finanzen.net

JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 120
neuester Beitrag: 03.06.20 10:53
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 2984
neuester Beitrag: 03.06.20 10:53 von: neuundalt Leser gesamt: 883464
davon Heute: 210
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
118 | 119 | 120 | 120   

31.01.08 12:15
18

17100 Postings, 5436 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
118 | 119 | 120 | 120   
2958 Postings ausgeblendet.

29.05.20 21:03

121 Postings, 739 Tage Post35OPEC Treffen

findet am 9.06 statt, anscheinend werden die Nachrichten sehr Positiv sein, den Ölpreis steigt heute wieder 6% in nur 2 Tagen ist Öl 10% gestiegen.  Ist gut möglich dass wir sehr schnell wieder 15.xx sehen werden, sogar am Montag (US Börse handeln am Montag)  

Wünsche euch allen schöne Pfingsten.  

29.05.20 23:08

927 Postings, 62 Tage neuundaltoranje

nicht frech werden !

1. hab ich das nachgefragt ,weil hier einer nach der Überweisung Dividende gefragt hatte ob die schon da ist,
1.a) hab ich nicht nachgesehen wann Divi Tag war , weil ich auf Shell einen Kursalarm auf dem Schirm hatte.

2. Interessiert mich die Divi an sich nicht

3. Mache ich Derivate  als auch  Aktien,

4. Werde ich bereits im Derivat am Montag runde xxxx Euro Gewinn mitnehmen aus jetziger Sicht  ( das nur nebenher )

5. Das ist Deine Meinung zum Ölpreis/ DAX und DOW  zum Kur von Shell und diese  respektiere ich und nehme diese zu Kenntniss, ich sehe das ganz anders und erwarte das es repektiert wird ( bedeutet nicht akzeptiert ) .

Weitere Fragen ?

 

30.05.20 06:34

636 Postings, 3289 Tage nimm2nimm4Sanktionen

30.05.20 06:39

636 Postings, 3289 Tage nimm2nimm4Sanktionen

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...ipeline-nord-stream-2-vor-ld.1558963

Milliardengeschäft Flüssiggas, bin gespannt ob Europa einknickt und wie sich das auch auf RD auswirkt? Hier geht es um abartig viel Geld !  

30.05.20 12:40
2

139 Postings, 230 Tage RonsommaEingestiegen

Nach Baker sind die US Oil Rigs binnen 12 Monaten von +700 auf nun um 200 gefallen - die Fraker sterben am billigen Ölpreis: zusammen mit den Opec Rationierungen sehe ich Öl in Q4 wieder im gewohnten Bereich.
Shell sollte davon profitieren. Da die Dividende nur beschnitten und nicht gekappt wurde sollten die meisten Fonds an Bord bleiben. Und sonst werden die Saudis wohl weiter investieren.  

30.05.20 13:06
2

2837 Postings, 761 Tage walter.euckenkleine rechnung

nach kurzem kopfrechnen hatte ich den kurseinbruch nach der divi-kürzung auch für einen einstieg genutzt:

grob geschätzt eine milliarde automobile gibts weltweit, welche mit benzin und diesel laufen.
dazu nochmals mindestens eine milliarde weiterer fahrzeug wie motorräder, schiffe, traktoren, lastwagen, flugzeuge, etc.
und dann nochmals eine milliarde heizungen mit oel oder gas.
plus rund um die welt kraftwerke zur stromerzeugung, von ganz grossen bis hin zu kleinen generatoren.
plus all die weiteren anwendungen in der industrie.

nur um die automobile zu ersetzen müssten die nächsten zwanzig jahre jeweils 50 millionen batteriefahrzeuge gebaut und verkauft werden. wobei dies ja nur einen teil des oelverbrauchs ersetzen würde. und gleichzeitig steigt die weltbevölkerung ja ständig und wahrscheinlich werden die batteriefahrzeuge über viele jahre erstmal nur den zusätzlichen bedarf an mobilität abdecken können.

fazit: der oelverbrauch wird über viele jahre hinaus bestenfalls stabil bleiben bevor er zurückgeht. der gasverbauch hingegen wird weiter steigen, da hier die oekobilanz deutlich besser ist.
rds ist bestens gerüstet für die nächsten jahrzehnte.  

30.05.20 16:15
1

139 Postings, 230 Tage RonsommaZumal

Shell ja auch auf Strom setzt und sich sogar ein ESG Rating holen konnte.  

30.05.20 18:06

754 Postings, 2639 Tage hasenzahn22Pure Freude

Jeder Kurs unter 15,- ist für mich ein Geschenk - ich kaufe wie bekloppt und sichere mit Put-Optionen mein Invest ab. Wenn die Aktie auf 18,- steigt habe ich immer noch großen Gewinn - trotz Absicherung.

Wenn die Aktie auf 11 fällt, bin ich bei plus minus null und kaufe nach ;-)

1000 Dank!!

Shell hat fast 170 Mrd. Euro Barmittel - noch Fragen??  

31.05.20 14:30

927 Postings, 62 Tage neuundaltronsoma

gut erkannt, genau da liegt auch die Zukunft für Shell, andere Energieprojekte, . Da sehe ich auch den Zuwachs,allerdings dauert das, ich persönlich zocke den Wert gerade nur , für Long ist mal Zeit genug, derzeit reichen mir 14,xx auf 15,50- 16 .
 

31.05.20 16:50
1

706 Postings, 4495 Tage oranje2008@Hasenzahn: Ja, habe noch Fragen...

...und zwar, wo du 170 Mrd. Barmittel siehst?! RDS hat eine Bilanzsumme von 359 Mrd. EUR und liquide Mittel von 20 Mrd. EUR zum 31.3. Zum 31.12. waren es 16 Mrd. EUR. Also von 170 Mrd. EUR kann keine Rede sein.

Ich fürchte fast, du verwechselst da EK mit liquiden Mittel, denn das Buch-EK lag zum Jahresende bei 170 Mrd. EUR. Damit ist der P/B-Ratio immer noch deutlich >1 bei einem Marktcap von gerade mal 113 Mrd. EUR. Hat aber weiter nix mit den liquiden Mitteln zu tun ;)  

01.06.20 22:01

121 Postings, 739 Tage Post35OPEC

"Wie das Wall Street Journal berichtet, wollen Russland und Saudi-Arabien die Förderreduzierung um weitere zwei Monate verlängern. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com"

Sehr gute Nachricht für uns.  Langsam sollten wir wieder die 20er Zone erreichen.  Ölpreis erreicht bald auch die 40 er Zone.


 

01.06.20 22:13

18758 Postings, 2376 Tage Galearisrichitg oranje

02.06.20 10:09
1

1363 Postings, 275 Tage BioTradeRoyal Dutch

Langfristig gesehen kann man hier bei dem Kurs sowieso nichts falsch machen ...  

02.06.20 10:31

754 Postings, 2639 Tage hasenzahn22sorry

ich EK und hatte Barmittel im Kopf ;-)

auf jeden Fall sammele ich hier alles ein, was unter 15,- liegt - IMMER wenn es steigt, freue ich mich, wenn es fällt freue ich mich!!

Shell ist top positioniert!  

02.06.20 10:31

754 Postings, 2639 Tage hasenzahn22...

ich meinte EK...  

02.06.20 10:36

927 Postings, 62 Tage neuundaltoranje

soviel zu Derivat , Freitag bis heute  , EK ,053  - VK 0,61 x 35 000 , ist doch nicht so übel für  1 Tag an der Börse ( gestern zähl ich nicht mit )
0,61 € +17,31% UD4RH0  auf SHELL...............kann natürlich auch viel weiter gehen oder auch fallen mir aber egal , Zielkurs erreicht.
Kann aber auch mal schief gehen. ( Totalverlust )
Aktie bleibt im Depot .

Wollte nur mal aufzeigen das Derivte nicht nur schlecht sind bei entsprechender Planung, hier war es nur Hebel mit 2,8  ( bei Kauf ) und auch K.o bei unter 9 € , daher das Risiko geringer , aber wie gesagt mir sind Öl Kontrakte bei 0 geplatzt v, da hilft  auch die Absicherung nix und Kauf bei 40

So wie es aussieht war es das dann auch mal mit Kursen unter der 14 zunächst und die Tendenz sollte mal in Richtung 16 gehen .

Klar weiß ich auch das der wirkliche Wert höher liegt, aber es geht nun mal in kleinen Schritten  

02.06.20 12:40

927 Postings, 62 Tage neuundaltmal wieder was positives vom Aktionär

Royal Dutch Shell: Ein wichtiges Signal
Die Ölpreise setzen auch zum Wochenstart wieder ihre Erholungsbewegung der vergangenen Wochen fort. Neben den zunehmenden Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen in vielen Ländern tragen zu dieser Entwicklung natürlich auch die Förderkürzungen der OPEC+ bei. Und diese könnten offenbar weiter verlängert werden.Die Mitte April beschlossenen Förderkürzungen - mit einem Umfang von fats zehn Millionen Barrel pro Tag die größten in der Geschichte - sollten ursprünglich bis Ende Juni gelten. Nun sprechen ...

Den vollständigen Artikel lesen ...https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...es-signal-20201998.html

 

02.06.20 12:52
1

927 Postings, 62 Tage neuundaltAlso

20 € v als Mittelwert kann ich mir gut vorstellen bei Shell in 2020 , hab die up and down bei Daimler, BMW, Bayer, Wirecard , Tui, WTI und Brent und andere alle mitgemacht, sind auch alle vom Tief zurück / wenigstens einigermasen .

Insofern hat Shell da noch das meiste Potential nach oben.

Klar der Ölpreis wird weiter schwanken, aber ich sehe den im Mittel bei um die  50 € im Brent . Bei Shell ist nun mal wichtig was für Visionen bis 2050 geplant sind ( interessiert mich dann zwar nicht mehr, aber ist wichtig als Vision. )

 

02.06.20 18:22

24 Postings, 88 Tage UltimaIXDividende

Ich denke den größten Schub nach Norden gibt's bei Erhöhung der nächsten Dividende.
Sollte Shell sich aber tatsächlich in großem Stil und schnell in anderen Märkten (Strom) positionieren wollen,
brauchen sie sehr viel Cash. Dann geht der Kurs halt langsamer nach oben.
 

02.06.20 18:46
1

927 Postings, 62 Tage neuundalt15,50 seh ich als Hürde

muss morgen erst mal bestätigt werden , aber 30 Cent könne auch mal viel sein, na ja mal abwarten, 15,20 ist ja schon mal gar nicht so übel im Chart .  

02.06.20 18:55

210 Postings, 1279 Tage Stefan160717,30 ?

17,30 ? wird die Hürde werden vom 29.04.2020  

03.06.20 06:39

49 Postings, 34 Tage DaxHHÖlpreis jetzt wieder bei 40 Dollar.

Die Kürzungen sollen wohl auch verlängert werden, leider haben die US Fracker  schon angekündigt das die Produktion jetzt wieder hochgefahren werden soll.  

03.06.20 08:09

4167 Postings, 1417 Tage KautschukDas man die Idioten mit dem Fracking nicht platt

bekommt. Die müssen doch draufzahlen ohne Ende.  

03.06.20 10:47

927 Postings, 62 Tage neuundaltnur mal zur Info

https://reich-mit-plan.de/2016/12/...ed-zwischen-aktie-a-und-aktie-b/
Royal Dutch Shell Aktie und Shell Aktie B

Die Aktien der Royal Dutch Shell plc sind aufgeteilt in die Klassen A (ISIN: GB00B03MLX29) in EUR und B (ISIN: GB00B03MM408) in britischen pence.

Beide Aktienklassen sind “ordinary shares” und entsprechen sich völlig in Art und Umfang der verbrieften Mitgliedschaftsrechte. Die Aktionäre beider Klassen haben Dividendenansprüche in gleicher Höhe und Stimmrechte in gleichem Umfang.

Der Unterschied besteht lediglich in der steuerlichen Behandlung der ausgeschütteten Dividenden.

Die Aktien der Klasse A unterliegen dem niederländischem Steuerrecht und damit einem Quellensteuerabzug von 15% auf die Dividendenausschüttung.

Die Aktien der Klasse B unterliegen dem britischem Steuerrecht und haben daher keinen Quellensteuerabzug auf die Dividende zur Folge.  

03.06.20 10:53
1

927 Postings, 62 Tage neuundalt15,78

na das sieht gut aus, in der Aktie . Runde 1,57 seit Kauf in 3 Handelstagen zugelegt, dass kann sich sehen lassen , 10 % gibts sonst mal im Jahr oder auch in 2 .


Kann man laufen lassen derzeit ohne SL , werde ich aber ansetzen sobald es dann deutlich über der 16 ist, großzügig, meinerseits da bereits über Plan.

Bleibe bei persönlicher Prognose und Kurs 18,73 , sobald Öl über 50 .

Wachsam bleiben, wer weiß was da noch alles kommt, die wirklichen Auswirkungen kommen ja erst noch im Weltmarkt. Wenn ich allein an die Reifenindustrie und Rohöl denke müssen das ja gewaltige Zahlern sein die da fehlen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
118 | 119 | 120 | 120   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TUITUAG00
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BayerBAY001
Carnival Corp & plc paired120100