HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 459 von 469
neuester Beitrag: 17.07.24 11:47
eröffnet am: 01.11.17 09:58 von: BB1910 Anzahl Beiträge: 11706
neuester Beitrag: 17.07.24 11:47 von: Katjuscha Leser gesamt: 3578127
davon Heute: 1530
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 457 | 458 |
| 460 | 461 | ... | 469   

06.06.24 14:54

6007 Postings, 2806 Tage dome89Geht eher um dein Gespamme hier

kannst ja nen eigenen Trading-Channel aufmachen für HF auch. Hier unterhalten wir uns glaub größtenteils über News oder Fundamentale Änderungen etc. Es interessiert schlicht so gut wie keinen, vorallem wenn jeder 2te Post Selbstbeweihräucherung ist (nicht böse gemeint).  

06.06.24 16:26

131 Postings, 132 Tage Real Cinderella born@ dome89

jedem das seine und jeder muss / sollte die Chance bekommen heraus zu finden ob eure fundamentalen Analysen, ganz gleich ob für oder gegen HFG etwas taugen oder eben nicht.

In der Modernen Welt funktioniert das alles ein wenig anders, Internet sei Dank - gehe Du einem Glauben nach und ich meinem.

Alle welche unerfahren sind und sich für den Weg welche ich durch meine "ständige Selbstbeweihräucherung" hier in euer Sandkiste kund tue entscheiden, werden erfolgreich sein.

Lachhafte Selbstbeweihräucherung sind Wikifolio und Co., - einige sollten sich glücklich schätzen, das ich eben nicht an dieser mir angedichteten Krankheit leide - mit nicht lassen sich gewisse Menschen einfach demütigen als wenn Du Deine finanziellen Möglichkeiten auf den Tisch legst.

Wie ich schon sagte, ein Börsenforum macht nur Sinn Erkenntnisse zu teilen, an jedem anderen Platz ist es unschicklich für Geld und Erfolg zu sprechen, zumindest in Deutschland - falls diese Werte von früher überhaupt noch aktuell sind. Was ich in den Medien sehe spricht eine andere Sprache.

Viele aktive gibt es ja hier nicht und von den wenigen betrachten einige wie ich weiß, dies als Ihre persönliche Sandkiste, wo niemand anderes drin spielen darf.

< = € 5,61 und Nachkäufe - damit lässt sich etwas anfangen in der realen Börsenwelt von HFG






 

07.06.24 08:04
1

82 Postings, 73 Tage RealDeal1985Fundamental interessiert sich keiner für die Aktie

Nur Rumgespamme pro oder contra. Meine Versuche, mal eine Diskussion zu starten, sind immer versandet :-D

Charttechnisch hätte man sich gestern gut über den 6,15 Euro festsetzen können, eine kleine Rally bis 7 Euro wäre drin gewesen. Hat man nicht geschafft, also kann es heute - wie so üblich nach ca. 10 Uhr - Richtung 5,70 gehen.

Und dieses Spiel wird sich ohne Nachrichten oder fundamentale exogene Veränderungen bis zum Q2-Bericht fortsetzen.  

07.06.24 09:20
1

82 Postings, 73 Tage RealDeal1985Meinte Richtung 5,50

07.06.24 12:26
3

14052 Postings, 4864 Tage crunch time#11453

#11453  Charttechnisch hätte man sich gestern gut über den 6,15 Euro festsetzen können, eine kleine Rally bis 7 Euro wäre drin gewesen.
===============================
Hätte sich gestern gut über 6,15 festsetzen können? Man hat es ja nichtmals bis an die 6€ Marke geschafft bevor man schnell wieder verhungerte. Für mich bleibt das Gesamtbild weiterhin angeschlagen. Die Region um 6,06/6,085  ist eine Region woran man schon mehrfach gescheitert ist bei einem Reboundversuch. Es wirkt eher so, daß nach unten etwas weniger Widerstand zu sehen ist wie nach oben. Also ich vermute daran könnte sich auch nicht viel ändern bis zum kommenden großen Verfallstag. Hier müßten wohl entweder positive Nachrichten Long-Anleger wieder locken oder die noch immer sehr hohe Anzahl der LV müßte dynamischer ihre Positionen wieder eindecken. Die Hj.1 Zahlen gibt es erst im August. Von daher auch möglich, daß man bis dahin eher zäh im "Keller" weiter rumschaukelt ohne die gegenwärtige Region nach oben oder unten nennenswert zu verlassen.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_hellofreshse.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_hellofreshse.png

07.06.24 13:47

82 Postings, 73 Tage RealDeal1985Sorry, du hast recht,

hab die Aktie mit Evotec verwechselt, die bei 9,15 abgeprallt sind. Hatte 6,15 Euro bei Hellofresh als Widerstand auf dem Schirm und beides verwechselt...  

10.06.24 15:58
1

22877 Postings, 1085 Tage Highländer49HelloFresh

Die HelloFresh-Aktie hat auf Sicht eines Jahres mehr als -68% an Wert verloren und ist eine der größten Enttäuschungen unter den deutschen Titeln. Die Einschätzungen der Analysten trüben sich immer weiter ein. Kann hier überhaupt noch eine Erholung erfolgen?
https://www.finanznachrichten.de/...t-der-realitaet-angepasst-486.htm  

11.06.24 09:04
2

3218 Postings, 2830 Tage ChaeckaWie immer ...

... sehr dünne Suppe von Finanznachrichten.de.

Als einzige Punkte werden "geringer Konsum, eine schwache Wirtschaftslage, Margendruck oder Kapitalkosten" genannt.

Weder wird auf die Kernländer, noch auf das Segment RTE eingegangen. Ganz zu schweigen davon, was konkret die Ursache für den Margendruck (und das ist ja eigentlich der Kern einer Analyse) sein soll.

Wer das also noch nicht gelesen hat: Spart es euch, es ist reine Zeitverschwendung.  

11.06.24 17:09
1

131 Postings, 132 Tage Real Cinderella bornNeue Verteidigungslinie....

seit letzten Dienst Uhr 12:00 hält nun die Marke um € 5,60/5,61 - sobald sie erreicht wird dreht es fein nach Norden, die Marke von € 6 wurde zwar nicht geknackt, aber im Gegenzug ging es auch nicht mehr massiv in den Keller.

Beginn einer Bodenbildung ????

 

11.06.24 17:34
1

3052 Postings, 8455 Tage aramedBei der Shortquote

Gibt es keine Bodenbildung  

12.06.24 09:51

14052 Postings, 4864 Tage crunch time#11459

Also die  Marke € 5,60/5,61 ist heute wohl eher aus weicher Butter. Nächste Woche ist wieder großer Verfallstag. Vielleicht wird das den Kurs auch nochmal etwas weiter nach unten ziehen / unten halten, falls vorher nicht einige LV deutlicher an Eindeckung denken. Die UBS hat gestern ihr "Sell" Rating mit KZ 5,90 nochmal bestätigt. ( https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-ziel-5-90-euro-13590468 ). Könnte heute vielleicht auch noch etwas zum Kursrückgang beigetragen haben.  
Angehängte Grafik:
chart_free_hellofreshse.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_hellofreshse.png

12.06.24 10:26
2

3052 Postings, 8455 Tage aramedDie Übernahme könnte

Ein Schnäppchen werden. Ich vermute zu unter 4 Euro. Der Kurs müsste dazu ca. bei 3,5 Euro sein, was 2025 klappen könnte. Bis dahin verdienen die Shorties weiter.  

12.06.24 10:44

120 Postings, 135 Tage Baragonsieht weiter ziemlich negativ aus

wie vermutet der Trend weiter abwärts. Bin gespannt, ob da ein Boden kommt. Denke eher nicht. Mein Ziel bleibt weiter Richtung 3€. Nur meine Meinung!  

12.06.24 11:05
2

110335 Postings, 8898 Tage KatjuschaMein Ziel weiter 50 €. Nur meine Meinung

-----------
the harder we fight the higher the wall

12.06.24 11:18

82 Postings, 73 Tage RealDeal1985So ein Schwachsinn

Sobald es Interesse gibt, HF zu kaufen, steigt der Kurs von alleine. Hier nutzen Shortseller die aktuelle Nachrichtenflaute aus. Muss man ausstehen oder auch nicht.  

12.06.24 11:59

2331 Postings, 2528 Tage Kursverlauf_@Katjuscha

Kann es sein daß es sich beim "Halbgott"-Wiki um die WPKN DE000LS2TWD8 handelt?
Wenn ja werde ich es mir nicht nehmen lassen den Kursverlauf im Parallelthread zu posten...  

12.06.24 15:15

6007 Postings, 2806 Tage dome89immer genau gleichen Muster an CPI-Report Tag

Bis kurz davor runter um dann wieder beim Ausgang zu stehen.  

12.06.24 18:41

131 Postings, 132 Tage Real Cinderella born@ Katjuscha

Ziel € 50,-- ist mehr als sportlich - jeder sollte doch nun kapiert haben das der Kurs von fast € 100,-- nur durch extrem übertriebene "Wahnvorstellungen" in der Pandemie verursacht wurden.

Mir wird hier ja ständig vorgeworfen nicht wirklich konstruktiv zu sein, aber damals wurde von keinem/kam jemand wirklich fundiert analysiert, sonst wäre es niemals zu dem Kurs gekommen - keine Ahnung ob HFG Aktionäre irgendwie anders ticken, aber ein wenig gesunder Menschenverstand sollte sich doch in jedem finden lassen.

Wenn dies wirklich so kommt, wie Du es Dir vorstellst,, wird es wohl abermals ein böses Erwachen für viele blauäugige Aktionäre bzw. welche sich dafür halten werden.

Was mich jedoch ein wenig verwundert, ist die Tatsache welche ich hier täglich seit nun 3 Monaten sehe - die Leute verkaufen ihre Aktien, dies sind sicherlich keine mehr welche sie vor dem Crash hatten, sondern wohl fast nur welche den schnellen Gewinn erwarten / träumen von kurzfristig erreichbaren Kursen wie Du sie in den Raum stellst und dann direkt verkaufen wenn es auch nur ein wenig ins Minus geht.

Ganz zu Anfang bekam ich Prügel, weil ich in den Raum stellte, dass die meisten nicht wirklich wissen was sie tun und für mich bestätigt sich dies täglich aufs neue.

Mag sein das sich in den mehr als 10 Jahren wo ich in Einzelaktien nicht wirklich bzw. kaum aktiv war einiges geändert hat - gefühlt scheint Short Selling zur Tagesordnung bei fast allen Werten zu zählen, es sind nicht mehr die Einzelfälle wie früher und somit muss man sich dem System anpassen.

 

12.06.24 19:06

131 Postings, 132 Tage Real Cinderella born@ Baragon

nun ja, tolle Aussage, aber leider wurde heute Deine sowie auch von vielen anderen hier in den letzten Wochen getätigte Aussage als unrichtig widerlegt.

Wie Crunch Time heute so schön meinte auf meine gestrige Frage einer eventuellen Bodenbildung um die € 5,61 -  "weiche Butter heute" - ja richtig, es war ja auch keine Feststellung oder persönliche Meinung, sondern eine Frage.

Jeder der Betrag # 11443 gelesen hat und ähnlich wie ich tätig bin hat trotz des kurzfristigen Einbruch heute kein Minus im Depot, sondern wenn er/sie nicht zu gierig war einen schönen Gewinn realisiert.

Wilde Spekulationen ohne aktuellen Hintergrund bringen doch wirklich niemand etwas

 

13.06.24 11:39

13337 Postings, 4923 Tage halbgottt@Real Cinderella

"aber damals wurde von keinem/kam jemand wirklich fundiert analysiert, sonst wäre es niemals zu dem Kurs gekommen"

das behauptest Du einfach so. Es gab Kritiker, nicht nur einen. Ich selbst hatte lange vor den Höchstkursen darauf hingewiesen, daß der Aktienkurs abstürzen könnte. Wohin genau, konnte keiner wissen, aber die Gegenargumente waren völlig klar. Extrem simpel sogar.

Corona war ein Riesenvorteil für Hellofresh, man brauchte keine riesigen Marketingkosten stemmen, die Story erzählte sich von allein. In dem Moment, wo Corona aber vorbei ist, passiert zweierlei:

1. für viele Leute gibt es keinen Grund mehr, Kochboxen zu bestellen.
2. diejenigen, die sich unabhängig von alldem dafür trotzdem interessieren, haben die Kochboxen längst, es gibt längst eine Marktsättigung, weiteres Wachstum ist nicht zu erwarten. Wenn es kein großes Wachstum mehr gibt, entfällt der Grund Hellofresh wie eine Wachstumsaktie zu bewerten, ein viel zu hohes KGV ist dann nicht mehr angemessen.

weiteres Wachstum wäre durch Expansion nach Asien zu erwarten gewesen, das ist krachend gescheitert. Die ganzen Optimisten wollten das Problem nicht sehen, man kann sich ja den damaligen Aktienkurs beim Scheitern des Asiengeschäfts anschauen. Wahnsinn.

Dazu kamen dann aber weitere extreme Probleme, die man bei Höchstkursen natürlich nicht hätte wissen können, sehr wohl kann man aber während dieser völlig neuen Probleme neue Zukunftsszenarien einarbeiten. Hat kein Optimist gemacht, Wahnsinn. Der Beginn des Ukraine Krieges war für Hellofresh der ultimative Horror. Die größte nachhaltige Lebensinflation der Nachkriegsgeschichte, aber die Optimisten meinten ernsthaft, Hellofresh wäre billiger als selber einkaufen? Das ist so richtig komplett bescheuert.

Der Ukraine Krieg begann am 24.2.2022. Ein Horror für alle Aktien, sämtliche Indizes gingen in die Knie. Am 7.3.2022 war der Tiefpunkt für alle Aktien, danach konnten sich insbesondere die großen Indizes und Aktien erholen und sehr viele Nebenwerte gingen zumindest wenigstens nicht weiter runter.
Tiefstkurs der Hellofresh Aktie am 7.3. war 35,38

Sämtliche meiner Aktien, die ich seitdem gehandelt habe, stehen heute höher als am Tiefpunkt 7.3.2022
Daß Hellofresh seitdem völlig zusammenkracht, war mit Ansage. Punkt.

Die Optimisten wollten nicht einsehen, daß eine Drittelung des Aktienkurses nicht der ultimative Tiefpunkt sein würde, ein Wahnsinn, wirklich. Daß sich der Aktienkurs komplett schreddert, war mit Ansage. 25% Lebensmittelinflation, natürlich ist dies extrem negativ. Die ganzen Argumente für die Aktie waren völliger Bullshit.

Wenn katjuscha jetzt die 50 Euro für die Hellofresh Aktie ernst meint, sollte er einen Volkshochschulkurs Börse für Anfänger belegen. Das wird jetzt richtig würdelos. Niemand irrt mehr. Jeder irrt mal, kein Problem. Aber den eigenen Fehler muss man irgendwann erkennen, wenn man das so gnadenlos stur durchzieht, wird es richtig würdelos.

Die Hellofresh Umsätze sind zu über 90% völliger Blödsinn. Mit riesigen Rabattaktionen werden Kunden gelockt oder gehalten. Das bringt aber nichts nachhaltiges. innovativ ist es eh nicht. Ein neues Geschäftsmodell Pizzabringdienst, also Verkauf von Fertigessen, ist gnadenlos Old School und NULL innovstiv. Daß man damit direkt hohe Gewinne macht, ist eh komplett ausgeschlossen.

Die viel zu hohen komplett sinnlosen Umsätze im Kochboxgeschäft aufrecht zu erhalten, ist törricht. Es verursacht immense Kosten, man kann diesen Kostenapparat nicht direkt runterfahren (Logistik, Lagerhallen, tausende Mitarbeiter), um im operativem Geschäft emdlich nachhaltig profitabel zu werden, ohne auf die Wachstumskarte zu setzen.

So argumentiert der Markt, wenn man den Argumenten nicht folgen will, dann ist es aber dennoch völlig bescheuert, sich so dermaßen krass gegen den Markt zu stellen.  

13.06.24 11:47

13337 Postings, 4923 Tage halbgotttKursentwicklung

es ging krass abwärts bis zum Allzeittief. Dann gab es eine kleine, völlig unbedeutende Erleichterrungsralley, weil Hellofresh kurz vorm Rauswurf aus dem MDAX stand, dieser aber knapp verhindert wurde. Das ändert aber nix am grundsätzlichem, ich gehe weiterhin davon aus, daß Hellofresh im September aus dem MDAX rausgeworfen wird und daß dies weitere Verkäufe der inst Anleger zur Folge haben wird.
Am 30.6. ist das Halbjahr vorbei. Bis dahin könnte es zu Windowdressing kommen, Fonds schmeissen die Aktie raus.

In den Sommermonaten laufen die Geschäfte bei Hellofresh schlechter als in den Wintermonaten, die Leute fahren in den Urlaub und bestellen die Boxen ab.

Es kann gut sein, daß die Aktie noch tiefere Kurse erreichen könnte. Eine Bodenbildungsphase bei diesen extrem krassen Verlusten dauert viele Monate, davon sind wir hier sehr weit entfernt. Ich unterstelle, daß es in genau dieser jetzigen Phase sehr viele besseren Aktien geben müsste, wenn man die nicht kennt, dann sei gesagt, es ist sehr wahrscheinlich, daß sämtliche Indizes besser performen als Hellofresh, obwohl die Hellofresh Aktie schon so weit gesunken ist.  

13.06.24 12:10

973 Postings, 1929 Tage AnderbrueggeImmerhin hat Marshall Wace

seine Shortrate in den letzten 4 Wochen von 1,98% auf 1,26% beträchtlich reduziert. Dort scheint man nicht mehr zu glauben, dass es noch tiefer geht.  

13.06.24 12:43

13337 Postings, 4923 Tage halbgotttMarshall Wace

@Anderbruegge
höchste Leerverkaufsquote von Marshall Wace war am 18.3.2024 mit 2,61%
an dem Tag konnte man die Hellofresh Aktie für 7,79 im Hoch kaufen (Eröffnung 7,44)

obwohl Marshall Wace seitdem klar eingedeckt hat, ist der Aktienkurs also extrem deutlich weiter runtergegangen, nämlich klar über 25%

Die Thesen bzgl Kurssteigerungen bei Leerverkaufseindeckungen sind hier absolut nicht zutreffend, so etwas findet bei anderen Aktien statt, aber nicht hier.

Marshall Wace ist da nur ein Beispiel von vielen, bei den Leerverkaufseindeckungen gingen es prinzipiell weiter runter. Wenn Hellofresh tatsächlich aus dem MDAX rausgeworfen werden sollte, wird völlig egal sein, wie sich die Leerverkäufer positioniert haben, es könnte dann weiter runtergehen, weil die realen Verkäufe der inst Anleger letztlich größer sein könnten, als die Eindeckungen der Leerverkäufer.

Kannst ja ggf. nachschauen, was rein faktisch passiert ist, wie viele Aktien wurden jeweils eingedeckt, wie viele Aktien wurden von den inst Anlegern verkauft.  

13.06.24 17:40

3052 Postings, 8455 Tage aramedUnd trotzdem ist der Kurs nicht gestiegen

Das ist das Erschütternde. Shortquote ist immer noch so hoch wie bei manchen Insolvenzbuden.
Über 12 % mit Meldeschwelle.
Als Marshall Wace vor einem Jahr reduzierte ging der Kurs steil nach oben. Heute passiert nix.
Der Kursverfall ist hier lange noch nicht vorbei.  

13.06.24 18:17

131 Postings, 132 Tage Real Cinderella born@ dome89

"immer genau gleichen Muster" irgendwie ja, nur mit dem kleinen Unterschied das es uns in den tiefen Keller nach einer kurzen Erholung zurück gesetzt hat.

Ich hatte heute eine Trauerfeier und konnte mich bis 1 Stunde davor dem ganzen Gefühlsmassig verschließen, hatte heute morgen noch das Glück des "tüchtigen" und habe zum Tiefstkurs so einiges bekommen - sah stabil aus, aber nun sehen wir am selben Punkt € 5,39 bzw. sogar € 5,376 und ich rieche irgendwie € 5,29 oder sogar € 5,19

Nur die Tatsache,, dass ich fix und fertig bin und keinen noch so kleinen Verlust jeglicher Art seit der vollzogenen Trauerfeier aktuell verkraften kann, ließ mich bei € 5,53 aussteigen, kein können und keine Weisheit waren dies, sondern einfach nur Glück.

Gestern und heute morgen, es war wohl nur der Testlauf was geht und gehen könnte. Aktuell egal wohin Du siehst ein absolutes Blutbad - selbst die Nachricht das Lufthansa wohl doch grünes Licht von der EU für die Übernahme wohl bekommen wird konnte deren Shorter kein wenig beeindrucken.

HFG und Lufthansa, denke jeder weiß das LH ein solides Ding ist und nicht zu vergleichen mit HFG und trotzdem schlägt sich zumindest im Moment HFG nüchtern betrachtet besser. Wie lange das Spiel so weiter geht, keine Ahnung - es ist aber schon erschreckend das ein Unternehmen was solche Gewinne macht und Dividenden von ca. 5% der aktuellen Kurswert in der Regel zahlt so Federn lassen muss.

Von Chat und Analysen, zumindest wie viele das bewerten habe ich ja noch nie viel gehalten und so mancher hier erzeugt den Eindruck das er da wirklich Plan von hätte - ich bin im Moment massiv angeschlagen und frage mich wie es sein kann das Lufthansa mit Kursziel € 5,60 nun von JP Morgen bewertet werden kann und das niedrigste Kursziel von HFG hier auf der Onvista Seite noch immer mit € 5,80 angegeben wird.

Von dem gestern hier aufgerufenen Kursziel für HFG von € 50,-- wollen wir besser nicht reden.

Hier gibt es ja Äusserungen bzg. HFG € 1 usw. - nun ja, wenn ich den Vergleich zu LH herstelle wäre dies wohl ein fairer Kurs - auch wenn diesen Aussagen wohl kaum solchen Gedanken entspringen wie meinem Vergleich.

 

Seite: 1 | ... | 457 | 458 |
| 460 | 461 | ... | 469   
   Antwort einfügen - nach oben