@ Aktienfreund...Ce Consumer

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 06.02.01 12:26
eröffnet am: 07.01.01 14:19 von: warren Anzahl Beiträge: 30
neuester Beitrag: 06.02.01 12:26 von: zombi17 Leser gesamt: 2823
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

07.01.01 14:19

26 Postings, 7634 Tage warren@ Aktienfreund...Ce Consumer

Hallo Aktienfreund,

ich habe mal gelesen, dass dein Favorit Ce Consumer ist.
Könntest du mir ein Paar Infos geben (Umsatz, Gewinn, was machen sie genau, und wie sieht die weitere Plannung aus)

schon mal im Vorraus vielen Dank!

Gruß
Warren  
Seite: 1 | 2  
4 Postings ausgeblendet.

17.01.01 14:47

9529 Postings, 7552 Tage major@bb, hier wird vieles zig-fach aufgewaermt

und durchgekocht, was soll das ?  

17.01.01 14:50

1956 Postings, 7609 Tage BigBroker@major : Stimmt schon...

... doch warum kann man nicht versuchen Dinge, die zusammengehören in einem Thread zu "erledigen"... dann wär´s für uns alle etwas übersichtlicher, oder nicht ?

Nus DAS klarzumachen war mein Begehr... bitte verzeihe mir sehr ! *lol*

BB.  

17.01.01 15:03

9529 Postings, 7552 Tage major@bb; je aelter so ein thread's wird umso weiter

entfernt er sich von seinem ursprung. das spiel heisst stille-post und wird eigentlich von kindern gespielt. manche threads muesste man der ordnung halber ausdrucken.

ich find's irgendwie gut das dein thread momentan verschont bleibt, dann geht's einiger massen.

ce consumer seit sommer 2000:
200 EUR - 120 EUR - 150 EUR - SPLITT auf 50 EUR und jetzt ?  

26.01.01 21:56

793 Postings, 7928 Tage hailwoodwar das der Startschuß für den nächsten Anlauf?

Heute aufwärts gegen den Trendm und nachbörslich gehts weiter bei L&S

WKN
 508220
 Name
 CE CONSUMER ELEC
 BID
 16.44 EUR
 ASK
 17.10 EUR
 Zeit
 2001-01-26 21:50:24 Uhr


Schönes Wochenende

hail  

26.01.01 22:52

878 Postings, 7483 Tage MakeloUmsatz soll sogar gegen 500 Mio gehen... o.T.

27.01.01 17:23

4312 Postings, 7919 Tage Idefix1CE Consumer scheinen den Widerstand

um die 16 EUR nachhaltig knacken zu können - freundlichen Wochenauftakt vorausgesetzt.

Ich hab mal Freitag nachmittag wieder ein paar Stück gekauft, als es absehbar war, daß die allgemeine Stimmung dreht.

Trotzdem sollte Vorsicht walten - der kurzfristige Aufwärtstrend für den Gesamtmarkt ist gebrochen worden - allerdings nur intraday und insofern evtl. zu vernachlässigen (bin mir da aber nicht sicher). Außerdem wäre es mir lieber, wenn das GAP im Nemax knapp unter 2600 noch geschlossen würde, was am Freitag morgen leider knapp verfehlt worden ist. Also ist die Wahrscheinlichkeit nun höher geworden, daß wir nochmals runtergehen und zwar tiefer als am Freitag morgen. Wäre mir andererseits aber auch wieder nicht Recht, da ich inzwischen wieder zu rund 85 Prozent investiert bin - kleiner Anfall von Kaufrausch, verteilt über mehrere Tage - kleiner Schizo ich !!!!

Jedenfalls: Geht der Gesamtmarkt runter, wird wohl auch bei CE die 16er Marke wieder keine Unterstützung sein - but in the long run bin ich wieder leicht bullisch geworden (wenigstens für CE und ein paar andere ausgewählte Titel wie Jumptec, DLogistic ... sehen alle charttechnisch prächtig aus).  

