A161N3 Grenke - Vorwürfe der Shortseller haltlos?

Seite 6 von 9
neuester Beitrag: 26.04.21 11:24
eröffnet am: 09.02.21 10:13 von: JJJr Anzahl Beiträge: 210
neuester Beitrag: 26.04.21 11:24 von: JJJr Leser gesamt: 31658
davon Heute: 10
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9  

01.03.21 16:58

63 Postings, 94 Tage ShoppingmannGrenke

Was heute wieder ausgegraben wird, sind doch die Ergebnisse und Aussagen vom 08.02.21 diesmal nur noch ins Detail gehender, aber genau dasselbe!
Grenke wurde dafür schon abgestraft.
Zum Thema Geldwäsche: wenn ein Kunde mit einem Koffer voll 500-er kommt, könnte man echt Verdacht schöpfen, aber wer wird denn seine Kunden anzeigen, weil die vorzeitig Kredite tilgen? Wer eine Firma wie Grenke durch Betrug zum Geldwäscher macht ist zu bestrafen, nicht aber Grenke! Es wird manches gesetzlich gefordert, was der Realität widerspricht und Grenke ist aktuell besonders betroffen.
Noch ein Wort zur „überhöhten Rendite“? Was ist das denn? Ist der Guru neidisch? Die Grenze ist gesetzlich die Sittenwidrigkeit! Davon war kein Wort zu hören. Manche Vermieter bekommen auch überhöhte Renditen, das ist aber nicht verwerflich/sittenwidrig!  

01.03.21 17:30
1

92 Postings, 2270 Tage FrankeeeVorwürfe widerlegt

Die Grenke AG hat am vergangenen Freitag Meldungen vorgelegt, die die Vorwürfe der Geldwäsche und Bilanzfälschung widerlegen. Die Aktie ist daraufhin zweistellig angesprungen, gibt heute aber schon wieder ab. CFO Sebastian Hirsch: "Wir haben am Freitag eine wichtige Meldung gemacht mit einer tiefen Transparenz. Haben positive Dinge berichtet und Dinge berichtet, die nicht so gut waren in der Vergangenheit. Dinge, die wir anpacken werden. Das ist wichtig und das beste, was wir aktuell tun können. Die Stimmungslage spiegelt der Aktienkurs wider." Einige Maßnahmen laufen bereits: die in der Kritik stehenden Franchise-Gesellschaften werden integriert, in Zukunft will Grenke ohne solche Franchise-Systeme wachsen. Personell ist mit Isabell Rösler ein CRO (Chief Risk Manager) hinzugekommen. "Ganz wichtig: Es ist kein einziger Fall von Geldwäsche bestätigt worden." Vieles wird durch unabhängige Expertise von außen analysiert. All das sorgt dafür, dass weiterhin kein Geschäftsbericht veröffentlicht wurde.

https://www.brn-ag.de/38553-Grenke-CFO-Vorwuerfe-Zahlen-Geldwaesche
 

01.03.21 19:32

45 Postings, 237 Tage Rookie990Grenke wird sich schon wieder erholen

den Zockern hier geht es aber leider nicht schnell genug , deshalb erst mal abgesahnt. Ich kann mir das Warten leisten :-)  

01.03.21 19:53
1

867 Postings, 1275 Tage Helpdesk@Frankee

Gutes Interview von heute mit dem CFO, reinhören lohnt sich.

https://www.brn-ag.de/38553-Grenke-CFO-Vorwuerfe-Zahlen-Geldwaesche

Gegen Ende folgende Aussage: "Die Zahlen 2020 werden sich sehen lassen können."  

02.03.21 11:43
1

492 Postings, 4760 Tage solleGrenke

Zu wenig Vertrauen in den Laden  

04.03.21 11:19

63 Postings, 94 Tage ShoppingmannGrenke

Heute ist KAUFTAG!
Einstand auf 37,73 verbilligt.
 

04.03.21 11:55

208 Postings, 114 Tage JJJr@Shoppingmann

das ist ernst gemeint.
Ich freue mich für dich, wenn du im Moment Geld auf der hohen Kante hast du deinen durchschnittlichen EK verbessern konntest.
Nur aus Interesse, warum heute?  

04.03.21 12:23
1

63 Postings, 94 Tage ShoppingmannKauftag

Grenke war relativ stabil in letzter Zeit.
Die großen Verkäufe scheinen vorbei zu sein, die LV haben sich aufgrund der guten zu erwartenden Zahlen zurückgezogen.
Heute ist der schwächste Tag, den ich mir ausgesucht habe, mein Risiko liegt bei 5%, denn 30€ wurde charttechnisch zur Unterstützungszone.
Aber, jede jetzt neue positive Meldung, Analyse etc. würde den Kurs treiben! Und fundamental ist -wenigstens vorläufig- alles geklärt und mir plausibel erscheint.
Deshalb heute.  

04.03.21 12:25
2

208 Postings, 114 Tage JJJrAbschreibungen Italien & dickes Ende (Butschi)

@Butschi, wie geschrieben antworte ich hier.

Ich kann dir bzgl, deiner letzten Posts jetzt in deiner Argumentation nicht mehr folgen.

Du beziehst sich auf den Bericht Q3 2020:

1) Ausfälle Italien bzw. Rentabilität Italien
Die Rentabilität lässt sich wie erläutert auf Steuervergünstigungen zurückführen (Unternehmen konnten 30% mehr abschreiben, als der tatsächliche Wert des Gutes ist)
Die Forderungen Stufe 2 und 3 sind höher als F oder D aber niedriger als der Rest der Welt - In Anbetracht vom Corona Impact auf das wirtschaftsstarke Norditalien ist das für mich noch überraschend "gut"

2) Compliane Probleme bei Bewertungsmodellen?
Die getroffene Formulierung ist eine andere:
"Im Zusammenhang mit den Leasingforderungen hat Mazars auch die Händlerüberwachung durch GRENKE überprüft. GRENKE arbeitet aktuell mit rund 36.000 Händlern zusammen, die die Leasingbeziehung zum Endkunden vermitteln. Mazars hat Schwächen im internen Kontrollsystem identifiziert. Nach Auffassung von GRENKE muss dieser Sachverhalt überprüft werden. Mazars hat keine Anhaltspunkte für den Vorwurf des systematischen Betrugs durch Händler gefunden."

https://www.grenke.de/grenke-aktuell/...-des-sonderpruefers-der-bafin


3) Zum Thema Forderungen zu deinem Post im Sinne von "dickes Ende kommt noch"

Ja, rund 90% der Forderungen global befinden sich in Stufe 1 und sind mit deutlich erhöhten Abschreibungen bilanziert werden, wenn sich die Stufen verschlechtern.
ABER:
Natürlich kann es sein, dass noch eine Welle Insolvenzen auf Grenke zukommt, aber die Frage ist in welchen Sektoren das der Fall wäre und mit welchem Impact.
Ich hatte schonmal geschrieben, dass das Geschäft mit den klassischen Corona-Verlierern (Gastgewerbe/Beherbergung UND Kunst/Erholung/Unterhaltung) zumindest in 2017 gerade mal 5% des Gesamtem Volumens ausmacht.

ZUDEM: Solange nicht bewusst oder unbewusst falsch oder betrügerisch bilanziert wurde: Ist der Kursabschlag auf 3XX EUR für dich gerechtfertigt, nur weil ein anderes Modell zur Berechnung herangezogen wurde?

"Ein weiterer Hinweis von Mazars betrifft die Methodik zur Berechnung der Risikovorsorge nach dem Rechnungslegungsstandard IFRS 9. Es werden Modell- und Dokumentationsschwächen festgestellt. Hinsichtlich des Modells merkt Mazars unter anderem an, dass GRENKE bisher keine makroökonomischen Faktoren berücksichtigt hat. Die GRENKE AG hält an ihren modellbasierten Ansätzen auf Basis statistischer Verfahren fest, hat diese jedoch im Sinne des Standards erweitert, ohne dass sich daraus nennenswert veränderte Einschätzungen zur Höhe der Risikovorsorge ergeben haben."

https://www.grenke.de/grenke-aktuell/...-des-sonderpruefers-der-bafin
 

04.03.21 17:17
1

492 Postings, 4760 Tage solleGrenke

Die 31 werden heute auch noch fallen. Es geht langsam und kontinuierlich weiter runter  

04.03.21 19:21
2

63 Postings, 94 Tage ShoppingmannGrenke

Wer diese Perle im SDAX findet, wird kaufen.
KGV 2021 erwartet mit 15,7; 2022 erwartet mit 11,5. Der Durchschnitt im SDAX ist ein KGV von rd. 42!!
Viele Investoren suchen solche Ausgebombten Werte, mit einer Dividendenrendite von vss. 2% und enormem Kurspotenzial!
Wir werden sehen...  

04.03.21 19:33

7415 Postings, 1537 Tage gelberbaronkönnen

Programme automatisch leerverkaufen?

Sieht so bei Grenke nachbörslich aus....nicht schön!  

04.03.21 20:13

63 Postings, 94 Tage ShoppingmannGrenke

Die Strategie ist jetzt, billig einsammeln und in aller Ruhe das Q2 abwarten, bis zur endgültigen Ergebnis Bekanntgabe.
Die Zeit arbeitet für die Shareholder, da die Nachcoronazeit für Grenke eine goldene Zeit wird. Neu- und Ersatzleasingverträge sind abzuschließen und werden die guten Zahlen bringen!  

04.03.21 22:05

1654 Postings, 4492 Tage butschiGrenke

> Die GRENKE AG hält an ihren modellbasierten Ansätzen auf Basis statistischer Verfahren fest,
> hat diese jedoch im Sinne des Standards erweitert, ohne dass sich daraus nennenswert
> veränderte Einschätzungen zur Höhe der Risikovorsorge ergeben haben."

Was will Grenke damit sagen, wir sind und unsere Kunden sind von Corona nicht betroffen ? Wir ignorieren die Probleme erstmal ?

Das ist bei Small-Business/Small-Ticket-Leasing mehr als unwahrscheinlich, das sind Kunden, die wenig auf der Pate haben, ansonsten würden sich diese eher einen günstigen Bankkredit holen.

Für mich riecht das eher nach dem Pfeifen im Walde und leider auch noch verzögern und vertagen,
das gepaart mit der Unseriösitat von Grenke:
- Compliance-Probleme bei den Modellen -> Vorstand wird gegangen
- Dokumentationsschwächen bei der Bank !!
- UK-Fernseher
- Related Parties (die erstmal dementiert wurden!!)
ist ein NoGo.

Wenn man überlegt, das die Probleme bei  der Bank und in D einen Vorstand gekostet haben, wird man sicher fragen müssen, wie Grenke in weniger stark überwachten Bereichen (Irland, Italien, Frankreich) agiert ?

Besser / complianciger => wohl eher nicht.

Wenn es schon Probleme in D sowie bei Bafin-Bank geprüften Bank gibt, wird der Rest sicher nochmal deutlich schlechter geführt. Da dürften deshalb IMHO noch böse Überraschungen liegen.

Im EK sind auch ja nach Angabe die zu erwartenden Gewinne aus den Leasing-assets (Verträgen) angegeben.

Ein leichter Geruch und Wirecard weht mir da leider um die Nase.

Ein Vorstand der wegen Compliance-Fragen zurückgetreten wird ? Eine Sonderprüfung, die läuft ? Schönreden der Probleme ? Schlechte Kommunikation, da man es kaum schönreden kann ?

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Aber starke Gründer mit Compliance-Problemen sollte man tunlichst meiden.  

04.03.21 23:35
2

208 Postings, 114 Tage JJJrStatistische Verfahren / Impact durch Corona

@Butschi, wenn wir immer wieder die gleichen Dinge in anderen Worten wiederholen, kommen wir doch nicht weiter. Ich versuche auf den oberen Teil deines Posts nochmals einzugehen, der Rest wurde in diesem Thread schon besprochen.

"Die GRENKE AG hält an ihren modellbasierten Ansätzen auf Basis statistischer Verfahren fest..."
>Was will Grenke damit sagen, wir sind und unsere Kunden sind von Corona nicht betroffen ? Wir ignorieren die Probleme erstmal ?
>Das ist bei Small-Business/Small-Ticket-Leasing mehr als unwahrscheinlich, das sind Kunden, die wenig auf der Pate haben, ansonsten würden sich diese eher einen günstigen Bankkredit holen.

=> Vermutlich wollen Sie damit sagen, dass sie nicht durch die erste Krise gehen und lieber auf Basis ihrer vergangenen Erfahrungen und gesammelten Daten bewerten als auf Basis der Einschätzung von Experten bzw. irgendwelchen Modellen.

Konkretes, vereinfachtes Beispiel: Ich kann das Verhalten eines Menschen anhand eines Modells voraussagen, weil ich immer davon ausgehe, dass er maximales Ergebnis bei minimalem Aufwand erreichen will. Das bedeutet aber, dass ein anständig verdienender Angestellter lieber 40 Stunden/Woche für 90.000EUR/Jahr arbeitet als 50 Stunden/ Woche für ein Gehalt von 100.000K. In Wahrheit wird es aber viele geben, die primär aufs Geld schauen ohne den Aufwand zu berücksichtigen oder für die es einfach ein Ego Thema ist 6-stellig zu verdienen. Beides Punkte die im Modell des Nutzenmaximierers evtl. garnicht oder nicht ausreichend betrachtet werden, in einer Analyse statistischer Daten aber trotzdem berücksichtigt würden.


Auswirkungen von Corona
Was den Impact angeht, habe ich doch oben schon etwas dazu geschrieben: Es bestreitet doch keiner ernsthaft einen Impact durch Corona, die Frage ist aber doch, wie stark dieser im Hinblick auf den Kundenstamm von Grenke sein wird. Nochmals: Grenke ist entsprechend breit aufgestellt und wenn der Kundenteil der typischen Coronaverlierer selbst KOMPLETT wegbricht, ist ( zumindest anhand des Anteils 2017 -  Hotel, Gastro, Kino, Theater etc. in Summe rund 5%) der Impact auf Grenke überschaubar.

 

05.03.21 11:01

63 Postings, 94 Tage ShoppingmannGrenke

32,- geknackt :)  

05.03.21 12:45
1

492 Postings, 4760 Tage sollegrenke

Oder auch nicht. Ich bin erst mal raus. Die Bude ist mir nicht geheuer. Bin jetzt mal bei VW- VZ eingestiegen, Kursziel bei einigen 300, €  Da schlafe ich ruhiger...  

05.03.21 12:51
1

492 Postings, 4760 Tage solleGrenke

VW die marschiert ungebremst, und nicht so wie Grenke mit tausend Fragezeichen    

05.03.21 19:01

63 Postings, 94 Tage ShoppingmannGrenke

Fragezeichen gibt es bei VW auch, Tempolimit droht, Golf Hybrid kostet nahezu 40 TEUR, wer kann sich das leisten? Sie ist schon „heiß“-gelaufen!
Grenke dagegen hat diesen Chart noch vor sich, wäre jetzt für mich die bessere Wahl. Ist Ansichtssache, jeder hat seine Argumente dafür und/oder dagegen.  

05.03.21 20:35

208 Postings, 114 Tage JJJr@Solle, echt jetzt?

deinen Ausstieg zum jetzigen Zeitpunkt verstehe ich aber auch beim besten Willen nicht. Jetzt hast du das Spektakel so lange mitgemacht?!
Das gute ist, du kannst dir im Gegensatz zu Plug Power und Konsortien wenigstens sicher sein, dass Grenke nicht vollkommen überbewertet ist ;-)  

08.03.21 08:56
1

492 Postings, 4760 Tage solleJJJR

Jawohl, bin sogar mit einen kleinen Gewinn raus. Glaube das VW noch richtig ansteigt. Und bei Grenke muss erst mal alles geklärt sein, vorher packe ich die nicht mehr an.  

08.03.21 09:16

63 Postings, 94 Tage ShoppingmannGrenke

Im Moment geht es langsam und kontinuierlich weiter nach oben wie es so aussieht, weil mit einem positiven Ausgang gerechnet wird.
Dieser Trend könnte sich bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses noch verstärken.  

08.03.21 11:22
1

492 Postings, 4760 Tage solleGrenke

Den Trend kann ich aber nicht erkennen. Die schwankt zwischen 31 und 33 hin und her. Für mich ist das kein Trend, sondern ein Niemandsland, zwischen hoffen und bangen.  

08.03.21 12:01

492 Postings, 4760 Tage solleGrenke

Es ist auch weiterhin keine Investment Bude bereit, sich zu Grenke zu äußern. Auch das kann man nicht unbedingt als positives Signal werten. Weil da sitzen Leute, die können Bilanzen lesen.  Im Gegensatz zu manchem hier im Forum, die auch versuchen daraus Rückschlüsse zu ziehen. Für die meisten ist das aber nur Kaffeesatz , was da raus kommt.  

08.03.21 13:18
1

5462 Postings, 5379 Tage brokersteveAusbruch diese Woche ?

Bin mal gespannt.

Ich rechne schon damit ,da alle schwerwiegenden Vorwürfe bereits ausgeräumt wurden und es sich in kleinster Weise um eine zweite wirecard handelt.

Zu schnell gewachsener Mittelständler, der seine Prozesse optimieren muss.

Ich sehe hier die 50 Euro in sehr absehbarer Zeit , das Geschäftsmodell ist gut und schwer kopierst.  

Seite: 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln