finanzen.net

Aixtron- und die Banken stufen fröhlich auf kaufen

Seite 9 von 1930
neuester Beitrag: 21.09.19 08:45
eröffnet am: 18.08.09 15:23 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 48236
neuester Beitrag: 21.09.19 08:45 von: kaiberlin Leser gesamt: 7917171
davon Heute: 1116
bewertet mit 83 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 1930   

15.10.09 14:54

1308 Postings, 4040 Tage totopoffglaube,

dass sie sich spätestens bei 20? fangen wird.
und dann, ja dann wird es weiter bergauf gehen,
glaube sogar an 30? bis ende des jahres.
bei p7s1 dachte ich auch, dass man fundamental betrachtet
eigentlich eher in ein einen put investieren sollte und
siehe da sie wächst fröhlich weiter.
so wird es bei aixtron auch sein, ganz egal welches kgv hier ermittelt wird.
die aktie ist im blickpunkt und wird es auch bleiben.  

15.10.09 15:45
1

5050 Postings, 6121 Tage h1234so wird`s sein totopoff

erst 30,dann 50 und dann Azh.Scheiß auf Kgv,selbst bei 1000 noch nicht teuer.Hauptsacher du glaubst dran.  

15.10.09 16:12

1308 Postings, 4040 Tage totopoffsie drückt sich ja

gerade wieder hoch. und so wird es auch weiter gehen.
am ende des jahres können wir ja nochmal plaudern.
wir werden die 30? sehen ob es das kgv will oder nicht,
die käufer und verkäufer werden dies machen und nicht die
graham anhänger.  

15.10.09 19:53

209 Postings, 5729 Tage Tato.

Bei 20 E verläuft eine Unterstützung. Ich denke, es kommt jetzt nur zum Antesten der 20€, danach erneut hoch.

Unter 20, wenn sie denn fällt, wäre der Bereich um 15.70 unterstützend. 

Ich glaube aber nicht so ganz an Kurse unter 20 nächste Woche. Im Gegenteil, vllt. hat man bzw. hatte man heute oder morgen noch gute Gelegenheit, long zu gehen und den stop eng halten. Aber alles nur eine Spekulation! Andere Meinungen?

 

15.10.09 20:15
1

250 Postings, 4244 Tage rickmannAlso

@katjuscha
Also erst einmal zahlen alle Unternehmen in Form einer Kapitalgesellschaft den gleichen Körperschaftsteuersatz. Hier gilt kein progressiv verlaufender Steuersatz , also verstehe ich Deine Frage nicht ganz mit 15% und 30%.

Aber gerade deswegen greife ich auf das EBIT ja zurück, um genau solche Einflüsse (wie in Deinem Beispiel der hohe Verrschuldungsgrad) auszublenden um die wahre Ertragskraft aus dem operativen Cash Flow vergleichbar zu machen. Wenn ich ein Unternehmen kaufe und bewerte und dieses mit einem anderen von der Ertragskraft her vergleichen möchte sind Steuern und Zinsen auszublenden. Ansonsten müsst ich ja auch bei einer Unternehmensbewertung eine Hohe Eigenkapitalquote in die Bewertung mit einbeziehen, da hohes Eigenkapital ja nichts anderes ist als stehengelassene Gewinne oder von den Gesellschaftern zugeführtes Kapital welches der Innenfinanzierung genau wie Fremdkapital dient. Eigenkapital hat auch einen Preis, nämlich die Renditeerwartung des Gesellschafters (sogenannte Kosten des Eigenkapital), so wie Fremdkapital den Preis des Zinses hat.

Du hast auf die Frage noch nicht geantwortet, wie Du das KGV eines Unternehmens bewertest welches einen Verlustvortrag hat.

Angenommen Du bewertest ein Unternehmen, welches 1 Mio. Verlust im Jahre 00 macht und 1 Mio Gewinn in 01. Das Unternehmen soll der Einfachheit halber auf Basis des Gewinnes 01 bewertet werden und zahlt in 01 keine Steuern wegen Verlustvortrages. Der Kurs der Aktie notiert bei 100 .Bei 100.000 Aktien hätte dieses Unternehmen auf Basis Deiner Bewertung ein KGV von 10 bei meiner Bewertung auch. Nun gibt es ein branchengleiches Unternehmen welches in 00 einen Gewinn von 0 hatte und in 01 ebenfalls einen Gewinn von 1 Mio. Das Unternehmen hat eine Steuerbelastung in Höhe von 30% (KöSt und GewSt). Der Jahresüberschuß liegt bei 700 tsd. ?. Angenommen die Aktie dieses Unternehmens würde auch bei 100 ? notieren, dann würde nach Deiner Methode  das Unternehmen ein KGV in Höhe von ca. 14,3 haben  und damit schlechter abschneiden als das obige Unternehmen, obwohl es die gleiche Ertragskraft, ja sogar den gleichen operativen Cash Flow liefert.
bei der Herausrechnung der Steuern käme man aber zu dem gleichen KGV und das ist auch zielführend.


Ich verabschiede mich aber jetzt aus dieser Diskussion.

@fillorkill: Wenn ich einen entsprechenden Link finde stelle ich ihn  Dir gerne hier rein. Ich empfehle aber ansonsten den RS (Rechnungslegungsstandards 28 , glaube das ist der richtige) des Instituts der Wirtschaftsprüfer.


Es grüsst Rickmann  

15.10.09 20:58
1

1792 Postings, 3743 Tage Sir Knoppixui ui

bin es eigentlich gewohnt, dass nur in Threats von schlecht laufenden Aktien gestritten wird :-)

Seid froh (die schon über ne Woche dabei sind) über den satten Gewinn und feiert zusammen....

Viele Grüße
-----------
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen....
man weis nie was man kriegt!

15.10.09 23:48

41374 Postings, 4123 Tage FillorkillRickmann,

um Ertragskraft international vergleichbar zumachen gibt es sicher auch gute Argumente, sich auf den Ertrag vor Steuern zu beziehen. Kann man ja als Kennziffer ohne weiteres berechnen und gegenüberstellen. Nur sollte man die dann nicht mit 'KGV' betiteln, zumindest dann nicht, wenn man verstanden werden will. Denn das G bezieht sich immer auf den Jahresüberschuss, ist eben einfach so definiert. ..

 

Unter RS 28 hab ich nichts gefunden.

 

Viele Grüsse, Fok

 

-----------
...it' s cool to know nothing...

15.10.09 23:56

25551 Postings, 6701 Tage Depothalbierermanchmal schadet zuviel wissen.

hätte ich nicht von der eher durchschnittlichen bilanz aixtrons gewußt, hätte ich auch im märz gekauft wegen glühbirnchenverbot usw.

ein schönes beispiel, daß man an der börse oft einfach, ja manchmal geradezu einfältig denken muß.

weiterhin hört sich aixtron irgendwie gut an...

bei infineon ists noch krasser, da muß man die zocker die unter 1 rein sind schon beglückwünschen.
-----------
gott, vergib uns unsere schuld, unsere gläubiger weigern sich!

jetzt erst recht!! CO2 und spaß dabei !!

"politiker sind nicht an weisungen gebunden, wohl aber an überweisungen"

15.10.09 23:57

1308 Postings, 4040 Tage totopoffdie verlierer von heute

werden die gewinner von morgen sein.
morgen geht es wieder aufwärts.
war ja absehbar, dass sie mal durchatmen muss.
jetzt haben alle schön gewinne mitnehmen können
und morgen geht es dann wieder aufwärts.  

16.10.09 00:07

41374 Postings, 4123 Tage FillorkillDepot,

nicht alle zocken. Es gibt auch Leute, die schauen sich vor einem Invest die Bilanz - und nicht nur die - an...
-----------
...it' s cool to know nothing...

16.10.09 10:37

992 Postings, 3791 Tage BubbleBobblebin nicht mehr short

Position aufgelöst. Aber später versuch ichs wieder :)  

16.10.09 11:19

209 Postings, 5729 Tage Tatohätte ich nicht gedacht, heute schon

wieder ins Plus gedreht.

Ich dachte schon, dass die 20,- getestet werden. Sollte das gestern erstmal der Rücksetzer mit knapp 7% Minus gewesen sein, könnte es kzfr. sogar bis 24,80/25 hochschnellen. 

 

16.10.09 11:28

992 Postings, 3791 Tage BubbleBobblehmm

na sie war eine ganze Zeitlang intraday bei 21 vor ein paar Tagen, dann kamen die Kaufempfehlungen und sie ging wiedermal ab. Da passt es dann. Habe daher auch knapp über 21 dann die Shortposition aufgelöst. Und hab das Geld wieder auf fallende Indizes gesetzt (DAX). War mir sicherer :)  

16.10.09 16:13

272 Postings, 3687 Tage MurguelIch könnt mich gerne mal...

...einen Pessimisten nennen. :-)

Aber der aktuelle Trend an der Börse, speziell auch die Aixtron-Aktie, erinnert ein wenig an 2000. Das sieht für mich verdächtig nach einem Aufbäumen vor dem Fall aus.

Keine wirklich guten Nachrichten. Und selbst wenn man sie mit Optimismus gut interpretiert, so rechtfertigt das doch nicht einen aktuellen Börsenwert über 20 Euro, wenn der Buchwert nur 2 ? ist. Nun gut. Im Börsenwert ist auch Fantasie, Spekulation auf bessere Zeiten usw. drin. Aber wenn ein Unternehmen z.B. einen Nettogewinn von 20 Mio. jährlich einfährt, bei einem Umsatz von 200 Mio., 90 Mio. Aktien im Umlauf hat, dann wäre das ca. 2 ? pro Aktie und Jahr, die der Buchwert zunehmen dürfte.

In 10 Jahren, bei gleichbleibender Konjunktur und guter Auftragslage sehe ich Aixtron auf über 20 ?. Aber wer kennt schon die Zukunft. Und dann auch noch so eine schnelllebige Industrie. Bis dahin wird diese Aktie hin- und wieder dahin zurückgestuft werden, wo sie momentan hingehört.

Ich würde/werde einen guten Short auf Januar setzen.  

16.10.09 16:24

40 Postings, 3629 Tage alfgarNaja,

die Aktien sind ja momentan, vor dem aktuellen Hintergrund alle nicht grade günstig. Wer jetzt in den Markt will, kauft halt Aktien von Unternhemen mit vielversprechendem Hintergrund. Aber es stimmt natürlich, wer hoch fliegt, fällt tief. Nur dazu müssten jetzt mal negative News zu Aix her. Die Nachfrage macht den Preis ;)

 

16.10.09 17:44

96066 Postings, 7130 Tage Katjuschaaha, rickmann, du blendest also den Verschuldungs

grad aus?

Was soll das für einen Sinn machen?

Es kommt doch bei der Aktienanalyse gerade darauf an, Bilanz, GUV und Kapitalfluss zusammenzufassen. Wenn ich den Verschuldungsgrad ausblenden würde, könnte sich jedes Unternehmen ohne Ende verschulden und kurz vor der Insolvenz stehen, aber du würdest immernoch die Ebits vergleichen. 'lol'

Im übrigen gibt es ne Menge Einflußfaktoren auf die Steuerquote. Schon mal was von latenten Steuern gehört? Zudem gehts hier nicht nur m deutsche Aktien. Ich hab jedenfalls ne Menge Depotwerte mit stark unterschiedlichen Steuerquoten. Da kann ich nicht nur das Ebit vergleichen, und Zinsen, Steuern und Minderheitenanteile einfach ausblenden. Diese Dinge gehören zu einer Unternehmensanalyse zwingen dazu, weil sich dadurch der Cashflow ableiten lässt, der wesentlich wichtiger ist als das Ebit. Das Ebit sagt pauschal gar nichts aus.
-----------
"Wir sehen euch nicht,
doch ihr seid da,
ihr seid die Helden vom BKA"

Welle:Erdball

16.10.09 17:54
1

209 Postings, 5729 Tage TatoErstaunlich!

16.10.09 17:59
1

209 Postings, 5729 Tage TatoErstaunlich!

Ich finde es trotzdem erstaunlich, dass sie sich trotz heutigem schlechten Marktumfeld dennoch im Plus gut behaupten kann.

Ich wage keine Prognose mehr. Lag schon oft in den letzten Wochen daneben, weil ich immer mal kurz shorts gekauft hatte und immer wieder ausgestoppt - tja,passiert. Wird bald sicherlich zu einer shortgelegenheit kommen. Aber bis dahin denke ich mal, gehts dennoch hoch, das hat u.a. der heutige Tag gezeigt bei trotzdem guten Umsätzen. Könnte mir 24-26 immerhin vorstellen.

Wir können ja mal alle unsere Prognosen hier abgeben, würde mich mal interessieren, vor allem wie ihr es begründet. 

 

16.10.09 20:26

41374 Postings, 4123 Tage FillorkillTato,

die (mutmassliche) optimistische Annahme derjenigen, die den Kurs tatsächlich machen, geht sicher von einem EPS von 1.0 in 2..010 aus (siehe DB-Prognose).  Also bei aktuellen Kurs ein KGV von gut 20. Kannst Dir ja mal selber ausmalen, wo die den Kurs sehen ...


Was reizt Dich, einen intakten Longtrend zu shorten ? Findest Du nichts geeigneteres ?


Grüsse, Fok
-----------
...it' s cool to know nothing...

16.10.09 20:41

160 Postings, 5899 Tage ProfibrokerDeutsche Bank

hatte € 26,- als Kursziel.

Aixtron wird nächste Woche weiter steigen, Kurs liegt im Aufwärtstrendkanal und es kam kein Kurs unter 21 in Frage (Unterer Trendkanal). So lange sich Aixtron in diesem Kanal hält, brauchst du nicht short zu gehen.

Auch der heutige Verlauf entgegen dem Markttrend und der enormen Steigung in den letzten Wochen bestätigen die Annahme, dass es weiterhin aufwärts geht.

Geiles Ding! Meine Einschätzung: 26-30 in max. 3-4 Wochen 

 

17.10.09 13:37

528 Postings, 4026 Tage gruenkohlin der aktuellen ?-am-sonntach wird n put auf die

aixtron empfohlen. da dem käseblatt viele hinterherlaufen, könnte es montag auf 20 gehen.

hier n link

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...zu-viel-Optimismus-685444

die camma gmbh hat ja schon bei kursen von gut 10 euro teile vertickt....

keine ahnung, was hier so die mehrheitsmeinung ist.

ich vermute, dass sich hier eine grosse adresse (vielleicht sehr teuer) einkauft. wir werden sehen.

gruss aus ostfriesland
-----------
Darf ich mit deinen Träumen spielen? Die platzen so schön!

17.10.09 17:02
1

209 Postings, 5729 Tage TatoDa wäre ich mir nicht so sicher

dass nur weil die Eams einen Put vorstellt, Aixtron deswegen fallen wird!?!?

Bisher lief sie nur zyklisch oder auch antizyklisch nach oben, ich denke, das wird auch erstmal so bleiben...

 

19.10.09 10:00

209 Postings, 5729 Tage TatoQuartalszahlen

die kommen doch Ende Oktober, 25. oder so?!

Ob die tatsächlich so gut sind, dass der Kurs sich hält bzw. noch weiter steigt? Oder ist alles eingepreist und es kommt dann zum Rückgang? Was meint ihr dazu?  

19.10.09 13:06

209 Postings, 5729 Tage TatoEuro am Sonntag

Welcher Put war das denn in der Eams der empfohlen wurde?
 

19.10.09 16:59

160 Postings, 5899 Tage ProfibrokerJetzt short gehen

Kannst jetzt short gehen mit Schein Fälligkeit März oder Juni 2010 mit Basis 18oder 19 - denke ich kann man jetzt machen. 

Eine Rallyfortsetzung wirds meiner Meinung in der Form nicht geben und erstmal korrigieren. Viel Glück!

 

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 1930   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BayerBAY001