Akis Looserbude

Seite 1 von 725
neuester Beitrag: 24.01.22 15:17
eröffnet am: 10.11.16 17:19 von: Akinator Anzahl Beiträge: 18122
neuester Beitrag: 24.01.22 15:17 von: Envision Leser gesamt: 1123066
davon Heute: 675
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
723 | 724 | 725 | 725   

10.11.16 17:19
10

5241 Postings, 2968 Tage AkinatorAkis Looserbude

Da ich gerne einen Thread hätte der über alles geht womit man an der Börse spekulieren kann habe ich diesen Thread eröffnet. Gerne kann hier jeder posten der in jedweden Wert eine Chance sieht. Zeitnahe Ein- und Ausstiege werden gerne gesehen. Ist zwar für viele schwer zu verstehen aber bitte keine Posts alà "Ich bin schon seit gestern long...." wenn man nicht auch den Einstieg gepostet hat.
In erster Linie geht es aber um den Austausch von Meinungen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
723 | 724 | 725 | 725   
18096 Postings ausgeblendet.

21.01.22 11:32
Für den Staat rechnet sich das ja auch immer die shares die die Vorstandsvorsitzende rausgehauen haben die Steuer hat der Finanzminister schon im Sack plus die die schon ziemlich früh im Zyklus eingestiegen sind Und jetzt halt verkaufen.
Die Dummen sind dann halt wieder die klein Anleger die spät aufgesprungen sind sich immer  ausrechnen wie schnell man doch Millionär ist aber dann nie realisiert haben und im schlimmsten Fall alles weg ist.  

21.01.22 11:52
das Problem ist ja eigentlich immer das nicht realisieren von gewinnen der Anleger wenn ich einfach mal das Beispiel Tesla nehme.
nehmen wir an ich hätte Tesla gekauft damals für 200$ 100 Aktien 20 k Einsatz  wären ja jetzt quasi ein Einstandskurs von 40$ gewesen und 500 Aktien.
Dann realisiert man doch eigentlich Zu mindestens jetzt wo sich das Börsen Umfeldt ändert mindestens 20% seiner Aktien macht 100k -steuern und egal was passiert mein Einsatz und mein gewinn werde ich dann drin haben.
aber da zählt wohl das Sprichwort gier frisst Hirn.  

21.01.22 12:35

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionJa,

Beispiele gibst genug, hab vor vielen Jahren Kollegin davon abgeraten mehrere Bitcoin für damals für über 200 Euro! pro Stück zu kaufen, alles nur Mumpitz ... lieber echten Value...

Mal sehen ob am heutigen Verfall die Schussfahrt in USA stoppt.  

21.01.22 12:36

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionSie hat dann keine gekauft.

21.01.22 12:46

5241 Postings, 2968 Tage AkinatorEnvision

spricht die Kollegin noch mit Dir?
Ich glaube ich hatte Miss Cash damals überzeugen können dass sie ihre Bitcoins verkauft nachdem die über 1.000 gestiegen sind :-)

Aber genau das ist doch die Crux beim Traden. Ich für meinen teil versuche mich jetzt mehr im Trendfolgen.  Mein azyklisches Trading war nicht immer von Erfolg gekrönt.  

Mal sehen ob es mir gelingt bei den Edelmetallen und bei Nordex vorausgesetzt die kriegen mal einen Uptrend zusammen. Aber da brauche ich wohl einen längeren Atem aber ich vertrau da auf Habeck. Ist doch toll wenn die Regierung für einen arbeitet

Jedenfalls habe ich sozusagen die grössten "Verluste" eingefahren weil ich zu oft die erste grüne Kerze verkaufen musste. Der innere Dreckskerl halt  

21.01.22 13:05

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionDie

hat es mir (damals) nicht so übel genommen, ist aber seit zwei Jahren nicht mehr in der Firma, bei Kurs 50.000 Euro hätten wir vielleicht nochmal drüber sprechen können ;-)  
 

21.01.22 13:46

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionAuf

der anderen Seite hat der Nasdaq100 noch 50$% Luft nach unten zum 2020er PreCovid Niveau und in Indizes wie dem Russell 2000 ist eine Meme Spaß Aktie wie AMC, die eigentlich nur Geld verbrennt Nr.1 gewichtet - wegen MK und Aktienumsatz.

Und da hat man immer - retrospektiv - über die offensichtlichen! Ungereimtheiten der Dotcom Bubble gelächelt...  

21.01.22 14:25

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionHaha,

https://twitter.com/BenCasley1/status/1484360740605935619

Ohne Ton laufen lassen, sonst wirkt bei uns die Cathie Wood Untertitel Syncro nicht so.

"Everyone who recommend a stock which is down 50% the last 6 month LEAVE THE ROOM!" lol  

21.01.22 19:28

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionOk,

ich glaube so "Mega grün" wirds heute wohl nicht mehr werden ... Hälfte Alu und Platin ist mit Stoploss raus.  

22.01.22 14:14
ja bei ark läuft 70$ ja bald durch wer weiss vielleicht sieht man ja nächste woche nach fed entscheid die 60$ von unten.  

22.01.22 18:10
ach ja und weil es mich mal interessiert hat so schnell kann es eigentlich kein blackout geben.
Deutschland hat ein gigantischen park an Kraftwerken von 1921 tw/H.
Deutschland brauch somit nur 25% seiner maximalen Kapazität.
zum betreiben von Deutschland würde reichen ganze Steinkohle ganze Braunkohle und die Biomasse.
oder halt eine kohle Art weg Erdgas und Biomasse.
wenn man Biomasse Wasserkraft sonstiges pv und wind nimmt die immer ein gewissen Anteil einspeisen würde auch reichen nur Steinkohle oder Braunkohle oder Erdgas.
jetzt weiss ich auch das ein land nicht nur mit 100% fahren kann aber wir sind auch bisschen etnfernt von ein blackout so schnell geht das licht also nicht aus.  

23.01.22 10:37

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionWoher

hast du die Daten, eventuell veraltet, das kann eigentlich nicht stimmen, geschweige denn das einer 75% brachliegende Kapazitäten vorhalten würde - wenn kein Wind wird aktuell importiert was geht, eventuell wurde da die - maximale - Kapazität von Wind und Solar in Deutschland miteingerechnet... die ist aber halt Wetter und Jahreszeiten abhängig - hier kann man tagesaktuell schön sehen wie Gas und Steinkohle bei mässigen Wind hochgehen, wenn Flaute steigt die schwarze Linie aber über Erzeugung DE und es kommen die Importe.

https://energy-charts.info/charts/power/chart.htm?l=de&c=DE

Dienstag kommt der Solateur für größere Anlage zum Autoladen, von der Börse weiß ich das man besser nicht wartet bis an Ostern mit dem Habeck Paket die große Menge losläuft - dann sind Preise und Liefer/Montagezeiten wahrscheinlich endgültig grausig.  

23.01.22 12:21
Die Daten sind aus 2020 vom Umweltbundesamt.
2021 liegt logischerweise noch nicht vor kommt noch.
Bei der Kapazität war alles drin ja jede Art der Stromerzeugung.
Nur weil man Strom importiert heißt das nicht das man es nicht selber herstellen könnte.
Ein Kohle Kraftwerk ist zb Ziemlich schwerfällig da drückt man nicht einfach auf den Knopf und schwups Strom ist da.
Das geht bei Gas schon einfacher.
Aber wie gesagt momentan wäre noch genug Kapazität selbst wenn Russland den Gashahn zudrehen würde und wir alle Gaskraftwerke stilllegen müssten.
Dann ist es zwar nicht mehr warm Licht geht aber nicht aus.  

23.01.22 17:29

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionDie

sind aber wie vermutet so nicht zu nehmen, weil da wohl maximal installierte Leistung angegeben wird (also Windkraft (peak) und Solar(kwh peak)

Hier kann man es besser sehen, die Wind und Solarwerte beziehen sich auf installierte Spitzenleistung, sind aber von Wetter und Jahreszeit abhängig:

https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/...?__blob=poster&v=1

Aktuell verbrauchen wir z.B. an Werktag 80 MW Spitzenzeiten, die installierte Kohle aus den 06/2021 Angaben wären knapp 40 GW - davon sind nochmal in 2.Halbjahr 2021 und auf dieses Jahr schon wieder einige vom Netz gegangen, sind jetzt eher unter 39

- Allein die 62 GW Windkraft daraus haben z.B. letzten Dienstag nur rund 7 GW in Spitzenzeit gebracht,
- aus den 56 GW installierte Solarleistung haben wir an diesem sonnigen Dienstag immerhin - nur mittags um 12 Uhr! - nochmal gut 7 GW geholt...
- Importe 5 GW
- 15 GW aus Gas

Kohle lief zusammen (Braun/Stein) bei rund 26,5 GW Kapa,
bei ca. 38 GW Gesamtkapazität inklusive Netzreserve

= 11,5 GW Reserve mit allem!

https://energy-charts.info/charts/power/...king=stacked_absolute_area

D.h. Kohle könnte an diesem Tag die fehlenden 15 GW Gas schon nicht mehr ersetzen, schon gar nicht die 5GW Importe, Windstill wäre GAP noch größer.

Drei  AKW sollen dieses Jahr noch mit 4GW  vom Netz,
+ 17 !! Kohlekraftwerke mit insgesamt fast 5 GW Kapa.

... plus mehr E-Autos und Wärmepumpen im nächsten Winter... dann geht der Tanz erst richtig los,
werden vermutlich statt mit 15GW Gas eher mit 25 GW+x Gas laufen müssen.
D.h. Deutschlands Gasbedarf dürfte kräftig steigen und Holland liefert noch weniger, gibt jetzt schon Stress weil Erdbebengeplagte Groningen Notreserven u.a. wegen Deutschland wieder aktiviert werden mussten.

- spiele nicht mit den Russen Schach, die können das auch rechnen, so schwer ist das nicht.

https://blackout-news.de/aktuelles/kraftwerk-abschaltungen-2022/  

23.01.22 17:34

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionTypo: Werktag 80 GW Spitzenzeiten natürlich

23.01.22 23:52
Rechne nicht so viel hin und her dann kommst de auch nicht durcheinander.
Zahlen 21 hast de sogar noch 13k mw mehr an maximale kapazität.
Also bist de im Durchschnitt noch weniger als 25% in Benutzung der kapazität.
Komm ich auf ne Kapazität von 72710 mw in der Stunde aufs Jahr 636 terrawattstunden ohne Erdgas Kernenergie Wind Sonne sonstige erneuerbare.
Wir verbrauchen 500 terrawattstunden im Jahr also drin.

 

24.01.22 10:05

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionDu

kannst aber doch nicht Jahreskapazität und Durchschnitt rechnen - Strom muss in dem Moment verbraucht werden in dem er erzeugt wird.

Was, wenn die aktuelle Abschaltagenda durch ist, mit der Krafwerkskapa inklusive Notreserven nicht unbedingt wahrscheinlich ist - vor allem wenn man Engpass im Gas hat, dann ist Game over, aktueller Stand der Dinge.

Wenn im Winter zu wenig Strom da ist, muss man entweder Abschalten oder den Strom - in diesem Moment/Stunde/Tag ! - irgendwoher besorgen.

Hatten im heißen Sommer schon Engpässe nach Sonnenuntergang, wenn die Elektrogrille und Klimas am brummen waren, in NRW haben uns die Versorger da die Notstromreserven leergesogen, die wir als "Sekundenreserve" weitervermietet hatten - bis die Diesel alle waren , gab dazu in Firma Meeting wegen damit ausgelöster Netz-Störung in dem ich war.

Kenne einen aus Heimatort bei Versorger im Leitstand, als erstes schalten sie industrielle Hochverbraucher vom Netz, dann kommen nun schon Datacenter (gerade hier in Rhein Main am weltgrößten Internet Austauschpunkt DE-CIX ein Thema, unglaublicher Zubau die letzten Jahre) , die das nur noch in ihre Neuverträgen bekommen, die Pläne sind schon da, man hoft schnell genug zu sein um großflächige Blackouts bei Engpässen zu vermeiden.
 

24.01.22 10:35
das Gaslager Europas leert sich in angsteinflößenden Schritten:

22.01.2022: 43,11%

Zum Vergleich die Vorjahre:

22.01.2021: 57,43%
22.01.2020: 76,95%
22.01.2019: 58,52%
22.01.2018: 53,27%


Seit dem 03.01.2022 mal eben in 19 Tagen um 10,7% gefallen... kann man eigentlich nur noch auf einen warmen Februar / März hoffen.


Essen´s OB hat schon einen Brandbrief ans Wirtschaftsministerium geschickt.. wird aber sicherlich wieder im allgemeinen Corona-Wahnsinn verpuffen:

https://www.waz.de/staedte/essen/...er-gasversorgung-id234383103.html  

24.01.22 11:23

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionNaja,

wenn der Wirtschaftsminister ähnlich wie oben mit Jahresdurchschnitten rechnet, gehen da natürlich keine Alarmglocken an, weil ist ja bald Frühling und bis zum Herbst muss man sich dann keine Gedanken mehr machen ...

P.S. Freund hat Schwager als Landwirt, nicht nur das Stickstoff Dünger über 200% gestiegen ist, gibt auch Probleme überhaupt die Mengen zu bekommen, die Stickstoffproduktion ja teilweise schon seit Herbst eingestellt. Beim Saatgut gabs überraschenderweise auch schon Engpass
- die Hungersaison startet dann vermutlich im Herbst.  

24.01.22 11:42

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionAber

hier mal berechneter Gaskraftwerksbedarf:

Die staatliche Deutsche Energieagentur der derzeitigen Kraftwerkskapazität von knapp 27 Gigawatt für notwendig, 2030 müsse eine Leistung von 47 Gigawatt zur Verfügung stehen, 2045 dann sogar 59 Gigawatt. Die Studie "Klimaneutrales Deutschland 2045" hält im Jahr 2030 sogar Gaskraftwerke mit einer Leistung von 43 Gigawatt für notwendig, bis 2045 sind es dann 71 Gigawatt.

https://www.heise.de/tp/features/...-to-Gas-statt-Erdgas-6322295.html  

24.01.22 11:46

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionWar Zitat aus Artikel...

24.01.22 11:55

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionDax

allerdings wieder sehr ordentlich im Abverkauf, heute hatten viele Analysten mit Erholung gerechnet, der Nasdaq100 Future immerhin noch im plus, mal sehen was der später macht.  

24.01.22 12:06
bei uns in der Soester Börde hören auch aufgrund beschriebener Problematik zwei jahrzehntelange, große Bauern mit der Landwirtschaft auf....

Wie sehr die Lebensmittelspreise steigen werden, können sich viele aktuell noch gar nicht vorstellen. Für Schwellen- und Entwicklungsländer für Hunderte Millionen von Menschen ein existenzielles Problem.




Russische Aktien werden abgestraft, Gazprom und Sberbank -10%, irre.

Ich verstehe immer noch nicht, warum Putin sich die Ukraine wirlich holen und damit einen Weltkrieg riskieren sollte.

Es lief doch die letzten Jahre hervorragend für ihn mit super Zukunftsperspektiven hinsichtlich Gas und Öl, 2021 sogar ein Haushaltsüberschuss für Russland erzielt, während der Westen immer mehr in Schulden versinkt. Vielleicht sind das aber auch zu gute russische Zukunftsperspektiven für die USA?

Auf jeden Fall kann man aktuell nicht davon ausgehen, dass die Russen uns unser Gaslager im Sommer wieder vernünftig auffüllen werden. Denke ich werde nicht drum rumkommen, mich mit nachgerüstetem Holzkamin fürs Haus beschäftigen zu müssen.  

24.01.22 13:50

7440 Postings, 3450 Tage Envisionhhm,

das lustige kryptografische Internetspielgeld auch wieder unter die Räder gekommen, Cathie Wood hat am Freitag bei Coinbase nochmal ordentlich nachgelegt, die sind vorbörslich weitere 9% im Minus, bei 170$ (IPO 250$, dann hoch auf 350$)

Man setzt wohl drauf das sich die Fans für Cathie mit weiteren frischen Geld vor den Zug werfen, sonst muss sie irgendwann den Stecker bei vielen ihrer sehr dünnen Werte ziehen, weiß nicht wie viel Tesla sie noch hat.
Sonstige Perlen wie Robin Hood die nun bei gut 12$, weit unter IPO 38$ notieren bieten wohl nicht viele günstige Ausstiegsmöglichkeiten.  

24.01.22 15:17

7440 Postings, 3450 Tage EnvisionRest

Platin und Alu raus, bei der Markt Dynamik wird's mir zu heiss.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
723 | 724 | 725 | 725   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln