finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 4287
neuester Beitrag: 29.03.20 17:39
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 107173
neuester Beitrag: 29.03.20 17:39 von: a.m.le. Leser gesamt: 17622851
davon Heute: 9750
bewertet mit 144 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4285 | 4286 | 4287 | 4287   

21.03.14 18:17
144

6506 Postings, 7211 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4285 | 4286 | 4287 | 4287   
107147 Postings ausgeblendet.

29.03.20 13:18
1

105 Postings, 401 Tage Ayara@MyDax

Auf alle Fälle nicht aus der Ecke der vermögenden und gut gebildeten!
Ich kenne einige Firmen aus dem Mittelstand 500< Mitarbeiter, die sich mit Blick in die Zukunft existentielle ernsthafte sorgen machen und da geht's nicht um den Wert von 1000 wirecard Aktien.  

29.03.20 13:29
2

1756 Postings, 1369 Tage MyDAX@ayara

"Auf alle Fälle nicht aus der Ecke der vermögenden und gut gebildeten!"

Das Problem ist,dass der Stammtischpöbler von früher heute ins Internet geht und eine größere Schar Gleichgesinnter findet. Darum verbreiten sich Verschwörungstheorien leider so schnell.  

29.03.20 13:32

4200 Postings, 4973 Tage brokersteveWirecard ist der Gewinner der Krise....

-Zahlreiche Unternehmen brauchen onlineshops mit zahlungsmöglichkeiten.
-Es werden mehr Transaktionen abgewickelt, was den Wegfall zumindest ein wenig kompensieren wird
-Rückgang der Wachstumsrate im 2. Quartal ist völlig irrelevant, danach umso massiver mehr business
-Asien läuft wieder, sehr wichtig für wirecard

Zusammenfassung für mich klar Kauf.

Und grundsätzlich auch für alle unternehmen, auch eine tui oder Thyssen.

Ein superschnelles Testverfahren (wie ein Schwangerschaftstest), das Infizierte sofort identifiziert, so dass diese in Quarantäne bleiben können

?> wurde in den USA eingeführt und gibt es vielfach, auch ein Test mit Nachweis derer, die die Krankheit schon hatten und immun sind. (Könnten alle mit Bescheinigung reisen)

oder

- der Einsatz eines (bereits existierendes) Medikamentes, dass schlimme Verläufe der Krankheit unterbindet

?> steht mE auch kurz bevor und wird dazu führen, dass jeder shutdown reduziert oder aufgehoben werden kann, da die Kliniken behandeln können. Das ist viel billiger als ein lockdown.

oder

- ein Impfstoff (leider frühestens zum Ende des Jahres) gegen Corona

?> bin ich mir nicht sicher , die Zulassungsstelle Verfahren werden abgekürzt werden und einige rechnen schon im Herbst mit einem Impfstoff.


ALSO, FÜR MICH IST DAS GLAS HALBVOLL UND NICHT HALBLEERE.  

29.03.20 13:35

105 Postings, 401 Tage Ayara@brokersteve

Selten so viel Schwachsinn auf einmal gelesen, könntest direkt den Twitter Account von Trump übernehmen, falls er mal eine Auszeit braucht!  

29.03.20 13:42

1205 Postings, 141 Tage Aktiensammler12Brokersteve,

Wirecard ist eine super Firma. Wenn jedoch Dow Jones und Dax runterrauschen, geht fast jede Firma mit. Wirecard wird dann wohl sowieso zusammengeshortet....
Ist einfach so und bleibt auch so...  

29.03.20 13:44
2

3068 Postings, 2460 Tage dlg....

Kosto, danke für Deine Rückmeldung. Ich würde nicht sagen, dass ich diesen Effekt nicht berücksichtigt habe (ich schrieb ja ?aufgrund des mehr krisenresistenten Geschäftsmodells nicht gerechtfertigt?) ? ich kann ihn ganz einfach in keinster Weise quantifizieren. Kurzfristig dürfte mE der Wohlstandsverlust, die höhere Arbeitslosigkeit (3 Mio in einer Woche in den USA), Einstellung Flugverkehr, etc die von Dir skizzierten positiven Effekt überlagern. Mittelfristig sollte/könnte Wirecard davon profitieren. Zudem: die Vision 2025 basiert ja sicherlich darauf, dass wesentlich mehr online getätigt wird, insofern reden wir vllt auch von einem Vorzieh-Effekt.

Anekdote am Rande: was habe ich in den letzten Jahren viele Diskussionen mit Bargeld-Fanatikern geführt, die mir so viel von den Risiken erzählt haben, aber beim Bargeld keine gesehen haben.


@Ayara, das ist sein Standard-Universaltext, den er in jeden Forum von sich gibt...  

29.03.20 13:58

105 Postings, 401 Tage Ayara@dlg

Genau und damit bin ich die letzten 8 Wochen verdammt gut gefahren!

Die Wahrheit kann man sich leider nicht schönreden;)  

29.03.20 14:03

336 Postings, 402 Tage JustoxDie Realität

Ist wirklich krass. Zu Hause am PC sieht man das nicht so wirklich. Man muss durch die Städte gehen und sehen wie viele Geschäfte zu haben. Und das alles bezogen auf ganz Deutschland, Europa und Welt.

War schon immer ein Optimist,  aber die momentane Situation bereitet doch Bauchweh. Zumal sich die Staaten in Europa jetzt schon streiten, wie sie am besten aus der Krise kommen.

Wirecard wird aber mit einen blauen Auge davonkommen. Wie einige schon meinten, werden viele Geschäfte verstärkt auf den Onlinehandel setzen. Unabhängigkeit ist die Devise.

Wie oder was noch auf uns zukommt kann keiner sagen. Alle Glaskugeln sind da noch im Suchmodus.


 

29.03.20 14:09
1

2278 Postings, 2278 Tage Volker2014Guter Artikel

Von Fidelity zur Einschätzung der wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise:

https://www.fidelity.de/Pages/...nt=Content_SpanischeGrippe_vs_Corona
 

29.03.20 14:15
1

1632 Postings, 1620 Tage unratgeberIch bin echt schon gespannt

auf die Q1 Zahlen. Hier und auch bei anderen Unternehmen.

Dann sieht man vielleicht Tendenzen wie sich das Ganze auf konkrete Geschäftsmodelle auswirkt.

Die bisherigen und noch nicht so alten Statements seitens WDI lassen jedenfalls kein Desaster befürchten.  

29.03.20 14:19
1

1716 Postings, 3590 Tage wamufan-the-greatEine rote Woche

Leider hat es am Wochenende keine positiven Nachrichten gegeben. Die Lage in den Staaten verschlechtert sich stündlich weiter. Es wird wohl wieder eine tiefrote Woche werden.

https://www.google.ch/amp/s/www.cash.ch/news/...sbruchs-1512828%3famp

Ich auf jeden Fall habe seit Mittwoch wieder 70% cash. Dachte nächste Woche nochmals einzusteigen jedoch ist es im Moment ziemlich schwer zu sagen wohin die Aktienreise geht. Mit ?wohin? meine ich wie tief noch.
Am Wochenende hatte ich Zeit mir ein paar Werte genauer anzuschauen. KGV, sonstige Bilanz, Reserven, Reaktionen bei vergangenen Crashs (wobei die aktuelle Situation kaum zu vergleichen ist) usw. ich bin nun der Meinung dass die Corona-Krise die Finanzkrise 07-09 bei weitem in den Schatten stellt. Auch wenn dies sich nun komisch liest, aber viele Werte sind im Moment alles andere als günstig. Der Schaden wird enorm sein und zwar flächendeckend.

Gestern hatte ich noch ein Gespräch mit einem guten Freund aus dem Investmentbereich von der CS. Sie haben extrem viele Neueröffnungen von Tradingkonten durch Personen welche vorher nie auch ansatzweise daran interessiert waren. Ich glaube dass viele unerfahrene nun gewaltig Geld verbrennen werden indem sie (wie wir wohl alle am Anfang) bei Rücksetzern panikartig verkaufen um dann bei den Zwischenrallys noch auf den Zug aufspringen wollen.

Das werden wohl sehr volatile Wochen werden.

LG

 

29.03.20 14:22

218 Postings, 148 Tage TobiasJQ1 Zahlen

Hauptsache man ist in Werten, bei denen es überhaupt noch so etwas wie eine Bodenbildung geben wird. Entweder weil sie finanziell gut aufgestellt sind und weiterhin Cash flow generieren können, oder weil die langfristigen Zukunftsaussichten so gut sind, dass man jetzt schon investiert sein muss (mit höherem Ausfallrisiko).  

29.03.20 14:28
1

1632 Postings, 1620 Tage unratgeberWamufan

auch letzten Sonntag wurde hier der Weltuntergang herbei geschrieben. Und was ist passiert? Der Dax ist um 8% gestiegen (was natürlich jetzt die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass es diese Woche unterm Strich rot wird. Aber erwarten wir das Unerwartete :-) )  

29.03.20 15:04
8

572 Postings, 1643 Tage KostoLeninKrisengewinner

@dlg., du hast sehr gute Argumente, aber was sich viele nicht vorstellen können, ist dass manche Firmen in Krisen mehr verdienen als zuvor.

Wir z.B. sind solch ein Betrieb. Wir produzieren in einem Betrieb Lebensmittel und wir haben einen Umsatz der um diese Jahreszeit noch nie erreicht wurde.

Ein anderer Teil unseres Betriebes produziert Alkohol. Aufgrund der riesigen Erntemenge 2018 wurde der Markt mit Alkohol geflutet. Im Februar 2019 wollten wir an den Großhandel eine große Menge Alkohol liefern, von Februar bis November 2019 war Alkohol unverkäuflich. Alle Lager waren voll, kein Großhändler hat mehr Alkohol gekauft.

Seit 2 Wochen haben wir täglich mindestens 2 Anfragen pro Tag aus Deutschland Österreich und der Schweiz ob wir Alkohol liefern können. Wir kommen bei keinem Betriebszweig hinterher. (deswegen hat man hier auch nichts von mir gehört)

Alle unsere Zulieferer, aber auch alle Firmen die unsere Maschinen bauen arbeiten fast normal. Ersatzteilversorung kein Problem. Alle Lieferanten für Verpackungsmaterialien arbeiten ganz normal.

Und so wie es bei Kriegszeiten große Gewinner gibt, die Metall und Rüstungsbranche, ist die Branche für bargeldloses bezahlen der Gewinner dieser Krise.

Wenn wir mit 5 verschiedenen Betriebszweigen keinerlei Einfluß von Corona spüren, im Gegenteil gleiche bis höhere Umsätze und Gewinnmargen verbuchen können, dann fällt es mir nicht schwer vorzustellen, dass dies bei der Branche in der Wirecard tätig ist sich ebenso verhält.

Hätten wir kein social distancing, und würden unser Mitarbeiter nicht mit Handschuhen und Mundschutz arbeiten, würden wir von der Krise gar nichts mitbekommen. Deswegen bin ich auch für Wirecard so optimistisch eingestellt.

In der Nachbarschaft hat eine junge Dame vor einem Jahr einen Laden eröffnet und absichtlich auf online verzichtet, da sie einen Laden für das Stadtviertel wollte. Jetzt lässt sie sich einen Internetshop einrichten obwohl sie immer dagegen war.

Was ist denn vorwiegend zum Erliegen gekommen, das B2B Geschäft.

Rekapituliere doch einfach die Vergangenheit, Adyen ist spezialisiert auf die Großkunden und Wirecard auf die kleinen Händler. Wer will jetzt vorwiegend schnell einen onlineshop? Das sind die kleinen Händler bei denen man höhere Margen erzielt. Die Pizzeria um die Ecke, der Konditor, das kleine Kleidergeschäft, uvm. Wirecard realisiert das schnell und unkompliziert.

Wohlstandsverlust: Die Leute werden am Autokauf oder Hauskauf sparen, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass nach so einen Krise die Leute konsumieren wollen. Kino, Konzerte, Sportereignisse und Reisen werden sehr schnell wieder laufen, und bei Auto oder Hauskauf nutzen die Wenigsten einen Onlinedienst, das läuft über direkte Überweisung von Bank zu Bank.

Nach meiner Einschätzung und Erfahrung wird Wirecard seine Wachstumsraten mindestens einhalten, wenn nicht gar steigern.

 

29.03.20 15:06

1716 Postings, 3590 Tage wamufan-the-greatUnratgeber

Wie geschrieben ?Zwischenrally?. Nichts als  Strohfeuer..  

29.03.20 15:33
1

314 Postings, 107 Tage Funatic@KostoLenin

Danke für Deine interessanten Beiträge. Ich stimme Dir voll zu. Ist Euer Unternehmen übrigens auch börsennotiert? ;-)
Dass der Kurs von WDI noch mal mit dem Markt nach unten gehen kann ist klar. Aber das hat ja erst mal nichts mit dem operativen Geschäft zu tun, solange es nicht als Folge einer Gewinnwarnung oder suboptimaler Quartalszahlen passiert. Da ich unglaublich schlecht in Sachen traden und timing bin, werde ich das vermutlich lassen und wie viele andere hier einfach aussitzen.
Ich würde mich auch nicht wundern, wenn der Ausblick aufs nächste Quartal und sogar für das ganze Jahr weiter stark bleibt, hätte aber auch nichts gegen eine konservative Prognose einzuwenden.  

29.03.20 15:57

139 Postings, 3197 Tage mrymenHoffe auch, dass WDI

zu den Q1 Zahlen lieber eine konservativen Ausblick gibt.
Wenn es dann trotzdem wie bisher geplant läuft, umso besser.
Aber jetzt mit aller Gewalt die Prognose 2020 bis 2023 zu bestätigen, könnte eher schaden.
Lieber positiv überraschen  

29.03.20 15:58
1

282 Postings, 339 Tage LucasMaatnur mal so

an Volker2014.
Ihr Link hat mich auf gute und aussagekräftige andere Beiträge dort gebracht.

Sehr lesenswert.
Geht leider unter bei den vielen Beiträgen der Foristen.
Von mi, Danke dafür :)  

29.03.20 16:00

282 Postings, 339 Tage LucasMaatnur mal so

Von mir, Danke dafür  !!!!  

29.03.20 16:01
6

2278 Postings, 2278 Tage Volker2014Shatewizard Top Beitrag

laugthing   

https://sharewizardclub.com/public-blog/aktien-krise/

Dafür einen goldenen Stern   :-)

 

29.03.20 16:02
2

2278 Postings, 2278 Tage Volker2014Lucas Maat

Dann lese die xx168 auch und Dir geht es gut...
Bin zufrieden mit meiner wirecard  

29.03.20 17:02
4

1632 Postings, 1620 Tage unratgeberArtikel von Sharewizzard

lest Euch den von Volker verlinkten Artikel durch und Ihr wisst hinsichtlich WDI Bescheid. Ich fühle mich mit WDI im Depot uneingeschränkt wohl, auch wenn es noch weiter rumpeln sollte.  

29.03.20 17:10
1

247 Postings, 111 Tage Henry1234danke Volker

und vor allem, dank an Negan!
Top wie immer!  

29.03.20 17:37
2

282 Postings, 339 Tage LucasMaatVolker2014

Habe bis jetzt gelesen.
Wirklich super Beitrag !!!
Auch von mir ein goldener Stern:) !!!!
Bitte weiter so. Genau diese Beiträge gehören in dieses Forum.

Besten Dank !  

29.03.20 17:39
1

4006 Postings, 4630 Tage a.m.le.Wamufan

Ich staune das Du den Namen trägst, denn Washington M. hat mir alles geebnet, am Tag der Verhandlung bin ich gut Raus.  Aber nun zum eigentlichen Thema:
Ich denke nicht das es schlimmer wird als die Finanzkrise, die Medien wollen uns das glauben machen aber tatsächlich glaube ich das nicht. Immerhin war 2008 nicht klar wie der Staat reagieren kann und wird, heute wissen wir was all die Staaten machen werden. Natürlich ist der Ovid 19 Virus sehr sehr schlimm, aber hast Du oder andere mal Euch die Mühe gemacht was Amerika in den letzten Jahren so für Viren/ Epidemien hatte und noch heute keinen Impfstoff ( soweit ich richtig gelesen habe:
Huntervirus
West Nil Virus ( 2012)
Das Ziel der Staaten wird eine Durchsuchung sein, die versucht wird zu händeln, ob das gelingt ist die frage und die Medien, sorry, lest Euch das mal alles genau durch, es wird nie von geheilten fällen berichtet, auch das in China bereits produziert wird, nein ganz klein darf man das lesen, wer will schon was positives lesen gell.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4285 | 4286 | 4287 | 4287   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienmädel, BigMoney2020, BioTrade, Draghi1969, el.mo., Bigtwin, IQ 177, USBDriver, Weltenbummler, zaster

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Bank AG514000
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610