finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 9058 von 9434
neuester Beitrag: 22.02.20 21:01
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 235832
neuester Beitrag: 22.02.20 21:01 von: STElNHOFF Leser gesamt: 29106638
davon Heute: 24119
bewertet mit 247 Sternen

Seite: 1 | ... | 9056 | 9057 |
| 9059 | 9060 | ... | 9434   

29.01.20 19:09
4

622 Postings, 3385 Tage ThisismylifeInteressant

Im Greenlit pdf.
Hat hier STH als Holding Geld von der Tochter bekommen? Wirkt dann für einen VK dann immer attraktiver, wenn man verhandelt.

During the year ended 29 September 2019 the Group has completed the purchase of a number of locally used trademarks from parent company entities ensuring unfettered ownership and use of its brands and removing ongoing exposure to royalty expenditure. Despite funding the trademarks acquisition through a mix of external and related party borrowings, the Group has significantly reduced external debt levels across the year in accordance with the debt retirement plans outlined in the prior year.  

29.01.20 19:09

2484 Postings, 627 Tage DrohnröschenUuups

fast jemanden für die ignore-Liste übersehen...  

29.01.20 19:10

15842 Postings, 6035 Tage harry74nrw@Manro

Es wird vielleicht April, wenn das Ergebnis stimmig ist passt es. Ein mögliches scheitern müsste nebenbei auch Adhoc Pflichtig sein.

G Abend  

29.01.20 19:16

2484 Postings, 627 Tage DrohnröschenManro

Vielleicht kommts aber auch mal 'out of the blue' an einem Donnerstag... who knows...  

29.01.20 19:29
1

4692 Postings, 1800 Tage Taylor1Ralle ruhe geh zur deiner Liger

Cioa mit dir!.  

29.01.20 19:30
1

4692 Postings, 1800 Tage Taylor1bleib da einfach leg dich zur den

anderen mimosen..  

29.01.20 19:33
3

8769 Postings, 1055 Tage SzeneAlternativLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.02.20 15:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

29.01.20 19:38
1

2610 Postings, 794 Tage Manro123@Szene du hast den Firesale vergessen

Danach die Inso und danach kommen alle in den Knast und wir werden verklagt. Ironie off  

29.01.20 19:40

2484 Postings, 627 Tage DrohnröschenManro

Stichworte: KLB und ND... hatten wir lange nimma  

29.01.20 19:42

8769 Postings, 1055 Tage SzeneAlternativNa ja

Ihr werdet wohl nicht verklagt werden, alle anderen Dinge die du erwähnst erscheinen mit weitaus realistischer.
 

29.01.20 19:43

2610 Postings, 794 Tage Manro123du weißt doch drohn.

Wir müssen immer übertreiben für unsere Gespenster :) Ich sehe die Gespenster leider nur auf der App im PC sind die alle auf Ignorlist.  

29.01.20 19:43
10

1612 Postings, 1948 Tage SanjoLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.02.20 15:13
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Wortwahl

 

 

29.01.20 19:45
6

3589 Postings, 465 Tage Dirty JackGreenlit

Review of operations (continued):
"Während des am 29. September 2019 endenden Jahres hat die Gruppe den Kauf einer Reihe lokal genutzter Marken von Muttergesellschaften abgeschlossen, wodurch der uneingeschränkte Besitz und die Nutzung ihrer Marken gewährleistet und die laufende Belastung durch Lizenzgebühren beseitigt wurde. Trotz der Finanzierung der Markenübernahme durch eine Mischung aus Darlehen von externen und verbundenen Parteien hat die Gruppe die externen Schulden im Laufe des Jahres in Übereinstimmung mit den im Vorjahr dargelegten Schuldentilgungsplänen erheblich reduziert.
Die Gruppe schloss die geplanten Verkäufe einiger nicht zum Einzelhandel gehörender Investitionen ab, einschließlich der Vermögenswerte der Vertriebszentren, die mit erheblichen Gewinnen zum Buchwert verkauft wurden. Die Gruppe untersucht weiterhin weitere Möglichkeiten für den Verkauf von nicht für den Einzelhandel bestimmten Vermögenswerten, um die Umschichtung von Kapital in die Kernmarken des Einzelhandels zu erleichtern oder um weitere Schulden zu tilgen.
Das Segment "General Merchandise", das Greenlit Brands General Merchandise Pty Ltd und alle seine Tochtergesellschaften umfasst, wurde von der Gruppe am 2. Dezember 2019 verkauft. Dementsprechend wurden diese Geschäfte in der Jahresrechnung als aufgegebene Geschäftsbereiche klassifiziert.
Die Veräußerung des Geschäftsbereichs "General Merchandise" steht im Einklang mit der Strategie der Gruppe, sich auf ihr Kerngeschäft Haushaltswaren zu konzentrieren, das führende, vertikal integrierte Möbel-Einzelhandels-, Logistik- und Produktionsgeschäfte in Australien und Neuseeland umfasst, darunter "Fantastic Furniture", "Freedom", "Snooze", "Plush", "OMF", "Unitrans" und "FutureSleep". Nach dem Verkauf des Segments General Merchandise umfasst die Gruppe insgesamt 319 Einzelhandelsgeschäfte mit mehr als 3.800 Mitarbeitern in Australien und Neuseeland.
In Verbindung mit dem Veräußerungsprozess von General Merchandise und zur Gewährleistung der am besten geeigneten Vorkehrungen für die Zukunft hat die Gruppe ihre externen Kredite erfolgreich mit einem Syndikat australischer Banken refinanziert, wobei die Laufzeit der Fazilitäten bis zum 31. Dezember 2O2O verlängert und die bereits geltenden normalen Geschäftsbedingungen beibehalten wurden. Durch die Refinanzierung wurden die Schulden der Muttergesellschaft auf nachrangiger Basis beibehalten, ohne dass ein Barzinsdienst verlangt wurde.
Die Gruppe bleibt finanziell und operativ unabhängig von ihrer Muttergruppe, der Steinhoff lnternational Holdings NV ("SINV"). Die Gruppe prüft weiterhin sorgfältig und methodisch verschiedene Optionen zur Trennung von ihrem Eigentum durch SINV.
Angelegenheiten nach dem Ende des Geschäftsjahres
Abgesehen von den oben genannten Punkten sind nach dem Jahresende keine weiteren Angelegenheiten oder Umstände eingetreten, die die Geschäftstätigkeit der Gruppe, die Ergebnisse oder die Lage der Gruppe oder der Wirtschaftseinheit in den folgenden Geschäftsjahren wesentlich beeinflusst haben oder beeinflussen könnten.
Signifikante Änderungen der Lage der Dinge
Im Laufe des Jahres gab es keine weiteren wesentlichen Veränderungen in der Lage der Gruppe. Wahrscheinliche Entwicklungen und erwartete Betriebsergebnisse
lnformationen über wahrscheinliche Entwicklungen in der Geschäftstätigkeit der Gruppe und die erwarteten Betriebsergebnisse wurden nicht in diesen Finanzbericht aufgenommen, da die Direktoren der Ansicht sind, dass dies wahrscheinlich zu einem unangemessenen Schaden für die Gruppe führen würde."  

29.01.20 20:06

219 Postings, 358 Tage GSGneunWenn

man bis zum Hals in der Scheiße steckt darf man halt den Kopf nicht hängen lassen! Und wenn man so durch die Scheiße geht kommt man auch irgendwann raus! Egal wie dolle es stinkt!  

29.01.20 20:09

3589 Postings, 465 Tage Dirty JackLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.02.20 15:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

29.01.20 20:22

1047 Postings, 1442 Tage Grisu1Doch doch Ralle

Ich rieche dich bis hierher.-)

Komm mach nochmal lustige Videos mit Zipfelmütze und stell sie wieder bei YouTube ein. Wer ihn noch nicht gesehen hat muß sich das mal geben. Bei mir im Büro sind sie alle vor lachen zusammengebrochen.  

29.01.20 20:26

27 Postings, 255 Tage AllgäurauschenIrgendjemand hier mit Erfahrung in der IR

oder im Schreiben von Geschäftsberichten, der den letzten Passus in Dirtys Zitat interpretieren kann?

"lnformationen über wahrscheinliche Entwicklungen in der Geschäftstätigkeit der Gruppe und die erwarteten Betriebsergebnisse wurden nicht in diesen Finanzbericht aufgenommen, da die Direktoren der Ansicht sind, dass dies wahrscheinlich zu einem unangemessenen Schaden für die Gruppe führen würde."  

Traue mir nicht genügend Neutralität zu, um das angemessen zu tun - vielleicht kommt ja jemand aus dem Bereich.  

29.01.20 20:37
3

822 Postings, 142 Tage steinihopeInteressant!

Wie ich es verstehe:

1. SH hat vor dem Verkauf der Greenlit GM Sparte zunächst die Markenrechte für diverse Greenlit Marken (für die sonst Lizenzgebühren durch SH vereinnahmt wurden) an Greenlit (vermutlich zu einen fürstlich hohen Preis) verkauft und somit massiv Cash für die Holding raus gezogen.
2. Greenlit hat sich dieses Geld u.a. mit günstigen Finanzierungen geholt.
3. Dann hat SH die Greenlit GM darüber hinaus weit über Buchwert verkauft:
"Die Gruppe schloss die geplanten Verkäufe einiger nicht zum Einzelhand­el gehörender­ Investitio­nen ab, einschließ­lich der Vermögensw­erte der Vertriebsz­entren, die mit erhebliche­n Gewinnen zum Buchwert verkauft wurden." Quelle: Abschluss 19 v. Greenlit.
4. Weiter hat der Käufer anteilig Schulden der Greenlit GM übernommen.

Übrig bleibt die profitable Household Sparte...

Klingt doch eigentlich geil?  

29.01.20 20:42
1

1047 Postings, 1442 Tage Grisu1?Es wäre ich?

Endlich hast es kapiert!...?es? ...  :-)  

29.01.20 20:50
2

2393 Postings, 767 Tage __Dagobert@steinihope

Aus juristischer Sicht riecht es nach Ärger, wenn ich den Anschlusskonkurs und die massiv angestiegenen Warenbestellungen, die sich ja auch in der Bilanz bemerkbar gemacht haben, dazugebe.

Aber ist mir alles zu kompliziert.

Inwieweit es aussagekraft hat, dass erheblich über Buchwert verkauft wurde, kann ich nicht sagen, da ich den Buchwert nicht kenne. Aber zwischen Buch- und Verkehrswert liegen die stillen Reserven. Ein PKW ist bei uns nach 8 Jahren auf Buchwert null, der Verkehrswert liegt woanders.  

29.01.20 20:53
1

426 Postings, 268 Tage Coppigestern 37 C

gesehen, Tourette-Syndrom, Leute, die können nix dafür, haben mein volles Mitgefühl, schließlich, gute Besserung. Irgendwann hat Steinhoff die Kurve gekratzt und die sind immer noch bekloppt!!  

29.01.20 20:56
2

2461 Postings, 676 Tage Mysterio2004@ Allgäurauschen

Juhu, ja tue Dir doch keinen Zwang an, man hat den kompletten Greenlit Apparat ja augenscheinlich nochmals so richtig schick skalpiert und noch so einen Ritt hätte die Greenlit Gruppe nicht mehr überstanden.

Nicht ohne Grund wurde Harris Scarfe als Part vom Merchandise Bereich der nun mal im Packet vertickt wurde nur wenige Wochen nach der Veräußerung in die Insolvenz gedonnert. ;-)

Ich muss mir die Bilanz weiterhin komplett am Stück durchlesen, aber nachdem was der ein oder andere hier bereits an Details gepostet hat wurde Greenlit ein "wenig" von oben gepfeffert.

Man muss schon sagen, die Herrschaften die hier die Peitsche schwingen kennen keine Gnade.

 

29.01.20 21:01

2393 Postings, 767 Tage __Dagobert@mysterio

Du gehst davon aus, dass greenlite die Markenrechte mit diesem unfassbaren Millionenbetrag unserer Steini abgekauft hat und für Steini selbst die Einnahmen sich mit den Buchverlusten aus dem Verkauf von ? von steini pazific die Waage halten?  

29.01.20 21:11
4

622 Postings, 3385 Tage ThisismylifeGreenlit @mysterio

Mysterio. Im hj 2019 Bericht steht, dass Greenlit im Mai 2018 215mio Goodwill abschrieb.

Im Greenlit Bericht gibt es auf der Seite 27. einen verweis mit "$2018" Diese 159mioausidollar sind grob 97mio eu. Da 2018 keine Abschreibung auf der rechten Seite steht, könnte mit dem Bilanzskandal der STH Holding und dem eigenen Bericht der Greenlit zeitliche Unterschiede geben in der Herausgabe der Bilanzen. Somit hat Greenlit 2019 nachträglich hier korrigiert? Eventuell sehen wir dies in der Holdingsbilanz dann nicht.

Umsatz wuchs um 4%. Ebitda sank um 29%. Greenlit erwähnt weiterhin seine Unabhängigkeit zur Holding was Finanzen angeht. Kredite zu den Banken sind bis Dezember 2020 gesichert, dann wird neu verhandelt.  

29.01.20 21:12

2461 Postings, 676 Tage Mysterio2004@ __Dagobert

Ne, ne dazu möchte ich mich noch nicht in der Deutlichkeit äußern, bevor ich dies mache möchte ich die Unterlage gerne selber noch komplett und vor allem in Ruhe lesen und vor allem auch verstehen.

Jedoch sieht es für mich nach dem was ich bisher selber gelesen habe + die Auszüge & dazugehörigen Meinungen mancher Foristen schon sehr stark danach aus, dass der Greenlit Knochen innerhalb 2019 mit Genuss abgeknabbert wurde, die Frage wer das Fleisch gefressen hat kann ich Dir aber noch nicht beantworten.


 

Seite: 1 | ... | 9056 | 9057 |
| 9059 | 9060 | ... | 9434   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9