finanzen.net

EnWave mit Durchbruch - erster Produktverkauf

Seite 10 von 185
neuester Beitrag: 14.02.20 13:57
eröffnet am: 03.03.09 09:53 von: Ölmaus Anzahl Beiträge: 4622
neuester Beitrag: 14.02.20 13:57 von: PolluxEnergy Leser gesamt: 602976
davon Heute: 9
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 185   

18.01.11 17:23

3823 Postings, 4594 Tage a.m.le.Und

Mal die letzte news durchlesen, Pharmabereich komme....:))  

18.01.11 17:27

2 Postings, 3322 Tage MastridDas hoffe ich...

 ....doch stark.

Habe gerade für 1,41 nachgeordert. 

 

 

18.01.11 20:12

3845 Postings, 3447 Tage DeRojeAlso

Es werden Aktien bei dem  "Bought Deal"  zu 1,80CAD$ ausgegeben und mit der Option in den nächsten 18 Monaten zu jeder jetzt gezeichneten Aktie eine zu 2,25CAD $ zu erwerben.

Die Aktien werden nur an Institutionelle ausgegeben!  

18.01.11 20:23
1

3114 Postings, 3796 Tage tolksvarrückschlag

nicht für uns ,im gegenteil heute noch nachkaufen gegegenfalls bis morgen mittag, meine nur beste einstiegskurse,haben bei dieser aktie oft genug erlebt wie träge sie sich oft genug bei sehr guten news bewgt hat , meistens erst nach 3-4 tagen später reagiert. diese reaktion heute der aktionäre finde ich etwas übertrieben, geldfluss brauch jede aktie am anfang und auch zur verwirklichung ihrer aufgaben und planungen. eins ist sicher enwave besitzt weltweit eine einzigartige technologie und das ist unumstritten und deshalb bin ich mir mit dieser aktie sehr sicher. lasst euch nicht verunsichern  

18.01.11 20:29

3823 Postings, 4594 Tage a.m.le.tolk

bin der selben meinung und zumal dieser deal nur an institunelle augegeben wurde.
Man darf nicht vergessen, enwave ist in der testphase im pharmabereich und dazu braucht man kapital und wenn sich instis dazu bereiterklären kapital zu investieren dann hat das einen grund!  

18.01.11 21:27
1

2438 Postings, 5047 Tage templerHi Scansoft

Hier zwei leider lange Artikel für Dich zum Lesen.Über EnWave Corporation

WKN: A0JMA0 | ISIN: CA29410K1084 | E4U | TSX-V: ENW

Homepage: www.enwave.net/index.php


EnWave benutzt dafür seine patentierte Technologie, das Radiant-Energy-Vacuum-Verfahren unter seinen Markennamen nutraREV(TM), powderREV(TM), bioREV(TM) und freezeREV(TM).

Diese Technologie ließ ich mir bei der Lunchpräsentation am 15.11.2010 in Frankfurt erklären.

Das REV-Verfahren wird zur Dehydratisierung empfindlicher Arznei- und Lebensmittel sowie Flüssigkeiten mit lebenden oder biologisch aktiven Inhaltsstoffen verwendet. Es ist deren Zielsetzung, einen Ersatz für das Industrieverfahren der Gefriertrocknung, das ein teurer und arbeitsintensiver Prozess ist, zu finden.

Durch dieses Verfahren können Firmen, die diese Lizenz kaufen und das Verfahren nutzen, bis zu 80% an Kosten sparen. Dies ist in der heutigen Zeit für viele Firmen ein wichtiger Aspekt!

Was will man mit den einzelnen Formen der Dehydratisierung erreichen?



bioREV und freezeREV für Arzneimittel

Dieses Verfahren wurde zur Dehydratisierung empfindlicher Arzneimittel entwickelt. Es wird daraufhin getestet, ob die Herstellung von bei Raumtemperatur stabilen Impfstoffen und Antikörpern möglich ist, welche dann ohne Kühlung weltweit verschickt und zum Schutz gegen pandemische Seuchen und Bioterrorismus eingelagert werden können.

Dazu muss man anmerken, dass einmal die Kühlkette, die beim üblichen Verfahren ein MUSS ist, gänzlich wegfällt. Weiterhin wird die Haltbarkeit von Impfstoffen von jetzigen 1-2 Wochen auf gut 12 Monate hoch gesetzt. Man benötigt keine teuren und schnellen Transporte mehr und kann es auf kleinstem Raum ohne komplizierte Gerätschaften zu besitzen, lagern.

Dies könnte sehr wichtig für z.B. heiße Drittländer wie etwa Afrika sein und man kann so Impfstoffe schnell und effektiv nutzen, aufbewahren und einsetzen. Auch hier werden enorme Kosten gespart werden können.


powderREV für Lebensmittelkulturen & empfindliche biochemische Stoffe

Dieses Verfahren wird zur Massendeydratisierung von Starterkulturen, probiotischen Kulturen und Enzymen entwickelt. Eine powderREV-Proof-of-Concept-Anlage (Anlage zum Nachweis der Funktionalität) wird von EnWaves Wissenschaftlern an einer Vielfalt von Produkten zur Bestimmung ihrer Funktionalität getestet.



nutraREV für Lebensmittel

Dieses Verfahren wurde zur Dehydratisierung von Früchten, Gemüse, fettarmen Knabberartikeln, Kräutern und anderen Lebensmitteln entwickelt, um gegenüber der herkömmlichen Methode mit getrockneten Lebensmitteln, einen größeren Nährwert, ein verbessertes Erscheinungsbild sowie besseren Geschmack zu bieten.

Auf die nutraREV für Lebensmittel möchte ich noch mal näher eingehen. EnWave hat ein Forschungs- und Entwicklungsabkommen mit Nestlé S.A. unterzeichnet und man darf gespannt sein, was daraus früher oder später mal resultieren wird. Denn wenn man sich die Produkte anschaut, ich konnte sie auch probieren, dann ist das was ganz anderes als man von einem z.B. herkömmlichen Müsli gewohnt ist.

Der Geschmack ist wie bei einem frischen Produkt vorhanden, hätte an dieser Stelle gerne noch mehr probiert.

Was aber einen großen Vorteil hat, die Enzyme bleiben unverändert, man benötigt keine Zusatzstoffe um es haltbar zu machen und dieser Vorgang, wie es haltbar gemacht wird ist zudem noch sehr schonend für das Produkt selber. Die Süße einer Frucht z.B. ist voll und ganz durch den Fruchtzucker erhalten und ist zudem noch viel gesünder, als wenn man es durch herkömmlichen Zucker nachsüßen müsste. Dies wird ein großer Aspekt für Allergiker sein.

Mein Fazit:


EnWave besitzt dieses patentrechtlich geschützte Verfahren, zur Dehydratisierung biologischer Stoffe und Lebensmittel. Alle Verfahren die EnWave anwendet, sind voll patentiert und werden vom Staat und der Provinz British Columbia unterstützt. Die Patentrechte der jetzigen Rechte laufen bis 2025 und die neuen Applikationen sogar bis 2035!

Durch diese vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Bereichen können für die Kunden enorme Kosten gespart werden und dadurch wird die Vermarktung wesentlich erleichtert.

Dass es bei großen Firmen in erster Linie darum geht, Kosten zu sparen, muss ich an dieser Stelle nicht mehr sagen.

Ein weiterer Meilenstein wurde mit der Zusammenarbeit von Grupo Bimbo SA somit gesetzt.

Für EnWave und dessen Zukunft werden die weiteren Vereinbarungen und die Zusammenarbeit mit der Tochter des weltgrößten Lebensmittelkonzerns Nestlé, Nestec und mit der Firma Danisco AS, Hersteller von Nahrungsmittelergänzungsstoffen von Bedeutung sein. Denn damit könnte man einen weiteren großen Bereich auf dem Weltmarkt abdecken.

Was aber noch an Meldungen hinzu kam war, dass der Premium Perls One Fond, LU0333856689, auch großes Interesse an EnWave und deren Technologie und der Art und Weise der Umsetzung deren Vorhaben hat.

Die Wirtschaftswoche meldete heute, dass der Geschäftsführer Eckhart Keil nicht nur Silber, Gold und Kobalt für interessant hält, nein er investiert auch in den technologische Vorreiter wie EnWave. Denn auch er hält die Aussichten auf lukrative Aufträge aus der Lebensmittel- und Pharmaindustrie für aussichtsreich. Man sammelte seiner Zeit schon in 2008 Aktien zu einem Preis von 30 Cent ein.

Was natürlich auch lobenswert ist, Enwave arbeitet unter anderem mit der deutschen Firma, Hans Binder Maschinenbau GmbH, zusammen. Diese Firma entwickelt und fertigt seit 1950 moderne und wirtschaftliche Trocknungssysteme und deren Vertrieb erfolgt weltweit.

Für mich ist EnWave ein Investment für Leute mit Geduld und für Leute die nicht so risikofreudig sind, also ein Wachstumswert der ins Depot gehört.


EnWave Corporation erwirbt US-Patente und Know-how für die
MIVAP(TM)-Technologie und schließt langfristiges globales
Marketing-Abkommen und strategisches Zulieferungsabkommen mit Hans Binder
Maschinenbau GmbH ab

07.12.2010 14:32

--------------------------------------------------


Vancouver, British Columbia, Kanada. 7. Dezember 2010. EnWave Corporation
(WKN: A0JMA0; TSX-V: ENW) gab heute bekannt, dass das Unternehmen ein
Asset-Kaufabkommen (Asset Purchase Agreement) zum Erwerb der US-Patente und
des Know-how (das 'geistige Eigentum') für die MIVAP(TM)-
Vakuum-Mikrowellen-Lebensmitteldehydratisierungstechnologie ('MIVAP(TM)')
von iNAP GmbH ('iNAP') unterzeichnet hat. iNAP ist eine deutsche
Privatgesellschaft, die das geistige Eigentum besitzt. Das Unternehmen hat
ebenfalls ein langfristiges globales Marketing-Abkommen und strategisches
Zulieferungsabkommen mit Hans Binder Maschinenbau GmbH (,Hans Binder')
abgeschlossen. Hans Binder ist ein deutsches Maschinenbauunternehmen, das
die Marketing-Rechte für die MIVAP(TM)-Technologie ausserhalb Nordamerikas
besitzt.

Diese beiden Abkommen erweitern EnWaves Portfolio an geistigem Eigentum und
geben EnWave das Exklusivrecht, die MIVAP(TM)-Technologie exklusiv auf dem
kanadischen und US-amerikanischen Markt zu lizenzieren und zu verkaufen.
Die Abkommen geben EnWave die nicht-exklusiven globalen Marketing-Rechte,
multinationale Zusammenarbeitsabkommen für die MIVAP(TM)-Lizenzen und den
Verkauf außerhalb des nordamerikanischen Marktes abzuschließen, und
gewährleisten die Lieferung von MIVAP(TM)-Anlagen laut eines über 15 Jahre
laufenden Herstellungsabkommens mit Hans Binder. EnWave hat ebenfalls die
Vertriebsmöglichkeiten für ihre eigene Radiant Energy Vacuum
('REV')-Technologie weiter abgesichert, indem sie die Rechte erworben
haben, Hans Binders technische Fachkenntnisse und Maschinenbaukenntnisse
zur Vertriebsunterstützung von EnWaves eigener Technologie in Europa und
dem Rest der Welt in Anspruch zu nehmen.

'Diese Abkommen werden EnWaves globale Marktführungsrolle in der
Vakuum-Mikrowellen-Technologie stärken, da wir unseren Kunden einzigartige
Technologiealternativen für die herkömmlichen Trocknungsverfahren
anbieten,' sagte John McNicol, President und Co-CEO von EnWave. 'Seit den
1950er-Jahren haben Hans Binders Ingenieure und Maschinenbauer einen
ausgezeichneten Ruf für den Vertrieb von herkömmlichen Trocknungsverfahren
und in jüngster Zeit die MIVAP(TM)-Technologie sowohl in Europa als auch in
Entwicklungsländern. Ihre Fähigkeiten und das Know-how werden EnWaves
Arbeitsaufwand in diesen Gebieten ergänzen.'

Laut Konditionen des Asset-Kaufabkommens wird EnWave iNAP 550.000 CAD und
550.000 Stammaktien von EnWave für die zwei US-Patente und das damit
verbundene Know-how zahlen. Das Unternehmen hat sich ebenfalls bereit
erklärt, 25 % der Lizenzgebühren, die von EnWave-Kunden für den Kauf der
MIVAP(TM)-Technologie zur Verwendung auf den nordamerikanischen Märkten
gezahlt werden, und 50 % der Lizenzgebühren, die von EnWave-Kunden für den
Kauf der MIVAP(TM)-Technologie zur Verwendung im Rest der Welt gezahlt
werden, an iNAP abzuführen.

MIVAP(TM) ist eine patentrechtlich geschützte
Mikrowellen-Vakuum-Dehydratisierungstechnologie, die ein einzigartiges
kontinuierliches Trägerschalensystem verwendet, das sich für empfindliche
Früchte und Gemüse, Fleisch und halbflüssige Substanzen wie konzentrierte
Suppengrundlagen eignet. Hans Binder verkaufte vor Kurzem eine
schlüsselfertige MIVAP(TM)-Anlage für die Suppenbranche an einen führenden
Hersteller getrockneter Suppen aus Japan für seine Betriebe in der Nähe von
Paris, Frankreich. EnWaves patentrechtlich geschützte
Mikrowellen-Vakuum-Dehydratisierungstechnologie, nutraREV(TM) verwendet ein
rotierendes Korbs verwendet ein rotierendes Korbsystem zur Trocknung einer
großen Vielfalt von Früchten, Gemüse, Fleisch, Meeresfrüchten und Kräutern.
Beide Technologien wurden dazu entworfen, die Trocknungszeit für diese
Produkte signifikant zu reduzieren, während der hohe Nährwertgehalt, die
Farbe, der Geschmack und die Konsistenz erhalten bleiben.

Über Hans Binder

Die im Jahre 1950 gegründete Hans Binder Maschinenbau GmbH plant und
entwickelt kundenspezifische Trockungssysteme und komplette
schlüsselfertige Dehydratisierungsanlagen in ihrem Maschinenbaubetrieb in
Marzling, Deutschland, für Kunden weltweit. Bitte besuchen Sie für weitere
Informationen: www.binder-trockner.de/en

Über EnWave

Unter Verwendung der patentrechtlich geschützten Verfahren, die gemeinsam
mit der University of British Columbia entwickelt wurden, kommerzialisiert
EnWave ein neues Verfahren zur Dehydratisierung biologischer Stoffe und
Lebensmittel. EnWave benutzt dafür das Radiant-Energy-Vacuum-Verfahren
unter seinen Markennamen nutraREV(TM), powderREV(TM), bioREV(TM) und
freezeREV(TM). Das REV-Verfahren verbindet die Energieübertragung durch
Mikrowellen mit der Druckkontrolle zur Dehydratisierung und Veränderung von
Strukturen und zur Steuerung chemischer Reaktionen. Dadurch werden
einzigartige Produkteigenschaften erzeugt sowohl für Lebensmittel als auch
medizinische Produkte, einschließlich Früchte, Gemüse, Probiotika, Enzyme,
Proteine, Nahrungsmittelkulturen, Impfstoffe und Antikörper. Weitere
Informationen über EnWave finden Sie unter www.enwave.eu

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

EnWave Corporation

John McNicol, President und Co-CEO
Tel. +1(604) 601-8524
Jennifer Thompson, V.P. Corporate Development & Investor Relations
Tel. +1(604) 603-6549

Suite 2000
1066 West Hastings Street
Vancouver, B.C., V6E 3X2
Canada
www.enwave.net
www.enwave.eu

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 25 35 92-30
Fax +49 (711) 25 35 92-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

07.12.2010 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,  
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,  
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.  
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de



Scansoft, ich sehe hier kein Risiko, das von der Firma EnWave selbst ausgehen könnte, der Weltmarkt ist vorhanden und für EnWave, so glaube ich, sehr ausbaufähig.

Ist immerhin nach Aixtron, Thielert (auch wenn Du mich für verrückt hältst - bin bei 0,17 Euro eingestiegen) Indien und China die fünftgrößte Depotposition.  

19.01.11 00:27
1

2438 Postings, 5047 Tage templerScansoft, der Kursrutsch heute hängt mit der KE

zusammen. Das ist ja immer eine Gewinnverwässerung auch mit den Optionen. Andererseits benötigt die Firma das Geld für die einmaligen hohen Anfangsinvestitionen des Produktionsstarts der Anlagen. Ein Vorteil dessen ist der 6% billigere Einstand als gestern.

Und das EnWave-Management tritt sehr agressiv auf dem Weltmarkt auf, die wissen ganz genau, was sie wollen.  

19.01.11 09:19

3845 Postings, 3447 Tage DeRojeDas Interesse steigt

Das Interesse steigt

Renommierte Brokerhäuser stellen EnWave 10 Mio. Dollar zur Verfügung
Geschrieben von Björn Junker ? 18. Januar 2011 ? Druckversion

Wie das kanadische Technologieunternehmen EnWave Corp. (WKN A0JMA0) brandaktuell mitteilt, hat man sich über einen so genannten ?Bought-Deal? 10 Mio. kanadische Dollar gesichert, um die Unternehmensentwicklung voranzutreiben. Mit dabei bei der Transaktion waren kanadische Topadressen wie Canaccord Genuity.

Die neue NutraREV-Pilotanlage der EnWave Corp.

Die neue NutraREV-Pilotanlage der EnWave Corp.

Bei einem Bought-Deal erklärt sich eine Bank/ein Broker bereit, einem Unternehmen eine bestimmte Anzahl von Aktien und/oder Warrants zu einem fixen Preis abzunehmen, sodass dieses einen gesicherten Erlös verbuchen kann. In der Regel behalten die Abnehmer aber nicht alle Anteile aus dem Deal, sondern veräußern diese auf eigene Rechnung weiter.

Im Fall von EnWave hat man nun eine Vereinbarung mit Canaccord Genuity, in Vertretung eines Konsortiums, dem auch Laurentian Bank Securities und Clarus Securities angehören, abgeschlossen, derzufolge das Unternehmen dem Konsortium 5,556 Mio. Einheiten zu einem Preis von 1,80 kanadischen Dollar überträgt.

Diese Einheiten bestehen aus einer EnWave-Stammaktie sowie einem halben Aktienkaufrecht. Ein ganzes solches Warrant berechtigt zum Kauf einer weiteren Stammaktie der EnWave Corp. zum Ausübungspreis von 2,25 kanadischen Dollar über einen Zeitraum von 18 Monaten nach Abschluss des Angebots. Insgesamt erzielt EnWave so einen Bruttoerlös von 10.000.800 kanadischen Dollar.

Darüber hinaus räumt das Unternehmen dem Konsortium eine Überzuteilungsoption über den Kauf von zusätzlichen 1,15 Mio. Einheiten ein, die bis zu 48 Stunden vor Abschluss der Gesamttransaktion ausgeübt werden muss. Dadurch würden EnWave weitere 2,07 Mio. Dollar Bruttoerlös zufließen.

Wir betrachten diesen Deal als positiv für EnWave, da das Unternehmen nun wirklich mit ausreichend Kapital ausgestattet sein dürfte, um den Zeitraum bis zur Erzielung der ersten Lizenzumsätze und Gewinne ungestört zur weiteren Entwicklung des Unternehmens und seiner Technologie zu nutzen. Interessant finden wir auch, das zwei Brokerhäuser, die über EnWave berichten ? Clarus Securites und Laurentian Bank Securities ? sich an diesem Deal beteiligen. Denn damit zeigen die Experten, dass sie nicht nur positiv über EnWave sprechen, sondern auch bereit sind, mit ihrem Geld auf den Erfolg des Unternehmens zu setzen. Auf englisch würde man wohl sagen: ?They are putting their money, where their mouths are.?

Auch den aufgerufenen Preis pro Einheit, obwohl er unter dem aktuellen Börsenkurs der EnWave-Aktien liegt, halten wir für angemessen. Schließlich notierte EnWave in den vergangenen neun Monaten teilweise sehr deutlich unter der Marke von 1,80 CAD und konnte sich erst Anfang 2011 davon nach oben absetzen. Und auch die Broker/Banken wollten natürlich ihr Geschäft machen, dafür, dass sie dem Unternehmen das frische Kapital zur Verfügung stellen.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis.  

19.01.11 09:39

43 Postings, 3321 Tage easycheckhy folks,

fuer mich als newbie ist bei der KE und dem erst kürzlich ausgegebenen Kursziel von CAN2,80 vorallem eines Auffällig;.... sowohl bei der KE wie auch der Einschätzung mit Kursziel ist die Laurentian Bank Sec. im Spiel! Wie denkt ihr darüber?  

19.01.11 09:49

3823 Postings, 4594 Tage a.m.le.Hm

Zweierlei:
Sie wollen den Kurs dahin pushen.

Diesige der Meinung das Enwave den Kurs innerhalb von 12 monaten erreicht.  

19.01.11 09:55
1

43 Postings, 3321 Tage easycheck@a.m.l.e

thanx fuer die schnelle RE,... also quasi 1,45 im guenstigsten heute und ende jahr 2,12 (= 2,80CAN umgerechnet) abzgl. steuer waeren das fette 30% *lol* sehe ich das richtig?  

19.01.11 10:05

3823 Postings, 4594 Tage a.m.le.wenns

so kommen sollte, wäre das schön, aber man weiss nie.
Es gibt hier unter "news/mitteilung" eine wunderbare Meldung, die auch mitbewerber zu einer bewertung mit einbezieht, schau die mal mit an, ich geh auf höhere Kurse als 2,12  

19.01.11 10:36

24 Postings, 3321 Tage Wühlmausnews/mitteilungen

Welche Meldung , meinst du denn  genau, die auch Mitbewerber miteinbezieht ?

Hast du vielleicht sogar einen Link? Kenne mich noch nicht so gut aus beim "durchstöbern".

Liebe Grüße Wühlmaus

 

 

19.01.11 13:04

43 Postings, 3321 Tage easycheckich glaube er meint diese Meldung

http://www.ariva.de/news/...elfachungspotenzial-GOLDINVEST-de-3005094


,.... und vermutlich wollte er, dass wir uns selber bischen schlau machen und uns so entscheiden koennen ob wir ENW für gut befinden ;-)


in dem Artikel bezieht sich der Autor auf Burcon Nutrascience (WKN 157793)  

19.01.11 14:37

24 Postings, 3321 Tage WühlmausVielen Dank easycheck

jetzt bin ich wieder etwas schlauer (hoff ich zumindest!)  

19.01.11 15:02

3823 Postings, 4594 Tage a.m.le.easy

.........so kann jeder selbst lesen und seine entscheidung treffen, nicht das ich noch am ende als ein pusher da stehe.

viel glück uns allen  

19.01.11 15:49

483 Postings, 3370 Tage oli59Die KE hat wenigstens den Vorteil, dass man

nochmals etwas billiger nachkaufen kann. Denke, das Potenzial der Aktie ist enorm. Bin selbst aus der Lebensmittelbranche.  

19.01.11 16:45

216 Postings, 3466 Tage Dummi@Oli59, dann kauft

ich trau mich nicht. 2 Jahre alte "news" reichen mir hier nicht. Das Geschäft hört sich schon ganz gut an. Ich durchschaue aber die Zahlen und deren Auswirkungen überhaupt nicht. Bin ja auch kein Kenner. Vielleicht gibt es unter Euch aber jemanden, der sich damit schon länger beschäftigt?

 

19.01.11 16:55

43 Postings, 3321 Tage easycheck@oli

hab das hier bei youtub gefunden. so wie der da sagt braucht "eigentlich" die ganze Welt dieses Verfahren. Offensichtlich wurde seit Jahrzehnten nichts bahnbrechendes in diesem Bereich mehr entwickelt. Wenn es einer hat wollen es / muessen es / alle haben. Ich meine die Kosteneinsparungen sprechen fuer sich. Ich warte heute noch zu und hoffe morgen gehts noch weiter runter um mal was zu holen. Greez Easy

http://www.youtube.com/watch?v=0Yd6b9bn2zU  

19.01.11 16:59

55 Postings, 3831 Tage dodo20kaufen, kaufen,...

Bin zwar schon seit langer Zeit gut positioniert, aber werde auch nochmal zuschlagen!
Eigentlich ist es auch egal ob man nun für 1,1? gekauft hat, oder bei 1,6? kauft, da dass langfristige Ziele von Enwave mehr bringt als einige denken.
In den nächste 2 Jahren erscheinen mir Kurse von 5-10? nicht unrealistisch, wenn erstmal die Kommerziellen Maschinen laufen!!!
Also, haut rein ;)  

19.01.11 21:50

2438 Postings, 5047 Tage templerdodo in 2 Jahren über 600% ist schon viel.

Ich dachte an 1000% in fünf Jahren. Doch das prinzipielle Potential ist eindeutig da. Vielen hier im Thread ist entgangen, dass die deutsche Firma Hans Binder seit über 20 Jahren Anlagen herstellt, die auch EnWave produzieren will. Allerdings erfolgte hier vor einigen Wochen ein großer Kooperationsvertrag über Patente und Märkte. Eine weitere Konkurrenz am Weltmarkt kenne ich nicht. So gesehen bin ich beruhigt. Denn vermarktungstechnisch ist EnWave agressiv und perfekt aufgestellt. Das weit überproportionale Wachstum ergibt sich bei EnWave fast von selbst. Und die bisherige Kunden- und Interessentenliste spricht eine eindeutige Sprache.

Der Chart ist Power pur, in zwei Jahren vom Tief gesehen 1400% ist viel, aber lange nicht das Ende. Hier ist man wirklich noch am Anfang mit dabei.

ariva.de  

20.01.11 11:23

483 Postings, 3370 Tage oli59@Dummi Was meinst Du mit 2 Jahren alten News?

Die News von Enwave sind hochaktuell und kommen fast im Wochentakt rein.  

20.01.11 12:01

43 Postings, 3321 Tage easycheckS.O.S. was ist da gerade in STG los?

hy folks, bin gerade mit meiner Order in STG , hänge da fest. keine Kursfeststellung obwohl 1,39 auf 1,39 gestellt ist. Meine Order bei der comdirect kann ich nicht mehr ändern. STATUS: "in bearbeitung" seit über eine halben Stunde!!! Wurde der Kurs ausgesetzt?  

20.01.11 12:03

43 Postings, 3321 Tage easycheckkann da mal jemd drüber kucken mir was dazu sagen?

20.01.11 12:31

24 Postings, 3321 Tage WühlmausHi

kann es vielleich sein das noch kein Trade zustande kam, weil die 1,39? gerundete Werte sind und vielleicht noch ein Kommabetrag anhängt, z.b. 1,395??  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 185   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Plug Power Inc.A1JA81
Microsoft Corp.870747
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750
ITM Power plcA0B57L
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9