Die "Flüchtlinge" könnten angelockt sein

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 02.11.17 13:16
eröffnet am: 30.10.17 10:12 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 02.11.17 13:16 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 4637
davon Heute: 4
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2  

30.10.17 10:12
14

45128 Postings, 4827 Tage RubensrembrandtDie "Flüchtlinge" könnten angelockt sein

Dieser Ansicht ist der ehemalige Richter des Bundesverfassungsgericht. Papier spricht
spricht von einer aus dem Ruder gelaufenen Asyl- und Einwanderungspolitik Merkels und von
einer politischen Fehlsteuerung und von angelockten Menschen. Dies ist für einen Verfassungs-
richter eine ziemlich deutliche Kritik an der Politik Merkels.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...Scheitern-von-Jamaika.html

?Eine verfehlte und aus dem Ruder gelaufene Asyl- und Einwanderungspolitik kann nicht über ein nachgeschobenes Integrationsgesetz in jeder Hinsicht wieder repariert werden.?

Das ?Missfallen an der politischen Fehlsteuerung? dürfe nicht an denen ausgelassen werden, ?die in Ausnutzung der deutschen Rechts- und Verwaltungspraxis, zu einem großen Teil sogar durch diese veranlasst oder angelockt, in Deutschland angekommen sind?, warnte Papier.    
Seite: 1 | 2  
13 Postings ausgeblendet.

30.10.17 16:05
7

45128 Postings, 4827 Tage RubensrembrandtWer stellt sowas ein?

http://www.deutschlandfunk.de/...n.724.de.html?dram:article_id=360598

Du kannst eine Wohnung kaufen und Möbel, und das hat mit deinem normalen Gehalt nichts zu tun. Man kann hier arbeiten, denn es gibt viele, viele Arbeitsplätze."
"Die meisten denken, dass sie 6.000 Euro als Begrüßungsgeld bekommen"
Videos wie diese werden im Internet millionenfach angesehen, sie verbreiten sich zum Beispiel über Youtube, Facebook oder Whatsapp. Die Frage ist: Wer stellt sie ein?  

30.10.17 16:19
3

45128 Postings, 4827 Tage RubensrembrandtAuf jeden Fall scheint es ein starkes Interesse

zu geben, Falschnachrichten hinsichtlich Deutschland zu verbeiten.  

30.10.17 16:20
7

56200 Postings, 5021 Tage heavymax._cooltrad.#7@Motzer: das scheinbar planlose hat wohl Methode

da bin zumindest ich mir zu 100% völlig sicher, denn so rigoros kann man einfach nicht gegen eigene& EU- Gesetze verstoßen, wenn da kein längst ausgeheckter Plan dahinter wäre..

.. hoffe mal das kommt alles noch ans Tageslicht, u.U. wenn der Untersuchungs- Auschuss A.M. tagt. Ich kann dies ehrlich gesagt kaum erwarten, wenn die Kanzlerin schon bald Rede und Antwort geben und hoffentlich auch eines Tages am Ende Rechenschaft ablegen muß und natürlich zur Verantwortung gezogen wird..

Dieser Tag wäre für mich ehrlich gesagt ein ganz Großer in Deutschland, für unsere Nachkommen und das ganze Rechtssystem.
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

30.10.17 16:26
2

111704 Postings, 7845 Tage seltsamTut mir leid, aber ungeplant geht so was nicht

Durchmischung oder nicht, was bringt es, die Melkkuh zu schlachten?
Reicht die geschaffene Menschenmasse, um den vorhandene Wohlstand auch mit primitiveren Mitteln für die Herrschenden zu erwirtschaften?

Doch wozu Europa plattmachen? In Afrika strömt ständig neuer Zuwachs, der nicht viel effektiver bzw. besser ist, also mit Industrieabeit nichts anfangen kann.
Welche Grundidee liegt der sogenannten "Flüchtlingspolitik"


Ah, ich seh grad, heavymax._cooltrade, unsere Gedanken überschnitten sich.
 

30.10.17 16:28
5

56200 Postings, 5021 Tage heavymax._cooltrad.hoffe mal irgendwann kommt einer wie Herr Schröder

und spricht "Klartext"..
..noch traut sich das ja keiner unserer Polit-Helden, außer hinter versteckter Hand und natürlich hat gerade die SPD ja auch fast alle einsamen Kanzler- Entscheidungen am Ende immer mitgetragen..

Mein ganz besonderer Dank gilt deshalb auch der Groko, mit einem hoffentlich künftig "abschreckendem Beispiel" für all unsere politischen Lehrbücher.
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

30.10.17 16:32
5

56200 Postings, 5021 Tage heavymax._cooltrad.denk mal das "starke Deutschland" muss geschwächt

werden, um in der Reihe der herrschenden Eliten im globalen US-Zirkus nicht noch die No. Eins zu werden und andere Machtgeilen Länder am Ende gar noch zu überholen..

die Rassenvermischung ist natürlich eine andere Zielvorgabe, vermutlich aus dem verlorenen WKII
@seltsam
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

30.10.17 16:33
3

45128 Postings, 4827 Tage RubensrembrandtAuch Merkel scheint Verdummung zu

betreiben, denn Pflegekräfte sind in Deutschland ausreichend vorhanden und die Zahl
wäre noch größer bei vernünftigen Arbeitsbedingungen. Wir brauchen gar keine
Pflegekräfte aus Afrika.
Alles nur eine Frage der unattraktiven Bezahlung, Finanzierung und Reglementierung.

https://www.welt.de/vermischtes/article169476438/...nden-Applaus.html

Nur, warum werden nicht einfach mehr Pfleger eingeteilt? Stephan Baumann erteilt dem eine klare Absage. ?Wir können nicht. ..."
Es fehlen Fachkräfte. 15.000 Pflegefachkraftstellen sind unbesetzt, während 29.000 potenzielle Pflegekräfte ? zumeist Quereinsteiger oder Arbeitnehmer mit verkürzter Ausbildungszeit ? nicht eingestellt werden können, weil jeder zweite Mitarbeiter eine examinierte Fachkraft sein muss. Wichtig sei es deshalb, hier zumindest eine Lockerung zu bewirken und gleichzeitig den Pflegeberuf wieder attraktiver zu machen.
 

30.10.17 16:38
3

45128 Postings, 4827 Tage RubensrembrandtDas nährt den Verdacht,

dass es gar nicht um Fachkräfte geht, sondern um Masseneinwanderung zur Bevölkerungs-
veränderung und um evt. Destabilisierung. Für mich jedenfalls hat Merkel jegliche Glaubwürdig-
keit verloren. Ich glaube ihr kein einziges Wort mehr.  

30.10.17 16:43

7529 Postings, 3771 Tage D2Chris@22

Ich glaube Merkel keine einziges Wort mehr.
Mal wieder ganz was neues von dir! Postings in Dauerschleife mit ständig identischen Inhalt.  

30.10.17 16:49
2

111704 Postings, 7845 Tage seltsam"den Pflegeberuf wieder attraktiver zu machen."

es reicht schon eine ordentliche Bezahlung und Zeit für die Arbeit.
Wer sich dafür geeignet scheint, wird auch Qualifizierung und Weiterbildung gern in Kauf nehmen.
Aber Ausbeutung zu Lasten aller Beteiligten (Pfleger und Gepflegte) ist nicht Human, äh, das Wort gilt ja nicht für die, die schon länger hier sind.  

30.10.17 16:52

45128 Postings, 4827 Tage Rubensrembrandt# 23 Zeig mir mal die Stellen,

wo ich diesen Satz schon geschrieben habe. Im Gegenteil die Behauptungen in # 23
scheinen sich viel eher in der Dauerschleife zu befinden.  

30.10.17 16:56

45128 Postings, 4827 Tage Rubensrembrandt# 24 Natürlich,

das zeigt doch nur, was für eine Verdummungspolitik Merkel zu betreiben scheint.  

30.10.17 17:03

45128 Postings, 4827 Tage Rubensrembrandt# 15 Es würde mich interessieren,

wer solche Falschmeldungen veranlasst.

Sind es tatsächlich nur Schleuser? Möglicherweise haben auch andere ein Interesse daran.
 

30.10.17 17:14
2

45128 Postings, 4827 Tage RubensrembrandtAngst vor nochmaligem Kontrollverlust

wie 2015 ist berechtigt. Denn Merkel betreibt auch 2017 Werbung für Masseneinwanderung.
Und Merkel hat versprochen, es wieder so wie früher zu machen, denn nach eigener Aussage
macht sie keine Fehler. (Die Fehler machen nur diejenigen, die die Merkel-CDU  und die
Blockflötenparteien wählen).

https://www.welt.de/

IW-Chef über Migration
?Menschen haben zu Recht Angst vor Kontrollverlust wie 2015?
Arbeitsmigration und Asyl unterscheiden: Der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, fordert bei der Migration einen Kurswechsel der Politik. Flüchtlinge kämen nicht, um die Probleme hierzulande zu lösen.  

30.10.17 17:25
4

5086 Postings, 2238 Tage manchaVerdeWieso brauchen

wir eigentlich Pflegekräfte aus Afrika?

Wieso drehen wir den Spieß nicht einfach um? Statt junge Afrikaner hierher zu holen - schicken wir lieber ältere Deutsche nach Afrika. Klingt zunächst nach Satire - ist es aber nicht! Das gibt es tatsächlich. Wenn auch nur in sehr kleinem Rahmen und zumeist beschränkt auf Namibia. Das war bekanntlich früher mal ne deutsche Kolonie, es wird noch Deutsch gesprochen. Ist quasi "Afrika light".

Wäre aber eine überlegenswerte Alternative. Was spricht dagegen? Deutsche Rentner könnten in Afrika günstiger versorgt werden, das warme Klima ist angenehm und es würde in einigen Ländern die Wirtschaft ankurbeln und Jobs schaffen.

http://www.wiwo.de/erfolg/trends/...r-zum-paradies-wird/12144376.html
 

30.10.17 17:35
3

50062 Postings, 2519 Tage Lucky79#15 die treibende Kraft dahinter....

bleibt schön im verborgenen...
die Handlanger wirst nie kriegen...
dazu ist das Internet und auch die TOR Ebene zu anonym.
Aktivisten werden, so denke ich dahinter stecken.
Interessen, die Europa in die Knie gezwungen sehen wollen...
Russen glaub ich eher nicht, weil die uns Energie verkaufen wollen
und dazu muss Europa stark sein und Energie brauchen.
Amis...? Maybe, die haben ja schon oft öffentlichkeitswirksam moniert, dass Deutschland
solchen Exportüberschuss hat, der sich negativ auf die Amis auswirkt...
Und dann wäre da noch die Lobby der Euro Gegner...
allen voran der beste "Spezl" vom Orban... ;)
Soros und Konsorten, die wetten ja schon seit Jahren gegen den Euro.
Unbemerkt im Hintergrund...
Noch eine Möglichkeit wären islamistische Extremisten, die auf diese Weise Europa mit Armutsmigranten überschwemmen, und so destabilisieren wollen, in dem sie in unseren
Ländern Armut erzeugen, und diese dann zum Nährboden für den radikalen Islamismus
werden soll....
Typische verdächtige gibt es genug...

Kann jeder selbst sich ein Bild machen....
Wer noch Verdächtige im Blick hat... bitte hier schreiben.  

30.10.17 17:36
2

50062 Postings, 2519 Tage Lucky79#29 viele gehen nach Tschechien oder Thailand..

da ist der Euro noch was wert....!  

30.10.17 20:36
1

56200 Postings, 5021 Tage heavymax._cooltrad.@Lucky.. wie stark erst die DM sein würde..

ein Horror für die DAX- Konzerne  :(
.. ein Segen für die Michls mit ausl. Altersruhesitz und globale Urlauberfreaks :)
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

31.10.17 08:25
1

45128 Postings, 4827 Tage Rubensrembrandt## 15, 30 Vielleicht

Schleuser?
Bahnhofs-Klatscher?
NGO-Aktivisten?
Flüchtlingsindustrieisten?
Willkommens-Aktivisten?
Mittelmeer-Retter?
Grüne?
Globalisten?
Merkelisten?
Blockflötisten?
Bauindustrieisten?
Makler?

 

01.11.17 11:17

60 Postings, 2958 Tage dax-watcherFacebook

scheinbar hat Facebook Werbeeinnahmen im amerikanischen Wahlkampf von russischer Seite erhalten, um Fake-News zu verbreiten. Wie seriös ist denn dieses Unternehmen? Muss man um den Aktienkurs bangen?  

01.11.17 11:29
1

3088 Postings, 4836 Tage dolphin69#31

oder ins polnische Swinemünde an der Ostsee bzw. an den Plattensee nach Ungarn.

gutes Essen, gutes Wetter, hübsche Frauen...ein Traum für jeden deutschen Rentner  ;-))  

01.11.17 11:43

60 Postings, 2958 Tage dax-watcherIst wohl das falsche Forum?`

Wo bitte gibt es ein Forum zu Facebook? Ich habe nichts gefunden.  

01.11.17 15:57

45128 Postings, 4827 Tage RubensrembrandtSyrer in Deutschland

http://www.deutschlandfunk.de/...n.724.de.html?dram:article_id=360598

Krieg und Verfolgung hat die 26-Jährige nicht erlebt. Ihre ganze Familie lebt in Kuwait, alle haben Arbeit und ein Dach über dem Kopf. Niemand muss Zuflucht in einem Flüchtlingslager suchen. Trotzdem wählte die Frau den riskanten Weg übers Mittelmeer, um nach Deutschland zu gelangen und Asyl zu beantragen. Als Syrerin rechnete sie sich gute Chancen aus, hier als Flüchtling anerkannt zu werden. Sie sei fasziniert gewesen von den Berichten über Deutschland, erzählt sie.  

01.11.17 16:15
1

45128 Postings, 4827 Tage Rubensrembrandt# 37 Der riskante Weg über dem Mittelmeer

Um als "Flüchtling" zu erscheinen, kann der Zuwanderer nicht einfach mit dem Flugzeug einflie-
gen. Das würde vielleicht nur 300 ? kosten, aber das wäre nicht glaubhaft für einen Flücht-
ling, deshalb muss er die gefährliche Flüchtlingsmaskerade über das Mittelmeer veranstal-
ten, obwohl er gar kein Flüchtling, sondern Zuwanderer ist. Außerdem muss er i. d. R.
(90 % der Fälle) hohe Schleppergebühren bezahlen (bis zu 12 000 ?).
Die Politik Merkels hat also folgende Auswirkungen:
1. Die Schlepper-Mafia wird durch Merkel massiv gefördert (inzwischen Milliardengewinne).
2. Zuwanderer kommen wegen der Flüchtlingsmaskerade zu Tausenden ums Leben.
3. Merkels Glaubwürdigkeit wird immer geringer, da die meisten "Flüchtlilnge" überhaupt
   keine Flüchtlinge zu sein scheinen, sondern Zuwanderer.  

02.11.17 13:16

45128 Postings, 4827 Tage RubensrembrandtWir wurden von den Deutschen eingeladen

http://www.huffingtonpost.de/ramin-peymani/...&utm_medium=twitter

"Im Sommer haben wir im Internet gesehen, dass Deutschland Menschen sucht, die dort leben wollen. Wir wurden von Euch eingeladen, hier her zu kommen. Und es hieß, der Staat würde für uns sorgen und wir würden hier eine Arbeit finden. Aber ich finde keine."

"Wo warst Du, als Du Dich auf den Weg gemacht hast?"
"In der Türkei. Ich habe da einige Zeit gelebt, nachdem meine Mutter zu Verwandten in die USA ausgewandert war.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Fernbedienung, Fillorkill, fliege77, Grinch, Katjuscha, qiwwi, Radelfan, SzeneAlternativ, Weckmann

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln