Neuer Aufwind? Abo Wind in DUS handelbar

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 19.03.21 08:44
eröffnet am: 25.09.12 12:32 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 68
neuester Beitrag: 19.03.21 08:44 von: HerrRossi Leser gesamt: 19410
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

25.09.12 12:32

20580 Postings, 4022 Tage Balu4uNeuer Aufwind? Abo Wind in DUS handelbar

Seite: 1 | 2 | 3  
42 Postings ausgeblendet.

02.12.20 10:15
1

17 Postings, 311 Tage HerrRossiMomentan läuft es einfach

ABO Wind erhält Tarifzuschlag für großes PV-Projekt in Bayern

   In Hohenroth-Leutershausen entsteht der bisher größte deutsche Solarpark von ABO Wind
   Baubeginn des 8,7 Megawatt-Projekts für 2021 geplant
   Schlüsselelement der Energiewende: Enge Zusammenarbeit mit Kommune vor Ort

(Wiesbaden/Hohenroth, 1. Dezember 2020) ABO Wind hat im jüngsten Ausschreibungsverfahren der Bundesnetzagentur einen Tarifzuschlag erhalten. Im unterfränkischen Leutershausen plant das Unternehmen die Errichtung eines Solarparks mit einer Gesamtleistung von 8,7 Megawatt (MW). Das ist das bisher größte Photovoltaik (PV)-Projekt von ABO Wind in Deutschland. Mehr Sonnenenergie ins Netz speist derzeit nur der 38 MW-Solarpark im griechischen Megala Kalyvia.

„Wir sind stolz, nun auch hierzulande ein größeres Projekt im Solarbereich umsetzen zu können", sagt Stefan Schuck, Abteilungsleiter für Solar-Projektentwicklung in Süddeutschland. Besonders erfreut zeigte sich Schuck über die Zusammenarbeit mit der Gemeinde: „Wir haben von Beginn an gemerkt, dass unsere Partner in Hohenroth-Leutershausen voll hinter der Idee stehen und die Energiewende vor Ort aktiv voranbringen wollen." So fiel zuletzt auch der Aufstellungsbeschluss im Gemeinderat einstimmig aus. Für Bürgermeister Georg Straub sind erneuerbare Energien ein zentrales Element im Kampf gegen den Klimawandel. „Uns war es wichtig, das Thema selbstbestimmt mitzugestalten." Und das soll auch so bleiben: „Es ist angedacht, dass eine kommunale Genossenschaft den Solarpark erwirbt und auch die technische wie kaufmännische Betriebsführung übernimmt." Ein Modell, das ABO Wind unterstützt und schon an vielen Orten umgesetzt hat.

In der gemeinsamen Ausschreibung für Solar- und Windenergieanlagen zum Gebotstermin am 1. November waren insgesamt 200 MW ausgeschrieben. Mit insgesamt 91 Gebote über rund 518 MW war die Auktion erneut deutlich überzeichnet. Wie bei den bisherigen kombinierten Runden war auch dieses Mal kein einziges Windprojekt dabei. Am Ende erhielten 43 Projekte einen Zuschlag, knapp die Hälfte davon stammen aus Bayern. Danach folgten Schleswig-Holstein, Hessen und Sachsen-Anhalt mit jeweils vier Zuschlägen.

In den vergangenen Jahren hat ABO Wind das Solargeschäft kontinuierlich ausgebaut, vorwiegend in Ländern, in denen das Unternehmen bereits als Windkraftprojektierer etabliert ist. Bereits 2017 brachte ABO Wind seinen ersten Solarpark in Deutschland ans Netz. Aktuell umfasst die Solarpipeline im Bundesgebiet rund 150 MW peak.  

04.12.20 17:15

291 Postings, 174 Tage p3t3rDer Wert rockt

Endlich habe ich mal einen Wert im Depot, der das macht, wonach ich immer gesucht habe.

P.S. Die ganzen Börsen-Youtuber (Investflow, Aktien mit Kopf und die anderen Schlauberger) besprechen ja immer nur Aktien, die bereits zu teuer sind, um sie ins Depot zu legen.
Daher habe ich mir jetzt ernsthaft überlegt, ob ich mir einen Börsenbrief vom Aktionär gönne. Hat jemand Erfahrung mit sowas? Abo Wind war ja so ein Hotstock, der vor langem in diesen Abos analysiert wurde. Ist zwar teuer, aber wenn es sich lohnt?  

15.12.20 16:28

291 Postings, 174 Tage p3t3rwohl doch eher rock and ROLL...

21.12.20 12:24
1

17 Postings, 311 Tage HerrRossiGutes Zeichen auf heimischem Markt

Ich dachte, Du seist hier raus P3T3R ;-)? Gut, dass Du dabei geblieben bist, der Kurs geht ganz schön ab.

Hier ein weiterer Artikel, klingt immerhin nach fünf neuen Anlagen auf dem lukrativen Heimatmarkt, je nachdem, wie die Klage gegen die Ablehnung der anderen vier Anlagen ausgeht...

https://www.stimme.de/hohenlohe/nachrichten/...tebene;art1921,4430053  

22.12.20 19:15

17 Postings, 311 Tage HerrRossiNeues Kursziel und Erfolg in Argentinien

Dass nochmal ne positive Nachricht aus Argentinien kommt, hätte ich auch nicht gedacht bei der dortigen Lage

Dazu neues Kursziel von über 54 Euro - hab ich nichts dagegen ;-)

https://www.abo-wind.com/de/aktuelles/...8_verkaeufe-argentinien.html  

24.12.20 14:35

10 Postings, 109 Tage EvetanaaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.12.20 14:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

31.12.20 03:03

1239 Postings, 108 Tage JoangleaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.12.20 10:23
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotische Inhalte

 

 

01.01.21 00:17

2983 Postings, 108 Tage WinsloaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

14.01.21 16:34

5 Postings, 88 Tage MilleritWohin geht die Reise

Ist richtig hübsch mal etwas in einem Forum über meine " meine Amazon" zu lesen.
Ich kann nur jedem Kleinaktionär.an Bord zu bleiben.
Im April ist schon HV, wird spannend wenn die Geschäftszahlen veröffentlich werden.
Der Auftrieb wird wahrscheinlich nicht so gigantisch sein, wie 2020 aber ich schätze wenn Corona nicht alles über den Haufen wirft am Jahresende zwischen 65 ? -70 ?.
Ich kann in den Jahren wo ich an Bord bin die Gesellschaft sich intransparent zeig, Es ist auch immer eine Gratwanderung!
Freue mich schon auf Antworten/Fragen!!
 

15.01.21 11:17

17 Postings, 311 Tage HerrRossiBin auch sehr gespannt

2019 waren es 11,4 Mio beim Jahresergebnis, wenn man trotz Corona jetzt die im August avisierten 12 Mio erreichen kann, wäre das schon mal ne kleine Ansage. Aber klar, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Projektentwicklung zeigt sich nicht so schnell. Ist ja ein langfristiges Geschäft.

Ich bin nach wie vor sehr optimistisch, da wird solide gearbeitet und das Interesse an nachhaltigen Investments boomt. Allein dadurch sollte der Kurs in diesem Jahr auf jeden Fall dauerhaft die 50 knacken.    

25.01.21 15:11

612 Postings, 682 Tage thetom20010% Absturz....

Gibts schlechte Neuigkeiten???  

29.01.21 09:33

34 Postings, 83 Tage ScrotumDGAP-News: ABO Wind AG:

Anleihe ebnet Weg zum Bau großer Wind- und Solarparks

- GLS-Bank vertreibt Wertpapier exklusiv

- Attraktive Zinsen bei neunjähriger Laufzeit

Kunden der sozial-ökologischen GLS Bank können ab nächster Woche exklusiv eine nachrangige Unternehmensanleihe der ABO Wind AG zeichnen. Das Wertpapier hat eine Laufzeit von neun Jahren bei attraktiven Zinsen.

"GLS Bank und ABO Wind arbeiten seit ungefähr 20 Jahren erfolgreich zusammen, um die Energiewende voranzubringen und die Erderhitzung abzumildern", sagt GLS-Vorständin Christina Opitz. "Mit dem Vertrieb der Unternehmensanleihe tragen wir zu einem weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien bei. Das Ziel ist möglichst zügig, in Deutschland wie auch international, viele weitere Wind- und Solarparks zur klimafreundlichen Stromproduktion zu errichten."

Die bislang von ABO Wind gebauten Wind- und Solarparks vermeiden jährlich den Ausstoß von fünf Millionen Tonnen Kohlendioxid. In weltweit 16 Ländern arbeitet ABO Wind aktuell mit mehr als 700 Mitarbeitern an der Entwicklung und Errichtung von rund 5.000 neuen Windkraft- und Photovoltaikanlagen sowie an Speicherprojekten. Darunter sind sehr große Projekte mit 100 und mehr Megawatt Leistung.

Deren Bauphase zu finanzieren, stellt eine Herausforderung dar. Insbesondere wenn mehrere Großprojekte gleichzeitig umgesetzt werden. Um dafür gut gerüstet zu sein, hat ABO Wind im vergangenen Jahr bereits das Eigenkapital erhöht. Die Emission der Anleihe im Volumen von bis zu 30 Millionen Euro, die aufgestockt werden kann, fügt sich in diese Strategie ein. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
/ Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

29.01.21 12:13

17 Postings, 311 Tage HerrRossiParallel noch diese Meldung heute

09.02.21 22:21

612 Postings, 682 Tage thetom200-11% in wenigen Tagen?

gibts irgentwelche Neuigkeiten?  

12.02.21 19:42

5 Postings, 88 Tage Millerit-11% in wenigen Tagen?

Bei ABO Wind sollte man nicht gleich kalte Füsse bekommen.
Der Kurs wird wieder anziehen, aber nach einem so rassanten Kursanstieg muss man immer mit Rücksetzern rechnen.
Dies ist keine Aktie für Kurzzeittrader!!
Wer sich aber Zeit gibt, bekommt seine gewünschte Wertsteigerung.
Nicht nur über den Kurs, sondern auch über die Dividenden.
Das Geschäftsmodel ist weiterhin gut, ebenso das Management.
Die Kursentwicklung innerhalb der letzen 52 Wochen ist mit Sicherheit auch dem geringen realen Free Float der Aktie geschuldet,auch wenn die letzten Kapitalerhöhungen für mehr gehandelte Aktien gesorgt hat. Trotzdem sind 66 % in festen Händen und es gibt noch viele kleinere Anleger, wo diese Aktie zum festen Depotbestand gehört. Das hat auch etwas mit Value Investment zu tun.
Die Geschäftszahlen 2020 werden mit Sicherheit im März veröffentlicht und dann muss man sehen wohin die Reise weiter geht.  

16.02.21 10:47

17 Postings, 311 Tage HerrRossiGenau so ist es!

Die Kursentwicklung war rasant und derzeit pendelt sich das schön ein, nach unten scheint genug Unterstützung gegeben.
Im März wissen wir mehr  

16.02.21 12:07

17 Postings, 311 Tage HerrRossiSchöne Nachricht eben

(PresseBox) ( Wiesbaden / Athen, 15.02.21 )

   Landesweit bislang größten Solarpark ans Netz gebracht
   Errichtung fünf neuer griechischer Parks (50 Megawatt) beginnt kurzfristig
   Weitere Solarprojekte mit 5.000 Megawatt weltweit in Entwicklung

ABO Wind hat zwei griechische Solarparks mit einer Gesamtleistung von 45 Megawatt an die Blue Elephant Energy AG verkauft.

Das erste Projekt befindet sich in Kossos und hat eine Leistung von 7 Megawatt. Das zweite liegt in Megala Kalyvia und ist mit einer Kapazität von 38 Megawatt das größte Erneuerbare-Energien-Projekt in der Firmengeschichte von ABO Wind und zugleich der bislang größte in Betrieb befindliche Solarpark Griechenlands. Der prognostizierte Ertrag beider Projekte liegt bei etwa 80 Millionen Kilowattstunden pro Jahr.

ABO Wind hatte beide Projekte 2018 in der Entwicklungsphase erworben und die Planung, Errichtung und den Netzanschluss zwischen 2019 und 2020 abgeschlossen. In Megala Kalyvia errichtete ABO Wind zudem ein privates Umspannwerk, um den erzeugten Strom in das Hochspannungsnetz einzuspeisen. Das Projekt nutzt die einachsige Tracker-Technologie, die die Module dem Sonnenstand nachführt, um den Ertrag zu optimieren.

"In nur wenigen Jahren sind wir ein wichtiger Bestandteil des griechischen Marktes für erneuerbare Energien geworden", sagt ABO Wind-Geschäftsführer Panagiotis Sarris. "Mit diesen Solarprojekten haben wir bewiesen, dass wir in der Lage sind, auch technologisch anspruchsvolle Solarparks zügig ans Netz zu bringen."

ABO Wind ist seit 2017 in Griechenland aktiv. Derzeit arbeitet das Unternehmen an fünf weiteren griechischen Solarprojekten in der Region Epirus, die kürzlich in einer Ausschreibung Zuschläge erhalten haben. Die Inbetriebnahme dieser 50 Megawatt ist für die erste Jahreshälfte 2022 geplant. "Griechenland ist ein vielversprechender Markt für erneuerbare Energien", so Sarris. "Wir haben die Zahl der Mitarbeiter vor Ort in unserem Büro in Athen auf elf erhöht, und wir haben begonnen, Batteriespeicherprojekte im Land zu entwickeln."

In der Vergangenheit hat ABO Wind vor allem kleinere Solarparks mit Kapazitäten von jeweils 1 bis 7 Megawatt installiert. Mit dem 38-Megawatt-Projekt ist dem deutschen Unternehmen der Einstieg in das Geschäftsfeld großer internationaler Freiflächen-Photovoltaikanlagen gelungen. Weltweit arbeitet ABO Wind derzeit an Solarprojekten mit rund 5.000 Megawatt Leistung.  

25.02.21 16:22

5 Postings, 88 Tage MilleritHätte man kaufen sollen?

Ist schon kurios:

Da werden am 22.02. die vorläufigen Geschäftszahlen veröffentlich und am nächsten Tag taucht der Kurs ab.

Am 23.02 bekam man die Aktie für etwas über 40 ? d.h. -10% an diesem Tag und in den Tagen davor auch schon -10%.und dabei sind die Zahlen eigentlich besser als gedacht!
Heute liegt der Kurs wieder über 48 ?. Somit konnte man, wenn man am Dienstag zugeschlagen hat, am dritten Tag schon einen Kursgewinn von 20% verbuchen.
Mal sehen ob es dieses Jahr noch eine bessere Kaufmöglichkeit gibt. Ich glaube nicht daran, denn die am 15. 03. veröffentlichten geprüften Zahlen werden nicht wesentlich von den jetzigen abweichen.                        
Dazu kommt dann auch noch der Dividendenvorschlag. mal sehen wie hoch er sein wird und wann sie dan uns Aktionären zufliessen wird.
Eine sehr interessante Information, die der Geschäftbericht liefern wird, ist wie sich das Auslandsgeschäft entwickelt hat.
Ich sehe es als die enscheidene Zahl an wie sich der Kurs in Zukunft entwickeln wird, da das Deutschlandgeschäft zukünftig nicht mehr die Phantasie für steigende ausschüttungsfähige Gewinne haben wird.
Da ich schon seit Jahren investiert bin, sind die Ausschüttungen für mich interessanter als die Kursgewinne da ich auch zukünftig nicht vorhabe Stücke abzugen:
Ende des Jahres wird man wissen ob dass der Kauftag des Jahres war, wie am 16.03.2020 wo man anscheinend durch einen Notverkauf eine große Stückzahl für etwas über 10 ? bekam.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
 

03.03.21 17:14

612 Postings, 682 Tage thetom200Abverkauf geht weiter.

Hatte bei 50 nachgekauft.
Das war wohl ein Fejler.  

12.03.21 23:20

5 Postings, 88 Tage MilleritArtikel Nebenwerte - Journal Extra vom 10.03.2021

Abo WindWKN 576002
Zwar  erwarteten  wir  im  NJ  8/20  bei  ?  21.60  deutlich  und  auch  noch  im  NJ  Extra  am  02.12.2020 bei ? 35.20 immer noch steigende Kurse, doch waren ? 51.50 am 19.01.2021 zu  viel  Vorschusslorbeer,  so  dass  Gewinnmitnahmen  den  Kurs  auf  aktuell  ?  42  drückten.  Nach vorläufigen Zahlen ist das Ergebnis 2020 um 15 % auf ? 13.1 (11.7) Mio. gestiegen. Mit  zusätzlichem  Eigenkapital  (EK-Quote  56  %)  ist  die  Basis  geschaffen  worden,  um  viel  größere Wind- und Solarparks eigenständig ans Netz zu bringen, so dass sich vom erhöhten Niveau ein erneuter Kursanstieg als gerechtfertigt erweisen würde. KH

 

12.03.21 23:26
1

5 Postings, 88 Tage MilleritUpdate

Im dem Geschäftsbericht 2020 der am 15.03.2021 veröffentlich wird wird eine um 0,03 ? (0,45 ?) höhere Dividende vorgeschlagen.  

15.03.21 12:45

17 Postings, 311 Tage HerrRossiPipeline stark verbessert

Die Quartalszahlen boten keine Überraschung zu den vorläufigen Zahlen - allerdings legte die Pipeline stark zu. Von 12 GW in Entwicklung auf knapp 15!! Damit sollte das Kursniveau meiner Meinung nach weiter steigen  

19.03.21 08:44

17 Postings, 311 Tage HerrRossiNeue Kursziele

Auf der ABO Wind-Homepage gibt es zwei neue Bewertungen durch Analysten. Beide heben die Kursziele an: First Berlin auf 63 EUro, Metzler sogar auf 73.
https://www.abo-wind.com/de/aktie/analystenbewertungen.html

 

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln