JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 244
neuester Beitrag: 23.10.20 23:23
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 6090
neuester Beitrag: 23.10.20 23:23 von: Fosner Leser gesamt: 1311185
davon Heute: 619
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
242 | 243 | 244 | 244   

31.01.08 12:15
20

17100 Postings, 5578 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
242 | 243 | 244 | 244   
6064 Postings ausgeblendet.

22.10.20 15:24

643 Postings, 372 Tage RonsommaQ3 anti Laemming info

"Https://www.statista.com/statistics/279424/...ells-revenue-by-region/

Der Link zeigt, dass Shell die meisten Umsätze in Asien/Ozeanien erzielt, mehr als in Europa. In China ist aber von Corona nichts mehr zu sehen.

Deshalb glaube ich nicht, dass die Zahlen für das 3. Quartal so schlecht ausfallen werden. Immer stand Brent auch die meiste Zeit über 40 Dollar.

Viele Anleger machen offenbar den Fehler Shell mit "Europa" gleichzusetzen."


Oben genannte Angaben gebe ich für Anti Laemming (sic) weiter - der von unseren apokalyptischen Freunden gesperrt wurde...  

22.10.20 18:10

643 Postings, 372 Tage RonsommaNoch 75%

Bis zum Kursziel (ausser Morgan Stanley) 😁  

22.10.20 20:00
2

266 Postings, 656 Tage Helius3000Heute

nochmal 300 Stück ins Körbchen gelegt ....auf die 9,90 zu warten ist mir zu riskant ;)
Und wenn es noch mal eskaliert am Ölmarkt, wird eben nochmal verbilligt.


Es wird nicht ohne Öl gehen ... die nächsten Jahrzehnte .... nach dem "11.September" Anschlag hiess es auch, jetzt wird nichtmehr geflogen!
Ja stimmte, aber nach 2-3 Jahren war doch alles wieder wie vorher.
 

23.10.20 09:15

7889 Postings, 5662 Tage Pendulumheute scheint Shopping Tag ?

.......... nachdem die großen US-Ölwerte gestern in USA teils 5 % zugelegt haben, besteht bei den Euro-Majors offenbar Nachholbedarf
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

23.10.20 09:27

12 Postings, 3 Tage bullish2021Donnerstag/Freitag

Früher war´s meist Freitag mit Ausverkauf vor dem WE // derzeit meist Donnerstag "sell off" und Freitag Shopping Day

Schön, sich gestern nochmal eingedeckt -  bzw. @ gesenkt - zu haben.

Allen Öl Anhängern - in Richtung erneuerbare Energien - ein sonniges Herbst WE!  

23.10.20 11:02

64167 Postings, 6015 Tage Anti LemmingShell hat größte Umsätze außerhalb Europas

(als Ergänzung zu # 066, wo der Link nicht funktioniert)

Europa ist der schwarze Balken in der Grafik. 2019 fielen in Europa 100 Mrd. Umsatz an, in Asien/Ozeanien/Afrika 140 Mrd., in USA 80 Mrd, und 45 Mrd. in sonstige Länder.

D.h. auf Europa entfallen nur ca. 28 % der Umsatzes. Das meist Geld wird in Asien/China verdient, und da dürfte sich bemerkbar machen, dass Covid in China praktisch keine Rolle mehr spielt.

Das Starren auf die RKI-Infektionszahlen in D. ist daher nicht zielführend, wenn man Shells Marktchancen ergründen will. Er noch scheinen Shell und BP dem Exxon-Kurs (gestern + 5 %) "hinterherzuturnen". Was Quatsch ist, weil Exxon z. B. kein Gas verkauft und anteilig höhere Schulden hat.



 
Angehängte Grafik:
hc_3475.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
hc_3475.jpg

23.10.20 11:27
1

295 Postings, 1922 Tage wwstarhallo da bin ich wieder

war leider auch gesperrt (danke an alle die heute nicht mehr da sind) zum glück...

aktuell tolles comeback auf wochensicht ( hammer im wochenchart...)

dazu noch 3 fach boden gebildet (wenn das jetzt nicht reicht fress ich ein besen)  

23.10.20 11:29
1

295 Postings, 1922 Tage wwstarmeine erste prognose ist

dass wir die 14 euro ansteuern... von da aus ist der chart derbe nach unten weggekippt...  

23.10.20 11:34

295 Postings, 1922 Tage wwstarhatte bereits ronsomma gefragt

ist es nicht so gewesen dass gas mittlerweile ca 50% des umsatztes ausmachte ... (q2???)

durch die bg group sowie das eigene geschäft kann das doch sein...?! von daher freu ich mich über den gaspreis bei knapp 3,00 usd...  

23.10.20 11:47

223 Postings, 583 Tage Apocalypse_1Widerstand

erneut am Widerstand (11 EUR - RDS-A) der mittelfristigen Trendlinie seit Anfang Juni angekommen. Sollte dieser auf wundersamer Art u. Weise überwunden werden, gehts max. bis 11,50 hoch. Dort wartet der Widerstand an der langfristigen Downtrend-Linie.

Was nun bei 11 u. 11,50 passiert, hängt mE nicht nur von der Quartalszahlen ab, sondern vom ganzen makroökonom. Umfeld ab, das sich deutlich zu verschlechtern droht ...  

23.10.20 12:00
1

7889 Postings, 5662 Tage PendulumRussland zu weiteren Förderkürzungen bereit

SINGAPUR (dpa-AFX) - 23.10.2020

Die Ölpreise haben am Freitag im frühen Handel leicht nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,33 US-Dollar. Das waren 13 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 11 Cent auf 40,53 Dollar (Dollarkurs).

Für Belastung sorgt nach wie vor die angespannte Corona-Lage vor allem in Europa und zunehmend auch in den USA. Dies lastet auf den Konjunkturerwartungen und der erwarteten Ölnachfrage.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte daher am Donnerstag erklärt, dass sein Land zu weiteren Förderkürzungen bereit sei. Russland gehört dem Verbund Opec+ an, der seit längerem versucht, mit Förderbegrenzungen die Ölpreise zu stützen.

/ssc/bgf/mis  
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

23.10.20 12:09

295 Postings, 1922 Tage wwstardeutlich verschlechtert ja aber...

die börse preist immernoch die zukunft ein und dann muss ich sagen kommen spannende themen gerade rein...
-die bundesregierung geht von einem fixen impfstoff aus und
-das konjukturpaket ist auf einem guten weg doch zu kommen...

beides ist bei zyklischen werten nicht eingepreist...

die zahlen werden nicht gut (oft genug erklärt, dass hier der verschobene effekt greift...) ABER der ausblick muss besser werden und der tiefpunkt muss hinter uns liegen  

23.10.20 13:23

643 Postings, 372 Tage RonsommaFracking wankt weiter

23.10.20 13:27

643 Postings, 372 Tage RonsommaGaspreis

Ja - ich hatte selbst den Link nicht mehr, sprich Quelle ist missing: Gas ist aber in jedem Fall bedeutend...

Doof ist aber das Shell angibt auch ihre gaslieferpreise mit dem Ölpreis gekoppelt zu haben - ich bin dato unter Feuer kann gerade nicht recherchieren...  

23.10.20 16:27
1

643 Postings, 372 Tage RonsommaGoldman

https://oilprice.com/Metals/Commodities/...r-Commodities-In-2021.html

Vom Überschuss in den Mangel...

Ich bleibe bei April 21...

Keine Handels Empfehlung, nur meine persönliche Meinung.. Hab mir wieder Zigaretten verkniffen und 3 BP gekauft.  

23.10.20 16:32

166 Postings, 139 Tage TillyINWE Gas ist seit Juli 50% hoch

https://www.theice.com/products/27996665/...rketId=5132986&span=1

Das ist der wesentlich entscheidendere Preis für alle europäischen Produzenten  

23.10.20 18:15
4

166 Postings, 1153 Tage Wird_alles_Gut2-Min Analyse

Hallo, Ich habe mir mal die Mühe gemacht,die wichtigsten und aktuellsten Infos zu Shell in einer 2-Minuten Analyse zusammenzufassen.
Freu mich auf Feedback. Viele Grüße https://youtu.be/qy9VfHgV6IY  

23.10.20 19:14

2524 Postings, 350 Tage Aktiensammler12Saubere Analyse!

23.10.20 19:21

7889 Postings, 5662 Tage PendulumUS-Rohöl bricht schon wieder ein

............. Libyen hat angekündigt, die Produktion deutlich hochzufahren

Unterstützung bei 39.50 $ dürfte so kaum halten  :-((
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

23.10.20 19:26

295 Postings, 1922 Tage wwstarwas ist das für eine analyse?

das ist ein sammeln von news...

sorry aber das ist doch nicht wirklich brauchbar... und die aussage ob ich shell kaufen würde muss ich mir mal überlegen...?!?! danke für nix... aber ok jeder wie er will  

23.10.20 20:49

643 Postings, 372 Tage RonsommaWirdallesgut

Fand ich einen guten Review von Shell!  

23.10.20 21:04

295 Postings, 1922 Tage wwstarreview ja aber

keine anlayse... sorry aber mal ein ausblick und einbeziehen der zukunftschancen etc wäre toll...  

23.10.20 22:05

177 Postings, 881 Tage Post35Bin mir sehr unsicher..

..ob ich VOR Q. zahlen nachkaufen soll, oder doch lieber  abwarten?

was würdet ihr machen?    

23.10.20 23:23
2

161 Postings, 189 Tage Fosner@Post35

Hallo Herrr Post35, gehen Sie davon aus, dass die Q3 Zahlen, egal ob positiv oder negativ ausfallend, keinerlei Einfluss auf den momentanem oder auch dem betreffenden Tageskurs zeigen werden.
Der Kurs derShell A  (auch B) entwickeln sich nach definitiv anderen Umständen.  Der Ölpreis, die Q3 Zahlen und auch positive News zur Firmengesschichte haben definitiv in diesen Monaten keinen Einfluss auf den Kurs.
Tipp: Beobachten Sie die Börsenumsätze. Nicht kaufen, wenn kleine tägliche Börsenumsätze vorliegen. Also geringe Stückzahlen.  Achten Sie auf deutlich größere Börsenumsätze und dann handeln Sie erst, nicht vorher.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
242 | 243 | 244 | 244   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
CureVacA2P71U
Daimler AG710000
BayerBAY001
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Intel Corp.855681
Plug Power Inc.A1JA81
Varta AGA0TGJ5
Ballard Power Inc.A0RENB