31.01.01 21:52

233 Postings, 7431 Tage AktienfreundBigBroker du lernst es nie

Wer nicht Zahlen lesen kann ist ja wohl die Frage hier?
HAb Dir schon mal einen Vergleich von ACG und Ce Consumer gebracht und ehlich gesagt kam da nur dummes Geschwätz von Dir,Fakten kommen keine.
Du solltest wissen 10 ist weniger als 11 und 20 mehr als 19.Wenn du das begriffen hast vestehst du den Unterschied zwischen Mehr und weniger Gewinn!Ce Consumer soll 2000 11,8 Millionen EURO Gewinn machen und das ist mehr als ACG schafft.
Was für dich heißt,ACG macht weniger Gewinn als Ce und das bei 50% mehr Umsatz!!Weniger Gewinn heißt weniger als 11,8!Verstehst du das ?Ich denke deine Kommentare hier sind so dumm,dass es schon weh tut.In Mathe warste bestimmt keine Blende und woanders fehlts scheinbar auch.
Ich kann da nur noch Mitleid mit Dir haben...  

01.02.01 15:33

1956 Postings, 7609 Tage BigBroker@Aktienfreund : Kommentar ??!

Mein lieber "Aktienfreund"... möglicherweise wird es Dich enttäuschen, daß ich auf Deine obigen "Ausführungen" nicht in dem - von Dir vielleicht erwarteten - Maße reagiere und mich NICHT auf das - von Dir vorgelegte - Niveau von substanzlosen und diffusen "Floskeln" und persönlichen Angriffen begebe.

Vielmehr habe ich einen Moment überlegt, ob ich auf dergleichen ÜBERHAUPT reagiere... doch nun gedenke ich es zu tun, da ich mir vorstellen kann, daß es den einen oder anderen Arivaner interessieren mag, was von Deinem Tenor zu halten ist und wie zwiespältig Deine Aussagen teilweise sind.

Daher mal eine chronologische Abarbeitung Deiner "Statements" zu CE und Deinen "Vergleichen" zwischen CE & ACG und deren "Zahlen" :

**************************************************

" ... Na dann mach es doch mal endlich. Für Dich zum mitschreiben :
             Umsatz        Gewinn    Prognose 2001
ACG            310 M.        11,8 M    jetzt muss ich lachen
Ce Consumer    460 M.        28,8 M    1000 M.     70 M.

So und nun sag nochmal allen wer die Nase vorn hat ! ... "

==> Soviel zu Deinen obigen "Aussagen"... " Wer nicht Zahlen lesen kann ist ja wohl die Frage hier? " und " Hab Dir schon mal einen Vergleich von ACG und Ce Consumer gebracht ... " !!!

Dein wahrhaftig ausagekräftiger "Vergleich"...von Umsatz- und Gewinnzahlen zweier Unternehmen, unter Zugrundelegung zweier unterschiedlicher Währungseinheiten ( ACG = ? / CE = DM ! ), sricht schon für sich !!!

**************************************************

"Falls ich da einen Fehler gemacht hab,tut es mir wirklich leid..."

==> Ach nee... ?! Wirklich ? Ich denk nicht, denn es geht weiter mit :

**************************************************

"... Und wenn du die prozentualen Gewinn- und Umsatzsteigerungen der Firmen vergleichst,spielt es keine Rolle mehr ob ich Euro oder DM meinte. "

==> Nicht sehr logisch die Schlussfolgerung !

**************************************************

"... Womach beurteilt man eine Firma,BigBroker? Natürlich nach dem Gewinn den sie macht.Dann mach es auch endlich,oder ist es Dir zu schwer.Weniger Umsatz und mehr Gewinn.Wie redest du dich da raus?
Wieder mit irgendwelchen Frasen nehme ich an. ... "

==> Nein... nicht mit "PHrasen", sondern mit einer Argumentation, die etwas später in dem Thread steht, und auf die ICH dann von DIR keine Reaktion bekam... !!?

**************************************************

"... Dann vergleich doch mal die prozentualen Gewinn- und Umsatzsteigerungen der Firmen nochmal,oder soll ich das auch für Dich machen? Ne große Klappe kann jeder haben,ein bißchen mehr hätte ich doch aber erwarten können... "

==> Stimmt... mit der großen Klappe kennst Du Dich ja aus... meine Antwort kam dann auch später... hier NOCHMAL :

>>Umsatz 2000 : ACG = 310 Mio. ? / CE = 470 Mio. DM = 240 Mio. ?
>>Umsatz 1999 : ACG = 103 Mio. ? / CE =  73 Mio. DM =  37 Mio. ?
>>Umsatzsteigerung : ACG = 300 % / CE = 648 %

>>Prima... die Umsatzsteigerung ist bei CE fast doppelt so groß... NA >>UND ??? Das ist bei einem Ausgangsumsatz aus 1999, der bei 30 % ( !!! ) >>von dem von ACG liegt, auch nicht so schwer ! Je größer der Umsatz, desto >>geringer werden mit den Jahren die Umsatzsteigerungen... daß ist logisch, >>Fakt und nachvollziehbar... und em wird sich auch CE nicht entziehen >>können !

>>Ergebnis/Aktie 2000 : ACG = 0,85 ? / CE = 0,24 ?
>>Ergebnis/Aktie 1999 : ACG = 0,05 ? / CE = 0,10 ?
>>Ergebnissteigerung  : ACG = + 1.700 % / CE = + 240 %

>>Ups... ACG macht bei 50 % weniger Umsatzwachstum gegenüber CE eine 7 Mal
>>( !!! ) höhere Ergebnisteigerung... ohne weiteren Kommentar !!!

Diese Argumentation und diese Zahlen wurden dann noch mit Quellenangaben ergänzt... etwas, was ich bei Dir völlig vermisse. Doch wundert mich das, ehrlich gesagt, nicht. Auch nicht, das Du DARAUF dann nicht´s mehr zu sagen hattest... bis also zu Deinem obigen Posting, das sich ( besonders vor dem Hintergrung Deiner vorherigen "Aussagen" ) als besonders aussagekräftig in Bezug auf Deinen Informationsstand ( und weiterer Persönlichkeitsmerkmale, auf die ich nicht näher eingehen will ) darstellt :

**************************************************

"...Wer nicht Zahlen lesen kann ist ja wohl die Frage hier?..."

==> Nein... DAS ist weiter oben schon ausreichend dargestellt ! *lach*

"...HAb Dir schon mal einen Vergleich von ACG und Ce Consumer gebracht und ehlich gesagt kam da nur dummes Geschwätz von Dir,Fakten kommen keine..."

==> Zum Thema "dummes Geschwätz" ließ einfach Dein Posting nochmal durch.
==> Fakten liegen Dir vor... Augen auf.

"...Du solltest wissen 10 ist weniger als 11 und 20 mehr als 19.Wenn du das begriffen hast vestehst du den Unterschied zwischen Mehr und weniger Gewinn!..."

==> Was soll uns dieser Satz wohl sagen... ?! Aber ich hab´ - bezüglich dieser "Hypothese" - grade mal meinen Sohn ( 7 Jahre ) befragt... und er sagt, Du hast Recht ! *lol*

"...Ce Consumer soll 2000 11,8 Millionen EURO Gewinn machen und das ist mehr als ACG schafft."

==> Na... wieviel sind´s denn nun ??? Erst sagtest Du das CE in 2000 einen Gewinn von 28,8 Mio. DM = 14,7 Mio. ? ( Dein Posting vom 07.01.01 ) geplant hat ! DANN sagtest Du es seien 12,27 Mio. ? ( Dein Posting vom 08.01.01 ) !
Und nun sind´s nur noch 11,8 Mio. ? ?! Mannomann... !!! Hoffen wir mal ( für alle in CE investierten ), daß CE nicht ebenso "wankelmütig" und "ahnungslos" ist wie Du... !

"... Was für dich heißt,ACG macht weniger Gewinn als Ce und das bei 50% mehr Umsatz!! Weniger Gewinn heißt weniger als 11,8!Verstehst du das ?..."

==> Nein... verstehe ich nicht, denn nach Deinen eigenen Aussagen machen ja nun beide gleichviel Gewinn. Und das ACG diesen Gewinn aus einem 50% höheren Umsatz generiert... nun DAZU habe ich mich oben schon geäußert, als es um die Umsatz- und Gewinnsteigerungsraten ging.

