finanzen.net

Die Baisse ist vorbei -sagt Berni ;-))

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.07.03 20:32
eröffnet am: 13.07.03 18:00 von: buju Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 13.07.03 20:32 von: zombi17 Leser gesamt: 1817
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

13.07.03 18:00
1

3315 Postings, 6496 Tage bujuDie Baisse ist vorbei -sagt Berni ;-))

Die Baisse ist vorbei

11.07.2003
Börsenexperte Bernecker vor den Wirtschaftsjunioren

Bielefeld. ?Gehen Sie sofort zu ihrer Bank, lösen Sie ihre Festgeldkonten auf, schmeißen Sie alle Rentenpapiere aus ihrem Depot und kaufen Sie Aktien.? Das ist die Empfehlung von Hans A. Bernecker, Herausgeber des Börsenbriefes ?Die Actien-Börsen?, auf einer der Vortragsveranstaltungen der Wirtschaftsjunioren Ostwestfalen.

Bernecker, ganz der große Börsen-Guru, bereitet es Freude, die Zuhörer zu provozieren: ?Die Baisse ist vorbei?, verkündet er ohne Wenn und Aber. ?Dies ist die zweite und letzte große Chance für Sie, einzusteigen.? Er selbst ist natürlich schon viel früher eingestiegen, hat vor genau 15 Wochen die Gelegenheit beim Schopf gefasst. Seit dem Tief vom März 2003 hat der DAX gut 50 Prozent zugelegt. Wohl dem, der gekauft hat ?als die Kanonen donnerten?.

?Wer von Ihnen hat Allianz bei 50 Euro gekauft??, fragt er mit spitzbübischem Lächeln. Betretenes Schweigen bei den Zuhörern, denen der Börsenabsturz der letzten drei Jahre (?Schlimmer als 1929?) noch in den Knochen steckt. ?Allianz geht noch auf 190 Euro?, da ist er ganz sicher. Also jetzt bei knapp 80 einsteigen?

Auch für die Telekom sieht er gute Chancen: ?Der faire Wert liegt bei 40 Euro.? Das rechnet er dann schnell vor: Schulden am Jahresende unter 50 Milliarden, Umsatz, Cash flow und da steht auch noch der milliardenschwere Verkauf von T-Mobil an . . . Für ihn ist die Aktie billig. Kann man da schnell 100 Prozent machen, fragt sich wohl der eine oder andere Zuhörer? Bis ihm einfällt, dass er seine T-Aktien irgendwann mal bei 60 Euro gekauft hat.

Dabei will Bernecker eigentlich keine Aktien-Tipps geben. Er ist eher für die große Sicht der Dinge zuständig. Deduktives Herangehen nennt er das ? erst die weite Welt, Amerika, Japan, Europa, dann das Verdichten der Ergebnisse auf die deutschen Verhältnisse.

Und die USA haben es natürlich besser: ?Die Amerikaner?, doziert er, ?sind in der glücklichen Lage , dass sie im Gegensatz zu Europa eine freie Volkswirtschaft darstellen, die keine Reformstaus, keine sozialpolitischen Friktionen kennt?. Er sieht in der Folge von niedrigen Zinsen und hohen Steuererleichterungen eine dynamische Entwicklung vor allem bei den Investitionen in den USA.

Und da die deutsche Wirtschaft immer im Schlepptau der Amerikaner hänge, wird es seiner Meinung nach auch hier aufwärts gehen: ? Statistisch gesehen wächst die deutsche Wirtschaft um 0,3 Prozent, wenn die US-Ökonomie um ein Prozent wächst.?

Dazu geht es in Japan nach einem Jahrzehnt der Stagnation für den Düsseldorfer Börsenbrief-Schreiber wieder bergauf. Drei große Volkswirtchaften haussieren, die USA, Japan und Deutschland, wenn da kein Geld zu verdienen ist? Wer sich an Bernecker-Tipps und Flops in Sachen Gold und Japan-Papiere erinnert, die ? zugeben ? schon lange zurückliegen, der wundert sich über die ungebrochene Selbstsicherheit, mit der der Börsen-Guru seine Thesen vorträgt. Dazu die Häme, die der Düsseldorfer immer wieder über ?die so genannten Analysten? ausgießt.

Er hat es immer als erster gewusst: Im Jahr 2000, als alles ?viel zu teuer? war (?Für diese Aussage wurde ich bei n-tv gefeuert?). Und jetzt am 15. März, an dem Tag, als die Hausse begann.

Was er vom Euro hält? Den sieht er allenfalls in der Parität zum Dollar. ? Wenn sich der Meister da nicht irrt. Die Amerikaner leben seit Jahren auf Kosten des Rests der Welt, der widerspruchslos das US-Außenhandelsdefizit finanziert. Das kann so nicht weiter gehen, prophezeien seriöse Experten. Und dann stimmt Berneckers Rechnung vorne und hinten nicht.

www.nw-news.de

 

13.07.03 18:02

36803 Postings, 6585 Tage first-henriTiming war noch nie seine Stärke o. T.

13.07.03 18:03

10073 Postings, 6159 Tage big lebowskyf-h

so muss es heissen: Auch(!) Timing war noch nie seine Stärke!  

13.07.03 18:35

286 Postings, 6969 Tage flitzpiepeAch Herrjemine, Bausparvertrach platt machen...

..und Aktien kaufen!

Wo Bitteschön soll denn das Geld für eine Hausse in USA herkommen?
Bei dem Defizit und der hohen Privatverschuldung?
In USA wie in Deutschland.
Einen Börsenbrief verkauft man eben nur mit einer Hausse im Rücken...!
Also wird diese herbeigeredet.

Warten wirs mal ab!

FP
 

13.07.03 18:42

9161 Postings, 7326 Tage hjw2brauche hilfe, was ist ne freie volkswirtschaft ? o. T.

13.07.03 18:46

286 Postings, 6969 Tage flitzpiepeÄhm das ist , ich meine....

...so nennt man eine Gaststätte neben einer unabhängigen Tankstelle.
Da kann jeder hin.
Glaube ich auf jeden Fall!

:-)  

13.07.03 18:46

10073 Postings, 6159 Tage big lebowskyEin Gasthaus,

in dem die Bürger eines Landes freien Eintritt haben...  

13.07.03 19:00

36803 Postings, 6585 Tage first-henri@Big Al

Gebe Dir Recht, mit Verlaub ;-)

So, unsere Gäste sind schon da..

Greetz f-h  

13.07.03 19:38

3010 Postings, 6269 Tage JoBarzu P1: Wird er nicht genau dafür bezahlt? ;) o. T.

13.07.03 19:39

10073 Postings, 6159 Tage big lebowsky@ f-h

Habt Ihr auch eine freie Volkswirtschaft?  

13.07.03 19:42

10073 Postings, 6159 Tage big lebowsky@ Jo-Bar,

das ist ja das Schlimme.Geld für Ahnungslose.

In Schalke oder besser auf Schalke hatten vor Jahren(die Saison war wenig erfolgreich)die Fans Transparente hochgehalten:

"DANKE FÜR NICHTS"  

13.07.03 20:09

10073 Postings, 6159 Tage big lebowskyDie nahe Zukunft des Dax

13.07.03 20:23

3010 Postings, 6269 Tage JoBar#12: Ne, ne! So stimmt das nicht! Da fehlt

der deftige Aufprall auf die Wasser-Oberfläche :)

J  

13.07.03 20:32

59073 Postings, 6923 Tage zombi17Baisse hin , Hausse her !

Fundamental gute Aktie werden kaum verlieren ,lediglich der Schrott der hochgepowert wurde,wird massiv verprügelt . Und wenn ich weiß , dass ich auf Schrott setze und nur einem Trend hinterrenne , kann doch nichts passieren.
Wer heutzutage noch ordentlich blutet , wird es wahrscheinlich nie lernen .  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Deutsche Post AG555200
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB