein Teil der Verwaltungsvergütung, ein niedriger
sechsstelliger Betrag, nicht mehr anfällt. Für die Folgejahre ab dem Jahr
2009 bis zum planmäßigen Laufzeitende im März 2019 würden im schlimmsten
Fall barwertige Verwaltungsvergütungen (Diskontierungssatz: 10 %) in Höhe
von circa 3,1 Million Euro entfallen.

Die Gesamthöhe der derzeit durch Verträge hinterlegten künftigen
Verwaltungsvergütungen aller Kunden belief sich (bereinigt um den bereits
in der Abwicklung befindlichen Fonds König & Cie. Deutsche Leben GmbH & Co.
KG, siehe Ad hoc-Mitteilung vom 6. Juni 2008) per 31. März 2008 barwertig
auf circa 45 Millionen Euro (inklusive Deutsche Leben 2) bei einem
Diskontierungssatz von 10 %.

Als Dienstleister bei der Beschaffung und Verwaltung von
Lebensversicherungen richtet sich die cash.life AG nach den vorgegebenen
Anforderungen und Wünschen ihrer Kunden. Die cash.life AG hat keine Zweifel
an der grundsätzlichen Werthaltigkeit, Wertbeständigkeit und Nachhaltigkeit
deutscher oder österreichischer Kapitalversicherungen.

10.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: cash.life AG
Zugspitzstr. 3
82049 Pullach
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 286-953-213
Fax: +49 (0)89 286-953-219
E-Mail: ir@cashlife.de
Internet: www.cashlife.de
ISIN: DE0005009104  
WKN: 500910
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard),
Hannover; Freiverkehr in München, Hamburg, Düsseldorf,
Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

10.07.08 10:46

50993 Postings, 5134 Tage RadelfanVon Sky Dumont ist auch nix mehr zu sehen

Das ist ähnlich wie mit dem Kerner, nur wenn Erfolg da ist oder das Geld winkt, dann sind diese Geier überall auf den Plakaten zu finden. Allerdings, womit sollte Sky denn auch jetzt vor die Kameras treten - und noch besser, wer könnte ihn jetzt noch bezahlen???  

16.07.08 10:12
2

39898 Postings, 5092 Tage biergottBerenberg über 25%, scheinen für jmd. zu sammeln

cash.life AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung





cash.life AG / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 21 Abs. 1 WpHG (Aktie)

16.07.2008

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein
Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Die Joh. Berenberg Gossler & Co. KG, Hamburg, Deutschland hat uns gemäß           §
21 Abs. 1 WpHG am 15.07.2008 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der
cash.life AG, Pullach, Deutschland, ISIN: DE0005009104  , WKN: 500910 am
11.07.2008 durch Aktien die Schwelle von 10%, 15%, 20% und 25% der
Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 25,80% (das entspricht 2213565
Stimmrechten) beträgt.

16.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP


--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Emittent: cash.life AG
Zugspitzstr. 3
82049 Pullach
Deutschland
Internet: www.cashlife.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

17.07.08 10:33

39898 Postings, 5092 Tage biergott37% seit der Meldnug gestern.

das hier is aus BörseOnline:

cash.life: Nebenwert sackt ab

Zwei Fondspleiten innerhalb kurzer Zeit haben den Abwärtstrend des ehemaligen SDAX-Konzerns cash.life beschleunigt. Mittlerweile bringt es der Ankäufer von Lebensversicherungen nur noch auf einen Börsenwert von 16,5 Millionen Euro ? dem steht ein Eigenkapital von 40,3 Millionen Euro entgegen. Verständlich, dass Nebenwerte-Experten auf die vermeintlich günstige Bewertung des Titels hinweisen. Um den Vorschuss zu rechtfertigen, muss das Unternehmen die gegenwärtige Börsenkrise allerdings erst einmal überstehen. Zudem weisen die Analysten der WestLB darauf hin, dass sich die Ertragsaussichten der Pullacher durch die jüngsten Ereignisse merklich verschlechtert haben. Anleger schauen sich die Entwicklung vorerst besser von außen an.


http://www.boerse-online.de/aktuell/...hte-an-der-B%F6rse/500646.html  

17.07.08 18:04

5465 Postings, 4650 Tage bull2000Glückwunsch an die, die durchgehalten haben, auch

wenn ich nicht ganz kapiere, was an CL noch so interessant sein könnte. Bin mal gespannt auf das Angebot....
-----------
"Das Reich der Freiheit beginnt in der Tat erst da, wo das Arbeiten, das durch Not und äußere Zweckmäßigkeit bestimmt ist, aufhört."
(Karl Marx)

18.07.08 10:54

3817 Postings, 5500 Tage SkydustVorläufigen Zahlen für das zweite Quartal

Pullach (aktiencheck.de AG) - Die cash.life AG (Profil) gab am Donnerstag die vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal 2008 bekannt.

Die Umsatzerlöse des cash.life-Konzerns sind im zweiten Quartal um ca. 40% gegenüber Q2 2007 auf rund 66 Millionen Euro zurückgegangen. Die Servicing-Erlöse legten dabei um rund 18% auf über 2 Millionen Euro zu. Die operativen Aufwendungen summierten sich im zweiten Quartal 2008, inklusive Maklerprovisionen in Höhe von 0,7 Millionen Euro (Q2 2007: 1,1 Millionen Euro), auf gut 5 Millionen Euro (Q2 2007: 6,0 Millionen Euro). Darin enthalten sind Einmalbelastungen, etwa im Zusammenhang mit der Stilllegung der cash.life international Vertriebsgesellschaft in Österreich und der Abgabe von Büroflächen, in Höhe von knapp einer Million Euro. Der Rückgang der operativen Kosten, trotz der getätigten Investitionen für den neuen Online-Auftritt, ist Folge der bereits umgesetzten Restrukturierungsmaßnahmen, so die Mitteilung des Unternehmens.

Im Rohergebnis von rund 5 Millionen Euro sind im zweiten Quartal als Einmaleffekt Wertberichtigungen auf den Handelsbestand in Höhe von gut 3 Millionen Euro enthalten. Diese Buchwertabschreibung ist Cash flow neutral und wurde im Zuge der eingeleiteten Handelsbestandsverkleinerung und -optimierung vorgenommen. Mit der Wertberichtigung sind nach heutigem Kenntnisstand sämtliche bilanziellen Risiken des Handelsbestandes in Höhe von knapp 440 Millionen Euro per 30. Juni 2008 erfasst. Die Durchschnittsrendite des verbleibenden Handelsbestandes wird durch die geplante Restrukturierung merklich gesteigert.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) war im zweiten Quartal 2008 inklusive der aufgeführten Sonderbelastungen nahezu ausgeglichen (Q2 2007: 3,5 Millionen Euro). Das Finanzergebnis belief sich im zweiten Quartal 2008 auf rund 8 Millionen Euro nach 6,0 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Nach Steuern erwirtschaftete der cash.life-Konzern im zweiten Quartal 2008 einen Gewinn in Höhe von rund 5 Millionen Euro (Q2 2007: 5,2 Millionen Euro).
Die cash.life-Aktie notierte zuletzt bei 3,00 Euro (+26,1 Prozent).

(17.07.2008/ac/n/nw)
 

31.07.08 16:16

50993 Postings, 5134 Tage Radelfancash-life zieht den Schwanz ein

31.07.2008 15:58
DGAP-Adhoc: cash.life AG (deutsch)

cash.life AG:: Rückzug aus der Verwaltung britischer Kapitalversicherungen

cash.life AG (News/Aktienkurs) / Strategische Unternehmensentscheidung

31.07.2008

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Die cash.life AG zieht sich im Zuge der Konzentration auf das Kerngeschäft mit Ablauf des zweiten Quartals 2008 aus der Verwaltung britischer Kapitalversicherungen zurück. Gleichzeitig bekräftigen cash.life und MPC Capital ihre langjährige strategische Partnerschaft im Zweitmarkt deutscher Kapitalversicherungen. Die cash.life AG ist im Jahr 2005 in das Geschäftsfeld der Verwaltung britischer Kapitalversicherungen eingestiegen. Die Gesellschaft verwaltet seit 2005 den MPC Rendite Fonds Britische Leben plus und seit 2006 den Folgefonds Britische Leben plus II. Es ist jedoch nicht gelungen das verwaltete Policenvolumen auszubauen, sodass das Geschäft sich nicht zu einem weiteren Standbein entwickelt hat. Der Vorstand der cash.life AG will die Fokussierung auf das Kerngeschäft weiter fortsetzen und hat sich daher in Abstimmung mit MPC Capital entschieden, diesen Randbereich zum 30. Juni 2008 aufzugeben. Zur Aufrechterhaltung eines angemessenen Verwaltungsstandards wären signifikante Investitionen notwendig geworden. Der in diesem Jahr entfallende Umsatz beläuft sich auf rund 350.000 Euro. In den Folgejahren bis 2018 lässt sich der entgangene jährliche Umsatz aufgrund der Abhängigkeit vom Wechselkurs zum Britischen Pfund nur grob schätzen. Er dürfte 2009 im mittleren sechsstelligen Bereich liegen und später progressiv bis zum Laufzeitende 2018 abfallen. Diskontiert mit 10 Prozent beläuft sich der Barwert der insgesamt entfallenden künftigen Verwaltungserlöse auf rund 3 Millionen Euro. Somit reduziert sich der verbleibende Barwert der vertraglich fixierten künftigen Verwaltungsvergütungen der cash.life AG auf aktuell rund 39 Millionen Euro. 31.07.2008 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP

Quelle: http://www.finanznachrichten.de/...chten-2008-07/artikel-11416651.asp  

15.08.08 09:56

3503 Postings, 5070 Tage knuspriVielleicht braucht der Herr

Maschmeyer ja bald ein neues Spielzeug.

Bin gespannt an wen Berenberg die 25% weiterreicht!  

15.08.08 18:57

3503 Postings, 5070 Tage knusprikommt hier bald die Übernahme??

Kursreaktion ist schon merkwürdig ....

;-)  

26.08.08 13:48

960 Postings, 4709 Tage Zwener3,55

weis hier jemand mehr?  

26.08.08 14:28

960 Postings, 4709 Tage ZwenerWas

13:42:37 3,41  1  
13:33:49 3,59  1.086  
13:32:04 3,55  2.000  
13:31:09 3,55  1.500  
13:24:01 3,40  500
macht solch ein Umsatz für Sinn? Kann mir das jemand erklären?
Danke
 

27.08.08 16:18

960 Postings, 4709 Tage ZwenerFrage ?

13:04:40 3,46  600  
12:50:01 3,59  1.500  
10:43:27 3,44  700  
10:23:33 3,40  1  
10:18:39 3,45  1  
10:15:11 3,49  1  
10:08:18 3,60  196  
09:57:14 3,60  9.804  
09:05:44 3,60  340  

Wieder mit einem Anteil den Kurs runter geholt? Wer und warum tut so was ?

Ist das der Makler?

Danke  

12.09.08 10:52

4815 Postings, 7362 Tage n1608Übernahmeangebot

Jetzt ist also die Katze aus dem Sack. In dem vorliegenden Übernahmeangebot wird den Aktionären ? 3,50 pro Anteisschein geboten, also dass aktuelle Kursniveau. Jetzt stellt sich die Frage, wie man sich als Aktionär verhalten soll. Angebot annehmen oder ablehnen. Ich denke eine Annahme kommt für mich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht in Frage. Denn dann könnte ich meine Anteile auch aktuell über die Börse veräußern und würde evtl. noch dreieurofufzig mehr bekommen. Ich für meinen Teil werde die Füsse jetzt stillhalten und abwarten, ob dass Angebot nicht noch verbessert wird. Ich denke eine Prämie von bis zu 30% sollten drin sein. Wie beurteilt ihr die Situation bzw. wie werdet ihr euch verhalten?  

12.09.08 11:18

7818 Postings, 6721 Tage gvz1Ich behalte meine Anteile!

Es kann nur besser werden.  

12.09.08 12:03

3503 Postings, 5070 Tage knuspriMeine bekommen die zu dem

Kurs nicht!

Ich denke, dass Berenberg für das Paket auch mehr erhalten hat!  

12.09.08 12:20

3503 Postings, 5070 Tage knuspriIch muss sagen

30 Mio für alles ist echt ein Witz.

Auch ist davon auszugehen, dass Berenberg von vonherein mit Augur zusammengearbeitet
hat.
Auffällig ist auch die Short-Attacke vor ca. 3 Monaten!
Da war es natürlich ein leichtes den durchnittlichen Kurs entsprechend zu drücken!

Von mir bekommen die keinen share!!  

12.09.08 12:21

3503 Postings, 5070 Tage knuspriIst jemanden bekannt wo

Berenberg zur Zeit aktuell noch drin ist??  

12.09.08 12:25
1

3503 Postings, 5070 Tage knuspriDas sieht mir auch nicht nach langfristigem

Interesse aus...

Ist aber auf jeden Fall ein ausbaufähiges Investment ;-)

http://www.augurcapital.com/files/...gets_in_the_insurance_sector.pdf  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750