"...Ich denke deine Kommentare hier sind so dumm,dass es schon weh tut.In Mathe warste bestimmt keine Blende und woanders fehlts scheinbar auch.
Ich kann da nur noch Mitleid mit Dir haben... "

==> DAZU, mein Lieber, fallen mir sicher ein paar Dinge ein. Doch im Gegensatz zu Dir ( und damit sind wir fast wieder am Anfang des Postings ) fühle ICH mich auf diesem Niveau NICHT zu Hause und werde mich auch NICHT auf dieses begeben ! Dieser letzte Satz spricht ( neben allem anderen, was nun offensichtlich ist ) auch DEUTLICH für Deine MENSCHLICHEN Schwächen und für das, was wir von Dir zu erwarten haben.

BB.  

01.02.01 16:00

1030 Postings, 7496 Tage taipan09Mein Fazit:

CE macht definitiv im Jahr 2000 ca 12 Mio DM Gewinn, in Euro sind das rund 6Mio.
Des weiteren ist ACG die bessere Firma, da sie wesentlich breiter aufgestellt ist, und im Smart-Card Handel sind auch die Margen höher.
CE Consumer ist aber günstiger bewertet.
Wenn man an die Chipbroker glaubt kann man eigentlich beide kaufen...
T.  

02.02.01 09:20

56 Postings, 7620 Tage hildeVorstandsänderung

Ce Consumer: Finanzvorstand geht

Der Finanzvorstand und stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Ce Consumer Electronic AG Horst G. Bülck, wird das Unternehmen Ende Februar verlassen. Wie die Gesellschaft weiter mitteilte, sind dafür familiäre Gründe ausschlaggebend. Der Vertrag wurde den Angaben zufolge im besten gegenseitigen Einvernehmen zum 28. Februar aufgelöst. Vorstandsvorsitzender Erich J. Lejeune bedauerte die Entscheidung seines Stellvertreters, zeigte jedoch Verständnis für dessen Gründe. Den Namen des neuen Finanzvorstands werde ce Consumer Electronic rechtzeitig bekannt gegeben.  

 

02.02.01 09:24

3839 Postings, 7955 Tage HAHAHAstrong buy now

Planzahlen wurden erst im Dezember erhöht.

Deshalb und weil CE Consumer eine der gant wenigen ist, die schon länger am NM sind und noch nie wirklich enttäuscht haben, will ich mal glauben, dass es wirklich nur familiäre Ursachen hat.

haha  

02.02.01 23:08

793 Postings, 7928 Tage hailwoodWechsel im Vorstand

sind diese News jetzt positiv oder negativ zu bewerten? Der Kurs rutschte immerhin um fast 7%. Wo ist da der direkte Zusammenhang?

hail  

03.02.01 10:47

4337 Postings, 7487 Tage Nobody IIZum Nachkaufen nutzen !!!

Ich gebe unter 20? keine mehr her !!!

Q-Zahlen kommen am 15.02. !!!

Gruß
Nobody II  

03.02.01 19:52

233 Postings, 7431 Tage Aktienfreundre taipan09

Ce Consumer wird ca.12 Millionen EURO Gewinn machen und nicht DM.
Im Jahr 2001 geht man von ca.35 Millionen EURO aus bei einem Umsatz von ca.500 Millionen EURO!!
Alles gerechnet bei einer geschätzten Gewinnrendite von ca.7%!
Das kann sich auch BigBroker durchlesen und wieder einen seiner dummen Komentare abgeben.
Ansonsten gehe ich davon aus,dass Ce die Zahlen erfüllen wird.
Aber da bin ich wohl nicht der Einzige hier.
Ich ahlte auch weiterhin daran fest,dass Ce Consumer besser laufen wird als ACG und das deshalb weil sie das bessere innere Wachstum hat.
Mit der Logik eines BigBroker würde ich allerdings sagen:
"Sie hat zwar beim Gewinn je Aktie eine nicht so starke prozentuale Steigerung wie ACG,aber(und jetzt kommts)der Gewinn von ACG war 1999 deutlich weniger und deshalb war es leichter ihn prozentual deutlich höher nach oben zu schrauben!!Soviel zu den logischem Denkvermögen eines BigBroker.Das dein Sohn mit 7 Jahren besser rechnen kann als du ehrt ihn,ist aber nichts besonderes.Meine Tochter wird im März zwei und ich denke die rechnet auch besser als du.Wenn es Ce Consumer schaffen sollte in Asien einen Chipbroker zu übernehmen,können wir davon ausgehen, dass die Planzahlen nochmals angehoben werden.Was sich dann auch im Kurs wiederspiegeln sollte.Ansonsten werde ich meine Position (bei 9,09 gekauft) halten und hoffen, dass möglichst Viele auf BigBroker's Geschwafel hören,ihre Aktien verkaufen und ich mich bei 10 oder drunter nochmal neu eindecken kann. Desweiteren hab ich vor nicht alt zulanger Zeit Asclepion und Saltus empfohlen.Meine Empfehlung für saltus nehme ich zurück,da die Firma im Februar schlechte Zahlen bringen wird und der Ausblick für 2001 auch nicht rosig ist.Der angepeilte Umsatz von 2001(85 Mill.) wird wahrscheinlich auch nicht ereicht.In 2000 gehe ich von einem Umsatz knapp unter den Prognosen aus(ca 67 Mill.).Woher ich das weiß? Ganz einfach,ich habe mich mit dem neuen Vorstandsvorsitzenden unterhalten.Hab meine gesamte Position verkauft und werde mir diese Jahr auch keine mehr zulegen.Bei Asclepion dagegen bin ich auch weiterhin optimistisch auch wenn sie regelmäßig bei 30 Euro abprallt.Ansonsten wünsche ich BigBoker viel spass bei den Rechenübungen mit seinen Sohn.Hoffentlich hat der genug Geduld mit ihm.
 

04.02.01 01:55

1030 Postings, 7496 Tage taipan09re

a) weiß ich nicht warum du an mich addresierst, wenn du eigentlich BigBoroker meinst
b) weiß ich nicht woher du deine Zahlen nimmst. Ich hab meine aus ner Studie der HypoVereinsbank, die sitzen dem ConsumerErich direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite und sind auch siene Haus und Hofbank. Die rechnen für 00 mit 12 Mio DM und ich glaub kaum das die im Dezemebr beim Gewinn um die Hälfte falsch liegen werden. Auch Börse Online rechnet mit 12 Mio DM.
Hier was von der CE Homepage
Nur einer ist kaufenswert
Nach dem der Kursverfall der vergangenen Monate erwartet die Norddeutsche Landesbank wieder steigende Kurse am Neuen Markt. In ihrer neuesten Studie nimmt sie dabei die so genannten Top Stocks der New Economy unter die Lupe.

Die Hannoveraner billigen dem Neuen Markt in den kommenden Wochen ein Potential bis zu 5000 Punkten zu. Ihre optimistische Stimmung begründen sie damit, dass die fundamentalen Daten bei weitem nicht ausreichen, den Kursrutsch zu rechtfertigen. Alles in allem handle es sich am Wachstumssegment der Deutschen Börse um ein professionelles Umfeld. Die dort notierten Firmen sorgen für Innovation und schaffen nachhaltig Arbeitsplätze. Diese Produktivität werde auch nicht durch fallende Kurse gebremst.

Favorit der Analysten ist der Chipbroker ce Consumer Electronic. Die Münchner erhielten als einziges von 15 untersuchten Unternehmen das Urteil "Kaufen".

Mit gut 2600 Lieferanten und über 3000 Abnehmern sind die Bayern unabhängig von einzelnen Kunden. Darüber hinaus setzt das Unternehmen mittlerweile 40 Prozent des Kerngeschäfts mit langfristigen Verträgen um. Ferner nützt ce Consumer sein technologisches Knowhow, um in anderen Branchen Internethandelsplattformen aufzubauen. Einen weiteren positiven Aspekt für den Chiphändler sehen die Neuer-Markt-Experten darin, dass das Unternehmen im Gegensatz zu vielen anderen Firmen seine Prognosen eingehalten und sogar übertroffen hat.

In den ersten neun Monaten 2000 haben die Münchner ihren Umsatz auf 152 Millionen Euro nahezu versiebenfacht, das Betriebsergebnis kletterte um 330 Prozent auf 9,6 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr gehen die Landesbanker von einem Umsatz von 215 Millionen Euro aus, in diesem Jahr soll dieser um knapp 150 Prozent auf 525 Millionen Euro ansteigen. Beim Gewinn rechnet die NordLB mit sechs Millionen in 2000, im laufenden Jahr soll er um gut 180 Prozent auf 17 Millionen Euro vorankommen.

Die Analysten resümieren zu dem Urteil, dass der Markt mit einem 2001er-KGV von 15 stagnierende Erträge eingepreist hat. Da ce Consumer Electronic aber ein starkes Wachstum aufweist, bietet der Titel ausgehend von einem Kurs von zehn Euro hervorragende Erholungschancen.

F. MACH/Börse Online 2/2001


 

04.02.01 03:25

233 Postings, 7431 Tage Aktienfreundtaipan

Gut gemacht!In den ersten neun Monaten 9,6 Millionen Euro Gewinn und das beste Quartal im Jahr ist das Letzte.Somal die übernommene amerikanische Firma erst relativ wenig zum Gewinn beigetragen hat.Das heißt mindestens 12 Millionen Euro stehen am Ende des Jahres 2000 als Gewinn fest,nicht weniger höchstens mehr.Ich weiß nicht wo die NordLB ihre Zahlen hernimmt,aber ich gehe von den Prognosen aus,die ce Consumer macht.Und die haben ihre Prognosen immer übererfüllt!!
Wenn das stimmt was die NordLB sagt müsste Ce im letzten Quartal satte Verlusst machen und das bei einer sehr guten Umsatzsteigerung.
Selbst BigBroker würde das wahrscheinlich für unmöglich halten(wahrscheinlich).Ansonsten würde ich von Börse Online mir keine Gewinn- und Umsatzprognosen holen.Da gibt es öfter eine böse Überraschung!Auch bei den dort berechneten KGV's würde ich vorsichtig sein!Ce Consumer wurde auch schon von der "ComputerBild" empfohlen,was für mich kein Kaufgrund darstellt.Das Einzige was ich mir bei der Börse Online ansehe sind die Musterdepots.Ich denke da haben sie öfter mal den richtigen Riecher gehabt.Ansonsten ist das Internet immer noch die schnellste und beste Quelle.  

04.02.01 07:18

1030 Postings, 7496 Tage taipan09hmh

Börse Online macht eigene Gewinnprognosen. Andere Hefte oder Online-Seiten berechnen nur den Schnitt der Analysten-Schätzungen.
Vielleicht hat ce im letzten Quartal Goodwill-Abschreibungen zu verbuchen, die natürlich das Ergebnis drücken.
Was ich jetzt aber wirklich mal loswerden muß:
CE Consumer hat seine Prognosen nicht immer übererfüllt. Die haben ein mal daneben geschossen, das aber verheimlicht. Der Fall war nämlich folgender. Wie üblich am Anfang Prognosen gemacht. Diese dann ein paar Monate später herauf gesetzt. Am Ende des Jahres wurde dann laut verkündet, dass die Prognosen wieder mal geschlagen wurden. Fakt war aber, dass sie nur ihre ersten Prognosen erfüllt haben. Auf Nachfrage der Börsenzeitung hat Erich das auch zugegeben. Aus irgendwelchen Gründen ging das aber unter. Wenn du willst such ich dir denn Artikel raus.
Taipan  

04.02.01 07:31

1030 Postings, 7496 Tage taipan09hier die Schlagzeile, anschauen kostet nen fünfer,

ich kenn den Artikel aber schon:
03.12.99 CE Consumer schraubt Ergebnisprognose zurück /
Börsen-Zeitung, 3.12.1999 ip Frankfurt (Eig. Ber.) - Der Chipbroker CE Consumer Electronic AG aus München hat die Ergebnisprognose für 1999 zurückgenommen. Wie das
Börsen-Zeitung  

04.02.01 17:25

233 Postings, 7431 Tage Aktienfreundre

Ce Consumer hat erst im Dezember die Prognosen nach oben korrigiert,glaube am 6 Dez.!
Wenn ich mich richtig erinneregehen sie 2000 von einem Gewinn aus,der bei ca.28 Millionen DM liegt,was ca. 14 Millionen Euro sind.
Damit haben sie ihre alte Prognose um 1 million nach oben geschraubt.
Wenn Ce die Prognosen nicht erfüllt wird das den gasamten markt nach unten reißen.Daran will ich nicht mal denken.Abgesehen hat ACG seine Prognosen auch erfüllt,deshalb sehe ich keinen Grund weshalb es ce nicht auch schaffen sollte.  

04.02.01 17:37

1339 Postings, 7861 Tage Eddiewieso Prognose 1999???..

wie haben jetzt 2001. Du meinst wohl Ergebnis 2000 oder Prognose
für 2001.  

04.02.01 19:28

1030 Postings, 7496 Tage taipan09ich mein 99

ich will hier nur mal klarstellen, dass ce Consumer keineswegs immer die Prognosen eingehalten oder übererfüllt hat, wie es Aktienfreund mehrmals erwähnt hat.
Den Markt würde eine Prognose nichterfüllung nicht nach unten reißen ce ist doch eh schon tief gefallen.
Trotzdem wundert es mich das die NordLB in der Dez-Studie von einem Gewinn von 12 Mio DM ausgeht, wenn die Prognosen nur um 1 Mio erhöht worden sind.
Aber die Meldung von dir steht auch auf der homepage...
an meiner Meinung ändert das aber nichts
ACG ist die bessere Firma
ce ist wesentlich günstiger bewertet
Taipan  

04.02.01 23:45

233 Postings, 7431 Tage Aktienfreunddenke ich anders Taipan

wenn ce die prognosen nicht erfüllt,wird es natürlich den gesamten Markt runterereißen!Was war denn als em.tv seine Zahlen brachte?Es gab einen Knaller nach unten.Bei Intershop wars nicht anders,als sie ihre Gewinnwarnung gebracht haben.Das hat einfach was mit dem Anlegervertrauen zutun.Wenn mehere Ikonen auf einmal ihre Prognosen nicht mehr einhalten,wird der gesamte Markt drunter leiden.Das war schon immer so und wird niemals anders sein.Warum ist denn der Kurs von Ce so unter Druck gekommen?Doch mit Sicherheit nicht weil sie im letzten Jahr ihre Prognosen 6 mal nach oben geschraubt haben.Die Schuld für den Kursverfall sollte man doch woanders suchen.Und ob ACG die bessere Firma ist wird doch eh erst die Zukunft zeigen,also frühestens dann wenn ihre Kohle von Börsengang verballert ist.Und ich denke da hat Ce doch bessere Aussichten.Egal,wenn man sie jetzt einsammelt kann man bei Beiden nichts verkehrt machen.  

05.02.01 00:13

878 Postings, 7483 Tage Makelohier muss ich auch mal was anmerken...

ACG hat sich wohl beim dritten Quartal auch ein freches Ding erlaubt. Haben in Ihrer Ad hoc einfach einen Gewinn/Aktie von 0,64 angegeben und die Abschreibungen der Firmenwerte der gekauften Firmen einfach weggelassen. Mit Abschreibungen waren es glaube ich nur noch 0.01 Gewinn/Aktie. Sicher sind Goodwillabschreibungen normal und zum Grossteil rein buchtechnische Verfahren. Allerdings sollte dies auch für den Normalverbraucher offensichtlich gemacht werden und nicht einfach übergangen werden.
Ich denke auch das inneres Wachstum ein sehr wichtiger Indikator für die weitere Geschäftstätigkeit eines Unternehmens ist. Um so grösser das Geflecht, um so undurchsichtiger wird das Ganze für das Management. Siehe Paradebeispiel Daimler/Chrysler. Auch wenn dies eigentlich mit dieser Branche nicht vergleichbar ist, zeigt es doch die wesentlichen Gefahren von Wachstum durch Aufkauf und Aufblähung. Da scheint letzlich keiner mehr gewusst zu haben was der andere macht oder es wurde absichtlich zurückgehalten. Nicht umsonst sollten und sind die Topmanagerposten bei Chrysler umbesetzt worden.

Also ACG hat auch nicht die lupenreine Weste an, die ihr hier angediegen wird.

Gruss make  

05.02.01 20:05

190 Postings, 7468 Tage KotzoltDer "Kopf"


 Erich J. Lejeune
 Vorstandsvorsitzender der ce CONSUMER ELECTRONIC

                 
     
 boerse.de:
 Was würden Sie machen, wenn Sie kein Unternehmer geworden wären?
    E. Lejeune:
                  Rechtsanwalt

    boerse.de:
                  Wer ist Ihr direkter Mitbewerber?
    E. Lejeune:
                  ACG

    boerse.de:
                  Wodurch heben Sie sich von diesem ab?
    E. Lejeune:
                  Durch Qualität

    boerse.de:
                  Was zeichnet das Kerngeschäft Ihres Unternehmens aus?
    E. Lejeune:
                  Erfolgreiches ChipBrokering. Nummer Eins in Europa,                    Nummer Drei in der Welt.

    boerse.de:
                  Welche langfristige unternehmerische Strategie verfolgen                    Sie?
    E. Lejeune:
                  Weltweites organisches Wachstum mit hohem Profit

    boerse.de:
                  Warum sollte ich als Anleger in Ihre Firma investieren?
    E. Lejeune:
                  Weil der Vorstand und ein hochqualifiziertes Management                     garantieren, dass die abgegebenen Prognosen
                  hinsichtlich Wachstum und Ertrag nicht nur eingehalten,                    sondern regelmäßig übertroffen werden.

    boerse.de:
                  Wer ist Ihr persönliches und wer Ihr unternehmerisches                    Vorbild?
    E. Lejeune:
                  Dr. Alfred Herrhausen

    boerse.de:
                  Wie verändert das Internet Ihre Firma?
    E. Lejeune:
                  sehr

    boerse.de:
                  Welches größte Hindernis mußten Sie auf Ihrem Weg zum                    Erfolg überwinden?
    E. Lejeune:
                  Die Herkunft

    boerse.de:
                  Was gab auf Ihrer letzten Hauptversammlung zum                    Mittagessen?
    E. Lejeune:
                  Warmes Buffet

    boerse.de:
                  "Nicht alle Deutschen glauben an Gott, aber alle an die                                            Bundesbank", soweit der Ex-EU-Präsident Jaques                                       Delors, woran glauben Sie?
    E. Lejeune:
                  An Gott und an mich selbst.

    boerse.de:
                  Bitte vervollständigen Sie den Satz: Geld bedeutet für                     mich vor allem...
    E. Lejeune:
                  gedruckte Freiheit.

    boerse.de:
                  Welche private Investition war Ihr größter Flop?
    E. Lejeune:
                  Aktien von EM.TV

    boerse.de:
                  Und Ihr größter Erfolg?
    E. Lejeune:
                  Die Gründung der ce

    boerse.de:
                  Wieviele Krawatten und wieviel Anzüge besitzen Sie?
    E. Lejeune:
                  Viele

    boerse.de:
                  Wo möchten Sie am liebsten Ihren Ruhestand genießen?
    E. Lejeune:
                  An der Côte d?Azur

    boerse.de:
                  Welches Buch hat Sie am meisten beeindruckt?
    E. Lejeune:
                  Die Bibel

    boerse.de:
                  Ihr Lieblingsgericht?
    E. Lejeune:
                  Wiener Würstchen

    boerse.de:
                  Wie würden Ihre Gegner Sie beschreiben?
    E. Lejeune:
                  Verrückt. Ich sehe das auch so.

    boerse.de:
                  Was ärgert Sie am meisten?
    E. Lejeune:
                  Ein Boot streichen.

    boerse.de:
                  Welchen Traum wollen Sie sich noch unbedingt erfüllen?
    E. Lejeune:


    boerse.de:
                  Herr Lejeune wir bedanken uns für dieses Gespräch.


              "Ein Maler ist ein Mann, der das malt, was er verkauft. Ein                 Künstler dagegen ist ein Mann, der das verkauft, was er                  malt"
                                              Pablo Picasso)

http://snapshot.boerse.de/person.php3?WKN=508220              

                                                     

                                                                                                 

           

06.02.01 12:26

59073 Postings, 7468 Tage zombi17still geht es wieder gen norden o.T.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln